Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 GQ - [Die MSG]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 32, 33, 34, 35  Weiter
AutorNachricht
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 24 Apr 2018, 22:37

Es war unmöglich, den Blick von den Spiegelwänden abzuwenden. Da war Evelynn, kaum mehr als zwei drei Schritte vor ihm. Aldred hätte nur auf sie zugehen, ihr die Hand auf die Schulter legen müssen. Er wollte Antworten. Er hätte sie verlangen können. Aber von allen Seiten her sah ihn sein Spiegelbild an und es ging nicht auf Evelynn zu, sondern auf den nur allzu vertrauten Felsen, der aus dem im Wind flatternden Gras ragte wie ein steinernes Podium, wie ein geheiligter Altar. Und dort, auf jenem vom Wind glatt geschliffenen Fels, lag sie, von den Facetten des Spiegels hundertfach vervielfacht: seine Göttin, die zierliche, bleiche Gestalt, die Augen fest geschlossen, schlafend oder vielleicht gar tot, der Wind in ihren Haaren.
Aldred bemerkte, wie er zu zittern begann, wie sein Herz wild pochte, sein Atem stockte und seine Augen feucht wurden. Da stand er, am Rand jenes Altars, jenes steinernen Bettes, so, wie er einst daneben gestanden hatte. Doch damals hatte er nichts vorgefunden als blanken Fels. Nun war sie da, sie, derethalber er auf jene beschwerliche Reise aufgebrochen war, für die er all dies durchkämpft, durchlitten hatte. Er brauchte nur die Hand ausstrecken um sie zu berühren, um zu erhalten, was sein Herz all die Jahre begehrt hatte. Dumpf war Aldred gewahr, dass dies alles nur ein Bild war, nur Trug, nur Licht und Schatten. Und doch war es zu schön, als dass er sich hätte davon los reissen können. So schön, dass ihm die Tränen kamen und seine Knie nachgaben. Mit lautem Scheppern der Rüstung ging er wie ein Betender zu Boden.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3236
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 02 Mai 2018, 19:42

Es war nur ein Blinzeln, das Amun von der Realität und diesem Trugbild trennte. Im Moment vorher hatte er in der Höhle gestanden und die Spiegelwand betrachtet und im nächsten war er zurück in den Wolkenbergen. Natürlich war es ein Trugbild, er hatte dergleichen schon gesehen, wenn bisher auch nur in der Wüste. Und man hatte ihm erzählt von den halb verdursteten Menschen, die in ihrem Wahn ein Tal mit Quelle sahen, wo gar keines war. Aber das hier war etwas anderes. Immerhin war er nicht verrückt. Der Wind zog an seinem Gefieder und stellte ihm den Federkamm am Hals auf, sodass die Tupfer in der aufgehenden Sonne golden funkelten. Die Berge waren nicht so leer, wie er sie in Erinnerung hatte. Stattdessen waren Häuser und Terassen in die Wände der Lanzen gebaut. Wasser spritzte in einem Brunnen. Ein Luftschiff kam heran und legte an einem Hafen an, der vor Leuten überquoll. Nicht alle waren Avior, stattdessen schienen es verschiedene Arten von Wesen zu sein. Stolz ließ Amuns Brust anschwellen. Er hatte den Fluch gebrochen...Ein ohrenbetäubendes Splittern ertönte. Ein Riss zog sich durch sein Sichtfeld, wie von einem echten Spiegel. Unterhalb des Risses eröffnete sich eine neue Ansicht. Die Länder der Landgeher, in Flammen stehend. Luftschiffe der Avior, die den Himmel durchschnitten und der Triumphschrei einer siegreichen Rasse. Erneut ertönte das Splittern und teilte Amuns Sicht jetzt in drei. Auf diesen Teil der Vision konnte er kaum einen richtigen Blick werfen, bevor das Splittern erneut erklang. Amun schloss die Augen.
Mit einem erschreckten Laut stemmte sich Amun von der Spiegelwand los. Der Spiegel vor ihm lag zersplittert dar, beinahe als hätte ihn das Ding angewidert wieder ausgespuckt. Die Fackeln waren erloschen. Wie lange hatte diese Vision angehalten? Mit fahrigen, unruhigen Bewegungen schnallte Amun seinen Rucksack wieder ab und begann nach einer neuen Fackel, sowie einem Feuerstein zu suchen.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 10 Mai 2018, 21:04

Im Gegensatz zu den Anderen, ließ Eve sich nicht von den Bild in den Spiegelsteinen beeindrucken. Schlicht, weil sie dort nichts ungewöhnliches sah. Lediglich sich selbst, die im Dienste ihrer Göttin durch diese Halle wandelte. Was sie aufhielt, waren die Anderen, die wie gebannt die polierten Felsen ansahen. Bis Aldred zusammen brach und der Vogelmann erschrocken von seinem zurückwich. Noch immer erhellte der Lichtstrahl von oben die Kammer, und dennoch wirkte das Licht unwirklich, wie ein schöner Traum, der jeden Moment verschwinden konnte.
"Was ist los mit euch? Los, kommt weiter", rief die Priesterin schließlich nach den Anderen, bevor sie weiter an der Wand entlang schritt. Nach einem halben Kreis erreichte sie einen weitere Tür aus Fels. Im Gegensatz zu der vorhergehenden war diese jedoch eindeutig als solche zu erkennen. In den Stein waren Bilder gehauen, die Leute darstellten, die die Spiegel ansahen. Die Spiegel in dieser Tür zeigten verschiedene Szenen wie Hochzeiten, Feiern oder Krönungen. Eve ließ das Ganze kalt, während sie gegen die Tür drückte, die ohne Widerstand in die gedrückte Tür aufschwang. Dahinter erstreckte sich ein weiterer Gang, dessen Wände wie die Monolithen in dem runden Raum zu blanken Siegeln poliert waren. Eine weitere Anzahl an Spiegeln sorgte auch hier für genug von dem unwirklichen Licht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 24 Mai 2018, 08:07

Wie von fern drang Evelynns Stimme an Aldreds Ohr. Die entschlossene, fordernde Stimme, die vorwärts drängte. Widerwillig und nur unter Mühe riss der Schmied sich von dem Anblick, der sich ihm von allen Seiten bot, los, von jenem Bild, dass ihn gleichermaßen verzückte wie verstörte. Dunkel wurde er sich gewahr, dass dies der Tempel der Reija und Reija die Göttin der Wahrheit und des Wissens war. Waren diese Spiegelungen also eine Vision? Zeigten sie eine Zukunft, die vor ihm lag? Oder doch eine mögliche Vergangenheit, die zu verwirklichen er versagt hatte? Die Ungewissheit drohte ihn beinahe zu zerreissen. Und doch zwang er sich, einen Fuß vor den anderen setzen der Priesterin zu folgen, den Blick dabei unentwegt auf die spiegelnden Wände und Säulen geheftet, welche ihren Weg säumten. Die Vision, wenngleich gefangen hinter Glas und zu fern, um sich ihrer sicher zu sein, war schlicht zu verlockend, als dass er sich von ihr hätte los reissen können.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 12 Jun 2018, 21:58

Nach einem kurzen Stück begann der Gang sichtlich abzufallen und wohl weit unter die Erde zu führen. Stirnrunzelnd folgte die Priesterin dem Gang, die Spiegel weitestgehend unbeachtet lassen. Sie wusste, dass diese Spiegel keine gewöhnlichen Spiegel waren, auch wenn sie selbst nichts ungewöhnliches darin sah. Nur sich selbst, wie sie dem Gang folgte. Aber so viele Spiegel, wie es hier gab, an einem derartigen Ort, konnten es keine Normalen sein. Vielleicht war es auch das Jucken an ihrem Fuß, dort, wo das Mal der Göttin saß, dass sie daran erinnerte, dass alles hier besonders sein musste. Oder das Verhalten der Anderen, auch wenn sie dieses nur am Rande wahrnahm.
Schließlich endete der Gang abermals in einem Raum. Eine Treppe am oberen Rand führe in eine Art Saal, der Durchmesser des erneut kreisrunden Raums schien den eines Hauses zu betragen. Säulen erhoben sich vom Boden und trugen in eleganten Wölbungen die Decke. Auch hier waren die Wände spiegelnd, ebenso wie die Säulen. Dieser Ort war heilig, dessen war sich Eve sicher, während sie langsam die Treppe hinunter stieg - und schlagartig stehen blieb. Etwas stimmte nicht.
"Wir sind nicht alleine", wisperte sie den Anderen warnend zu, während sie so leise wie möglich ihre Hellebarde ergriff.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 13 Jun 2018, 19:47

Die Priesterin ging voran, offenkundig völlig ungerührt von den Bildern in den Spiegeln – diesen verfluchten Spiegeln, die Dinge zeigten, welche zu schön waren um wahr zu sein – und Aldred folgte ihr. Wohin, das hätte er kaum zu sagen vermocht, wenngleich er sich mal um mal Mühe gab, sich zusammen zu reissen, sich nicht ablenken zu lassen – und seinen Blick doch sogleich wieder in jenem stürmischen Tal am Ende der Welt fand. Gänge, Hallen, Treppen, sie alle zogen an ihm vorbei, ohne einen anderen Eindruck zu hinterlassen, als den einen, allgegenwärtigen.
Bis Evelynn sie plötzlich mit einem Zischen zur Räson rief. Es waren weniger die Worte, als vielmehr der Ton der Priesterin, der Aldred erschaudern ließ und die Bilder in den Spielgen schlagartig aus seinem Kopf verbannte. Er kannte dieses Gefühl. Er hatte es in den letzten Wochen und Monaten zu häufig erlebt. Gefahr! Dies war keine Zeit zu schwelgen. Vorsichtig rückte er zu Evelynn auf, den Schild hebend und den Hammer an seinem Gürtel lockernd. Wenn etwas aus den Schatten zwischen den Spiegelsäulen auftauchen sollte, dann war er bereit.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2318
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 39
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 18 Jun 2018, 13:16

Neythani hatte sich endlich von dem Bild in dem Spiegel los lösen können. Der Spiegel hatte ihr gezeigt wie sie mit ihrem Sohn leben würde, wie er aufwuchs und schließlich selber eine Familie gründete. Dies war es, was sie sich für ihn wünschte, und was sie gern sehen würde. Ob sie es miterleben würde, wussten nur die Göttinnen. Es Half nichts, darüber nach zu sinnen. Sie war nun hier, und nicht bei ihrem Sohn. Aufmerksam lauschte sie, als Aldred und Evelynn die Gefahr bemerkten. Sie ging in Deckung, bereit zum kampf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 01 Jul 2018, 03:17

Angespannt hielt Evelyn ihre Hellebarde in den Händen, während ihr Blick durch die Spiegelnde Kammer sah. Mehrfach sah sie in ihr eigenes Gesicht, das, gealtert, aber vorsichtig, sich suchend umsah, nach möglichen Bedrohungen Ausschau haltend. Dann, als wäre es völlig selbstverständlich, dass jemand diesen Ort betrat, erklang eine Stimme, leise, aber durch die Wände an die Ohren der Gruppe getrag.
"Haltet ein, Reisende, denn ihr betretet das Heiligtum der Reija. Nennt eure Namen und euer Anliegen, dann lass ich euch vielleicht gewähren."
Die Stimme verhallte in der Kammer, getragen von den Wänden hallte das Echo nach. Die Priesterin straffte sich, stolz der Stimme trotzend.
"Mein Name ist Evelyn Turanem und ich bin hier, um der Göttin zu dienen", antwortete Eve, bevor ihr Blick sich auf Aldred legte, dem sie am ehesten zutraute, sich als nächstes vorzustellen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 03 Jul 2018, 08:23

Ein Schauder lief Aldreds Rücken herab als diese Stimme erklang, von fern und doch überall, nicht sanft und nicht hart, nicht männlich und nicht weiblich, hohl, unirdisch und fremdartig – oder war es nur diese Kammer, die sie so fremdartig hallen ließ. Evelynn, furchtlos wie immer, ließ sich nicht davon beeindrucken und antwortete der gebieterischen Aufforderung und auf ihren strengen Blick hin blieb auch ihm selbst wenig Wahl. Er schluckte schwer, dann erhob er ebenfalls die Stimme.
"Ich bin Aldred Thjurenson. Ich begleite Evelynn auf ihrer Queste, die Göttin Reija zu befreien", rief er in die Tiefe des Raumes hinein, unschlüssig, wohin er sich wenden sollte. Seine Augen suchten das Halbdunkel der Halle nach dem Ursprung der Stimme ab, doch der flackernde Schein ihrer Fackeln, tausendmal reflektiert und verwirrt mit den verwirrenden Trugbildern der Spiegel, reichte kaum um die nächsten Schritte vor ihnen zu enthüllen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2318
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 39
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 06 Jul 2018, 15:47

Neythani blickte sich verschüchtert um, um nach dem ursprung der stimme zu suchen.
Doch sie konnte nichts erkennen. "Ich bin Neythani, erwählt von Luhane. Ich reise ebenfalls mit, um Reija zu befreien."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3236
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 08 Jul 2018, 22:28

"Raak bin ich, Fernauge der Avior", erhob schließlich auch Amun die Stimme. Die Spiegel zerrten ein wenig an seinen Nerven. Der Avior fummelte an der Schließe seines Rucksacks herum, beinahe so als wollte er ihn abstreifen und in einer Federwolke von hier verschwinden. Aber das war leider keine Option. Er hatte immerhin sein Wort gegeben, diese Reise bis ans Ende mit durchzustehen. Auch wenn einige der anderen das nicht getan hatten oder gestorben waren. Er hatte nicht vor einem dieser beiden Schicksale anheim zu fallen.
"Die Avior in die Welt zurückbringen mein Anliegen ist. In Friede vereint mit den anderen Völkern."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2401
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 08 Jul 2018, 22:58

Vathra betrat das runde Sanktum mit steinernem Gesicht und einer Hand auf dem Bauch, knapp unterhalb des Brustbeins. Die spitzen Nägel ihrer Hand krallten sich in den groben Stoff ihrer Tunika und sie schluckte, um den Geschmack von Kupfer und Erbrochenem loszuwerden, der sich tief in ihrer Kehle verkantet hatte. Eine körperlose Stimme ertönte und behauptete, dass sie sich hier im Heiligtum von Reija befanden - eine offensichtliche Lüge. Die mandelförmigen Augen der Elfe huschten durch den Raum. Das zweite Mal an diesem Tag sah sie ihr eigenes Spiegelbild - hochgewachsen, wunderschön und mysteriös, wie alle Elfen. Ein Gesicht, das sich in keinster Weise von dem ihrer Artgenossen unterschied. Blonde Haare, deren beinahe aufdringliche Perfektion weder der Wind noch die Luftfeuchtigkeit etwas hatten anhaben können. Anstatt von Falten, Schönheitsflecken, irgendwelchen Zeichen rankten sich die Tätowierungen ihres Volkes durch das Elfenbein ihrer Gesichtszüge, die hart und emotionslos wirkten, die Augenbrauen konzentriert zusammengezogen. Diese Spiegel waren anders als die des Raumes zuvor. In diesen blutete sie nicht aus einer Bauchwunde. Hier sank sie nicht auf ihre Knie hernieder und brach inmitten den staubigen Wüsten der Düsterlande zusammen, bis zum letzten Atemzug gegen die Reiter der schwarzen Heerschar kämpfend. Hier sah sie aus wie eine tigernde Katze auf der Suche nach einer piepsenden Maus, die sich in irgendeiner Ritze verkrochen hatte. Dort war sie eine Anführerin gewesen, ein gutes Mädchen, ausgestattet mit den heiligen Drei S der elfischen Gemeinschaft: Schönheit, Submission und Suizid. Schon lange hatte sie diese Identität abgelegt, dennoch hatte der Blick in den Spiegel etwas in ihr gerührt, wenngleich sie nicht dazu in der Lage war, ihren Gefühlen Ausdruck zu verleihen. Stoik war auch eines der Wörter mit S, die ihr in die Wiege gelegt wurden. Aber sie hatte all das schon lange zurückgelassen. Alles, was sie jetzt noch besaß, waren die Gegenstände an ihrem Leib, ihre Brandmarkung als eine Leibwächterin ohne Schutzbefohlenen und ... ihr Name.
"Ich bin Vathra. Ich werde passieren, gleich ob Ihr mich gewähren lasst oder nicht. Sofern ich mich entsinne, stellt sich Reija nicht in den Weg derer, die nach Wissen suchen. Sie hat keinen Nutzen, unsere Namen oder unser Anliegen zu erfahren, denn sie weiß bereits seit unserer Geburt, dass wir an diesem Ort zu dieser Zeit sein werden. Wer seid Ihr also, einer Göttin Vorsteher sein zu wollen, der Ihr sie offenbar nicht kennt?"

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 10 Jul 2018, 09:07

Stille folgte auf die Worte der Elfe und Eve begann bereits zu glauben, dass sie diese mysteriöse Stimme verärgert hatten. Dann jedoch klangen Schritte zwischen den Säulen hervor, als würde jemand eine Treppe hinabsteigen. Jemand, der sich langsam und vorsichtig bewegte. Dennoch hielt die Priesterin ihre Hellebarde fest, bereit, sich zu verteidigen. Die Schritte bewegten sich um eine Säule herum, die wohl den Blick auf eine Treppe verbargen, und schließlich trat in die Mitte des Saals ein alter Mann mit langem, schneeweißen Haar. Er trug eine schlichte, ungefärbte Robe, deren Aussehen daraus schließen lies, dass sie bereits ein paar Jahre alt war. Der Mann stützte sich auf einen einfachen Stab, der ebenfalls seine Beste Zeit schon hinter sich hatte. Auf der Brust trug der Mann eine Brosche, die das gleiche Zeichen zeigte, dass sich auch in Eves Fuß gebrannt hatte. Der Mann blieb schließlich stehen, richtete sich auf, so gut er konnte und breitete die Arme aus, wohl um zu zeigen, dass er keine Gefahr darstellte.
"Mein Name ist Gjarn Reijason", sprach der Mann, mit der gleichen Stimme, die gerade durch den Raum gehallt war, doch klang sie nun menschlicher, weniger surreal. "Ich bin der letzte Priester der Reija, der in diesem einst glorreichen und vielbesuchten Tempel dient. Die Göttin mag euch kennen, aber ich bin nur ein Sterblicher, und die Göttin kann mir ihr Wissen nicht mehr reichen, sodass ich Euch gebührend hätte empfangen können. Als Priester ist es meine Pflicht, das größte Heiligtum dieses Tempels zu bewachen und ich kann nicht jeden passieren lassen. Bitte, verzeiht mir meine dreiste Frage."
Kaum hatte er geendet, stützte er sich wieder auf seinen Stab, als hätte ihn die Rede eine Menge Kraft gekostet. Eve runzelte die Stirn und sah fragend zu den Anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 12 Jul 2018, 08:21

Ein greiser Reija-Priester! Aldred musste sich keine Mühe geben, überrascht zu wirken. Er hatte nicht damit gerechnet, dass dieser Tempel noch bewohnt war. Er hätte schwören können, dass er seit Ewigkeiten verlassen da liegen musste. Und doch: da stand er vor ihnen, ein alter Mann, unerwartet und doch nicht mehr als ein Mensch.
"Sagt, Priester, was ist mit eurer Göttin geschehen, dass ihr sie nicht mehr erreichen könnt?", ergriff Aldred das Wort, nachdem Evelynn verstummt zu sein schien, widerwillig wieder in seine alte Anführerrolle zurück fallend. Er schob sich an der Priesterin vorbei, trat ein paar Schritte auf den Alten zu. "Wir sind hier um Reija zu befreien, wie wir ihre Schwestern vor ihr aus den Fesseln erlöst haben, die sie hielten", erläuterte er, nichts zurück haltend, "Aber um dies zu tun müssen wir die Fesseln sehen, die sie binden. Brauchen wir einen Weg, sie zu befreien. Die Visionen Reijas, die Evelynn hier erschienen sind, haben uns nur bis hierher geführt."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2401
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 12 Jul 2018, 20:17

Vathra warf Aldred einen etwas verdrießlichen Seitenblick zu. War sie die Einzige, die skeptisch ob der Worte des Mannes war? Er mochte ein Greis sein, doch die Elfe empfand ihn deshalb nicht weniger als Bedrohung. Viele mächtige Magier hatten sich schon lange von den Fesseln ihrer physischen Form befreit und mochten gebrechlich wirken, konnten jedoch gewaltige Zerstörungskraft entfalten. Außerdem stimmte hier doch etwas nicht ... Der Mann wollte sie zur Göttin vorlassen, doch Reijas rechtmäßiger Platz war ihr Schrein im Grindylkloster von Joeh, oder nicht? Sie hatte viele Jahre im Schrein der Yragona verbracht, abgeschirmt von der Außenwelt, doch der Schrein war schon immer der heilige Ort, an dem Schreinwächter die Göttin beschützten, bis der nächste Zyklus begann. Wieso sollte Reija hier sein, wenn nicht nur in Präsenz eines Avatars? Und dieser Mann ... woher bekam er seine Versorgung? Mit wem arbeitete er? Die Elfe verzog das Gesicht zu einer kaum merklichen Grimasse und versuchte Amun'Raaks Blick einzufangen. Noch würde sie diesen Mann nicht angreifen - jeder verdiente eine Chance, vielleicht sogar zwei - aber sie nahm sich fest vor, misstrauisch zu bleiben. "Dann sollten wir keine Zeit verlieren. Die Auserwählte wartet."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 12 Jul 2018, 22:42

Der Priester nickte auf die Worte Vathras hin.
"Folgt mir", sprach er in bittendem Ton, bevor er sich umdrehte und scheinbar dorthin zurück ging, wo er hergekommen war. Währendessen begann er, Aldreds Frage zu beantworten.
"Reija sprach an den geweihten Tagen mit uns, doch seit ein paar Monaten schweigt sie still. Es war... Ich glaube, kurz nachdem der Wanderer hier war. Wisst Ihr, es kommen nicht mehr viele Leute her, um die Worte der geweihten Reijas zu vernehmen, oder sich ihre Wünsche zeigen zu lassen. Seit dem Wanderer seid Ihr die Ersten. Wenn man von dem Boten absieht."
Während er langsam erzählte, folgte Eve dem Mann hinter die Säule und entdeckte dort tatsächlich die Treppe, die sie vermutet hatte. Eine Reihe weißer, verstaubter Stoffbänder lagen, auf ein Kissen gebettet, auf einem kleinen Podest. Die Priesterin vermutete, dass sie für irgendeinen Ritus verwendet wurden. Am oberen Ende der Treppe befand sich eine weit aufgeschwungene Tür, dahinter... eine weitere Halle. Jedoch endeten hier die verspiegelten Wände und wurden durch helle Marmorwände ersetzt. Ein Licht durchflutete den Raum, das wohl einst warm und willkommenheißend war, doch wirkte es in diesem Moment kalt und tot. Ein Schauder durchlief Eve.
Die Halle betraten sie durch eine Seitentür. Zur linken erstreckte sich der kleinere Teil der Halle, der in einer weiteren Tür, dieses mal verschlossen, endete. Der Tür gegenüber, weit am anderen Ende des Raumes, befand sich ein Altar mit einer Schale, die bis zum Rand gefüllt war mit einer silbrigen Flüssigkeit. Auch hier schien sich das Thema der Spiegel fortzusetzen. Steinerne Bänke ohne Lehnen standen in Reihen in der Halle. Dies war wohl einst der Ort, an dem man sich für Predigten sammelte.
Gegenüber der Tür, durch die sie herein getreten waren, befand sich eine weitere, ebenfalls geschlossene Tür, die, verglichen mit den beiden Anderen, schlicht und einfach wirkte.
"Normalerweise betreten die Gäste des Tempels die Kathedrale durch den Haupteingang", erklärte Gjarn in einem Ton, der erkennen lies, dass er es eher beiläufig und ohne Groll erwähnte. "Dort vorne ist der Altar, durch den Reija immer zu uns gesprochen hat." Seine linke Hand löste sich von seinem Stab und deutete auf den Altar, der Eve bereits aufgefallen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 14 Jul 2018, 17:48

Aldred hätte nicht sagen können, was er erwartet hatte, als der alte Priester sie zu folgen bat. Eine Kathedrale inmitten dieser Höhle war es jedoch sicherlich nicht gewesen. So unerwartet traf ihn der Anblick der gewaltigen, verlassenen Halle, dass er sich für den Moment unsicher war, ob sie wirklich noch immer innerhalb der Höhlen waren. Im Heiligtum der Göttin des Lichts, voller geschickt angeordneter Spiegel und auf unerklärliche Weise erhellt, vermochte er dem scheinbaren Glanz der Sonne nicht mehr zu trauen. Aber hätten sie eine Kathedrale, die über den Klippen thronte, nicht von außen bemerken müssen? Und hätte Evelynns Vision sie dann nicht zu eben jenem Haupteingang geführt, von dem der greise Wächter sprach?
Wirre Gedanken schwirrten durch Aldreds Kopf, unfähig, dies alles zu begreifen, wie er war, und nur mit einiger Anstrengung konnte er sich wieder auf das Wesentliche konzentrieren. Sie waren hier um eine Göttin zu befreien, nicht das Rätsel ihres Tempels zu lösen. Was also war mit Reija geschehen?
"Dieser Wanderer...", hakte er nach, nachdem er wieder zu sich gefunden hatte. Er stellte dabei halb verblüfft fest, dass er dennoch der Erste von ihnen war, der wieder das Wort erhob. Gerade Evelynn, die sie doch hier her geführt hatte, erschien ihm seit einiger Zeit auffallend still. "Wer war er? Was wollte er hier? Und ihr spracht von einem Boten. Welche Art von Botschaft hat er euch überbracht?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3236
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 15 Jul 2018, 13:29

Einen Moment lang erwiderte Amun den Blick Vathras. Vermutlich gingen ihr grade ähnliche Gedanken durch den Kopf. Es mochte daran liegen, dass die Avior ohnehin immer an chronischer Unterversorgung litten, aber er konnte sich nicht erklären, wie dieser greise Priester hier überlebte. Er sah nicht mehr fit genug aus um zu jagen und der Weg hierher war beschwerlich. Und wenn seit Wochen niemand mehr gekommen war, bis auf diesen ominösen Boten, dann hatte ihm auch niemand etwas zu Essen bringen können. Der Avior blinzelte in dem kalten Licht der Kathedrale. Das Licht erinnerte ihn an das im Palast des Sturmkönigs. Kein bisschen von der Wärme der Sonne lag darin. Und das sollte eine Kathedrale der Göttin des Lichtes sein? Nun, vielleicht lag es ja grade daran, dass die Göttin nicht hier war. Aber warum sollte sie dann Evelyn hierher führen?
Der Avior verlangsamte seine Schritte ein wenig, bis er neben Vathra her ging und wandte sich flüsternd an sie: "Seltsam kommt mir das vor. Nicht grade verhungert sieht der alte Mann aus. Und wenn die Göttin nicht hier ist, warum uns dann herführen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 15 Jul 2018, 15:11

Auf die Fragen Aldreds hin runzelte der alte Priester nachdenklich die sowieso schon faltige Stirn.
"Der Wanderer war ein Suchender, der Reija seine Ehrerbietung zeigen." In der Stimme des Priesters klangen Hoffnung und Freude mit, bevor er in eher nüchternem Ton zu der anderen Frage von Aldred kam: "Der Bote kommt einmal im Monat, um mich mit den Dingen zu versorgen, die ich zum Leben brauche." Sich offenbar sicher, dass er Aldreds Fragen ausreichend beantwortet hatte, deutete er nocheinmal in Richtung des Altars. "Kommt. Vielleicht... Wenn Evelyn Turanem die Auserwählte Reijas ist... Wenn sie ihre Visionen gesehen hat... Vielleicht spricht die Göttin dann mit ihr."
Wieder legte sich Hoffnung in die Stimme Gjarns und auch sein Blick sprach davon. Aber auch tiefe Sehnsucht stand darin geschrieben. Evelyn betrachtete den Priester, runzelte selbst kurz die Stirn, bevor sie nickte und dem Mann mit einer Handbewegung bedeutete, voran zu gehen. Mit seinen bereits bekannten langsamen, sich auf den Stab stützenden Schritten kam er diesem Wunsch nach. Auch, wenn augenscheinlich alles sicher wirkte, lies Evelyn das Gefühl nicht los, dass irgendetwas nicht stimmte. Die Hellebarde ruhte weiter, wenn auch nur locker und unbedrohlich, in ihrer Hand. Wegstecken würde sie diese vorerst nicht. Mit leiser Stimme wandte sie sich an die Anderen.
"Ihr kennt Euch mit den Gläubigen der Reija vermutlich besser aus... Für wie glaubwürdig haltet ihr diesen... Priester?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2401
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 16 Jul 2018, 12:06

Vathra legte ihren Kopf leicht schief, um Amun'Raaks Flüstern besser hören zu können und bemühte sich dabei ebenfalls, den Faden des Gespräches um sie herum nicht zu verlieren. Ihre Augen fanden die des Vogelmannes und sie nickte langsam, bestätigend. Sie war sich nicht sicher, ob das ihr eigener Hang zur Vorsicht war, aber irgendetwas hier fühlte sich nicht richtig an. Sicher, die Atmosphäre in einem Tempel der Reija mochte wahrscheinlich vollkommen anders sein als die im Schrein der Yragona, aber dennoch ... war es nicht das Ziel der Auserwählten, die Göttin zu befreien? Auf die Frage Evelyns schüttelte Vathra den Kopf und umfasste den Griff ihres Speeres noch etwas fester. Sie benutzte ihn schon seit sie die Treppe hochgestiegen waren wie eine Karikatur des Wanderstockes des alten Priesters. Wobei sie rein auf Jahre gerechnet wahrscheinlich dreimal so alt war ... "Auserwählte befreien Reija-tan für gewöhnlich aus einem gefährlichem Gefängnis. Ich weiß nicht, wieso sie hier gefangen sein sollte. Es ist ihr Tempel."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 16 Jul 2018, 17:49

Evelynns Worte trafen Aldred überraschend. Wieso zweifelte sie an diesem alten Mann? Zugegeben: als sonderlich hilfreich hatten seine Erzählungen sich bisher nicht erwiesen. Doch hätte er gewusst, wie die Göttin zu befreien war, er hätte es selbst vollbringen können. Es war vielmehr dieser ganze Tempel, der Aldred merkwürdig vorkam. Verborgen in einer Höhle, fern jeder Ansiedlung, jeglicher Gläubiger, die ihn hätten besuchen können. Und doch war er zweifelsohne von Reijas Zauber durchdrungen. All die Spiegel, die Visionen, die sich ihm darin gezeigt hatten. Wie anders, als durch die Macht der Göttin des Wissens und des Lichts waren sie zu erklären? Dieser alte Mann fügte sich stimmig in das gesamte Bild. Verschroben vielleicht, aber nicht verdächtig.
"Deria und Luhane waren ebenfalls in Heiligtümern eingesperrt, die einmal ihnen geweiht waren", erwiderte er mit gesenkter Stimme auf Vathras Skepsis hin, "Eine Göttin ist nicht einfach hinter Gittern und Mauern eingekerkert. All die anderen male war es ... komplizierter. Es erscheint mir nicht merkwürdig, dass wir den Schlüssel zu Reijas Rettung hier in ihrem Tempel finden sollen." Er wandte sich von der Elfe ab und suchte Evelynns Blick. "Wenn ihr mich fragt, dann solltet ihr tun, was er sagt und vor diesen Altar treten. Betet zu Reija! Sie mag den Priester nicht mehr hören, aber vielleicht hört sie ihre Auserwählte. Vielleicht könnt ihr den Schlüssel finden."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3236
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 16 Jul 2018, 20:10

"Nie ein Heiligtum der Deria gewesen ist der Palast des Sturmkönigs", merkte Amun verbessernd an. Die Verwechslung war allerdings verständlich. Immerhin hatte es eine Art Schrein zu Derias Ehren auf dem Gipfel gegeben. Aber der war im Nachhinein hinzugefügt worden, nachdem die Göttin dort bereits eingesperrt worden war. Aber das konnte Aldred nun einmal nicht wissen. Und eigentlich...wusste er selbst auch nicht woher er das wusste. Von innen gesehen hatte er den Palast auch erst mit allen anderen zusammen. Also konnte er unmöglich wissen, wie das Gebäude vorher ausgesehen hatte. Und auch vor dem Sturm, der um den Palast gewütet hatte, war der Zutritt untersagt gewesen. Und der Gipfel lag oberhalb jener Grenze, in der die Luft auch einen Avior nicht mehr tragen wollte. Und Deria wusste, dass Amun versucht hatte einen Blick auf den Gipfel zu werfen.
"Einfallen tut mir aber auch nichts besseres. Beobachten sollten wir den Alten aber trotzdem, heh."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 17 Jul 2018, 09:09

Eve nickte den anderen zustimmend zu. Kurz schloss sich ihre Hand fester um ihre Hellebarde, bevor sie wieder locker ließ. Sie war angespannt. Was würde dieser Priester tun, wenn er erfuhr, dass seine Göttin nicht die Göttin war, für die er sie hielt? Dass es keine Göttin des Wissens und des Lichtes gab, sondern nur Zyn, die Kriegerin, die Wächterin der Welt. Sicher, er würde ihr im Kampf unterliegen, aber nur, wenn sie die Gelegenheit hatte, sich rechtzeitig zu wehren. Auf die Hilfe der Anderen würde sie wohl verzichten müssen, sie wären wohl ebenfalls aufgewühlt, wenn sie erführen, dass sie ihr Leben lang eine Lüge geglaubt haben.
Schließlich stand Evelyn vor dem Altar. Das Zeichen an ihrem Fuß juckte wie verrückt, doch viele Jahre der Disziplin hatten sie gelernt, solche Unannehmlichkeiten zu ignorieren und sich auf ihre Aufgabe zu konzentrieren. Langsam faltete sie ihre Hände zusammen und schloss die Augen.
"Herrin. Eine treue Dienerin steht vor Dir und bittet um Weisung. Es ist meine Pflicht zu dienen, doch benötige ich Deine Führung, um ungeschehen zu machen, was Dir angetan wurde."
Schweigen folgte dem kurzen Gebet, bevor Eve die Augen wieder öffnete. Sie hatte einen Hinweis erhalten. Ein kurzes, schwaches Zeichen der Göttin. Die Zeit drängte, ihre Kraft schien nachzulassen. Was war das nur für eine Macht, die Zyn derart zusetzen konnte? Dem Aufblitzen des geistigen Leistrahls folgend legte die Priesterin ihre Hände auf den Altar, die Hellebarde an diesen anlehnend.
Und mit einem Mal verschlang die Dunkelheit das Heiligtum. Als wäre ein Schleier entfernt worden, wandelte sich das gerade noch kalte, aber helle Licht in einen Strahl purer Schwärze, die über die Kathedrale hinweg spülte, in jeden Winkel floss und sowohl Eves Begleiter, als auch den Priester und sie selbst umschloss. Unfähig, sich zu bewegen, als wären ihre Hände fest mit dem Altar verwunden, musste die alte Frau mitansehen, wie sich die Dunkelheit abermals wandelte. Rotes Licht durchbrach die Schwärze, sodass man zumindest wieder etwas sehen konnte, doch alles wirkte unnatürlich, bösartig und feindlich. In dunkles Blutrot getaucht wirkte das Heiligtum nun wie aus einem Albtraum entsprungen.
Dann endlich konnte Eve die Hände vom Altar lösen. Rasch griff sie nach ihrer Waffe und drehte sich wachsam und bereit, sich zu verteidigen, um. Doch schien es keine unmittelbare Gefahr zu geben, die Kathedrale lag genau so verlassen wie zuvor da. Ihr Blick wanderte zum Priester dieses Ortes, der Kreidebleich geworden war. Beinahe erwartete Evelyn, dass der Mann vor Schock tot zusammenbrechen würde. Zumindest schien er unfähig, sich zu rühren und sein Gesicht sah aus, als hätte er ein Geist gesehen - oder schlimmeres.
"Seht euch um", wandte sich Eve dann wieder an die Anderen. "Irgendwas muss hier sein. Aber seid wachsam und verlasst diesen Saal nicht alleine."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2401
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 17 Jul 2018, 16:30

Erst absolute Schwärze - seltsam vertraut für Vathra, die der Göttin der Schatten so lange gedient hatte - und dann ein allumfassendes, blutiges Rot. Aus eigener Erfahrung wusste sie, dass die Welt manchmal so aussah, wenn man einen heftigen Schlag auf den Kopf bekommen hatte, doch dies hier war noch viel schlimmer als eine Wunde. Das hier war eine übernatürliche Röte, ein Zeichen von Gefahr und unmittelbarem Schrecken. Der Speer wirbelte durch die Luft, als Vathra ihn noch fester umschloss, bereit, sich etwaigen Angreifern zu erwehren. Vorsichtig trat sie mit dem Rücken gegen ihre Mitstreiter. "Rücken an Rücken, damit uns nichts von hinten anfallen kann", befahl sie in bellender, direkter Stimme, während ihre Augen sich schnell von einer Ecke des Raumes zur anderen bewegten. Was hatte all dies zu bedeuten? Welches Ungeheuer hatte Evelyn unwillentlich entfesselt?

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3236
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 17 Jul 2018, 17:08

Ziemlich schnell weiteten sich Amun'Raaks Pupillen. Als Avior war seine Sicht deutlich besser als seine anderen Sinne. Hoffentlich kam er deswegen etwas besser in dem dämmrigen Licht zurecht. Seine Flügel schnappten auf, legten sich um Aldred und Neythani, die direkt hinter ihm standen, beinahe beschützend. Der Speer tanzte in seinen Händen. Aber noch war nichts zu sehen und mit hören brauchte er es gar nicht erst zu versuchen. Die Speerspitze zeichnete nervöse Achten in die Luft. Aber es kam nichts.
"Licht kann ich machen. Für ein paar Momente. Einen Überblick wir uns damit verschaffen können", bot der Avior an. Mit einem elektrischen Knacken löste sich ein Blitz von einer seiner Krallen und wand sich um den Schaft des Speers. Ein Blitz machte natürlich kein dauerndes Licht. Und die Magie wand sich gegen seine Kontrolle wie ein unwilliges Tier, dass sich gegen seine Fesseln warf.
"Sagt mir: Ja oder nein!"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   

Nach oben Nach unten
 
GQ - [Die MSG]
Nach oben 
Seite 33 von 35Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 18 ... 32, 33, 34, 35  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Goddess' Quest-
Gehe zu: