Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Südwärts [MSG-Thread]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 10 Okt 2012, 18:10

Theodor war so sehr in seine Skizzen vertieft, dass er zusammenschreckte, als jemand ihn anrempelte. Es war Isaac, einer der beiden Zwillinge, die sich ebenfalls an der Schönheit dieses atmosphärischen Ortes erfreuten.
"Ach, das das macht doch nichts.", sagte der Maler rasch, er bekam seinen Schock unter Kontrolle. "Kann ja passieren." Theodor konnte allerdings nicht umhin, den leicht kritischen Blick des Zwillings zu bemerken, aber das brachte ihn nun wirklich nicht aus der Fassung, waren diese Zeichnungen doch nur für ihn bestimmt, auf dem fertigen Bild würde das ganz anders aussehen. Er war wild entschlossen, in der Heimat Tausende so vom Hocker zu hauen, wie es ihm passiert war, als er den Palast zum ersten Mal gesehen hatte.
Nun ja, nun setzten sie sich zu Anton, Martyn und den Anderen, die mit einer Gruppe scheinbar hochrangigen Einheimischen ein Gespräch führten. Leider auf Pagon, sodass Theo sich nicht beteiligen konnte. Naja, diejenigen von der Gruppe die nicht so gut in diese Sprach waren würden sicherlich alles Weitere erklärt bekommen. In dieser Situation zog der Maler es jedoch vor, zu schweigen und den Blick auf die Herren zu richten. Ihre schönen Kleider fand er ausgesprochen interessant, das würde sich sicher auch gut auf einem Bild machen. Den Block hatte er allerdings aus Höflichkeit weggepackt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tungild

avatar

Anzahl der Beiträge : 268
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 25

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Do 11 Okt 2012, 22:02

Irgendwie waren sie an diese vier netten Herren geraten. Er wusste nicht welchen Rang sie hatten, denn sie trugen irgendwie nichts was sie auszeichnete, aber vermutlich dachten sie ebenso von Martyn und Raphael, aber doch schienen sie wichtig genug zu sein um im Palast zu bedient werden.
Das war gut. Raphael hielt sich während des Gesprächst vornehm zurück, nickte hier und da, während Marty sich mit ihnen Unterhielt und Anton versuchte nicht über seine eigene Zunge zu stolpern. Raphaels Pagon war besser als das des Schmieds doch wusste er nicht was er diese beiden Herren hätte fragen sollen und ihm war momentan mehr nach entdecken als nach einem geplänkel von Worten, er wollte sich endlich diesen Palast angucken.
Lediglich das Gebäck erfreute ihn, hatte er doch sein Frühstück nicht sehr genießen können, wenn es auch unglaublich lecker war. Doch der Zeitdruck hatte ihn daran gehinder mehr zu Essen. Jetzt hielt er sich vornehm zurück, was seinen Appetit nurnoch mehr ankurbelte, doch er wusste, dass es unhöflich gewesen wäre mehr zu nehmen. Als dann einer der vier ihnen Anbot sie durch den Palast führen zu lassen blickte Raphael an und konnte sein grinsen nur schwer unterdrücken.
Endlich konnte er den Palast sehen und dieser Diener würde ihnen als Führer zugeteilt, das hieße er könne ihn nach den Baumeistern Fragen und nach allem anderen was ihm zwischendurch einfiel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 17 Okt 2012, 18:04

Eine kurze Zeit verweilten sie noch in dem Gärtchen, doch dann machte es Al-Chandri durch einen Wink, auf den ein Knabe in Hoftracht zwischen den umrankten Stelen hervortrat, unmissverständlich, wenn auch freundlich bestimmt, klar, dass es für beide Seiten an der Zeit war, aufzubrechen.
Anton hatte sich an den verschiedenen Süssigkeiten und dem Tee mehr als gütlich getan, und schwerfällig erhob er sich. Da würde er viel schmieden müssen, um wieder in Form zu kommen! Aber nach dem, was er gehört hatte, falteten die Waffenschmiede dieser Lande den Stahl hunderte bis tausend Mal, er würde also sein Soll durchaus erfüllen müssen.
Mit einem Brummen reihte sich der Schmied hinter Martyn ein, der sich als erster aufgemacht hatte, dem Jungen zu folgen. Immer noch im Essenstaumel stapfte Anton neben den beiden her, während sich der Rest der Gesellschaft auflöste, entweder, um Palastgeschäften zu folgen, oder sich wiederum hinter Anton, Martyn und dem Knaben einzureihen.
Rasch führte der junge Diener, Anton konnte nicht ausmachen, ob es ein Eunuch oder schlicht ein Bediensteter war, gesprochen hatte er noch nicht, die Nordländer die Treppen hinauf, hielt oben an, um sie gebührend die Schnitzereien entlang der Zedernholzbögen bestaunen zu lassen. Daraufhin ging es in das Innere des lichtdurchfluteten Palastes. Immer wieder zweigten Seitengänge von dem mit Mosaiken am Boden und beschnitzten Rundbögen, die entlang der Wände in Säulen abschlossen, wie mit einem Lineal gezogenen Hauptgang ab. Anton fragte sich nur, was in all diesen Räumen vor sich gehen mochte...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Do 18 Okt 2012, 15:16

Gemächlichen Schrittes bewegte sich die Gruppe nun das Innere das Palastes - darauf hatte Theodor gewartet. So träge seine Beine ihn vorwärts brachten, so schnell huschten seine Augen durch den Raum, um möglichst viele Sinneseindrücke zu erfassen und aufzusaugen.
Der junge Maler wurde durch die herrlichen Schnitzereien regelrecht überwältigt, ja das war Handarbeit auf höchstem Niveau. Er wusste nicht einmal, ob seine zeichnerischen Fähigkeiten ausreichend waren, um diese Genauigkeit adäquat darzustellen. Und dann noch die Seitengänge mit den wunderschönen Mosaikbilden! Alles war absolut perfekt, dieses Gebäude war ein Weltwunder! Zu Hause gab es nichts Vergleichbares. Theodors Herz schmolz regelreicht dahin bei diesem Anblick. Seine Augen leuchteten und wohlige Schauer gingen durch seinen ganzen Körper.
"Das... das ist einfach... un-glaub-lich...", brachte er nur heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Fr 19 Okt 2012, 09:53

Der Knabe gab sich redliche Mühe, ihnen ein guter Führer zu sein und alles, was er ihnen zeigte, zu erklären, doch er beherrschte lediglich Pagon und so übernahm es Martyn, seine Worte in die Sprache des Nordens zu übersetzen, die alle seine Freunde verstanden. "Das hier ist die Bittstellertreppe. Bürger, die ein Anliegen an den Sultan haben, werden hier hinauf geführt. Sie haben der Tradition gemäß auf der obersten Stufe zu warten und den Korridor erst zu betreten, wenn man sie ruft. Meist ist es jedoch nicht der Sultan selbst, der sie anhört, sondern einer seiner Sekretäre oder Minister." Die Tatsache, dass die Treppe bis auf einen einzelnen älteren Mann leer war sprach wohl dafür, dass es den Bürgern Al-Adras auch ohne hoheitliche Hilfe gut zu ergehen schien. Oder aber, dass sie nur wenig Vertrauen in ihren Herrscher hegten.
"Diese Statue zeigt Sultan Samsoll den Prächtigen. Er hat den Bau dieses Palastes in Auftrag gegeben, doch er hat die Fertigstellung nicht mehr erlebt. Erst sein Sohn Fakinor II konnte hier leben und herrschen. Die Statue wurde erst nach dem Tod Samsolls gefertigt, doch der Bildhauer war ein guter Bekannter des Sultans, der sie ganz aus der Erinnerung gefertigt hat."
Sie folgten weiteren Korridoren, vorbei an den Räumen zahlreicher Minister und Beamter, an ausladenden Terassen und immer wieder Wendeltreppen, die auf das Dach des Palastes führten, doch der Weg auf dieses war ihnen, wie Martyn von ihrem jungen Führer erfuhr, verboten.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Sa 20 Okt 2012, 19:53

Im Kopf hatte Saadia rasch durchgerechnet, wann Fakinor II an der Macht gewesen war. Der Palast war mehr als tausend Jahre alt, wenn die Ausführungen des Jungen stimmten. Das war... erstaunlich, gelinde ausgedrückt. Insgeheim vermutete Saadia, dass damals nicht der gesamte Palast gebaut worden war, sondern bestenfalls der Kernbereich. Die restlichen Flügel dürften im Verlauf mehrere Jahrhunderte hinzugefügt worden sein, so wie einer der amtierenden Sultane dachte, dass noch etwas fehlte. Beeindruckend war der Palast allerdings in jedem Fall. Kurz blieb Saadia an einem Wandteppich stehen und versuchte sich das Webmuster zu merken, was ein hoffnungsloses Unterfangen war. Die Gruppe war jedoch schon weitergegangen, was Saadia dazu veranlasste hinter ihnen herzueilen.
"Ich habe von draußen Minarett gesehen. Wäre es möglich, dass wir eine besteigen? Der Blick von dort oben muss großartig sein."
Der übliche Schleier hing an der Seite von Saadias Gesicht, was es ihr ermöglichte dem Botenjungen ihr strahlendstes Lächeln zu schenken.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Sa 20 Okt 2012, 21:30

Dass man Saadia auch mal ohne Schleier sah! Leuchtete ihm irgendwie auch nicht so ganz ein. Sollte nicht gerade im Palast die Form gewahrt werden? Aber die Südländerin war ein hübsches Ding, das musste er zugeben. Langsam dackelte er hinter den kurzen Beinen des Jungen hinterher, war von dessen geringer Traktion zumindest in seinem Wohlfühlen leicht angegriffen. Aber das war alles auch nicht so wichtig. Der Palast selbst bot genug Chancen zur stillen Versunkenheit in Betrachtung. Was es wohl kostete, ihn so gut in Schuss zu halten? Alt war er bestimmt. Das älteste Haus in Bernhaven war wohl um die fünfhundert Jahre. Aber vielleicht hatten sie hier nicht so viele Stadtbrände. Oder eine effektivere Feuerwehr. Er lachte schnaubend. Nein, das waren schon Zustände in der Heimat! Da konnte man nichts sagen. Hier war das alles vollkommen zwanglos, aber doch irgendwie effizient. Es musste doch etwas geben, worin das Nordvolk besser war! Nun, sie sahen vielleicht besser aus. Und sie schnitten nicht einfach Männern die Eier ab. Aber sonst? Irgendwie war die Organisation hier unten besser. Er schüttelte den Kopf. Würde sich schon zeigen, wie weit es mit deren Kultur her war, wenn es ans Schmieden ging. Falten konnte er nämlich auch! Er wandte sich in seiner Muttersprache dennoch an Martyn, vielleicht fiel dem mehr auf.
"Du, Martyn, weisst du über Probleme hier im Süden? Irgendwie ist mir das hier alles doch zu ... rund. Da muss doch was sein..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Sa 20 Okt 2012, 23:35

Antons Frage riss Theo aus seinen Bewunderungen der Schönheit des Dargebotenen. Oh mann! Der musste auch an Allem etwas auszusetzen haben und wenn er nichts hatte, suchte er so lange danach, bis er etwas fand. Das war wieder einmal typisch. Aber Theo würde sich davon nicht runterziehen lassen, jetzt, wo sie schon mal hier waren, konnten sie auch mal einfach genießen. Sicher würde es hier irgendetwas geben, was nicht so ganz klasse war, aber damit wollte er sich jetzt nicht auseinandersetzen und außerdem ging ihn das überhaupt nichts an. Im Moment war er einfach nur ein Tourist.
Theo wandte sich wieder dem Mosaikboden zu, um sich von seinem Ärger abzulenken. Was für eine herrliche Handarbeit, wie lange es wohl gedauert hatte, das herzustellen? Mit Sicherheit Wochen, wenn nicht gar Monate. Er empfand großen Respekt denjenigen gegenüber, die diesen Ort geschaffen hatten. Sicher war das schon lange her und die Menschen von damals waren schon lange tot.
Sein Blick glitt zu einem Handteppich. Nein, das Muster würde er niemals adäquat wiedergeben können, es war unmöglich sich das einzuprägen, geschweige denn, es in der kurzen Zeit, die er zum Betrachten haben würde, auf sein Papier zu zeichnen. Irgendwo entzog sich diese Kunst auch seinen Möglichkeiten, war einfach nicht darzustellen. Theo empfand es als unangenehm, konnte es aber nicht ändern und beließ es auch dabei.
Theo ließ weiter seinen Blick schweifen, er war viel zu sehr vertieft, um jetzt mit seinen Freunden zu reden, dafür war später noch genügend Zeit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   So 21 Okt 2012, 12:31

Es wäre zu viel behauptet gewesen, hätte man gesagt, dass Antons Frage Martyn verwirrte, doch wirklich nachvollziehen konnte er die Einschätzung des Schmieds nicht. Ein wenig ratlos zuckte er darüber mit den Schultern. "Das selbe, wie auch bei uns...", antwortete er ungerührt, "Was wir bisher gesehen haben sind die reichen Stadtviertel. Da darf es dich nicht verwundern, dass wir auf wenig Unschönes stoßen. Aber ist das bei uns anders?" Er legte eine kurze Pause in seinem Redefluss ein, ließ die Worte wirken. "Die Armen müssen hier genauso darum kämpfen satt zu werden wie bei uns", fuhr er schließlich fort, "Und auf dem Land sind die Bauern ebenso hässlich wie bei uns. Du musst bedenken: Al-Adra ist eine große Handelsstadt, eine der Größten der Welt. Natürlich haben die Reichen hier Geld um sich all das zu leisten. Aber da geht es den Kaufleuten bei uns zuhause nicht anders..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Di 23 Okt 2012, 22:42

Tori hielt sich im Palast im Hintergrund, besonders wenn die Pracht und Gewaltigkeit dieses Ortes sie förmlich erschlug. Von dem Gespräch mit den Männern hatte sie kaum etwas mitbekommen, ihr Pagon war einfach zu schlecht und sie hatten viel zu schnell für ihren Geschmack gesprochen. So war sie einfach nur daneben gesessen und hatte hübsch gelächelt und immer wieder an ihrem Kopftuch herumgefummelt.
Schliesslich bekamen sie einen Führer, einen Jungen, etwa in ihrem Alter, der sie durch den Palast zu führen begann. Tori konnte kaum mehr ihren Mund schliessen! Dieser Ort war noch viel eindrucksvoller als von aussen. Alles war riesig und hell und voller Ornamente und Edelmetalle. Sie hätte fast den Anschluss verloren, weil sie ein relief zu begreifen versuchte, doch es war einfach zu gross, zu wirr, zu unbegreiflich.
Ganz undamenhaft musste sie den anderen dann nachrennen und schloss zu Martyn nach, wobei sie hoffte, dass er nicht bemerkt hatte, wie sie zurückgeblieben war. Vielleicht hatte sie ja dadurch gegen irgend eine Regel verstossen.
"Gibt... gibt es in Bernhaven... oder hast du schon einmal einen so grossen Ort gesehen?", fragte sie, noch leicht ausser Atem.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 24 Okt 2012, 23:06

"Es gibt auch bei uns derartige Gebäudekomplexe", erklärte Martyn seinem Mündel, "Die Universität von Peiringen ist ebenso weitläufig wie dieser Palast, einige der großen Fürstenschlösser sind nicht weniger reich gestaltet und die Große Kathedrale in Bernhaven ist eine architektonische Meisterleistung... aber was man nirgends im Norden sieht ist dieser Stil. Sie bauen hier so ganz anders als wir. Nicht besser, aber anders. Es ist beeindruckend, das zu sehen..." Mit einem Ohr verfolgte er unterdessen das Gespräch zwischen Saadia und ihrem jungen Führer. "Die Minarette sind Gottesmännern und dem Sultan als Protektor des Pantheons vorbehalten", erklärte der Knabe gerade, "Aber wenn ihr wollt kann ich euch zum Astromantenturm im Palastzentrum führen. Er ist noch höher als die Minarette und ihr habt einen fantastischen Ausblick über die Stadt von dort..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Fr 26 Okt 2012, 15:53

Nach einer Weile Laufen und tausenden Eindrücken traten sie durch ein großes Portal in eine riesige, düstere Halle, deren Decke in einem tiefdunklen Blau bemalt war. Kunstvoll gearbeitete Kristalle funkelten auf dem Stuck, mit Streifen von Blattgold verbunden zu Sternbildern. Hier und da saßen Männer in weiten, ebenso blauen Gewändern, im Schein von Leuchtkäfern über Tische mit Sternenkarten gebeugt. Anton war ergriffen von dem stillen Hall der Federn, die über das Papier kratzten, und der Düsternis, in der diese künstlichen Sterne funkelten. Der Junge führte die staunenden Freunde durch ebendiese Halle, durch ein weiteres Portal, auf eine breite Wendeltreppe mit niedrigen, marmornen Stufen. So ging es hinauf, eine Ewigkeit, wie es dem jungen Schmied schien. Hier machte sich wohl seine letzte Nacht bemerkbar! Aber wie es erst Theo gehen musste, darüber wollte er gar nicht nachdenken. Der Arme war ja nun wahrlich nicht mit der besten Kondition gesegnet...
Dann öffnete der Bedienstete ein Tor, und das Tageslicht blitzte im grellen Gegensatz zur Düsternis der Halle und des Aufgangs hinein. Anton blinzelte leicht, aber trat gleich als zweiter nach Martyn auf die die Turmspitze umrundende Plattform hinaus.
Das war hoch! Ein wenig zu hoch für seinen Geschmack, auch wenn eine dicke, steinerne Balustrade die Plattform umgab. Er traute sich eine Sekunde lang, herunterzuschauen, und bereute es zugleich. Ein überaus mulmiges Gefühl machte sich in seinem Magen breit. Also fokussierte er den Blick in die Ferne. Und schon ging es besser. Man konnte von hier wirklich über die gesamte Stadt blicken...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Fr 26 Okt 2012, 18:55

Auch die weiteren Eindrücke, die sich Theo boten, waren äußerst famos und er verschwendete kaum Zeit damit, seinen Bleistift still zu halten, sondern er versuchte, vom Nötigsten Skizzen anzufertigen. Es ging ihm darum, viele kleine Bausteine zu sammeln, um sie später zu einem großen Ganzen zusammenzufügen, ähnlich den Mosaikbildern von vorhin.
Die Halle, in dem es so aussah, als wäre gerade eine sternenklare Nacht, war natürlich besonders beeindruckend und er ließ keine Zeit damit, rasch die Halle in ihren Grundzügen nachzuzeichnen, wofür er etwa eine halbe Minute brauchte. Dafür sah die Skizze natürlich sehr schlampig gezeichnet aus und es gab keine Details, sondern nur das Wichtigste, aber wie ihm klar war, war das beim Grundriss eher zweitrangig. Selbstverständlich würde dadurch das Endergebnis nachher sich etwas vom Original unterscheiden, aber Kunst war eh ein sehr freies Geschäft. Wenn die Bilder gut aussahen, war es egal, ob sie eine 1-zu-1-Kopie waren oder nicht.
Allerdings wäre es wohl zu schön gewesen, um wahr zu sein, wenn der Tag komplett ohne Widrigkeiten und Unbill verlaufen wäre. An dieser Treppe tat sich Theo schwer. In solchen Momenten verfluchte er die zahllosen köstlichen Momente, in denen er mehr gegessen hatte, als bei seiner Größe gut war, aber es schmeckte eben so gut und der Maler hatte sie alle sehr genossen. Auch war ihm irgendwie nicht danach, sich abzurackern, um einen Körperbau wie Anton zu bekommen, das würde nämlich viele Stunden Schweiß und Anspannung bedeuten, diese Treppe hier nicht so viel. Doch das bedeutete im Umkehrschluss auch, dass dies hier noch anstrengender wahr und Theo eine Menge abverlangte. Warum mussten große Bauten auch so große Treppen haben? Sicher, die Antwort ergab sich von selbst, doch manchmal konnte Logik eine äußerst unangenehme Sache sein.
Nach schier endloser Pein hörte die Treppe schließlich auf. Theo atmete zufrieden auf und hielt sich die Brust, wo sein Herz wild hämmerte. Auch taten ihm die Beine extrem weh.
Doch belohnt wurde er mit einer unglaublichen Aussicht. Wooooow! Theo klappte der Mund auf. DAS war atemberaubend. Natürlich erreichte ihn die Höhenangst, doch dieses unnötige Gefühl kämpfte der Maler unbarmherzig nieder. So was bekam man nicht alle Tage und diese Inspiration durfte er sich nicht entgehen lassen. Nur leider konnte Theo nun nicht zeichnen. Sein ganzer Körper bebte und zitterte angesichts der schon extremem Höhe. Unmöglich, einen Bleistift zu halten, geschweige denn zu führen. Oder schlimmer, was, wenn er ihm sogar aus der Hand fiel und unten einen Passanten traf und schwer verletzte? Nein, soweit sollte es nicht kommen.
Dennoch, das hier hatte schon etwas. "Wirklich beeindruckend.", sagte er langsam. "Beängstigend, aber doch beeindruckend."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   So 28 Okt 2012, 11:57

Höhenangst war etwas, das Martyn Tollard fremd war. Schon das Stadthaus, in dem er aufgewachsen war, war mit seinen drei Stcokwerken nicht gerade klein gewesen - zumindest verglichen mit dem Großteil der übrigen Bürgerhäuser Bernhavens - und das Anwesen der Tollards zu Hohenwalchen verfügte sogar über Türme. Schon als kleiner Junge hatte Martyn mit seinen Cousins auf dem Glockenturm gespielt und etwas wie Angst hatte er dabei nie verspürt. Der Gedanke, trotz der steinernen Ballustrade und genügend an den Tag gelegter Vorsicht, abzustürzen, war einfach absurd. Martyn hätte stundenlang von hier oben hinab in den Palasthof schauen können, wo Diener emsig ihren Aufgaben nachgingen. Doch ihm war durchaus bewusst, dass nicht jeder mit derart viel Unbekümmertheit gesegnet war und so konnte er die Worte seines Schwagers durchaus nachvollziehen.
"Sieh in die Ferne, nicht direkt nach unten", riet er ihm und wies nach Norden, wo sich auf einer Anhöhe ein nicht weniger imposanter Komplex erhob, bei dem es sich nur um das Pantheon handeln konnte. Ohnehin war der Ausblick einfach überwältigend. Der Junge hatte nicht zu viel versprochen. Martyn konnte vom Hafen im Norden bis zu den Stadtmauern von Al-Adra im Süden blicken, von den schroffen anhöhen im Westen bis zu den Armenvierteln im Osten. Die ganze Stadt lag vor ihm ausgebreitet. Prachtstraßen schnitten zwischen den Häusern hindurch wie auf dem Reissbrett gezogen, gewaltige Plätze vibrierten nur so voller Leben als Menschen wie winzige Ameisen über sie hinweg schwirrten und natürlich waren da Dächer, Dächer, Dächer. Spitzdächer oder Giebel wie man sie im Norden sag gab es hier nicht: die allermeisten Häuser besaßen Flachdächer und dazwischen ragten einige Kuppeln empor. Auf manchen Dächern waren bunte Tücher aufgespannt, die Schatten lieferten, andere waren von weiten Leinenplanen bedeckt, auf denen Früchte getrocknet wurden. Kein Dach schien wie das andere. Es fiel Martyn schwer, sich daran satt zu sehen und was ihn schließlich hinfort riss war das Fehlen einer ganz anderen Art von Sättigung. Beim Treffen mit dem Minister und seinen Beratern im Garten hatte Martyn kaum von dem angebotenen Gepäck gegessen - er war zu beschäftigt mit Reden gewesen - und so meldete sich langsam sein Magen. Es wurde Zeit, dass sie weiter kamen. Der Plan war es, auf dem Basar etwas Essbares zu besorgen und Martyn hatte nicht vor, von diesem abzuweichen. Während die anderen noch mehr oder weniger weit über die Ballustrade hingen und staunend die Stadt unter ihnen betrachteten wandte er sich an ihren jungen Führer, der sich im Hintergrund gehalten hatte. Er sprach ihm seinen Dank für die Führung aus und versicherte ihm, wie gerne sie alle noch mehr von diesem beeindruckenden Bauwerk gesehen hätten, bat ihn dann jedoch, ihnen den Weg zum Ausgang des Palastes zu weisen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mo 29 Okt 2012, 13:44

Das war der Gürtel des Riesen. Und hier war der Sonnenbogen. Es erstaunte Saadia, mit welcher Genauigkeit der Künstler hier die Sternbilder abgebildet hatte. Wie viele Stunden Arbeit wohl allein in diesem Stück Decke steckten? Irgendjemand hatte sich Nacht für Nacht mit einem Teleskop nach draußen gestellt und penibel die Position jedes einzelnen Sterns aufgezeichnet. Die Sternbilder hier deckten auch nicht nur einen Nachthimmel ab. Die Sternbilder wanderten ja mit dem Verlauf des Jahres über den Himmel. Und hier war der Mondschild, der nie zusammen mit dem Sonnenbogen zu sehen war. Allein das Sammeln der Informationen für die Decke musste also mindestens ein Jahr in Anspruch genommen haben.
Trotz einsetzender Schmerzen in den Beinen musste Saadia eingestehen, dass der Blick vom Dach atemberaubend war. Die junge Frau hielt sich eine Hand vor den Mund. Trotzdem ließ sich ein beeindruckt klingendes: "Der Blick ist...grandios" nicht verkneifen.
"Ich wette, von hier aus könnten wir unsere Herberge sehen."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 31 Okt 2012, 08:00

Der Weg zum Ausgang war, nun, nicht allzu leicht zu finden. Zum Glück hatten sie ihren kundigen Führer. Antons Beine entspannten sich merklich auf dem Weg nach unten, und als sie wieder in der Kühle der düsteren Halle, die nur von Leuchtkäfern auf den Tischen und dem Funkeln der Sterne von oben beleuchtet wurde, angekommen waren, wollte er den Palast noch gar nicht verlassen. Schade, dass sie schon gehen mussten! Aber der Basar wartete nicht, und sein Magen meldete sich auch langsam zu Wort. So verabschiedeten sie sich von dem Jungen und stiegen auf ihre Pferde. Wieder half Anton Saadia in den Sattel, und wieder nahm sie die Geste mehr oder weniger schnippisch auf.
In einem gemächlichen Trab ging es dann voran, in Richtung Norden, wo sie vom Turm aus die bunten Tücher des Basars gesehen hatten. Zu gemächlich für Antons Geschmack, der die Hitze des Mittages schon langsam in seiner Lederhose merkte, auch wenn der Tag sich nur langsam wendete. Er wollte schließlich landestypische Hosen kaufen. Allmählich änderte sich das Straßenbild - Mehr Bettler, mehr Fleischstände, mehr Händler, mehr Geldwechsler...
Nichts jedoch hatte sie auf die Farbenvielfalt, die sich unter den Tüchern des riesigen Basars ausbreitete, vorbereiten können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 31 Okt 2012, 16:09

Nicht die Farben waren das überwältigende an diesem Basar. Auch in Bernhaven war das Angebot auf den Märkten farbenfroh und zumindest die Wohlhabenden ließen sich in auffälliger Kleidung blicken. Auch der Lärm unterschied sich wenig von dem, was Martyn aus der Heimat kannte, ebenso das Gedränge - wenngleich die Leute für Reiter wie sie Schneisen bildeten. Es war vielmehr der Geruch, oder besser gesagt: die Myriade von Gerüchen, die diesem Ort einen vollkommen fremdartigen Anschein verlieh. Martyn war sicher, dass er den Großteil dieser Düfte schon einmal irgendwo gerochen hatte, aber niemals alle auf einmal und es fiel ihm schwer, die einzelnen Noten aus diesem schweren Gemisch heraus zu filtern. Und dann war da die Auswahl! In Bernhaven gab es einen Gemüsemarkt, einen Rindermarkt, eine Vielzahl kleinerer und größerer Handwerksmärkte, doch hier schien es einfach alles auf einem Haufen zu geben. Stände voller Stoffballen reihten sich an die Auslage von Töpferern, Messingschmieden, Steinschnitzern. Große, geräumige Zelte aus buntem Stoff luden den Vorbeikommenden mit Böden voller Teppiche und riesigen Samowaren auf eine Tasse Tee ein, eine kreisrunde Theke war um eine überdimensionierte Kohlepfanne angeordnet, auf der Fleisch briet und brutzelte. Stände mit schlichten, ungebrannten Lehmschüsseln reihten sich an solche voll kostbarer Ebenholz- und Elfenbeinschnitzereien, ein Kamel mit Rollen voller Leinen auf dem Rücken kniete neben einem Ofen, in dem heiße Fladenbrote gebacken wurden, fügsam am Boden. Martyn kam aus dem Staunen nicht mehr heraus. Selbst der Palast hatte es nicht geschafft, ihm derart die Sprache zu verschlagen wie dieser Ort voller Authetizität, voller Alltag, voller Leben.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 25

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 31 Okt 2012, 19:52

Theodor kam wirklich von einem Himmel in den Nächsten. Aber das war auch korrekt so, nach der harten Arbeit, die er beim Treppenaufstieg hatte verrichten müssen. So sahen sie sich als Nächstes den Basar an, und hier waren sie viele verschiedene Farben zu bestaunen, dass er es bedauerte, nicht in der Lage zu sein, die Farbe seines Skizzierstiftes durch bloße Gedankenkraft verändern zu können, um all die verschiedenen bunten Töne in Strichen auf seinem Papier festzuhalten. Aber er war nunmal an irdische Beschränkungen gebunden, somit hatte es keinen Zweck, noch länger drüber zu sinnieren. Stattdessen sperrte er die Augen weit auf, um so viel wie möglich von dem geschäftigen Treiben und all den vielfältigen Angeboten hier mitzubekommen. Oha, da waren aber auch echte Köstlichkeiten dabei und Theo spürte, wie ihm das Wasser im Munde zusammenlief. Tatsächlich wäre es ihm nicht unlieb, etwas zu essen, zumindest, wenn er nicht so intensiv mit Gaffen beschäftigt wäre. Seinen Magen füllen konnte er auch später noch, erst mal die Augen sättigen. Aber einige dieser leckeren Esssachen waren einfach zu verlockend. Doch er bezähmte seinen Hunger, um noch etwas mehr zu schauen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Di 06 Nov 2012, 21:16

Die hier ausgestellten Stoffe und deren Farben hätten jeder Frau in Bernhaven gut zu Gesicht gestanden. Zumindest hätte es für jede die richtige und passende Farbe gegeben. Und da es in Bernhaven ein begnadetes Paar Schneider gab stand zwischen Saadia und einem neuen Kleid, um das sie jede Frau in Bernhaven beneiden würde, eigentlich nur noch eine Verhandlung mit dem Händler und die Rückreise. In jedem Falle würden sie noch einmal herkommen müssen. Die junge Frau stoppte und strich mit der Hand über eine der herunterhängenden Stoffbahnen. So würde sich Harfenmusik anfühlen, wenn man sie stofflich machen könnte. Es fiel Saadia schwer ihre Finger wieder aus dem Stoff zu lösen und weiterzueilen, aber die anderen hatten einen kleinen Vorsprung herausgearbeitet.
"Wir müssen später nochmal hierher kommen", befand Saadia mit fester Stimme.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Di 06 Nov 2012, 21:54

"Der Weg über den Basar wird ohnehin der direkteste Weg zu unserem Gasthof sein wenn wir vom Pantheon-Tempel kommen. Wenn du das möchtest können wir heute Abend noch einmal hier vorbei schauen", schlug Martyn vor, "Dann kannst du kaufen, was auch immer du gesehen hast. Ich bin mir sicher, dass unser Gastwirt sich darum kümmern wird, dass die nächste Handelskogge deine Erwerbungen nach Bernhaven mitnimmt." Worum es Saadia ging hatte Martyn jedoch freilich nicht mitbekommen. Er hatte sich inzwischen auf dem Basar satt gesehen. Oder zumindest so satt, dass sein Hunger wieder die Oberhand gewann und so hatte er begonnen, wieder nach Essensständen Ausschau zu halten. Aus einem großen, wandlosen Zelt aus sandfarbenem Stoff stieg Rauch auf, der auf im Fett bratendes Fleisch hoffen ließ. Da es bei all dem Lärm um sie herum schwierig war, sich mit mehr als den nächsten Umstehenden zu verständigen verzichtete er darauf, die anderen verbal darauf hinzuweisen und deutete stattdessen auf das Zelt. Sein Pferd lenkte er in die angegebene Richtung ehe sie ihn nur antworten konnten. Er hatte Hunger! Und den anderen würde es nicht besser gehen. Also würden sie ihm schon folgen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Di 06 Nov 2012, 23:01

Mit einem innerlichen Nicken steuerte Anton sein Pferd hinter Martyn her, stieg vor der Jurte ab und band es an. Es roch nach Gewürzen, fremdem Gemüse, allerlei Zeug, das ihm Zuhause nie in die Nase kam. Gut, aber das war auch der Süden. Ein, zwei Schritte, und er war nach dem Adeligen durch den Eingang getreten und erblickte in der Mitte eine gargantueske, flache Pfanne, in der verschiedenste Gewürze, Gemüse und Fleisch in einer gelbrötlichen Soße köchelten. Assen diese Südländer denn nur Fleisch? Nicht dass ihn das störte: Fleisch zum Frühstück, Fleisch zu Mittag, Fleisch zu Abend, Fleisch zwischendurch... Er beschied für sich, nichts von dem üppigen Gericht, in dessen Mitte eine riesige Menge Reis in einem angehobenen Bereich warm gehalten wurde, zu probieren, sondern sich mit ein paar der Dörrfleischstreifen, die an den Wänden herabhingen, zu begnügen. Eine Silbermünze wechselte den Besitzer, und während er sich angesichts der Kosten, die er gestern für den Kebab aufgewendet hatte, beinahe betrogen fühlte, glichen die süßsalzigen Dörrfleischstreifen seinen Missmut konsequent aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 07 Nov 2012, 21:22

Das Pfannengericht wurde in flachen, unglasierten Tonschalen serviert. Es war so heiß, dass der Sud noch zischte als Martyn seine Portion zusammen mit einem kurzstieligen Holzlöffel von einem hübschen Mädchen mit dunklen Mandelaugen und breitem, lachendem Mund annahm. Tisch und Bänke gab es nicht, nicht einmal leere, umgestürzte Fässer, wie die Winzer auf den bernhavener Märkten sie aufstellten damit man dort seinen Becher abstellen konnte. Stattdessen lagen im weiteren Umkreis um die Pfanne eine ganze Menge recht staubig wirkender Sitzteppiche und große, robust genähte Kissen aus. Martyn ließ sich auf einer solchen Kissenrolle nieder und stellte erstaunt fest, wie unnachgiebig sie war. Die Kissen waren anstatt mit Stroh oder Federn mit einer Art Körner gefüllt und würden so gute Alternativen zu Stühlen hergeben. Vorsichtig begann er zu essen. Der Eintopf war heiß und fremdartig, aber gut. Scharf gewürzt, das Fleisch saftig, das Gemüse vielleicht noch ein wenig zu hart. Seinen Preis war es allemal wert. Und Martyn war fest entschlossen, so gut wie nur irgend möglich zu speisen solange sie in der Stadt waren. Wenn sie Al-Adra erst einmal verließen und in Gasthöfen am Weg essen mussten würden die Speisen mit Sicherheit weder so gut noch so reichhaltig ausfallen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 07 Nov 2012, 21:52

Mit einem unsanften Plumpsen ließ sich Anton, der in seinen Händen vier längliche Streifen von Dörrfleisch hielt, neben Martyn nieder.
"Ich hab mir sagen lassen, das hier wäre Fettkatze. Also, so wie eine fette Katze. Ich find's interessant. Sie haben es ein wenig mit Salz und Honig gewürzt, und irgendwas ganz seltsames darauf gerieben... Schlecht ist es nicht, aber Mann, ist das anstrengend zu kauen!"
Er biss ab und kaute auf dem Fleisch herum. Klar, Fettstreifen waren daran, aber die schmeckten seltsam, als hätten sie die leicht nach Kresse schmeckende Marinade am besten aufgesogen. Nun, es stand ihm nicht an, wirklich ein Urteil über die Küche der Südlande abzugeben. Also lieber Konversation betreiben.
"Nun, Martyn! Was isst du da? Und, wie schmeckt es? Sie kochen hier so anders als zuhause. Erinnerst du dich an das letzte Kathedralenfest? Rekord war das. Drei Ochsen haben wir Bernhavener mit den Pilgern allein an einem Tag verputzt! Und Schwein für die, die es ... schweinischer mochten. Schade, dass es den Festochsen nur einmal im Jahr gibt. Aber was soll's. Hier im Süden scheinen sie ständig an Fleisch zu kommen. Das höchste der Gefühle ist für mich dann bestenfalls, wenn meine Stiefmutter Sonntags Puter oder Schwein auftischt. Aber hier gibt es ja Fleisch für alle, auch die nicht so Reichen. Ist halt eine ganz andere Kultur..."


Zuletzt von Palenque am Do 08 Nov 2012, 12:56 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Mi 07 Nov 2012, 23:43

Während des Rundgangs und auch dem Aufstieg kam Tori aus dem Staunen gar nicht mehr heraus und kam gar nicht mehr dazu, sich weiter mit ihrem Cousin zu unterhalten. Stattdessen folgte sie der Gruppe - wenn auch mit Mühe, sie musste sich immer wieder daran erinnern, besonders auffällige Dinge nicht zu lange anzustarren - schweigend. Schliesslich verliessen sie den Palast und machten sich auf den Weg zu diesem Tempel. Dabei kamen sie auch über den Markt und wenn Saadia es nicht angesprochen hätte, hätte Victoria selbst dafür plädiert, noch einmal auf den Basar zu kommen. Doch da die Fremdländerin sich das Einverständnis schon einholt, war das für sie nicht mehr nötig. Sie würde sich dann einfach an sie dranhängen.
In der Jurte bekam auch Tori eine Schale mit Essen gereicht und setzte sich gleich neben Martyn. Sie war sich das viele warme Essen immer noch nicht gewöhnt und rechnete nicht wirklich damit. Da sie weder gestern Abend noch am Morgen viel gegessen hatte, bekam sie nun die Nachwirkungen ihrer Schiffskrankheit zu spüren. Ihr Magen grummelte schon die ganze Zeit, doch jetzt schlug er schier schmerzhaft zu und Tori konnte sich nicht zurückhalten und versuchte, den Eintopf hinunterzuschlingen. Doch das bekam ihr nicht gut. Klirrend liess den Löffel in die Schale fallen und diese wäre ihr auch noch um ein Haar aus der Hand gerutscht, doch sie konnte sich gerade noch fangen, drängte die Tränen wegen ihrem verbrannten Mund zurück und schielte unauffällig zu Martyn hinüber. Wie würde er jetzt wieder reagieren?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   Do 08 Nov 2012, 00:04

Langsam schüttelte Martyn den Kopf. "Ich denke nicht, dass sie hier unten wirklich mehr Fleisch essen als bei uns zuhause", sagte er nach einer kurzen Pause, die er zum Nachdenken genutzt hatte - und dazu, den Bissen Fleisch in seinem Mund herunter zu schlucken. "Wir haben bisher eben nur die wohlhabenden Gegenden zu Gesicht bekommen. Unser Gasthof ist teuer, aber auf reiche Reisende ausgelegt, etwas für Großhandelsleute und den einen oder anderen vermögenden Kapitän. Und all die Händler hier auf dem Basar... die Handwerker und kleinen Kaufleute werden kaum häufiger als ein oder zweimal pro Woche bei ihnen essen. Und natürlich kommt hinzu, dass Al-Adra eine reiche Stadt ist. Reicher als Bernhaven. Sowas..." Er deutete auf die Dörrfleischstreifen in Antons Hand. "... sowas ist vielleicht auch für die einfachen Leute erschwinglich. Aber gedörrtes Wildbret bekommt man auch im Norden in jeder Jagdhütte für ein paar Groschen... Tori!" Es war kein Aufschrei, den er von sich gab als er den Löffel klirren hörte, doch sein Kopf schnellte herum und als er den Namen seines Mündes ausrief klang der Missmut deutlich aus den beiden Silben heraus. Er musste nicht lange raten um zu erkennen, was passiert war. "Würdest du dir wenigstens Mühe geben, dich wie eine Dame zu verhalten." Seine Stimme verlor ein wenig an Schärfe. "Ich weiß ja, dass du es nie gelernt hast, aber deshalb musst du dich nur umso mehr anstrengen. Nimm dir ein Beispiel an Saadia. Lerne von ihr!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Südwärts [MSG-Thread]   

Nach oben Nach unten
 
Südwärts [MSG-Thread]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 5, 6, 7 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Romulus Thread
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]
» Spam Spiel Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Südwärts-
Gehe zu: