Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gebrochene Kronen - MSG

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20
AutorNachricht
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2283
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 39
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mo 14 Mai 2018, 22:00

Salim blickte auf, als Cilia auf den tisch hämmerte und zur Rettung Shekinas aufrief. Er stand auf, folgte in die Waffenkammer und blickte die Elfen an. "Was habt ihr vor? Shekina ist ein Anjal´Damuti. Diese Wesen sind sehr stark und tödlich," wandte er sich an sie.
Aufmerksam blickte er Cilia an. "Ich werde euch unterstützen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mi 16 Mai 2018, 21:01

Es blieb Oswin erspart, einen besseren Vorschlag zu machen. Die beiden Schwestern tauchten, rascher als er dies erwartet hätte, wieder auf und baten die versammelte Kompanie – erneut – um Unterstützung. Das war ein Vorschlag. Das war etwas zu tun. Etwas jedoch, das ihm beileibe nicht zu sagte. Ganz gleich, ob dies wie es nun schien mit Veteranin Shayr abgesprochen war.
"Und wie sollen wir das tun?", warf er, vorlaut für seine Verhältnisse, ein, damit Salim beispringend, der als Erster bereits ganz ähnliche Bedenken geäußert hatte. Er erhob sich dazu von seinem Sitz auf der Treppe und auch Sari, die Anspannung in ihrem Meister witternd, gewann augenblicklich an Körperspannung, Haupt und Ohren schnellten nach oben.
"Es heißt, die Kommandantin könne nun fliegen", begann Oswin seine Bedenken auszuführen, dabei auf die beiden Schwestern zu steuernd, die sich in Richtung der Waffenkammer begeben hatten, "Es heißt, sie sei stark wie zehn Männer, sie habe den Hauptmann nieder gestochen, als wäre er ein kleines Kind, das zum ersten mal mit einem Holzschwert spielt. Es heißt, sie spüre keinen Schmerz, keine Reue, keine Gnade. Es heißt, ihre Schwingen wären aus Stahl und scharf wie Schwerter. Sagt uns: wie plant ihr, sie nach Hause zu bringen? Und wie sollen wir euch dabei helfen? Wenn ihr ihr Männer entgegen werfen wollt, bis sie in unserem Blut ertrinkt, dann seid wenigstens so ehrlich und sprecht es aus!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3330
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 17 Mai 2018, 21:47

Froh darum, nicht selbst die Entscheidung - scheinbar zumindest für sie Beide - treffen zu müssen, folgte Miraz den Schwestern schweigend. Wie Salim und Oswin wollte auch sie wissen, was die Zwei vor hatten. Und wie sie selbst helfen konnte. Sie hatte keine Idee, was sie bewirken konnte. Ein Hinterhalt würde ihr bei dem Monster, das Shekina geworden war, wohl keinen Erfolg haben und reden hatte, wie Miraz bitter hatte feststellen müssen, ebenfalls nicht funktioniert. Was genau also planten die Beiden? Abwartend, skeptisch, lehnte sich Miraz mit verschränkten Armen an den Türrahmen der Waffenkammer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2533
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 22 Mai 2018, 22:00

Imiu ignorierte vorerst all die Worte welche ihr hier entgegen geworfen wurden, sie hatte nicht vor jetzt hier erneut ein Wortgefecht vom Zaun zu brechen. Cilia öffnete stattdessen die Tür zur Waffenkammer und begab sich auch bereits zu einer der hölzernen Kisten. Von einem leichten Ölfilm überzogen, hob sie eines der kurzärmligen Kettenhemden heraus und warf es auf den breiten Tisch in der Mitte des Raumes. Die Flachringe machten das Hemd wesentlich leichter, zusätzlich verhinderten Keilnieten ein aufspringen der Ringe... ob es etwas nützen würde war ungewiss, besser aber als erneut mit dünnem Stoff und nackter Haut den scharfen Federn gegenüber zu stehen.
"Wir dürfen uns nehmen was wir brauchen... wer dabei ist kann also gleich loslegen.", meinte Cilia nebenher, während sie die Lederriemen der wattierten Unterkleidung fest zog.
"Es ist wahr, Oswin... Wir haben es mit etwas zu tun, dem kein Sterblicher wirklich gewachsen ist... weil es ein Wesen aus einer anderen Zeit ist. Ihr habt mit allem recht... außer mit einem Detail. Sie spürt sehr wohl Reue und hat bereits Gnade gezeigt.", entgegnete Imiu endlich der versammelten Mannschaft, während sie Leinen über ihre Unterarme schlang um darüber schließlich dicke Schnallenarmschienen zu legen.
"Die Caeliss waren Mordmaschinen, geschaffen von der dunklen Gottschwester um das Reich ihrer Rivalin zu Fall zu bringen. Sie hatten im Grunde keine Persönlichkeit, keinen eigenen Willen... und sie hörten erst auf wenn ihre Gegner tot waren. Ihrer Natur nach hätte sie Darren direkt in Fetzen reißen müssen... ebenso wie Cilia und mich. In ihrem Inneren ist noch sehr viel von ihrem alten Selbst wach...", erklärte Imiu kühl, während sie alle Schnallen nach und nach festzog.
"Miraz war sonst die Einzige hier, welche sie gesehen hat... als würden zwei Körperhälften darum ringen eben jenen Körper zu übernehmen, nur scheint Shekina diesen Kampf zu verlieren. Doch solange dies nicht entschieden ist, bin ich der festen Ansicht etwas dagegen tun zu können... einen Schwachpunkt der Caeliss mache ich mir dafür zu Nutze.", sprach Imiu und nickte Cilia kurz zu, welche sich gerade eben erst ihren Hauberk übergeworfen hatte.
Sie griff zu einer der Kisten in der Ecke wo sie eigentlich einen kleinen Vorrat an Schwarzpulver aufbewahrten und stellte jene auf den Tisch, darin befanden sich mehrere der kleinen Röhren aus dessen oberen Ende eine Lunte hervor schaute. Mit einer Fackel entzunden reagierte das darin enthaltene weiße Pulver sofort, es kam damit zu mehreren sehr hellen Lichtblitzen, lautem knallen und geringer Rauchentwicklung... Sie waren eigentlich für Ablenkungsmanöver gedacht und standen schon länger in der Waffenkammer ungenutzt herum, doch jetzt hatten sie gut Verwendung dafür. "Caeliss reagierten einst sehr empfindlich auf helles Licht... Genau dies führte einst auch zu ihrem Fall. Es sollte reichen um sie auszubremsen und uns Chancen eröffnen... genügend Zeit um den zweiten Flügel von ihrem Rücken zu trennen.", meinte Imiu und warf einen der Blendknaller Oswin zu. "Mida hat so einst die Caeliss bezwungen... blendete sie mit ihrem Licht und nahm ihnen ihren rechten Flügel. Die Legion tut es ihr gleich... Klingt nach Stoff für ein fantastisches Lied nicht wahr?", warf Cilia von der Seite her ein, während sie ihr Haar hinter ihrem Kopf zusammen band, damit es sich nicht mit dem Kettenhemd verhakte.
Sie beide wussten wie verrückt es klang sich auf Überlieferungen aus alten Büchern zu verlassen von denen niemand wusste ob es überhaupt der Wahrheit entsprach, allerdings hatten sie auch geglaubt, dass es schlicht unmöglich war in jener Zeit erneut einer Caeliss zu begegnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 24 Mai 2018, 07:59

Reflexhaft griff Oswin mit beiden Händen nach der Granate, den Cilia in seine Richtung warf, vermied gerade so, sie fallen zu lassen. Er wusste vage, worum es sich dabei handelte: eine teuflische Mischung aus Alchemie und Ingenieurskunst. Genutzt hatte er sie noch nie. Aber das sollte kein Hindernis sein. Wesentlich skeptischer stimmte ihn da der zweite Teil des Plans, den Imiu ausführte.
"Das ist alles?", fragte er ungläubig, "Wir müssen ihr nur den Flügel abschlagen und dann wird sie wieder die Alte?" Es klang einfach. Schlicht. Und gleichzeitig unglaublich schwierig und gefährlich. Einem wilden Monster bezielt ein Gliedmaß entfernen. Ein Gliedmaß aus Stahl. Und das tunlichst, ohne das Monster ansonsten zu verletzen. Kurz zögerte Oswin. Eine weitere Frage brannte ihm auf den Lippen. Dann überwand er sich und stellte sie: "Wie kann es überhaupt sein, dass dieses Ding ihr gewachsen ist? Die Kommandantin hatte immer nur einen Flügel. Soetwas geschieht doch nicht einfach! Und wenn wir erfolgreich sein sollten: können wir sicher sein, dass es nicht wieder passiert?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 25 Mai 2018, 17:34

"Vielleicht kann ich helfen?", erkundigte sich eine Person, die sich durch den Türrahmen schob. Und sie musste sich tatsächlich schieben, denn der Mann mit der grünen Haut verfügte über eine ansehnliche Schulterbreite. Der rechte Arm wies allerdings deutlich mehr Muskeln auf als der linke. Der Ork bemühte sich um ein möglichst freundliches Lächeln, was angesichts der Hauer vielleicht den gegenteiligen Effekt erzielte. Davor war noch nicht lange bei der Rotlegion. Früher war er anscheinend Jäger gewesen, bis er mit irgendwas negativ aufgefallen war. Oder vielleicht hatte man ihm auch nur ein Verbrechen untergeschoben. Wäre schließlich nicht das erste Mal gewesen, das man jemanden seines Volkes hatte loswerden wollen.
Zwischen zwei spitzen Fingern hielt der Mann einen Pfeil hoch, dessen Spitze mit einer Reihe ausgesprochen unfreundlicher Widerhaken versehen war, während das Ende mit einem Ring ausgestattet war, und kratzte sich den schwarzen, von wenigen grauen Haaren durchsetzten Vollbart.
"Ein Pfeil, den ich früher schon benutzt habe um fliegende Kreaturen zu Boden zu bringen. Zusammen mit einem Bodenanker kann ich vielleicht sogar ein Wesen aus den Sagen zumindest kurzzeitig stoppen. Mehr Schützen wären natürlich besser. Wobei das Ding höllisch schmerzt. Aber ein paar davon durch den Flügel, den ihr der Kommandantin ohnehin abschlagen wollt und...na ja."
Mit sichtlicher Nervosität löste Davor seinen Bogen und hielt in wie zur Verteidigung vor sich. Es war eine schöne Waffe, gefertigt aus dem Horn irgendeiner großen Bestie und verziert mit einigen Abbildungen anderer Kreaturen. Das beeindruckendste war vermutlich die Größe. Der Bogen war beinahe so groß wie sein Besitzer.
"Ist nur so eine Idee."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3330
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 25 Mai 2018, 20:39

"Vielleicht keine so schlechte", meinte Miraz auf den Vorschlag des Orks hin. "Zumindest wenn sie sich nicht schon freiwillig am Boden dem Kampf stellt. Oder wenn sie zu flüchten versucht."
Die Maschka war aus dem Türrahmen in die Waffenkammer gewichen, als der Ork sich genähert hatte und nun stand sie in der gleichen, skeptisch-neugierigen Haltung an die Wand gelehnt und lauschte, was die Anderen zu sagen hatten.
"Was ist, wenn der Plan misslingt? Haben wir eine Alternative?", fragte sie. Ihrer Stimme war anzuhören, dass sie selbst keine bessere Idee hatte. Vermurlich wussten die Anderen sowieso viel mehr über das Volk Shekina's.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 31 Mai 2018, 09:44

"Es gibt immer eine Alternative...", warf Oswin mit düsterem Blick und Unheil in der Stimme ein. Er sprach es nicht weiter aus, aber jedem im Raum musste klar sein, worauf er hinaus wollte. In seiner Zeit als Zwingermeister hatte Oswin mehr als einmal mit Hunden zu tun gehabt, die der Tollwut anheim gefallen waren. Solche rasenden Bestien waren nicht mehr zu verwenden. Sie waren eine Gefahr für das Rudel und alle, die sich ihnen auch nur näherten. Einen solchen Hut musste man töten. Wenn es ihnen gelänge, Shekinas neuen Flügel abzutrennen, aber sie noch immer eine wilde Bestie bleiben würde, dann bliebe ihnen wenig Wahl. Geistesabwesend fuhr er Sari durch das dichte Fell ihres Halses.
"Wie viele von diesen Pfeilen hast du, Davor?", wandte er sich dann an den Jäger, um die bedrückende Stille zu durchbrechen, in die seine Worte den Raum gestürzt hatten, "Wenn es sein muss, dann kann ich auch mit einem Bogen umgehen."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2533
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 31 Mai 2018, 23:42

Imiu zögerte kurz und schaute zu dem großen Ork welcher ihnen seine Hilfe angeboten hatte... offenbar zögerte sie sogar zu lange, denn kurz darauf machte sich Cilia bemerkbar welche beinahe in eine Art "Tanz" verfiel. Das mit Keilnieten vernietete Kettenhemd hatte sich unterhalb ihrer Schulter verhakt und fiel somit nicht ordentlich über ihren Oberkörper... Imiu griff sogleich an ihre rechte Schulter und suchte nach dem schuldigen Ring.
Sie hatte Bedenken aufgrund des Plans, äußerte sich jedoch nicht sofort... sollte dieser eigentlich irre Plan tatsächlich funktionieren... Sollte dieser eigentlich wahnwitzige Plan am Ende sogar funktionieren, sie Shekina dabei jedoch zu sehr verletzen wenn sie dabei war sich zurück zu verwandeln...
Imiu warf einen Blick auf den Bogen des Orks, ein Schauer fuhr dabei kurz über ihren Rücken. Die Abyssal würde solche Verletzungen nicht überleben... so wäre am Ende alles umsonst. Zumindest könnte sie dann keinen Schaden mehr anrichten...
Sofort riss sich die Magierin von jenem Gedanken erneut fort, sie hatte jetzt keine Zeit für Zweifel welche ihre eigene Motivation nur noch mehr trüben würden. Der Gedanke daran womit sie sich hier eigentlich anlegten war erschreckend genug. Sie alle hier... Menschen, Elfen, Zwerge, Orks... Sie waren erst nach den Götterkriegen durch Mida erschaffen worden... sie waren nicht dafür gemacht jemals auf solch eine Art Feind zu treffen. Dieses seltsame Gefühl blieb dennoch... alle bekannten Rassen stammten von Schöpfungen der Göttin des Lichts ab, Mida war ihrer aller Mutter... ab und an fanden sich lediglich Einflüsse Azimas, wie beispielsweise bei den westlichen Dunkelelfen, doch jene waren ebenso in alter Zeit von der dunklen Schwester verführt und verraten worden. Einzige Ausnahme davon waren Abyssale, welche eine reine Azima-Schöpfung darstellten welche vom Licht der Mida durchdrungen worden waren.
"Jede Idee welche uns dabei helfen kann die Komman... sie kampfunfähig zu bekommen ist willkommen. Achtete falls möglich darauf sie nicht mehr zu verletzen als unbedingt nötig.", sprach Imiu schließlich. Das sagte sich so einfach... wenn erst einmal das eigene Leben auf der Schippe stand, dann wurde es einem wohl herzlich egal. Eine fliegende Kreatur... erneut stellten sich die feinen Härchen in ihren Nacken auf...


Welche andere Wahl hätte sie schon gehabt?! Die Stadtwache wollte ihr nicht helfen... ihr nicht glauben... Lyrienna wandte sich in reiner Verzweiflung an sie. Ihr Zuhause war zerstört worden... Ein Tempel ihrer Mutter, zerstört durch ein Kind der Solchen. Wie konnte dies sein...? Träumte sie? Begann ihr Verstand in solch kurzer Zeit zu bröckeln?
Die junge Dunkelelfe betrat die Halle der Legion, kaum eine Chance sich hier zurecht zu finden. Verzweiflung war ihr Antrieb, wohin hätte sie sonst gehen sollen...?
"Entschuldigt... Bitte! Wo finde ich euren Anführer? Ich brauche bitte eure Hilfe!", entkam es Lyrienna irgendwann... lauter als sie ursprünglich wollte. Welche andere Wahl... in dem Chaos aus Menschen die hier nur die vorhandene Taverne nutzen um sich zu betrinken und Leuten die eventuell zur Legion gehörten. Verzweiflung als Antrieb... sie machte zum ersten mal Bekanntschaft damit.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 08 Jun 2018, 12:28

"Derzeit fünf", antwortete Davor und bemühte sich erneut um ein Lächeln in Oswins Richtung, bevor er sich zu den Frauen umdrehte und den Pfeil erneut hoch hielt, um ihnen die Widerhaken an dessen Spitze zu zeigen.
"Ich dachte mir, wir könnten Pfeile durch den Flügel schießen, den wir ohnehin abhacken müssen. Natürlich wird ihr das Schmerzen bereiten, aber das Ziel ist ja nicht sie zu töten. Und wenn ich die Widerstandskraft der Kommandantin in ihrer derzeitigen Form richtig einschätze, dann würden ein paar Pfeile ihr ohnehin nicht grade zurichten."
Mit einer Hand über die eigene Schulter tastete der Ork nach seinem Köcher und ließ die Finger über die Enden der Pfeile tanzen, bevor er die richtigen fand und zwei der Pfeile Oswin hin hielt.
"Vier Augen sind besser als zwei und zwei Bögen sind besser als einer. Wir brauchen außerdem leichte, aber feste Seile, oh und einen von denen hier, natürlich", fuhr der Ork fort und hielt Oswin einen Bodenanker hin.
"Damit habe ich schon größere Kreaturen als die Kommandantin am Boden gehalten. Zumindest für eine Weile. Das wird schon klappen. Ein paar zusätzliche Leute zum ziehen wären auch nicht schlecht."

Obwohl die Eingangshalle wie zu jedem Tag um diese Zeit brechend voll war, war ein neuer Rekrut der Legion freundlich genug die Dunkelelfe zu jemandem zu führen, den er "Aushilfsanführerin" nannte. Als sich die Tür öffnete offenbarte sich der jungen Frau der Anblick einer Elfe hinter einem Schreibtisch, der über und über von vollgeschriebenen Blättern bedeckt war. Shayr umklammerte den Griff des Federhalters wie ein Schwert und füllte eine weitere Zeile mit der krakeligen Schrift eines ungeübten Schreibers. Kurz erhellte sich ihr Gesicht, vermutlich angesichts der willkommenen Abwechslung von dieser furchtbaren Tätigkeit.
"Setzt Euch. Wie kann die Rotlegion Euch helfen? Möchtet Ihr etwas trinken?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3330
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 12 Jun 2018, 22:01

"Soll sich jemand bestimmtes verdeckt halten, um bei Gelegenheit blitzschnell den Flügel abzuschlagen, oder versuchen wir alle unser Mögliches, um daran zu gelangen?", fragt Miraz und betete, dass es letzteres war. Ein Angriff aus dem Hinterhalt wäre ihre Spezialität, doch sie war sich nicht sicher, ob sie tun könnte, was die Schwestern planten. Shekina mochte derzeit ein Monster sein, doch sie war auch immernoch Shekina, die Komandantin der Rotlegion und eine Freundin... Wie viel ihrer Seele würden sie retten können? Würden sie Shekina überhaupt retten können? Was, wenn es sie umbrachte...? Miraz wollte nicht an diese Möglichkeit denken und wartete stattdessen auf die Antwort.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mi 13 Jun 2018, 19:05

Oswin hatte sich einen der Pfeile zur Hand benommen und begonnen, ihn zu begutachten. Er war ein passabler Schütze, wenn es sein musste. Doch es war Jahre her, dass er das letzte mal einen Bogen gespannt hatte. Dennoch: der Blick war ihm geblieben. Das hier war etwas ganz spezielles. Stark, aber schwer. Diese Pfeile würden weder präzise noch weit fliegen. Umso weniger, wenn man ein Seil daran befestigte, noch dazu eines, das stark genug war, eine Kreatur wie jene, zu der die Kommandantin geworden war, auf dem Boden zu halten. Sie würden nahe an sie heran müssen. Und dann beten, dass der Schuss saß.
Es waren Miraz' Worte, die ihn wieder aufhorchen und -blicken ließen. "Meint ihr denn, dass es so einfach wird, ihr diesne Flügel abzuschlagen?", fragte er in die Runde, "Hieß es nicht, er sei aus Stahl? Es braucht einen kräftigen Mann und ein großes Schwert oder eine schwere Axt, um das so einfach zu erledigen. Ich glaube nicht, dass es mit einem Hieb getan sein wird. Und ich bin alles andere als sicher, ob die hier..." Er hielt den Pfeil in seiner Hand in die Höhe. "... durchschlagen werden."
Vielleicht war er nur ein trauriger alter Mann, ein Schwarzseher, der zu viel im Leben gesehen hatte, als dass er mit etwas anderem als dem schlimmsten rechnen konnte. Doch je länger sie planten, desto unwahrscheinlicher erschien es ihm, dass sie die Kommandantin von diesem Flügel befreien konnten, ohne sie dabei verletzen zu müssen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2533
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 21 Jun 2018, 21:53

Imiu zog gerade einen Riemen an ihrer Armschiene fest, bevor sie kurz zu Miraz schaute... wortlos... Wie sollte man dies überhaupt im Detail planen? Sie wussten nicht wo die Gefallene sich genau aufhielt und wie weit ihre Entwicklung fortgeschritten war. In ihrem Inneren hoffte Imiu... sie hoffte inständig... Shekians Bewusstsein kämpfte dagegen an, dessen war sie sich sicher. Es blieb nur die Frage offen wer oder was diesen Konflikt am Ende gewinnen würde. Sie hatte es gesehen... Ihre Kommandantin war dabei diesen Kampf in ihrem Inneren zu verlieren, sie mussten diese Zeit ausnutzen. Insgeheim verfolgte Imiu zwei Pläne... den Flügel von ihr zu trennen war greifbarer, damit konnte sie zumindest die Legion mobilisieren und einer klaren Aufgabe gegenüber stellen. Im Hinterkopf behielt sie jedoch ihre eigentliche Hoffnung... so flüchtig es auch war.
Vielleicht gaben sie Shekina damit eine Chance... eine Chance die Ablenkung zu nutzen und jenen Wandel umzukehren. "Wie Miraz es angedeutet hat... die Antwort liegt in ihrer Frage. Wir können nur unser Möglichstes tun und Nichts unversucht lassen.", sprach die Magierin schließlich kühl. Dies war alles andere als eine die Moral stärkende Antwort, doch Momentan war dies ohnehin der falsche Moment für eine motivierende Rede... und sie selbst die falsche Person dafür, es war nicht Imius Art. An dieser Stelle wünschte sie sich, dass Darren an ihrer Seite wäre. Der Mensch trug sein Herz am rechten Fleck, er hätte Shekina nicht einfach so dort Draußen umher irren lassen... Chaos stiftend... er hätte eher die Gabe dazu gehabt die Truppe zu mobilisieren.

Lyrienna schüttelte nur ihren Kopf, die junge Dunkelelfe war sichtlich nervös. Diese Geschichte... das war passiert war... Warum breitete sich in ihrem Kopf bereits die Fantasie aus, dass die Elfe vor ihr sie nach ihren Worten hinaus werfen lassen würde? Die Wachen hatten ihr nicht geglaubt... Dort in einer Kapelle gab es viele Kerzen, jede war dazu im Stande das Gebäude in Brand zu stecken. Als wäre sie eingenickt und hatte geträumt, dass der Schrein von... Etwas... angegriffen worden war.
Doch Lyrienna war sich sicher, dies war kein Traum gewesen... ihr Leben lag in Scherben, sie wusste aktuell sehr gut zwischen Realität und Hirngespinsten zu unterscheiden!
"Ihr werdet es mir ohnehin nicht glauben... die Stadtwache hat mir schon nicht geglaubt. Ich bin die Priesterin eines Azima Schreines nicht weit von hier und ging meiner gewohnten Aufgabe nach, als ein geflügeltes... Ding die Kapelle betrat. Ich werde diesen Anblick nie vergessen, wie ein verzerrter Engel der sich aus der Unterwelt wand. Ich konnte mich noch selbst in Sicherheit bringen, während der Schrein in Flammen aufging. Ich... ich glaube dieses Ding ist noch dort in der Nähe.", erklärte Lyrienna gegenüber der Elfe. Bei ihren letzten Worten fuhr eine Gänsehaut über ihr Genick bis über ihre Arme hinab... sie wusste was sie gesehen hatte... alleine der Gedanke, dass es dort Draußen immer noch auf freiem Fuße war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 22 Jun 2018, 21:36

Nach dem Bericht der Dunkelelfe blieb Shayr einen Moment lang wie erstarrt sitzen, um das gehörte zu verarbeiten. Das geflügelte Wesen, das wie ein Engel aussah. Das musste Shekina...
"BRINGT MIR SOFORT EINE DER BEIDEN SCHWESTERN HER! EGAL WELCHE!", brüllte die Elfe in die Haupthalle hinaus in einer Stimme, die direkt ins Rückgrat ging und Protest im Keim erstickte. Trotz der Plattenrüstung hatte sie sich erstaunlich schnell bewegt und warf die Tür gleich darauf wieder ins Schloss, bevor sie zu ihrem Stuhl zurückkehrte und die Dunkelelfe wie gebannt anstarrte.
"Erstens: Ich glaube Euch. Zweitens: und das ist wichtig, erzählt meiner Untergebenen und mir gleich alles, woran Ihr Euch erinnern könnt. Das Leben einiger Leute, meiner Leute, könnte davon abhängen. Wollt Ihr eine Weile bei der Legion unterkommen? Wir haben ein paar Betten frei."

"Oh, keine Sorge. Damit hab ich schon dickere Dinge durchschlagen als eine Panzerung", versuchte Davor Oswin zu beruhigen. Der Ork warf einen prüfenden Blick auf die Arme des Menschen. Wobei das vielleicht ein Problem sein würde. Der Mensch war keineswegs so gebaut wie er selbst. Und einen Hornbogen hatte hier auch niemand. Na ja, irgendwie würde das schon funktionieren. Mit dem Daumen strich Davor über das eingeritzte Totem am Griff seines Bogens. Zur Not musste das Alte Adlerauge einen Segen springen lassen.
"Sollten wir vielleicht eine Säge mitnehmen? Ich meine...nur für den Fall, dass wir mit unseren Klingen nicht durch den Flügel kommen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 28 Jun 2018, 18:26

Oswins Kopf fuhr herum – so, wie wohl jeder andere in der Halle. Was hatte dieser gebrüllte Befehl zu bedeuten? Schwer zu sagen, bei ihrer temperamentvollen derzeitigen Anführerin. Aber einer Sache war Oswin sich ganz sicher: er wollte jetzt nicht in der Haut der beiden Schwestern stecken. Irgendwie wollte es ihm schwer fallen zu glauben, dass Shayr die beiden nur der angenehmen Gesellschaft wegen zu sich bestellt hatte. "Vielleicht geht ihr besser beide, so wie sie gerade drauf zu sein scheint...", schlug er den beiden Magierinnen ruhig, kaum mehr als gemurmelt vor, ehe er sich wieder seinem eigentlichen Gesprächspartner, Davor, zuwandte.
"Was wollt ihr mit einer Säge?", fragte er den Ork, "Ich meine: wie stellt ihr euch das vor? Das sie ruhig da liegt und es über sich ergehen lässt? Dass wir sie binden können wie einen Verletzten auf den Tisch des Feldschers? Es heißt, sie sei ein Monster geworden mit der Stärke von zehn Männern. Ich glaube, alles, worauf wir hoffen können, ist, sie für ein paar Herzschläge festhalten zu können. Und dann muss der Flügel mit einem sauberen, kräftigen Schlag abgetrennt werden." Er ließ unausgesprochen, was das noch alles unweigerlich bedeutete: dass es kaum zu bewerkstelligen sein würde, ohne die Kommandantin zu verletzen; dass, wenn sie den Flügel mit Stumpf und Stil abtrennen wollten, dies ganz zwangsweise eine schrechliche Wunde in Shekinas Schulter und Rücken reissen würde; dass niemand sagen konnte, wie sie auf eine solche Verletzung reagieren würde. Ob sie die einstigen Kameraden dann als Jäger ansah, die ihren Kopf wollten. Oder ob sie einfach an der Wunde zugrunde gehen würde.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2533
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Sa 30 Jun 2018, 21:53

Imiu schaute nach dem lauten Ruf auf und auch Cilia drehte ihren Kopf zum Eingang der Waffenkammer. "Vielleicht ist ja Shekina wegen IHR abgehauen...", meinte die Verwegenere der Beiden. "Kümmert euch darum, dass alle ausgerüstet sind.", sprach Imiu an Oswin gewandt, bevor sie sich an ihnen allen vorbei schälte, Cilia folgte ihr dabei in die Richtung des Büros der Kommandantin. Sie beide mochten zwar mittlerweile Ehrenmitglieder der Legion sein, doch am Ende waren sie immer noch Söldner der Krone und eigentlich keinem der Legion unterstellt... jemand sollte die Elfe vielleicht irgendwann daran erinnern.

Lyrienna schüttelte den Kopf leicht. "Ich danke für euer großzügiges Angebot, allerdings kann ich bei einer langjährigen Freundin meinerseits unterkommen...", erklärte die junge Priesterin. Kurz darauf standen zwei Menschenfrauen im Raum, jene glichen sich nahezu perfekt... wohl beinahe schon zu perfekt. Sie bemühte sich nicht all zu lange zu starren, sondern begann gleich darauf ihre Geschichte zu erzählen. Wie sie sich um den Schrein gekümmert hatte, wie dieser Dämon in die Kapelle eingedrungen war, wie er ausgesehen hatte, auch wenn sie nur noch verzerrte Erinnerungen daran besaß... und wie ihr Zuhause niederbrannte.
"Das ist alles was ich weiß und gesehen habe... Wisst Ihr etwa was dieses Ding war welches mein Zuhause zerstört hat?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3330
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 01 Jul 2018, 03:24

Es war unbefriedigend, wie dieser Plan sich gestaltete. Im Endeffekt hofften sie auf Glück - etwas, von dem Miraz schon lange nichts mehr hielt. Am Ende zählte nur das eigene Geschickt. Wer nicht genügend davon besaß - ob nun im Kampf oder in einer Konversation - hatte verloren. Und in diesem Fall könnte das Verlieren mit dem Tod gleichzusetzen sein. Nun, tatsächlich war es Söldnerehre, beim Nicht-Erfüllen eines Auftrags zu sterben, aber dies hier war etwas Anderes. Und Miraz würde, auch wenn es ihren Tod bedeuten würde, alles einsetzen, was sie konnte, um die Kommandantin aufzuhalten. Auch, wenn es tief in ihrem Innersten schmerzte, stand die Rettung von Shekina in diesem Moment nur an zweiter Stelle. Wie wahrscheinlich war es, dass sie leben könnte, ohne das Monster zu bleiben, das sie nun war?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 08 Jul 2018, 22:40

Mit einem grimmigen Blick betrachtete Shayr einen Moment lang die Wand hinter den beiden Schwestern, bevor sie den Blick wieder auf die Priesterin richtete und immerhin ein wenig wärmer lächelte.
"Ich danke Euch für diesen erneuten Bericht. Ich werde einige Mitglieder der Legion aussenden, die Euch beim Wiederaufbau helfen, sowie sichergestellt ist, dass der Bereich wieder sicher ist. Wenn Ihr mir sagt, wo man Euch finden kann, werde ich sicherstellen, dass Ihr verständigt werdet."
Die Elfe faltete die Hände auf dem Schreibtisch und wandte ihren scharfen Blick nun gegen die beiden Schwestern, bevor sie fortfuhr: "Ich dachte mir, dass ihr das vielleicht hören wolltet. Damit habt ihr immerhin einen Anhaltspunkt. Wobei ich mich ohnehin frage, wie eine solche Kreatur es schafft unentdeckt durch die Stadt zu kommen. Man sollte meinen jemand mit Flügeln, die groß genug sind um sie zu tragen, sollte auffallen. Seht euch dort um, wenn ihr es für richtig haltet. Verständigt das Hauptquartier, wenn ihr weitere Hilfe benötigt. Einverstanden?"

"Ach, Oswin. Von dem Teufel von Landesende hat man das auch behauptet. Dabei hatte der maximal die Stärke von vier Männern, da fünf ausgereicht haben, um ihn am Boden zu halten", versuchte Davor den Mann zu beschwichtigen. Der Ork deutete auf einen Knochen, der von seinem Gürtel baumelte und formte mit dem Mund das Wort "Fingerknochen". Von irgendeiner mystischen Gestalt ließ er sich nicht einschüchtern. Die entpuppten sich meist als deutlich schwächer als in den Geschichten, die sich um sie rankten.
"Aber für den Fall, dass Ihr recht habt sollten wir vielleicht eine große Axt mitnehmen? Wie die eines Henkers. Die sind dafür gedacht Halsknochen zu durchtrennen und ein Flügel kann doch wohl nicht stärker sein. Immerhin muss der noch leicht genug sein, um damit fliegen zu können. Würde mich nicht wundern, wenn das Hohlknochen sind. Und ja, ich weiß, dass wir sie nicht zu sehr verletzen sollten, aber andererseits frage ich mich, wie wir das anders anstellen sollen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mi 11 Jul 2018, 22:06

Ein mitleidiger Ausdruck schlich sich auf Oswins wie üblich so melancholisches Gesicht und er schüttelte leicht den Kopf. "Diese Kreatur ist kein Vogel, wie du ihn in den Wäldern und Sümpfen findest", legte er dem Ork seine Meinung dar, während er begann, die Waffengestelle abzugehen, den Blick dabei auf die Reihen von Speeren und Beilen gerichtet, die dort hingen, "Die Kommandantin ist ein Dämon geworden, eine Bestie aus den finsteren Träumen einer Göttin. Die Gesetze der Natur gelten nicht für sie. Aber ungeachtet dessen..." Er hielt inne, zog eine langstielige Axt mit schwerem Kopf aus dem Ständer, ein krudes Mordwerkzeug, wie es wohl eher ein Holzfäller als ein Soldat benutzen würde, aber zweifelsohne zweckdienlich. "... ist das ein guter Vorschlag. Die hier sollte uns gute Dienste leisten. Brauchen wir nur einen großen, kräftigen Mann, der sie führt."
Er ließ den Blick über die versammelten Söldner schweifen und blieb schließlich an einem fremdländischen Mann hängen. "Salim!", rief er den schweigsamen Mann heran, "Du bist stark wie ein Bär. Du kannst hiermit auch Stahl und Eisen durchschlagen. Willst du die Axt mitnehmen?" Und ohne eine Antwort abzuwarten, drückte er die wuchtige Waffe dem nächststehenden Mann in die Hand, der sie an Salim weiter reichte. Die Blicke der unschlüssigen Menge auf sich spürend griff er daraufhin nach der Kiste mit den Blendknallern. "Ein paar Freiwillige vor, die mit diesen Dingern hier umgehen können", forderte er die Legionäre auf.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2283
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 39
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 12 Jul 2018, 22:06

Salim runzelte die stirn. Ja, er konnte mit so einer axt umgehen. Die Kriegsmeister seines Vaters hatten ihn gut ausgebildet. "Ich dachte immer, die Anjal´damuti seien nur geschichten von alten leuten, die kleinen kindern erzählt werden, damit sie brav sind und nachts im bett bleiben." Mit sicherem griff hielt er die Axt fest und lehnte sie leicht gegen seine schulter. "Meine großmutter erzählte allerlei geschichten. Das sie aus der Hölle stammen und sowas. Sie wurden einst verflucht, weil sie gegen ein gesetz ihres volkes verstoßen haben. Sie würden kleine kinder fressen, Menschen bei lebendem leib die organe rausreissen und diese verspeisen.. Und sie kommen fast nur in der nacht und kaum jemand kann sie stoppen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3330
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 12 Jul 2018, 22:52

"Geschichten. Alles nur Geschichten", meinte Miraz grimmig, bevor sie sich von der Wand abstieß und die Hände in die Hüften stemmte. "Wenn wir wissen wollen, was an diesen Geschichten wahr ist, dann müssen wir zur Tat schreiten. Je eher, desto besser, bevor wir noch zu spät kommen."
Kurz glitt ihr Blick über die anderen, bevor sie in die Richtung sah, in die die Magierinnen verschwunden waren. Anschließend schüttelte sie den Kopf, bevor sie sich in der Rüstkammer umsah, eine handliche Axt griff, und diese in ihren Gürtel schob. Wenn es um Dinge abtrennen ging waren ihre geliebten Dolche nunmal eher unpraktisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2533
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 13 Jul 2018, 00:11

Imiu nickte nur bedächtig, bevor sie sich an Cilia langsam vorbei schälte... Sie wussten was zu tun war, zumindest hofften sie es. Ein Blick genügte... Sie mussten es versuchen. Nachdem was sie eben gehört hatte, mussten sie etwas unternehmen oder sie würden ohnehin irgendwann vor ihr stehen... vielleicht sogar dann, wenn es viel zu spät war.
"Denkst du nicht... du solltest es ihnen sagen?", fragte Cilia leise, während sie den Raum verließen. Gesenkter Blick... Schließlich ein leichtes Kopfschütteln...
"Sie würden es nicht verstehen...", meinte Imiu schließlich kühl. Ihr den Flügel abzuschlagen... es war nicht die Lösung, das wusste sie.
Es würde keinen Erfolg bringen, ihnen höchstens etwas Zeit verschaffen... Imiu setzte alles auf eine einzelne Karte, eine Karte welche auf wackeligem Untergrund ruhte. Auf eine Karte darauf beruhend, warum diese Wesen Heute das waren was sie waren. Jene Karte welche offenbar der Grund war, warum sie einen Tempel der Azima angegriffen hatte. Dazu brauchte sie jedoch Hilfe... Sie beide alleine würden niemals ausreichen...
Imiu wusste nicht einmal warum sie derartig viel riskierten, wusste nicht warum sie Cilia derartig in Gefahr brachte, doch aus irgendeinem Grund wusste sie, dass es richtig war.
Sie gingen zurück zu den Anderen, bevor sie sich kurz an die versammelte Truppe wandte. "Wir wissen jetzt wo sie zuletzt gesehen wurde... am kleinen Azima-Tempel nicht weit von hier. Packt alles Nötige zusammen, wir rücken umgehend aus.", sprach Imiu, bevor es endgültig losging.
Relativ rasch konnten sie die Hallen der Legion verlassen und in Richtung des kleinen Tempels marschieren, dabei roch man von weitem bereits, dass hier in der Nähe etwas bis in den Nachthimmel empor gebrannt hatte. Es roch nach frischer Asche... dem Geruch wenn Wasser auf glühende Überreste traf... Dort angekommen sahen sie es. Eine tatsächlich in Trümmern liegende Kapelle. Mittlerweile war es auch hier still geworden... jene Tatsache in Kombination mit dem Bild vor ihnen, machte die Magierinen nervöser als es angebracht war. "Teilt euch auf... jedoch nicht zu weit. Falls jemand irgendeine Spur entdeckt, gebt umgehend ein Signal."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5078
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 13 Jul 2018, 08:20

Oswin besaß keinen eigenen Bogen. Er besaß ohnehin nicht viel und dass er etwas so wertvolles wie einen Bogen besessen hätte, war Jahre her. Es kam ihm vor wie ein früheres Leben. Doch er fand einen Kurzbogen und einen praktischen an der Hüfte getragenen Köcher in den Vorräten der Kompanie. Er verstaute Davons Eisenpfeil darin, wickelte sich eine Rolle dünnes, aber starkes Seil um den Oberkörper. Zu guter Letzt zog er sein Jagdmesser. Es war ein schweres, klobiges Ding. Kein schlanker, leicht zu verbergender Dolch. Eine Klinge zum Ausweiden von Jagdbeute. Oswin schob es zurück in die um die Brust geschnallte Scheide. In einem Kampf wäre es nicht von viel Nutzen, aber wenn Salim den stählernen Flügel abgetrennt hatte würde es ihm sicher gute Dienste leisten, den Stumpf aus dem Fleisch der Kommandantin zu schneiden.
Den letzten Blendknaller hängte er sich an den Gürtel, dann pfiff er Sari zu sich und folgte der Kompanie, die unter Führung der Zwillinge ausrückte, zum letzten Ort, an dem die Bestie, die einmal Shekina gewesen war, gesichtet worden war.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3330
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Gestern um 15:48

Die Suche begann. Auf die Aufforderung hin, sich aufzuteilen, tat Miraz das, was sie am Liebsten tat: Sie kletterte. Hinauf auf eines der nahen Häuser. Von oben hätte sie einen besseren Ausblick - insbesondere auf eine fliegende Gestalt. Zudem wäre es kein Problem, schnell wieder hinabzuspringen, den niedriegen Anbau des Hauses dabei als Zwischenlandung nutzend. Doch vielleicht würde es nicht erforderlich werden. Vielleicht fanden sie Shekina gar nicht... Irgendwo hoffte Miraz dies wider aller Vernunft. Sie mussten das Monster aufhalten, auch, wenn es bedeutete, Shekina zu töten... Aber vielleicht war die Kommandantin bereits dem Wesen des Monsters zum Opfer gefallen... Ein Gedanke, der Miraz einen Schauder über den Rücken jagte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Gebrochene Kronen - MSG
Nach oben 
Seite 20 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20
 Ähnliche Themen
-
» Gebrochene Kronen - MSG
» WW - Es war einmal...
» Aaron Igashi [fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Gebrochene Kronen-
Gehe zu: