Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Into the wild (RPG)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   So 25 Dez 2016, 02:09

Auf dieser Kolonie roch es nach Sand, Müll und billigem Alkohol. Es war ein verdammtes Loch, wie es sie überall auf der Welt gab. Roland fühlte sich wie Zuhause. Der ältere Mann trug ein weißes Top, das sich tapfer dem Druck von Muskeln und Brustbehaarung aus dem Inneren entgegenstellte, eine ziemlich verwaschene, an mehreren Stellen gerissene Jeans, militärisch produzierte Stiefel und eine Lederjacke. Letztere baumelte momentan über eine seiner Schultern geworfen, so dass der Saum weder den Gürtel, noch die Waffe daran verbergen konnte. Hier war das in Ordnung. Die Jacke war leicht, die Waffe schwer, eben genauso, wie es sein sollte, wenn man sich an einem Ort befand, der mitten im Ödland lag und sich ein wenig anfühlte wie der liebste Platz, an dem Satan mit einer Lupe Menschen verschmorte wie kleine Ameisen. Ob es hier solche Käfer gab? Er hatte die Akte mit der Beschreibung der örtlichen Fauna gelesen, aber das war vor seinem morgendlichem Kaffee geschehen und er war nicht gewillt, seine präkoffeinierten Wissenaufnahmen zu beeidigen. Wen er suchte war allerdings klar. Rekrutierungsarbeit machte der Captain selbstverständlich selbst. Seine fleißigen kleinen Bienchen waren ausgeschwärmt, um Vorräte aufzustocken und sich ein wenig die Beine zu vertreten. Sogar der Boden in so einem Loch war, nun ja, Boden. Und er war nicht wählerisch.
Die Dogtags auf seiner Brust klimperten fröhlich und blitzten zusammen mit dem Abzeichen  seines Konzernes. Beides verursachte misstrauische Blicke. Weder richtige Soldaten noch Bürofutzis kannte man hier und wenn man beides war, erschien man wohl besonders seltsam. Roland blieb stehen, auf der Straße, gegenüber einer Unterkunft, welche ebenso die einzige Unterkunft der Stadt war. Es brauchte keine brillianten Gehirnimplantate, um herauszufinden, dass hier seine Zielperson befindlich sein würde. Verdammt, er sollte ein Privatdetektiv werden. Die richtigen Monster der Welt waren sowieso zweibeinig, humanoid und ganz versessen auf Sex, Essen und Geld. Mit einem knirschendem Geräusch kratzte sich Roland Sandkörner aus dem ergrautem Bart und strich sich die – ebenso ergrauenden – zu einem Pferdeschwanz gebundenen Haare aus der Stirn. Fühlten sich irgendwie schweißig an. Sein Ziel würde es verstehen, dass er sich hier nicht herausgeputzt hatte wie beim ersten Date. Beim Gedanken musste er grinsen. Einer der Passanten blickte ihn seltsam an und das Lächeln erstarb. Stattdessen trat er ein und steuerte schnurstracks auf den Wirt zu.
An einem der Tische saß eine muskulöse Gestalt, die in etwa soviel Radau verbrachte wie ein Nashorn aus der Erde. Beim Betreten des Lokales hatte er sich wie in einem altem Western gefühlt. Er wäre definitiv ein Sherriff. Ob seine Crew noch etwas damit anfangen konnte? Er musste dringend ein paar Holotapes importieren. Jack würden die Cowboys gefallen.
„Donovan“, sprach der Mann, der zumindest Teile seines Gegenübers in Schatten tauchte. Er fühlte sich wie ein Vogel, der über eine Gebirgskette fliegt. „Ich bin Captain Shepard. Was sagen Sie zu einem Leben, wo sie zuerst in Monstergedärmen und dann in Geld schwimmen?"

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   So 25 Dez 2016, 15:11

Während sie sich umgesehen hatte, war Trevor damit beschäftigt das Zeug aus seinem Rucksack einzusortieren. Aus den Augenwinkeln beobachtete er die Ärztin, damit sie nicht auf die Idee kam, etwas heimlich einzustecken.
Als sie mit ihrer Auswahl zu ihm kam, hob er die Augenbrauen. "Meine Schwester", korrigierte er. "Ihr Mann ist vor zwei Jahren gestorben." Er hob die Schultern.
"Ist aber ne gute Wahl." Er notierte sich die beiden Fläschchen. "Bin froh dass wir uns einig geworden sind. Und Ihnen noch ne angenehme Weiterreisen."
Mit der Hand wies er zur Tür.
"Hat mich gefreit Sie kennen zu lernen."


Es war so ungefähr so gekommen, wie er sich das gedacht hatte: Roland war auf einmal aufgeploppt und hatte ihn dazu verdonnert, mit ihm zusammen das neue Crewmitglied abzuholen. Naja gut, nicht direkt verdonnert, so ein bisschen freute sich Jack auch drauf, das neue Mitglied als erstes zu sehen. Das hiess vor der Ärztin. Warum auch immer ihm das so wichtig war.
Während er kleine runde Nüsschen aus ihrer Schale schälte, die sie vom letzten Planeten mitgebracht hatten, ging er neben Roland her. Die Umgebung war jetzt nicht so das, was er als toll empfunden. Aber schön wars schon irgendwie hier.
Er fragte sich, wie die Leute hier so drauf waren, wie sie wohnten. Die Häuser sahen jetzt nicht aus, als würden hier die absoluten Bonzen wohnen. Mehr so das Gegenteil. Eher so die Ghettomenschen, die mehr illegale als legale Dinge taten. Aber das war in Ordnung.
Gemeinsam mit Roland kamen sie in dieser Kneipe an, wo es recht laut zu und her ging. Genau nach Jacks Geschmack. Zum Glück war es keine Edellokalität. Wobei. Das wäre hier durchaus seltsam gewesen.
wie so oft überliess der junge Mann dem Boss fürs Erste das Reden. Aber der Mann den sie hier trafen, übertraf seine Erwartungen irgendwie. Das war ja mal vielleicht ein Schrank von einem Kerl.
Fürs Erste liess er es mal sein, etwas zu sagen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Mo 26 Dez 2016, 19:02

Ein schallendes Lachen dröhnte durch den kleinen Raum. Der Umstand, dass Donovan beinahe gegen die Decke prallte, schien den Riesen nicht zu stören. Am Ende des Lachanfalls deutete Don mit beiden schaufelgroßen Händen auf die Gestalten vor ihm, während er den Wirt anstrahlte.
"Ich hab es dir gesagt, Tom. Dauert nicht lange und jemand wird kommen. Und ihr habt ein Schiff, ja? Ein großes. Und eine Mannschaft? Haha! Sehr gut. Sehr schön. Setzt euch! Setzt Euch! Tom wollte grade den Nachschlag bringen", verkündete Donovan lauthals. Durch das Lächeln erweckte er den Eindruck eines sehr freundlichen Eisbären. Tom brachte den versprochenen Nachschlag, einen gewaltigen Teller mit Würsten und einer Pampe, die entfernt nach Kartoffeln roch. Er stellte sogar vor die beiden Neuankömmlinge ein paar Gläser und füllte sie mit einer braunen Flüssigkeit.
"Der örtliche Schnaps. Vermutlich werdet ihr nicht blind davon! Also, Captain Shepard, - habe ich den Namens schonmal gehört? - ich soll bei euch anheuern, ja? Ein paar Fragen, wenn ihr erlaubt."
Ein wurstdicker Finger wurde dem Mann entgegen gehalten.
"Habt ihr Platz für eine Ragetrooper Rüstung mitsamt Wartungsstelle?"
Ein zweiter Finger gesellte sich dem ersten hinzu.
"Wie ist euer Essensreplikator? Kann der was?"
Einen Moment lang sah Don seine Finger verwirrt an und hob dann einen dritten.
"Was kriege ich dafür? Ich gebe euch nen Nachlass auf meinen Lohn, wenn dafür Kost und Logis mit drin sind. Tom hier kann bestätigen, dass ich mit meinem Kram umzugehen weiß. Außerdem kann ich einen Stahlbalken verbiegen. Könnt ihr das? Dachte ich mir."
Der Riese lachte gönnerhaft und stopfte sich einen Bissen Kartoffelbrei in den Mund.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Mo 26 Dez 2016, 21:18

Natürlich kam Hope viel später als geplant wieder an der Arcadia an. Sie fand das Schiff verlassen und verriegelt vor. Nun, damit hätte sie eigentlich rechnen können. Der Captain hatte schließlich Arbeit in der Stadt zu tun. Und er hätte wohl kaum zugelassen, dass Jack solange einfach nur hier herum gammelte. Sie öffnete ihren Communicator, aktivierte die Ortungsfunktion und pingte die Geräte der beiden Kollegen an. Beide gaben Signale von mehr oder weniger der selben Stelle ab, irgendeiner Kaschemme nicht allzu weit vom Hafen entfernt. War es dort, wo sie diesen Kerl treffen wollten, den Shepard zu rekrutieren vorhatte?
Sie machte sich auf den Weg dorthin, mit langen, zielstrebigen Schritten, ohne Zeit zu verlieren, wie es ihre Art war. Schlendern war einfach nicht effizient. Vor besagtem Laden blieb sie dann jedoch trotzdem einen Augenblick lang stehen, musterte ihn kritisch. Einladend wirkte er ja nicht gerade. Aber gut, wenn die anderen hier waren. Sie öffnete die Tür, trat ein und blickte sich um, ob sie ihre Kameraden irgendwo im Raum ausmachen konnte.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Mo 26 Dez 2016, 23:21

Ein breites Grinsen trat auf Rolands Gesicht, das sich diesmal wohl nicht einmal vom Gestarre seiner Mitmenschen verbannen ließ. „Ich bin von der Erde. Habe gedient. Hatte mit dem Project Nyx-292 zu tun.“ Er zog einen Stuhl heraus und bedeutete Jack, sich zu setzen. Er selbst blieb stehen, denn von hinten kam Hope mit ihrer üblichen Schritteffizenz angetackelt. „Doctor“, begrüßte er sie mit seinem üblichen Lächeln und bot ihr einen weiteren Stuhl an. Auf der Erde setzte man sich erst, wenn die Frau saß. Das nannte man Kavallerie. Nein. Anders. Egal. „Ich weiß nicht, wovon ihr sprecht. Wir bereiten unser Essen selbst zu. Unsere Crew besteht aus … Nun, du siehst unsere Crew. Sie ist von bescheidener Größe.“ Nichtsdestotrotz war auf dem Gesicht des Captains ehrlicher Stolz zu lesen, als er die Arme ausbreitete und überflüssigerweise auf seine Kameraden deutete. „Die besten verdammten Monsterjäger, die man finden kann. Für Platz und Kost ist gesorgt. Und für Abenteuer sowieso. Den Sold bezahlt mein Arbeitgeber, und denen kommt das Geld aus dem Arsch, also kannst du ruhig so viel verlangen, wie dir im Sinn steht. Und um ehrlich zu sein, habe ich Drohnen programmiert, die einen Stahlbalken verbiegen können. Aber manchmal ist echte Handarbeit einfach besser, huh?“ Er streckte Donovan seine Hand entgegen. „Wenn du einschlägst, würde ich mich gerne selbst von deinen Talenten überzeugen. Hat diese Kneipe eine Gasse, wo man sich prügeln kann?“ Ein Mundwinkel zog sich nach oben und er warf seine Jacke über die Rückenlehne von Jacks Stuhl. „Ich bin es gewohnt gegen Wesen anzutreten, die deutlich größer sind als ich. Und ich bevorzuge es, mich praktisch zu überzeugen. Eine Akte sagt nie mehr als ein gutes Sparring. Wie siehts aus?“

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Di 27 Dez 2016, 00:01

Ohne zu Zögern schlug Donovan ein. Der Planet hier war recht nett, aber ein ruhiges und beschauliches Leben war einfach nichts für ihn. Außerdem klang das doch prima. Die machten ihr Essen selbst! Keine Pampe, die nur mit Mühe und Not als Nahrung eingestuft werden konnte. Und er hatte nicht einmal gefragt, warum Donovan das Essen extra haben wollte. Er fraß halt wie ein Scheunendrescher. Den beiden anderen wurde freundlich zugenickt und auch sie wurden von Don angestrahlt. Das lief sich doch hervorragend an. Man brauchte nicht unbedingt viele Leute für diese Art von Arbeit. So lange alle wussten, was sie konnten und das auch hinbekamen war doch alles in Ordnung.
"Einverstanden!", dröhnte Donovan gut gelaunt. Es bestand zwar die Aussicht, dass er auf die Fresse bekommen würde, aber sowas störte ihn nicht. Man hatte ihm mehr Knochen gebrochen als andere Leute im Leib hatten. Und die heilten ja auch wieder. Aber immerhin war Donovan ja nicht dumm! Wenn ihn der kleine Mann herausforderte, dann hatte der einen Trick auf Lager. So wie die anderen Kerle mit den Elektroschockern.
"Ohne meine Rüstung? Natürlich, natürlich. Kommt! Tom! Danke für alles, mein Junge. Grüß mir McElroy, den alten Sklaventreiber! Kommt!"
Draußen, in einer kleinen Gasse zwischen zweien der Fertigbauhäuser, stellte sich Donovan breit auf und sah sein Gegenüber an.
"Legt los!"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Di 27 Dez 2016, 00:10

Nun. Das war ziemlich unkompliziert verlaufen. Eigentlich hätte er sich noch nicht einmal hinzusetzen gebrauchen müssen, es dauerte nicht wirklich lange, bis sie sich wieder erhoben. Jack war Roland einen kurzen Seitenblick zu. Er fand es nicht gerade cool, dass der Boss sich hier mit dem Monster prügeln wollte aber er würde ihm sicher auch nicht im Weg stehen.
Also klemmte er sich Rolands Jacke unter den Arm, die würde er vermutlich nicht wirklich brauchen.
Als sie in der Seitengasse angekommen waren, stellte er sich neben die Ärztin, die Arme mit der Jacke vor der Brust verschränkt und einen erstaunlich ernsten Gesichtsausdruck.
"Übertreibts aber nicht", brummte er. "Wir brauchen Roland noch ganz."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Di 27 Dez 2016, 00:17

"Gentlemen, ich möchte entschieden darum bitten, sich diesen Unfug noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen und auf derartige überzogene Männlichkeitsrituale zu verzichten", schaltete Hope sich, Roland und dem Neuen hinterher hetzend – sie hatte kaum die Zeit gehabt, Platz zu nehmen, da war auch die ganze Truppe schon wieder auf den Beinen – ein, ihre Stimme dabei jedoch anstatt bittend von einer herablassenden Note von Zynismus durchzogen, "Wir wissen doch alle, dass niemand etwas davon haben wird. In eurem Fall wird es Hämatome und im Zweifelsfall Frakturen bedeuten, ergo Schmerzen und körperliche Einschränken; und für mich heißt es Arbeit und Verschwendung meiner Vorräte. Höchstens Jack kann auf ein bisschen gute Unterhaltung hoffen." Sie hielt in ihrer Rede inne, setzte dann jedoch sofort in Richtung des Neuen nach, als ihr einfiel, dass er sie noch gar nicht kannte: "Doc Forlorn. Ich habe die zweifelhafte Ehre, in dieser Crew dafür zuständig zu sein, die Frontreihe, also im Zweifelsfall sie, nach allem, was nicht ganz nach Plan gelaufen ist, wieder zusammen zu flicken."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Do 05 Jan 2017, 18:05

"Ahh! Ein Arzt mit einem Doktor! Eine erfreuliche Abwechslung", röhrte Don gut gelaunt und griff einfach nach Forlorns Hand um diese kräftig zu schütteln. Mit einem Zwinkern ließ der Riese die Frau wieder los und klopfte sich auf die Brust.
"Sie werden feststellen, dass ich erstaunlich leicht wieder zusammen zu flicken bin! Und das hat definitiv nichts mit irgendwelchen Drogen zu tun! Nur um das klarzustellen! Ich bin halt so! Freut mich trotzdem. Freut mich. Freut mich! Aber ich muss auf den Capt'n hören, nicht wahr? Aber keine Sorge, Junge. Ich lasse ihn schon ganz. Vermutlich liege ich am Ende auf dem Kreuz, haha!"
Mit einem gut gelaunten Lachen wandte sich Don wieder Roland zu.
"Oder wollen sie aufgeben, Cap'n?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Do 05 Jan 2017, 19:25

Zwar war das hier der ideale Ort für ein Blutvergießen, doch Roland hatte überhaupt nicht vor, sich hier größere Verwundungen zuzuziehen. Er besaß nicht viele Talente. Eines davon jedoch war seine Menschenkenntnis. Und diese sagte ihm, dass sich alle Menschen unterschiedlich beeindrucken ließen. Er hatte die Loyalität seiner Crew nicht gewonnen, weil er der Captain eines Schiffes war, und er würde sich niemals auf seinen Titel berufen, um Kommandos zu verteilen. Er wollte, dass seine Leute - und diese waren ihm wichtiger als er selbst, auch wenn er dafür gerne einmal Schelte und Probleme bekam - ihm folgten. Nicht dem Schiff, nicht dem Auftrag, nicht dem großem Geld. Nichts war stärker als eine Crew, die zusammenhielt, weil sie es wollte. Und sein Bauch hatte ihm gesagt, dass er vermutlich am besten eine Vertrauensbasis mit diesem freundlichem Riesen schaffen konnte, wenn er sich mit ihm prügelte und anschließend ein deftiges Essen und einen ziemlich großen Bierkrug bezahlte. In der Welt von Donovan gehörte sich das, wie es sich in seiner Welt gehörte, einer Dame die Tür aufzuhalten. Sie prügelten sich nicht; sie lernten sich kennen. Ein gutes Sparring, so schien es zumindest Shepard, war für Don das Äquivalent zu einem langem Gespräch über seine Gefühle. In Letzterem war der Captain wiederum schlecht. Sein emotionaler Darm befand sich in einem konstantem Zustand der Verstopfung und war bereits teilweise chirurgisch entfernt worden.
"Keine Sorge, Doc. Und keine Sorge, Großer. Ich habe schon seit zwanzig Jahren nicht mehr aufgegeben." Er knackte mit den Fingerknöcheln und winkte ihn zu sich her. "Aber ich muss doch sehr bitten. Der Neue bekommt den ersten Schlag." Außerdem war es deutlich einfacher zu reagieren, wenn man sah, wie sich das Gegenüber bewegte.

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Do 05 Jan 2017, 21:19

"Und damit im Zweifelsfall auch direkt den Letzten", kommentierte Hope zynisch von der Seite her, ehe sie sich abwandte und davon stapfte, halblaut etwas von sich gebend, das verdächtig nach einem verächtlichen "Männer!" klang. War ja wieder mal typisch! Da konnte man so viele Jahre auf dem Buckel haben wie das Captain, aber wenn man eben eine Laune hatte, dann prügelte man sich wie ein Schuljunge auf einem Hinterhof. Es war ganz eindeutig etwas dran, dass die geistige Reife bei den Schwanzträgern nicht weiter als bis etwa zwölf Jahre ging.
"Ich gehe nach drinnen und hole mir einen Burger", verkündete sie im Gehen, "Sollte einer von euch es nicht mehr rein schaffen um sich dort die Wehwehchen kühlen zu lassen, dann gebt mir Bescheid."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   Fr 06 Jan 2017, 00:00

Der Plan von Donovan war recht einfach. Im Grunde folgte er immer nur der Maxime: Solange draufhauen bis es aufhört scheiße auszusehen. Und tatsächlich hatte der Hüne nicht wirklich Erfahrung im Kampf Mann gegen Mann. Erstaunlich wenig Leute legten sich mit einem Riesen an, der eine Wumme bei sich trug, die vermutlich panzerbrechende Munition geladen hatte. Mit einem gut gelaunten Brüllen warf sich Donovan dem Mann entgegen und holte zu einem gewaltigen Schlag aus. Der Schwung des Schlags trug ihn an Roland vorbei, der ihm leider nicht den Gefallen getan hatte einfach stehen zu bleiben. Die Füße wurden Donovan weg gezogen und für einen Moment stand die Welt Kopf. Dann prallte Don mit voller Wucht auf den Boden. Die Luft wurde ihm aus den Lungen getrieben. Als der Staub sich legte und Don wieder Luft holen konnte, lachte er bereits wieder.
"Oh, der war gut!", dröhnte der riesenhafte Mann gutmütig: "Vermutlich könnte ich den ganzen Nachmittag nach Euch schlagen und würde doch nur auf dem Boden landen! Sehr schön! Sehr schön! Ich gebe auf. Und ich gebe euch ein Essen aus. Hm. Klingt doch gut. Außerdem habe ich noch Hunger! TOM!"
Damit war für Donovan alles gesagt. Der Kampf hätte natürlich anders ausgesehen wenn er seine Rüstung angehabt hätte. Aber das war dann doch sehr einseitig gewesen.
"Außer es reicht Euch noch nicht, Cap'n? Ich habe nur wenig Lust im Staub zu landen, wenn ich stattdessen etwas essen könnte. Und Ihr müsst zugeben: Die Viecher haben nur selten eine Ausbildung im Kampf Hand zu Hand."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Into the wild (RPG)   

Nach oben Nach unten
 
Into the wild (RPG)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Wild Warriors
» WILD - Aufbruch ins Ungewisse (Katzen-RPG)
» Animal Crossing Wild World
» Street Dogs - Born to be wild
» Wild Cats

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Science Fiction :: Into the wild-
Gehe zu: