Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Der Schrecken von Thuraman

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 18:52



„Sperr die Ohren auf und hör zu – und hör verdammt gut zu! Du bist jetzt Soldat in der Armee des Imperators. Es ist mir gleich, ob du von Catachan oder Valhalla stammst. Es ist mir gleich, ob du dich freiwillig gemeldet hast oder von unseren Rekrutieren eingezogen wurdest. Ich werde dir beibringen wie ein imperialer Soldat zu marschieren! Ich werde dir beibringen dein Lasergewehr wie ein imperialer Soldat instand zu halten und abzufeuern! Ich werde dir beibringen wie ein imperialer Soldat zu kämpfen – und das bedeutet jeden schmutzigen Trick des Segmentums zu lernen. Und was am wichtigsten ist: ich werde dir deine Pflichten zeigen, und du wirst sie ohne zu zögern ausführen. Du wirst das tun, weil dein erbärmliches Leben unserem unsterblichen Herrscher gehört, dem Imperator der Menschheit, und wenn es eine lohnenswerte Sache in deiner jämmerlichen Existenz gibt, dann ist es die, deine Schuld ihm gegenüber zu erfüllen!“

Die Imperiale Armee ist die größte und verschiedenartigste Organisation, die die Galaxis jemals gesehen hat. Sie besteht aus Milliarden von Menschen von Millionen verschiedener Welten. Halbwilde Eingeborene marschieren neben früheren Makropolarbeitern. Männer, deren Heimat glühende Wüsten, tropische Dschungel, eisige Steppen oder ödes Moorland ist. Die gesamt Vielfalt des Imperiums ist in ihren Reihen vereint.

Die Macht der Imperialen Armee beruht nicht allein auf Masse. Sie ist mit schwerfälligen, aber tödlichen Panzern, agilen Läufern und der schwersten bekannten Artillerie ausgestattet. Ganze Welten dienen einzig und allein der Produktion von Kriegsmaschinen für die Imperiale Armee, die bei der fehlenden Eleganz erschreckend effektiv sind.

Doch trotz ihrer unglaublichen Macht fällt es der Imperialen Armee nicht leicht, das Imperium vor seinen zahlreichen Feinden zu beschützen. Die mächtigen Tyranidenschwarmflotten überfluten den östlichen Spiralarm, Ork-Waaaghs treten ohne Warnung oder Unterlass auf, die verfluchten Verräterlegionen ergießen sich aus dem Wirbel des Chaos, gierend nach den Seelen der Menschheit, Eldar schlagen ohne Gnade zu, die uralten Necrons erheben sich aus ihren Gruftwelten und zahlreich auftauchende Xeno-Imperien schicken sich an, die Herrschaft der Menschheit herauszufordern. Diesen vielschichtigen und oftmals undurchschaubaren Gefahren stellt die Imperiale Armee menschliche Entschlossenheit und Genialität in eine niemals endende Schlacht mit einem feindlichen Universum entgegen.

___________________


Es war stickig in der engen Kabine der Walküre die mit donnernden Triebwerken über die öde Steppe jagte. Nachdenklich wog Sergeant Grant das Holopad in seinen Händen wo gerade die Projektion der Planetenoberfläche verblasst war. Mit einem Ächzen richtete der Sergeant auf und wand sich seiner Einheit zu. Gut ausgebildete Männer und Frauen, allesamt gut ausgebildet und bis auf wenige Ausnahmen Veteranen mehrere Schlachten. Veteranen. Ein hämisches Grinsen schlich sich auf das vernarbte Gesicht. Seine Veteranen.
„Herhören!“ seine Stimme übertönte die Triebwerke mit Leichtigkeit. „Wir wissen nicht was uns erwartet, wir wissen nur es wird hässlich.“ Sein Blick ruhte einen Moment auf dem Gesicht eines jeden Soldaten, auf seinem Sitz gehalten von breiten Metallbügeln. „Ein Space Hulk ist mitten in der Ebene von Thuraman aufgeschlagen.“ Mitten zwischen ihnen glomm die Projektion der besagten Ebene auf. Wie ein Baseball steckte ein Meteorit in einem wahrlich gewaltigen Krater. Am Rande waren klein wie Ameisen die ersten Panzer der Armee zu erkennen die Aufstellung bezogen. „Wir landeten auf der Spitze und schauen was wir haben.“ Er lachte auf. „Das ist auch schon alles! Antigravschirme überprüfen und Aufstellung nehmen, wir springen!“

_______________

Soweit erstmal alles von der Einleitung zur Geschichte. Wir werden eine Truppe imperialer Soldaten spielen die auf die oben genannte Mission geschickt werden. Es wird ein Flug ins Ungewisse über dessen weiteren Verlauf das letzte Wort noch nicht in Stein gemeißelt wurde. Bevor ich nun weiter Informationen zusammen trage über mögliche Ausrüstung etc. möchte ich gerne mal so die allgemeine Meinung hören und auch ob wer Lust hat mir beim Ausarbeiten der MSG helfen möchte. Es sollte nur schon jemand sein der mit dem Warhammer 40k Universum vertraut ist, ich glänze da selber mit famosen Halbwissen Wink

Eins noch hinterher, ich möchte nur(!) Imperiale Soldaten als spielbare Charaktere.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 20:31

Tja, was soll man da sagen? Am einen Tag will er abhauen und am nächsten macht er seit Ewigkeiten mal wieder eine neue MSG auf. Eine Überraschung, aber keine unangenehme. In diesem Sinne: willkommen zurück in unserer Mitte, Gnat!
Um aber um zum eigentlichen Thema zurück zu kommen: ich mag die imperiale Armee! Streng genommen ist das so ziemlich einzige Fraktion, für die ich mir eine 40K MSG vorstellen kann, die mir zusagen würde. Mit allem anderen könnte ich mich vermutlich nicht identifizieren. Außer mit Inquisitoren. Noch strenger genommen hatte ich selbst sogar einmal eine MSG für die Imperiale Armee in Planung, aber das ganze dann doch nicht durchgezogen. Insofern wird es dich nicht verwundern wenn ich jetzt sage, dass ich ganz gerne dabei wäre.

Wobei ich da direkt noch eine Frage habe. In der Imperialen Armee sind die Regimenter ja in der Regel nach Heimatplaneten unterteilt, insofern wäre es ganz interessant, von welcher Welt unsere Charaktere kommen. Ich persönlich habe ja eine Schwäche für Vostroyaner. Aber selbstverständlich würde mich das nicht davon abhalten, im zweifelsfall auch einen ganz normalen Cadianer zu spielen wenn die gewünscht sind...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 21:18

Mein Wissen der 40K-Welt beschränkt sich auf die zwei RTS-Titel. Falls das kein Hindernis ist, wäre ich gerne dabei.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 21:31

Für alles andere gibt es das Lexicanum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 21:34

Mich reizt die Imperiale Armee, um ehrlich zu sein, wenig Sad Keine Space Marines? Gar keine? Vielleicht Spezialisten? Vielleicht ein Doppelplot Marines/Armee? Hätte da so eine Idee und so.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 21:46

so jetzt mal ganz doof gefragt von nem ahnungslosen, aber was währe den alles Spielbar in deiner storyline?
Ich dachte ja an Space-Marines und jetzt sollen die net gehen? *verwirrt ist*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 22:56

Zuallererst, keine Space Marines oder ähnliches. Ich möchte ganz bewusst eine Truppe aus imperialen Soldaten. Menschen ohne genetische Veränderungen oder Mutationen (auch keine Ogryns oder Halblinge). Es soll eine Einheit Veteranen sein, die durchaus von verschiedenen Heimatplaneten stammen können, das würde mich nicht im geringsten Stören. So hat ein Catachaner ganz andere Taktiken die Einfließen können als ein Vostroyaner.

Weis noch nicht so ganz wie ich es formulieren soll, aber die Kompanie zu der unsere Einheit gehört wird der Inquisition angehören und ihre Veteranen auch aus anderen Armeen rekrutieren. Das werde ich aber noch genauer ausarbeiten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 14 Nov 2011, 23:22

YAY! Gnat bleibt offiziell hier!
YAY! Gnat startet sogar eine neue MSG!

Leider ist´´ s eine Warhammer 40k-MSG, und kaum ein SciFi-Setting interessiert mich noch weniger. :/

Egal, wünsche dir trotzdem viele Mitschreiber und deiner MSG viel Erfolg!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Altus

avatar

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 34

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 12:26

Ich würde gerne mitmachen und kenne mich wohl auch aus.

Lese regelmäßig den White Dwarf (Das Magazin von Games Workshop), habe alle Codizies rumliegen (und auch gelesen), das Tabletop- und die Strategiespiele gespielt und mehr als genug Wissen aus dem Lexicanum.

Bei Fragen her damit, ich werde versuchen, sie zu beantworten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 13:24

Da hab ich doch direkt mal eine. Jemand erwähnte eine unterschiedliche taktische Vorgehensweise bei Imperialen, die von verschiedenen Planeten stammen. Welche sind dies und wie unterscheiden sich die Imperialen? Durchs Aussehen?

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 13:39

Altus schrieb:
Ich würde gerne mitmachen und kenne mich wohl auch aus.

Lese regelmäßig den White Dwarf (Das Magazin von Games Workshop), habe alle Codizies rumliegen (und auch gelesen), das Tabletop- und die Strategiespiele gespielt und mehr als genug Wissen aus dem Lexicanum.

Bei Fragen her damit, ich werde versuchen, sie zu beantworten.
Sehr gut, dann stelle ich meine frage nochmals dir, vieleicht kannst du sie ja beantworten^^
Redeyes schrieb:
so jetzt mal ganz doof gefragt von nem ahnungslosen, aber was währe den alles Spielbar in deiner storyline?
Ich dachte ja an Space-Marines und jetzt sollen die net gehen? *verwirrt ist*
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Altus

avatar

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 34

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 14:17

Unterschiedliche Vorgehensweisen:

Dazu muss man erstmal saegn, es gibt verschiedene Arten von Welten im Imperium:

Makropowelten (Hohe Bevölkerungsdichte, Milliardenstädte, Manufakturen)

Dschungelwelten (Wie der Name schon sagt Dschungelwelten)

Todeswelten (Planeten auf dem das Klima oder einfach die Umgebung lebensfeindlich ist, so dass man nur in Habitaten überleben kann, z. B. Eisplaneten, Wüstenplaneten usw.)

Feudalwelten (Werden von Adelshäusern kontrolliert, die im ständigen Wettstreit miteinander liegen)

So...das waren erstmal die wichtigsten Arten von Planeten.

Je nachdem, von welchem Planet der Soldat/der Zug/das Regiment stammt, hat es auch unterschiedliche Fähigkeiten.

Die Catachaner Dschungelkämpfer z. B. sind Spezialisten darin, in unwirtlichem Gelände zu kämpfen und dieses auch für Verteidignugspositionen zu nutzen, sowie für schnelle Sabotageakte.

Die Cadianer sind Allrounder und ständig im kampf, da Cadia die Festungswelt am Rande des Warp ist, wo die meisten dämonischen Übergriffe von statten gehen.

Die Vostroyaner sind, wenn ich mich nicht gerade sehr täusche spezialsierte auf den Kampf über kurze Entfernung.

Die Stahllegionen von Armageddon sind durch den Chaoskrieg und die zwei Orc-Whaaagh, angeführt von Whaaghboss Ghazkull Mag Urukk Thraka, führend wenn es um stationäre Verteidigungspositionen und Häuserkämpfe geht.

Je nachdem von welchem Planeten die einzelnen Soldaten kommen, tragen sie auch, ihrer Heimatwelt entsprechend Kleidung. Die Catachaner Dschuneltankleidung, die Stahllegion lange Mäntel und Gasmasken, die Vostroyaner dicken Wintersachen (Eisplanet), und die Cadianer tragen den 'typischen Kampfpanzer' wie im Eingangspost zu erkennen.

Jedem Regiment ist auch mindestens ein Kommisar zugeteilt, der für die Moral der Truppen sorgt, notfalls durch Exekutionen. Diese sind jedoch von anderen Planeten als die Soldaten.

Dann gibt es auch noch verschiedene Arten von Regimentern:

Infanterie (Das Frontlinenfußvolk)
Panzer (Ja...das Imperium hat viele davon)
Artillerie (Mächtiger Baddabumm)

Ferner noch:

Die imperiale Flotte

Ein Regiment besteht aus sehr vielen Zügen, die sich wieder in Gruppen aufteilen. Je nachdem waas für ein Feldzug ansteht wird vom Segmentum Kommando und dem Departmento Munitorius die jeweilige Truppenstärke bestimmt und aus den verschiedenen Regimentsarten zusammengebaut, welches dann meist von einem General in die, meistens lange, Kampagne geführt wird.


Soviel erstmal zur imperialien Armee.


Zu dir Redeyes:

So wie ich das verstandne haben sollen wir einen Spezialistentrupp der Armee unter Führung der Inquistion spielen, was für sich genommen nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich ist, aber das sei mal dahingestellt, bzw. da muss man anders rangehen. Ein Regiment der IA wird sich niemals aus Soldaten verschiedener Planeten zusammensetzen, und schon gar nicht dem Befehl eines Inquisitors unterstellt...zumindest nicht offiziell....wer da im Hintergrund beeinflusst und manipuliert ist eine andere Geschichte.

Aber ein einzelner Inquistor kann sich durchaus ein Spezialistenteam aus verschiedenen Systemem zusammensetzen, als Beispiel mal Inquistor Gideon Ravenor:

Der hat einen clavianischen Piloten,
Einen Züchtiger der imperialen Polizei einer Todeswelt
Einen ehemaligen Kopfgeldjäger
Einen Waffen- und Sprengstoffspezialisten
Eine...'Kampfamazone' mit rieseigem Schwert
Einen Computerspzialisten.

Warum wir keine Space Marines spielen?

Nun das liegt wohl daran, dass diese

A. Recht slten sind im Vergleich zum Rest der Menschheit, obwohl ein SM es mit 10 imperialen Soldaten aufnehmen kann.

B. Haben die SM so gut wie nie etwas mit der IA zu tun...meistens stehen sie sich im Weg, und die SM verfolgen sowieso ihre eigenen Ziele zum Schutz der Menschheit

und

C. Wäre das etwas....übertrieben, da eine Gruppe SM es mit jedem aufnehmen kann, da sie über die besten Waffen des Imperiusm verfügen mit mehr Feuerkraft als die IA aufbieten kann....ausgenommen der imperiale Superschwere Kampfpanzer Baneblade.

Ein Zitat:

'Die imperiale Armee ist Amboss und Schmiedehammer des Imperators, die Space Marines ein präzises Skalpell.'

Mehr Fragen? Nur her damit!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 14:27

Nur dass mich das Skalpell viel mehr begeistert als Hammer und Amboss : / Die IA ist beeindruckend, aber nicht, wenn man drinsteht. Ich schätze an ihr Gunlines und gewaltige Artillerie, aber das ist nichts was man wirklich gut in einer MSG umsetzen könnte, finde ich. Ich glaub nicht dass ich mich für die IA begeistern könnte Sad
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 14:40

ok danke für die ausfürliche antwort, mein problem war halt das ich mich wirklich nur mal kurz auf der WH4k lexikonseite umgeschaut habe und da hab ich mir halt die Space Marines durchgelesen, wie sie entstehen, was sie können, eigenschaften der einzelen clans und halt der link zu den Chaos-Marines usw... problematisch hierbei das ich die Space-Marines sonsten nur von starcraft kenne und dort sind sie halt die standart infanterie/kanonenfutter einheiten und das habe ich fälschlicherweise auf Warhammer übertragen und als es hier den hies das wir keine Space-Marines spielen dachte ich mir "hä. waqs dann? gibt es noch soviel anderes und wenn ja was?" aber jetzt blicke ich da schon ein bischen besser durch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Di 15 Nov 2011, 18:09

Zumindest in der ersten Episode an deren Verlauf ich noch arbeite werden wir die Streitmacht selber wohl das ein oder andere sehen, aber selber nicht zwischen deren Reihen stehen. wieso? Keine Sorge, kommt. Ebenso die Begründung warum eine Einheit Imperialer Soldaten der Inquisition untersteht kommt. Nicht heute oder morgen, doch spätestens am Wochenende möchte ich einige Zeilen zu Papier bringen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Altus

avatar

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 34

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Sa 19 Nov 2011, 20:24

Schreib...beim Imperator, schreib!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wyrd

avatar

Anzahl der Beiträge : 203
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 10:48

Ich melde massives Interesse an- IM NAMEN DES IMPERATORS! Mein Fluffwissen sollte mehr als ausreichend sein Cool
Ansonsten- Ragged Edges, much? Very Happy
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 16:03

Altus schrieb:
Die Stahllegionen von Armageddon sind durch den Chaoskrieg und die zwei Orc-Whaaagh, angeführt von Whaaghboss Ghazkull Mag Urukk Thraka, führend wenn es um stationäre Verteidigungspositionen und Häuserkämpfe geht.
Die Stahllegion sind Regimenter mechanisierter Infanterie, standartmäßig werden alle Regimenter auf Armageddon mit Chimären Schützenpanzer ausgerüsten. Entsprechenden auf ein hoch mobile Kriegsführung ausgelegt.
Ihre Legionär rekurienen sich aus häfige aus den kriminällen Markopolgangs. Sie sich bekann für ihr brutalles Vorgehen und exzessive Plündern.
Die Erfahrung aus den beiden Whaaagh-Inversionen machte sie zu Speziallisten in der Bekämpfung von Orks.

Ihr würde gerne ein Waffenspeziallisen mit Plasmawerfer spielen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 16:20

Gnat schrieb:
Ebenso die Begründung warum eine Einheit Imperialer Soldaten der Inquisition untersteht kommt.
Die Begründung warum einem Inquisitior Imperiale Soldaten unterstellt werden ist einfachen. Weil er es kann. pirat
Nach oben Nach unten
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 16:52

Da ich es nicht vernünftig geschrieben bekomme fasse ich das folgende etwas zusammen.

Der Inquisitor Krawn, Teil des Ordo Xenos, zieht für seine Gefolgschaft und ihm unterstehende Truppen regelmäßig Veteranen der Imperialen Armee ein, wenn diese denn wollen. Auch wenn Krawn als Inquisitor das Recht zusteht sich wann immer er möchte Truppen und Ressourcen nehmen kann, die Vergangenheit zeigte, eine aufeinander eingespielte Truppe Veteranen mit unterschiedlichen Hintergründen ist besser für die Jagt auf Xeno-Artefakte geeignet als unvorbereitete Regimenter der regulären Truppen.

Die Krähen folgen einer einfachen Hierarchie. Ihre Befehle stammen von Krawn oder anderen Inquisitoren, nicht von der Armee. Das ermöglicht ihnen einen vergleichsweise großen Ermessensspielraum und Entscheidungskraft. Für neue Mitglieder anfangs ungewohnt, waren sie es doch aus der Armee gewöhnt jeden Handgriff vorgesagt zu bekommen. Der Sergeant weiht dann seine Truppe ein und führt sie in den Kampf. Doch er entscheidet selten allein, ein jeder unter den Krähen kommt aus einem anderen Teil der Galaxis. Die Erfahrungen eines jeden müssen in ihr Vorgehen einfließen, ansonsten stehen sie schnell auf verlorenem Posten gegen die Xenos da draußen.

Die Krähen ziehen einen Angriff von oben dem langen Weg über den Boden vor. Meist landen sie mit einem Thunderhawk im Einsatzgebiet, doch auch Absprünge mit Antigravschirmen kommen vor. Daher tragen sie nur wenig schweres Gerät mit. Lediglich ein oder zwei Krähen sind mit einer Spezialwaffe wie dem panzertot Melter oder einem schwerem Bolter bewaffnet, der Rest trägt, nach persönlicher Vorliebe Bolter oder Laserwaffen in verschiedenen Ausführungen. Und wer schon einmal einen schweren Bolter aus einem fliegenden Thunderhawk geworfen hat kann sie vorstellen welch ein Unterfangen dieses darstellt.

________

Das macht für euch als Ausrüstung verfügbar:

- Lasergewehr (http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Lasergewehr#.TspxHIRghV8)
- Laserpistole
- HE-Lasergewehr (http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Hochenergie-Lasergewehr#.TspxHoRghV8)
- HE-Laserpistole
- Bolter Godwyn und Staler-Schema (http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Bolter#.TspxKoRghV8)
- Boltpistole
- Schrotflinte
- Nahkampfwaffen (Kettenschwert o.ä. , Anfangs keine Energiewaffen)


alle folgenden Waffen sind jeweils nur einmal verfügbar:

- Melter (http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Melter#.TspyWYRghV8]
- schwerer Bolter (http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Schwerer_Bolter#.TspyJoRghV8)
- Scharfschützen-Lasergewehr (http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Scharfschützen-Lasergewehr#.TspxIYRghV8)

____________

Ja, ehm, was wollt ihr noch wissen?
-

@Gryphon: Keine Plasmawerfer, dein Soldat wär mit so einem Teil gar nicht erst Veteran geworden Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 17:19

Eigentlich agiert der Ordo Xenos mit Marines, oder? : P Macht aber nix, aufgrund des neuen Charakters hat sich mein Interesse wieder erhöht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 17:20

Der Ordo Xenos zieht Marines in die Deathwatch ein, ja das stimmt. Aber das sind viel zu wenige um all den Aufgaben gerecht zu werden die so zu tun sind Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 17:27

Zwei Fragen:

Sind Thundhawks nicht nur Ausrüstung von Space Marines? Shocked

Warum keine Plasmawerfer? Ich wohlte ein Plasmawerfer haben. Warum hasst du mich so? Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 17:33

Dem Ordo Xenos steht so einiges an Ausrüstung zu, und keine Plasmawerfer ist nicht weil ich dich nicht mag, das hab ich schon vor einigen Tagen festgelegt aber noch nicht hier hingeschrieben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   Mo 21 Nov 2011, 17:43

Plasmawerfer und Raketenwerfer habe nja etwa den gleichen Einsatzbereich, warum nicht beides alternativ zur Wahl stellen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Schrecken von Thuraman   

Nach oben Nach unten
 
Der Schrecken von Thuraman
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Werwölfe: Schrecken der Nacht
» Werwolf - Schrecken der Nächte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Vorschläge :: Vorschläge: Sci-Fi :: Abgelehnte / aufgegebene Ideen-
Gehe zu: