Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Charakterdiskussion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Charakterdiskussion   Mi 28 März 2012, 13:39

So, die Klassenverteilung ist abgeschlossen (Lienaski = Scout, Nemthos = Supporter, Altus = Artillerie, Fellknäuel = Tank), Konzepte können also gepostet werden. Ich hab selber noch nix, also gibt's im Moment noch keine Vorgaben meinerseits. Macht einfach mal - sollten mir noch irgendwelche Angaben von euch fehlen, rühr ich mich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Altus

avatar

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 34

BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   Mi 28 März 2012, 14:11

Name: Jergosh, oder Kurzform Josh

Alter: 28 Jahre

Größe: 1,80 Meter

Aussehen: Leicht muskulös, braune Haare, braune Augen, leicht gebräunte Haut

Geschichte:

Geboren auf einer Industriewelt, die ihren 'Reichtum' mit ihrer Schwerindustrie verdiente. Vorzugsweise durch dan Bau schon Schiffsteilen, hierbei primär Raumschiffpanzerungen, welche dann in die Werften verschifft wurden.

Schon früh zeigte sich, das Josh technisch affin ist, da er aus Schrott, den keiner mehr brauchte, immer wieder Sachen zusammenbaute, die halbwegs sinnvoll waren, nur wurde das meist nur belächelt und der kindlichen Phantasie zugeschrieben.

Als er alt genug war, ging Josh zum Militär, um in der technischen Abteilung Karriere zu machen. Er war am Bau und Tests von Mechas beteiligt, hierbei zeigte sich, dass der junge Mann es vermochte, mit Fernkampfmaschinen umgehen zu können. Scheinbar erfasste er aus der Entfernung Ziele und Vorgehensweisen schneller als so manch erfahrener Pilot, weshalb er dann von der Technik in den aktiven Dienst überstellt wurde.

Josh absolvierte die Grundausbildung und war danach an ein paar kleinen Kämpfen mit Aufständischen beteiligt, doch als er erkannte, dass diese, auf zugegebener falschen Art, auf Missstände hinwies, kamen ihm erste Zweifel. Als der Bürgerkreig dann ausbrach, ergriff der Junge die Gelegneheit und löste sich vom Militär, als bei einem Angriff sehr viel Verwirrung und Chaos entstand.

Seitdem schlägt er sich als Söldner durch, von Welt zu Welt reisend, wenn es sich ergibt, dabei immer auf Ausrüstung seiner Auftraggber zurückgreifend. Bis er von Eagle Eye kontaktiert und geprüft wurde. Jetzt wartet er auf einer Söldnergruppe, die er sich möglerichweise anschließen kann.



Zuletzt von Altus am Fr 27 Apr 2012, 14:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   Mi 28 März 2012, 15:04

Name: Natalia Romanov "Nat"

Alter: 29

Größe: 1,70m

Aussehen: Obwohl noch recht jung, hat sich bereits grau in Natalias Haare geschlichen. Die Falten um ihren Mund sind größtenteils ihrem herzlichen und häufigen Gelächter zuzuschreiben. Ihre grauen Augen blicken zumeist etwas verschlafen in die Welt. Ihren Körper in Form zu halten hat sie sich zur Aufgabe gemacht, weswegen sie ein bisschen was an Muskeln ihr eigen nennen kann. Ihre Kleidung besteht fast immer aus einem grauen Jackett und einer grauen Stoffhose. Außerdem trägt sie immer eine Pfeife bei sich.

Hintergrund: Natalia stammt von Ilos. Aus New Russia, ums genau zu nehmen, was man an ihrem durchaus heftigen Akzent ziemlich rasch merkt. Geboren in eine Gruppe von Siedlern, die in den eisigen weiten der Tundra ihr Glück suchten, ist sie an ein hartes Leben gewöhnt. Zum Söldnertum zog es sie ziemlich schnell. Die Söldner, auf die sie trafen waren immer gut gefüttert, hatten es warm und vor allem hatten sie Schusswaffen. Natalia trat mit neunzehn ihrer ersten Söldnergruppe bei. Man bemerkte dort schnell, dass die junge Frau ein Händchen für Frames hatte - wobei der Fakt, dass sie mit dem Anführer ins Bett ging auch etwas damit zu tun haben mochte - weswegen sie einen der beiden Frames der Gruppe steuern durfte. Die Gruppe wurde von der russischen Polizei zerschlagen. Natalia zog es vor von der Erde zu flüchten, anstatt ins Gefängnis zu gehen. Von ihren Ersparnissen kaufte sie sich einen Kampfframe und machte fortan den Outer Rim unsicher. Eagles Eye wurde ebenfalls auf sie aufmerksam und machte ihr ein Angebot, das sie nicht ablehnte.

_________________
Art is what you can get away with.


Zuletzt von Enki am Mi 28 März 2012, 15:52 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   Di 03 Apr 2012, 14:44

Natalias Frame: Die Nimble

Nimble ist eine Spezialanfertigung, die direkt nach Natalias Vorstellungen erbaut wurde. Vor allem ist die Nimble schnittig, im wahrsten Sinne des Wortes. Der Frame sieht aus als hätte jemand einen Haufen geschwärzter Rasierklingen genommen und ineinander gesteckt. Tatsächlich verbirgt sich hinter dieser Extravaganze ein ganzer Haufen tödlicher Technik. Mit ihrer annähernd humanoiden Form bietet Nimble eine hervorragende Plattform für ihre eigenen Waffensysteme und ihre drei Aufklärungsdrohnen. Ihre Hauptwaffe ist das Javelin-Gewehr, ein Partikelbeschleuniger der neueren Art. Vom Design her gezackt und schwarz passt es bestens zum Frame. Nach einer kurzen Aufladezeit entlässt das Gewehr sein Geschoss, um irgendwo in weiter Ferne ein kleines Loch in etwas großes zu bohren. Zusätzlich ist Nimble mit zwei Laserwaffen ausgestattet, die an den Armen anliegen. Zur Verteidigung dient der Taifun-werfer, ein Prototyp. Aus dem "Bauch" des Frames werden in einem 360° Winkel EMP-Granaten verschossen, die bei Aufprall explodieren und ihre Ladung freisetzen. Da der Prototyp noch nicht ganz ausgereift ist, reichen die Granaten für nur eine Ladung. Zudem ist natürlich Vorsicht bei der darauffolgenden Flucht angesagt. Zum Glück ist Nimble ein ziemlich mobiler Frame, mit einem verbesserten Schwebemodul ausgestattet, was allerdings auf Kosten der Schildstärke geht. Dafür kann Nimble bei einem Kampf drei Runden um einen schweren Mech drehen, bevor der weiß, wie ihm geschieht. Wegen ihrer schwachen Panzerung und der schwachen Schilde liegt Nimbles Stärke in ihrer Beweglichkeit und Geschwindigkeit. In einer direkten Konfrontation mit anderen Frames ist Nimble unterlegen und muss die Flucht ergreifen.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   Mi 04 Apr 2012, 00:19

Enki schrieb:
Ihre Hauptwaffe ist das Javelin-Gewehr, ein Partikelbeschleuniger der neueren Art.

Partikelbeschleuniger sind auch so schon neueste Waffentechnologie, und beide Scouts der Tigress sind mit demselben Modell ausgerüstet. : )
Aber egal, wir können die Dinger natürlich auch Javelin-Gewehr nennen. Partikelbeschleuniger ist so sperrig... ;P

Zitat :
Zusätzlich ist Nimble mit zwei Laserwaffen ausgestattet, die an den Armen anliegen.


Mach zwei schnellfeuernde Zwillingslaser draus, dann geht das ganz gut als die erforderliche Flak- bzw. Raketenabfangwaffe durch. ;P

Zitat :
Zur Verteidigung dient der Taifun-werfer, ein Prototyp. Aus dem "Bauch" des Frames werden in einem 360° Winkel EMP-Granaten verschossen, die bei Aufprall explodieren und ihre Ladung freisetzen. Da der Prototyp noch nicht ganz ausgereift ist, reichen die Granaten für nur eine Ladung.

Ich find's ja toll, daß du meine Aufforderung, neue Waffen zu ersinnen, ernst genommen hast, aber ich glaub, du hast sie ein wenig falsch verstanden. :/ Wenn du eine neue Waffe vorschlagen willst, poste sie bitte imWaffen-Thread.
Im übrigen besitzt der Scout neben dem Partikelbeschleuniger und der Flakwaffe nur noch einen optionalen Waffenslot, und für den ist immer die noch freie Hand vorgesehen. Im Bauch des Frames ist eh schon das Cockpit, da wär eh kaum noch Platz für ein Waffensystem. : )

Zitat :
Zum Glück ist Nimble ein ziemlich mobiler Frame, mit einem verbesserten Schwebemodul ausgestattet, was allerdings auf Kosten der Schildstärke geht. Dafür kann Nimble bei einem Kampf drei Runden um einen schweren Mech drehen, bevor der weiß, wie ihm geschieht.

1. Der Scout hat eh schon die schwächsten Schilde und kaum Panzerung, da ist nicht mehr viel Spielraum nach unten.
2. Scouts sind zwar in der Atmosphäre fliegend schneller als die anderen Klassen, aber immer noch vergleichsweise langsam (in etwa vergleichbar mit einem Kampfhubschrauber). In einem Kampf zu fliegen wäre schon ziemlich leichtsinnig. Du beziehst dich zwar wahrscheinlich eher auf knapp über den Boden gleiten, aber auch dabei leidet schon die Wendigkeit, lediglich das Tempo nimmt spürbar zu. Nur zur Info.

Zitat :
Wegen ihrer schwachen Panzerung und der schwachen Schilde liegt Nimbles Stärke in ihrer Beweglichkeit und Geschwindigkeit. In einer direkten Konfrontation mit anderen Frames ist Nimble unterlegen und muss die Flucht ergreifen.

Hmm das ist jetzt eigentlich eine Eigenschaft aller Scout-Frames. : )
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   Mi 04 Apr 2012, 11:45

Name: Rolo Lamperouge/Stockwell

Alter: 19 Jahre

Größe: 1,67 Meter

Aussehen: sportlich schlank, helle Haut, kurze, blonde Haare, grünes und blaues Auge

Hintergrund: Rolo wuchs auf einem kleinen Eisplaneten im galaktischen Halo auf. Da sein Vater ein ziemlich bekannter Söldner war, lernte er bereits in seiner Kindheit viel über Frames und den Kampf mit ihnen. Mit dem Ausbruch des Bürgerkriegs wurde dieser immer öfter auf Missionen geschickte, weshalb er Rolo zu seinem 14. Geburtstag einen alten Frame zurückließ, damit dieser weiter üben konnte. Zwei Jahre später beschloss er sich ebenfalls als Söldner zu versuchen, um seinem Vater nacheifern zu können. Da er aber keinesfalls den Namen seines Vaters missbrauchen oder beschmutzen wollte, nutze er den Mädchennamen seiner Mutter als neuen Nachnamen. Drei Jahre lang schlug er sich so durch die Galaxie, bevor er von Eagle Eye entdeckt und unter Vertrag genommen wurde.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   Sa 14 Apr 2012, 22:03

Rolos Frame: Der Guren

Rolos Frame ist eine 13 Meter hoher, humanoid wirkende Kampfmaschine, die für den Einsatz als schneller Frontkämpfer konzipiert wurde. Sein Rumpf ist wie ein Vogelkopf geformt und besitzt auch zwei grüne "Augen", die zu leuchten beginnen, sobald sein Schutzschild aktiv ist. Auf seiner linken Schulter wurde dem Frame eine Kurzstreckenlaserbatterie zur Raketenabwehr installiert, während die rechte Schulter eine Railgun ziehrt. Als dauerhafte Sekundärbewaffnung besitzt der Guren eine Strahlwellen-Waffe in Klauenform. Mit dieser kann er zwar wie eine normale Hand verwenden, doch zum Bediehnen einer Waffe ist sie zu grobmotorisch.
Nach oben Nach unten
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   So 22 Apr 2012, 10:27

Name: Jaze Thorner

Alter: 30

Geschlecht: männlich

Aussehen: ca. 1,80m groß, dunkle Haut, kurzes schwarzes Haar, stets glattrasiert, muskulöser Körperbau

Hintergrund: Jaze stammt von Relis 7, einem Planeten in den Outer Rims. Dessen Regierung wurde bei Beginn des Bürgerkriegs vom örtlichen Militär gestürzt; danach war diese Welt ebenfalls mehrere Jahre lang Schauplatz eines Bürgerkriegs zwischen der neuen Regierung und Rebellen. Jaze war Captain einer Frame-Truppe im Dienst der Militär-Regierung, bis er den Auftrag erhielt, einen zivilen Flüchtlingstreck auszulöschen. Er desertierte mit seinem gesamten Trupp und schlug sich auf die Seite der Rebellen. Als die Regierung den Aufstand schließlich brutal nieder schlug, floh Jaze mit etlichen anderen von Relis 7 und wurde nach kurzer Zeit von Eagle's Eye entdeckt und rekrutiert. Nun soll er einer der Tigress' Claws werden.

Frame: Der 15m hohe Knightmare kommt vollständig in schwarzblauem Anstrich daher und wirkt wie ein kleiner Bruder des Cyclops - nicht ganz so groß und schwer gepanzert, aber dafür minimal schneller und agiler. Insgesamt sind die Unterschiede aber kaum merkbar.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Charakterdiskussion   

Nach oben Nach unten
 
Charakterdiskussion
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Science Fiction :: Tigress' Claws-
Gehe zu: