Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Cloverfield

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Cloverfield   Fr 04 März 2016, 17:46

Krem atmete noch mal tief durch, dann betrat er ruhig die kleine Bühne. Er blickte zu den Gästen, die dort waren und lächelte freundlich. "Meine damen und Herren, ich bin Krem. Ich singe für euch ein paar lieder. Ich hoffe, sie genießen die Vorstellung und natürlich auch ihre Getränke," sprach er ins micro. Selbstbewusst reckte er seine schultern und lächelte. Seine Stimme war angenehm rau, wobei immer noch rauszuhören war, das er eigentlich eine Frau war, doch er hatte lange geübt, damit seine stimme so klang. Als erstes stimmte er eines seiner lieblingslieder an.

"Oh Misty Eye of the Mountain below, Keep careful watch of my brothers' souls
And should the sky be filled with fire and smoke, Keep watching over Durin's sons

If this is to end in fire Then we should all burn together Watch the flames climb high into the night
Calling out father, oh, stand by and we will Watch the flames burn auburn on The mountain side

And if we should die tonight Then we should all die together Raise a glass of wine for the last time
Calling out father, oh Prepare as we will Watch the flames burn auburn over The mountain side

Desolation comes upon the sky."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Cloverfield   Di 08 März 2016, 13:31

"Apropos tanzen. Wie wärs mit uns Hübschen?" Der Werwolf lehnte kehrte wieder zu seinem Platz bei Shika zurück und warf ihr kurz einen vorwurfsvollen Blick zu. Nah, das war aber gar nicht freundlich. Er mochte es wirklich nicht, wenn man seine Kundschaft beleidigte. Das hier sollte eigentlich eine Safe Space für die Fabelwesen dieser Stadt sein, wo niemand irgendjemanden wegen seiner Identität diskriminieren würde. So stellte er sich das vor. Und Ghule verloren doch gar keine Fetzen, oder? Nandu sah nicht so aus, als würde er gleich seinen Arm verlieren, wenn er sein Bierglas hob. Das war also eine voll fiese Aussage. Dafür würde er sie bestrafen müssen. Mit dem schrecklichsten Schicksal, den sich die Blondine vorstellen konnte. Da spontan niemand etwas von ihm wollte, trat er um die Bar herum und stellte sich hinter Shika, um ihr dann dreist die Arme um den Körper zu schlingen. Mit dem Kinn auf ihrer Schulter blinzelte er ihr entgegen. "Warum so grumpy? Ist das der Scotch? Macht dich der grimmig? Ich mach dir gleich ein Summer Breeze."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Cloverfield   Di 08 März 2016, 15:42

Elfen singen hören machte es nicht besser, wie eine nervende Krähe auf dem Fensterbrett wollte man einfach hinlangen und das dumme Ding würgen bis es aufhörte zu zappeln. Sam stellte nicht mal Kotztüten bereit, richtig mieser Service... Irgendwie dachte sie an den Crackelfen, früher bei der Agency... sie hatten ihn halb tot geprügelt obwohl er sich nur minimal gewehrt hatte. War ganz witzig gewesen. Die Mädchen waren ganz ok, aber da wäre man nur etwas zu grob und zack, hätte man sie in Zwei zerlegt wie einen Besenstiel.
Als Samy fragte wegen tanzen... Shikara reagierte nicht einmal mehr darauf, er sollte doch wissen, dass das vergeudete Zeit war. Sie interessierte sich nicht für solchen Firlefanz... aktuell interessierte sie nur der Alkohol in ihrem Glas und im Anschluss doch noch ein Schälchen Oliven.
Was dann passierte, hm naja... "over the top" traf es nicht wirklich. Wollte er sie jetzt auf dem Barhocker rammeln oder was sollte das werden?!
Kurz wurde sie oberhalb der blassen Wangen etwas rot durch den plötzlichen und völlig unerwarteten Körperkontakt. "N-Nein! Ich habe nur seit über zwei Wochen meinen ersten freien Tag in Aussicht und bin etwas schlecht gelaunt... deshalb.", gab sie dann von sich und drehte sich auf dem Hocker nach links um der Umklammerung zu entgehen. "Mach mir lieber einen Martini, ungesüßt... mit Olivenlake.", meinte sie dann und kippte den Rest Scotch. Sollte sie das leere Glas nach dem Elfen werfen? Sie könnte den Bastard damit eventuell ausknocken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 16 März 2016, 11:38

So langsam wurde es ihr zu viel. Überall Leute, die irgendwie sich besaufen wollten. Es reichte ihr. Silja erhob sich, legte noch etwas Trinkgeld in die Schale auf dem Tisch. Sie zog es vor, ihre Getränke jeweils direkt zu bezahlen, damit sie nicht lange auf jemanden warten musste. Sie brachte die Zeitung zurück in den Ständer und zog sich ihren Mantel an. Das Wetter da draussen war so verschissen wie der prächtige Rasen im Stadtpark, wo die Hunde gemeinsam ihre Geschäfte verrichteten.
Mit einem leichten Lächeln ging Silja am Tresen vorbei, wo sie den Leuten - insbesondere Sam - mit einem Handgruss klar machte, dass sie sich verabschiedete. Dann wandte sie sich um und ging zur Tür. Doch gerade, als sie die Klinke zur Hand nahm, wurde klar, dass dieser Abend nicht ganz so entspannend laufen würde. Durch den Gesang des Elfen und die dazu trällernde Musik drang ein spitzer Schrei. Nur Sekunden später taumelte eine junge Frau aus der Tür der Toilette. Sie war blass und offensichtlich sehr erschrocken.
"Eine Leiche! Im Bad liegt eine Leiche!", schrie sie aufgebracht.
Silja liess die Klinke los, die Stirn in steile Falten gelegt. Ein Mord? Oder ein Unfall? Ihr Blick glitt über die Leute, die im Raum waren. Wenn es ein Mord war, war einer von ihnen der Täter? Sie schüttelte den Kopf. Erst musste rausgefunden werden, ob und was passiert war.
"Du da!" Sie zeigte auf einen Gast, der neben der Tür an einem Tisch sass. "Du schaust, dass hier keiner rein oder raus geht, solange es nicht die Polizei ist!", sagte sie streng, ehe sie im Stechschritt zum Bad ging, ihr Smartphone schon in der Hand, um die Polizei zu rufen. Dann schob sie die Tür zur Toilette auf. Auf den ersten Blick war keine Leiche zu sehen, doch als sie zur letzten der fünf Kabinen schritt, lag dort eine reglose Frau in einer Blutlache. Oder zumindest sowas in der Art. Irgendein Pulver war darüber gestreut worden, sodass es zu einer dicken klumpigen Masse geworden war. Der Geruch von ... diversen Ausscheidungen und Kaffee lag in der Luft.
Kaffee ... Sie ging in die Hocke und betrachtete die pampige Blutlache. Kaffeepulver. Natürlich. Das Pulver dieses bitteren Getränks kam immer dann zum Einsatz, wenn Wesen, die gut riechen konnten, etwas nicht riechen sollten.


Der Vampir beobachtete Samy und die komische Frau, die da umeinander rumscharwänzelten. Beziehungsweise machte die Dame einen auf extrem schlecht gelaunt. Warum auch immer. Es gab so Leute, die einfach immer absichtlich schlecht drauf waren, einfach weil sie es konnten. Dass sie damit auf eine Menge Spass im Leben verzichteten, fiel ihnen meistens leider gar nicht.
Er nahm sich seinen Drink und während er trank, begann seine Nase leicht zu jucken. Er roch etwas sehr feines aus der Masse an Schweiss, Alkohol und Essensdüften raus. Etwas, worauf er sensibilisiert war. Kurz hielt er inne, um tief ein und auszuatmen. Nein. Da war nichts. Das musste er sich eingebildet haben. Er beobachtete, wie eine junge Frau zur Toilette ging, dann blickte er wieder in sein Glas. Nur um Sekunden später den Blick wieder zu heben, als ebenjene Frau aus der Toilette geschossen kam und erzählte, dass da eine Leiche liegen sollte.
Eine Leiche? Hatte er sich dann vielleicht doch nicht getäuscht? Wieder atmete er tief ein, doch immer noch konnte er kein Blut riechen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 16 März 2016, 12:05

"Ich...bin Arzt", hob Dr. Nandu in seiner üblichen Mischung aus Schnaufen und Sprechgesang an und hob die Hand. Wahrscheinlich ging der verhutzelte Ghul unter. Er gehörte zu der Kategorie Kreatur, die selbst als einzige Person mitten auf dem Platz des Kreml in der Menge untergehen konnte. Vielleicht war es gar keine Leiche, sondern es hatte nur jemand einen Schock erlitten. So leblos jemand aussehen mochte, manchmal waren sie dann doch nicht tot. Der Ghul setzte sich mit plötzlicher Entschlossenheit in Bewegung.
"Ich brauche einen Assistenten. Außerdem muss ja jemand sicherstellen, dass ich die Leiche nicht anknabbere." Der letzte Satz wurde mit einem süffisanten Blick in Richtung der unfreundlichen Menschenfrau unterstrichen. Aus einer Tasche seines Mantels förderte der Ghul ein paar Handschuhe zutage.
"Wenn sich also jemand freiwillig melden würde? Vielleicht jemand, der den Anblick von Blut ertragen kann?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 16 März 2016, 18:52

Shikara hatte sich umgedreht als sie den Aufschrei gehört hatte, dann war auch schon die Rede von einer Leiche auf dem Scheißhaus. Eventuell war es nicht mal eine Leiche, nur jemand der sich ins Koma gesoffen hatte... und wenn es dann doch eine Leiche war, dann eher jemand der sich mit zu vielen Nadeln selbst ins Nirvana gefixt hatte. So oder so... jetzt herrschte erst einmal helle Aufregung, ihren Martini mit Olivenlake würde sie wohl erstmal vergessen können.
Schließlich meldete sich der Guhl zu Wort, der war ja schließlich Arzt... so ironisch sich das auch anhören mochte. Shikas Blick fiel immer wieder auf ihre... Kollegin... von der Inquisition. Hoffentlich würde sie die Klappe halten können. Wie war das mit ihren freien Tagen? Jene Tage schienen ihr zu Beginn bereits kreuz und quer ins Gesicht zu kacken.
Der Guhldoc fragte derweil nach einem Assistenten... Fassen wir mal zusammen. Auf dem Klo lag irgendein Arschloch rum, welches ihr durch sein Ableben den ganzen Abend versaute. Sie würde durch jenen Umstand, vor allem da es in dem Raum bereits breit getreten wurde, unter Garantie vorerst keinen Drink mehr bekommen und sie war noch zu nüchtern um bereits die nächste Kneipe aufzusuchen. Tja, was hatte sie sonst zu tun? Das war doch ein schlechter Witz...
So stand die ehemalige Bundesagentin von dem Barhocker auf, griff in ihre Hosentasche und holte ihre Schachtel mit Zigaretten hervor, zog eine mit dem Mund heraus und entfachte jene kurz darauf mit dem Sturmfeuerzeug.
Sachte atmete sie den Dunst wieder aus und machte dann ein paar Schritte zu dem Doc. "Anwesend... Ich hab aber keinen Maulkorb da... Naja, was solls. Gehen wir es an.", meinte sie Nandu gegenüber.
Sie hatte gewisse Erfahrung mit Tatorten... Bei der TSA hatten sie einige davon ja selbst verursacht, ließ sich eben nicht vermeiden. Hatten sie es jemals vermieden?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 16 März 2016, 21:42

Krem beendete gerade sein Lied, als die Frau von der Toilette kam und etwas von einer Leiche schrie. Erschrocken blickte er in richtung Klo und zog sich dann nach hinten in den Umkleideraum zurück.


Edward hatte einen ziemlich viel versprechenden Klienten an land gezogen. Auch der Fall an sich war sehr interessant und aufschlussreich.Es ging um Drogen und Totschlag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Cloverfield   Do 17 März 2016, 22:17

Shei hatte Jazzy wieder nach oben in sein Terrarium gebracht und war nun gerade dabei sich für ihren Auftritt umzuziehen, als von draussen der Schrei der jungen Frau zu hören war. Kurz darauf ging ein Angespanntes murmeln und Getuschel durch den Gästeraum.
Shei hatte nicht genau verstanden, was die Frau gerufen hatte, also wandte sie sich an Krem, welcher gerade von der Bühne zurückkam. "Hey Krem was ist den da draussen los? Ich hab nur einen Schrei gehört aber die Worte nicht genau verstanden." Shei steckte zwar nur zur Hälfte in ihrem ärmellosen Leotard, machte sich nicht die mühe ihren Körper zu bedecken. Krem war nicht der erste und auch nicht der letzte der sie halbnackt gesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Cloverfield   Fr 18 März 2016, 10:56

"Okay, erst einmal ... urgh ... erst einmal beruhigen wir uns alle." Die Stimme des Werwolfs drang tief und tönend über die Gäste der Bar hinweg, die teilweise panisch, teilweise ängstlich und teilweise empört tuschelten. Das Wort "Inquisition" fiel mehrmals. Sam hielt eine Hand auf seinen Bauch, der ein unglückliches Gurgeln von sich gab. Als jemand die Badezimmertür aufgestoßen hatte, roch es nach Blut und Kaffee, eine Mischung, die einem bis zum Anschlag vollgefressenem Flauschgänger wie ihm ein Würgen bereitete. Und kleinere Flashbacks an blutige Kühlschrankraids während der letzten Tage. Urf. Er hob die Hände und schritt durch die Menge, während er seinen Türstehern bedeutete, die Ausgänge zu verriegeln. "Alles wird gut. Wir sind hier sicher. Genießt die Party, ich kümmere mich darum." Mit wenigen Schritten hatte er sich zu der Frau, die von der Leiche geschrien hatte durchgekämpft und legte ihr einen tröstenden Arm um die Schulter. "Liebes, ganz ruhig. Du gehst erstmal zu meinen Juwelen nach hinten und ruhst dich ein bisschen aus, ja? KREM? SHEI? Schwingt eure sexy Hintern nach vorne!" Seine Stimme wechselte von sanft-tröstend zu schneidend und einige der Gäste blieben tatsächlich still, als sie das hörten. Währenddessen umarmte er die Frau halb und ließ sie dann bei einer Kellnerin auf einem der Stühle zurück, um den Leuten ins Bad zu folgen. Wer in aller Welt murkste Leute in seiner Bar ab? Das war noch nie vorgekommen. Und es machte ihn ziemlich wütend.

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Cloverfield   Fr 18 März 2016, 15:23

Krem blickte Shei an, die sich fragend an ihn wandte. "In der Toilette wurde eine Leiche gefunden," erwiederte er auf ihre Frage, als auch schon Sam nach ihnen rief. Krem ging durch den Garderobeneingang nach vorne in die Bar . "Was ist los Sam? " fragte er dann in richtung Bad, da San wohl dorthin gegangen war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Cloverfield   So 20 März 2016, 18:28

"Für diese Frau kann ich nichts mehr tun", stellte Dr. Nandu mit Trauer in der Stimme fest. Der Ghul hatte versucht alles so zu belassen wie es war. Aber als Arzt war es seine Pflicht gewesen wenigstens nachzuschauen und zu überprüfen ob er wirklich nichts mehr tun konnte. Kurz schaute der Ghul zu der Frau hoch, die nach Rauch roch, und erhob sich dann mit knackenden Gelenken selbst. Vorsichtig aus dem mit Kaffee vermischten Blut heraussteigend entfernte er sich wieder von der Toten und zog dabei die Plastikhandschuhe aus, die er zum Schutz angezogen hatte.
"Ich stelle den Tod fest. Notieren sie bitte Zeit und Datum. Selbst wenn sie wiederaufersteht, müssen wir das festhalten. Ich gebe ihnen meine Unterschrift gleich. Es tut mir leid, Herr Sam."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mo 21 März 2016, 16:55

"Kümmert euch um die Gäste, meine Lieben. Es gab einen Vorfall im Bad. Sorgt dafür, dass keine Panik ausbricht."
Ein mechanisches Lächeln blitzte auf, dann stand er zusammen mit Shika und Nandu im Bad. Der Geruch war hier beinahe sinnesbetäubend. Er schlug ihm entgegen wie eine koffeinträchige Hämoglobinfaust und er drückte erneut die Hand auf den Bauch, weil sein Magen ein knurrendes Geräusch ausstieß. An anderen Tagen hätte dieser Geruch ihn vielleicht angeregt, aber nicht in diesem Zusammenhang. Mit zitternden Händen beobachtete er, wie der Ghul die Leiche untersuchte. Leiche. Als er sich bei ihm entschuldigte, sah der Arzt einen jungen Mann, der wie vom Donner gerührt im Frauenklo stand und die tatsächliche und physische Verkörperung des Ausdruckes eines im Regen stehen gelassenen Hundewelpens abgab. Mehrere Sekunden sah es so aus, als könnte er sich nicht entscheiden, ob er wütend werden, in Tränen ausbrechen oder explodieren sollte, dann schien sich ein Schalter umzulegen und seine Mundwinkel kringelten sich nach oben, wie von Metallhaken hochgezogen. Der schockiert-traurige Ausdruck wurde von einem freundlichem Lächeln abgelöst. "Kein Grund, sich zu entschuldigen. Es ist absolut alles in Ordnung. Willst du nach hinten und dir die Hände waschen? Ich werde gleich die Polizei kontaktieren. Könnt ihr die Todesursache bestimmen?" Ein sanftes Leuchten blitzte auf, als er sein Handy aus der Hosentasche friemelte und darauf herumtippte.

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mo 21 März 2016, 19:59

"Zwei Stiche. Einer in Brust und einer in Bauch. Verstorben ist sie wahrscheinlich am Blutverlust, aber ohne Autopsie kann ich nichts genaues sagen. Keine fransigen Wundränder, sondern vielmehr glatte Einstiche, also ein Messer und keine Klaue", antwortete Nandu beinahe sofort. Das waren keineswegs die ersten Stichwunden, die er sah. Im New Hope wurden öfter mal Leute eingeliefert, die Opfer eines Angriffes geworden waren. Das Krankenhaus lag näher an den schlechten Vierteln der Stadt als an irgendwelchen guten. Kurz drückte der Ghul dem Mann vor ihm die Schultern und nickte dann.
"Ich würde mir tatsächlich gerne die Hände waschen. Sorgen sie am besten dafür, dass hier nichts weiter angefasst wird. Mein Wissen über Tatorte mag aus Fernsehserien stammen, aber vermutlich ist das richtig so.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mo 21 März 2016, 20:12

Silja hob die Augenbrauen. Der Ghul war Arzt? Naja, immerhin. Sie stand immer noch daneben und achtete sich darauf, dass niemand etwas anfasste, was nicht angefasst werden durfte.
"Hey. Ich hab die Polizei bereits gerufen", sagte sie und kramte dann in ihrer Handtasche, wo sie ihren Ausweis hervorzog und ihm zeigte. "Ich bin von der Inquisition, ich werde mich zusammen mit der Polizei darum kümmern. Es könnte einige Unannehmlichkeiten mit sich führen, die ganze Sache ..."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mo 21 März 2016, 20:24

Shikaras Augen hatten eine ganze Weile auf der Toten geruht, immer wieder zog sie dabei an ihrer Zigarette, bevor sie jene fast aufgeraucht in eine der Kloschüsseln warf. Nicht die erste Tote welche sie sah, sicherlich auch nicht die Letzte... Im ganzen Scheißhaus roch es nach Kaffee. Nicht mal so schlecht, war zumindest angenehmer als der Geruch von Beckensteinen welcher von Urin übermannt wurde.
"Ich hoffe mal, dass der Kaffee Marke Kolumbiens Schande war...", sprach sie zwischendurch, kniete sich dann ab und schaute sich die Leiche etwas genauer an.
"Mich wundert eher, dass es niemand gehört hat als sie mit einer Klinge bearbeitet wurde. Das Gekreischte müsste man ja bis vor die Stadt gehört haben... oder sie war bewusstlos gewesen. Aber wieso hatte man ihr dann nicht einfach die Gurgel geöffnet?", fragte sie und schaute dann hoch zu ihrer Kollegin von der Inquisition.
De Novarte... natürlich machte sie keinen Hehl daraus wer oder was sie war, sie wies sich direkt aus. Shikara hatte ihren auch dabei, sie drehte aber den Kopf zur Seite und schaute sie nicht all zu lange an. Stattdessen kramte sie erneut ihre Packung mit den Zigaretten heraus, klemmte eine zwischen Ihre Lippen, zupfte eine weitere Zigarette etwas nach Oben, sodass der Filter sich über die anderen in dem Päckchen erhob und hielt dann die Schachtel anbietend in die Richtung des Guhlarztes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Cloverfield   Di 22 März 2016, 00:32

Shei versuchte ihre Sorgen zu verbergen, aber die Vorstellung einer Leiche auf den Toiletten zu haben, machten es ihr nicht gerade leicht. Dennoch gab sie sich mühe, den schliesslich hatte Sam recht, eine Panik konnten sie jetzt wirklich nicht gebrauchen.
Sie blickte kurz zu Krem und dann zu der jungen Frau, welche die Leiche entdeckt hatten. "übernimm du mal kurz die Bar, ich bringe kurz die Frau nach hinten... das arme Ding ist völlig durch den Wind und alle starren sie an."
Shei begab sich zu der jungen Frau und stellte sich kurz vor. Die beiden unterhielten sich kurz und Shei musste nicht wirklich viel Überzeugungsarbeit leisten, damit die junge Frau sie nach hinten begleitete. Vermutlich fühlte sie sich auch nicht wohl, weil alle sie anstarrten, oder wollte einfach nur so weit wie möglich von den Toiletten weg.
Kaum waren sie im hinteren Bereich der Bar verschwunden, trafen sie dort auf Pia. Shei erklärte kurz, was vorgefallen war, und bat Pia sich um die junge Frau zu kümmern, damit sie Krem an der Bar helfen konnte. Wieder zurück gab sie dem Elfen einen Kuss auf die Wange. "Danke das du kurz alleine übernommen hast, Pia kümmert sich hinten um die Kleine, bis die Polizei da ist und sich um sie kümmern kann."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Cloverfield   Di 22 März 2016, 13:39

"Unannehmlichkeiten? Inwiefern?" Würde man die Bar schließen müssen? Wahrscheinlich. Aber das war in Ordnung. Fürs Erste wollte er die Identität der ermordeten Frau erfahren, ihre Familie kontaktieren und sich bei ihr entschuldigen, dass sie kein Auge auf sie hatten. Irgendjemand musste doch etwas bemerkt haben. Wie konnte man einfach so jemanden ermorden, mitten im Klo? In seinem Klo. Es war seine Schuld. Er beschrieb dieses Lokal als sicherer Hafen für alle Fabelwesen, doch im Endeffekt war es genauso schmutzig und gefährlich hier wie sonst irgendwo. "Natürlich. Ich werde alles tun, um zu helfen ... Kann ich denn irgendwie helfen?" Ein wenig kleinlaut packte er sein Handy wieder weg und schaute kurz zu Nandu. Er konnte ihn zum Händewaschen bringen. Das würde er tun. Aber zuerst musste er wissen, ob er hier noch gebraucht wurde.

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Cloverfield   Di 22 März 2016, 22:34

"Solltet Ihr das mit dem Rauchen an einem Tatort nicht lassen?", erkundigte sich Nandu, während er sich die Zigarette nahm und in den Mund schob. Das war das gute an einem Dasein als Ghul. Er konnte sich nicht die Lungen ruinieren. Außerdem machten Raucher kaum einen Unterschied zwischen Vampir, Ghul oder Mensch oder sonstwas. Wenn man erst einmal fünfzehn Minuten mitten im Winter zusammen auf dem Parkplatz gestanden hatte, dann spielte die Spezies so langsam keine Rolle mehr.
"Vielen Dank", murmelte Dr. Nandu erfreut an der Zigarette vorbei: "Ihr könntet mir zeigen wo ich mir die Hände waschen kann, Herr Sam. Die Zigarette mache ich mir dann draußen an. Falls die Dame von der Inquisition noch Fragen hat. Ich werde hierbleiben, bis ich ein Ok von Ihnen oder der Polizei bekomme."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Cloverfield   Di 22 März 2016, 22:50

"Der Herr Doktor hat Recht", sagte Silja. "Rauchen am Tatort ist ausgesprochen unprofessionell, mal davon abgesehen, dass das hier eine rauchfreie Zone ist." Sie gab ein leises Seufzen von sich. Woher kam diese Unprofessionalität bei ihrer Kollegin?
"Nun, es wird einen Haufen Befragungen geben. Jeder der in diesen Club gekommen ist ist verdächtig. Das schliesst uns alle mit sein. Es muss nach der Tatwaffe gesucht werden und nun ... Das Ganze wird leider eine Weile in Anspruch nehmen."
Sie fuhr sich mit der Hand durch die Haare. Wenn man gut hören konnte, dann konnte man bereits die Polizeisirene hören. "Begleiten Sie erst einmal den Doktor. Danach brauchen wir eine Auflistung der hier arbeitenden. Und wenn möglich sollten Sie anfangen die Stammgäste zu zählen, die heute anwesend waren ... und so weiter ..." Ohje ... Ein Mord in einer Bar. Super.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 23 März 2016, 13:20

Shikaras rechter Mundwinkel hob sich leicht an, als der Doktor nach seiner kurzen Ansprache dennoch die angebotene Zigarette ergriff. "Ebenso wie hier eigentlich eine mordfreie Zone sein sollte... außerdem riecht es hier wie in einer ganzen Kaffeerösterei.", sprach die Inkognito-Inquisitorin, bevor sie erneut an der Zigarette zog und im Anschluss etwas der Asche in eines der Waschbecken schnippte.
Höchstens wenn Sam darüber meckern würde, dann hätte sie es in Erwägung gezogen die Zigarette aus zu machen. Nicht auszudenken wenn sie hier keinen guten Whiskey Apfel mehr bekäme. Samy machte jene mit Apfelsirup... nicht wie irgendwelche Sparwichser mit Apfelsaft bis zum Erbrechen hochgestreckt.
Aber hey, wenn die Cops hier auftauchten dann bestünde ja die Möglichkeit, dass sie ein paar ehemalige Kollegen wieder treffen würde. Sie hatten damals so viel mit der Bullerei zusammen gearbeitet... sie kannte ein paar Gesichter.

Vorerst wollte sie sich aber aus dem Klo wieder entfernen, sie hatte das erste mal seit mehreren Tagen dienstfrei... irgendwer könnte darauf bedacht sein, dass ihr durchgehend auf den nicht vorhandenen Sack gegangen wurde. "Hey Doc... ich entschuldige mich was ich vorhin so neben ihnen losgelassen habe. Sie scheinen für den ersten Eindruck ganz in Ordnung zu sein. Für einen Beißer..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 23 März 2016, 13:30

"Es wäre mir tatsächlich lieber, wenn du nicht rauchen würdest. Einige meiner Gäste haben einen sehr empfindlichen Geruchsinn." Unter anderem er selbst, dem der Rauch gerade neben den ganzen anderen Aromen in die Nase stieg. Zusammen mit dem Seitenhieb bezüglich des Mordfalles in seiner Toilette. Sam wurde kreidebleich. Er hatte doch immer gepredigt, dass hier ein sicherer Ort war und Shika wusste bestimmt, wie unendlich wichtig ihm das war. Es war seine Lebensaufgabe. Wie kam sie dazu, nun so einen Kommentar abzulassen? Wollte sie ihm damit sagen, was für einen beschissenen Job er erledigte? Das alles schlug sich über den Kopf des Fuegos zusammen. Der Anblick der Leiche, der ekelerregende Geruch aus Blut und Kaffee und Rauch und der Stress, sein aufgrund der letzten Tage bis zum Bersten gefüllter Magen ... Eilig stürzte er in eine der angrenzenden Kabinen und erbrach sich laut in eines seiner Klos. Rohe Fleischbrocken kotzten sich wirklich nicht sonderlich gut. Aber er war eben kein abgebrühter Superermittler wie seine Stammkundin, sondern einfach nur ein Mann, dem eine Bar gehörte.

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Cloverfield   Mi 23 März 2016, 14:59

Sie ließ einfach ihre Augen rollen, bevor sie aber dann doch die Zigarette gründlich ausdrückte und in den Mülleimer warf. Eine Bar in der man nicht rauchen durfte... na gut. Kurz darauf schaute sie aber über die Schulter, als Sam zu einer der Schüssel stolperte und jene am falschen Ende begann voll zu machen. Shikara begab sich aus der Toilette hinaus und steuerte auf die Bar zu. Einige Paar Augen beobachteten sie dabei, vermutlich wollten die meisten davon genau wissen was jetzt eigentlich los war.
Die Inquisitorin aber ging hinter die Bar, wo sie sonst eigentlich nichts verloren hätte und griff zu einem Glas. Unbeaufsichtigt hinter der Bar, gefährlich... Sam würde noch den ganzen Vorrat an Oliven einbüßen. Shika nahm das Glas aber mit sich und ging erneut in Richtung der Toilette, drinnen hielt sie es kurz unter den Wasserhahn und füllte es mit dem klaren Nass bis knapp unter den Rand.
Sie tippte die Kabinentür auf in welcher Sam dem Geschäft des Erbrechers nachging, bevor sie neben ihm in die Hocke ging und ihm wortlos das Glas Wasser vor das Gesicht hielt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Cloverfield   Fr 01 Apr 2016, 19:38

Die Polizei traf ein, sicherte das Gebiet und schaute sich den Tatort an. Die Leiche wurde begutachtet und schliesslich für weitere Untersuchen abtransportiert. Der Tatort wurde akribisch aufgenommen.
Silja beantwortete einige Fragen, doch nicht nur sie wurde befragt. So ziemlich jeder, der zur Tatzeit anwesend gewesen war, musste sich dem Verhör stellen. Unter anderem natürlich auch jene Dame, die das Opfer entdeckt hatte.
Silja klopfte dem Ghuldoktor kurz auf die Schultern. "Gute Arbeit", sagte sie anerkennend. Sie hatten gerade etwas Ruhe, weil sich die Polizei um andere Leute kümmerte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Cloverfield   So 03 Apr 2016, 19:43

Da Samboy seinen Kopf offenbar nicht mehr aus der Kloschüssel bekam, stellte Shika das Glas neben ihm auf dem gefliesten Boden ab. Kurz darauf begab sie sich erneut nach Draußen, öffnete die Tür und lehnte sich vor der Straße gegen die Hausmauer der Bar. Auch wenn sie es sonst nicht zeigte, man merkte wenn Shikara innerlich sehr gestresst war, dann griff sie eine Zigarette nach der Anderen aus der Schachtel...
Erneut endete eine Zigarette eingeklemmt zwischen ihren Lippen, kurz darauf glomm bereits das andere Ende und begann sich langsam und Asche produzierend zu reduzieren.
Die kühle Nachtluft und der Glimmstängel, schafften es nicht all zu lange sie etwas zu innerer Ruhe zu zwingen... Bald schon konnte man hören wie die städtische Polizei am anrücken war.
Es lief eigentlich alles so wie sie es erwartet hatte, nicht unbedingt in gleicher Reihenfolge aber es war alles routiniert. Zwischendurch machte man sich auch daran Shikara zu befragen, welche sich beim Eintreffen der Bullerei wieder nach Drinnen begeben hatte. Sie musste sich ausweisen, ihre Zugehörigkeit nachweisen, was sie so verdeckt wie nur möglich tat. Anschließend sagte sie wahrheitsgemäß aus. Sie wollte hier ihren Feierabend verbringen, ihr Hirn weich klopfen und dann möglichst einem Meteor gleich in ihrem Bett einschlagen und richtig lange ausschlafen.
Im Anschluss begab sich Shikara erst einmal an die Bar, öffnete kurz die Karte und nahm dann einen Zwanziger aus ihrer Brieftasche um ihn hinter die Bar zu legen. Ziemlich dickes Trinkgeld... Sie bezahlte lieber gleich, bei all dem Trubel würde Samsam es sonst vermutlich noch vergessen. Eventuell sollte sie das dicke Glas Oliven mitnehmen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Cloverfield   So 03 Apr 2016, 21:15

"Ich sehe, wie du das Olivenglas anstarrst. Würdest du nicht soviel Alkhohol trinken, würde ich das fast auf Gelüste besonderer Art schieben", gurrte Sam der blonden Frau an der Bar ins Ohr. Sein Atem roch, da er sich hinten die Zähne geputzt hatte, nach Minze und nicht mehr nach Kotze und hochgewürgten Fleischbrocken und er stellte das nunmehr leere Wasserglas so auf den Tresen, dass er bei der Bewegung die Inquisitorin halbwegs anknuddelte. Um ihr zu danken. Weil Worte würde sie bestimmt nicht annehmen, dafür war sie zu stolz. Er war eigentlich schon früher auf der Suche nach ihr gewesen, aber leider hatte man ihn befragt und durchgefilzt, was als Werwolf natürlich noch etwas gründlicher war als üblich ... und immerhin war das hier seine Bar. Es lag immernoch eine tiefe Sorgenfalte auf seiner Stirn, als er seinen künstlichen Witz losließ und ihr das Glas auf den Tresen stellte. "Hey, bedien dich. Wenn du dich schon nicht abschießen konntest, will ich dir das nicht verwehren." Dabei blickte er durch den Raum und versuchte seine Niedergeschlagenheit sogut wie möglich zu verbergen. Irgendwo gab er sich immernoch die Schuld an diesem Chaos.

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Cloverfield   

Nach oben Nach unten
 
Cloverfield
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Cloverfield

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Cloverfield-
Gehe zu: