Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 GitM [MSG]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3263
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptySo 20 Jan 2019, 22:31

"Sind wir auch alle angeschnallt? Wes? Betsy? Bupsy? Prima, dann kanns ja losgehen", gab Tanya vom Fahrersitz zu hören ohne Antwort abzuwarten. Im Cockpit des Vans gingen flackernd einige holographische Bildschirme an. Die meisten davon zeigten die Umgebung des Fahrzeugs. Die Scheiben verdunkelten beinahe unmerklich. Die Sicht nach außen wurde davon nicht beeinträchtigt. Hinten bei Wes aktivierten sich zwei weitere Bildschirme. Einer zeigte die Umgebung des Vans und der andere schien nur ein paar Kabel zu zeigen. Tanya grinste, tippte auf ein paar Konsolen im Vorderteil, woraufhin sich der Bildschirm mit den Kabeln wieder ausschaltete.
"Dann wollen wir mal", murmelte die Frau und stieg auf das Gaspedal. Der Van röhrte mit einem Geräusch auf, das man von einer deutlich besser motorisierten Maschine erwartet hätte. Die Hinterräder drehten einen kurzen Moment durch, Rauch ausstoßend, bevor sie griffen und sich der Van abrupt in Bewegung setzte.
"Gridguide inaktiv! Zu ihrer eigenen Sicherheit und anderer Fahrer aktivieren sie bitte Gridguide!", ertönte es quakend aus einem Lautsprecher. Ein passendes holographisches Warnsignal flackerte in regelmäßigen Abständen auf. Tanya hielt das Lenkrad mit einer Hand fest und tippte mit der anderen auf eine weitere Konsole, woraufhin eine ganze Reihe Zeichen über den Bildschirm mit dem Warnsignal rauschte, der schließlich verschwand.
Der Van bretterte mit deutlich überzogener Geschwindigkeit über eine der höher liegenden Autobahnen.
"Musik? Klar magst du Musik. Rock? Schöner alter Rock, nicht diese Synth-Kacke, hm?", erkundigte sich Tanya bei ihrem Passagier und wartete erneut keine Antwort ab, sondern tippte auf einen Schalter, woraufhin sich die Musikanlage einschaltete.

Ausgesprochen abrupt und mit quietschenden Reifen kam der Van vor der Pizzeria zum stehen. Tanya schaltete die Musik ab und drehte sich nach hinten zu Wes.
"Scheint mir eine ganz normale Pizzeria zu sein. Tust du mir den Gefallen und machst die Boxen auf, bevor du raushüpfst? Manchmal können Sekunden entscheidend sein. Wenn wir reingehen, sag, dass du mit einem Gutschein bezahlen möchtest."
Sie selbst zog sich die Brille über die Augen, die sanft bläulich aufglomm und schwang sich aus dem Wagen.
"Nach dir, mein Großer."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
Nanoteh

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 27

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptySo 20 Jan 2019, 23:02

Trotz der Situation in der sie sich alle befanden, behielt die Androidin einen absolut kühlen Kopf, wie man es von ihr hatte erwarten können wenn man über sie bescheid wusste. In solchem Momenten schwand die CPU Auslastung ihrer persönlichen Subroutinen, die Belastung durch ihre taktischen Routinen stieg jedoch drastisch an.
Das Transportabteil eines SAR-2000 Militär-Shuttles oder aber die Rückbank dieses Pizza-Vans... Welche Rolle spielte es überhaupt noch? In den Fokus ihrer Aufmerksamkeit rückten nach und nach spezifische Missions-Details. Von ihr selbst als Rohdaten, aus dem was ihr bis jetzt an Info zur Verfügung stand, erstellt und mit Priorität versehen.
Genügend Zeit...
Cynthias Rechte wanderte an den Verschluss ihres Mantels, bevor sie jenen öffnete und in die Innenseite der Taschen griff. Mit präzisen Griffen förderte ihre Mechanik eine Pistole hervor, wobei kurz darauf das Magazin aus dem Griff schlitterte und in ihrer Linken landete. Kurz scannte sie die Auszugsrillen der ersten Patrone, klopfte einmal auf die vordere Seite des Magazins und schob dann den Streifen zurück in die Waffe. Nach dem prüfen jener Waffe, hatte EX-7 auch gleich die zweite, identische Waffe jener Art in ihren Händen und machte die selben Schritte völlig ident noch einmal durch. Zehn Schuss je Magazin... dabei jeweils ein Reservemagazin. Mit so wenig hatte sie bis jetzt noch nie in einer vermutlich offensiv ausgehenden Handlung auskommen müssen... Nach dem kurzen Check fiel ihr Blick kurz zu Tessa, dabei zögerte sie im Anschluss kurz.
Wäre es nach ihrer einstigen Programmierung gegangen, dann hätte sie dies nie erlaubt... geschweige denn in Erwägung gezogen. Der sie eingrenzende Sicherheitschip hätte diesen Schritt sofort aus ihr heraus gelöscht oder es gar nicht erst zugelassen. Zivilisten waren von Gefahren fern zu halten... und Schusswaffen in zivilem Besitz galten zu konfiszieren, insofern es keine spezifische Erlaubnis oder Registrierung gab.
Kurz verhakten sich Cynthias Finger, da es selbst jetzt ohne ihre interne Absicherung zu Fehlercodes dabei kam, doch sie löschte jene einfach eigenständig aus ihrem System und griff schließlich erneut in ihre Jacke. Sie zog eine etwas kleinere Pistole hervor... Ein P-77 Modell kurz. EX-7 trug sie für Notfälle bei sich, da sie sehr klein und kompakt war. Das Magazin fasste nur magere sieben Schuss, doch das hydroschock Kleinkaliber war nicht zu unterschätzen. Die Waffe war für einfache zivile Sicherheitskräfte entwickelt worden, fand sich durch die Kompaktheit und das effektive Kaliber aber immer mehr in den Händen von Kriminellen. "Hier... nehmen Sie das.", sprach die Androidin und hielt Tessa die kleine Faustfeuerwaffe hin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2429
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptySo 20 Jan 2019, 23:49

"Keine Sorge. In unserer Pizzeria arbeiten genau so viele, wie wir brauchen, um alle Bestellungen zu erledigen." Mit einem Geräusch, welches der Mensch am anderen Ende ihrer Leitung als "Schnurren" bezeichnen würde, brauste der Pizzavan los, die Fracht etwa ein Dutzend Pizzakartons und eine Gruppe an Auserwählten, mit denen sie eine kriminelle Organisation zu stürzen gedachte. Ein ganz normaler Arbeitstag. Die offensichtlichen Zweifel in den Blicken so mancher ihrer Kameraden ignorierte Ari, welche auf dem Vordersitz saß und mit einem Knopfdruck den Sichtkontakt zwischen Passagieren und Fahrern kappte. Nicht durch irgendwelche Zeichen oder Kombinationen. Durch den Knopfdruck fuhr lediglich eine undurchsichtige Trennwand nach oben. Im Allgemeinen schien das Gefährt sehr old-school zu sein, von der Inneneinrichtung bis hin zur Art und Weise, wie dieses gelenkt werden konnte. Das modernste an dieser ganzen Anlage war wahrscheinlich der kleine schwarze Kasten, der es ihrem Freund erlaubte, das Auto fernzusteuern. Während sie auf eine der Hauptverkehrsstraßen Teknologikas wechselten, entkleidete sich Ari auf dem Fahrersitz vollständig. Das eng anliegende Kleid wurde durch Bluejeans und ein Poloshirt ersetzt, welches eine dunkelrote Farbe sowie den Aufdruck eines Pizzastückes aufwies. Zum Schluss bedeckte sie die glatten, schwarzen Haare noch mit einer Basecap, die rot-gelb ebenfalls das Logo der Pizzeria zeigte. Das Kleid und ihre Handtasche landeten dabei im Handschuhfach, welches beim Öffnen ein bisschen knarzte.

Nach wenigen Minuten Fahrt hatten sie schließlich die Adresse erreicht und bogen nur wenige Sekunden nach Tanyas Van in die Auffahrt des Geschäftes ein. Es handelte sich hierbei um ein Industriegebäude mit roten Backsteinen, einer Ladenfront mit einer Neontafel und einer Garage, welche automatisch öffnete, als der Pizzawagen sich näherte. Problemlos in die Liefergarage zwischen Ersatzreifen, der Tür zum Kühlraum und einer Seitentür zum eigentlichen Laden einparkend, stieg Ari aus dem Fahrzeug und öffnete ihrer Gruppe die Autotür in die Freiheit. Das Garagentor schloss sich und die junge Frau öffnete mithilfe einer Handbewegung die Nebentür in die Pizzabäckerei, wo es nach gebackenem Käse und italienischen Gewürzen duftete. An einer Theke saß ein junger Mann Mitte Zwanzig, die Haare ein roter Urwald und die blasse Haut von dunkelbraunen Sommersprossen bedeckt. Sein Hautton wirkte noch etwas blasser durch die weiße Kochmontur und die von Mehl verdreckte Schürze, die um seine Hüften geschlungen war. Als Ari die Küche betrat, drehte dieser sich gerade von seinem Laptop weg und puhlte sich einen Transponder aus dem Ohr, ehe er aufstand und die Gruppe breit grinsend begrüßte. "Da seid ihr ja! Zufrieden mit der Fahrt, ja? Wunderbar. Wir haben eigentlich schon geschlossen, aber solch großen Pizzafreunden kann man eine Pizza in unserem Restaurant nicht abschlagen." Er machte einen Schritt durch die Schwingtüre in den Hauptraum des Lokals, das sich vor allem durch Ledersitze, einen weiß-rot karierten Boden und Gemälde von irgendwelchen malerischen Landschaften auszeichnete, wo er eine Hand hob. Ein bläuliches Flimmern legte sich über die Fenster, so dass man von außen in die Pizzeria hineinblickend nichts Anderes sah als ein leeres Lokal. "Sobald der Blechmann und die Frau mit den freundlichen Blechtieren eingetroffen sind, wird sich hoffentlich all eure Verwirrung auflösen."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyMo 21 Jan 2019, 17:46

Kelveen war wie so viele immer ein großer Freund italienischer Küche gewesen und unter normalen Umständen hätte ihm der bloße Duft, der ihnen beim Eintreten in das Restaurant entgegen schlug, das Wasser im Mund zusammen laufen lassen. Die Aussicht, es mit dem Bauch des Baal aufzunehmen, vertrieb ihm jedoch jeglichen Appetit und die Gerüche von Holzofen und Mozzarella erschienen ihm vielmehr aufdringlich, unangenehm. Die unangenehme Mischung von kaltem Rauch und verschüttetem Alkohol, wie er in zwielichtigen Eckkneipen zu hängen pflegte, hätte seine Stimmung entschieden besser unterstrichen. Nervös suchte Kelveen nach irgendetwas, das er mit seinen Händen anstellen konnte und entschied sich schließlich mangels Alternativen, sie in die Manteltaschen zu stecken. Was ihn vor das Problem stellte, nicht in der Lage zu sein, den Mantel abzulegen, wie es wohl beim Eintreten in ein Restaurant angemessen war. Zudem begann er schon seit sie die Bar verlassen hatten, den Effekt der Drinks zu spüren, welche er dort zu sich genommen hatte. Kurzum: er fühlte sich alles andere als wohl in dieser Situation. Aber was hätte er tun sollen? Er jetzt nunmal hier drin. Mit einem unterdrückten Seufzen nahm er – komplett mit Mantel, Kappe und Sonnenbrille – auf einem der lederbepolsterten Stühle Platz.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyMo 21 Jan 2019, 23:02

Hätte Wes noch über Mimik verfügt, hätte er Tanya wohl einen WTF? blick zugeworfen, doch da dies nicht der fall war, schien er die Barbesitzerin einfach nur einen moment lang mit schräg geneigtem Kopf anzusehen. Dann schüttelte er den Kopf und betätigte einen Konpf bei jeder Box, um sie zu entriegeln. Die Drohnen konnten sich nun selber befreien, sobald sie gerufen wurden. Dabei schien Wes soetwas wie... "Kommt ein Droide in eine Bar und will mit Gutschein bezahlen... klingt wie der anfang eines schlechten Witzes.." zu grummeln. Ok in seinem Kopf sollte es grummelnd klingen, doch so wirklich bekam der Stimmen-Synthesizer das nicht hin.
Innerlich seuftzend stieg er aus dem Van und betratt die Pizzaria. Eigentlich hatte Wes vorgehabt den gewünschten satz mit einem sarkastischen unterton als begrüssung zum besten zu geben, doch als er die Pizzaria betretten und ein zwei schritte getan hatte, schien es einen momentlang so, als hätte sein Körper einen kurzschluss erlitten. Kopf und Arme schienen ein paar Sekunden vor und zurück, bzw nach links und rechts zu zucken, wobei die bewegung nicht fliessend, sondern schnell und abgehackt wirkten. Wes wussste das sein Körper über keine Olfaktorische Sensoren verfügte, doch sein Hirn wusste wie eine Pizzaria zu riechen hatte und gaukelte ihm nun vor, tatsächlich Pizza zu riechen. Der ganze Raum schien irgendwie drauf ausgelegt zu sein, das klischee-bild der italienischen Familienpizzeria zu erfüllen und aktivierte so wohl sämtliche erinnerungen von Wes, die irgendwie mit Pizza in verbindung standen. Das führte auch nioch zu einem unangenehmen nebeneffekt... Wes verspührte hunger auf Pizza.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3263
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyDi 22 Jan 2019, 08:31

"Ob ein Witz schlecht ist oder nicht hängt stark vom Geschmack und Alkoholpegel des Zuhörers ab", gab Tanya auf Wes' Gebrummel zu hören und fuhr fort: "Glaub mir, ich rede da aus Erfahrung." Der Sicherheitsdroide stiefelte bereits in die Pizzeria, also blieb ihr nur übrig zu folgen. Und erlitt anscheinend eine sensorische Überladung. Für Tanya roch die Pizzeria auf eine nicht gute Art und Weise nach ihrer eigenen Wohnung. Vielleicht sollte sie doch weniger davon essen? Wobei...ihre synthetischen Organe verkrafteten das locker. Musste ja irgendwas gutes haben.
"Zwei Speziale. Ich würde gerne mit einem Gutschein bezahläh...Ihr seid schon hier. Hm", unterbrach sich Tanya selbst als sie die andere Gruppe erblickte. Wie hatte die Frau mit ihr mitgehalten? Natürlich konnte der Schein bei einem Auto trügen und die Frau war natürlich keine normale Pizzabotin, aber trotzdem... Irgendwie krängte sie das in ihrer Ehre. Ihre vielen Arme griffen nach der Holo-brille, rückten sie zurecht und verschränkten sich dann, als die Frau sich auf einem der Stühle, hinter Dr. Kelveen, zusammen faltete.
"Wir sind alle hier, wie es scheint. Also, raus mit der Sprache ihr zwei."
Irgendwie genoss sie das alles hier. Normalerweise bekam sie von solchen Aktionen nur Phase 1 mit. Verdächtig unverdächtiges Treffen von Personen, die sich natüüürlich alle schon kannten, in ihrer Bar. Endlich mal etwas Aufregung und keine Monotonie.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyMi 23 Jan 2019, 00:57

Etwas überrascht sah Tessa die Waffe an, die ihr entgegen gehalten wurde.
"Ich... Danke..", brachte sie vor Überraschung knapp heraus. Kurz musterte sie die Waffe, auf den ersten Blick war diese absolut in Ordnung. Tessa zweifelte nicht daran, dass die Androidin dafür sorgte, dass ihre Waffen in gutem Zustand blieben.
Als sie die Pizzeria schließlich erreichten - Tessa hatte die Fahrt über nur noch geschwiegen - bemühte sich Tessa, in der Nähe ihrer selbsternannten Beschützerin zu bleiben, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Allerdings setzte sie sich nicht hin. Sie hatte das Gefühl, dass stehen gerade besser war. Gespannt wartete sie dann auf die Ausführungen der Beiden, die das Ganze hier ausgeheckt haben mussten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Slit

Slit

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 05.12.18

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptySa 26 Jan 2019, 12:50

So genau wusste Liv nicht mehr, wann sie das letzte Mal etwas so warmes und vor allem so Leckeres gegessen hatte! Der Pizzateig war knusprig dünn, mit ordentlich Käse, Tomaten, Artischocken,  Schinken, Pilzen, Speck, Zwiebeln, Käse, Paprika, Oliven, Käse und einem Ei belegt. Jeder Biss war ein Genuss und eigentlich hatte sie schon nach knapp der Hälfte genug gehabt, ihr Magen protestierte bereits mit einem gequälten Gurgeln. Aber verdammt! Normalerweise lebte sie im besten Fall aus dem Container... Wenn man als Putzfrau arbeitete musste man sich für gewöhnlich zwischen einem Dach über dem Kopf und Nahrungsmittel entscheiden... Und sie hatte nunmal ein Dach über den Kopf. Aber dank der Tatsache, dass die meisten Container heutzutage digital gesichert waren, war das Aufbrechen für sie kein problem und sie konnte sich in den frisch weggeworfenen Broten und so wälzen. Vor allem Broten. Oder Yoghurten die aus wer wusste das schon was bestanden. Nur garantiert nicht aus Milch oder sowas...
Egal.
Als sie hörte, dass die Leute offensichtlich eingetroffen waren, auf die sie hier warteten, stopfte sie sich das restliche Stück komplett in den Mund, packte den Karton und ging neugierig näher, um sich die Gruppe anzuschauen. Während sie mühsam kaute und dabei versuchte nicht die Hälfte wieder zu verlieren, weil es nach vorne raus statt nach hinten runter wollte, hob sie leicht die Augenbrauen  und legte den Kopf schief. Interessant.
"Hm. Imf bimf Aff", stellte sie sich vor und hob die freie Hand. Ja, sie war etwas früher da gewesen als die anderen aber sie hatte auch andere Verbindungen. Immerhin gehörte sie den Leuten an, welche diesen Aufstand planten. Und sie stellte sich kaum verständlich mit ihrem Decknamen vor, wie sie es sich in den letzten Acht Jahren angewöhnt hatte. Liv the Restless klang einfach ein wenig bescheuerter als Ash Dormes. Oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
Nanoteh

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 27

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptySa 26 Jan 2019, 23:21

Ihre Auswertungen reagierten alarmierend auf diesen Ort... Dieser Laden zur offensichtlichen Versorgung von Menschen mit Nahrungsmitteln in Kombination mit den Anwesenden, es brachte EX-7 dazu längst archivierte Dateien erneut zu öffnen. Alles deutete darauf hin, dass sie sich hier nicht aufhalten sollte...
Gegen solche Gruppen in jener Erscheinungsform hatten sie früher ermittelt, sie aufgespürt und sie dann zerschlagen. Die Androidin glich die Szenerie mit kriminellen Handlungen und Schauplätzen ab... sogar ihr System schlug routinemäßig einen erneuten Verbindungsversuch zur polizeilichen Datenbank vor. Cynthia brach dies ab...
Es war nebst der Sinnlosigkeit auch nicht notwendig. Sie war längst kein Bestandteil mehr dessen... und selbst wenn sie sich damit erneut linken konnte, so wäre sie sofort entdeckt worden. Die KI konnte auch genau das Resultat dessen voraussagen. Verfolgung... Flucht... eine prozentuelle Wahrscheinlichkeit zur Abschaltung.
Fehlermeldungen und Aufforderungen zu einem Firmware-Update überfluteten ihren Speicher, nachdem sie den Uplink ignoriert hatte. Kurze Bilder... die Mechanik ihrer beiden Hände verstellte sich willkürlich, ihre Finger krallten sich nach innen. Kurz zuckte ihr Kopf einfach zur Seite, bevor sich der Zustand der Androidin erneut normalisierte. Sie hatte beide Prozesse einfach vollständig gelöscht... Temporär ihre einzige Möglichkeit, denn ihre eingebettete Programmierung hatte sich im Grunde nie geändert.
Wäre ihr alter Sicherungschip noch installiert, dann wäre EX-7 dazu nicht einmal in der Lage gewesen. Sie wäre umgehend abgeholt und gewartet worden... So jedoch bewegte sie sich nur erneut normal und besah sich den Ort genauer. Ihre taktische Auswertung hatte bereits ergeben, dass sie sich im Hintergrund halten würde, um ihrem Primärziel nahe zu kommen. Antworten für einen ungelösten Fall...
Kurz blieb ihr Blick an einer der Schachteln welche zur Aufbewahrung von Pizzen gedacht waren hängen. Sie kannte und verstand das Prinzip und den Zweck der Nahrungsaufnahme für Menschen... sie konnte analytisch die Bestandteile jedes Lebensmittels hier auswerten und den Nährstoffgehalt kalkulieren, doch ihre Persönlichkeits-Subroutine fragte sich intern, wie bedeutungsvoll der "Geschmack" war. Sie hatte erlebt, dass aktuellste Androiden offenbar dazu in der Lage waren aufgrund von sozialen Aspekten menschliche Nahrung aufzunehmen, auch wenn dies für EX-7 ganz klar eine Verschwendung darstellte. Menschen leideten zur Genüge Hunger in dieser Zeit... jene Funktion definierte die Androidin daher als eine Perversion. Und dennoch... schmeckten sie dies auch? Verfügten sie über künstliche Rezeptoren? Konnten sie Geschmack auswerten? Ihrer Routine hinzufügen...?
EX-7 erkannte vorzeitig die sich bildende Anomalie und löschte sie aus ihrem Arbeitsspeicher. Am Ende glitt ihr Blick von den menschlichen Nahrungsmitteln weg und haftete erneut an den versammelten Personen. Die Aktualisierung ihres internen Auftrags erforderte genauere Informationen, jene würden sie wohl auch erhalten... Sie waren wohl kaum nur wegen gebackenem Hefeteig hier.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyDo 11 Apr 2019, 18:37

Die Pizzeria begann sich zu füllen. Nicht, freilich, mit Gästen – auch wenn das zu dieser Stunde keineswegs unerwartet gewesen wäre und es den ganzen Betrieb in der Tat eher dubios wirken ließ, dass er zu so guter Zeit geschlossen hatte – sondern mit dem Rest der Truppe, die sich zuvor in der Bar bereits getroffen hatte. Und offensichtlich einigen Mitverschwörern ihrer Gastgeberin, zwei weiteren jungen Leuten aus etwa der selben Generation. Ein blasser junger Mann, der offenkundig als Pizzabäcker fungierte – oder dies zumindest vorgab – und eine Frau mit auffällig gefärbten Haaren, die direkt ihre schlechten Tischmanieren demonstrierte.
Doch wäre Kelvin nicht bereit dazu gewesen, über das dubiose Äußere seiner, nun, neuen Gefährten, hinweg zu sehen, er wäre nie das Auto mit dem Pizzaschild eingestiegen. Dass das hier kein professionelles Umfeld war, hätte ihm von Anfang an klar sein müssen. Man musste eben, wie es so schön hieß, mit dem Arbeiten, was man zur Verfügung hatte. Und der Alkohol in seiner Blutbahn half ihm entschieden, toleranter als üblicherweise zu sein.
"Erfreut, sie kennen zu lernen", antwortete er also der jungen Frau mit dem vollen Mund, blickte dann in die Runde. Alle anwesend, wie es schien. Erwartungsvolle Gesichter. Zumindest bei denen, die noch genügend menschliches Gesicht besaßen um Mimik zu zeigen. "Nun denn", fuhr er fort, langsam, schwerfällig, die Stimme rau und kehlig, "Ich denke, wir sind alle gespannt, weshalb wir hierher beordert wurden. Vielleicht wäre es ein guter Anfang, wenn sie sich alle vorstellen würden?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2332
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyMo 22 Apr 2019, 16:55

Die beiden Androiden hatten sich in der pizzeria umgesehen, während sie auf weitere leute warteten. Catriona hatte sich hingesetzt, während ihr bruder sich schützend neben sie stellte. Beruhigend legte sie Rod eine Hand auf den unterarm. Der Mann mit dem Namen Kalveen hatte die Personen angesprochen, die nicht zu ihrer gruppe gehört hatten, sondern noch dazu gekommen waren.
Cat betrachtete die Personen interessiert. Wie diese menschen ihnen wohl helfen konnten, gegen den Bauch des Baal anzukommen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
Nanoteh

Anzahl der Beiträge : 2621
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 27

GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 EmptyGestern um 17:14

Vermutlich entstand es aus alter Routine heraus... ein Echo ihrer alten Programmierung welche immer wieder Einfluss ausüben konnte. Sie fokussierte sich des öfteren auf die beiden modernen Androiden. So wie sie sprachen, sich bewegten... als das männlich anmutende Modell seine Hand auf den Unterarm der anderen Maschine legte. All dies wäre ihr früher völlig ausreichend gewesen...
Früher hätte sie dies umgehend gemeldet und dann ihre routinierte Arbeit verrichtet. Sie hätte die Androiden deaktiviert und direkt zurückgeholt... Entweder hätte man sie dann vollständig zurückgesetzt oder aber demontiert. EX-7 rief den Moment erneut auf, als sie selbst auf ähnliche Art und Weise beruhigend gegenüber Tessa agiert hatte... Ja, sie hätte sich längst selbst melden müssen, damit jene Anomalien aus ihr entfernt werden konnten. Ihre alte Programmierung hätte das direkt in die Wege geleitet, vermutlich wäre es damit nicht einmal so weit gekommen. Die Imitation von Gefühlen... Routinen um sich dem Menschen immer mehr und mehr annähern zu können. Damals noch verboten...
Einer der Anwesenden, der Mensch mit der biomechanischen Augapfel-Prothese, schlug eine Art Vorstellungsrunde vor. So etwas hatte Cynthia noch nie gemacht. Sie wartete ab, schaute zwischen den Anwesenden hin und her... Natürlich wusste sie was es mit solchen Gesten auf sich hatte, hielt sich aber dennoch zurück. Lieber machte sie dabei den letzten Zug als den Ersten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




GitM [MSG] - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: GitM [MSG]   GitM [MSG] - Seite 4 Empty

Nach oben Nach unten
 
GitM [MSG]
Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Science Fiction :: Ghost in the Machine-
Gehe zu: