Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Tectronica - MSG Thread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 23 März 2016, 19:21

Anduril schmunzelte. "Du wirst überrascht sein, wie vielfältig unsere Küche ist. Bei dir ist ja auch nicht alles mit fisch, so wie ich sehe. Es gibt natürlich scharfe gerichte, das ist richtig. Aber nicht nur.
Honig, Linsen, Bulgur, gerichtig mit Joghurt, mit verschiedenen fleischsorten, Couscous, viel Gemüse. Die zutaten sind sehr unterschiedlich. Und dann die leckereien zwischen durch. Feigen, Datteln, Kokosnuss. Verschiedene Obstsorten. Für jeden geschmack ist was dabei."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 24 März 2016, 11:26

Das klang gut... Dennoch hatte die Göttin gute Lust demnächst etwas scharf gewürztes zu essen, mit viel Curry... So vielfältig es auf Tera 4 auch sein mochte, die ausländische Küche faszinierte trotzdem. Auch die mediterrane Esskultur von Tera 6 war sehr interessant, die feinen Antipasti welche sich jetzt gerade auch zu dem kleinen Buffet zählten waren von dort importiert worden. Kirschtomaten oder kleine Paprika gefüllt mit Kräutern veredeltem Schafskäse. "Ausgezeichnet, dann wäre das bereits abgemacht. Unser lieber Akatosh hier, wird das nächste gemeinsame Essen organisieren. Nicht wahr?", fragte sie ihn von der Seite her mit einem Schmunzeln, ohne ihn dabei anzusehen.
"Im Vergleich dazu woher wir kommen... unsere Ahnen haben den Großteil ihrer Zeit damit verbracht zu versuchen sich gegenseitig zu vernichten. Wir deren Nachkommen, können nicht nur im Frieden nebeneinander koexistieren, wir können auch zeitgleich in einem Raum verweilen ohne irgendwelche Querelen. Ich möchte mein Glas heben, in der Hoffnung das es stets so bleiben wird.", sprach sie dann an alle gerichtet, griff zu ihrem Glas mit dem Champagner und hob es etwas in die Mitte des Tisches.


Chika wurde noch perplexer als vorhin, bevor sie erzählt hatte was sie eigentlich bedrückte. Aus purem Respekt, rutschte sie auf ihrem Bett etwas zur Seite damit der Gott mehr Platz hatte. Eh... ja... er behandelte sie absolut nicht wie eine fremde Person! Davon abgesehen... Sie hatte eben den Gott von Tera 3 in ihrem Bett liegen... was zum...
Sie würde das nicht mal jemandem erzählen können, nicht nur weil es peinlich war. Wer würde ihr das schon glauben? Sie war auf ihrem Zimmer und kurz darauf schmiss sich einer der Götter zu ihr auf die Matratze... ist klar.
"J... J-Ja... ich denke ich verstehe. Ich danke ihnen vielmals Herr... Hakugaisha.", sagte sie dann. Naja, nicht unbedingt alles verstanden, aber ihr war bewusst was ungefähr gemeint war.
Schließlich machte sie einen leicht erschrockenen Japser. "Oh, entschuldigen sie bitte. Ich habe ja noch nicht gefragt ob ich etwas anbieten kann. Darf ich etwas zur Erfrischung anbieten? Ein Getränk vielleicht?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 31 März 2016, 18:19

Es dauerte einen Moment, bevor Ireia begriff, dass Hephaistos sie angesprochen hatte. Als es ihr klar wurde, zuckte sie zusammen, bevor sie sich ihr zuwandte und entschuldigend lächelte. Dann zuckte sie mit den Schultern.
"Denken sie. Sie kriegen es seit frühester Kindheit erzählt, sie wachsen praktisch mit diesem Glauben auf. Sie sind nicht bereit, diesen aufzugeben..."
Sie zögerte einen Moment. Das war definitiv eine Angelegenheit für ihre Götterseite. Als einfache Priesterin war sie hier gerade definitiv fehl am Platz und das Gefühl von Schwäche hatte sich zum Glück mittlerweile ebenfalls gelegt. Und so kam es, dass nur einen Moment später wieder die Göttin der Magie am Tisch saß.
"Sie sind zu stolz, um sich diese Lüge einzugestehen. Aber offenbar gibt es doch welche, die mutig genug sind, ihr Ansehen, dass sie sich erarbeitet haben, aufs Spiel zu setzen. Meinetwegen dürfen sie umsiedeln. Mögen sie sich selbst ein Bild von Tera 8 machen."

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 03 Apr 2016, 19:15

Langsam senkte Velvet ihr Glas wieder... Achso, ja richtig... Politik. Zumindest sie selbst setzte dann mit dem Glas an um auf ihre Worte zu trinken, bevor sie es wieder vor sich abstellte. Sie fragte sich manchmal, ob sie die einzige Unsterbliche war, welche sich oftmals davor fürchtete sie könnten es irgendwann ihren Vorfahren gleich machen... Diese Welt würde nicht noch einen Krieg der letzten Sorte verkraften. Sie hatten ein unglaublich brüchiges Erbe erhalten, immer wieder sorgte sich Velvet was die anderen Götter in ihren Reichen anstellen könnten wenn niemand hinsah. War das eine Wahnvorstellung? Eine sie verfolgende und paranoid werden lassende Idee, geschaffen aus Misstrauen, der Sorge und der Angst daher von wem und was sie abstammten.
Aber vielleicht erging es dem ein oder anderen Gott nicht anders? Sie stammte von der schändlichen Dilara ab... wer sagte, dass sie nicht irgendwo den selben Wahn in sich trug? Manchmal fürchtete sie sich auch selbst davor... lähmte sie diese stetige Angst und trübte ihr Urteilsvermögen?
Aber nein, sie musste lediglich aufstehen, auf den breiten Rundgang nach Draußen gehen und ihren Blick über die Stadt schweifen lassen... Velstate pulsierte vor Leben. Die übliche Kulisse war ein Lichtermeer, gezeichnet von Musik aus verschiedenen Richtungen, die Geräusche von Fahrzeugen und hier und da Rufe von Menschen. Es wirkte so als würde absolut niemand auch nur annähernd an das denken was in der Vergangenheit alles passiert war, war sie also alleine mit ihren Sorgen?
Schließlich schreckte Velvet allerdings aus ihren Gedanken wieder hoch... "Was ist so schlimm daran auf Tera 8 wohnen zu wollen? Davon abgesehen seine Menschlichkeit verlieren zu können...", versuchte sich die Göttin an einem trockenen Witz. Zu trocken... zumindest sagte sie sich das dann in Gedanken selbst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 03 Apr 2016, 21:06

"Woah, Kleines ... Chika." Herr Hakugaisha? Erstens war das sein Vorname und zweitens kam es ja absolut nicht in die Tüte, dass das Mädchen, welches nur wenige Minuten zuvor umgekippt war, ihn jetzt bediente. Sofort sprang der Mönch von der Matratze - sie federte ziemlich gut - und wuselte im Raum hin und her. Eigentlich hatte er ihr ja etwas zu trinken bringen wollen, aber leider nichts gefunden. Und er konnte leider nicht hellsehen oder fancy Tentakel die Umgebung abtasten lassen. Zum Glück. "Eh ... Ich hole dir etwas. Wohin ... Wieso ist hier alles so High-Tech und komplex? Ich habe zwei Schränke bei mir Zuhause und schlafe auf einem Futon!"

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mo 04 Apr 2016, 01:21

"Oh, das sollte keine Beschwerde sein. Ich habe noch", unterbrach sich Hephaistos und konsultierte wieder einmal ihr Datenpad, bevor sie kurz die Stirn runzelte. War die Bevölkerung von Tera 8 in letzter Zeit wirklich so stark angewachsen? Lief da grade eine Fruchtbarkeitswelle durch ihre Bevölkerung oder stimmte das angenehme Klima der letzten Monate die Leute einfach auf Fortpflanzung ein? Am besten direkt eine Notiz anlegen: Zusammenhang zwischen Klima und Fortpflanzungstrieb? Testreihe einleiten. Freiwillige zu finden dürfte recht einfach werden.
"drei Spires, die komplett unbewohnt sind. Und auf Tera 8 ist jeder willkommen. Und glaube mir, Velvet, es kostet eine ganze Menge seine Menschlichkeit zu verlieren. Wobei das eines dieser Worte ist...tsk tsk. Ist es menschlich vor jeder neuen Krankheit zu stehen wie ein Bettler vor einem König? Oder mit zunehmendem Alter jegliche Lebensfreude zu verlieren? Die meisten Menschen geben diesen Teil ihrer Menschlichkeit nur zu gerne her. Und auf Tera 8...können sie das. Zumindest solange das Geld stimmt. Was ästhetische Genmodifikationen angeht...erst...Moment...es war hier irgendwo...erst letzten Monat hatte ich einen jungen Herren vom Velstate in einer der Kliniken, der die Arme durch phallische Tentakel ersetzt haben wollte."
Eine süffisante Augenbraue wanderte auf Hephaistos' Gesicht nach oben während sie mit ihrem eigenen Tentakel, der nicht phallisch war, weil das total unpraktisch war, nach einem Stück Fisch auf Reis griff.
"Leider konnte ich ihm seine...exzentrischeren Wünsche nicht erfüllen. Und dabei war er ein so bereitwilliges...Versuchsobjekt."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mo 04 Apr 2016, 18:56

Anduril hielt immer noch den kleinen Leoparden im schoss, der sich inzwischen an ihn heran gekuschelt hatte. Das zweite Jungtier hatte sich auch aus der Box gewagt und sah sich misstrauisch aber auch neugierig in dem Raum um. "Ich freue mich schon darauf, euch alle zu bewirten," wandte er sich an die Gruppe. Er nahm sich noch etwas von dem Sushi und verspeiste dieses mit Genuss.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 05 Apr 2016, 12:05

Chika schaute dem Gott weiterhin etwas perplex zu wie er durch ihr Zimmer hampelte... "Naja, das ist Velstate. Wenn sie denken das wäre schlimm, dann sollten sie vielleicht einmal das Shōrai Hotel in der Nähe dieser Velsilika besuchen.", erklärte sie Hakugaisha. Dort gab es absolut nichts was nicht irgendwie vollkommen automatisch funktionierte. Sterile, weiße Oberflächen und derartig reinlich, dass wohl nur ein hochmoderner OP-Saal das noch übertreffen konnte. "... und bitte, sie brauchen mir wirklich nichts zu bringen. Das wäre mir sehr unangenehm. Aber ich wäre sehr dankbar, wenn sie mich zurück begleiten könnten in den kleinen Gästesaal. Es fühlt sich noch unangenehmer an, meiner Aufgabe nicht nachzukommen obwohl ich mich wieder relativ gut fühle."



Unnatürlich... das war das erste was Velvet dazu einfiel, natürlich sprach sie es nicht aus. Sie war Gastgeberin und würde sich daher hüten... ihre letzte Bemerkung war bereits eine schmale Gratwanderung gewesen, genauso gut hätte das von ihrer anderen Hälfte stammen können. Partielle Umwandlungen zu Cyborgs waren auch in Velstate nichts wirklich Ungewöhnliches, aber es hielt sich Großteils eher in den Grenzen medizinischer Notwendigkeiten. "Nun... es steht jedem Einwohner von Tera 4 frei mit seinem Körper, im Grunde seinem Eigentum, zu verfahren wie sie oder er es für richtig hält.", sprach sie und trank etwas von dem guten Champagner.
"Wenn jener Bürger also so mit sich verfahren wollte, ob gelungen oder nicht, dann ist das sein gutes Recht. Konsequenzen oder anderweitige Folgen hat jeder für sich selbst in Betracht zu ziehen."
Phallische Tentakel... es würde eine Weile dauern diese groteske Vorstellung wieder los zu werden. "Was für mich eher zählt ist der Gedanke, dass es so zwischen unseren Nationen einen stetigen Austausch von Bezahlung gegen Dienstleistungen geben kann. Das betrachte ich als die Hauptsache, ihr nicht auch werte Hephaistos?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 05 Apr 2016, 21:48

Während sich Hephaistos Aufmerksamkeit mehr und mehr Velvet zuwandte, begutachtete Apotelesma das Raubtierjunges auf Arundils Schoß. Ihrer Meinung nach gehörten große Raubtiere - und wenn sie noch so putzig, schön, anmutig oder was auch immer sich die Leute als Begründung einfallen ließen, waren - nicht in einen Haushalt. Als Wachtiere, ja, da konnte sie sich das durchaus vorstellen. Bei kleineren Raubtieren, wie Katzen oder Hunde, die man relativ leicht in Zaum halten konnte, war das wieder etwas Anderes. Sie selbst hatte schon einmal überlegt, ob sie sich nicht Tempelfüchse zulegen sollten. Andererseits galten Füchse nicht unbedingt als magisch. Das waren mehr Raben und Krähen. Und Apotelesma hielt von diesem Federvieh nicht viel. Nicht nur, dass die Biester nicht stubenrein zu bekommen waren und überall ihren Kot hinterließen, waren sie auch nur unglaublich unheimlich. Dieser wissende Blick und die beinahe menschliche Intelligenz... Faszinierenderweise fand Ireia die Viecher gut... Tzz.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 09 Apr 2016, 12:16

"In der Tat", antwortete Hephaistos mit einem schmallippigen Lächeln. Als würde Geld für sie selbst eine Rolle spielen. Die Unsterblichkeit hatte den immensen Vorteil, dass man nicht in Abständen von zehn oder zwanzig Jahren denken musste. Und man musste sich keine Sorgen um die Rente machen. Was auch ganz nett war. Und was ihre Leute aus dem Velstate mitbrachten war größtenteils Schund. Wobei die Vorstellung einiger Zeichner, wie Körper funktionierten, recht unterhaltsam war. Wobei man auch für die etwas...exzentrischeren Wünsche würde sorgen können. Wenn sie bitte hier unterschreiben würden, dass Bioforge Genomics keinerlei Haftung übernimmt? Vielen Dank. Bitte hier entlang. Man musste nicht einmal nach Testsubjekten fragen. Die kamen ganz von allein.
"Neue Gedanken können nur durch Stimuli von außen erzeugt werden. Und manchmal beeindruckt mich der Einfallsreichtum deiner Leute schon. Sie sind so...erfrischend anders."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mo 11 Apr 2016, 00:20

Chika hatte den Gott beinahe schon stehen lassen, als sie eine Anruf erhalten hatte... Wenn sie so spät auf ihrem zweiten Holophone, jenes welches sie nur beruflich gebrauchte, noch einen Anruf bekam dann konnte das für normal nichts gutes bedeuten. Oder jemand hatte sich verwählt und fragte sie gleich nach einem Taxi...
Es war aber tatsächlich eine Meldung gewesen welche definitiv Aufmerksamkeit verlangte, daher war Chika umgehend los gerannt um das weiter zu geben.

Ein kurzes Lächeln war über Velvets Lippen gehuscht, einen kurzen Moment darauf wurde die Tür geöffnet. Schau an... Chika war wieder unter den Lebenden. Ihre Assistentin wirkte allerdings eher besorgt. "Bitte verzeiht.", sagte sie nur kurz, ging dann direkt zu Velvet, beugte sich zu der sitzenden Göttin und begann ihr etwas in das Ohr zu flüstern.
Nach und nach hoben sich die Brauen der Göttin desto länger ihre Assistentin an ihrem Ohr hing. Schließlich schaute sie jene an, schien kurz zu überlegen. "Eine Vel-Sec Einheit soll umgehend ausrücken und die Zivilisten um jeden Preis sichern. Ich werde mir persönlich ansehen womit wir es zu tun haben.", sprach Velvet dann leise, worauf Chika nickte und umgehend erneut den Raum verließ.
"Ich bitte vielmals um Entschuldigung, aber ich werde diese angenehme Runde wohl verlassen müssen. Ich bin mir nicht sicher wie wahrheitsgemäß dieser Bericht ist, aber in einem Steinbruch am Rande von Tera 4 sollen irgendwelche... seltsamen Kreaturen aufgetaucht sein.", erklärte sie und war dabei aufgestanden. Sie konnte sich auch nicht vorstellen was genau los war, diese Meldung erschien ihr mehr als nur undetailliert. "Ich möchte es mir ansehen, insofern sich niemand daran stört oder noch etwas von mir benötigt."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 13 Apr 2016, 10:55

"Seltsame Kreaturen? So wie...Mutationen?", hakte Hephaistos sofort nach, deren Augen spontan einen interessierten Schimmer bekommen hatten. Unbekannte Kreaturen! Der Tag wurde immer besser. Eigentlich war sie sich ziemlich sicher, dass ihr Katalog alle lebenden Wesen auf den Teraplatten enthielt, aber wenn er unvollständig war, dann war das ein Fauxpas. Und der galt aus der Welt geschafft zu werden. Wie sollte man denn alle Möglichkeiten in Betracht ziehen, wenn man nicht alle kannte?
"Wenn du es erlaubst, Velvet, würde ich gerne mitkommen. Lebewesen sind auch viel interessanter als Steine."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 13 Apr 2016, 16:12

Velvet, die Gastgeberin, wollte gehen. Und Hephaistos gleich mit. Na, das sprach doch eindeutig dafür, dass sich die Runde eh gleich aufheben würde. Haku war ja auch schon verschwunden und alleine mit Anduril bleiben wollte Apotelesma auch nicht unbedingt. Der Gottkönig gehörte nicht unbedingt zu ihren liebsten Gefährten. Genau genommen, dachte sie nun, mochte sie keinen der anderen Götter so richtig. Was so gesehen eigentlich traurig war, waren sie doch die Einzigen, bei denen es eine Lebenslange Freundschaft wirklich geben konnte...
Andererseits kam sie mit den anderen Göttern trotz Allem ja irgendwie aus. Und der Abend hätte ja auch doch ganz nett sein können... Schließlich erhob sich die Göttin der Magie.
"So viele Ereignisse heute Abend. Du hast doch sicher nichts dagegen, wenn ich dich ebenfalls begleite, nicht wahr, Velvet?" Eigentlich war das keine wirkliche Frage, sondern mehr ein Festlegen von Tatsachen. Aber wen interessierten diese kleinen Unterschiede schon?

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 13 Apr 2016, 18:04

Kurz schaute die Göttin von Tera 4 zu Hephaistos, dann zu Apotelesma. Von ihr hatte sich Velvet das überhaupt nicht erwartet... Ihre menschliche Seite, wünschte sich unbedingt mit der Göttin von Tera 6 besser aus zu kommen... dafür hatte Velvet aber nur bedingt Zeit. Apotelesma war ihrer Ansicht nach unfassbar stur, vermutlich würde es viel zu lange dauern eine Brücke der Sympathie zu ihr aufzubauen.
Velvet hätte gerne zugesagt, sich von den Göttinen begleiten lassen... vielleicht war es ja zuträglich ihrem innigsten Wunsch des ewigen Friedens für die Welt von Tectron. Sie arbeitete schon länger an einer Art... Vertrag. Die Göttin wusste aber noch nicht wann der passende Zeitpunkt wäre es den anderen Unsterblichen unter die Nase zu halten.
In diesem eher der eigenen Ehre und Ehrlichkeit verpflichtetem Vertrag ging es darum, dass jegliche Übergriffe militärischer Art auf andere Nationen vollständig untersagt werden. Es soll ihrer Vorstellung nach bewirken, dass für jede einzelne Nation eine gesunde und stets friedliche Entwicklung erzielt wird... und um sie so weit wie nur möglich von diesem einstigen Krieg weg zu tragen. Vielleicht könnte es auch den Handel und die freundschaftlichen Interaktionen zwischen den Nationen stärken... So oder so war Velvet aber noch nicht wirklich zufrieden mit diesem Konzept.

"Ich danke euch beiden wirklich sehr dafür, es wäre mir wirklich eine Freude... aber es ist nicht notwendig. Ich würde mich nicht gut dabei fühlen und will es nicht verantworten, wenn ich euch in die Probleme welche meine Nation betreffen hinein ziehe."
, sprach sie, wirkte dabei aber etwas als wäre ihr unwohl. Nicht nur, dass sie wieder damit anfing. Sie war hin und her gerissen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 14 Apr 2016, 22:40

"Deine Nation. Aber wir alle leben in dieser Welt. Wir sollten die Fehler unserer Ahnen nicht wiederholen."
Mit diesen Worten trat sie an Velvet vorbei zur Tür. Insgeheim fragte sie sich, ob die Göttin vom Velstate wohl verstand, was Apotelesma hatte sagen wollen. Dass Zusammenarbeit wichtig war, um nicht zu Enden wie ihre Erschaffer. Denn diese waren Einzelgänger gewesen. An der Tür drehte sich die Göttin der Magie um und sah Velvet und Hepaistos abwartend an.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Do 14 Apr 2016, 23:30

Anduril lauschte interessiert dem Gespräch der anderen Götter. Bis jetzt hatte er sich noch nicht dazu geäußert. Er runzelte leicht die stirn und rieb sich am Kinn. "Nun, ich denke wir sollten uns davon überzeugen, was dort gesichtet worden ist. Wenn es sich um Böse Kreaturen handelt, dann können wir sicher gehen, das es die einzigen sind, oder mehrere." Damit erhob er sich. "Yuzuf, bring Karim zur Transportgondel und wartet dort auf mich," wies er seinen Leibwächter an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   So 17 Apr 2016, 16:25

"So etwas ist kein Problem. Es ist eine Gelegenheit. Ich nehme einfach mal an, dass deine Sicherheitskräfte gut genug ausgebildet sind, um eine unidentifizierte Lebensform als solche zu erkennen. Mein Interesse ist durch und durch geweckt. So schnell wirst du mich nicht los", merkte Hephaistos an und gesellte sich zu den anderen Göttern an der Türe. Ihr Grinsen erreichte beinahe schon gigantische Ausmaße. Mit einem ausgesprochen seltsamen Geräusch schob sich ein Knochenstachel vor ihr linkes Auge, von dem eine Membran herunter hing. Ein weiterer Stachel gesellte sich dazu, mit dem sich die Membran verband, über deren Oberfläche grade die Zahlen einer Bootsequenz liefen. Eine Art biologisches Kabel, das ein bisschen pulste und sich wand, verband die Konstruktion mit dem PDA an Hephaistos' Hüfte.
"Gehen wir."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mo 18 Apr 2016, 16:02

Velvet senkte kurz mit geschlossenen Augen ihr Haupt und seufzte dann eher still... "Also gut... die Götter von Tectron gemeinsam. Das wird auffallen, die Medien werden sich gütlich tun. Aber sollen es die Einwohner ruhig sehen um welch eine bessere Ära wir uns bemühen. Auch zusammen...", sprach sie dann und verließ ihren Platz an der Tafel. Es war... schade um das gute Essen. Hatte sie wohl doch den falschen Zeitpunkt gewählt?
"Wir treffen uns im Nordosten, dort befindet sich am Rande von Tera 4 ein Steinbruch an einem Berghang. Man kann es kaum verfehlen."
Mit diesen Worten wählte sie den kürzeren Weg durch das vorher geöffnete Fenster.
Die angeordnete Vel-Sec Einheit musste bereits auf dem Weg sein, sie würden sofort damit beginnen den Bereich zu sichern. Oberste Priorität für Velvet hatten die Zivilisten und Arbeiter vor Ort, um jeden Preis. Ein Angriff, wovon auch immer, auf einen Steinbruch eines zivilen Unternehmens... wehrlose Menschen. Wut keimte in ihr auf bei dem Gedanken, ohne es zu merken wurde sie dabei immer schneller während sie durch den Nachthimmel pfeifte.
Aus einiger Entfernung konnte sie dann bereits die Positionslichter der gelandeten Vel-Sec Transportcopter erkennen, auch die komplette Flutlichtbeleuchtung war auf dem Steinbruch aktiv. Die ganze Zeit über hatte Velvet gehofft es handle sich um irgendeinen Fehlalarm oder irgendetwas... anderes. Als sie aber leicht erschrocken erkennen konnte wie einzelne Schüsse Plasmaladungen abgefeuert wurden und jene immer mehr zu werden schienen, stürzte sich die Göttin umgehend in den Sinkflug um so schnell wie möglich am Ort des Geschehens zu sein.

In vollem Tempo schlug Velvet mehr oder weniger auf dem Boden auf, schlitterte dabei eine Furche ziehend über den Platz und war dann schon beinahe direkt bei den staatlichen Sicherheitskräften angelangt. Jene hatten kurz in ihre Richtung gezielt, vermutlich mehr aus Überraschung und aus Schreck was jetzt wieder auf sie zu käme... als sie aber erkannten wer da soeben gelandet war, konzentrierten sie sich umgehend wieder auf ihre richtigen Ziele.
Velvets Blick folgte den Schusslinien, jene prasselten auf etwas ein was sie sowohl überraschte als auch erschreckte zugleich. Laut sehr alten Aufzeichnungen aus teils vollends zerstörten Laboren aus der Kriegszeit, nannte man diese Wesen CH-R-5... Holder war eine gängige Bezeichnung geworden. Sie sahen aus wie Menschen, mehr oder weniger. Im Grunde waren es Leichen welche durch maschinelle Technologie wieder ziemlich lebendig wurden. Eine Dilara Entwicklung... die schändliche Göttin hatte damit sogar die Toten als billige und einfache Fußsoldaten verwendet. Sie gaben grausige metallische Stöhn- und Schreigeräusche von sich. Velvet dachte sofort an früher, als sie die Ruinen der alten Dilara Hauptstadt gesichert hatten.
"Kommandierender Offizier zu mir!", rief Velvet so laut sie konnte um das Feuer aus den PDR-55 Plasmagewehren, den ACW-200 Gewehren und das Rauschen der Rotoren der Transporter zu übertönen. Nach kurzer Zeit näherte sich ein Soldat ihr von der Seite, welcher bis dahin noch damit beschäftigt war mit anderen Vel-Sec Mitgliedern die Zivilisten zu sichern un in die wartenden Transportmaschinen zu verfrachten. Er salutierte kurz auf.
"Lady Velvet! Command Major Vanic zu ihren Diensten. Wir haben damit begonnen die Arbeiter und sonstigen Zivilisten zu sichern, ich wollte gerade damit beginnen ein Team zu staffeln um das Gelände zu durchsuchen. Sobald wir den ersten Feindvorstoß unter Kontrolle haben. Entschuldigen sie die Frage, aber worauf schießen wir hier...?", fragte der Vel-Sec Offizier sie. "Diese Dinger sind Relikte aus dem Weltkrieg... unsere Aufgabe wird es sein herauszufinden woher jene kamen. Machen sie derweil weiter, Command Major. Sobald ihr Team bereit ist melden sie sich erneut."
Der Offizier nickte lediglich und begab sich dann wieder zu den Transportern um Befehle zu verteilen. Velvet beobachtete derweil wie die Linie an Vel-Sec Mitgliedern die Position hier hielt... dabei wartete die Göttin auf ihre unsterblichen Kollegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Mi 20 Apr 2016, 13:36

Apotelesma traf nur kurz nach Velvet ein und bekam so die Frage des Offiziers mit - und ebenso Velvets Antwort. Die Göttin der Magie runzelte die Stirn. Relikte des Krieges... Wie kam es, dass sie heute, so lange nach Ende des Krieges, darauf stießen - und das gleich zwei Mal? Wäre Apotelesma misstrauischer, würde sie vermutlich verdächtigen, dass Velvet dahinter steckte. Dass die Nachfahrin einer solch schrecklichen Gottheit aber völlig anders sein konnte war für Apotelesma durchaus klar. Dennoch, überlegte sie, war es seltsam, dass an dem Tag, an dem sich Velvet entschloss ihnen diesen Stein zu zeigen, auch diese "Soldaten" auftauchten. Sie schauderte, während sie zusammen mit Velvet auf die Anderen wartete.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 23 Apr 2016, 23:38

Mit einem gewaltigen Krachen schlug Hephaistos in der Nähe auf. Die Göttin hatte etwas länger gebraucht um zu folgen. Hauptsächlich, weil sie keine Lust gehabt hatte sich Flügel wachsen zu lassen. Stattdessen war sie von Dach zu Dach gesprungen. Velvet zu folgen war einfach gewesen, jedenfalls, wenn man über einen gesteigerten Geruchssinn verfügte. Der Geruch der Göttin hing in der Luft wie ein seidener Schal, auch wenn er hier und dort durch die Klinge eines Dunstabzugs zerstört wurde.
Was vor den beiden anderen Göttinnen landete war kaum mehr menschlich. Das Gesicht war langgezogen und verfügte über gleich zwei paar Mandibeln. Die Haut war einem Chitinpanzer gewichen, der leicht grünlich schimmerte. Trotzdem zeigte sich die Tätowierung der Göttin, auf der das Abbild eines Mantis-Menschmischwesens heller schimmerte als die anderen. Auf Greifklauen näherte sich Hephaistos den beiden anderen Göttern.
"Interessssant. Menschliche...klick...DNA. Vermischt mit ekelhaftem Metall und Maschinen. Aber keine neue DNA. Enttäuschend...Eigentlich hatte ich fragen wollen, ob ich eine Probe mitnehmen darf...aber dasss issst....uninteressssant. Sssoll ich helfen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2192
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Sa 23 Apr 2016, 23:43

Anduril hatte Chika das Jaguar jungtier in die Arme gedrückt und verließ die Velsilika. Da Akatosh über keine flügel verfügte, würde er laufen müssen. Kurz nach Hephaistos kam er ebenfalls bei dem Treffpunkt an. Anduril hatte sich während des laufes in Akatosh verwandelt und sah sich nun interessiert um. "Zeig uns den Weg, Velvet," sprach er die örtliche Göttin an. Noch war Akatosh ruhig.
Aber Anduril wusste nicht, wie lange dies so bleiben würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 26 Apr 2016, 13:03

Sie hatten alle erdenklichen Geschichtsaufzeichnungen, teils übertragen, teils noch Originale aus der Zeit vor und während des Weltkrieges. Die Holder, also das worauf gerade in großem Rahmen geschossen wurde, agierten via einer Schwarmintelligenz. Sie waren eine billige Lösung gewesen um selbst Tote einem Überfallkommando gleich auf Feinde des Reiches zu hetzen... in urbanen Gebieten hatten sie ein schreckliches Potential entwickelt, die meisten Opfer gab es stets unter der Zivilbevölkerung. Unter der Kategorie "Destabilisierung" hatte man diese Monster geführt. Velvet hatte die Forschungen an den CH-R-5 nie zerstören lassen, allgemein waren die meisten Überbleibsel technischer Daten der Dilara Herrschaft in ihrem Besitz und wurden mit immensem Sicherheitsaufwand versteckt gehalten. Sie zeigten nur zu gut wie geisteskrank ihre Ahnin einst war...

Die Göttin bemerkte derweil wie die Götter welche sie unbedingt begleiten wollten ebenfalls eintrafen... Von Apotelesma hatte sie sich am wenigsten erwartet Hilfe zu erhalten, Andurils Anwesenheit hingegen schätzte sie und Hephistos Ankunft... das war wohl die Eigenartigste von allen. Sie hatte die Göttin immer etwas schief angesehen, nicht nur dafür, dass sie sich teils wirklich als männlichen Gott bezeichnete oder vermutlich sogar wirklich sah, auch ihre Formen waren stets... speziell. In diesem Moment war sie für Velvet nichts anderes als ein überdimensionierter, flugfähiger Käfer. In ihrem Reich mochte das vielleicht als schön gelten, aber auf Tera 4 hätte es eher Angst ausgelöst.
Angestellte des Vel-Sec welche bei den Transportmaschinen das Verladen der Zivilisten bewachten, hatten sogar kurz mit ihren Waffen auf Hephaistos angelegt.
Als sie aber ohne Schießbefehl dastanden und auch erkannten, dass der Anblick dieses Mantiswesens die Göttin Velvet selbst nicht zu beunruhigen schien zögerten sie... schließlich senkten sie auch erneut ihre Waffen. "Ich danke für euer Erscheinen...", sprach sie vorerst zu den anderen Unsterblichen.

Es waren verdammt viele dieser Maschinen-Mischwesen, umso mehr es waren umso gefährlicher wurden sie durch ihr schwarmähnliches Verhalten. Eine der Kreaturen war unbemerkt auf eine der Baumaschinen geklettert, bevor sie von jener gezielt stürzte und eine Vel-Sec Soldatin zu Boden riss. Schreiend und mit Tritten versuchte sie den einzelnen Holder von sich runter zu bekommen, es gelang ihr allerdings nicht während die Maschine mit den noch menschlichen Kiefern nach ihrem Gesicht schnappte.
Diese Dinger waren ausgeklügelt entworfen worden, Muskulatur und Gelenke technisch verbessert... Im Nahkampf hatte ein einfacher Mensch mit purer Muskelkraft gegen diesen Feind nicht den Hauch einer Chance... Die Soldatin gab dem Holder währenddessen die Panzerung ihres rechten Unterarmes zu Kauen. Unter der schieren Kraft des Kiefers splitterten die Zähne und die Schiene begann sich zu verbiegen.
Kurz darauf wurde die Kreatur von der Soldatin herunter gerissen, eine um die eigene Achse rotierende Klinge aus purer Energie hatte es mit voller Wucht getroffen und beinahe vollständig zerteilt einige Meter durch den Dreck geschliffen. Kurz darauf war Velvet, welche eine ihrer spektralen Klingen geworfen hatte, bereits bei der Frau. Sie griff unter ihre Schultern und half der Sterblichen behutsam auf die Füße. "Alles in Ordnung...?", fragte sie jene. Die Vel-Sec Soldatin schaute die Göttin etwas perplex an, sie war ziemlich blass geworden und zitterte vor Schreck am ganzen Körper. Es handelte sich um nichts weiter als ein Mädchen, die junge Frau war sicher nicht älter als 20 Jahre. Eventuell war dies ihr erster richtiger Einsatz... dann auch noch gegen so einen Feind welchen sie noch nie zuvor gesehen haben muss. Die junge Frau nickte dann nur, offenbar wusste sie nicht wirklich was sie sagen sollte... zudem schien sie unter Schock zu stehen. "Du hast das sehr gut gemacht.", versuchte sie ihr sanft gut zu zureden, dabei legte sie ihr die Rechte auf die Wange. Aktuell schienen immer mehr der CH-R-5 Kreaturen aufzutauchen, zudem begannen sie langsam anders vorzugehen, da sie zuvor reihenweise niedergeschossen worden waren... Sie versuchten jetzt die Einheit nach und nach zu flankieren.
"Apotelesma? Hephaistos? Anduril? Meine Sicherheitskräfte wären an dieser Stelle sicher dankbar für eure Hilfe."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 26 Apr 2016, 18:09

"Hshshshsss", machte Hephaistos wenig hilfreich, deren Interesse an der ganzen Angelegenheit rapide abgesunken war, seitdem sie bemerkt hatte, dass die DNA dieser Kreaturen rein menschlich war. Mechanische Teile änderten nun einmal nichts an der genetischen Struktur, wie interessant diese Wesenheiten auch aussehen mochten. In dem Bereich der zählte waren und blieben es Menschen. Und Menschen waren...langweilig, bekannt, altbacken, ineffektiv und ineffizient. Von den ganzen moralischen "Dilemmas" wollen wir hier gar nicht anfangen.
Der Chitinkörper der Göttin schrumpfte in rasender Abfolge zusammen. Chitinpanzer und Klauen wurde zu einer Art wabernden Breis, der rasch zusammenschrumpfte und wieder die übliche menschliche Gestalt der Göttin bildete. Hätte man im Holonet nach "Langeweile" gesucht, das Gesicht der Göttin wäre einer der ersten Einträge auf der Liste gewesen.
"Ungenügender Werkstoff. Wertlose DNA. Sieg einfach", gab Hephaistos kurz und knapp zu hören und griff in sich selbst hinein um sich selbst einen Klumpen grünlichen Breis aus dem Körper zu ziehen. Sogleich wuchsen ein paar Tentakel aus ihrem Rücken und näherten sich dem Klumpen. Tentakel und Hände zupfte mal hier, mal dort an dem wabernden Ding, das unter den Berührungen immer mehr Gestalt annahm. Zurück blieb am Ende nur eine kleine Kreatur, die einer Wespe nicht unähnlich sah. Allerdings verfügte diese über weitaus größere Mandibeln und war rot und schwarz gestreift. Mit einem abschließenden Pusten vonseiten der Göttin begannen die Flügel des Insekts zu schwirren und es setzte sich in Bewegung.
Die erste der feindlichen Kreaturen sah das kleine Wesen nicht einmal kommen als es sich in dessen Fleisch bohrte. Der Holder blieb wie angewurzelt stehen, zuckte ein paar Mal und ließ mechanische Laute der Agonie hören. Kurz darauf bildeten sich Pusteln auf jenen Teilen der Haut, die nicht zu viel Metall enthielten. Mit einem feuchten Geräusch platzten die Blasen und gaben weitere der künstlich erschaffenen Insekten frei, die sich sofort wieder neue Ziele suchten. Nach nicht einmal einer halben Minute war es egal wie viele davon die Holder aus der Luft schlugen oder wie viele durch das Feuer der Vel-Sec vergingen.
Hephaistos lehnte sich gegen einen Truck der Vel-Sec und verschränkte die Arme hinter dem Kopf, immens zufrieden mit sich selbst. Diese kleinen Biester waren ein Selbstläufer. Und sie griffen nur die Holder an, weil deren Blut durchsetzt war mit einer ganzen Menge Metall.
"Keine Sorge. Die sterben, wenn sie fertig sind. Keins von denen lebt länger als zehn Minuten. Beschleunigung des Metabolismus. Funktioniert hervorragend."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Fr 29 Apr 2016, 13:04

"Hm." Immernoch lag Hakugaisha auf dem Rücken auf Chikas Bett. Die Assistentin hatte sich entschuldigt und war dann herausgerannt, während er noch auf sie einreden wollte, dass sie sich keine Vorwürfe zu machen brauchte und ihre Aufgabe doch ganz wunderbar erledigte. Jetzt lag er hier mit hinter dem Kopf verschränkten Armen und wartete. Ob sie so schnell zurückkam, wenn es einen Notfall gegeben hatte? Aber wenn es wirklich schlimm gewesen wäre, hätte man ihn doch bestimmt geholt, oder nicht? Man würde ihn niemals einfach so vergessen. Mit einem sehr menschlichem Gähnen zog er sein Smartphone aus der Hosentasche und schaute nach, was bei seinen Apps so los war. Ein paar neue Katzen, alternative Outfits, die er endlich freischalten konnte, wenn er noch ein paar Freunde auf Kokoro Connect bekam ... Seine Schulmädchenuniform wurde da langsam langweilig. Seufzend rollte sich der Gott auf den Bauch und klickte sich ein wenig durch das Netz. Die Verbindung auf seinem Planeten war unter aller Sau. Das musste man ausnutzen, wenn man im Velstate war. "Irgendwie habe ich das Gefühl, etwas zu verpassen ..."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   Di 03 Mai 2016, 11:12

Magie war eine tolle Sache, so unglaublich vielseitig. Mit ihr konnte man Dinge herstellen, Energie für Geräte beschaffen, kämpfen und die besonders begabten konnten sogar heilen mit ihr. Allerdings stellte einen diese Vielseitigkeit auch vor das Problem, dass man nicht immer genau wusste, wie man sie im Kampf am Besten einsetzte. Mit einem Gewehr schießt man nur, sowie man mit einem Streitkolben unelegant auf die Gegner draufhaut. Entweder es funktionierte, oder man nahm besser die Beine in die Hand.
Magie war da anders. Man hatte die Wahl: Schleuderte man den Gegner durch die Gegend? Oder war ein Feuerball doch effektiver? Vielleicht auch einfach etwas auf den Gegner drauffallen lassen? Wie auch immer man sich entschied: Wählte man falsch, dann hatte man ein Problem. Und man konnte es nicht auf begrenzte Möglichkeiten schieben.
Apotelesma wählte einen subtilen Weg, ihre Gegner zu vernichten: Sie zerriss sie mit ihrer Magie. Ein Gegner nach dem Anderen wurde kurz in die Luft gehoben und dort regelrecht von einer Ansammlung von Magie im Innern zerfetzt. Die Göttin empfand keine Freude an diesem Kampf, aber er war notwendig und so nahm sie stets die Gegner ins Visier, die ihr selbst oder Anderen am ehesten gefährlich werden konnten.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tectronica - MSG Thread   

Nach oben Nach unten
 
Tectronica - MSG Thread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tectronica - MSG Thread
» Romulus Thread
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Science Fiction :: TECTRONICA - The next level-
Gehe zu: