Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Projekt Overclock - MSG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   So 18 Sep 2016, 11:53

Von seinem Platz zu ihrer Linken hatte Benett Mara aufmerksam gemustert, als diese auf die Frage der Lehrerin hin antwortete. Schneller lernen, Dinge besser verstehen – was Mara konnte, dass klang ausgesprochen nützlich für ihn. Immerhin waren sie ja hier in der Schule, damit sie Dinge lernten und vestanden. Mara würde sicher an ihnen allen anderen vorbei ziehen. Hoffentlich stand er selbst dann nicht schlecht da. Ein leichter Anflug von Neid stieg in ihm auf.
Dieser hielt jedoch nur an, bis Professor Monell sich ihm zu wandte. Er nickte bestätigend, als sie fragte, ob er Benett sei und fügte dann hinzu. "Ich kann gut klettern und turnen und so Kram", bestätigte er, "Und ich kann besser sehen als andere Menschen, hat Björn gemeint. Meine Augen... sind nicht wirklich meine richtigen Augen. Die wurden verbessert." Ein leichtes Unwohlsein stieg bei den letzten Sätzen in ihm auf, gefolgt von einem Hauch von Schamesröte. Im Grunde wusste er nicht wirklich, was es mit seinen Augen auf sich hatte. Vielleicht hätte er es nicht erwähnen sollen. Was sollte er tun, wenn Professor Monell da jetzt nachhakte? Er hatte nicht wirklich verstanden, was Dr. Thorslund ihm damals über seine Augen erklärt hatte.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   So 18 Sep 2016, 20:21

"Ich habe hier ja wirklich ganz besondere Schüler. Sehr schön... und was ist mit dir hier vor mir? Du mit dem tief roten Haar und dem erstaunlichen Haarzopf. Möchtest du uns vielleicht auch etwas erzählen?", fragte die Professorin, dabei erschrak sich Nia etwas welche bis dahin noch Benett dabei angesehen hatte als er erzählte.
"Ich..? Also... uhm, mein Name ist Nia und... ich...", viel mehr kam vorerst aber nicht heraus. Was hätte sie denn sagen sollen? Mara und Benett hatten von ihren coolen Besonderheiten erzählt aber sie selbst... Sie verkrampfte sich auf dem Stuhl sichtlich und wurde doch sichtlich rot. "Ich weiß es nicht... Keine Ahnung, man hat mir nichts erzählt.", musste sie dann wahrheitsgemäß antworten und es war auch noch deutlich zu hören wie unangenehm das jetzt war. Sie fühlte sich damit auch schon irgendwie ausgeschlossen... Professor Monell schaute sie eine Weile schweigend an, bevor sie das Thema wechselte. Natürlich hatte sie bemerkt, dass es ihr unangenehm war. Offenbar hatte sie nicht gewusst, dass es auch welche unter den Subjekten gab die noch nicht völlig eingeweiht waren...
Vermutlich knirschte man in den Beobachtungsräumen gerade mit den Zähnen. "Ist nicht weiter schlimm, Kleines. Ich denke man wollte hier und da eine Art Überraschung daraus machen...", versuchte sie das Thema zu entschärfen und wollte sogleich nicht weiter darauf eingehen, auch wenn es bedeutete die anderen drei Kinder diesbezüglich nicht mehr zu Wort kommen zu lassen.
Gleich darauf sorgte sie auch schon für weitere Ablenkung indem sie damit begann Bücher und Mappen zusammen mit kleinen Federtaschen und etwas Schreibwerkzeug auszuteilen. Sie bläute ihnen allen ein, dass sie gut auf die Sachen aufpassen mussten... Die restliche Stunde ging sie die Bücher und die Mappe kurz mit den Kindern durch, danach waren sie entlassen und wurden alle von ihren Betreuern abgeholt.
Mina meinte, dass man eine kleine Überraschung vorbereitet hatte als sie den Gang entlang gingen. "Mina...? Die anderen Kinder... einige von ihnen haben so ganz spezielle Fähigkeiten und haben darüber ein bisschen was erzählt. Bin... also... wie ist das bei mir?", fragte sie dann, dabei blieb ihre Erzieherin kurz stehen und schaute zu ihr. Es wirkte eher so, als hätte sie das bereits befürchtet, nach einigem Zögern nahm sie Nia aber bei der Hand bevor sie weiter gingen. "Bei dir ist das... es ist einfach noch zu früh. Du musst dich gedulden, okay? Ich erkläre es dir wenn du älter bist...", meinte Mina dann. Nia schaute auf dem Weg noch öfters kurz zu ihr hoch, als ob sie versuchen würde aus ihrem Gesicht irgendwie zu lesen was es war, natürlich ohne Erfolg.
Jene Gedanken daran waren jedoch wie weg geblasen als sie dann im ersten Stock des Atriums ankamen, neben einer Tür mit ihrem Namen daran stehen blieben und Mina jene für sie öffnete. "Das ist dein neues Zimmer... so wie die Erwachsenen auch eins haben. Die anderen Kinder wohnen nebenan... du kannst also in deiner Freizeit mit ihnen spielen", erklärte sie ihr als das Licht in dem Raum sich automatisch aktivierte. "Das gehört jetzt wirklich mir...?", fragte Nia mit einem Funkeln in den Augen, bevor sie sich in dem Raum umsah. Man konnte über ein Fenster sogar nach Draußen sehen! So viele Sterne...



- 2 Jahre später - Mittwoch 04. Mai 2578 -



Nia hatte sich die Mappe und die Bücher vor die Brust geklemmt und hatte, um morgens etwas besser in Schwung zu kommen, eine Art Hopsa-Lauf angenommen und war unterwegs in die Klasse. Heute stand Geschichte an... Nia war ja ganz fasziniert über die Behandlung des Themas rund um das Mittelalter der Menschheit auf der Erde. Allgemein war sie gespannt ob sie die Erde jemals besuchen würde. Laut Professor Monell war das aktuell kein sonderlich schöner Ort, Menschen taten sich gegenseitig weh aufgrund von Platz und Rohstoffen... Warum versuchte man nicht irgendwie friedlich zusammen zu leben? Jene Frage hatte sie im Unterricht etwas länger beschäftigt...
Sie betrat die Klasse und hatte dann auch bereits einen so gewohnten Anblick vor sich, nicht nur das Klassenzimmer... Nia schlich sich an, legte leise ihre Utensilien kurz auf dem Tisch dahinter ab und umschlang dann Maras Kopf mit ihren Händen, hielt ihr dabei fest die Augen zu. "Wer bin ich?!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   So 18 Sep 2016, 20:30

Wie jeden Morgen war Mara die Erste, die im Klassenraum saß. Sie liebte den Unterricht, sie liebte das Lernen. Auch, wenn es teilweise frustrierend war, wenn die Anderen etwas nicht verstanden. Das war doch alles so einfach und logisch? Ein wenig in Gedanken verlorend, sich auf den heutigen Unterrichtsstoff freuend, bemerkte Mara nicht, wie sich ihre Freundin anschlich und zuckt daher ein wenig zusammen, als sich plötzlich Hände vor ihre Augen legte.
"Ausgehend von der Tatsache, dass ich deine Stimme kenne, würde ich sagen, du bist Nia. Allerdings von dem dummen Zeug her, den du machst.. Auch."
Sie hatte versucht, ihre Stimme etwas genervt klingen zu lassen, lächelte jedoch zum Schluss. Von allen Kindern in ihrer kleinen Klasse mochte sie Nia am Liebsten, obwohl diese mit Abstand die Verspielteste war und ihr selbst damit vielleicht noch am wenigsten ähnlich.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   So 18 Sep 2016, 21:34

Mittwoch... war es wirklich erst Mittwoch? Für Russell fühlte es sich eher an wie Freitag, während er müde den Gang hinunter schlurfte. Es war ja nicht so, daß er die Schule nicht mochte - er lernte recht schnell, wenn auch nicht so schnell wie Mara. Aber mußte der Unterricht denn unbedingt so früh beginnen? Er war zehn, verdammt - er brauchte seinen Schlaf!
Nun, wenigstens gab es heute nachmittag wieder Drohnen-Unterricht, darauf freute er sich schon wie verrückt. Es war noch gar nicht so lange her, daß man ihm dieses tolle Spielzeug zum ersten Mal gezeigt hatte. Dabei handelte es sich um ein kleines Fluggerät, gerade so groß wie seine Hand - und er konnte es mit seinen Gedanken steuern! Konnte ihm sagen, wohin es fliegen sollte, und es führte seinen Befehl sofort aus. Und beim letzten Mal hatte man ihm obendrein angekündigt, daß er heute lernen sollte, die Drohne direkt zu steuern. Er war schon irre gespannt darauf, wie das funktionieren sollte!

Doch erst einmal  mußte er den Schulunterricht hinter sich bringen; irgend etwas sagte Russell, daß der heute besonders lang werden würde. Er rieb sich noch einmal mit einer Hand über beide Augen, dann betrat er das Schulzimmer. Schon zuvor hatte er Stimmen gehört, und nun sah er, daß sie Nia und Mara gehörten. Irgendwie hatte er gehofft, daß einer der Jungen auch schon da sein würde. Nun, mit den Mädchen kam er ja auch ganz gut zurecht.
"Guten Morgen," grüßte er und gähnte herzhaft hinter vorgehaltener Hand (darauf achtete er immer sehr, seitdem er einmal deswegen gerügt worden war), während er auf seinen Platz zu steuerte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mo 19 Sep 2016, 08:19

Es war nicht so, dass Benett nicht gern zur Schule gegangen wäre. Es war prinzipiell nicht schlecht. In der Schule traf er die anderen – alle sechs kamen sie ansonsten eher selten zusammen – und Professor Monell war wirklich nett. Der Unterricht war spannend und Benett besaß durchaus den Willen, neue Dinge zu erfahren. Aber es war auch anstrengend und vieles fiel ihm nicht immer leicht. Er war sicher kein schlechter Schüler, aber bisweilen hatte er doch das Gefühl, ihm würde der Kopf platzen. Die verächtliche Leichtigkeit, die Mara diesbezüglich besaß, fehlte ihm einfach. Und es gab einfach Dinge, die ihm mehr Spaß machten, als die Schulbank zu drücken. Sport, zum Beispiel. Klettern, Laufen, Springen, Turnen. Auch die anderen Kinder wurden dazu angehalten, regelmäßig Sport zu machen, aber niemand machte so viel Sport, zeigte so viel Begeisterung oder war so gut darin wie Benett. Er hätte jetzt lieber Sport gemacht, als Geschichte auf dem Stundenplan gehabt.
"Morgen zusammen", grüßte er in den Raum, als er das Klassenzimmer betrat, dabei ein Gähnen halb hinter dem Handrücken unterdrückend. Drei der anderen waren schon da. Das war gar nicht schlecht. Dann war er zumindest nicht mal wieder der Letzte. Das war ihm in letzter Zeit häufiger passiert und bisweilen war es so knapp geworden, dass Professor Monell ihm tadelnde Blicke zugeworfen hatte. Er hob die Hand grüßend in die Richtung der Mädchen und schlenderte dann zu Russel hinüber um mit ihm einzuschlagen. Benett mochte alle seine Klassenkameraden, aber wenn man ihn gefragt hätte, wer von den anderen Kindern sein bester Freund war, dann hätte er wohl Russel benannt. Irgendwie waren sie sich ähnlich. Auf einer Wellenlänge. Kamen einfach gut miteinander klar. Russel war cool. Nicht, dass er die anderen Kinder nicht gemocht hätte. Aber irgendwer war einem schließlich immer am Liebsten.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mo 19 Sep 2016, 13:35

Ein paar Minuten nach Benett betrat auch Iona das Klassenzimmer, "Morgen zusammen." Sie versuchte fröhlich zu klingen, doch so recht gelang ihr das nicht. Iona wirkte unausgeschlafen und irgendetwas schien sie zu bedrücken. Sie lies sich auf ihren Platz, hinter Nia, regelrecht fallen. Wie bereits am Montag und Dienstag trug Iona wieder ein Kopftuch. Professor Monell hatte Iona anfangs Woche darauf angesprochen, worauf Iona Sie gebeten hatte, das mit Ihr unter vier Augen besprechen zu können. Seither schien die Sache für die Lehrerin erledigt zu sein und auch Iona hatte kein Wort mehr darüber verloren.
Auch bekamen die anderen Kinder Iona seit knapp zwei Wochen ausserhalb des Unterrichts kaum noch zu sehen. Früher hatte sie gerne mit den anderen zusammen gelernt oder etwas Sport gemacht, doch in letzter zeit war sie nach dem Unterricht immer gleich in ihr Zimmer verschwunden. Allerdings hatte Iona bisher nicht den Mut gehabt mit einem der anderen Kinder darüber zu reden. Sie sass einfach auf ihrem Platz, beobachtete die anderen und kaute auf ihrer Traubenzuckertablette herum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mo 19 Sep 2016, 14:32

Jayden mochte die schule. Er war zwar nicht so klug oder sportlich, wie einige der anderen Kinder,
doch er lernte gerne. Es war ihm wichtig, sein Wissen zu erweitern. Das war ein teil seiner besonderheit, seiner späteren aufgabe. Ein gutes allgemeinwissen um auf andere menschen interesssant zu wirken. Aussehen war ihm noch nicht ganz so wichtig, aber John sorgte dafür, das er sich regelmässig wusch und frische Kleidung anzog. "Guten Morgen," grüsste er die anderen und nahm an seinem Tisch platz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mo 19 Sep 2016, 21:25

"Och, immer das selbe mit dir...", meinte Nia, bevor sie ihre Hände weg nahm, stattdessen in ihre Tasche griff, ein Päckchen mit sauren Bonbons hervor holte und es zwangsfütternd in Maras Mund drückte. Das machte sie ständig, Mara nebenbei irgendwelche Süßigkeiten rein stopfen... wenn sie nicht gerade selbst damit beschäftigt war jene zu futtern.
Professor Monell war noch nicht da, so wie jeden Morgen hatten sie noch etwas Zeit. Nia setzte sich wie gewohnt auf ihr Schreibpult und winkte den Anderen zu, als jene ebenfalls nach und nach eintrudelten. "Hey, hey!", grüßte sie die Jungs, bevor ihr Blick auf Iona fiel. Nia hatte des öfteren versucht Iona nach dem Unterricht für irgendetwas zu begeistern... und wenn es nur darum ging zu einem der kleinen Kiosks im Atrium zu gehen um ein Eis zu essen. Aber das Mädchen verschwand nach der Schule meist in ihrem Zimmer und tauchte dann bis zum nächsten Morgen nicht mehr auf. Am Ende hing Nia dann doch wieder mit Mara rum... Kurz schaute sie das gemusterte Kopftuch an, bevor sie dann ihren Zopf sich über die Schulter legte. Im Laufe der Zeit hatte sich Nia an das Gewicht gewohnt, auch wenn es immer noch komisch war.
Sie konnte den Zopf nicht einmal öffnen, die Kugel hielt das Haar extrem fest... so wusch sie immer nur ihr Kopfhaar welches knapp über den Schultern endete.
Am seltsamsten war es wenn sie es abtastete... Der Strang endete in einer kalten Verhärtung an ihrem Hinterkopf, es tat auch überhaupt nicht weh wenn sie daran fester zog... nur Antworten geben wollte ihr niemand, auch Mina nicht. Ihre Ziehmutter wich dem immer wieder aus...
Von ihren Gedanken kam sie zurück zu Iona. "Hey, Ina... ist alles okay? Du schaust nicht sehr fröhlich aus..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Di 20 Sep 2016, 18:22

Iona blickte zu Nia. "Nein... nichts ist okay, ich..." Iona hielt inne und spach nicht weiter. Ein wenig neidisch musterte sie den langen roten Zopf ihrer Klassenkameradin. Bei genauerer Betrachtung könnte Nia erkennen das die langen Haare von Iona, welche unter dem Kopftuch hervorragten, sich anzahlmäßig auffällig stark verringert hatten.  
Iona war sich nicht sicher ob und was sie Nia erzählen sollte. Sie beneidete den Rotschopf um ihre lockere, sorglose Art, welche bei Iona den Eindruck erweckte, das gar nichts Nia bedrücken könne. Doch vermutlich hatte sie, wie alle anderen Kinder auch, ihr eigenes Training, in welcher Form auch immer. Es schien Iona nicht richtig Nia, oder auch jemanden der anderen, mit ihren Problemen noch zusätzlich zu belasten.
Iona schüttelte kurz den Kopf und schluckte alles, was ihr vorher noch auf der Zunge gelegen hatte hinunter, um dann nach kurzer stille neu anzusetzen. "Sag mal Nia... die Frage mag vielleicht dämlich klingen aber... na ja, hast du dich schon einmal mit deiner Bezugsperson aus deinem Forschungsteam gestritten.. ich glaube du hast mal gesagt das ihr Name Mina sei, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Di 20 Sep 2016, 19:56

"Gestritten? Mit Mina...?", hinterfragte sie etwas verwundert und dachte dann kurz nach. Hatte sie sich in den letzten zwei Jahren mit ihr auf irgendeine Art und Weise einmal unterhalten die man als Streit bezeichnen konnte...? Sie erinnerte sich daran, dass Mina einmal etwas lauter geworden war als sie etwas in ihrem Zimmer aus Versehen kaputt gemacht hatte... Nia hatte sich dann mehrfach entschuldigt und Rotz und Wasser geheult, dann war auch schon alles wieder gut...
Ansonsten musste Mina sie nie wirklich schimpfen, ihre Erzieherin legte einen kühleren und ruhigeren Ton an den Tag wenn sie versuchte ihr etwas einzubläuen. Zudem war Nia sehr einsichtig... So etwas wie einen echten Streit hatte es nicht gegeben, es könnte wohl auch kaum dazu kommen... vorher hätte Nia wohl längst geheult.
"Also wenn ich zurück denke, nein. Gestritten oder so habe ich nie mit ihr, wir sind eigentlich immer sehr lieb zueinander. Hast du dich etwa mit jemandem bei dir... gestritten...?", fragte sie und dabei stellte sie sich innerlich auch schon selbst die Frage ob sie die richtige Person dafür war. Wenn es bei Iona wirklich Probleme gab, dann wäre vielleicht etwas Schlaues aus Maras Mund besser für sie... oder sie war am Ende zu ehrlich und sachlich und machte es nur noch schlimmer.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mi 21 Sep 2016, 13:55

Iona blickte traurig zu Boden und nickte. "Ja... ich hab mich mit Natasha.. ich meine Dr. Sisko gestritten.... weil..." Iona musste sich jetzt zusammenreissen um nicht laut zu schluchzten. Zwar hatte sie sich gerade vorhin noch vorgenommen, Nia oder jemand anderen nicht mit ihrem Ballast zu belasten, doch sie schleppte das ganze nun schon seit ein paar Wochen mit sich herum und es schien so, als müsste das nun einfach raus.
"Nia, mit mir stimmt irgendwas nicht... mein Projektteam hat alles gestrichen, egal ob Freizeit oder Training... nur die Schule haben sie noch nicht gestrichen... Ich muss mich immer sofort nach der Schule melden, werde direkt auf meinem Zimmer abgeholt und in den Tank gesteckt. Ich darf nicht mehr zurück auf mein Zimmer, nicht einmal im meinem Bett Schlafen... das ganze Team ist nervös und wirkt gestresst, auch wenn ich im Tank nicht richtig hören kann, was los ist..."
Iona begann am ganzen Körper zu zittern. "Ich halte das nicht mehr aus, ich will nicht mehr den halben Tag und die ganze Nacht in diesem Tank eingesperrt sein, ich.... ich will wieder mit dir und Mara zusammen Lernen... oder mal wieder Unsinn machen.. Trainieren oder den Jungs dabei zusehen und dabei dumme Witze machen..." Iona konnte nun ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. "A... aber ich darf nicht... aber niemand will mir sagen warum nicht... die ganze Zeit untersuchen sie mich nur, ich weis das mit mir irgendetwas nicht stimmt, das Team weis das ich es bemerkt habe, doch sie alle schweigen, keiner sagt was mit mir los ist, nicht einmal Natasha... und deswegen haben wir uns gestern gestritten... ich war wütend und dabei habe ich Gemeine dinge gesagt, obwohl ich das gar nicht so gemeint habe... und jetzt schäme ich mich dafür..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mi 21 Sep 2016, 14:27

"Sprich die Leute einfach darauf an?", mischte sich Mara ein, obwohl sie ja gar nicht gefragt gewesen war. Sie verstand nicht, warum Iona nicht einfach mit den Leuten redete. "Und wenn du etwas nicht so meinst... Warum sagst du es denn dann?"
Ein etwas verwirrter Ausdruck legte sich auf ihr Gesicht. Ein Ausdruck, den man häufiger sah, wenn es um Probleme bei menschlicher Interaktion ging. Für Mara war alles einfach: Man sprach über Fakten, Dinge, die einfach so waren, und alles wäre gut. Und wenn man etwas nicht wusste, dann fragte man nach.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mi 21 Sep 2016, 19:04

Russell setzte sich an seinen Tisch und ließ dabei seinen Rucksack achtlos zu Boden gleiten. Die ersten beiden Jahre hatte er den linken Platz in der hinteren Reihe gehabt; Anfang dieses Schuljahres hingegen war Iona schneller gewesen und hatte ihn ihm weg geschnappt, vermutlich, um selber mal hinter Nia sitzen zu können. Der Junge hatte sich kurz darüber geärgert, war dann aber einfach auf den rechten hinteren Tisch ausgewichen, der gefiel ihm genauso gut.
"Hey Ben," grüßte er freudig, als der sportliche Junge eintrat. Russell beneidete ihn ein wenig um seine Kraft und Geschicklichkeit, auch wenn er selbst nicht allzu weit hinter ihm zurück fiel, ihm wahrscheinlich sogar am nächsten kam. Trotzdem mochte er ihn, weil man allerlei spaßige - und zuweilen auch verrückte - Sachen mit ihm anstellen konnte.
Nach und nach trudelten auch Iona und Jayden ein, und obwohl schnell eine lockere Unterhaltung zwischen den Jungen entstand, blieb Russell, der sich erstaunlich gut auf mehrere Dinge zugleich konzentrieren konnte, nicht verborgen, daß Iona irgend ein Problem zu haben schien, von dem sie den Mädchen gerade erzählte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mi 21 Sep 2016, 20:10

Nia fühlte sich in dieser Situation sehr unwohl, mit so etwas hatte sie selbst keine Erfahrung... Als sie bemerkte wie Iona anfing zu heulen, da schnürte es ihr im ersten Moment regelrecht die Kehle zu. Sie hatte keine Ahnung gehabt wie es um Iona tatsächlich stand, sie konnte sich das kaum vorstellen... Schließlich kam ein Kommentar von Mara, jedoch nichts was Nia erhofft hätte. Sowas entschärfte doch die Situation nicht! Dadurch würde Iona nur noch mehr flennen! Sie nahm als Reaktion darauf die Kappe eines Stiftes und warf ihn zur Seite, dabei traf sie Maras Schulter...
Sie war sich immer noch unsicher wie sie jetzt reagieren sollte, doch dann dachte sie daran wie sie Mina zum weinen gebracht hatte nach einer kleinen Schimpftirade. Erinnerte sich an die Art und Weise wie Mina sie dann erneut getröstet hatte... Schließlich begab sich Nia von dem Pult, ging zu Iona, umschlang ihren Kopf mit ihren Armen und drückte sie gegen ihre Brust. "Das ist vielleicht nicht so vergleichbar, aber mir sagt man irgendwie auch viele Sachen nicht... oder will sie nicht sagen. Es wird sicher irgendwie gute Gründe dafür geben. Weißt du... vielleicht möchte man dir einfach keine Angst damit machen... Wenn man dich so oft irgendwie untersucht und behandelt, dann bist du den Leuten da bei dir sicher nicht egal und sie geben anscheinend ihr absolut Bestes nur um dafür zu sorgen, dass es dir irgendwann besser geht und du wieder mehr bei uns sein kannst.", meinte Nia ruhig und suchte dann eine Packung Taschentücher aus ihrer Tasche für den Unterricht. "Hier... also lass das bitte über dich ergehen, okay Ina? Wir brauchen dich ja schließlich auch gesund.", meinte Nia und hielt ihr dabei die Taschentücher hin, das Herz erwärmendste Lächeln welches sie wohl zustande brachte beherrschte dabei ihr Gesicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mi 21 Sep 2016, 21:24

In einer kleinen Klasse wie der ihren – und zumal sie sechs die einzigen Kinder weit und breit waren – entstand zwangsweise ein enges Klassengefüge. Enge Freundschaften, noch enger, als das in einer Schulklasse gemeinhin der Fall war. Im Grunde gab es niemanden unter ihnen, der mit irgendeinem anderen nicht gut ausgekommen wäre. Und genau so sollte es ja schließlich auch sein! Das schien auch den Wissenschaftlern wichtig zu sein, jedenfalls fragte sein Team Benett immer wieder, ob er auch gut mit allen auskam. Und das tat er. Aber letztendlich waren sie doch alle nur Kinder und da war es unvermeidlich, dass sich zumindest bis zu einem gewissen Grad Cliquen heraus bildeten. Die Kluft – so man denn von einer solchen sprechen wollte – verlief genau dort, wo man es bei Zehnjährigen nun einmal erwarten würde: die Jungs blieben eher unter sich, die Mädchen unter sich. Nicht, dass sie den anderen ausweichen würden. Aber die nächsten Ansprechpartner, die dicksten Freunde, das waren dann doch Russell und Jayden. Entsprechend hatte Benett sich zuerst auf diese beiden konzentriert, begonnen, mit ihnen zu quatschen.
Bis Iona anfing zu weinen. Das war nicht zu überhören und noch weniger zu übergehen. Natürlich war es Nia, die sie zuerst in den Arm nahm, die tröstend auf sie einredete. Aber es dauerte nicht lange, bis die ganze Klasse um sie herum stand, so viel Anteil nahm, wie das Zehnjährigen eben möglich war. "Soll ich mal mit den Leuten aus deinem Team reden?", bot Benett dem weinenden Mädchen an. Er war noch immer der Größte von ihnen, hochgewachsen für sein Alter und im Gegensatz zu den meisten anderen mehr sehnig als schlaksig. Und er hatte schon immer eine große Klappe gehabt. Ihm fehlte die Scheu, Erwachsene anzusprechen, die viele andere Kinder in diesem Alter noch immer haben. In gewisser Weise erfüllte er in der Klasse die Rolle des großen Bruders. Wenn die Wissenschaftler Iona nicht sagten, warum sie nicht mehr mit ihnen spielen oder lernen durfte, dann vielleicht nur deshalb, weil sie sich nicht traute, bestimmt genug zu fragen. Und weil sie ihre Bezugspersonen waren. Aber vielleicht würden sie ganz anders reagieren, wenn er sie fragte. Und dann konnte er Iona erzählen, was los war.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Do 22 Sep 2016, 01:29

Verwirrt sah Mara zu ihrer besten Freundin, als die Stiftkappe ihre Schulter traf. Ihr Blick war ein eindeutiges fragendes "Was denn?". Sie wusste nicht, was sie jetzt schon wieder falsch gemacht hatte. Es wollte ihr aber nie jemand erzählen, wie man etwas richtig machte! Das kann man halt nicht erklären, hieß es dann. Oder: Kommt auf die Situation an. Sehr hilfreich. Schließlich beschloss Mara, sich darauf zu beschränken Iona mitleidig anzusehen. Immerhin das konnte sie sich bei Nia abschauen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Do 22 Sep 2016, 11:33

Jayden blickte bedrückt zu Iona und wusste nicht so recht, was er sagen oder tun sollte. Es tat ihm leid, sie weinen zu sehen. "Ich verspreche dir, Iona, wenn sie dir wehtun, werde ich zu ihnen gehen und sie vergessen lassen," erklärte er mit ruhiger stimme. "Wir werden dich beschützen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Do 22 Sep 2016, 17:04

Iona schluchzte noch ein Weilchen, doch es tat gut, von Nia in den Arm genommen zu werden. Ohne es sich ganz bewusst zu sein, drückte sie ihre Klassenkameradin noch etwas fester an sich. Nia kannte also das Gefühl, im ungewissen gelassen zu werden, auch wenn es vermutlich nicht so extrem war wie bei Iona gerade. Obwohl es im ersten Moment so wirkte, so prallten die Worte ihrer Klassenkameraden nicht einfach so an Iona ab, sie brauchte jedoch ein Weilchen das alles in ihrem Gefühlschaos einzuordnen. Doch die anderen zeigten Iona das ganze quasi aus einem anderen Blickwinkel.
Als Nia sich schliesslich aus der Umarmung befreite und Iona die Taschentücher reichte, hatte diese sich wieder ein wenig beruhigt. Der Tränenfluss war zwar noch nicht ganz versiegt, doch immerhin zitterte Iona nicht mehr am ganzen Körper, als sie nach der Packung Taschentücher griff und sich erst einmal dass Gesicht trocknete und die Nase putzte. "Danke..." nun war es ihr peinlich, dass sie Nia gerade vollgeheult hatte und beinahe die ganze Klasse um sie herum stand. "tut.. tut mir leid, dass ich dich.. euch alle damit belaste... ich wollte dass nicht, aber die ganzen Untersuchungen, die Ungewissheit und mein Körper, der anfängt zu schwächeln... es war gerade einfach zu viel auf einmal..."
Als Nia sie so anlächelte, konnte Iona einfach nicht anderes als auch ein wenig zu lächeln. All ihre sorgen und ängste waren zwar noch da und beschäftigten Iona immer noch, doch hatte sie nun immerhin nicht mehr dass Gefühl von allem erdrückt oder erschlagen zu werden. Es tat gut zu wissen, dass die anderen ihr Helfen wollten. Iona war zwar klar dass es, wie im Falle von Jayden, wohl unwahrscheinlich war, dass er sie wirklich beschützen konnte, doch trotzdem taten diese Worte irgendwie gut. Iona versuchte zu lächeln und nicht mehr völlig aufgelöst zu wirken, doch noch wollte ihr dass noch nicht so ganz gelingen.
"Glaubst du wirklich sie würden dir mehr erzählen Benett?" Iona war sich da nicht ganz sicher, aber vielleicht irrte sie sich da auch. Vielleicht hatte Benett recht. Und selbst wenn nicht, das einzige was sie verlieren würden, wäre ein wenig Zeit. "Das wäre wirklich... also.. wenn es dir nichts ausmacht... es wäre wirklich sehr nett von dir..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Do 22 Sep 2016, 21:57

Ionas Kummer hatte auch Russell nicht kalt gelassen, und so hatte er sich zu den anderen dazu gesellt, allerdings zunächst, ohne ohne sich ein zu mischen. Auch wenn er kein Mädchen weinen sehen konnte, wußte er in solchen Situationen nie so recht, was er sagen sollte.
Darum war er auch erleichtert, als Benett seine Hilfe anbot; daß der mit den Leuten reden würde, glaubte Russell unbesehen. Manchmal wünschte er sich, selber so selbstbewußt mit den Erwachsenen reden zu können wie Ben das konnte.
"Wir könnten auch Professor Monell fragen, ob sie mal mit deinem Team reden könnte," schlug er nun vor. "Falls du nichts rausfindest, mein ich," fügte er, an Ben gewandt, hinzu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Do 22 Sep 2016, 23:35

Benett zuckte, zuerst zu Iona, dann zu Russell blickend, ungerührt mit den Schultern. "Ich versuche es auf jedem Fall mal", erklärte er, "Dann sehen wir schon, ob sie uns was sagen oder nicht. Wenn nicht, dann ist auch nichts verloren, oder?" Mehr als 'Nein' sagen und ihn fort schicken konnten die Erwachsenen schließlich nicht tun. Solange er höflich und korrekt war, würde er schon nicht dafür geschimpft kriegen. Es war ja auch absolut nachvollziehbar, wenn einer von ihnen sich erkundigte. Es ging sie schließlich alle etwas an, wenn eine ihrer Freundinnen nicht mehr kommen durfte um etwas mit ihnen zu unternehmen. Es hieß doch immer, dass sie eine Gruppe, ein Team sein sollten. Das hier war der Moment dafür.
"Ich gehe nach der Schule hin", erklärte Benett seinen Entschluss, "Mit wem von deinem Team soll ich am besten sprechen, Iona? Gibt es irgendwen, von dem du willst, dann ich ihn suche? Oder frage ich einfach den Erstbesten, der mir über den Weg läuft?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Fr 23 Sep 2016, 23:15

Wo blieb bloß Professor Monell? Mara war mit der aktuellen Situation völlig unzufrieden. Zum Lernen kamen immer alle zu ihr, aber wehe sie hatten mal Probleme. Dann beschweren sie sich, das sie nicht richtig half, obwohl sie es versuche. War es denn ihre Schuld, dass sie die Probleme der Anderen in solchen zwischenmenschlichen Sachen nicht verstand? Ihre Probleme waren schlicht... Unlogisch.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Sa 24 Sep 2016, 19:45

Nia selbst war sich nicht so sicher, ob es etwas brachte sich bei dem ganzen so sehr einzumischen wie es Benett vor hatte. Trotzdem musste sie unterbewusst grinsen... Er war manchmal wirklich wie diese strahlenden Helden aus den Büchern... Immer zur Stelle, selbstlos...
Sie schüttelte den Gedanken ab, nur hier würde es wohl wenig bringen. In den letzten zwei Jahren hatte Nia gelernt wie streng man hier teilweise mit dem Aufpassen umging, sie glaubte nicht daran, dass Benett auch nur in die Nähe der Untersuchungs-Dingsbums von Iona kam. Zudem waren sie Kinder, man nahm sie doch ohnehin kaum ernst...
Schließlich öffnete sich die automatische Tür zu dem Raum und ein bereits sehr bekanntes und gewohntes Gesicht tauchte auf, es war ihre Lehrerin. "Guten Morgen Klasse.", grüßte Professor Monell, bevor sie ihre Unterlagen erst einmal auf ihrem Schreibtisch ablegte. Natürlich war ihr bereits beim Betreten der Klasse aufgefallen, wie sich alle um Iona geschart hatten. Ihr Blick haftete dann etwas länger auf Iona, natürlich konnte man noch ganz deutlich sehen, dass sie bis eben noch geheult hatte.
"Mag mir vielleicht jemand erklären was los ist...?", fragte die Professorin und schaute zwischen den Kindern hin und her.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   So 25 Sep 2016, 17:48

"Irgendwas ist mit Iona nicht in Ordnung, Frau Professor", gab Benett der Lehrerin zur Antwort, sich ihr dabei zuwendend und sich dabei ganz unbewusst beschirmend vor der dicht gedrängten Gruppe aufbauend. Irgendwie war es schon wieder er, der für sie alle sprach. Viele der anderen hatten noch imme Scheu, offen mit Erwachsenen zu sprechen, sogar mit Professor Monell, die sie nun seit Jahren innig kannten und die eine herzensgute Frau war. Aber sie hielt doch stets eine gewisse Distanz und einige der anderen schüchterte das ein. Nicht so Benett. Er war der Große hier! Er durfte keine Furcht zeigen.
"Man verbietet ihr in letzter Zeit immer, nach der Schule mit uns zu spielen, oder auch nur die Hausaufgaben zu machen. Sie wissen nicht zufällig, warum, Frau Professor? Iona kann es sich nicht erklären und das macht sie traurig."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2357
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mo 26 Sep 2016, 16:15

"Ach herje...", murmelte die Professorin nur, bevor sie hinter ihrem Schreibtisch hervor trat um sich etwas unter die Kinder zu begeben. So konnte sie besser mit ihnen reden und auch etwas leiser... Natürlich wusste Monell was los war, sie wusste aktuell mehr über jeden ihrer Schüler als jene selbst.
Sie wusste über vieles bescheid, aber wie sollte man das noch so jungen Kindern beibringen? Davon abgesehen, dass sie nicht dazu befugt war.
"Es ist so... Jeder von euch ist etwas ganz Besonderes und etwas sehr, sehr Wichtiges für eure jeweiligen Ärzte und Professoren. Für viele der Wissenschaftler sozusagen ein Lebenswerk. Ihr habt alle eure Unterschiede und Besonderheiten, das merkt man aktuell wohl am besten im Fall der kleinen Iona.", meinte ihre Lehrerin und legte ihre Rechte auf die linke Schulter von Iona. "Wenn Iona aktuell mit euch weniger Zeit verbringen kann, dann hat das sicher gute Gründe. Also Kinder... ich möchte bitte, dass ihr Iona so gut es geht unterstützt und aufheitert wenn ihr sie hier in der Klasse trefft, aber bitte stört die betreffenden Ärzte und Professoren nicht. Ich kann garantieren, dass wirklich alles nur zu ihrem Besten so ist... Und jetzt setzen wir uns alle auf unsere Plätze und fangen mit dem Unterricht an.", beendete sie das Thema und ging dann zurück zu ihrem Schreibtisch.


Heute nahmen sie einen großen Teil an Geografie der Erde durch, an sich ein Thema welches Nia dann doch nicht sooo sehr mit sich riss. Geschichte ja, aber Geografie war wohl nicht wirklich ihr Lieblingsthema wie es sich anscheinend herausstellte. Monell sprach sie auch etwas lauter direkt an, nur weil Nia wohl für einen Moment zu lange die Augen geschlossen hatte... In Gedanken war sie immer wieder bei dem Thema rund um Iona.
Mina wollte ihr ebenfalls bis Heute nicht sagen was los war, jedoch hatte auch ihre Erzieherin oft genug erklärt, dass es irgenwann soweit ist und sie sich einfach gedulden sollte. Am Anfang hatte sie es auch etwas trotzig aufgenommen, aber mittlerweile hatte sie es doch eingesehen und erkannt wann man auf unbewegliche Mauern einrannte. Irgendwie...
Irgendwann hatte alles ein Ende, davon blieb auch der heutige Unterricht nicht verschont, so ertönte wie gewohnt am Ende eine dezente Glocke aus einem Lautsprecher. Monell gab ihnen Heute wie es manchmal vorkam keine Hausaufgaben auf, kurz darauf verabschiedete sie sich. Nia verräumte ihre Sachen in die Tasche, bevor sie einmal Mara fest umschloss um ihr quasi keine andere Wahl mehr zu lassen. "Mararara? Lass uns Eis essen gehen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3077
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   Mo 26 Sep 2016, 16:32

Verflixt, warum war Nia nur so anhänglich? Mara seufzte leise und drückte ihre Arme auseinander, bis sie es schaffte den einen so weit locker zu bekommen, dass sie die Arme ihrer Freundin etwas nach oben schieben konnte. Dann duckte sie sich und machte einen Satz weg, damit Nia sie nicht gleich wieder umschloss.
"Jaja, ist ja gut. Wir gehen Eis essen", meinte sie dann, lächelte aber, um die Schärfe aus ihren Worten zu nehmen. Sie machte ja schließlich auch gerne Dinge mit Nia zusammen. "Wer zuerst da ist, ist eine lahme Ente?" Wahrscheinlich wäre dann sie selbst die lahme Ente, aber Nia mochte solche Spiele. Vielleicht gerade weil sie dabei oft gegen Mara gewann? Nun, jedenfalls wesentlich häufiger als bei Denkspielen.
Noch immer Nia zugewandt, um sicher zu gehen, dass das Mädchen ihr auch folgte, machte Mara einen Schritt zurück - und stolperte über ihre Tasche, die bereits gepackt neben ihrem Tisch stand... Wo kam die denn plötzlich her? Erschrocken geriet Mara ins Straucheln und begann zu fallen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Projekt Overclock - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Projekt Overclock - MSG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Projekt: Newsletter
» Daytrader´s Projekt Ex zurück abgeschlossen
» [Projekt] Krieg der Katzen
» Projekt: Volle Übernahme der Lohnkosten für Langzeitarbeitslose! Ist das dann nicht Unlauterer Wettbewerb und Veruntreuung von Steuergeldern?
» Projekt weiblicher Körper

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Science Fiction :: Projekt Overclock-
Gehe zu: