Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMi 20 Jun 2012, 17:11

"Ich habe immer dafür gesorgt, dass meine Gegner nicht mehr aufstehen konnten", stellte Gavin im Brustton der Überzeugung fest. Es stimmte. Und es hatte nicht immer beinhaltet die Gegner zu töten. Mit durchgeschnittenen Sehnen kam auch niemand sonderlich weit. Die Methode schied bei den dunklen Wanderer aber wohl aus. Die würden sich davon nicht aufhalten lassen.
"Wie steht es mit Licht?", fragte Gavin: "Fürchten die dunklen Wanderer Feuer oder Licht? Das ließe sich benutzen." Irgendjemand hatte ihm das irgendwann einmal erzählt. Vermutlich einer der älteren Söldner, mit denen er damals gereist war. Und jetzt war er selber alt.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMi 20 Jun 2012, 19:56

Kühl zog der Wind an den schroffen Felsen vorbei und die Sonne ging schon fast unter. Leise fluchend kletterte Lorian den steilen Hang entlang, immer wieder einen Blick nach unten gerichtet mit dem Gedanken eines schmerzhaften Todes.
"Warum tue ich mir das hier eigentlich an?", fragte er sich selbst immer wieder, wenn er nicht mit fluchen beschäftigt war. Flüche, die einem alten Säufer aus Thalfurt galten...

"Natürlich, wenn ich es Euch doch sage mein Herr. Ein Grabmal voll mit wertvollen Grabbeigaben. Ihr könnt hier jeden Fragen, es existiert. Und ich kann euch sagen wie ihr dort hinkommt. Ich will lediglich ein paar Taler dafür." Der alte Mann sah Lorian durchdringend an und holte ein gefaltetes Stück Papier aus seiner Tasche. Leise fuhr er fort und Lorian hatte Probleme ihn überhaupt zu verstehen, bei dem Lärm, der im Schankraum der Taverne hallte. "Hier das ist die Karte, die Euch zu den kargen Höhen führt." Dabei legte er die eine Hand auf das Papier und hielt Lorian die andere offen hin, bereit ein paar Taler entgegenzunehmen.
Lorian zögerte nicht weiter und förderte ein paar Münzen aus seinem Beutel und lies sie klimpernd in die dürren Hände des Mannes fallen. "Ich hoffe du lügst nicht, alter Mann.", sagte er und bestellte bei der Schankmaid zwei weitere Krüge Bier.

Nun war er hier, wenige Tage nachdem er Thalfurt gen Süden verlassen hat und kletterte nun schon Stunden lang über die zerklüfteten Hügel. Die Karte war offenbar eine Fälschung oder einfach nur unglaublich unpräzise, denn es gab hier keine Spur eines Grabmals. Lorians Hände waren schon ein wenig zerschunden und müde war er auch. Weit unten im Tal sah er eine kleine Stadt, laut der Karte musste es sich um Grimmenhag handeln, doch es würde Stunden dauern, ehe er sie erreichen würde und an einen Abstieg in völliger Finsternis war gar nicht zu denken. Viel zu gefährlich... So hielt Lorian nach einem Platz Ausschau, an dem er sein Lager aufschlagen konnte. Es dauerte noch fast eine Stunde, bis er eine geeignete Stelle gefunden hatte. Morgen würde er noch ein wenig weiter suchen und sollte er immernoch nicht fündig werden, dann würde er dem alten Sack die Karte höchstpersönlich wieder zurückbringen und sie ihm in seinen vertrockneten Rachen stopfen.
Müde von der vielen Kletterei schlief Lorian schnell ein, nicht ahnend, dass er eigentlich nicht mehr weit weg war vom Grabmal auf den kargen Höhen.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMi 20 Jun 2012, 22:02

"Die dunklen Wanderer fürchten gar nichts", erwiderte Willem kopfschüttelnd, "Sie sind geist- und seelenlos, tote Knochen, die nur von unnatürlicher Magie angetrieben werden. Ihnen ist gleich ob Licht scheint oder tiefste Dunkelheit herrscht. Und was würdest du mit Feuer verbrennen wollen? Da ist kein Fleisch mehr an ihren Leibern. Und selbst wenn da welches wäre: sie spüren keine Schmerzen. Nein, Gavin, wir werden das auf die harte Art und Weise erledigen müssen. Aber mach dir keine Sorgen, alter Junge, das klappt in der Regel ganz... Arija!" Willem lachte auf und breitete die Arme weit aus als seine Tochter auf den Platz vor dem Eber geeilt kam und sich ihm in die Arme warf.
"Dann stimmt es also! Du gehst wieder da hoch. Du führst sie an...", stellte sie fest während sei sich fest an seine Brust drückte.
"Du brauchst dir keine Sorgen machen, Maus. Ich werde heil zurück kommen und ich bringe sie alle hier wieder mit", beruhigte Willem sie schmunzelnd, obwohl Arija gar nicht wirklich besorgt geklungen hatte. Es war immer Evín gewesen, die sich Sorgen gemacht hatte wenn er auf die Höhen gestiegen war. Arija wusste, dass er auf sich und die anderen aufpassen konnte. "Morgen Abend sind wir wieder alle hier unten und trinken im Eber darauf, dass es wieder sicher ist dort oben." Er löste sich aus der Umarmung seiner Tochter, drückte ihr einen Kuss auf die Stirn.
"Du wirst mir auf mein Mädchen aufpassen, ja?", wandte er sich an Sirio Gant, den Sohn des Schneiders, der Arija mit einigem Abstand gefolgt war. Der Junge errötete, nickte dann aber. Er hatte noch nicht bei Willem um Arijas Hand angehalten, doch jeder im Dorf wusste, dass dies nur eine Frage der Zeit sein würde und Willem sah großzügig darüber hinweg, dass die jungen Leute sich, obwohl nicht miteinander liiert, so häufig sahen.
Willem nickte, strich seiner Tochter durchs Haar und schulterte dann den Rucksack, den er unter dem Lindenbaum abgelegt hatte, zurrte die Riemen fest. "Dann können wir jetzt wohl aufbrechen", erklärte er, "Ich denke nicht, dass noch jemand kommen wird und wir sind mehr als genug um mit diesem Abschaum dort oben fertig zu werden. Außerdem wird es ein langer Aufstieg. Aber wenn wir zügig gehen kommen wir noch zur Grauen Schulter bevor die Sonne untergeht. Also los dann!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDo 21 Jun 2012, 14:19

"Und ich passe auf deinen alten Herrn auf", warf Gavin noch ein, bevor die Gruppe das Dorf verließ. Er mochte Arija. Sie war fast wie eine eigene Tochter für ihn. Und Gavin gab sich immer Mühe etwas von der Freundlichkeit zurückzugeben, die Willem und dessen Familie ihm hatten zuteil werden lassen. Die Laune des alten Mannes hob sich merklich als sie das Dorf verließen. So viele Menschen waren ungewohnt nach den Wochen in der Weite des umliegenden Landes. Natürlich wollte dort niemand jemandem etwas Böses, aber Gavin war trotzdem froh, wenn er das Dorf wieder verlassen konnte. Außerdem ging er neben Willem, der die Gruppe anführte und musste damit die Magier nicht sehen. Traue niemals Männern in Kleidern, wie die Söldner damals gesagt hatten. Das Problem an Magie war, dass sie alles mit Magie erledigte. Einer Macht, die bestenfalls unverständlich und schlimmstenfalls zerstörerisch war. Gavin zog an seiner Pfeife. Wenn sie zügig ausschritten, würden sie heute noch ankommen.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDo 21 Jun 2012, 21:50

Verächtlich betrachtete Evar das Geplänkel des Priesters mit seiner Tochter und ihrem scheinbaren Verehrer. Irgendwo in ihm regte sich so etwas wie Traurigkeit, dass er das nie erleben durfte. Er wusste noch seine eigene erste Liebe, ein Zwergenmädchen namens Isold. Genau wie der Sohn des Schneiders war er ihr oft hinterher, das hatte sie aber nciht gerne gesehen. Stattdessen hatte ihr Bruder ihn einmal abgepasst und ihm auf die ungemütliche Tour erklärt, dass er sich gefälligst von seiner Schwester fernhalten sollte. Seitdem hatte er sich vom weiblichen Geschlecht ferngehalten, nicht einmal zu den Huren war er mit den anderen Wachen. Er hatte Angst gehabt, dass er jemandem das selbe Schicksal bescherte wie sein Vater ihm. Der Bastard eines Bastards und das auch noch mit einem Schuss Zwergenblut. Nein, so ein Leben war nicht leicht, das sollte man niemandem zumuten.
Schliesslich brach die Gruppe auf und Evar folgte ihnen, seinen Speer fest in der Hand haltend und ihn bisweilen als Stock nutzend. Untote waren nichts Neues für ihn, er war schon zweimal in seinem Leben kleinen Gruppen der wandelnden Leichen begegnet. Ein Speer durch den Schädel hatte bei allen gewirkt und wenn man beweglich genug war, drohte kaum eine Gefahr.
Die Blicke der Zwergin hatte er nicht bemerkt und er hatte auch nicht vor, ihr irgendwelche Aufmerksamkeit zu schenken. Wollte ihn sowieso nur veräppeln, wie schon so viele andere vor ihr. Stattdessen hatte er die Augen fest auf seine Füsse geheftet, damit er nicht stolperte. In letzter Zeit hatte er die ärgerliche Angewohnheit entwickelt, manchmal über seine eigenen Füsse zu stolpern. So einen Auftritt wollte er hier nicht hinlegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDo 21 Jun 2012, 22:06

Tharales dachte über Willems Worte nach. Seine offensiven Fähigkeiten als Arkanmagier waren sowieso schon limitiert, er würde sich also was einfallen lassen, aber es schien als hätte er genug Zeit dafür bevor sie die Kargen Höhen überhaupt erreicht hätten. Im Hinterkopf entwickelte sich bereits eine simple Idee zur Verhinderung weiterer wandelnder Leichen. Wenn Erdenblut das Problem war, wäre ein Fehlen eben jenes die Lösung. Allerdings wäre das ein Unterfangen wahrhaft epischen Ausmaßes, damit würde er sich beschäftigen wenn es soweit wäre. Er schmunzelte gut gelaunt als der alte Priester den Beginn ihrer Expedition ausrief und pfiff leise während er gemütlich hinter dem Priester her trottete "Mit einer etwas zügigeren Gangart habe ich kein Problem, ich verbringe einen Großteil meiner Zeit mit Reisen" Er grinste kurz und setzte dann sein simples aber nicht unbedingt schlechtes kleines Pfeifkonzert fort.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2329
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySa 23 Jun 2012, 23:06

Aurelia stiefelte hinter den anderen hinterher, war aber irritert, das der Halbzwerg sie völlig ignorierte. Hatte wohl schlechte Erfahrungen gemacht. Entschlossen rückte sie ihren Rucksack zurecht und blickte gradeaus. "Achtet drauf, das ich nicht so lange Beine habe wie ihr Menschen, " sprach sie noch zu Willem, da er wohl das Marschtempo bestimmen würde. Aber ihre Stimme klang dabei Freundlich. Sie würde schon hinterher kommen. Aufmerksam betrachtete sie die Umgebung. Das war Neuland für sie. So oft war sie nicht hier draußen. Sie musste nicht selber jagen, oder Erze abbauen. Aber sie war auch eine Zwergin und kein Langohr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySo 24 Jun 2012, 11:50

Willem machte seine Ankündigung wahr und schritt zügig aus. Sicher, er war nicht mehr der Jüngste und er trug ein ganz ordentliches Bäuchlein mit sich herum, doch er war bei weitem noch nicht träge oder gebrechlich und er kannte den Weg die Berge hinauf nur zu gut. Er war sie unzählige Male gegangen und wusste genau, wo er seine Füße zu setzen hatte, sodass er die Gruppe nicht im Geringsten ausbremste. Letztendlich waren es eher die kurzen Beine der Zwergin Aurelia, die ihre Geschwindigkeit begrenzten und Willem ab und an zwangen, sein Tempo zu drosseln.
Der Beginn des Anstiegs auf die Kargen Höhen war noch wenig mühevoll. Der Pfad schlängelte sich wie eine fette, staubig-braune Schlange durch das tiefe Grün des dichten Hochlandgrases, die Steigung nur mäßig und überall genug Platz um die Füße sicher zu setzen. Es war eine eintönige Wanderung, die Landschaft hügelig doch ansonsten eher öde. Nur wenige struppige Schräucher oder vereinzelte Felsen durchbrachen das endlos wogende Gras, das immer spärlicher wurde und nacktem Boden wich je weiter sie nach oben gelangten. Willem jedoch war guter Dinge. Sie kamen gut voran und die Sonne stand noch hoch über dem Horizont als sie den Totmannsstieg erreichten, einen schroffen Hang, wo der Pfad in einen schmalen Einschnitt im Fels überging, in dem der kiesige Weg mit Pfählen und Tritten aus Holz, das schon lange hart wie der Stein selbst geworden war, befestigt war.
"Seid vorsichtig hier und seht zu, dass ihr nicht abrutscht", ordnete Willem an ehe er als erster den Stieg betrat. Der Pfad war hier so schmal, dass immer nur ein Mann zugleich hinauf konnte und bisweilen glich der Aufstieg trotz der unregelmäßigen Stufen einer waghalsigen Kletterei. Willem nutzte die felsige Wand zu seiner Rechten um sich dort an den schroffen Vorsprüngen festzuhalten und mehr als einmal auch stützte er sich mit der Hand im Kies ab um sicher voran zu kommen. Der Anstieg, obwohl nur wenig mehr als zweihundert Schritt lang, war anstrengend und schweißtreibend, doch als Willem schließlich das obere Ende erreichte wurde er mit einem wundervollen Blick hinab ins Tal entschädigt, in dem Grimmenhagen langsam im Schatten versank und der Fluss im Licht der sinkenden Sonne verwunschen glitzerte. In die andere Richtung hin konnte man bis zum kargen Hang der Grauen Schulter und darüber hinaus bis zum Kamm sehen. In der Ferne war bereits die Kuppel des Grabmals zu erahnen.
Willem wartete geduldig bis auch der Rest der Gruppe den Totmannsstieg sicher überwunden hatte ehe sie den Weg weiter zur Schulter fortsetzten. Das Gestrüpp wuchs hier oben stärker als weiter unten im Tal, bildete dornige Teppiche entlang des Pfades, mal kaum mehr als knöchelhoch, dann wieder bis zur Brust reichend, und drohte das spärliche Gras, das im letzten Licht des Tages all seiner Farbe beraubt wurde, zu ersticken. Es dunkelte schon als sie schließlich die Graue Schulter erreichten, einen Buckel, der sich flach vor der Harten Wand erhob und in zahlreichen Mulden und Senken Schutz vor Wind und Wetter bot. "Genug für heute!", entschied Willem schnaufend und nahm seinen Rucksack ab, ließ ihn zusammen mit seinem Wehrgehänge zu Boden gleiten und setzte sich dann ebenfalls auf die Erde. "Wir machen ein Feuer", erklärte er, "Die Dornsträucher brennen gut. Am besten, wir hacken ein paar davon nieder damit wir einen Vorrat für die Nacht haben." Während er sprach kramte er seine Decke aus dem Rucksack, schob sie sich unter und schlang das, was überstand, um seine Schultern. Es war kalt geworden auf den kargen Höhen...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySo 24 Jun 2012, 12:16

Auch Rouwen kam schnaufend zum Stehen, es war eine mühevolle Wanderung gewesen, die durchaus ihren Tribut gezollt hatte. Dass es so viel Aufwand sein würde, das hätte er nicht erwartet, aber nun war es zu spät, umzukehren, er hatte den Leuten versprochen, zu helfen und das würde er halten. Naja, wenn man es mit der Zwergin vergleichte, hatte es ihn noch erstaunlich gut getroffen, wie er fand. Er hatte lange Beine und war hochgewachsen, wenn auch nicht so geübt im Wandern wie der Dorfpriester, der unermüdlich Seite an Seite mit dem grimmig wirkenden Mann vorausschritt. Wow, dafür hatten die Beiden Respekt verdient, die sie aber durch ihre mangelnden magischen Begabungen wieder verwirkten. Aus diesem Grund würden sie Rouwen gut gebrauchen können.
"Ich kann das Feuer anzünden, wenn ihr es wünscht.", sagte er schließlich zu dem älteren Priester. Er würde ihnen ein wohlig wärmendes Feuer zaubern, sodass sie der Kälte hier oben trotzden konnten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySo 24 Jun 2012, 16:19

So wie das Hochland im Licht der untergehenden Sonne dalag wirkte es beinahe friedfertig. Gavin wusste es besser. Das Leben auf den Kargen Höhen war ein ständiges Ringen mit dem Tod. Und das galt für alles hier lebende. Selbst für das Gras, das manchmal Wochen ohne Wasser in der Sonne darbte. Für die Tiere sowieso. Gavin entließ den Rauch, der sich in Richtung Sonne kringelte. Trotzdem war es im Moment friedlich.
"Ich hole Holz", bot sich Gavin in einem seltenen Anfall an Freundlichkeit an. Die Sträucher aus dem Boden zu reißen war eine anstrengende, stumpfsinnige Arbeit. Aber sie machte den Kopf frei. Gavin kehrte mit einer Armvoll staubtrockener Stöckchen zurück. Normalerweise war es garnicht so leicht ein Feuer anzuzünden, aber mit Hilfe des Magiers würde das kein Problem darstellen. Die Hölzchen waren rasch zu einer Art Kegel angeschichtet. Nach kurzem Suchen in seiner Tasche fand Gavin auch seinen Zunderbeutel. Vorsichtig platzierte der das Pulver in der Mitte des Kegels und legte einige Stöckchen darüber.
"Wann immer Ihr wollt, Magier."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMo 25 Jun 2012, 18:18

Der junge Arkanmagier hatte sein Pfeifen eingestellt nachdem der Aufstieg beschwerlicher wurde. Allerdings war er das Laufen ja gewöhnt, von daher kam er nach kurzem auch mit dem eher ans Klettern angelehnte vorrankommen zurecht. Trotzdem sah man es ihm durchaus an das er glücklich darüber war endlich eine Pause machen zu können. Er setzte noch seine Sachen ab und richtete sich halbwegs gemütlich ein, da wurde bereits am Feuer gearbeitet. Er schmunzelte kurz, ein kleines Feuer würde hier oben sicher gut tun. Da sie seine Hilfe nicht zu brauchen schienen, 3 Leute einschließlich eines Elementarmagiers dürften ja wohl in der Lage sein ein verdammtes Lagerfeuer an zu kriegen, setzte er sich abwartend auf den Boden und beobachtete die Prozedur. Auch wenn er die Grundlagen der Elementarmagie durchaus verstanden hatte, sein Talent auf dem Gebiet war allenfalls.. beschränkt.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMo 25 Jun 2012, 21:31

Willem blickte den jungen Elementaristen unter scharf geschnittenen Augenbrauen, die die langen Schatten der untergehenden Sonne noch tiefer wirken ließen, hervor skeptisch an. Magie! Er mochte sie nicht. Es wäre ihm lieber gewesen, das Feuer auf die herkömmliche Art zu entzünden, mit Feuerstein, Stahl und Zunder. Es war sicherer. Vor allem hier oben. Die Adern waren hier ganz nahe. Sie weckten die Toten. Sie würden auch mit den Spielereien des Zauberers Unschönes anstellen. Willem wollte das Risiko nur ungern eingehen. Aber andererseits war es bereits arg frisch geworden. Die Sonne war hinter den Hügeln im Westen versunken und hatte die Wärme des Tages mit sich genommen. Die anderen würden wenig Verständnis dafür haben, wenn er sich hier noch eine Stunde lang im Dunklen abmühte während sie froren, wenn Rouwen es in einem Herzschlag erledigen konnte.
"Macht nur, Junge...", antwortete er also einsilbig und nickte dem Magier mit einem kaum wahrnehmbaren Lächeln zu. Dann würde er sich wenigstens Arbeit sparen und sich Angenehmerem widmen können. Er knüpfte seinen Rucksack auf, kramte den Brotlaib hervor und zog das Messer aus seinem Gürtel. Ein karges Mahl im Vergleich zu dem, was er unten im Tal hätte essen können, doch die Wanderung hatte ihn hungrig gemacht, sein Magen knurrte wie ein Bär und Brot und Käse kamen ihm wie ein Königsmahl vor. Mit seligem Leuchten in den Augen schob er sich die erste Scheibe Brot in den Mund.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2329
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMo 25 Jun 2012, 22:15

Aurelia hatte sich bemüht, mit den Männern Schritt zu halten. Vor allem der Totmannsstieg war schwierig für sie gewesen.
Aber nun konnte sie sich ausruhen und etwas Brot und Käse essen. "Magie ist nur was für Langohren und konsorten. Aber ihr seht mir nicht aus wie ein Langohr," meinte sie zu dem Magier. Magie und Langohren waren ihr Suspekt. Vorsichtig ließ sie sich nieder und kramte in ihrem Rucksack herum. Dann begann sie, sich ein Stück Zwergenkäse in den Mund zu stecken. Der Käse roch recht herb, war für Zwerge aber eine Delikatesse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDi 26 Jun 2012, 18:53

Ein Schrei... Dunkelheit... Kälte... Lorian wachte auf und kalter Wind pfiff zwischen den Felsen hindurch und ließ ihn frösteln. Es dauerte einen Moment bis er sich gesammelt hatte und realisierte, dass der Schrei nur in einem Traum vorhanden gewesen ist. Vage Bilder hingen noch in seiner Erinnerung an den Traum, darin konnte er seine Mutter sehen, wieder verprügelt von einem der Kerle, mit denen sie schlief... schlafen musste.
Es war dunkel und Lorian tastete nach seinem Wasserschlauch. Es dauerte einige Augenblicke, bis er ihn gefunden hatte und trank etwas von dem kühlen Inhalt. Ein warmer Met wäre ihm jetzt eindeutig lieber gewesen. Er legte den Schlauch beiseite und zog das dünne Fell etwas fester um sich, um den Wind von seinem Körper fern zu halten. Es war gewiss nicht die erste Nacht, die er in der Kälte verbracht hatte, aber angenehmer war es dadurch nicht unbedingt. Gerade als Lorian sich wieder hinlegen und weiterschlafen wollte fiel ihm ein kleines Licht weiter südlich, in Richtung des Tals auf. Er konzentrierte sich auf dieses Licht und erkannte ein Lagerfeuer. Zunächst dachte er an einen Hirten, der mit seinem Vieh unterwegs war um neue Weideflächen zu finden, doch dann fiel ihm das Bild wieder ein, dass er Tags zuvor von der Gegend hatte. Selbst dort unten war es gewiss nicht grün genug, um Vieh zu ernähren. Also wer sonst hätte das sein können?
Mit einem unguten Gefühl versuchte Lorian dennoch erneut Schlaf zu finden. Was nutzte es sich jetzt weiter Gedanken darum zu machen? In der Dunkelheit konnte er unmöglich seinen Weg fortsetzen ohne Gefahr zu laufen irgendwo abzustürzen oder sich sonst wie die Knochen zu brechen.
Nach oben Nach unten
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDi 26 Jun 2012, 20:24

Rouwen lächelte, als er das Holz sah. Ja, damit konnte er arbeiten. Also kanalisierte er die magischen Energien und erzeugte in seiner Hand eine Flamme, die langsam zu dem Holz wanderte und es innerhalb eines Wimpernschlages einhüllte. Schließlich knisterte ein schönes Feuer, das in alle Richtungen gleichmäßig Wärme spendete.
Nach getaner Arbeit ließ sich der Magier schließlich wieder und genoss die Wärme. Ja, hier oben war es wirklich nötig, ein Feuer zu machen. Der Blick des älteren Priesters verhieß, dass er wohl kein Fan von Magie war, aber dennoch Rouwen gewähren ließ. Nun ja, man konnte es nicht allen recht machen. Und Magie war eine wirklich tolle Sache... Mitleid für die bedauernswerten Geschöpfe, die nicht in ihren Genuss kamen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDi 26 Jun 2012, 22:50

Evar war dem Haufen mit grimmiger Miene hinterher gelaufen. Er hatte keine Mühe, Schritt zu halten, da er zwar Zwergenblut in sich hatte, aber das erstreckte sich nur bedingt auf seine Beine und er war langes Marschieren gewöhnt. Dafür blieb er die ganze Zeit stumm und musterte die Gefährten zwischendurch eingehend mit grimmigem Blick. Schliesslich sank die Sonne herab und sie machten sich daran, ein Feuer zu machen, um zu schlafen. Während sich der Pulk um Holzsammeln und -anzünden kümmerte, legte Evar sich einfach auf den Boden, rollte sich zusammen und schloss die Augen. Der Speer verliess seine Hand nicht, dafür war schon bald ein lautes Schnarchen zu hören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMi 27 Jun 2012, 14:11

Das Knistern und Knacken des Feuers wirkte irgendwie beruhigend. Seit der erste Mensch zwei Steine gegeneinander gehauen hatte und ein Funke auf naheliegendes Holz übergesprungen war, war das Feuer eine Art Leitstern, ein Ort sich zu versammeln, der Sicherheit verhieß. Gavin legte seinen Rucksack vor sich auf den Boden und holte ein paar Streifen getrocknetes Fleisch hervor. Anbieten tat er es nicht. Das war sein Fleisch, von einem Tier, das er erlegt hatte, von ihm getrocknet. Da hatte er es verdient, es selbst zu essen.
"Übernehme die erste Wache", stellte Gavin fest. Das letzte, was er wollte, war sich von einem Untoten im Schlaf die Kehle durchschneiden zu lassen. Nachdenklich klopfte Gavin den Tabak aus seiner Pfeife ins Feuer und ersetzte ihn durch neuen. Die Nacht würde hoffentlich nicht lang werden.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMi 27 Jun 2012, 15:18

Inzwischen hatte der Magier sich ebenfalls an seinem Proviant gütlich getan während der Elementarmagier, Rouwen, das Feuer in Gang gebracht hatte sodass es nun halbwegs warm war. Tharales rückte noch ein Stück näher heran, passte aber auf nicht zu nah zu sein. Es wäre problematisch wenn seine Decke in Brand geriet oder etwas ähnlich. Schmunzelnd schielte er zu Willem rüber, der noch immer kein Freund der Magie zu sein schien. Allerdings bezweifelte Tharales das der alte Priester diese Einstellung noch ändern würde, und selbst wenn, Willem tolerierte sie weitesgehend, also war das kein Grund zu Sorgen. Stattdessen schob Tharales sich den nächsten Bissen in den Mund. Brot und etwas Wurst war sein heutiges Abendmahl. Etwas bedrückt dachte er zurück das ihn zu Hause wohl ein anständiges Abendessen erwartet hätte, aber naja, er hatte sich selbst entschieden bei dieser Expedition mitzukommen, also würde er das auch überstehen.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyMi 27 Jun 2012, 22:48

"Eine Wache wird genügen", entschied Willem nachdem er seinen Bissen herunter geschluckt und den Mund wieder frei hatte, "Die Toten kennen keine Finesse. Sollten sie tatsächlich bereits hier unten sein, dann werden sie es nicht darauf anlegen unseren Wachposten auszuschalten ehe er Alarm geschlagen hat. So denken sie nicht. In der Tat..." Er schmunzelte. "... denken sie wohl überhaupt nicht. Geistlose Monster!" Er wandte sich Gavin zu, dem alten Freund, der sich für die erste Wache gemeldet hatte. "Du kannst mich in anderthalb Stunden wecken, dann übernehme ich die Schicht und du kannst schlafen..."
Eine Weile noch nagte Willem an seinem Brotkanten, schob sich ab und zu ein Stück Käse in den Mund. Schließlich wickelte er die Reste wieder in Wachspapier und verstaute sie in den Tiefen seines Rucksacks. Der Proviant würde auch für Morgen noch reichen müssen, für den Rückweg ins Dorf. Dann zog er die Decke hervor, wickelte sich in diese und streckte sich nahe des Feuers auf dem nackten Boden aus. Der Schlaf überwältigte ihn rasch.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDo 28 Jun 2012, 14:49

Vor seinem Feuer, das angenehm wärmte, döste Rouwen vor sich hin. Es war zu angenehm warm hier und zu spät, als dass er noch lange wach bleiben konnte. Seine Decke gab ihm zusätzliche Wärme und Geborgenheit und da die Anderen Wache halten würden, konnte er sich sicher fühlen.
So legte der Magier sich auf den Boden und legte den Kopf auf den Arm. Immer tiefer sank er in die Müdigkeit und schlief schließlich friedlich ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDo 28 Jun 2012, 21:59

Während der Nacht passierte nicht viel. Gavin saß auf einer Erhöhung etwas abseits des Lagers, raue Felswand im Rücken. Ein paar Meter unter ihm flackerte das Feuer. Am Ende seiner Schicht würde er Holz nachlegen, bis dahin konnte man die Flammen sich selbst überlassen. Das Konzert das Nacht setzte ein. Fledermäuse zischten über die schlafenden Gestalten hinweg, angelockt von den Insekten, die sich um das Licht des Feuers tummelten. Ein Uhu ließ seinen markanten Schrei hören. Kurz steckte ein Fuchs die Nase aus dem Gestrüpp und näherte sich der Gruppe. Das Tier setzte zu einem eiligen Rückzug an als sich der Magier Rouwen im Schlag bewegte. Gavin warf dem Mond einen prüfenden Blick zu. Er beschloss noch ein wenig zu warten, bis er Willem weckte. Der alte Mann - jünger als er selbst, wie er ungern zugab - hatte sich seine Ruhe verdient. Zwei Stunden nach Anfang der Schicht weckte Gavin Willem dann doch.

Gavin schreckte hoch. Irgendetwas hatte ihn aus seinem ohnehin schon nur leichten Schlaf gerissen. Ein Nachtfalter flatterte mit dem wahrscheinlich größten Schrecken seines Lebens gen Morgenhimmel. Gavin wischte sich mit den Händen über das Gesicht, um den Schlag zu vertreiben. Ob er die anderen noch etwas schlafen lassen sollte? So leise wie möglich stand Gavin auf, ging ein paar Schritte bis ein anständiger Haufen Gestrüpp ihn verbarg und ließ laufen. Wenig später hockte er vor dem Lagerfeuer und versuchte es wieder in Gang zu bringen. Genug Holz war noch da, aber Feuersteine leise aneinander zu schlagen gestaltete sich schwierig.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptyDo 28 Jun 2012, 22:23

Das dissonante, aber irgendwie dennoch gleichmäßige Klicken von Feuerstein auf Eisen drang durch den Nebel der Träume, vertrieb die Schemen der Nacht und ließ Willem hinüber in den Wachzustand dämmern. Blinzelnd öffnete der die Augen, die zähen Finger des Schlafes abschüttelnd, die noch immer nach ihm langten. Er schlug die Decke zurück, die er während des Schlafs eng um den Leib gezogen hatte, und blickte auf. Gavin hockte da, über das niedergebrannte Feuer gebeugt, werkelte mit Stein und Eisen.
"Willst du dir noch ein Frühstück braten bevor es weiter geht?", fragte er schmunzelnd anstelle eines Morgengrußes, "Ansonsten werden wir kaum ein Feuer brauchen. Die Kälte kriegen wir schon rasch genug aus unseren alten Gliedern wenn wir erstmal unterwegs sind. Nach oben hin kommen noch ein paar richtig fiese Stiege, da wirst du schon noch richtig ins Schwitzen kommen..."
Lachend setzte er sich auf und kramte den Rest des Brotlaibs, den er am Vorabend angeschnitten hatte, aus seinem Rucksack. "Ich würde sagen, wir sollten den Rest dieser Schlafmützen so zügig wie möglich wach rütteln", schlug er vor während er sich eine Scheibe herunter schnitt, "Ich will wieder im Tal sein bevor es dunkel wird. Und ich weiß nicht, wie lange wir erst einmal brauchen werden, wenn wir oben am Grabmal sind. Es ist ziemlich weitläufig und um sicher zu gehen sollten wir wohl jede Kammer einzeln absuchen..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2329
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySa 30 Jun 2012, 22:24

Aurelia brummelte leise, als sie langsam aus den Tiefen ihrer Träume herausgeworfen wurde. Eigentlich wollte sich noch etwas schlafen. Aber erstens war es recht unbequem und zweitens weckte sie das Gespräch der Männer. Also rappelte sie sich auf und rieb sich über ihr Gesicht. Müde rollte sie ihre Decke zusammen und holte sich etwas Käse und Wasser aus ihrem Beutel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySa 30 Jun 2012, 23:05

Rouwen blinzelte matt und sein Körper wachte langsam auf. Er richtete sich auf, streckte sich und gähnte herzhaft, bevor ihm schlagartig wieder klar wurde, dass er unter Leuten war und sich peinlich berührt die Hand vor den Mund hielt.
Er hatte schon besser geschlafen, aber er war auch fit genug für einen anstrengenden Tag, was die Untotenaustreibung aller Wahrscheinlichkeit nach werden würde. Auch die Anderen wachten nach und nach auf...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 EmptySo 01 Jul 2012, 12:01

Tharales hatte sich so gemütlich wie es eben ging in seine Decke gehüllt, was ihn dann aber leider nicht vor dem vorzeitigen Wecken durch den Krach, und ja, am frühen Morgen war auch der Versuch ein Feuer anzuzünden Krach, schützte. Der junge Magier grummelte einen Moment unliebsam und drehte sich auf die andere Seite, aber auch das half nicht viel, sodass er es schließlich aufgab zu versuchen weiterzuschlafen, und sich langsam erhob. Nach kurzem Strecken einschließlich herzhaftem Gähnen schaute er sich um. Die beiden älteren Herren waren schon wach, und auch die restlichen Mitglieder der Expedition wurden mehr oder minder freiwillig aus dem Reich der Träume gerissen. "Morgen zusammen." Verschlafen kramte Tharales in seinem Rucksack nach seiner Essensration...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...   [MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung... - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
[MSG-Thread] Kapitel I: Eine böse Vorahnung...
Nach oben 
Seite 2 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» SMS
» Ich mache euch Feuerschriften
» Tüpfelblatt
» Es reicht nicht aus, wenn ein mittelloser Haftentlassener gegen eine vom Jobcenter ihm gemäß § 24 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 SGB II in Verbindung mit § 24 Abs. 3 Satz 5 SGB II gewährte Erstausstattungspauschale lediglich vorträgt, die von ihm benötigten
» Er hat Schluss gemacht aber sagt das er mich liebt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Zeichen der Finsternis-
Gehe zu: