Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 [MSG] +350: Underworld - In den Schatten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3110
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Mi 12 Sep 2012, 15:17

Diese Arkologie war steril. Fehlte nicht der Geruch nach Disinfektionsmitteln hätte man sie für ein Krankenhaus halten können. Aber das Ambiente passte zu Neckbone oder wengistens zu dem, was man über ihn wusste. Die beiden Sicherheitsleute am Eingang ließen Ailish mit einem Nicken passieren. Auch das Innere des Gebäudes wirkte steril wie ein Kreissaal minus schmerzerfülltes Schreien und Rufe zu "Pressen". Nicht, dass Ailish Erfahrung mit Geburten gehabt hätte. So etwas lag in hoffentlich weiter Ferne.
"Bitte hier herüber", winkte eine Menschenfrau die Nachtelfe heran und hielt ihr einen Datenspeicher entgegen: "Die Ware bitte hierauf laden." Wortlos nahm Ailish den Speicher entgegen und griff sich an den Nacken, um das Kabel hervorzuziehen und sich einzustöpseln. Der Speicher war völlig leer. Nur einige Sicherheitroutinen liefen, um zu verhindern, dass sie Viren oder andere Malware darauf lud. Über Kabel dauerte es nur Millisekunden, bis die Formel sicher rübergeladen war. Ailish reichte den Datenspeicher zurück.
"Bitte mit dem Hauptrechner verkabeln. Wir möchten sichergehen, dass sie die Formel nicht irgendwo zwischenspeichern. Reine Vorsichtsmaßnahme."
Ailish nickte nur und verkabelte sich mit der angezeigten Buchse. Das folgende war ungefähr so angenehm als würde jemand in deinem Hirn rumwühlen, sich Teile ansehen und aussortieren. Die Angestellte reichte Ailish das Kabel zurück und lächelte entschuldigend. Eine kurze Überprüfung ihrer Implants ergab völlige Formellosigkeit.
"Sind wir fertig?", hakte Ailish vorsichtshalber nochmal nach, worauf die Angestellte nickte: "Ja. Sie können gehen. Ihr Geld erhalten sie in diesem Moment."
Was wie ein kurzer Moment des Zögerns wirken musste, war die Zeit, die Ailish brauchte, um ihr Konto zu überprüfen. Fünzigtausend Credits reicher verließ die Nachtelfe den IT-Komplex von Neckbone und stieg zurück in Erbags Van, wo sie zum ersten Mal durchatmete. Es passierte nicht selten, dass die Konzerne die Überbringer ihrer Lieferungen gleich mit begruben.
"Erledigt", meldete Ailish in die Runde und bedachte alle mit einem zufriedenen Lächeln: "Geld müsste grade auf eure Konten überwiesen werden."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Mi 12 Sep 2012, 17:15

Einen Moment bevor Ailish in den Van trat, bemerkte Amy, dass sie plötzlich mehr Geld aufm Konto hatte. Besser gesagt, sie hatte Fünfzigtausend Credits mehr auf dem Konto. Endlich erlaubte sich Amy ein Lächeln. Als Ailish dann eintrat und verkündete, dass alles erledigt war, nickte Amy zur Bestätigung und meinte "Jap, die Credits sind drauf. Gut gemacht Leute." Nach einem Moment fügte sie hinzu :"Wie machen wir es jetzt? Also wann und in welchem Club treffen wir? Und was wichtiger ist : Wer gibt die erste Runde aus?" Den letzten Satz, sagte sie mit einem leichten Kichern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Mi 12 Sep 2012, 17:20

"Sehr gut!", polterte Mugroth und endlich fiel die Anspannung von dem Orc ab. Sie hatten das Ding gebacken gekriegt, es endlich über die Bühne gebracht. Und als er sein Hardphone hervorzog und mit dessen Hilfe seinen Kontostand prüfte, trat ein zufriedenes Lächeln auf sein Gesicht. Sie wurden also nicht über den Tisch gezogen, gut.
"Das muss gefeiert werden, Jungs und Mädels.", sagte Mugroth. Nun konnte er sich endlich einen Joint aus der Tasche holen, ihn anzünden und zum Mund führen. Wieder schoss eine Welle des Glücks, diesesmal künstlich erzeugt, durch seinen Körper, als er an der Droge zog. Aaaaah, tat das gut, den ganzen Tag hatte er das vermisst. Und er würde heute noch mehr Rauschmittel verwenden...
"Also gut, auf zu Kemals Bar.", grinste der Orc verwegen. "Und diesmal sind alle Getränke gratis, nicht wahr, alter Junge? Immerhin hast du heute ein Vielfaches von dem verdient, was wir an einem Abend wegsaufen können, oder?" Ja, es würde ein guter Abend werden. Sie waren nun für einen Abend die Stars der Runnerszene.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Mi 12 Sep 2012, 18:40

Während sich die anderen Runner bereits auf die Party freuten, war Fizzle damit beschäftigt, einige Abos zu erneuern. Diese Spiele hatte er schon seit Ewigkeiten nicht mehr gespielt und der neue Content sah vielversprechend aus. Als Ailish wieder da war, warf er einen kurzen Blick auf sein Konto, dass um fünfzigtausend Credits angestiegen war. Natürlich abzüglich einiger Überzüge.
Kaum hatte sich die Nachtelfe wieder in den Van gequetscht, liess der Gnom ihn schon losschiessen. Er wollte sie so schnell wie möglich bei der Bar abliefern, um dann wieder nach Hause zu kommen. Vor dem Laden legte er eine eindrucksvolle Bremsung hin und liess die Türen aufspringen.
"Da wären wir."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Mi 12 Sep 2012, 19:10

"Thanks for the ride, Erbag.", grinste der Kampfmagier, und verstaute seine Waffen, die er immer noch nervös in den Händen gehalten hatte, in seinem Schnellzughalfter. Erst jetzt fiel ihm auf, dass er immer noch seine MediWagon-Uniform anhatte. Dreck. Aber gleichzeitig sah er auch seine Bomberjacke und Cargohose in einem verkrumpelten Haufen am Boden des Vans herumliegen. Naja, zumindest die Weitsicht hatte er gehabt. Die Uniform konnte er ja für Doktorspiele behalten...
Die anderen waren alle schon aus dem Wagen gestiegen, allen voran Kemal vom Beifahrersitz, der sich nicht mit den anderen durch die Tür quetschen musste. Les griff sich den Kleiderhaufen und hüpfte mit einem "Bye Bye Baby" aus der Wagentür. Reizend.
In der Kneipe angekommen, entledigte er sich kurzerhand des Überkittels seiner MediWagon- Uniform und wurde schlechterdings auch die weißen Hosen los. War ja kein Grund zur falschen Scham, Ailish hatte ihn schon in weniger als nur Unterhosen gesehen, auf Sanguinar hatte keine gesteigerten Absichten, die Gnomin war ihm zu fertig, und der Rest waren Männer. Wo war eigentlich die Scharfschützin? Nun, ihr Pech, wenn sie heute Abend nicht mitkam. Schnell war die Cargohose angezogen und die Bomberjacke übergeworfen, sowie die Uniform ordentlich zusammengelegt. Er zündete sich einen Joint an.
"Okay, Freunde, ich würde gerne einen trinken, aber nicht jetzt. Erst später. Ich gehe jetzt mal nach Hause und trinke Champagner, entspanne mich im Whirlpool. Silk, Herzchen, kommst du mit? Alle anderen: Wir sehen uns in der "Dryade". Würde sagen so ab 11. Erste Runde geht auf mich. Ich reserviere einen Tisch im VIP-Bereich. Meldet euch mit Runnernamen an. Ich schicke euch den Shortlink."
Eine Sekunde später war der Link auch schon draußen, zu den anderen geschickt. Er reichte Ailish die Hand und zog sie sanft Richtung Ausgang.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Do 13 Sep 2012, 20:03

Kam war alles aus dem Wagen, brauste Fizzle schon los, um wieder in seine Wohnung zu kommen. Unterwegs reihte er sich schon in die Warteschlangen seiner drei neu abonnierten Spiele ein und überwies seinem Vermieter einige Raten, damit dieser ihn die nächsten paar Monate nicht wieder aus der Matrix klingelte, weil ab und zu das Geld etwas später kam. Zuhause angekommen, liess er den Van mitsamt Drohnen in der Tiefgarage stehen und verschwand wieder im Halbdunkel seiner Wohnung. Als er einige Blue Crystals einwarf und sich einklinkte, war er wieder glücklich. Bis in den nächsten paar Monaten das Konto wieder überzogen war, würde er seine Wohnung nur noch verlassen, um ein wenig an seinen Drohnen herumzuschrauben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3110
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Do 13 Sep 2012, 20:06

Etwas schneller als gewollt befreite Ailish ihre Hand.
"Les, sei mir nicht böse, aber ich möchte ein paar Stunden alleine sein", mobilisierte die Nachtelfe zu den Worten ihr bedauerndstes Lächeln. Les würde bestimmt mal wieder mit ihr uns Bett springen wollen. Und auch wenn das alles andere als unangenehm war, fühlte sich Ailish grade wirklich nicht danach. Vielmehr wollte sie duschen und sich danach mit ihrer Violine ins Wohnzimmer setzen und das eine oder andere klassische Stück durch die geheiligten Hallen ihrer Wohnung musizieren. Als weiterführende Entschuldigung gab Ailish Les einen langen Kuss.
"Wir sehen uns später, in der Dryade."
Noch im selben Moment ging bei der Dryade eine Anmeldung für Silk ein. Ailish sprang auf ihr Motorrad und sauste zu ihrer Wohnung. Der Run war überraschend ruckelfrei über die Bühne gegangen. Aber die Begegnung hatte die Hackerin daran erinnert, dass ihre Verteidigung gegen BlackFyre-Sicherheit immer noch ungenügend war. Das müsste sie ändern. Und zwar mit einem neuen Visor und ein paar Upgrades an den Implants, die mit sie sich mit dem neuen Geld kaufen würde.
Die Ampeln sprangen auf grün und das Motorrad mit der Nachtelfe darauf brauste über die Kreuzung, bis nur noch die Rücklichter zu sehen waren.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Do 13 Sep 2012, 20:27

Schließlich verabschiedete sich Mugroth von den anderen Runnern, nach dem er die Einladung zur Kenntnis genommen hatte. Er würde ganz sicher auftauchen, immerhin war es kein gewöhnlicher Run gewesen, sie hatten Dreadsteel abgezogen. Eine echte Großtat. Ja, das war ein Grund zum Feiern.
Der Flugbus brachte den Orc schnell nach Hause, als er die Tür zu seiner Wohnung aufschloss lächelte er. Gut gelaunt leerte Mugroth ein Glas Champagner (die ganze Flasche ging leider nicht, immerhin würde er noch nachher noch genug trinken, aber das hatte sein müssen) und rief schließlich bei seiner Lieblingsprostituierte an. Wie erwartet hatte sie den Laden im Griff. Die kleine Draenei hatte etwas Stress gemacht, weil sie aussteigen wollte aus dem Geschäft, aber das würden sie schon zu verhindern wissen, immerhin war sie eine gute Einnahmequelle, so bildhübsch, wie sie war.
Naja, für die Zeit zum Abend zu überbrücken, würde er nun etwas fernsehen, immerhin hatte er sich in seinem Wohlstand einiges geleistet. Ja, das Leben war schön, der ehrliche Weg, den sein Vater eingeschlagen hatte, war nicht das Richtige. Immerhin hatte Dieser ein wesentliches geringeres Vermögen als sein krimineller Sohn. Um halb zehn stieg der Orc in die Dusche und verließ zehn Minuten später, dann zog er seine gewohnten Alltagsklamotten an. Er konnte auch den Smoking nehmen, aber er bevorzugte diesen lässigen Look.
Nun gut, schließlich war es Zeit, zur Dryade aufzubrechen.
Schließlich fand sich der Orc um 22:56 Uhr dort ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4948
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Do 13 Sep 2012, 20:40

Und dann war sie alleine. Der Troll verschwand durch die Tür, der Rest schwang sich auf oder in diverse motorisierte Untersätze und machte sich davon und zurück blieb nur die Gnomin mit dem zerstörten Gesicht. Die Zeit hatte kaum gereicht um sich zu verabschieden. Nuts legte den Kopf in den Nacken und blickte in den bleigrauen Himmel über ihr. Es hatte seit dem Morgen zugezogen und die Wolken hingen dick und düster über der Stadt. Irgendwo in der Ferne grollte Donner. Nur leise kam er bei ihr an und setzte sich doch gegen den ohrenbetäubenden Lärm des Alltags in der Metropole durch. Gegen die Naturgewalten kamen eben auch die Wunder der modernen Technik nicht an. Ein einzelner Regentropfen fiel vom Himmel und traf Nuts mitten im Gesicht. Er rann ihren Nasenflügel hinab, folgte der Spur einer Brandnarbe und wurde dann, kurz oberhalb des Mundwinkels, von einer energischen Hand weggewischt. Fast hätte man meinen können, es wäre eine Träne gewesen.
Eine steife Brise kam auf und ließ Nuts unwillkürlich frösteln. Sie schlug den Kragen ihres Trenchcoats hoch und zog ihn enger um ihren Körper während sie sich auf den Heimweg machte. Inzwischen hatte es angefangen, richtig zu regnen, ein Hagel aus dicken, nassen Tropfen. Binnen Sekunden färbte sich der Asphalt pechschwarz. Nuts war sich sehr wohl bewusst, dass sie bis sie daheim war bis auf die Haut durchnässt sein würde, doch sie dachte gar nicht daran, ihren Schritt zu beschleunigen. Es gab Dinge, die konnte man einfach nicht ändern. Es brachte nichts, vor ihnen davon zu laufen und es brachte nichts, sich darüber zu ärgern. Und im Moment hatte sie keinerlei Grund, sich zu ärgern. Nein, im Gegenteil! Sie hatte allen Grund glücklich zu sein. 50.000 Credits mehr auf dem Konto, noch am Leben und unversehrt und vor allem endlich wieder allein! Nuts würde an diesem Abend nicht in die Dryade kommen. Natürlich nicht! Sie war Runner. Und sie war Profi. Diese Leute waren nicht ihre Freunde, selbst der Begriff 'Kollegen' wäre wohl zu hoch gegriffen. Dieser Auftrag hatte sie zusammen gewürfelt und der Auftrag war beendet. Es gab keinen Grund, weiter wie die Hühner zusammen zu stecken. Das wäre unprofessionell. Riskant obendrein. Vor allem aber verspürte Nuts nicht die geringste Lust, mit diesen Leuten zu feiern. Sie zog es nunmal vor, allein zu sein. Zu Tüfteln. Sich ihrer Genialität hinzugeben. Nein, sie würde den Abend in ihrem Whirlpool verbringen, eine Flasche Champagner leeren und sich ihren bevorzugten Wahnvorstellungen von Ruhm und Grandezza hingeben. So belohnte sie sich!
Der Regen drang durch Mantel und Pullover und wenngleich er den Stealthsuit nicht durchdringen konnte fühlte Nuts, wie die klamme Kälte sie umgab, wie die nassen Textilien sich an sie schmiegten, an ihre zweite Haut, in der sie sich stets so merkwürdig nackt vorkam. Es war kein milder Sommerregen und es war ohne Frage unangenehm, doch sie tröstete sich mit dem Gedanken, wie sie in das heiße, blubbernde Wasser der Jacuzzi steigen würde. In ihrem Kopf stiegen Szenen des heutigen Tages auf, wahllos, scheinbar, doch schwer zu unterdrücken. Sie ließ ihnen freien Lauf. Wachmänner, die von Kugeln durchsiebt in einem Schauer aus Blut zu Boden gingen. Der Stahl einer Aufzugstür, der kreischend unter dem Druck der Phasenklinge nachgab. Ein Hovercopter ohne Selbstzerstörungssysteme. Vieles war nicht so verlaufen, wie es hätte laufen sollen, vieles war ärgerlich. Nuts wusste, dass diese Gedanken sie noch ein paar Tage plagen würden, doch dann würden sie vorbei gehen, vergessen, verdrängt von wichtigerem. Sie waren eine Unannehmlichkeit, die Nuts für 50.000 Credits mehr als bereitwillig in Kauf nahm. Nichts, was sie von weiteren Runs abhalten würde. Irgendwoher musste das Geld schließlich kommen. Und das Leben ging weiter...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 492
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Sa 15 Sep 2012, 18:13

Nachdem die anderen gegangen waren, drehte sich Amy in Richtung ihrer Wohnung und lief los. Noch während sie auf dem Weg war, lies sie sich einen Platz in der Dryade unter dem Namen "Sanguinar" reservieren.
Als sie nach einer Weile zu Hause ankam, entledigte sie sich der Sanitäterkleidung - sie hatte gar nicht bemerkt, dass sie die Kleidung immer noch trug - und ließ sie einfach auf der Couch liegen. Schnell schnappte sie sich ein Handtuch und begab sich in die Dusche. Amy genoss das Gefühl der warmen Tropfen auf ihrer Haut und sie konnte förmlich spüren wie der Schweiß und die Anspannung in ihren Muskeln weggewaschen wurden. Dank diesem wohligen Gefühl blieb sie eine ganze Weile in der Dusche. Nach sicherlich einer halben Stunde oder länger trat sie endlich aus der Dusche und zog sich an. Erstmal nur Unterwäsche, ein T-Shirt und eine Hose. Die Kleidung für den Besuch in der Dryade würde sie erst nachher anziehen, da sie nicht noch die restliche Zeit in einem Kleid verbringen wollte.
Als die dann angezogen war, legte sie sich auf die Couch. Ihr Blick fiel auf die Sanitäterkleidung. Was sollte sie mit ihr anstellen? Behalten? Könnte man ja immer wieder mal gebrauchen. Oder vielleicht unauffällig entsorgen? Amy konnte sich nicht entscheiden. Sie würde morgen darüber weiter denken. Erstmal warf sie die Kleidung von der Couch irgendwo auf einen Stuhl und schaltete den Fernseher an. Sie würde noch etwas faul rumliegen und Fernsehen schauen und sich dann rechtzeitig umziehen und zur Dryade gehen.
Um kurz vor 22 Uhr zog sie sich dann um. Ein langes, schlichtes und schwarzes Kleid, welches nur einen kleinen Ausschnitt besaß - immer hin wollte sie sich heute an niemand ranmachen. Dazu noch passende schwarze Stöckelschuhe. Zum Schluss formte sie aus ihren Haaren ein Pferdeschwanz und machte ihn durch eine silberne Spange fest und legte dezent Schminke auf.
Als ihre ganzen Vorbereitungen endlich zu Ende waren, bestellte sie sich ein Taxi und begab sich zur Dryade. Sie kam ziemlich genau auf die Minute an und sah den Ork. Sie begrüßte ihn und trat dann ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   Sa 15 Sep 2012, 22:58

http://www.youtube.com/watch?v=eA8MGtUDLws

Und dann waren sie in der "Dryade". Ein fünf Stockwerke umfassender Club in den obersten Stockwerken eines Runkomplexes. Die Zwischenebenen waren herausgenommen worden, überall schwebten Plattformen durch die Gegend, und sie hatten ihre eigene, mit eigenem Barkeeper und Tisch. Reizend, befand der Kampfmagier. Auf seinen Thread auf 4tan hatte sonst keiner geantwortet, aber dennoch ließ er sich von solchen kleinen Sachen nicht die Gewinnerattitüde versauen. Er brachte 2 Mojitos für sich und Ailish an den Tisch, der von einer Rundcouch umgeben war, und begann intensiv daran zu sippen. Die reinste Freude!
So viele waren sie leider nicht geworden, gerade die Gnome hatten kein gesteigertes Interesse gezeigt, sozial zu werden, und der Nether wusste, wo die Sniperin war. Kemal war allerdings da, und legte einen gekonnten Shuffle auf der Fläche zwischen ihrer Bar und der Rundcouch hin. Sah gut aus, musste Les schon zugestehen. Seine Hand wanderte die Couch entlang auf den unanständigen Teil von Ailishs Rückseite und verweilte dort. Er wusste schon, was er anstellen würde, wenn sie heimkamen...
Die Gedanken des Magiers kreisten eine kurze Weile um den bevorstehenden Sex, wanderten dann aber in Richtung Zukunft. Ewig würde er die Elfe nicht beschlafen können, oder auch wollen. Aber das musste für den Moment reichen. Zukünftige Aufträge würden kommen und ihn das Leben riskieren lassen, und irgendwie sah er sich nicht all zu bald in Rente gehen. Ob das gut oder schlecht war, musste zu einem anderen Zeitpunkt entschieden werden. Er würde es machen, solange er das Geld brauchte, es ihm Spass machte, oder er überlebte. Und er brauchte Geld, hatte Spass, und er lebte noch, verdammt! Grimmig grinsend trank er an seinem Mojito, heute abend würden noch viele folgen. Und Sonnengras, viel Sonnengras.
Und so beenden wir unseren Aufenthalt auf Chesterton IV, verlassen das wummernde Gebäude, und schauen uns diese Welt noch einmal von oben an. Unter uns Kontinente voller Lichter, über uns nichts als Raum und der Fünfte Planet, auf den der Schatten des vierten fällt. Das Leben im rechtsfreien Raum des Paktes ist hart, und verzeiht wenige Fehler. Aber es bietet auch Freiheiten, von denen der Paktbürger auf Hauptwelten nur träumen kann...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [MSG] +350: Underworld - In den Schatten   

Nach oben Nach unten
 
[MSG] +350: Underworld - In den Schatten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 10 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
 Ähnliche Themen
-
» [MSG] +350: Underworld - In den Schatten
» Lange Schatten
» Warrior Cats: Blutige Schatten
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit
» Schatten über dem Düsterwald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Science Fiction :: Warcraft +350 II: Underworld-
Gehe zu: