Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 [STAMMESVOLK] Katzenwesen

Nach unten 
AutorNachricht
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

[STAMMESVOLK] Katzenwesen Empty
BeitragThema: [STAMMESVOLK] Katzenwesen   [STAMMESVOLK] Katzenwesen EmptyMi 04 Nov 2015, 13:11

Über die Geschichte der Katzenwesen gibt es nicht sehr viel zu berichten, da kaum etwas über ihre Geschichte in Erfahrung gebracht werden konnte, da sie so abgeschieden leben.
Es ist nicht bekannt woher sie stammen. Sie haben sich allerdings nahezu in jedem der südlichen Wälder und Wüsten angesiedelt. Auch ist nicht bekannt wieso sie die menschliche Sprache beherrschen oder wie lange diese Rasse bereits existiert.
Von den Kriegen der anderen Völker und auch von der großen Plage waren sie bisher nahezu unberührt. Doch seit neuestem scheinen die Katzenwesen den Schutz ihrer Wälder zu verlassen. Es werden Gerüchte laut, das die Warlocks die Wälder roden und abbrennen.
Immer häufiger werden die Katzenwesen nun in der nähe der Zivilisation gesehen.

Entstehung: unbekannt

Aussehen:
Das Aussehen der Katzenwesen ist sehr vielfältig. Im Allgemeinen haben sie die Größe eines durchschnittlichen Menschen, doch kann die Größe auch etwas nach oben oder unten variieren.
Die Katzenwesen laufen auf zwei Beinen, haben allerdings Pfoten auf denen sie laufen. An ihren Armen hingegen befinden sich zumeist Hände wie die eines Menschen, es gibt aber auch Rassen, die an den Fingern krallen haben. Auch die Form der Köpfe ist sehr unterschiedlich. Meist sehen sie dem einer Katze ähnlicher, doch gibt
es auch Sprösslinge dieses Volkes, wo der Kopf eher dem eines Menschen ähnelt.
Eines haben die Katzenwesen aber alle gemeinsam. Sie alle sind von Kopf bis von mit einem kurzen glatten Fell überzogen. Es gibt auch ausnahmen, bei denen das Fell länger oder zotteliger ist, doch das ist eine Seltenheit.
Die Farbe und das Muster des Fells variiert je nach Familie. Das Spektrum reicht von einfarbigen Fellen hinüber zu gestreiftem oder geflecktem Fell. Die Farben reichen von Orange oder weiß bis hinüber zu Braun, Grau oder Schwarz.
Viele Katzenwesen kleiden sich in einfach Lederhosen und Rüstungen. Bei den wilderen Stämmen werden entweder nur Lendenschürze aus Leder oder gar keine Kleider getragen.
Ohrringe oder Ketten sowie Armreife aus Leder und Knochen sind keine Seltenheit. Schmuck aus Metall hingegen schon.

Kultur:
Die Kultur der Katzenwesen ist ziemlich einfach gestrickt. Jede Sippe oder Gemeinschaft hat einen Anführer und eine Art Schamanen. Dieser Schamane ist der spirituelle Führer und meist auch die einzige Person, die Magisch begabt ist. In Ausnahmefällen gibt es allerdings auch Schamanen die über keine Magie verfügen, dafür aber in der Kunst der Alchemie bewandert sind.
Frauen und Männer sind innerhalb der Gesellschaft gleichberechtigt. So kann es auch sein, dass eine Gemeinschaft von einer Frau geführt wird.
Die Katzenwesen leben meist in Gemeinschaften von etwa 30 Personen. Ab und zu kommt es auch vor, dass eine Sippe alleine lebt. Einzelgänger werden seltener angetroffen.
Unter den verschiedenen Gemeinschaften besteht meist eine Freundschaft. In den Seltensten fällen werden Kriege geführt.
Bei der Art des Wohnens spalten sich die Katzenwesen allerdings in drei Parteien.
Der Großteil zieht es vor in kleineren Dörfern zu wohnen. Diese sind meist aus einfachen Holzhütten gebaut. Andere Gruppierungen der Katzenwesen leben nomadisch und ziehen mit einfachen Zelten durch die Welt.
Der kleinste Teil und auch der wildeste, schläft unter freiem Himmel oder in Höhlen.
Bei diesen Katzenwesen findet man zumeist auch nur die Lendenschurze oder gar keine Kleidung.
Die Katzenwesen haben eine einheitliche Sprache, die der der Menschen sehr ähnelt. Menschen und Katzenwesen könnten sich daher auch miteinander verständigen.
Eine Schrift existiert allerdings nicht, so werden Geschichtliche Ereignisse und Wissen nur mündlich überliefert.

Charakter:
Die Katzenwesen sind sehr naturverbunden, so sind sie sehr um ihre Umwelt besorgt und versuchen so wenig wie möglich davon zu zerstören. Sie sind sehr neugierig, zeitgleich aber auch sehr scheu.
Meist bleiben sie in den ihnen bekannten Gebieten, sollte aber jemand Unbekanntes in ihr Revier eindringen, so beobachten sie ihn sehr genau. Dabei halten sie sich allerdings im Hintergrund und kommen nur sehr selten aus dem Schutz ihrer Verstecke. Deshalb gibt es auch kaum Berichte über diese Wesen.
Dazu besitzen die Katzenwesen auch noch eine gehörige Portion stolz. Nichts geht ihnen aber Hygiene. Auch wenn sie in der Wildnis leben, pflegen sie sich so oft sie können und sind auch Wasser zum waschen nicht abgeneigt.
Magische Begabung findet man in den Reihen der Katzenwesen nur selten, daher werden diejenigen die diese Gabe besitzen meist sehr verehrt und werden meist die spirituellen Führer einer Sippe oder Gemeinschaft.
Ansonsten sind die Katzenwesen nur durchschnittlich Handwerklich begabt. Sie können Leder und Stoffe verarbeiten, töpfern und Waffen und Werkzeuge aus Steinen herstellen. Metallverarbeitung ist ihnen zwar bekannt, doch sind sie selber nicht in der Lage Waffen oder Werkzeuge aus Metall herzustellen. Es mag vielleicht daran liegen, das ihr tierischer Instinkt eine natürliche Abneigung gegen Feuer erzeugt.

Fähigkeiten:
Die Katzenwesen sind ausgezeichnete Jäger. Kaum eine andere Rasse kann ihnen hier das Wasser reichen. Sie jagen schnell und leise. Und sind dabei eigentlich immer erfolgreich. Sollte eine Jagdgruppe einmal nicht erfolgreich sein, so werden sie oft in Schande verbannt.
Wie bereits erwähnt, sind die Katzenwesen fantastische Schleicher und ausdauernde und schnelle Läufer.
Sie jagen hauptsächlich mit Steinschleudern und Speeren. Auch die Krieger sind ähnlich ausgerüstet. Selten sieht man allerdings auch Krieger mit Schwertern. Wie die Katzenwesen an Schwerter gelangen, ist bis heute ungeklärt.
Des Weiteren sind die Katzenwesen in der Lage ihre Beute und somit auch Eindringlinge anhand ihres Geruches über weite Entfernung zu erkennen und zu verfolgen.
Viehzucht, Fischerei oder Ackerbau gibt es bei den Katzenwesen nicht, sie ernähren sich von der Jagd und von dem, was ihre Umgebung ihnen bietet.
Eine weitere Fähigkeit der Katzenwesen ist, dass sie auch in der Dunkelheit hervorragend sehen können. Dafür bereitet ihnen grelles Licht zumeist Probleme und auch Krach sind sie abgeneigt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

[STAMMESVOLK] Katzenwesen Empty
BeitragThema: Re: [STAMMESVOLK] Katzenwesen   [STAMMESVOLK] Katzenwesen EmptyMi 04 Nov 2015, 13:11

Lynx

Diese Unterart der Katzenwesen lebt zurückgezogen in wenigen Stämmen am Rande der Welt in den weiten Steppenlandschaft. Sie sind sehr viel größer und kräftiger als ihre Verwanden in den Wäldern. Die Lynx werden weit über zwei Meter groß. Die Männchen etwa 2,60 und die Weibchen etwa 2,40. Die Männchen sind überaus muskulös und breitschultrig gebaut, die Weibchen hingegen sind von schmaler Statur, ähnlich ihrer kleineren Vettern.

Lebensdauer der Lynx liegt bei etwa 290 bis 300 Jahren. Doch ihre einzelnen Lebensphasen sind da ganz anders aufgeteilt als bei den Menschen und auch ihren Verwandten in den Wäldern.

Die ersten drei Jahrzehnte verbringt ein junger Lynx in der Obhut ihrer Eltern und erfahren wie die Menschenkinder viele Dinge über ihre Umwelt. Erst danach beginnen die jungen Lynx das schützende Dorf, durchstreifen das umliegende Steppenlandschaft wo ihnen die Grundlagen der Jagt dargelegt werden.
Dann mit etwa einhundert Jahren kommen sie in die Pubertät. Während die Männchen den Stamm verlassen um Herausforderungen in der weiten Welt zu suchen bleiben die Weibchen beim Stamm und kümmern sich um das Zubereiten der Mahlzeiten, dem Handel mit anderen Stämmen sowie die medizinische und um die spirituelle Versorgung .
Die Männchen aber suchen sich immer größere Herausforderungen an ihre körperliche Kraft. Sie werden Söldner im Reich der Menschen und lassen sich mit Vorliebe für eine Schlacht anwerben.
Auch eigenen sie sich den Kampf mit menschlichen Waffen an und tragen schwere Plattenrüstungen.

Mit etwa zweihundert Jahren werden ihre Gemüter ruhiger. Die einstigen wilden Krieger verspüren das Schwinden der steten Rastlosigkeit in ihnen. Die letzten Verträge werden noch erfüllt, denn Desertieren oder Weggefährten im Stich lassen tun sie nie! Sobald sie an niemanden mehr gebunden sind verlassen sie jede Zivilisation. Zu Fuß wandern sie durch die Wildnis auf dem Heimweg zu ihrem Stamm. Auf dieser Reise kümmern sie sich nicht mehr um andere. Sie bleiben nie länger als eine Nacht an einem Ort und meiden jede Siedlung, sogar Wegen folgen sie nicht.
Es ist die letzte Prüfung die sie bestehen müssen. Schaffen sie den Heimweg, so sind sie Reif für den letzten Teil ihres Lebens.

Wenn die Männchen nach bald einem Jahrhundert wieder vor ihrem Dorf stehen werden sie mit offenen Armen und freudigen Rufen empfangen. Sie werden um ein Weibchen werben, die Jungen in die Jagt einweisen und später als einer der Ältesten den Stamm leiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
 
[STAMMESVOLK] Katzenwesen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Goddess' Quest :: Die Welt von Goddess' Quest :: Rassen-
Gehe zu: