Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [MSG] Trugbilder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mo 23 Jul 2012, 22:14

Zufrieden erkannte Pravum das die Zauber aller den gewünschten Erfolg hatte und der Schild des Gottes vernichtete, bevor Shéa den Gott tötete. Während der Gott dabei war zu sterben, ließ Pravum den Zauber los den er schon die ganze Zeit zurück hielt. Man konnte nichts sehen, vielleicht würden die anderen die Magie des Zaubers spüren können, aber da war er sich nicht sicher. Der Zauber erwischte den Gott und Pravum konnte spüren wie die Verbindung der Seele zum Jenseits sich veränderte und diese Bindung nun bei Pravum lag. Auch wenn Pravum es ungern zu gab, erfreut ihm der Tod des Gottes doch, auch wenn er es nicht zeigte. Kurz nach dem der Gott tot zusammen gebrochen war erhob sich eine kleine schwarze Kugel aus dessen Leiche und flog zu Pravum, welcher seine Hand einfach Flach ausgestreckt vor sich offen hielt. Die Seele schwebte nun über seiner Handinnenfläche, während der Nekromant die Seele betrachtete. Die Flammengeister lösten sich auf und wurden zu bläulich-leuchtenden Kugeln, welche ebenfalls zu Pravum flogen. Sie umkreisten nun die Schwarze Seele. „Willkommen zu deiner Ewigen Strafe Ka'reel. Einst ein Gott, nun ein Sklave und für Ewig wird dir das Jenseits verwehrt bleiben. Die Seelen dieser Kinder werden deine Kerkermeister sein“, kam es mit leiser Stimme von Pravum, während er finster lächelte und seine Hand schloss. Die Seelen selbst verschwanden durch diese Aktion einfach, bevor Pravum wieder aufsah und wieder zu Shéa sah. Mit langsamen Schritten ging er zu ihr und bot ihr eine Hand an um ihr wieder auf zu helfen. Er hörte ihr lachen und auch den leicht wahnsinnigen Unterton, doch es störte ihm selbst nicht wirklich. Sie hatte gerade ihren persönlichen Feind vernichtet, welcher als Unsterblich galt und als Gott. „Gut gemacht, mein Kind“, war das einzige was er zu ihr sagte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mo 23 Jul 2012, 23:52

Heis Augen weiteten sich, als die Schilde seines Gotts brachen und dieser sein Leben aushauchte. Entsetzt sah er den toten Körper an, während sein Verstand die Tatsachen zu verarbeiten versuchte. Ka'reel war tot...Bedeutete das, dass diese Sterblichen stark genug waren, um selbst Götter zu töten? Oder war ihre Behauptung, dass die Götter nur Schwindler waren, der Wahrheit entsprach? Angestrengt schüttelte er den Kopf und versuchte nicht darüber nachzudenken. Die Welt um ihn herum begann sich immer schneller zu drehen, während er dennoch weiter über das Thema nachdachte. Da er nun weder durch seine eigenen Zauber, noch durch Ka'reels Magie unterstützt wurde, drangen seine Schmerzen und die Erschöpfung deutlicher hervor und seine Beine gaben nach. Gerade als er versuchen wollte wieder aufzustehen und den Ort so schnell er konnte hinter sich lassen wollte, bohrte sich ein Pfeil in seine Seite und riss ihn förmlich zu Boden. Er versuchte noch, sich mit seiner gesunden Hand wegzuziehen, doch fast augenblicklich wurden seine Lider zu schwer, um sie noch offen zu halten. Sein Kopf sackte zu Boden und er blieb reglos dort liegen.
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 24 Jul 2012, 01:48

Yori rieb sich den Kopf. Der Ast hatte ihn bewusstlos geschlagen und er war einfach im Unterholz liegen geblieben. Zögernd schob er das Holz um und auf ihm mit seinem Geist zur Seite und rappelte sich auf. Er konnte die Gruppe erkennen und der falsche Gott... er war zusammengebrochen, lag dort ins einem eigenen Blut. Er war tot. Das tat dem Lyff d'Yoch leid, aber er konnte es nicht ändern. Diese Leute waren anders als er und er hatte erfahren, was er wissen musste. Es gab keinen Grund mehr, hierzubleiben. Er musste weiter nach seinem Bruder suchen.
Yori drehte der Gruppe, der Leiche des Gottes und der brennenden Hütte den Rücken zu und ohne einen Blick über die Schulter zu werfen, ging er davon und verschwand im Wald, um seine Suche fortzusetzen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 24 Jul 2012, 16:19

Es war seltsam dem Kampf beizuwohnen und doch gleichzeitig nicht. Das Gras, das niedergetrampelt wurde sang sein eigenes Requiem während die Bäume mit ihren langsamen Gedanken dem Bild Raum hinzufügten. Selbst die Bohlen und Dielen des Hauses hatten noch eine schwache Stimme. Und sie alle erzählten die Geschichte des toten Gottes. Ryssa blinzelte mit grün floureszierenden Augen in die Dunkelheit ihrer Blätterkapsel. Dieser Kampf hatte nur eines bewirkt: Ihr zu zeigen, wie viel sie noch zu lernen hatte. Der Wächter hatte gesagt, dass sie bereit sei, aber selbst er konnte sich irren. Ranken umfingen die Stahlblattkapsel und zogen sie unter die Erde. Die Bewegung war innerhalb der Kapsel kaum zu spüren. Ryssa entspannte sich. Die Kapsel würde sie zurück zum Knoten tragen, wo sie weiter trainieren und Erinnerungen an die Vorgehensweise toter Götter in sich aufnehmen würde.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3080
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 24 Jul 2012, 23:48

Langsam erstarb Shéas Lachen. Sie atmete tief durch, bevor sie sich erhob. Überraschenderweise hatte sie doch noch mehr Kraft, als sie dachte... Magie war schon etwas seltsames. Ihr Blick fiel auf Hei, der hilflos am Boden lag, getroffen von einem Pfeil des Kordo. Etwas taumelnd schritt sie auf den am Boden liegenden Menschen zu. Nachdenklich blieb sie vor ihm stehen, überlegend, was mit ihm geschehen sollte. Es wäre wohl das Beste, ihn einfach liegen zu lassen. Eine Bedrohung schien er jedenfalls nicht zu sein, er hatte schon einmal gegen die Gruppe verloren und würde auch wieder den Kürzeren ziehen. Außerdem würde er eine schwere Glaubenskrise erleiden, wenn er wirklich so gläubig war, wie Shéa vermutete. Sie ging neben ihm in die Hocke und legte sanft die rechte Hand auf seine Schulter.
"Ich hoffe, du findest deinen Frieden, in Glauben und Gewissen."

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 24 Jul 2012, 23:51

Die Flammen hatten sich bereits ausgebreitet, nicht stark, doch sie fraßen sich langsam auf die Wände zu. Vor allem die Trümmer auf dem Boden erleichterten es dem Feuer, verstreute Bücher wirkten wie Zunder. Karden kletterte durch das Loch in der Wand und eilte vorbei an zertrümmerten Möbelstücken, um das Regal zu erreichen, das er schon einmal besucht hatte. Dort lagen noch immer ein paar schöne Klunker, die unbedingt in die Taschen des Kordi wandern wollten. Er erreichte das Regal, griff sich in ein paar flinken Bewegungen drei Ringe, eine Halskette und einen Amethysten und drehte sich wieder um. Ein kritischer Blick durch die Ruinen konnte nichts Wertvolles entdecken, das er alleine hätte transportieren können. Eine große Vase, ein Wandgemälde, die Vorhänge – all das war zwar kostbar, aber schwer zu transportieren und noch schwerer zu verkaufen. Sein Kontakt in Silberfang war ein Juwelier, der die örtlichen Tempel und Adligen versorgte, oftmals mit dem Diebesgut von Reichen anderer Großstädte. Dem würde er die Beute aus Tempel und Gotteshaus andrehen und dann sehen, wie es weiterging. Es blieb abzuwarten, ob in Silberfang Chaos ausbrechen würde, wenn die Nachricht vom Tod des Gottes die Stadt erreichte. Falls sie das tat. Und dann würde er zur Stelle sein und den unaufmerksamen Bürgern ein paar Goldmünzen oder Wertgegenstände abzunehmen. Aber zuerst einmal musste er aus dem brennenden Haus entkommen. Er sprang auf einen noch nicht brennenden Holztisch, weiter auf den Steinernen Kaminsims, weiter in die Mitte des Raums und schwang sich am Kronleuchter, der trotz zahlreicher Beschädigungen wie durch ein Wunder noch an der Decke hing und das Gewicht des Kordi aushielt, durch das Loch in der Wand. Den diesmal beabsichtigten Flug aus dem Fenster rundete er ab mit einer Rolle auf dem Gras vor dem Haus. Hinter ihm brach ein Regal zusammen, das mittlerweile lichterloh brannte. Aber das Haus war ihm mittlerweile egal, jetzt richtete er seine Aufmerksamkeit auf den noch immer am Boden liegenden Gottesanbeter. Während er langsam auf diesen zuging, malte er sich bereits dutzende Foltermethoden aus, um ihm für die ganzen Wunden und Schmerzen zu danken. Aber was war das? Was tat die Frau da? Wenn sie nicht aufpasste, würde die Blitzschleuder wieder aufwachen, bevor er sein Gesicht als Zielscheibe fürs Messerwerfen verwendet hatte! Er beschleunigte seine Schritte.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mi 25 Jul 2012, 15:17

Iorweth blickte erleichtert drein, als Ka' reel endlich tot am Boden lag. Elegant verstaute er seinen Bogen in seiner Tasche am Rücken und begann, beiläufig die Pfeile einzusammeln, die noch heil aussahen. "Verdammt. Bloede Dh' oinne." Zuviele Pfeile zerstört und auch sein bestes Schwert konnte er höchstens noch einschmelzen lassen. Kurz mußte er grinsen, als er sah wie der Kordi aus dem brennenden Haus des Gottes herauskam. "Was sollen wir nun tun ? Vermutlich können wir nicht zurück in die Stadt," sprach er laut aus. " Wir müssen irgendwie in die Stadt kommen. Ich brauche Ausrüstung aus meinem Haus. Und die Fürstin braucht meinen Schutz." Als er an Elenya dachte, blickte er sorgenvoll zu Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Do 02 Aug 2012, 01:15

Es war vorbei, der falsche Gott war tot. Zumindest schien es so. Eine ganze weile sass Ryan zusammengesunken auf dem Boden und tat nichts anderes als die Leiche von Ka'reel zu betrachten. Es schien fast so als würde er erwarten das der falsche Gott sich plötzlich wieder erheben würde und das alles nur ne riesen show gewesen war um seine gegner zu täuschen. Doch nichts der gleichen geschah. Ryan wusste nicht wieviel zeit verstrichen war, bis er sich schlieslich wieder erhob und auf den Leichnahm zuging. Er hätte sich gerne noch etwas länger ausgeruht, doch dazu hatte er später noch zeit, jetzt ging es ersteinmal darum seine aufgabe zu beenden.
Ka'reel war ein Gott gewesen der sich oft gezeigt hatte, seine macht zur schau gestellt hatte und dafür Opfer verlangte, er war für die Menschen die hier lebte also greifbar und bekannt. Sie würden sein Gesicht wiedererkennen. Ryan packte die leiche von Ka'reel und begann sie zurück zum Geheimgang zu schleifen, der die Truppe ursprünglich zu dieser Lichtung geführt hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Do 02 Aug 2012, 10:53

Der falsche Gott war endlich tot. Freude durchflutete Therriaha, endlich war der Gerechtigkeit genüge getan. Sie hatte ihn zwar nicht so grausam töten können, wie sie es sich erhofft hatte, aber immerhin, er war tot und das war ein großer Schritt für die Welt. Während nun die ersten Leute einfach abhauten, blieben andere hier, darunter Therriaha. Vielleicht konnten ihr diese Leute auch bei ihrem eigenen Gott helfen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Do 02 Aug 2012, 13:36

Pravum sah der jungen Magierin hinter her, während sie den gefangen Anhänger des toten Gottes ging. Er mochte es zwar nicht das man ihm so direkt ignorierte, aber wahrscheinlich war sie noch sehr durch den Wind. Aus dem Augenwinkel bekam er mit das das Haus des Gottes nun brannte und auch wie ein Wesen aus eben jenen kam. Zwar kannte er diese Art nicht und er hatte mitbekommen wie diese gegen den Anhänger gekämpft hatte. Kurz sah Pravum wieder zur Leiche des Gottes, aber das einer der Leute begann eben diese Leiche in Richtung des Geheimgangs zu ziehen, erinnerte ihm an etwas. Noch immer verteidigten seine Untoten den Eingang zum Tempel, doch nun wurde es zeit die Seelen aus den geborgten Körpern zu lösen.
„Kommt nach Hause, meine Kinder“, flüsterte er leise und kurz nach dem er das gesagt hatte, flogen dutzende Seelen aus dem Geheimgang auf Pravum zu und verschwinden in dessen Körper. Die kleinen bläulichen Kugeln flogen so schnell das sie nur als ein kurzer blauer Lichtstrahl zu sehen waren.
„Einen Gott haben wir erschlagen, doch wie viele es wohl noch gibt die ihre Macht derart missbrauchen“, kam es leise von Pravum, während er sich wieder zu der jungen Magiern umdrehte und sich zu dieser gesellte, „Nun, wisst ihr schon was ihr mit dem gebrochenen Anhänger des Toten anfangen wollt?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3080
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Do 02 Aug 2012, 22:34

Shéa zuckte zusammen, als Pravum sie ansprach. irgendwie hatte sie die Gegenwart der anderen einfach ausgeblendet, sie nicht mehr wahrgenommen... Nun wurde ihr bewusst, das Pravum sie eben gerade bereits angesprochen hatte. Hoffentlich nahm er ihr nicht übel, das sie ihn unbeabsichtigt ignoriert hatte.
"Ich denke, ich werde ihn hier liegen lassen. Er ist keine Gefahr mehr für uns und ich bezweifel, das er jemals wieder eine Gefahr wird. Der Tod seines Gottes wird ihn mit seinem Glauben hadern lassen. Er wird mehr mit sich und dem, was von seinem Gott wahr ist und was falsch, beschäftigt sein, als mit uns, die wir wohl alle von hier fortgehen werden. Silberfang ist nicht meine Heimat, nie gewesen und wird es nie sein. Doch auch Windesberg wird nicht meine Heimat sein können, nun, da dort niemand mehr weilt. Was ich nun machen werde, weiß ich nicht."
Sie erhob sich langsam und warf einen Blick über die Lichtung, ohne wahrzunehmen, was dort gerade geschah.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Do 02 Aug 2012, 23:13

Pravum lächelte leicht, während er die junge Magierin betrachtete und ihr aufmerksam zu hörte. Anschließen legte er seine Hand auf ihre Schulter, während sein Blick wieder auf den toten Gott fiel. „Mein Kind, ich würde dir gerne einen Platz in meiner Heimat anbieten. Doch ich weiß nicht ob es dir dort gefallen wird und außerdem, noch kann ich nicht zurück“, begann Pravum mit eher sanften Stimme, für ihn war es beinahe so als würde er mit seiner Enkelin sprechen, „Zumindest eine Seele eines Gottes möchte ich mir noch holen. Es wäre mir eine Freude wenn du mich begleiten würdest oder besser gesagt mich führen könntest, da ich mich in diesen Ländern nicht auskenne. Solltest du bis am Ende unserer Reise keinen Ort gefunden haben wo du dich niederlassen möchtest, dann wäre es mir eine Freude wenn du mich in meine Heimat begleitest.“ Zu einen machte Pravum ihr dieses Angebot da sie alles verloren hatte und zum anderen weil es wohl effektiver war wenn sie ihm begleitete, da sie sich wohl in diesen Ländern besser auskannte als er sich selbst.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Sa 04 Aug 2012, 23:59

Eine große Gestalt - welche einen langen, schwarzen Umhang trug, die sein Gesicht und den größten Teil seines Körpers verdeckten - mit einem riesigen Ding auf dem Rücken - es war nicht genauer erkennbar - hockte in einer billigen Spelunke der Stadt Silberfang. Obwohl es Nachmittag war, war die Kneipe gut vom Abschaum der Stadt - wie Diebe, Huren und ähnlichem - besucht. Die Gestalt saß alleine in einer Ecke und trank in Ruhe seinen Krug Bier, welcher vor ihm stand. Es war relativ laut in der Spelunke und es ging auch wild zu. In einer Ecke würde wahrscheinlich bald eine Schlägerei ausbrechen. "Hey hört mir mal alle zu!" rief plötzlich einer, der zahlreichen Besucher der Kneipe. Er wurde einfach ignoriert. "Habt ihr mit bekommen was bei der Hinrichtung passiert ist?" Immer noch hörte ihm niemand zu. "Ke'raal wurde von der Ketzerin angegriffen!". Plötzlich wurde es totenstill und auch die dunkle Gestalt hörte aufmerksam zu. "Was sagst du da? Das ist doch lächerlich!" schrie ein anderer. "Nein ich sag die Wahrheit! Ich habs mit meinen eigenen Augen gesehen! Sie hat ihn irgendwie mit Knochen angegriffen, wahrscheinlich hat sie Magie benutzt! Und dann kamen plötzlich noch andere. Die Hohepriesterin wurde von einem Pfeil getroffen und begann zu verdorren, als ob sie plötzlich hundert Jahre älter wäre." Nicht das leiseste Geräusch war zu hören. "Und was ist dann passiert?" fragte der Zwischenrufer, der es vorhin nicht glauben konnte. Die Antwort folgte prompt :" Ka'reel verschwand einfach plötzlich. Wahrscheinlich flüchtete er. Die anderen Ketzer rannten in unseren heiligen Tempel, als ob sie wüssten, dass Ka'reel dorthin verschwunden ist." Die dunkle Gestalt - das große Ding auf dem Rücken war jetzt als ein riesiges, blau leuchtendes Schwert erkennbar - stand wortlos auf, warf ein paar Münzen auf seinen Tisch und verließ wortlos die Kneipe.

Das konnte doch nicht wahr sein. Da war Ben einmal nicht bei öffentlichen Veranstaltungen des Tempels da, ausgerechnet wenn Ka'reel auftauchen sollte, und schon wurde der Gott angegriffen. Anscheinend von mächtigen Personen, wenn er flüchtete. Mit schnellem Schritt, begab sich Ben in Richtung des Tempels. Vielleicht würde er ja noch rechtzeitig für den Kampf da sein - auch wenn es sehr unwahrscheinlich war. Vor dem Tempel standen die Soldaten der Stadtwache. Nach einem kurzen Augenblick fiel Ben auf, dass es doch keine Angehörigen der Stadtwache waren...sondern Untote Soldaten. "Nekromanite..." murmelte Ben mit Abscheu in der Stimme. Die Toten sollte man ruhen lassen und nicht als Soldaten für den eigenen Zweck benutzen. Nun, er würde sie von ihrem Schicksal erlösen, falls die Toten sich in seinen Weg stellen würden. Ben ging bis kurz vor den Untoten und sagte :" Lasst mich rein, ich bin hier um Ka'reel zu töten." Doch bevor etwas geschehen konnte, fielen die Körper zu Boden und blaue Kügelchen stiegen aus den Körpern und flogen ins Innere des Tempels. Was hatte das jetzt zu bedeuten? Ben konnte keine Antwort darauf finden und ging dann nach kurzem Zögern in das Innere.
Nach einer kurzen Zeit fand Ben den Geheimgang. Er ging direkt in ihn rein, denn so wie die Spuren in der Nähe aussahen, war es eigentlich klar, dass alle in den Gang gegangen sind. Nach einer Weile fand er die verschüttete Stelle. Mit Unwillen betrachtete Ben das Hindernis. Er würde es zwar aus dem Weg schaffen können, aber es würde ihm eine ganze Weile dauern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Sa 11 Aug 2012, 17:14

Therriaha war froh, dass der falsche Gott getötet worden war, doch ob es Sinn machte, dass sie jetzt bei diesen Wesen fremder Rasse blieb, das bezweifelte sie stark. Sie waren einfach zu unterschiedlich und sehr sie ihre 'Magie' nicht verstand, so sehr empfanden diese Spezien sie als ein furchterregendes Monster. Therriaha fühlte sich unter ihren Artgenossen am Wohlsten. Außerdem, da sie keine Magie anwenden konnte, würde sie nichts zur Götterjägerin taugen, sie musste diese noch lernen und das würde noch Jahrzehnte dauern. Sie durfte nichts überstürzen, jetzt mit diesen Leuten auf Götterjagd zu gehen, wäre überstürtzt und hirnrissig und es war Glück gewesen, dass dieser Kampf so glimpflich ausgegangen war. Sie sah keinen Sinn in weiterer Zusammenarbeit, darum huschte die Echse unauffällig davon, erklomm die Bäume dieses Waldes und verschwand in Diesem. Sie kehrte nicht mehr zurück.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Sa 11 Aug 2012, 17:24

Wie sehr man sich irren konnte. Dachte Ben am Anfang noch, dass der Geröllhaufen nur ein kleines Hindernis wäre, stellte sich bald heraus, dass er alleine die Steine unmöglich wegschaffen könnte, damit er durch passten würde. Ben würde Magie oder die Hilfe von anderen brauchen...beides keine Option für ihn. Seufzend sah er die eingestürzte Stelle ein und ging wieder. Sich so eine Chance von ein paar Felsen versauen zu lassen, war eine Schande, aber leider nicht etwas änderbares.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mo 13 Aug 2012, 19:34

„Ihn einfach hier liegen lassen? Aber sonst geht’s dir gut, oder? Sobald der wieder aufwacht, wird er einen Mordsaufstand machen, die Betonung liegt hierbei auf Mord! Du musst ihn irgendwie magisch fesseln, sonst fängt er wieder an, mit Blitzen um sich zu werfen!“ Wie konnte das Mädchen so naiv sein? Karden begriff die Welt nicht mehr. Aber vielleicht trieb ihn ja auch nur sein überzogenes Rachegefühl dazu, dem Gottesanbeter Schmerzen zuzufügen. Langsam ließ auch die Wirkung des Schmerzmittels nach, bis dahin wollte er sowohl den Irren in Ketten sehen als auch sich die Glassplitter aus dem Fell ziehen. Ersteres konnte er nur den Magiern überlassen, letzteres lag bei ihm selbst. Sogleich machte er sich daran, riss sich ein Stück Stoff von seiner Hose und zog eine Glasscherbe aus seinem linken Arm. Er presste den Stofffetzen darauf, um die Blutung zurückzuhalten, die sofort einsetzte. Er griff in eine Westentasche, wühlte kurz und nahm ein Metalldöschen heraus. Er schraubte es auf, nahm ein paar der getrockneten Blätterstücke heraus und legte sie in die Wunde. Er wusste nicht genau, welcher Pflanze er dieses Heilmittelchen verdankte, doch es hatte ihm in der Vergangenheit schon des Öfteren in unangenehmen Situationen geholfen. Es stillte Blutungen und beschleunigte die körpereigene Regeneration. Er zog einen kleinen Splitter aus seiner Nase und legte zwei Stückchen hinein, so fuhr er langsam fort, in Erwartung einer Antwort oder eines Zauberspruchs der Magierin oder des Nekromanten.
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3080
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 14 Aug 2012, 21:31

Eigentlich hatte Shéa dem älteren Mann antworten wollen, doch erklang das Gezeter des Kordo. Unwillig drehte sie sich ihm zu und musterte ihn abschätzend.
"Dieser Mann wird uns wohl kaum eine Gefahr sein. Erstens hat er gerade seinen Gott verloren. Er wird die erste Zeit entweder derart verblendet sein, das er nichts zu Stande kriegt oder völlig orientierungslos umherirren. Zweitens wird er durch den Tod dessen, an den er glaubte, einen guten Teil seiner Macht eingebüßt haben. Drittens steht er uns nicht mehr im Weg und hat sich sonst nichts zu Schulden kommen lassen, das es rechtfertigen würde ihn zu töten oder ihm sonst etwas anzuhaben. Seine Verblendung alleine ist nicht Rechtfertigung genug, sonst müsstest du nahezu die gesammte Stadt Silberfang auslöschen. Viertens hat er schon einmal gegen uns den Rückzug angetreten, in einem Kampf, der deutlich zu seinen Gunsten hätte laufen können, da er viel mehr Bewegungsfreiraum hatte als wir. Er stellt also keinerlei Gefahr für uns dar."
Ohne das sie es bemerkt hatte, war Shéas Stimme immer lauter und agressiver geworden. Kurz huschte ein abfälliger Ausdruck über ihr Gesicht, der jedoch verschwand, als sie weiter sprach.
"Versucht, ihm irgendetwas anzutun und ihr bekommt es mit mir zu tun. Dieser Mensch ist lediglich eine bedauerndwerte Kreatur, die nicht genug Blick hatte, um ihren Herren zu durchschauen."
Mit diesen Worten wandte sie sich von Karden ab und lächelte Pravum flüchtig an.
"Es wäre mir eine Ehre, Euch in Eure Heimat begleiten zu dürfen. Aber vorerst... Ich habe das Gefühl, das ich andere Aufgaben habe, die ich zuvor erledigen sollte. Und ich ahne, das diese Aufgaben mit den falschen Göttern zusammen hängt."

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 14 Aug 2012, 21:41

Iorweth blickte zu Shéa und Karden und kam dann näher. "Wohin werdet ihr euch nun wenden? Wenn es möglich ist, würde ich euch begleiten, doch zuerst muss ich irgendwie in die Stadt gelangen, um Ausrüstung aus meinem Haus zu besorgen und meine Herrin aus der Stadt herauszubringen, damit sie nicht unter der Wut der Stadtbewohner leiden muss. Ihr Kind war als Opfer ausersehen worden für Ka' reel und ich habe angst, das sie nicht doch getötet wird."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Di 14 Aug 2012, 23:41

Pravums Blick wanderte langsam zu den am Boden liegenden Fanatiker des Gottes. Er musste Shéa zustimmen, auch er sah keine Gefahr mehr in diesen Fanatiker und wahrscheinlich würde der Tod seines Gottes ihm gebrochen zurück lassen. Anschließend richtete Pravum seinen Blick wieder auf die junge Frau und lächelte sanft. „Gut gesprochen, mein Kind“, meinte er dann leise, bevor er seinen Blick zu den restlichen schweifen lies, welche noch anwesend waren. „Mein Weg ist klar, auch wenn ich mich in diesen Ländern nicht auskenne, werde ich meine Augen und Ohren offen halten und nach Göttern suchen die ihre Anhänger schändlich behandeln und dann ihre Seelen sammeln. Danach werde ich in mein Land zurück kehren und der jungen Magierin hier ein neues Zuhause bieten“, begann Pravum, bevor er zu dem Elfen sah, „Ich biete dir meine Hilfe an um deine Herrin und deine Ausrüstung aus der Stadt zu holen, auch wenn ich nicht glaube das die Stadt im Moment so sehr an Rache denken wird. Bis vor kurzen haben meine Kinder noch den Tempel ihres Gottes umstellt und somit sicher für Ärger und Panik gesorgt. Wenn wir uns beeilen können wir das Zeitfenster der Verwirrung nutzen.“ Im Schlimmsten Fall würde Pravum wieder mit Hilfe seiner Kinder für etwas Verwirrung sorgen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mi 15 Aug 2012, 00:03

Auch wenn alles, was die Frau von sich gab, vernünftig klang, wollte Karden den Gottesanbeter nicht so einfach ungeschoren liegen lassen. Schön, dann war eben seine gesamte Welt zusammengebrochen und er hatte vielleicht einen Teil seiner Macht eingebüßt, aber… Nein, eigentlich rechtfertigte weder Kardens verletzter Stolz noch sein verletzter Körper eine größere Racheaktion. Es war eine Schande, diese Situation nicht ausnutzen zu können. Doch dass die Magierin ihm auch noch drohte, das nahm er ihr übel. Er war ja kein vom Rachewahn besessener Irrer, von denen hatte er selbst schon ein paar zur Strecke gebracht. Er verschloss sich nicht vor der Vernunft ihrer Worte, aber sie hatte bei ihm einiges an Sympathie verloren. Mit einem frustrierten Seufzen wandte er sich von dem am Boden liegenden Hei ab und ging auf Iorweth zu. Dieser wollte in die Stadt und das passte dem Kordo wunderbar in den Kram. So hatte er Zeit, seine Wunden zu lecken und den einen oder anderen Klunker an den Mann zu bringen oder in einem seiner Verstecke zu verbergen. Außerdem sollte er seine Kleidung flicken, seinen Pfeilvorrat auffrischen, nach seinem Bogen sehen, andere Vorräte aufstocken, eine neue Splittergranate basteln, sich eine Salbe gegen Brandwunden suchen… Es gab so verdammt viel zu tun. Vielleicht konnte er seinen elfischen Kumpanen mit ein paar Aufgaben betrauen, aber der hatte ja selbst auch etwas vor. Und dem Magier mit dem Obsidianauge er nicht über den Weg, ebenso wenig wie dem Echsenwesen, das sich gerade mit dem Leichnam des toten Gottes aus dem Staub machte, vermutlich um ihn in der Stadt zu präsentieren. Na wenn das mal keinen wütenden Mob gab… Hoffentlich wusste der Typ, was er tat. „Nach Silberfang würde ich dich begleiten, Iorweth. Ich muss ein paar… Besorgungen erledigen und meinen Chokobo aus dem Stall holen. Und falls deiner Flamme Gefahr droht, muss ja schließlich einer darauf achten, dass du nicht zusammen mit ihr und dem Echsentypen auf dem Scheiterhaufen landet.“
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mi 15 Aug 2012, 15:03

Dankbar nickte Iorweth dem Magier zu. "Ich danke euch." Dann vernahm er Kardens Worte und blickte ihn überrascht an. "Karden, sei still." Dann zog er den Kordi ausser Hörweite der anderen. "Woher weißt du das? Das ist ein Geheimnis. Es ist nicht gut, das du das weißt." Iorweth blickte seinen Freund eindringlich an. "Du darfst es niemandem sagen, Karden. Es darf keiner wissen. Schwör es mir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mi 15 Aug 2012, 19:13

Vollkommen aus dem Konzept gebracht ließ sich Karden von Iorweth mitschleppen. Was war auf ein Mal in den Elfen gefahren? „Woher weißt du das? Das ist ein Geheimnis. Es ist nicht gut, dass du das weißt. Du darfst es niemandem sagen, Karden. Es darf keiner wissen. Schwör es mir.“ Er kam gerade nicht ganz mit. Eigentlich hatte er ihn doch nur ein bisschen aufziehen wollen, aber scheinbar steckte mehr hinter der Iorweths Sorge um seine Herrin als gut für ihn war. Was war sie noch gleich? Eine Fürstin aus Iorweths Heimat. Botschafterin der Aen Seidhe in Silberfang. Ein hohes Tier. Und sein Kumpane, das alte Schlitzohr… nein. Das würde er sich nicht trauen… oder doch? Sonst würde er kein solches Theater veranstalten. Er hatte unbeabsichtigt ein Geheimnis aufgedeckt, nach dem er nicht gesucht hatte. Karden kratzte sich hinter dem rechten Ohr, bemerkte einen kleinen Glassplitter und zog ihn aus dem schwarzen Pelz. „Ich wusste es nicht, aber jetzt hast du es mir ja förmlich ins Gesicht geschrien. Du hättest meinen Scherz auch einfach beiseite wischen können, das solltest du nochmal üben.“ Dabei sollte der Elf in seinem Leben, das sein eigenes an Dauer wahrscheinlich um mehr als das Zehnfache übertraf, doch sicher mehr als eine dieser Situationen erlebt haben. „Aber ja, ich werde keinem erzählen, dass da was zwischen dir und deiner ‚Herrin‘ läuft.“ Er hob seine rechte Pfote, legte sie auf die Brust und sagte in einem ironisch-feierlichen Ton „Hiermit schwöre ich feierlich, dass ich, Karden, nie ein Sterbenswörtchen über die Beziehung zwischen Iorweth und seiner Flamme verlieren werde. Andernfalls soll mich der Blitz auf der Stelle erschlagen.“
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mi 15 Aug 2012, 20:12

Iorweth blickte Karden überrascht an. Der Kordi hatte einen scherz gemacht und Iorweth hatte sich zum Idioten gemacht. "Ich bin halt nicht geübt in sowas. Sind ja erst zehn Jahre," murmelte er verlegen. "Nun, irgendwann werd ich bei ihrer Familie und beim König um ihre Hand bitten. Aber das sag ich dir im Vertrauen, da du mein bester Freund bist." Dann blickte er zu den anderen. "Wir sollten uns aufmachen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Mi 15 Aug 2012, 22:53

Erst zehn Jahre, das sagte sich leicht als Elf. Karden selbst lebte erst seit 23 Jahren und die Hälfte davon war er ein Kind gewesen. Und wenn er nach den im Elfenmaßstab gemessen wenigen Jahren Iorweths bester Freund geworden war, musste das auf jeden Fall etwas bedeuten. Außer seine früheren besten Freunde waren alle an Altersschwäche gestorben, was ja durchaus möglich war. „Aber lass dir damit nicht allzu viel Zeit, ich möchte sie nämlich noch miterleben können! Und bei Gelegenheit könntest du mir die Gute auch vorstellen. Wenn sie dich jeden Tag aushält, werde ich sie schon nicht aus den Socken hauen. Und du hast Recht, wir sollten uns aufmachen, wenn ich unserem Schnarchsack da drüben schon keine Glassplitter in die Nase schieben kann, dann will ich wenigstens nicht neben ihm stehen müssen, wenn er aufwacht.“ Mit einem breiten Grinsen im Gesicht machte er sich auf den Weg, dem Echsenmenschen samt Leichnam in Richtung Geheimgang zu folgen.
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   Do 16 Aug 2012, 23:04

Pravum nickte dem Elfen zu als dieser sein Angebot annahm. Dann erwähnte dieses kleine Wesen etwas und der Elf reagierte doch etwas unerwartet. Auch war Pravum der überraschte Ausdruck des Elfen aufgefallen. Doch im Grunde hatte es ihm nicht weiter zu interessieren, wahrscheinlich war dem Kleinen etwas heraus gerutscht das kein Außenstehender wissen sollte. Was Pravum erfahren hatte schien es um eine Beziehung zu gehen und so wie der Elf reagiert hatte sollte die wohl geheim bleiben, also waren die Informationen die die Beiden wohl nun besprachen für den Seelenmagier selbst vollkommen unwichtig.
Wieder fiel sein Blick auf die junge Magierin die noch neben ihm stand. „Verzeih mir, mein Kind. Ich glaube ich habe mich noch gar nicht vorgestellt. Mein Name ist Pravum, meines Zeichens Seelenmagier und Magister. In meiner Heimat unter den Titel Dominus Animas bekannt, was soviel bedeutet wie Herr der Seelen“, stellte sich Pravum nun Shéa vor und verbeugte sich leicht, bevor sein Blick auf das Echsenwesen fiel welches die Leiche des Gottes wegschleppte.
Er konnte ansehen das es nicht mehr auf den Höhepunkt seiner Kräfte und entschloss sich auf ihm zu helfen. „Verzeiht mich für eine Sekunde“, meinte er dann zur jungen Magierin, bevor er seine Aufmerksamkeit vollkommen auf die Leiche des Gottes richtete. „Meine Kinder, helft unseren Freund die Leiche in die Stadt zu bringen“, flüsterte er leise, bevor zwei bläuliche Seelenkugeln aus Pravum hervor traten und über die Lichtung huschten. Dabei sammelten sie Knochensplitter, Holzstücke, Glas- und Metallsplitter ein und formten einen menschlich ähnlichen Körper und bewegten sich anschließend zu dem gefallen Gott zu. Man hörte bei jeden ihrer Schritte wie die unterschiedlichen Materialien an einander rieben. Bei der Echse angekommen rissen sie ihr die Leiche aus den Händen und begann die Leiche selbst grob in die Richtung des Geheimtunnels zu zehren.
„Das wäre erledigt“, meinte Pravum leise zu sich selbst, bevor er wieder Shéa an sah, „Verzeih mir noch einmal mein Kind, ich wollte dich nicht unterbrechen.“ Ihm war zwar klar das Shéa in dem Moment der Unterbrechung nichts zu ihm gesagt hatte, doch es konnte gut sein das sie etwas auf seine Vorstellung antworten wollte und er sie unterbrochen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [MSG] Trugbilder   

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Trugbilder
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Trugbilder-
Gehe zu: