Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Takanors Schatten

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
AutorNachricht
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyDo 07 Jun 2012, 20:52

Getäuscht durch die Illusionen, brach einer der beiden Abseits stehenden Banditen zusammen, derjenige, der die Ori-Illusion angriff, krümmte sich ebenfalls schmerzerfüllt zusammen, während der Banditenanführer überrascht zurücktaumelte, als sich ihm eine der Illusionen in den Weg stellte. Der verbliebene Bandit, der nicht in den Kampf eingegriffen hatte, schien unruhig. Es lief definitiv nicht nach Plan. So zog er seine Waffen, um sich ebenfalls ins Gefecht zu stürzen, nicht ahnend, das Ori ihn aufhalten würde, denn der war noch immer unsichtbar.
Noirin währenddessen hatte den Banditenanführer erreicht, der verzweifelt versuchte, der Illusion auszuweichen. Eine zweite Illusion hatte sich mittlerweile zu ihm gesellt und hielt ihn ebenfalls in Schach. Ein günstiger Augenblick für Noirin, die dem Banditenanführer von hinten ihre Waffen in den Rücken rammte. Mit der Präzision einer Assassine traf sie sein Herz, weshalb er Augenblicklich tot zusammenbrach.


Luna hatte nicht vor, den beiden von den Illusionen angegriffenen die Chance zu geben, sich noch mal gegen die Gruppe zu wehren. Sie wob zwei einfache Zauber, die die beiden Banditen einfach in Flammen aufgehen ließen. Lediglich Oris Gegner und der im Gesicht verwundete waren noch am Leben, wobei letzterer sich nun aufrappelte. Der Bandit mit den Kratzern im Gesicht schien noch immer von seinem eigenen Blut geblendet und keine Gefahr zu sein.


Zuletzt von Sternenvogel am Mi 13 Jun 2012, 20:59 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyFr 08 Jun 2012, 00:00

Talvon musste sich zwar sehr konzentrieren um seine Illusionen aufrecht zu erhalten und doch musste er lächeln, während er sah wie erfolgreich er mit seinen Zaubern war. Er war sehr froh das er die Gruppe so gut im Kampf unterstützen konnte. Es war zwar nicht sein erster Kampf, aber doch sein erster Kampf wo er mit einer Gruppe kämpfte. Im Grunde war er sehr glücklich das die Gruppe so gut zusammen arbeitete und das obwohl das ihr erster gemeinsamer Kampf war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 13 Jun 2012, 20:16

Ori hatte gehofft den letzten Banditen auch noch schnell und Problemlos erledigen zu können, doch leider lies in diesem moment die Illusion von Talvon nach und Ori wurde wieder sichtbar. Der Bandit schien nicht so richtig zu verstehen was hier gerade passierte und hieb eher reflexartig nach Ori, als dieser vor ihm auftauchte. Für den Veteranen war es ein leichtes diesen Schlag mit dem eigenen Schwert zu parrieren und zum gegenangriff über zu gehen. Der Bandit befand sich sofort in der Devensive und musste sich schon sehr anstrengen um die Angriffe von Ori parrieren oder ausweichen zu können. Ori bemerkte schnell das der Bandit nicht unbedingt der beste Schwertkämpfer war, ihm fehlte es an erfahrung. Und obwohl die Abwehr löchrig war, nutzte Ori diese nicht, er schien nicht zu wollen das der Kampf bereits endete, Schlug auf seinen gegner ein als währe die Waffe in dessen Hand das ziel das er zerstören wollte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 13 Jun 2012, 21:08

Noirin beendete Oris Kampf jedoch schneller, als diesem wohl lieb war, indem sie zu den Kämpfenden lief und dem Banditen, der zu sehr mit dem Harpienmann beschäftigt war, um sie zu bemerken, von der Seite her den Kopf abschlug. Der Tote sackte in sich zusammen und so wandte sich Noirin dem verletzten Banditen zu, der als Einziger noch übrig war.
"Nun zu dir, mein Freund", meinte sie zischend und packte den Mann am Kragen. "Ich hab einen der Euren schon einmal bei einem Vandalenüberfall auf den König gesehen, wobei er mir leider entwischte. Seid ihr alles Vandalen, oder nur er?"
Der Mann wimmerte unter Schmerzen und schwieg ansonsten. Noirin runzelte die Stirn, bevor sie ihm eine Ohrfeige gab. Der Bandit schrie auf, bevor er das Wimmern unterdrückte und antwortete.
"Ja, wie sind alles Vandalen. Wir sollten den Weg hier unsicher machen, um die Agenten des Königs her zu locken und aus dem Weg zu räumen... Bitte, verschont meint Leben..."
Noirin ließ ihn verächtlich zu Boden fallen. Dann fiel ihr Blick auf die fallengelassene Waffe des Vandalen und wie von Geisterhand bewegt schoss die Waffe in den Leib des Mannes, der gurgelnd zusammenbrach.
"Aufsitzen. Wir müssen weiter", rief Noirin der Gruppe zu. Beiläufig wischte sie ihre Waffen an der Kleidung der am Boden liegenden Banditen ab, bevor sie sie wegsteckte und auf ihr Pferd stieg. Nicht, das es einen Unterschied machte, wessen Kleidung sie beschmierte. Ihre eigene Kleidung war sowieso blutbesudelt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 13 Jun 2012, 22:38

Talvon löste nun seine restlichen Illusionen auf. Man konnte ihm deutlich ansehen dass er nun erschöpft war und ihm die Zauber mit genommen haben. Sein Atem ging schwer und sein Blick war müde. Er würde wohl ein paar Momente brauchen bis er sich wieder erholt hatte, so das zumindest sein Atem wieder ruhig gehen würde. Im Grunde war der Illusionist jedoch sehr froh das der Kampf so schnell vorüber war und keiner der Gruppe verletzt worden war.
Im Moment sagte er nichts und würde sein Pferd einfach hinter Noirin her lenken. Zwar hasste er immer noch den Gedanken das sie in Richtung der Hauptstadt ritten, doch im Moment beklagte er sich nicht. Sollte sich das Ganze in eine Richtung entwickeln die er nicht mochte, konnte er immer noch jederzeit dank seiner Illusionen verschwinden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyDo 14 Jun 2012, 23:09

Paco wandte kurz den Blick ab, als Noirin den letzten Banditen tötete. War es wirklich notwendig gewesen, einen bereits besiegten Feind den Todesstoß zu verpassen? Er selbt konnte sich kaum vorstellen, dass dieser Gegner noch eine Gefahr dargestellt hätte. Aber er war auch nicht so verrückt, die Methode der Agentin vor der Gruppe zur Sprache zu bringen. So warf er einen letzten Blick auf den Toten, bevor er den anderen folgte.
Nach oben Nach unten
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptySo 17 Jun 2012, 13:40

Ori schien nicht gerade sehr begeister zu sein als Noirin sich einfac in seinen Kampf einmischte. Sie hätte sich auch zuerst um den geblendeten Banditen kümmern können und sich erst dann in den Kampf einmischen können, aber die Agentin hatte wohl besseres zu tun als nachzudenken. Auch das sie den Vandalen einfach so getötet hatte fand er alles andere als klug, wenn sie schon auf dem Weg in die Hauptstadt waren, dann hätte sie ihn auch gefangennehmen können um weitere informationen zu bekommen. Er blickte auf seinen vernarbten Arm und verdeckte ihn wieder mit seinem Mantel. Das alles hatte nur dazu beigetragen das er noch weniger vom König und seinen Anhängern hielt.

Lana hatte das ganze beobachtet und wusste nicht so richtig was sie davon halten sollte. Ok diese Banditen waren sicherlich alles andere als Gut gewesen, hatten Reisende ausgeplündert und vieleicht noch schlimmer, aber ob dies das Handeln von Noirin rechtfertigte? sie wusste es nicht und vermutlich würde sie darauf keine Antwort finden. Sie hatte gehoffte jemand der anderen würde etwas sagen und blickte jeden kurz an, doch niemand sagte etwas. Schlussendlich blieb ihr Blick an Ori und seinem vernarbten Arm hängen. "Was ist mit deinem Arm passiert Ori?" "Eine Lange Geschichte, doch jetzt ist nicht der richtige zeitpunkt um sie zu erzählen." Lana nickte und blickte Fragend zu den anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptySo 17 Jun 2012, 20:48

Als endlich alle wieder im Sattel saßen, gab Noirin ihrem Pferd die Sporen. In leichtem Trab, der die Gruppe zwar ordentlich durchschütteln würde, die Pferde aber schonte und dennoch das Tempo erhöhte, setzten sie ihren Weg fort. Der weitere Weg verlief reibungslos. Einzig zur Mittagszeit legten sie einen kurzen Stop im nächsten Dorf ein, von wo aus Noirin den Überfall meldete und die Gruppe eine karge Mahlzeit zu sich nahm, bevor es weiter ging. Erst am Abend machten sie wieder Rast. Hierfür hatte Noirin eine Schlucht gewählt, in der sie bequem ihr Lager aufschlagen und ein Lagerfeuer entzünden konnten, ohne schnell bemerkt zu werden, denn die Schlucht war eine Sackgasse. Noirin teilte die Nachtwache ein - Erst Lana, dann Talvon, gefolgt von Ori, anschließend Luna und zu guter Letzt sie selbst, Paco ließ sie außen vor - dann legte sich die Gruppe schlafen. Am nächsten Morgen verkündete Noirin während des Frühstückes schließlich, das sie kurz vor Mittag Ulunia, die Hauptstadt, erreichen würden. Dann rief sie zum Aufbruch auf.

Luna war nicht ganz wohl, nach Ulunia zu reiten. Zu hoch wäre die Chance, das dort jemand wäre, der wusste, das sie die Henkerin der Rebellen war. Fast bereute sie es, so viele Gefangene laufen gelassen zu haben. Aber dafür war es zu spät. Andererseits stand sie unter dem persönlichen Schutz einer Agentin des Königs. Selbst wenn sie also erkannt werden würde, wäre Hass wohl das Schlimmste, das ihr begegnen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptySo 17 Jun 2012, 21:26

Talvon ritt still und leise hinter Noirin her. Ihm war nicht nach reden zu mute und je näher sie der Hauptstadt kamen desto unwohler wurde ihm. Hätte ihm einer gefragt warum ihm unwohl wurde bei dem Gedanken in die Hauptstadt zu reiten hätte er nur antworten können das er es nicht genau wusste. Vielleicht war es weil er die Massen von Leute nicht mochte oder das Ränke Spiel der Adligen? Die Gesellschaft anderer Magier? Bisher hatte er fast nur schlechte Erfahrungen mit diesen gemacht. Leise seufzend atmete er aus und schüttelte leicht den Kopf. Der Illusionist musste sich beruhigen und sich auf sein Ziel fokussieren. Er hatte Noirin versprochen ihr zu helfen und sie zu begleiten, egal wohin ihm der Weg führen sollte.
Während seiner Nachtwache machte er sich weiterhin Gedanken und seine Unsicherheit nahm einfach nicht ab.Doch am nächsten Morgen war er zumindest sicher das er sein Wort nicht brechen würde und die Agentin nicht allein lassen würde. Während er wieder hinter ihr her ritt fragte er sich natürlich ob sie ihm wirklich brauchte und warum sie sich überhaupt einen Illusionisten für die Gruppe geholt hatte? Talvon versuchte die Gedanken zu verscheuchen und sich auf das vor ihnen liegende zu Konzentrieren. Zweifel konnte er sich nicht leisten wenn er die Agentin wirklich unterstützen wollte.

Kurz nach dem die Gruppe den Platz des Überfalls verlassen hatten, schälte sich ein junger Mann aus dem Schatten der Bäume. Nachtkrähe ging langsam zu den Leichen der Wegelagerer, bevor er in die Richtung sah in der die Gruppe geritten sind. „Die Agentin reist also in Richtung Hauptstadt. Interessant, vielleicht ist auch unser lieber Schatten dort?“, begann der Agent Pravums, bevor er die Leichen untersuchte. Jedoch fand er nichts was für ihm brauchbar wäre, abgesehen von den Leichen und so verstaute er in einer der Taschen eine Münze von Pravum, damit die anderen die Leichen vor den Leuten des Königs finden würden. Anschließend verschmolz er wieder mit den Schatten der Bäume und verschwand so vom Schauplatz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMo 18 Jun 2012, 23:54

Ori hätte seine sachen im Handumdrehen packen können, doch er beeilte sich nicht sonderlich. Die Hauptstadt war nicht gerade der Ort an den er zurückkehren wollte. Der Ort weckte einige unangenehme erinnerungen. Erinnerungen auf die er alles andere als Scharf war, die aber noch intensiver werden würden wenn sie die Hauptstadt ersteinmal erreicht hatten. Und auf die alten Kommandanten zu Treffen war gleich nochmal etwas worauf er gerne verzichtet hätte, auch wenn einige vermutlich nicht mehr im dienst waren.

Lana hatte fertig gepackt und blickte zu Noirin. "verzeiht die Frage, aber was wollen wir in der Hauptstadt? Glaubt ihr der Schatten würde versuchen sich dort zu verstecken?" Lana wusste nicht viel über die Hauptstadt, aber sie hatte gehört das dort nichts passierte ohne das es dem Geheimdienst des Königs entging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyDi 19 Jun 2012, 21:17

"Nein, ich bezweifle, das wir das Glück haben und er sich dort versteckt. Ich will in der Hauptstadt jemanden warnen. Unsere Erlebnisse haben mich veranlasst, dies für nötig zu halten."
Weiteres sagte Noirin nicht. Sie wartete darauf, bis endlich alle im Sattel saßen, bevor sie den Weg fortsetzten. Um die Pferde zu schonen ritten sie nun im Schritt, doch wie Noirin angekündigt hatte, erreichten sie kurz vor Mittag Ulunia. Um diese Uhrzeit war wenig los, die meisten Menschen waren zu Hause oder in Gasthäusern, um zu speisen. Die wenigen Passanten, die die Stadt betreten oder verlassen wollten wurden daher recht genau untersucht. Doch als die Stadtwachen an dem Tor, durch das sie die Stadt betraten, Noirin erkannten, salutierten sie Ehrfurchtsvoll und ließen sie und ihre Gruppe ohne weitere Beachtung passieren.


Luna bemerkte, das Leute, auf die sie traten, ebenfalls respektvoll vor Noirin salutierten oder sich verbeugten. Selbst einfache Bürger und offensichtlich auch Bauern, die von außerhalb der Stadt kamen, taten dies. Noirins Ansehen musste enorm sein. Gerade wollte Luna die Agentin darauf ansprechen, als sie merkte, das diese ein wenig steif auf ihrem Pferd saß. Die Gesandte des Königs schien selbst darüber verwundert, das ihr derartiger Respekt entgegen gebracht wurde, doch versuchte sie dies vor der Gruppe zu verbergen.
Die Gedanken der Zavetar wurden jedoch abgelenkt, als die Gruppe eine weitere Mauer passierte, an deren Tor die Wachen respektvoll salutierten. Dann ritten sie in den Hof des Königsschlosses. Wie ein Blitz durchzog Luna die Erkenntnis: Sie wollte den König vor den Agenten des Totenbeschwörers warnen. Wieso hatte sie nicht früher daran gedacht? Aber wenn dem so war, dann würde Noirin wohl alleine das Schloss betreten wollen...

Luna hatte sich zu früh gefreut. Kaum im Schlosshof, sprang die Agentin vom Pferd. Aus Richtung der Stallungen kamen sogleich ein paar Stallburschen. Noirin sagte ihnen, das sie auf die Pferde aufpassen sollten, sie hätten nicht vor, lange im Schloss zu verweilen, dann wartete sie, bis alle abgesessen hatten und ihr folgten, bevor sie das Schloss durch das Haupttor betrat, das augenblicklich in den Thronsaal führte. Doch dieser war leer. Ohne zu zögern trat Noirin auf eine Seitentür zu, die in die Privaträume seiner Majestät führen musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 20 Jun 2012, 17:03

Etwas zögerlich folgte Talvon Noirin und seufzte leise. Er hatte nicht wirklich lust das Schloss zu betreten, doch Noirin hatte keine Anstalten gemacht ihnen zu sagen oder zu zeigen das sie auf sie warten sollten und von daher beschloss er ihr zu folgen. Jedoch legte er über sich selbst eine Illusion so das er vor allen Sinnen der Anwesenden verschwand. Vielleicht war es doch ein Zeichen seine Zweifels der Agentin in die Hauptstadt zu folgen oder das er sich unwohl fühlte, doch ihm war es egal was die anderen von ihm dachten und so fühlte er sich nun mal besser. Auch wenn er der Agentin folgte, behielt er doch einen gewissen Abstand ein.

Während dessen weit ab von der Hauptstadt stand Pravum auf einen Balkon und betrachtete die kleine Stadt die sich vor ihm erstreckte. Er selbst hatte keine Lust das es zum Krieg mit dem König kam, doch er wusste nicht wie dieser auf die Nachrichten reagieren würde und ob Pravums Leute das Gemüt von dem König beruhigen konnte. Zu einen wünschte er sich er wüsste ob der König bereits einen Erben oder Erbin hatte, dann hätte man sich der Königsfamilie wieder annähern können. Sollte alles schief laufen, dann hätte der Nekromant noch Nachtkrähe und dessen Leute um alles wieder in Lot zu bringen.
Mit einen leisen seufzen wandte sich Pravum von dem Ausblick ab und ging wieder in die Innenräume. Dort warteten bereits einige auf ihm, während sie sich leicht vor Pravum verbeugten. „Mein Lord, wir beginnen damit die Truppen in die Gefährdeten Gebiete zu verlegen“, begann einer der Berater von Pravum, „Wir wissen das ihr keinen Krieg wollt, doch wir sind der Meinung das er wohl nicht vermeiden sein wird.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 20 Jun 2012, 23:13

Ori war es schon unwohl bei dem gedanken gewesen einfach so ins Schloss zu marschieren, doch sein Gesicht war zu einer versteinerten Maske geworden, die den Klingenkrieger einfach nur missmutig darstellte. Es musste ja nicht jeder Diener sehen das er sich unwohl fühlte. Er folgte Noirin nur langsam, sie mochhte sich ja den nötigen respekt verdient haben um einfach so in die privaträume des Königs eintreten zu dürfen, doch das bedeutete ganz sicher nicht das ihre begleiter das auch einfach so durften.

Lana konnte es gar nicht so richtig glauben, sie war tatsächlich in der Hauptstadt und im Schloss des Königs. Nie hätte sie auch nur zu träumen gewag auch nur einen blick hineinwerfen zu dürfen. Fasziniert, und mit offenem Mund, blickte sie sich um, musterte den Palast. Sie hatte ja schon einige schöne Hallen gesehen, die geachteten Magieschulen hatten das oft, aber nichts war mit dem hier zu vergleichen. Und vermutlich war das nur ein kleiner teil des ganzen. Man würde sicher mehr als einen Tag brauchen um alles zu sehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Gast
Gast



Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyFr 22 Jun 2012, 11:42

Beeindruckt bestaunte Paco die Königsstadt, während sie auf den Palast zuritten. Die Stadt und der Palast sprengten all seine Vorstellungen und er hätte beide gerne erkundet, aber etwas bereitete ihm Kopfschmerzen. Er wusste nicht genau wieso, aber etwas in ihm sagte ihm, dass er Dinge in dieser Stadt zu erledigen hatte und auf jeden Fall den Palast meiden sollte. Doch Noirin lenkte ihire Gruppe genau darauf zu, sodass ihm keine andere Wahl gelassen wurde, als ihr zu folgen. Was wohl die anderen dachten? Das Talvon verschwunden war, konnte nur bedeuten, dass er ebenfalls nicht wirklich hier sein wollte. Aber wie die anderen zu dem Besuch standen konnte er nicht erkennen.
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptySa 23 Jun 2012, 22:56

Durch die Tür kam die Gruppe in einen Gang, von dem mehrere Türen abgingen, bevor er in einer Treppe endete. Noirin blieb hinter der Tür stehen und wartete, bis Paco, Ori, Lana, Luna und wahrscheinlich auch Talvon sie erreichten. Dann wandte sie sich den anderen zu.
"Talvon, ich erwarte, das Ihr Euch nicht hinter Illusionen versteckt. Wir werden nun seiner Majestät gegenübertreten und Heimlichtuereien gehören sich dabei nicht." Sie wartete, bis Talvon wieder sichtbar wurde, dann ging sie kurz zu der Tür zu ihrer Rechten und klopfte an. Kurz darauf kam ein Wachmann herraus. Er trug den Wappenrock der Leibgarde des Königs. Sie wechselte kurze Worte mit ihm, wobei der Wächter immer wieder einen Blick zur Gruppe warf oder nickte. Dann kam Noirin zurück.
"Paco, Ihr steht nicht in meinen Diensten, daher ist es Euch verwehrt, uns weiter zu begleiten. Ich möchte, das Ihr hier bei Lord Rondall bleibt. Ihr anderen werdet mich begleiten."
Mit diesen Worten ging die Gang hinauf, bis zu vor einer Tür stehen blieb und anklopfte. Der Wächter hingegen gebot Paco, mit in die Wachstube zu kommen.


Luna hatte das Gefühl, das es kein zufälliger Rhythmus war, mit dem die Agentin klopfte. Aber eigentlich war das irrelevant. Kurz darauf erklang ein "Komm herrein", aus dem Raum. Noirin öffnete die Tür und Luna folgte ihr herein. Sie kamen in ein Zimmer, das überraschend schlicht eingerichtet war. Ein Bücherregal, kein Teppich auf dem steinernen Fußboden, ein Schreibtisch und ein Stuhl, sowie ein weiteres Regal mit vielen Schriftrollen.
Auf dem Stuhl saß ein relativ junger Elf in prächtiger Kleidung und - welch Überraschung - einer Krone auf dem Rabenschwarzen Haar. Nein, nicht EINE Krone, sondern DIE Krone. Vor ihnen saß der König, der von einer Schriftrolle aufsah und Noirin erfreut anlächelte. Diese ging sofort in Knie.
"Majestät."
Der König lachte erheitert.
"Na, na, Noirin, doch nicht so förmlich. Bitte, stell mir deine Freunde vor."
Er musterte die Gruppe freundlich, bis sein Blick leicht nachdenklich an Luna hängen blieb. Diese erwiderte den Blick nur kurz, bevor sie respektvoll zu Boden sah. Dies war also der Mann, auf dessen Tod sie lange Zeit hingearbeitet hatte. Irgendwie schämte sie sich dafür. Immerhin schien er ein sehr freundlicher Elf zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptySo 24 Jun 2012, 09:16

Auch wenn er sich unwohl fühlte kam Talvon Noirins Bitte nach und wurde wieder Sichtbar. Jedoch je länger sie in dem Schloss waren desto unwohler wurde ihm und auch als sie vor dem König standen verbesserte sich die Lage nicht. Lange Zeit betrachtete er den König still schweigend, während er seinen Gedanken nachhing. Langsam zweifelte er an Pravums Tod, vor allem das keiner seiner Anhänger versucht hatte sie seit her zu töten und das Schloss auch nicht in ein Blutiges Schlachtfeld verwandelt hatten. Das ließ leider nur zwei Vermutungen zu. Die eine war das Pravum gelogen hatte und gar nicht so viele Anhänger hatte wie er gesagt hatte, doch das konnte Talvon nicht wirklich glauben. Die andere war das Pravum doch noch lebte, allein schon wie dieser Nekromant gestorben war war seltsam gewesen. Obwohl Luna so lange brauchte hatte er sich nicht gewährt und das obwohl er sicher in der Lage gewesen wäre sie alle zu töten. Als der König dann sagte das Noirin ihre Freunde vorstellen sollte, ergriff er die Gelegenheit zu sprechen. „Verzeiht, doch ich würde mich gerne selbst vorstellen“, begann der Illusionist, bevor er sich kurz verbeugte, „Mein Name ist Talvon und nur ein einfach Illusionist.“ Während dessen sah er den König die ganze Zeit direkt an. Ihm war es egal ob er Respektlos erschien oder nicht, er würde dem König den selben Respekt gegenüber bringen wie fast jeder anderen Person.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyDi 26 Jun 2012, 23:57

Paco nickte leicht, als er Noirins Worte hörte. Aus irgendeinem Grund war er erleichtert darüber, nicht zum König zu müssen, auch wenn er gerne gewusst hätte, wer dies wohl war und wie er aussehen würde. Auf die knappe Geste des Wachmanns nickte er ebenfalls kurz und folgte diesem in einen anderen Raum, in dem er sich auf einen Stuhl setzte. Ob dieser Mann wohl Lord Rondall war? Da ihm jedoch die Antwort auf diese Frage egal war, blieb er ruhig sitzen und betrachtete den Rest des Zimmers.
Nach oben Nach unten
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 27 Jun 2012, 01:11

Im gegensatz zu Talvon legte Ori keinen wert darauf sich selbst vorzustellen, im gegenteil, im moment war es ihm lieber wenn er sowenig wie möglich Reden musste. Wozu auch, Noirin hatte unbedingt hierher gewollt, also sollte sie Reden und hintersich bringen was auch sie immer hier erledigen wollte, hoffentlich möglichst schnell. Er verbeugte sich kurz vor dem König, es wäre töricht es nicht zu tun. Und warum wollte der König das Noirin ihre begeliter vorstellte? Warum interessierte es den König wen seine Agentin Angeheuert oder zwangsrekutiert hatte um ihren auftrag zu erfüllen? Vieleicht war das ganze auch nur einfaches Wortgeplänkel.

Lana verbeugte sich ebenfalls vor dem König und gab sich mühe damit ihre neugierde nicht so offensichtlich wirkte. Sie hatte den König noch nie gesehen, er war ja auch niemand den man einfach mal so treffen würde. Sie wusste nicht so recht was sie von seinem anblick halten sollte. Bisher hatte sie sich auch eigentlich nie gedanken darüber gemacht wie ein König sein sollte. Sie fühlte sich merkwürdig, klar vor ihr stand der König, doch wenn man die Krone und die feinen gewänder mal kurz ausblendete, wirkte er wie ein normaler freundlicher junger Elf. Sie hatte sich nie damit befasst wie ein König wirken sollte und trotzdem war da irgenwie ein unterbewusstes bild entstanden, das irgendwie gar nicht dem Mann entsprach den sie vorsich sah, und das war sehr verwirrend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyDo 28 Jun 2012, 20:03

Die Agentin biss sich auf die Unterlippe, als Talvon es wagte, ungefragt das Wort zu erheben. Doch der König nickte ihm nur lächelnd zu, und so verkniff sie sich ihre Zurechtweisung. Die anderen machten keine Anstalten, es dem Illusionisten gleich zu tun und so erhob Noirin die Stimme.
"Meine Begleiter sind außerdem Lana, die Magierin und ihre Meisterin, die Zavetar Liota Lunaska, genannt Luna, die Henkerin, sowie der Söldner Ori." Nacheinander zeigte sie auf die genannten. Der Blink des Königs legte sich auf die jeweilige Person. Lana bedachte er mit einem freundlichen Lächeln. Bei Luna flackerte Neugierde in seinem Blick auf, während er eindeutig freudig überrascht war, als Ori vorgestellt wurde.
"Ori! Es freut mich sehr, das Ihr wieder in meinen Diensten steht. Ich habe es sehr bedauert, Euch aus der Armee entlassen zu müssen. Doch wie es scheint, habt Ihr gelernt, mit dieser Behinderung zurecht zu kommen. Vielleicht wollt Ihr irgendwann einmal wieder in die Armee zurückkehren?"
Bevor Ori auch nur Zeit hatte, auf das Gesagte zu reagieren oder die Frage zu beantworten, wandte sich König Nomuskas bereits wieder seiner Agentin zu.
"Noirin. Es gibt etwas Wichtiges, was ich dir mitteilen muss und daher bin ich sehr froh, das du hierher zurückgekehrt bist und ich nicht erst einen Boten entsenden musste, dich zu suchen. Ich habe beschlossen, abzudanken. Hier in der Stadt ist dies bereits bekannt, ebenso wie es nun offiziell ist, das du als meine Ziehtochter meine alleine Erbin bist. In weniger als zwei Wochen wirst du die neue Königin von Takanor sein."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyFr 29 Jun 2012, 11:24

Talvon sah ein paar mal zwischen den König und der Agentin hin und her. Er hatte schon ein paar mal den Gedanken gehegt das die Agentin etwas besonderes war, aber das sie die Ziehtochter des Königs war und die Erbin des Königs hätte er sich nicht einmal zu träumen gewagt. Der Illusionist fühlte sich langsam wie in einer seiner eigenen Illusionen gefangen und das alles passieren konnte. Es änderte jedoch nichts daran das er der Agentin ein Versprechen gegeben hatte und sie unterstützen würde so gut er konnte. Danach würde er sich wohl sich einen Ort suchen der weit weg von der Hauptstadt und jeder anderen größeren Stadt liegen würde. Doch er kehrte mit den Gedanken schnell wieder ins hier und jetzt zurück, während sich sein Blick auf die Agentin fixierte. Wenn es stimmte das jeder in der Stadt bereits davon wusste, wussten das sicher auch die Agenten von Pravum bereits und die Information war bereits auf den Weg nach draußen. Andererseits sollten die Agenten auch wissen das Noirin dabei war als Pravum getötet wurde, könnten sie nur auf die Gelegenheit warten die Erbin aus zu schalten. Leise seufzte der Illusionist, während sein Blick noch immer auf der Agentin lag. Das war genau einer der Gründe warum er sich von den Adligen und anderen Magiern fernhielt. Politik und Intrigen waren einfach nicht seines und man wusste nie war noch bei einen Gespräch mithörte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptySa 07 Jul 2012, 22:09

Ori konnte nicht glauben was er da hörte. Wut stieg in ihm auf und er hatte mühe sie zu verbergen, der König verhönte ihn auch noch. Die Unehrenhafte entlassung aus der Armee war anscheinend noch nicht demütigung genug gewesen, nein, er riss die alten wunden neu auf und stocherte darin wie er lustig war. Und das ganze freundliche getue machte es nur noch schlimmer. Glaubte der König wirklich das er ihm das abkaufen würde?
Doch die Ankündigung das er abdanken wolle verhinderte das sich die Wut von Ori weiter aufbaute. Wieder konnte er nicht glauben was er hörte, vorallem als der König Noirin zu seiner Nachfolgerin erklärte. Er hatte die worte gehört, aber sein verstand schien sich zu weigern das zu glauben, Noirin war kein leiblicher Nachkomme des Königs, sie konnte unmöglich den Trohn Erben, das würden die anderen Adeligen doch nie akzeptieren, Ziehtochter zu sein reichte hier nicht, was dachte sich der König dabei.

Auch Lana glaubte erst sich verhört zu haben. Noirin sollte die neue Königin werden? und seit wann war sie die Ziehtochter des Königs.. oder bessergesagt warum hatte sie das nie gesagt? verwirrt blickte die Naga zwischen dem König und Noirin hin und her, als würde sie darauf warten das der König in lautes gelächter ausbrechen würde und verkündete das dies alles ein Scherz war. Eine stimme in ihrem hinterkopf flüsterte ihr zwar zu das man mit soetwas nie scherzen würde, doch Lana ignorierte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyDi 10 Jul 2012, 21:20

Auch Luna glaubte ihren Ohren kaum. Noirin war die Ziehtochter des Königs - und seine Erbin? Nun, zumindest erklärte das ihre unerschütterliche Loyalität zu seiner Majestät. Dennoch... Die Agentin sollte Königin werden? Abschätzend betrachtete die Zavetar Noirin. Sie mochte ja Loyal sein und vielleicht auch eine Ausbildung genossen haben, die sie für den Thron von Takanor geeignet machte, aber ihr bisheriges Auftreten hatten weniger das einer Königin, als mehr das einer verblendeten Närrin - was Noirin wohl auch zu großen Teilen war.
Dennoch... Zumindest für sie selber hatte die Tatsache, das Noirin Königin werden würde, Vorteile. Noirin kannte sie und schien ihr immerhin zu vertrauen, trotz der Tatsache, das Luna offiziell den Rebellen angehörte - und dort sogar eine hohe Position bekleidete. Andererseits... Würde König Nomuskas tatsächlich abdanken, dann hätten die Rebellen keinen Angriffpunkt mehr. Sie würden sich wohl auflösen - oder zu taktischeren Vandalen werden, die zwar nicht gegen die Monarchie im Allgemeinen waren, aber dennoch lieber jemanden auf dem Thron sähen, der ihnen geeigneter erschien.
Die Entscheidung des Königs würde auf jeden Fall politische Konsequenzen haben...

Noirin atmete tief durch. Sie hatte gewusste, das sie eines Tages den Thron erben würde, doch wenn sie ehrlich war, hatte sie nie daran gedacht, das es einmal wirklich soweit sein würde. Und wenn doch, so hatte sie geglaubt, das sie selber dann schon eine Frau mittlerer Jahre wäre - und nicht mehr so jung, wie sie es noch war. Doch das Vertrauen ihres Ziehvaters ehrte sie. Sie neigte leicht den Kopf.
"Ich bedaure, das du dich dazu entschieden hast, abzudanken, Vater, doch ich freue mich über die Ehre, die du mir zu Teil werden lässt, indem du mich zu deiner Erbin ernennst." Sie hob den Kopf und blickte den König ernst an. "Dennoch bin ich nicht hier, um zu plaudern oder dir meine Freunde vorzustellen. Ich bringe wichtige Kunde von dem Totenbeschwörer Pravum. Er fand den Tod, als er sich gegen uns wendete, nachdem er uns begleiten wollte. Mir scheint, Asivan scheint mehr unter seiner denn deiner Kontrolle gelegen zu haben. Und ich vermute, das sein Einfluss auch nach seinem Tod noch weiter wirken wird. Ich mache mir Sorgen um dich. Er sagte, er hätte selbst hier im Schloss Spione. Ich fürchte, das sie nach deinem Leben trachten werden. Ich würde hierbleiben, und mich persönlich um deine Sicherheit bemühen, doch gibt es noch immer den Schatten dort draußen, der wild mordend durch die Lande zieht..."
Der König lauschte den Worten seiner Ziehtochter Geduldig, bevor er die Stimme erhob.
"Der Schatten kann auch von anderen Agenten gejagt werden, Noirin. Sie sind zwar nicht so geschickt wie du, doch auch sie werden ihn zur Strecke bringen."


Nun war es Luna, die ungefragt die Stimme erhob. Ihr war unwohl dabei, was nicht allein an der Tatsache lag, das sie dem König widersprach.
"Mit Verlaub, Majestät, aber ich glaube nicht, das andere Agenten Erfolg hätten, wo selbst Noirin versagen würde."
Sie holte tief Luft, als der König sie bat, sich zu erklären. Dann erzählte sie abermals die Geschichte der Zavetar, die ihre Ahnen waren und deren Macht sie geerbt hatte und deren Macht auch der Schatten besaß. Nachdenklich wandte sich der König ab und sah aus einem Fenster hinaus in den Schlossgarten, der am unteren Ende eines Hanges unter dem Fenster lag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMi 11 Jul 2012, 12:39

Dem Illusionisten wurde unwohl als die Agentin von Pravum erzählte und davon das er sich gegen sie wendete. Am Anfang hatte das auch Talvon gedacht, doch sie lebte noch alle und allein das ließ ihm auch an der Tatsache zweifeln das Pravum wirklich Tod war. Selbst wenn der Totenbeschwörer Tod war, war das Schloss wohl der schlechteste Ort um dort zu bleiben, denn wer wusste schon wer alles zu seinen Schergen gehörte. Dann kam auch wieder das Gespräch zum Schatten und der Magier seufzte leise, während er sich langsam nicht mehr sicher war wo es wirklich Sicher war. Draußen lauerte der Schatten, welcher eine Spur aus Leichen hinterließ, während hinter den schützenden Mauern vermeintliche feindliche Agenten lauerten, die wohl auch nur darauf warteten ihre Ziele aus zu schalten. Wenn Talvon aber ehrlich mit sich selbst war, dann war er weniger um sich selbst besorgt als um die Agentin. Sicher sie konnte sich selbst beschützen, aber sie wäre wohl auch das Ziel vieler Verschwörungen. Sie mochte zwar die Thronerbin sein, doch sie gehörte nicht zur Blutlinie und allein das könnte einige Adlige verstimmen.
Der Illusionist schloss leicht die Augen und seufzte erneut, während er versuchte seine Gedanken zu beruhigen und wieder einen klaren Kopf zu bekommen. Dann, als er seine Augen wieder öffnete, sah er zu Noirin und dem König. „Ich mische mich wirklich nur ungern ein, doch im Grunde ist es die bessere Entscheidung Noirin weiter den Schatten jagen zu lassen. Zumindest bis zur Krönung. Euch und die Erbin an einen Ort zu lassen ist wäre wohl weit aus gefährlicher. Wenn der Schatten keine Kontakte zum Adel hat, wird er wohl nicht so schnell davon erfahren das die Agentin die Erbin ist“, begann Talvon mit eher leiser Stimme, während man heraus hörte wie unwohl er sich fühlte, „Auch denke ich persönlich das Noirin wohl noch die größte Chancen hat den Schatten zu stellen, besonders mit Lunas Hilfe. Sie haben ein gewissen Vertrauen zu einander, während sollten wir mit einen anderen Agenten los ziehen, würde dieser uns nicht Vertrauen und wir wohl ihm nicht so wie wir Noirin.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMo 16 Jul 2012, 00:09

Ori schüttelte nur den Kopf. "Wenn es hier in der Stadt schon bekannt ist dann werden es die anderen Adligen entweder schon wissen oder in kürze davon erfahren... und, verzeiht meine Ehrlichkeit, da Noirin nur eure Ziehtochter ist, wird es sicherlicheinige Adlige geben die ihren Anspruch auf den Thron anfechten werden um selber anspruch auf eben jenen zu erheben. Und dabei wird es nicht bei sachlichen argumenten wie der Blutlinie bleiben. Ich würde sogar behaupten das einige so skrupellos sein werden Intrigen und schlimmeres zu spinnen, wenn sich Noirin Königin werden will, dann muss sie sich gegenüber allen emporkömlingen durchsetzen... und ich glaube nicht das sie dies tun kann wärend sie gleichzeitig den schatten Jagd... das könnte zu eeinem Bürgerkrieg führen... und wenn dann die Rebellen oder die Vandalen auch noch mitmischen... nicht abzusehen was passieren würde..." Ori seufzte. Klar war das was er sagte eine sehr düstere möglichkeit, aber er kannte einige der Adligen... wusste wie sie dachten und einige würden aufbegehren und das nur weil sie einer Nebenfamilie der Königlichen Blutline angehörten. "Das ist eine schwirige situation..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 EmptyMo 16 Jul 2012, 20:38

Noirins Mund verzog sich zu einem spöttischen Lächeln.
"Du vergisst, Ori, das keiner von Euch ein Adliger ist und daher keiner von Euch mit den Unterschieden zwischen der Erbfolge von Grafschaften, Baronien und Herzogtümern und auf der Gegenseite des Königsthrons ist. Habt Ihr schon einmal gesehen, welch Katastrophalen Zustände in manchen Baronien herrschen, weil der Sohn eines Barons sich als völlig ungeeignet erwiesen hat? Um zu verhindern, das dies auch dem Königsthron geschehen könnte, hat die Adelsversammlung vor vielen Jahrhunderten beschlossen, dass es kein Blutrecht am Thron gibt, sondern einzig und allein der König seinen Nachfolger aus dem Adel bestimmt oder - sollte dies auf Grund eines verfrühten Todes nicht möglich sein - die Adelsversammlung. Daher wird niemand einen Anspruch auf den Thron geltend machen können. Ich bin nach herrschendem Gesetz die Thronerbin Takanors, ob es euch oder mir passt oder nicht."
Sie lächelte begütigend.
"Davon einmal abgesehen steht mein Erbe schon fest, seit Vater mich adoptiert hat. Gäbe es also Adel, der an meiner Thronbesteigung etwas auszusetzen hätte, so hätte er dies schon vor vielen Jahren gemeldet."


Luna war verblüfft. Es stimmte, sie war keine Adlige und daher lediglich mit den bekannten Vorgängen innerhalb verschiedener Grafschaften vertraut. Umso erstaunlicher war es, das die Adligen bei dem höchsten aller Posten auf die Blutlinie verzichtet hatten - oder erhofften sie sich damit eigene Chancen auf den Thron, obwohl sie nicht der Königsfamilie angehörten? Wahrscheinlich war es eher dieses, denn so viel Weitblick, das sie Szenarien aus Fürstentümern auf das gesammte Königreich übertragen konnten, traute die Zavetar dem Adel doch nicht zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Takanors Schatten - Seite 9 Empty
BeitragThema: Re: Takanors Schatten   Takanors Schatten - Seite 9 Empty

Nach oben Nach unten
 
Takanors Schatten
Nach oben 
Seite 9 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Warrior Cats - Blutige Schatten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Spontane Geschichten-
Gehe zu: