Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Tectronica - MSG Thread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 11 Jun 2016, 14:35

"Hsss. Geruch eines Reaktors? Hsss. Rieche nichts", gab Hephaistos zu hören und hängte ihren wölfischen Kopf in die Luft. Hier roch es vor allem nach Staub und dem chemischen Gemisch des Soldaten weit hinter ihnen. Die Göttin saß wie ein übergroßer Hund auf den Hinterpfoten und wedelte vergnügt mit dem Schwanz. Dieser Ausflug war unterhaltsamer als gedacht. Vielleicht ließ sich diese ganze Zeit sogar gewinnbringend nutzen. Wie gerne sie ihre Hände an ein Stück von Dilaras DNA bekommen würde. Die Beauty-Abteilung von Tera 8 würde sie sich die Finger danach ablecken. Aber warum selbst suchen?
Hephaistos griff sich selbst in die Brust und förderte einen grünlichen, wabernden Klumpen zutage. Ohne Biomasse konnte man schließlich nicht arbeiten. Der Klumpen formte sich zu mehreren schwerfälligen Insektenkreaturen, die träge brummend durch die Luft taumelten. Die Göttin machte eine wegscheuchende Handbewegung mit der Pfote, woraufhin sich die Insekten summend entfernten. Hephaistos hingegen tapste hinüber zu einer der Röhren mit den verwesenden Fleischresten. Das Fleisch begann zu brodeln und schwebte ein paar Zentimeter in die Luft.
"Menschliche DNA. Hsss. Uninteressant. Keine Experimente an Tieren? Effizienter als Menschen. Wenn richtig programmiert." Die Frage war offensichtlich an Velvet gerichtet.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 12 Jun 2016, 23:02

Einen Moment blieb Apotelesma noch in dem Labor stehen, um Hephaistos zu beobachten, bevor sie sich angewidert abwandte. Wenn sie die Wahl hätte zwischen Velvet und Hephaistos als eine abendliche Begleitung in eines der Metaxa-Restaurants in Ellatha, dann würde sie sich eher für Velvet entscheiden, obwohl sie beide Göttinnen nicht wirklich mochte. Aber Velvet wirkte wenigstens normal. Mit Hephaistos ließe sich wahrscheinlich höchstens über Evolution philosophieren und selbst dazu hatte die dauermutierende Göttin wahrscheinlich schon eine zu gefestigte Meinung.
Also schritt die Göttin der Magie auf einen der Korridore zu, die Velvet erwähnt hatte. Kurz markierte sie den Durchgang mit einer magischen Rune, als Zeichen dass hier bereits gesucht wurde, bevor sie in eben diesem Korridor verschwand. Er hatte Ähnlichkeit mit dem Gang, aus dem sie in das Labor gekommen waren.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 15 Jun 2016, 14:07

Kannten diese ganzen Metamorphosen von Hephaistos überhaupt irgendwelche Grenzen? Kurz hatte sie diesen Insekten hinterher gesehen... Es war relativ offensichtlich, dass jene Dinger offenbar zum auskundschaften davon schwirrten. Es war einer jener Momente, in welchen sie in Hephaistos keine Göttin sah, sondern ein entstelltes Etwas. Ein Etwas welches ihr insgeheim Angst machte... wenn dieser Irrsinn so weiter ging, sie würde wohl nicht darum herum kommen gegen Tera 8 nach und nach gewisse Handelssanktionen zu erlassen. Was wenn sich dieser mutierende Wahnsinn wie eine Krankheit auch auf andere Platten ausbreiten würde...?
Natürlich war sie froh, dass sie in jenem Moment offenbar auf ihrer Seite stand... aber würde das immer so bleiben? War das überhaupt vereinbar mit Hephaistos Gier nach immer noch mehr Möglichkeiten zur abstrakten Manipulation der Natur?
Schlussendlich schüttelte sie diese Gedanken ab. "Man hat einige Hunderassen mit Robotik kombiniert, um aus ihnen sehr effiziente Kampf- und Wachhunde zu machen. Dafür gab es allerdings stets eigene Einrichtungen... sehr unwahrscheinlich hier etwas davon zu finden.", erklärte sie dann der Göttin, bevor sie an jener vorbei ging, die Arme vor der Brust verschränkte und sich weg drehte. Es wirkte mehr so, als würde sie nachdenklich auf einen Fleck des Raumes starren, in Wirklichkeit aber konnte sie nicht anders als still anfangen zu weinen. Ungebrochen weiterhin die stolze Mimik, dazu völlig unpassend die Spuren welche ihre Tränen auf ihren Wangen hinterließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 15 Jun 2016, 14:16

Akatosh nahm einen der anderen abzweigungen und markierte den Abschnitt mit einem A und einem Schwert. Wobei das Schwert eher wie ein Kreuz aussah. Sein Gefühl sagte ihm, das sein Weg nach unten ging . Der Korridor war sehr lang , hier und da waren Lampen an den Wänden, und er war auch an zwei Türen vorbei gekommen. Doch dahinter waren nur recht kleine Räume. Entweder Lagerräume oder Zellen, so ganz genau konnte er das nicht sagen. Später kam er an einem Größeren Raum vorbei, der aussah wie ein Op. Zwei Räume sahen aus wie Aufenthaltsräume und Schlafbereiche. Sogar eine Kleine Küche fand er. Und weitere Zellen. Aber alle Räume waren leer.


Zuletzt von Mali am Fr 24 Jun 2016, 18:21 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Fr 17 Jun 2016, 16:25

Eines der Insekten kehrte zurück und ließ sich auf Hephaistos' ausgestreckter Pfote nieder. Die Göttin runzelte die Stirn. Dann noch etwas mehr. Mit einem schmatzenden Geräusch schloss sich die Pfote. Von dem Insekt war nichts mehr zu sehen. Krallen bohrten sich in den Boden als sich Hephaistos erhob. Sie hasste Ineffizienz. Vor allem bei ihren eigenen Kreationen.
"Wir haben einen Raum gefunden. Viel Glas. Röhren. Ein Pult mit Bildschirm. Knöpfe. Eine große gläserne Säule. Hsss. Leider weiß ich die Farbe nicht. Die Kreaturen sind imperfekt. Farbenblind. Und es sieht alles viel größer aus. Ein Fehler. Hsss. Haaaah."
Die Gestalt der Göttin schrumpfte zusammen und bildete dann die normalere menschliche Gestalt, deren Tätowierungen sanft glommen.
"Und dumm sind sie. Werden mich hier suchen. Selbst, wenn ich gehe. Hsss. Willst du nachschauen gehen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 19 Jun 2016, 09:53

Apotelesma fand in diesem Gang noch weniger als Akatosh. Nämlich so ungefähr gar nichts. Lediglich mehrere Türen, die den Gang in Abschnitte unterteilten. Sie alle waren wohl mal mit Scheiben besetzt gewesen, doch im Laufe der Jahre waren diese Scheiben aus ungeklärter Ursache gesprungen. Was es Apotelesma einfacher machte, durch den Gang zu wandeln. An dessen Ende jedoch nur eine dicke Stahltür wartete.
Mit einem Seufzen suchte die Göttin nach einem noch so winzigen Spalt, durch den sie tastend einen Hauch Magie schob. Hinter der Tür war nur Erde. Entweder war hier der Gang eingestürzt, oder, was Apotelesma eher vermutete, es handelte sich hierbei um einen Ein- oder Ausgang. Anders ließ sich die andere Art dieser Tür nicht erklären. Enttäuscht wandte sich die Göttin ab und kehrte zurück in das Labor.
"Schon was gefunden?", fragte sie die beiden dort verbliebenen Göttinnen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Fr 24 Jun 2016, 18:23

Akatosh kehrte zu den anderen zurück und teilte ihnen mit, was er gefunden hatte, auch das der Gang immer Tiefer in die Erde hinein ging. Wie weit konnte er nicht sagen, aber sie schien Kreisförmig angelegt zu sein. "Was machen wir nun? Weiter suchen? oder gehen wir raus und versiegeln das ganze?" fragte er recht ruhig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mo 27 Jun 2016, 17:53

Velvet wischte sich so unauffällig wie möglich die Tränen aus dem Gesicht, räusperte sich dann kurz und atmete einmal tief durch. Fassung bewahren... das hatte jetzt Relevanz. Sie drehte sich schließlich um, versuchte dabei nicht mehr zu diesem Bildnis zu sehen. Um ihren Dank auszudrücken, nickte sie Hephaistos zu. Das könnte der richtige Raum sein, sie würde es überprüfen. "Danke... ich bin sehr dankbar für die Hilfe. Von euch allen. Ich werde mir ansehen, was Hephaistos aufspüren konnte, es klingt zumindest vielversprechend.", sagte sie und machte sich ein Stück weit auf in die Richtung, in welcher erst noch diese schwebenden Insekten verschwunden waren.
"Ich würde euch bitten, dass ihr durch den Durchbruch derweil nach Draußen geht... bitte seht euch auf dem ganzen Gelände um ob irgendwo noch Arbeiter sich aufhalten... oder Verletzte sind. Diese Reaktoren werden schnell instabil und reißen durch deren Zerstörung sehr große Krater. Es ist meine Bürde diese alten Labore zu zerstören. Ich werde nachkommen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 28 Jun 2016, 09:11

"In Ordnung. Werde suchen. Dies war...vergnüglicher als erwartet", beschied Hephaistos der anderen Göttin und streckte sich. Dass dabei ein winziger Tentakel sich um ein kleines Gerät legte, das vorher in einer Konsole steckte, war wohl nur Zufall. Aber es wäre wirklich schade gewesen die ganzen Daten zu verlieren. Zerstörung war etwas so schrecklich Endgültiges. Wahrscheinlich würden das alles in irgendeinem Datengrab auf irgendeinem von Hephaistos' Servern landen, aber das war besser als es komplett zu verlieren. Obwohl es Menschen betraf und damit furchtbar langweilig war.
Die Göttin schlenderte in Richtung Ausgang. Natürlich würde sie neue der Suchinsekten erschaffen müssen, da die alten ja nun einmal so dumm waren sie an dem Ausgangspunkt der Suche finden zu wollen.
Draußen legte sich Hephaistos auf ein Stück ebenen Boden und ließ die Insekten ihre Arbeit machen. Das Licht im Velstate war ein angenehmes. Auf Tera 8 herrschte immer tropisches Klima. Was zugegebenermaßen der Tatsache zuzuschreiben war, dass es schlicht besser für das Wachstum der Flora und Fauna war.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 28 Jun 2016, 11:25

Apotelesma war unsicher, ob sie Velvet wirklich alleine lassen sollte. Was wenn... Nein, Velvet würde sie nicht hintergehen. Dazu hatte sie eine Chance und die hatte sie nicht genutzt. Sie machte sich zu viele Sorgen.
Mit erhabenen Schritten machte sich die Göttin der Magie daran, diese Anlage zu verlassen. Als sie die Bruchstelle erreichte, überprüfte sie den Schild. Er war noch Intakt, das Gefecht gegen das Maschienenmonster hatte ihn nicht beschägt. Erleichtert lies sie den Schild wie er war und begab sich in die Luft, um von dort aus nach Menschen zu suchen, die sich noch hier befanden.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 30 Jun 2016, 16:32

Akatosh folgte den anderen Göttern nach draußen, während Velvet im Labor zurückblieb. Die Soldaten hatten sich zurück gezogen, nur die Presseleute waren noch zu sehen. Akatosh hörte, wie einige von ihnen über die Götter sprachen, die dieses Ereignis untersuchten. Sie schienen sehr begeistert zu sein, das die anderen Götter mit Velvet zusammen arbeiteten. Warum sollte er auch nicht mit Velvet zusammen arbeiten, schließlich waren sie ja nicht verfeindet. Akatosh entfernte sich etwas von den Presseleuten und schaute sich um. In der näheren Umgebung konnte er keine verwundeten entdecken, Hephaistos hatte sich bereits in eine Richtung bewegt, also ging er in die andere Richtung um dort zu suchen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Fr 01 Jul 2016, 23:20

Als sie alleine war und es still wurde, da drehte sie sich noch einmal zu dem Bildnis ihrer Ahnin... "Liebste Mutter... Du hast dir so viel Mühe gegeben. Mit deiner letzten, verbliebenen Kraft hast du mich erschaffen... deine Essenz auf mich übertragen. Es war in jenem Sinne dein Werk fortzusetzen, alles unter deine Herrschaft zu stellen. Ja, ich werde wohl ein Werk fortsetzen...", sprach sie, bevor sie sich abwandte und in jene Richtung ging in welcher sie den Reaktor vermutete.
Diese Einrichtungen waren alle ähnlich... so konstruiert und gebaut, dass sie im Grunde mit etwas Wartungsaufwand für die Ewigkeit betrieben werden konnten. Dilaras Pläne waren wesentlich weitreichender als nur den Krieg für sich zu entscheiden, in ihrer Vorstellung war sie nie etwas anderes als die Gewinnerin des solchen gewesen.
Sogar einige Teile der Lüftung funktionierten noch... es wunderte die Göttin von Tera 4, dass jene Einrichtung nicht früher entdeckt waren. Von irgendwoher musste die kühle Luft schließlich in die Gänge gepumpt werden. Sie musste sich die Pläne des Steinbruchs bei Gelegenheit genauer ansehen...
Nach einigen Fehlschlägen, welche sie in leer stehende Labors, Büro- oder Besprechungsräume führte, erreichte Velvet schließlich die Kammer von welcher Hephaistos gesprochen hatte. Interessant an jener war eigentlich nur die Dekontaminationsschleuse, welche durch eine verriegelte Schiebetür aus Stahl einen Raum weiter führte. Die zwei Bögen zur Dekontamination sprangen automatisch an, als Velvet in deren Nähe kam, allerdings spuckten jene nur kurz Staub, gefolgt von einem kaum merklichen Sprühregen... Kurz darauf schien das System jedoch zu versagen, die gegenüberliegende Schaltplatine erlitt offenbar einen Kurzschluss und der Dienst wurde quittiert. Das Schicherheitsschott machte ähnliche Probleme, offenbar hing die Energieversorgung am selben System. So schoben sich die ineinander verzahnten Tore nur etwas zur Seite auf und hinterließen einen Spalt bevor der Mechanismus versagte.
Die Göttin stemmte ihre Arme dazwischen und drückte die massiven Platten zur Seite hin auf, zumindest weit genug damit sie hindurch passte.
Dahinter befand sich ein besser ausgeleuchteter Raum mit einer großen, rundlichen Maschine. Ein konstantes und relativ lautes Brummen ging von jener aus...
Diese alten Zwizda Generatoren waren stark gepanzert, benötigten kaum bis nahezu keine Wartung und lieferten genug Energie für solche Komplexe. Zahlreiche Reaktoren neuerer Generationen basierten auf den Zwizda Systemen. Die ersten neueren Modelle waren von jenen abgeleitet worden bei den ersten Öffnungen solcher Einrichtungen.
Die Strahlenbelastung in diesem Raum war sicherlich sehr hoch und wohl auch in keinster Weise gesundheitsfördernd... für Menschen...
Kurz darauf trat die Göttin näher, ließ ihre Finger über das Bedienfeld an der Front des Reaktors fahren und entriegelte den Kern selbst.
"Ich hoffe du kannst mir verzeihen, dass es aber nicht dein Werk sein wird, Dilara. Sondern jenes deiner Feinde.", sprach Velvet dann leise, bevor sie den Stabilisator an dem Griff packte, nach links drehte und aus dem Reaktor zog.
Klirrend fiel jener zu Boden, der Kern selbst blieb frei...
Mit etwas mehr Eile, verließ Velvet die Reaktorkammer, nach einigen Metern ertönte ein schriller Alarm. "Warnun. Kern übersteuert zu kritischen Messwerten. Umgehend manuell stabilisieren."
Dies wiederholte sich monoton aus den Lautsprechern immer wieder... irgendwann wechselte es. "Warnung. Überlastung der Energieerzeugung. Reaktorschmelze bevorstehend. Einrichtung umgehend evakuieren. Direktive A-21 tritt in Kraft."
Jene genannte Direktive sah vor, dass nach Möglichkeit alle essenziellen Forschungsdaten in Sicherheit zu bringen waren... damals eine Norm in allen Laboren dieser Art.


Der ganze Steinbruch schien zu erbeben, dabei tanzte der Kies regelrecht auf dem Boden. Kurz darauf gab es mehrere kleine Explosionen wobei Gestein und Staub empor geschleudert wurden... es wurde hervorgerufen durch den Druck der unterirdischen Explosionen. Am ende folgte eine letzte, enorme Erschütterung, dabei wurde ein ganzer Teil des Steinbruches in die Luft katapultiert... Gestein und Staub regnete auf die Erde herab. Der Reaktor selbst war zum Schluss hochgegangen, er riss einen beträchtlichen Krater in dessen einstigen Standort und vernichtete das gesamte Labor ebenso. Aus der enormen Staubwolke in der Luft, schwebte eine nun ebenso angestaubte Velvet in Richtung festen Boden unter den Füßen. Sie hatte sich rechtzeitig noch durch den Durchbruch begeben können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 02 Jul 2016, 21:50

Es gab eigentlich nichts mehr zu tun und so wartete Apotelesma in einigem Abstand zu den Presseleuten auf die anderen Götter. Bis die Explosionen auftraten und auch in die Reporter Unruhen kamen. Angestrengt starrte die Göttin der Magie in die Staubwolke - bis sich daraus unversehrt Velvet herrausschälte. Erleichterung war es, was die Göttin empfand. Dennoch blieb sie stehen wo sie war und wartete darauf, was die Andere wohl zu berichten hätte.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 03 Jul 2016, 00:29

"Ah. Überladung des Reaktorkerns. Effizient. Wenn auch etwas dramatisch", kommentierte Hephaistos trocken und setzte sich von dem Steinblock auf, auf dem sie gelegen hatte. Natürlich waren die Observationsinsekten mitsamt der Anlage verbrannt. Aber die Pläne für diese Kreaturen hatte sie im Kopf und sonderlich viel Biomasse brauchten sie auch nicht. Von daher war kein großer Schaden entstanden. Und selbst wenn: Was würde es denn nutzen sich jetzt zu beschweren? Da gab es viel nützlichere Verwendungen ihrer Zeit als einen Streit, der am Ende dann doch zu nichts führte.
Die Reportermeute hatte nicht einmal wirklich viel Abstand genommen. Stattdessen klickten die Photoapparate unablässig. Wahrscheinlich, um die auftauchende Velvet in ein Bild zu bannen. Die sich natürlich wieder einmal als Heldin herausgestellt hatte, die tüchtig daran arbeitete alle Hinterlassenschaften Dilaras zu vernichten. Nun, nicht alle. Ein Teil der Daten war wenigstens gerettet.
"Tüchtig, tüchtig. Wieder einmal die strahlende Heldin. Wenn auch ein wenig eingestaubt, wie ich feststelle."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 03 Jul 2016, 18:04

Velvet klopfte sich etwas den Staub ab... selbst Götter waren nicht davon verschont immer wieder unter die Dusche zu müssen. Wohl das erste was sie tun würde wenn sie wieder zurück sind.
Sie legte beinahe schon ein Lächeln auf als sie zu den anderen zurückkehrte. "Strahlende Heldin? Ich habe doch nur einen Stabilisator aus einem Reaktorkern gezogen... Noch simpler gedacht und ich hätte einfach drauf geschlagen bis es geknallt hätte", sprach sie zu Hephaistos.
Sie wandte sich etwas ab und stellte sich gleich der nächsten Herausforderung... Mittlerweile waren mehrere Berichterstatter und Kameras anwesend, auch kleinere Sender. Klar... ließ sich wohl niemand entgehen. "Göttin Velvet! Was genau ist hier vorgefallen?", fragte sie viel zu schnell eine junge Reporterin und hielt ihr dabei das schmale Mikrophon entgegen. Beinahe ohne Zeit dazwischen zu lassen platzte auch schon der nächste aus sich heraus. "Wie viele Menschen sind hier umgekommen? Was ist mit den Angehörigen?", das nächste Mikro wurde ihr unter die Nase geschoben. "Wie kamen die Götter der anderen Teraplatten hier her? Wird hier eine Allianz gebildet?", noch ein Mikro... dann legte die Erste wieder los. "Was genau haben sie gefunden?"... "Ja... was bitte ist dort vorgefallen?"
Die Göttin von Tera 4 hob die Hände beschwichtigend an. "Wir haben gerade so einiges hinter uns, bevor ich mich also gleich vergesse, schlage ich vor sie lassen mir etwas Zeit und ich versuche in einem Zug auf alle ihre Fragen zugleich einzugehen und es zusammen zu fassen. In Ordnung?", fragte sie, dabei war deutlich herauszuhören, dass dies eigentlich keine Frage sondern eher eine Aufforderung war. Schweigen folgte... dann atmete die Göttin kurz durch.
"Die Götter unserer geschätzten Nachbarinseln hielten sich in meiner Velsilika auf, wir debattierten untereinander, es war ein freundschaftliches Zusammensein. Im späteren Verlauf des Abends ging beim Velsec ein Notruf ein, ausgehend von diesem Steinbruch. Wer den Notruf getätigt hat ist noch unklar, alle Arbeiter und Verletzten wurden bereits evakuiert. Akatosch, Hephaistos und Apotelesma boten Tera 4 und mir ihre Hilfe an, so sind wir gemeinsam hier angekommen. Arbeiter des Nachtdienstes haben mit schwerem Gerät unwissend ein altes Labor aus der Zeit von Dilara angegraben. Es entspricht Klassifikation E-3 oder 4, das kann jetzt nur noch schwer nachgewiesen werden. Jedenfalls war das Labor zugleich eine Fabrik und so wurden die Angestellten hier von Holdern angegriffen. Warum jene Holder in dem Komplex offenbar frei herum liefen ist unklar, ich persönlich vermute ein Versagen der Eindämmung, vielleicht hat ein Angestellter des Labores jene damals aber auch als Schutzmaßnahme einfach freigelassen.", erklärte sie völlig wahrheitsgemäß. Es gab nichts zu vertuschen, gab es auch in der Vergangenheit nicht.
"Jedenfalls traf das Velsec früh genug ein, noch vor uns Unsterblichen selbst. Man fing umgehend mit der Bekämpfung und der Sicherung der Zivilisten an, streng nach Vorschrift. Durch unser Eintreffen konnten wir die Maschinenwesen zurück drängen, da es sich aber offenbar um einen Holder Prototypen handelte, waren jene mit einer Sprengvorrichtung ausgestattet. Die Explosion forderte Verletzte, jene werden sicherlich bereits gut versorgt und ich wünsche jedem eine baldige und gute Genesung. Kurz darauf fanden wir den Durchbruch und betraten gemeinsam die alte Einrichtung. Dort angekommen machten wir uns umgehend daran die Energiezufuhr ausfindig zu machen, die Sabotage des Reaktors führte zu dem Krater welche sie jetzt dort weiter hinten ausfindig machen können. Ich versichere ihnen, dass die Leitung des Velsec sein Bestes tun wird um genauere Details ans Licht zu bringen. Allen Angehörigen der hier tragisch umgekommenen Menschen verspreche ich, dass die Velsilika alles tun wird um sie zu unterstützen. Sei es durch Betreuung oder finanzielle Stützen, wir werden Niemanden im Stich lassen. Ich verspreche auch, dass ich alle eventuell noch existierenden Hinterlassenschaften dieses grausamen Krieges vor vielen Jahren, dem selben Ende zukommen lassen werde wie jene Einrichtung hinter uns... Zudem möchte ich die Menschen des Velstate anregen, dass sie einen großen Teil ihres Dankes den Göttern von Tera 5, Tera 6 und Tera 8 zukommen lassen.", sprach sie, drehte sich etwas zur Seite und verwies mit ihrer Rechten zu den anderen Unsterblichen hinter ihnen. "Ohne sie hätten Heute einige Menschen hier diese Nacht vermutlich nicht überlebt. Mein Dank ist ihnen in jeder Hinsicht sicher.", beendete sie zumindest ihre Worte. Wurde das eigentlich live übertragen? Hoffentlich nicht, sie hatte sich jetzt nach all der Aufregung alles eher stumpf zusammen geschustert, zudem sah sie doch etwas verstaubt aus... zumindest fühlte sie sich so.
Die Reporterkolonne bewegte sich nun zu den anderen Göttern, natürlich...
"Möchten die anderen Götter vielleicht den Menschen von Tera 4 noch etwas sagen? Wie schildern sie das alles?", fragte die noch junge Reporterin, konnte sich nicht wirklich entscheiden und hielt das Mikro dann einfach unter die Nase von Apotelesma.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 03 Jul 2016, 19:27

Mit einem Lächeln und einer sachten Neigung des Kopfes überspielte Apotelesma ihre Überraschung. Dann wandte sie sich freundlich der Reporterin zu. Würde dieser Beitrag eigentlich auch auf den anderen Platten gezeigt werden...?
"Was ich sah ist das, was geschah und was geschah ist das, was Velvet bereits erzählte", gab sie dann zu Gute. "Vielleicht war es Schicksal, dass wir heute hier waren, um einander zu zeigen, welche Werte wichtig sind. Ich hoffe, dass sich Alle daran ein Beispiel nehmen, um Tectron großartig zu machen."
Mit einem Lächeln bedeutete sie, dass ihre Aussage damit vollständig war.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 09 Jul 2016, 14:28

Akatosh sah die Reporter interessiert an. In seinem Reich gab es zwar auch den ein oder anderen, der Neuigkeiten des Reiches aufschrieb, doch seine Welt war etwas.. naja einige sagen zurückgeblieben.. nicht so modern wie Velvets welt. Das sah mann auch an der Kleidung seiner Krieger."Ich schließe mich Velvet und Apotelesma an. Das Labor war alt und es wurde zerstört. Das weitere vorgehen geht nur eure Göttin etwas an."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 09 Jul 2016, 16:33

Im Gegensatz zu den anderen Göttern enthielt sich Hephaistos jeglichen Kommentars. Es war eigentlich sogar verwunderlich, dass man sie überhaupt fragend ansah. Es war allgemein bekannt, dass die Göttin von Tera 8 keine Interviews gab. Tatsächlich kamen jegliche Verlautbarungen der Forge aus der entsprechenden PR-Abteilung, die ausschließlich von Klonen besetzt war, die sich mit solcherlei Zeitverschwendung beschäftigen konnten. Hephaistos selbst hatte wichtigere Dinge zu tun als sich um solche Kleinigkeiten wie "Die Öffentliche Meinung" zu kümmern.
"Und ihr Mei...", begann ein Reporter, der tatsächlich soweit ging Hephaistos ein Mikrofon vor den Mund zu halten. Nur, dass da kein Mund mehr war. Glatte Haut spannte sich über den Kiefer der Göttin, die den Reporter so lange anstarrte, bis er sich zurück zog. Stattdessen wandte die Göttin ihre Aufmerksamkeit wieder ihrem Datenpad zu, während sich ein größer werdender Kreis der Leere um sie bildete.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 14 Jul 2016, 02:24

Irgendwann waren vier volle Transporter des Velsec im Anflug gewesen, landeten innerhalb des Steinbruchs und begannen die Umgebung zu sichern. Ab da an waren auch die Reporterteams von der Anlage verwiesen worden, damit die Sicherheitskräfte ihrer Arbeit nachgehen konnten. Dann hatte der Teil begonnen an welchem sich Velvet nicht mehr beteiligte... Absicherung, komplette Absperrung und Start der Spurensicherung. Die Göttin hatte den anderen Unsterblichen mitgeteilt, dass sie sich noch gerne für ein spätes Getränk in ihrer Velsilika treffen konnten, zumindest empfand sie es noch als angebracht für den Erfolg anzustoßen...
Bereits als Velvet erneut den kleineren Empfangsraum betreten hatte, wobei in der Zwischenzeit alles gesäubert worden war, verließ sie ihre Götterform und wurde zu Elena. Mit einem lauten Seufzen ließ sie sich auf den Stuhl fallen, verschränkte ihre Arme auf dem Tisch und bettete ihr Gesicht darin. Müdigkeit war ihnen fremd... allgemein allen Unsterblichen... aber allgemein wäre es jetzt angebracht und verdient gewesen sich ins nächstbeste Bett fallen zu lassen, zu schlafen und die nächsten Tage erst gar nicht mehr aufzustehen. Dabei beneidete sie Chika... jene schlief sicher schon längst, sie hatte sie auch nicht mehr aufwecken wollen. Der Tag war auch für ihre Assistentin aufregend genug gewesen und Elena konnte etwas Wein schon noch selbst öffnen und ausschenken... dabei würde ja wohl nicht gleich das ganze Reich in Flammen auf- und untergehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 14 Jul 2016, 11:18

Da sie sowieso nichts besseres zu tun hatte - der morgendliche Gottesdienst im Tempel war noch ein paar Stunden hin - beschloss Apotelesma, der Einladung von Velvet zu folgen und ebenfalls in die Velsilica zurückzukehren. Im Gegensatz zu der Gastgeberin zog die Göttin der Magie es jedoch vor, in eben dieser Gestalt zu verbleiben. Insbesondere wegen der durch den Vorfall aufgeschreckten Reporter wollte sie nicht riskieren, dass jemand zufällig eine ihrer Priesterinnen hier entdeckte. Unangemeldet könnte das ein ziemlicher Skandal werden. Nein, sie blieb, wie sie war. Stattdessen schaute sie lieber nach, ob noch etwas essbares auf dem Tisch stand, an dem sie vorhin gesessen hatten, oder ob fleißige Diener dies bereits weggeräumt hatten.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mo 18 Jul 2016, 22:51

Völlig ermattet wirkte sie, als Elena ihren Kopf von ihren Unterarmen hob und zu Apotelesma schaute. Musste das jetzt echt noch sein...? Gerade jetzt wäre es ihr am liebsten gewesen sie könnten so tun als wären sie ganz normale Leute. Sie seufzte kurz, bevor sie sich gegen die Rückenlehne fallen ließ. "Sag mal Po-Po... Warum können wir keine normalen Leute sein? Wieso? Warum sind wir das was wir sind? Die Erben einer völlig zerpflückten Welt und das einzige was wir zu tun haben, ist hinter der Scheiße die unsere Ahnen angestellt haben hinterher zu räumen... Ich habs manchmal echt satt... Ha! Schau... Stichwort. Ich würde gerne wissen wie sich das anfühlt. Nach zum Beispiel einer riesen Platte Sushi so vollgefressen zu sein, dass ich das Gefühl habe fast platzen zu müssen. Wie es sich anfühlt wenn man sich weh tut... oder wie es ist müde zu sein. Zu schlafen... wie Träume wohl so sind?", fragte Elena und ließ ihre Stirn dann wieder auf ihre auf dem Tisch verschränkten Arme fallen.
"Und was gefällt dir eigentlich hier bei mir nicht? An mir nicht...? Warum muss man sich immer misstrauen?", fragte sie dumpf in ihre Kleidung, etwas lauter zumindest damit dadurch ihre Frage nicht im Stoff unterging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 19 Jul 2016, 12:31

"Weil ein jeder von uns die Fähigkeit hat die Herrschaftsgebiete von jedem anderen zu vernichten", sprach Hephaistos das aus, was hier ja wohl jeder wusste. Es war schließlich offensichtlich. Auch wenn sie nur einen Satz von Velvet gehört hatte, ließ sie es sich nicht nehmen ihren Senf dazu zu geben. Immerhin war sie die intelligenteste hier. Was ebenfalls offensichtlich war. Die Göttin spazierte in den Raum und drapierte sich selbst auf einem der Stühle.
"Jeder hat seine eigenen Gründe, warum er oder sie nicht genau das tut. Ihr seid einfach zu anständig dafür. Und ich, nun, ohne Menschen wäre das Leben so furchtbar langweilig." Die Daten aus dem Labor würde sie später auswerten müssen. Hier wäre das einfach zu auffällig. Man musste die anderen Götter ja nicht unnötig gegen sich aufbringen.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 19 Jul 2016, 14:11

Akatosh hatte seine menschliche Gestalt wieder angenommen und nahm ebenfalls bei den anderen Göttern platz. "Das war ziemlich beunruhigend. Ich hoffe, das war alles. Sollte es noch weitere labore geben, werde ich dir natürlich helfen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 19 Jul 2016, 20:09

Tiefgründige Gedanken, die von dieser menschlichen Form ausgingen. Ein Lächeln stahl sich auf Apotelesmas Gesicht. Hephaistos jedoch zerstörte diesen Moment, der in eine schöne, philosophische Unterhaltung hätte ausarten können. Mit steinernen Zügen wandte sich die Göttin dann dennoch Elena zu.
"Vielleicht finden wir eines Tages einen Weg, all diese Dinge erfahren zu können. Irgendwann, wenn wir überflüssig geworden sind, und wir unser Leben leben können, wie wir es wollen und nicht, wie wir denken, wie es das Beste für unsere Reiche ist..."
Ein jäher Gedanke ließ die typische Nachdenklichkeit in ihr Gesicht wandern.
"Ich hoffe, unsere Anwesenheit bei der Laborgeschichte schadet dir nicht allzusehr. Das Auftauchen der Medienteams könnte unser Ansehen bei deinen Leuten gesteigert haben - und deinen im Vergleich gemindert. Falls dem so ist... vergib uns bitte."
Demütig neigte sie ein wenig das Haupt.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 27 Jul 2016, 21:28

"Danke Aki... und auch danke Hephi... du meinst es gut, auf eben deine eigene Art und Weise.", sagte sie zu den beiden Göttern und hob ihren Kopf dabei wieder an. Sie winkte ab in die Richtung von Apotelesma. "Mach dir da mal keine Sorgen Po-Po... Ich habe ihnen eigentlich doch keinen Grund gegeben mich weniger zu mögen, ansonsten werden wir eben etwas die Werbetrommel rühren! Mir ist lieber die Menschen sehen in uns Verbündete, Sorgen über bisschen sinkende Terassence-Werte kann ich mir nebenher auch noch machen.", meinte Elena und stand dann auf um zu einer Glasvitrine zu gehen, darin standen viele verschiedene Flaschen. "Warum trinken wir eigentlich wenn von uns eh niemand voll wird...?", fragte sie mehr sich selbst und nahm zu einer Flasche mit einer blauen Flüssigkeit noch vier Gläser heraus. Eine Art süßer Brandwein der etwas nach Apfel schmeckte... und man bekam eine verdammt blaue Zunge davon selbst beim ersten Schluck, aber das wussten die anderen Unsterblichen ja noch nicht. Sie müsste sich nur das Grinsen verkneifen, könnte schwierig werden.
Sie nahm den Schraubverschluss ab und schenkte dann vier Gläser ein, eines davon blieb vor ihr stehen und der Rest wanderte in die Richtungen der anderen Götter. "Greift zu. Auf die gute Zusammenarbeit."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   

Nach oben Nach unten
 
Tectronica - MSG Thread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tectronica - MSG Thread
» Romulus Thread
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Science Fiction :: TECTRONICA - The next level-
Gehe zu: