Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 17 ... 33  Weiter
AutorNachricht
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2226
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   So 12 Aug 2012, 19:58

Tharik nickte anerkennend. Die Zwei waren wirklich gute Kämpfer. Als dann ein Eiskrieger den Raum betrat, wurde es noch stiller im Thronsaal. Alle waren gespannt wie dieser Kampf ausgehen würde. Thariks finger fuhren unbewusst hoch zu dem Amulett, das er um den Hals trug und berührten es. Es war eine alte Reaktion, noch aus der Zeit als er am Leben gewesen war. Doch er konnte nicht anders. Es war ihm schon zur zweiten Natur geworden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   So 12 Aug 2012, 20:17

[Lorkain Nox]

Schweigend folgte er der Wache durch das mitlerweile geöffnete Burgtor hinein und ein leises Aufatmen konnte er sich nicht verkneifen.
Endlich war er aus diesem Sturm heraus !
Die Festung sah von innen genau so zweckdienlich aus wie von außen und die Wände waren nur sperrlich beläuchtet.
Das ganze wirkte zwar nicht sehr einladend, aber damit hatte er ohnehin nicht gerechnet, nach dem was man von Celdor hörte passte dieser Ort nur zu gut zu ihm.
Er folgte der Wache weiter und weiter und fragte sich unterdess ob er wohl die anderen "Söldner" zu gesicht bekommen würde auch wenn er bezweifelte, dass es sich wirklich nur um Söldner handelte.
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   So 12 Aug 2012, 20:50

Phil beobachtete mit einen finsteren lächeln wie der König seinen Soldaten tötet und einen seiner Leute aufforderte die Leichen zu entfernen. Einzig das er das Leid des Soldaten nicht weiter hatte genießen können störte Phil, doch seine Aufmerksamkeit richtete sich schnell auf den Eiskrieger der herein kam. Er musste zugeben das er so eine Bestie noch nie gesehen hatte, aber es erinnerte ihm stark an einen Golem und das hieß es würde ein schwerer Kampf werden. Doch er wusste das sein Bruder und er selbst diesen Test der Stärke überleben würde.
„Nun dann, mein Bruder, lass uns Eiswürfel aus ihm machen“, meinte Phil dann, während Marc seine Griff um seinen Kriegshammer verstärkte. Er war sich nicht sicher wie ein solches Monster kämpfte, aber er vermutete mal an Hand der Größe der Kreatur und des Schwertes, das der Kampfstil den seinigen sehr ähneln wird. Schnell bewegte sich Marc auf den Eiskrieger zu und holte mit seinen Hammer aus, bevor er mit voller Wucht zu schlug. Der Eiskrieger reagierte schnell und hielt sein Schwert vor sich, so das die Spitze zu Boden zeigte, dabei hielt er das Schwert mit einer Hand am Griff und die andere lag auf der flachen Seite des Schwertes und drückte gegen den kommenden Angriff. So konnte der Krieger den Angriff abblocken und nahm dabei keinen Schaden, bevor er selbst zum Angriff überging und mit seinen großen Schwert angriff. Mit einer fließenden Bewegung bewegte Marc seinen Hammer so das er den Angriff ableitete, bevor er den Abstand verringerte und so verhinderte das Beide ihre Waffen effektiv einsetzen konnten. Während dessen bewegte sich Phil mit leisen Schritten schnell an dem Krieger vorbei und zog dabei seine Dolche wieder, bevor er in den Rücken stach. Zwar bewirkte es nicht all zu viel, doch er musste die Struktur dieser Kreatur schädigen, damit die Angriffe seine Bruders eine Stelle zum Angriff fanden. Dann merkte Phil wie sein Bruder den Abstand zum Eiskrieger verringerte, dabei viel sein Blick auf den Streitkolben am Grütel von Marc. Schnell griff Phil zu und nahm sich den Streitkolben an sich, dabei merkte er das sein Bruder ihm mehr Kette nach gab. Phil hatte nicht die Kraft diese Streitkolben effektiv einzusetzen, aber das musste er nicht, denn die Kette an den Streitkolben war genau was er brauchte. Irgendwie gelang es ihm diese um die Füße des Eiskriegers zu wickeln. Zwar bemerkte dieser das, doch er konnte sich nicht um den Kleineren der beiden Brüder kümmern, da er in diesen Kampf mit den Größeren festhing. Sein Schwert hielt er nur mit einer Hand fest, während er es geschafft hatte mit einen seiner Spitzen Marc eine kleine Wunde zu verpassen. Dann plötzlich sprang Marc regelrecht nach hinten und schlug gegen den Brustkorb des Eiskriegers, durch die Kette um seine Füße viel er nach hinten und schlug hart auf den Boden auf. Die beiden Brüder verloren keine Zeit, während Phil mit seinen Dolchen auf den Kopf des Eiskriegers einstach, begann Marc mit seinen Kriegshammer auf den Eiskrieger einzuschlagen. Zwar bewegte der Eiskrieger sein Schwert um die Angriffe abzuwehren und selbst an zu greifen, doch Marc schlug mit seinen Hammer genau auf die Hand des Eiskriegers so das die Waffe ihm aus der Hand fiel und zu Seite flog. Es dauerte zwar etwas oder anders gesagt länger als bei einen lebendigen Krieger, aber irgendwann rührte sich der Eiskrieger nicht mehr und sein Körper war gesplittert. Während Phil in diesen Kampf keinen Kratzer abbekommen hatte, hatte Marc einige kleinere Verletzungen ab bekommen. Doch nichts was ihm wirklich aufhalten würde und so wickelte er die Kette wieder um seinen Unterarm, bevor er seinen Streitkolben an den Gürtel hängte und seinen Kriegshammer schulterte. Beide Brüder sahen wieder zu dem König. „Bitte schön, eurer Eiswürfel wie gewünscht“, kam es nur von Phil.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   So 12 Aug 2012, 21:29

Celdor war zufrieden. Jemand der sich gegen einen Eiskrieger behaupten konnte war durchaus brauchbar. Er grinste leicht.
" Nun, ihr habt gewonnen und ich stehe zu meinem Wort. Ich werde eure Dienste in Anspruch nehmen ! "

Dann änderte sich sein Gesichtsausdruck zu einem warnenden Blick.
" Aber wagt es nicht eure Waffen gegen mich zu erheben - oder mich zu verraten ! Ein eisiger Tod wäre euch gewiss - aber einer der euch Tausend Jahre quälen wird ! "

Dann entspannte er sich wieder.
" Uras - weise ihnen Räumlichkeiten zu. Ich denke eine der Unterkünfte im Westbereich sollte ausreichend sein. Sorg dafür das sie für diese Lande angemessene Kleidung erhalten. "

Uras nickte und brummte zugleich genervt.
Dann sprach Celdor wieder zu den Brüdern.
" Achja, eine Sache wäre da noch. Ihr werdet das Banner der Eislegion annehmen. Wie überlasse ich euch - ein Umhang, eine Kette, was ihr wollt. Zudem werde ich euch Tharik unterstellen. Wenn ihr eure Arbeit gut macht erhaltet ihr selbst einige Soldaten. "

Er wollte sie grade fortschicken als erneut eine Wache eintrat und einen weiteren Gast mitbrachte.

Wache
" Verzeiht mein König, aber dieser hier wünscht euch zu sprechen ! "
Der Blick der Wache fiel auf die zwei Brüder - offenbar lebten sie noch. Ein Jammer.
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   So 12 Aug 2012, 21:58

Die beiden Brüder betrachtete den König, wobei Phil ein finsteres Lächeln auf den Lippen hatte und Marc eher ausdruckslos in die Richtung des Königs sah.
„Nun, König der Eislegion, solange wir den Tod genießen dürfen und das Blut der Feinde sehen können und ab und an uns ein Artefakt in die Hände fällt, werden wir an deiner Seite Kämpfen. Verraten werden wir dich nur, wenn wir keins von den drei bekommen“, begann Phil, bevor er sich abwandte und Richtung Eingang sah, „Wir werden das Symbol der Eislegion irgendwo an unserer Rüstung an bringen.“
Phils lächeln wurde etwas finsterer als er die Wache von vorhin erkannte. Solange er mit solchen Kerlen nicht viel zu tun hatte, bräuchte sich der König keine Sorgen machen das Phil ein Massaker in den eigenen Reihen begann. Phils Muskeln spannten sich und seine Hand wanderte zu dem Griff seiner Dolche. Er hielt jedoch inne als er die Hand seines Bruders auf seiner Schulter spürte.
„Aber Bruder, ich will diesen Bastard töten...nein...ich will ihm leiden sehen. Lass mich sein Blut vergiften“, kam es leise von Phil, bevor er kurz zu seinen Bruder sah, welcher sich nicht rührte, „Gut...er darf leben.“
Anschließend sah Phil zu dem Zwerg, welcher vorhin genickt hatte. Langsam begab sich Phil zu diesen und sein Bruder folgte ihm. „Du wirst uns also unsere Unterkunft zeigen.“ Nun würden die beiden Brüder warten bis der Zwerg voran ging oder etwas im Thronsaal passierte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 14:27

Uras

Er schnaufte - er möchte die beiden noch weniger als Tharik - schon weil der Elf nicht so unangenehm roch.
" Ja, das werde ich dann wohl müssen ! Hoffentlich habt ihr in meiner Kammer nichts angefasst ! Aber zuerst - lasst uns abwarten was dieser Gast will. Villeicht muss ich ihm auch eine Unterkunft zuweisen - dann spare ich wenigstens einen Weg ! "

Celdor sah etwas genervt aus. Schon der dritte Gast heute abend. Er erkannte sofort das es sich um einen Blutelfen handelte. Schon die Kleidung verriet das es weder Dunkel noch Waldelfenstoffe waren.

" So so, ein weiterer Gast in meinem Hause ! Was willst du, Fremder ? Willst du auch anheuern und deine Seele retten indem du Verderben über Lysea bringst ? "
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 15:21

Krarkk stapfte durch den frisch gefallenen Schnee. Der Sturm nahm ihm die meiste Sicht und ließ seinen Umhang wild hinter ihm flattern. Er blieb stehen und sah sich um, mit der linken Hand schirmte er seine Augen vor dem Surm ab.
Sein Blick glitt über das trostlose Land, doch viel gab das Land nicht her, rechts von ihm nichts als Weiß so weit das Auge reichte, zu seiner Linken die hohen Gipfel der Frost Mountians.
Vor einigen Tagen hatte er Moravad passiert, und er bewegte sich seit dem am Rand des Gebirges entlang. So musste er unweigerlich auf die Burg treffen. Vor kurzem war er auch an zwei Stollen vorbeigekommen, die verdächtig nach Mienen ausgehen hatten, er hatte sie nicht weiter beachtet und war weiter gezogen.
Zweifel hatten sich in ihm breit gemacht auf dem langem Marsch hier her. Als er vor etwa sechs Jahren die ersten Gerüchte von der Wiederauferstehung der Eislegion gehört hatte, fand er die Idee, mit Celdors Hilfe die Orks unter seine Herrschaft zu zwingen, genial.
Doch hier am anderen Ende der Welt war die Aussicht jemals bis in den Süden vorzudringen nicht sehr hoch. Und doch kämpfte er sich seither durch halb Lysea.
Grunzend ließ er den Arm wieder sinken, schüttelte sich den Schnee mit einem Zucken der Schultern ab, und begann sich weiter durch den hüfthohen Schnee zu kämpfen.
Als das Licht langsam abnahm, begann auch der Sturm weniger zu werden, schnüffelnd hielt Krarkk seine Nase in die Luft, es schien als würde er bald wieder die Sonne zu Gesicht bekommen, als er ein Geräusch hörte.
Irgendwo vor ihm war ein Trupp Soldaten unterwegs, geschmeidig ließ sich Krarkk hinter ein paar Felsen gleiten und betrachtete die Soldaten genauer.


Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 16:29

[Lorkain Nox]

Als Lorkain den Saal betreten hatte, hatte er vorerst seinen Blick schweifen lassen wandte seinen Blick aber als man ihn ansprach auf Celdor.

"Nun da ihr die Förmlichkeiten scheinbar nicht mögt werde ich es kurz halten, Lorkain Nox, zu euren Diensten.
In gewisserweise habt Ihr Recht, ich möchte Euch dabei behilflich sein "Verderben" über Lysea zu bringen, jedoch bin ich kein einfacher Söldner...
ich werde euch aus freien Stücken dienen solange ich dafür auch, nunja, die nötige Wertschätzung erhalte."

Auch ohne seinen Blick von Celdor abzuwenden konnte er erkennen, dass im Raum zuvor ein Kampf ausgetragen worden war. Und die zwei Hühnen die scheinbar die anderen Fremden waren schienen wohl nicht ganz unbeteiligt gewesen zu sein.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 16:38

Späher der Eislegion

Seit mehreren Tagen waren sie nun schon unterwegs und hatten mehrere Pferde zu tode geritten, und das nur um wichtige Nachrichten nach Coldstone zu bringen. Jetzt kam ihnen auch noch ein Schneesturm in den Weg und kurz hatten sie ihren Weg aus den Augen verloren.
Sie selbst spührten zwar die Kräftigen Windböhen, die nicht selten reichlich Schneeflocken in ihre Gesichte wehten, doch die Kälte konnte ihnen zum Glück nichts anhaben, während es der Pferden aber zusehends schlechter erging. Gefrohrener Speichel hing an ihren Nüstern und erschöpften Schnaufen verriet das auch sie bald zusammenbrechen würden.

" Es ist noch viel zu weit bis zur Burg - das schaffen wir sowieso nicht mehr heute Nacht. Wir können froh sein wenn wir Greystone noch erreichen ehe die Pferde verrecken ! ", rief einer der Soldaten.
Der Truppführer bestätigte dieses und nur sekunden später brachen zwei der Pferde unter der Last der Anstrengung zusammen.

" VERFLUCHTE TIERE ! ", schimpfte einer der Soldaten. Doch weitere schlechte Nachrichten näherten sich.
Zwei wilde Schneeheuler näherten sich ihnen. Diese Kreaturen kommen meist nur bei Sturm oder Nachts aus ihren Schneelöchern und greifen wehrlose Tiere oder auch kleinere Soldatengruppen an, sollte sich ihnen die Gelegenheit bieten.
Diese Biester waren rund 3 m groß und mit dichtem zotteligen weißem Fell bedeckt. Ein grauer Fellpelz bedeckte ihre Schultern und den Rücken.
Sie hatten lange spitze Reisszähne und große Pranken, mit denen sie gern große Eis oder Schneeklumpen auf ihre Opfer warfen oder sie einfach so damit erschlugen oder zerrissen.
Die Soldaten selbst waren schon geschwächt und in dem hohen Schnee waren sie viel zu langsam.

-- WUUHHAAAAHHH WOOOUUUUHHHHRRRR --
Das Gebrüll war laut und verdrängte selbst das Heulen des Windes. Allein deshalb erhielten sie ihren Namen - und weil sie so weiss wie der Schnee waren und sich perfekt tarnen konnten.

" SCHNEEHEULER - VERTEIDIGT EUCH ! ", rief der Führer und zog sein Schwert.
Ein weiterer Soldat wurde plötzlich vom Pferd gerissen als ein Schneebrocken ihn traf......
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 16:45

Coldstone Thronsaal

Celdor sah den Elfen an. Er wusste das Blutelfen mit starker Gier versehen waren. Macht - Reichtum - Magie ! Damit waren sie die käuflichsten Elfen dieser Welt.

" Nun - Lorkain Nox - dann sei auch du willkommen in der Eislegion. Reichtümer interessieren mich nicht - ich will Lysea in Eis und Schnee ersticken sehen. Diene mir gut und du kannst dir als erstes etwas aus den Dingen aussuchen die du eroberst. Doch darüber lasst uns ein anderesmal sprechen. Ich bin müde und werde mich nun zur Ruhe begeben. Folgt Uras - dem Zwerg dort. ER wird euch eine Unterkunft geben. Wenn ihr es wünscht lasst euch etwas zu essen und zu trinken bringen. Geniest die Gastfreundschaft heute nacht, denn schon Morgen werdet ihr hart für eure Aufnahme Arbeiten müssen ! "

Mit einer Handbewegung entließ er die versammelte Mannschaft und verschwand hinter einem der Vorhänge neben dem Thronpodest.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 17:02

[Lorkain Nox]

Mit einer Verbeugung die Celdor vermutlich nicht einmal mehr sah, da er bereits am gehen war wandte sich der Elf um und schloss zu den anderen Neuankömmlingen und dem ergrauten Zwerg auf.
Essen und Trinken ! Er hatte fast vergessen, dass er seit einer Weile nichts gegessen hatte, doch war das nicht der Grund warum sich ein kleines Lächeln auf sein Gesicht schlich.
Er hatte es Geschafft ! Seine Ziele, er würde sie vielleicht alle Wirklichkeit werden lassen können.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2226
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 18:37

Tharik erhob sich von seinem Platz und machte sich nun ebenfalls auf den weg zu seinen Räumlichkeiten. Das Zimmer das er bewohnte, konnte mann locker als Gemach bezeichnen, da es relativ groß und recht komfortabel eingerichtet war. Ein großes Bett, das bettzeug mit dunklem Seidenstoff bezogen, ein Tisch mit einem Stuhl, ein Kamin und ein Bücherregal. An den Wänden hingen einige Waffen, die rein dekorativer natur waren und ein Wandteppich und auf dem Boden lagen hier und da Pelze und einige weitere Teppiche. In einer Ecke des Raums standen ein Weinfass, mit seinem eigenen edlen Tropfen, den er nicht mit den anderen teilen wollte. Ein besonderer Wein aus seiner alten Heimat. Tharik nahm seinen Mantel ab und legte diesen über den Stuhl, dann begann er die rüstung von seinem Körper zu lösen. Seinen Waffengürtel hing er auf den Waffenständer, und als die Rüstung endlich ab war, legte er sich in sein Bett und schlief recht schnell ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 20:17

Celdor

Celdor war erschöpft. Gelegentlich kamen die großen Anstrengungen noch mal durch, die er bei der Erweckung aller gefallener Mensch - und der anderen Völker - seit dem Einzug Merikks durchmachen musste. Das Schwert hatte ihm die Macht verliehen - und selbst diese war begrenzt, denn es dauerte fast 300 Jahre diesen Zauber zu kanalisieren. Das Schwert musste alle Seelen greifen und deren Energien mit seinem eisigem Atem berühren. Nur so konnte die verwesten oder gefrorenen Körper wiederhergestellt und erweckt werden.
Jedoch nur ein einziges mal. Wenn er nicht aufpassen würde oder ungeplant seine Invasion ausführte könnte er alle Truppen verlieren und den Feldzug für alle Ewigkeit vergessen.

Ein Jammer das er Merikks Unheilslegion nicht wiedererwecken konnte - oder Merikks Brennende Legionskrieger - doch Feuer und Eis vertrugen sich nicht besonders.
Dennoch waren Waldelfen, Dunkelelfen und Blutelfen, sowie einige Orks und Zwerge in seinen Armeen vertreten und noch ein paar andere.
Das Land lebte wie damals - man versorgte das Volk durch die üblichen Arbeiten - fischte in den Meeren, züchtete Yaks und andere Tiere oder man trieb Handel über den See und Landweg um das Volk mit Nahrung zu versorgen. Jetzt da bekannt war das die Eislegion aktiv war, ging das ganze weniger kompliziert von statten - man musste keine Spuren mehr verwischen.

Dennoch glaubte Celdor die Quelle der durchgesickerten Informationen im Bereich den Handelswege zu finden.
Jetzt galt es sich weiter auszudehnen - nach Verbündeten ausschau zu halten und die Macht durch das Aufspühren und einnehmen der mystischen Tempel zu organisieren. Nur wenn alle Tempel in seinem Besitz wären und er alle Flammen und magischen Energien neu entzünden und diese Bündeln würde - nur dann könnte er einen ewigen - kontinentalen Winter erschaffen.

Doch der Weg würde hart und steinig sein - und es würde viel Arbeit kosten diese Steine zu räumen und den Boden zu lockern.
Er grübelte noch eine Weile ehe er in einen tiefen Schlaf versank.
Etwas flüsterte zu ihm - das Schwert.....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 21:15

Burg Coldstone
Ein neuer Tag

Celdor blickte aus dem Fenster seines Gemachs talswärts. Der Sturm hatte sich in den Morgenstunden gelegt und es wehten die üblichen Winde hier oben. Selten war es windstill. Es schneite jetzt große flocken, jedoch nur mäßig. Er konnte den Pass talwärts gut erkennen, der sich bis zur Eiswüste fortsetzte.
Er hatte tief geschlafen und war schon lange nicht mehr von solcher Energie durchflutet. Langsam spührte er wie er sich erholte und seine volle Kraft wieder erlangen würde. Ein paar Tage noch - villeicht früher - dann könnte er selbst wieder hinaus ziehen. Doch für die enormen Strecken müsste eine Lösung gefunden werden.
Später würde er die Bibliothek aufsuchen. Sicher würde er dort fündig werden. Jetzt aber galt es die ersten Vorstöße umzusetzten. Uras und Tharik hatten beide gelegentlich Erstziele benannt und auf Karten eingezeichnet, wobei Uras wieder und wieder darauf bestand das Tharik über Truppenstärke und Geländeeigenschaften wissen müsste, dieser aber solche Infos abstritt und sowas lieber vorort klären wollte. Karten könnten nämlich falsche Angaben liefern falls Jemand bei deren Zeichnungen nicht aufgepasst hätte.
Es würde sich bald zeigen wer der bessere Stratege war, und den Verlierer würde man beseitigen können. Das würde als Warnung für die anderen dienen nicht zu nachlässig zu sein.
Tharik oder Uras - einer von Beiden würde bald das Blut des anderen kosten dürfen.

Celdor rüstete sich und begab sich zurück zum Thronsaal wo er das Frühstück einnehmen würde.
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Mo 13 Aug 2012, 22:31

Die Brüder hatten noch am selben Abend das Zeichen der Eislegion an ihren Brustpanzer angebracht und es abgelehnt eine andere Rüstung an zu nehmen, selbst wenn diese besser für das Wetter der Gegend geeignet war. Eher unhöflich hatte Phil darauf hingewiesen das sie durch das ganze Land gezogen waren mit ihrer Rüstung und sie nicht auf ihrer bewährte Rüstung verzichten würden.
Der Raum in den sie untergebracht waren, war nichts besonderes und sie mussten sich ihm mit einigen Wachen teilen. Wahrscheinlich würden sie erst eine bessere Behandlung bekommen, wenn sie sich bewiesen hatte. Phil war sowieso etwas verärgert wie leicht dieser Elf in die Eislegion kam, während man sie einfach töten wollte und sie nur aufnahm weil sie die Gegner vernichtet hatten. Gut er regte sich nicht direkt darüber auf das der Elf so leicht in die Eislegion kam, denn diese war ihm eigentlich egal und auch die Ziele des Königs waren ihm egal, aber das der Elf eine bevorzugte Behandlung bekam nervte ihm.
Mit eher schlechter Laune war er auch aufgestanden oder besser gesagt wurde von seinen Bruder in den frühen Morgenstunden geweckt. Ein kurzes Mal zu sich genommen zogen die beiden nun durch die Burg. Im Grunde suchten sie nach nicht und sahen sich mehr um. Man konnte nie wissen wann es einen zu Gute kam wenn man sich in dieser Burg auskannte.
„Was denkst du, Bruder? Wann wird uns dieser König etwas zu töten geben?“, fragte Phil leise, während seine Haltung seine schlechte Laune widerspiegelte. Sein Bruder wanderte still neben ihm her, seinen Kriegshammer geschultert. „Ja...ich weiß, ich muss geduldiger werden“, kam es wieder von Phil und er seufzte leise, „Aber wir wissen doch beide das du der Ruhige in der Familie bist.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 08:54

Krarkk lockerte seine Waffen am Rücken, während er in Gedanken seine Möglichkeiten durchging. Der Trupp Krieger war langsam unterwegs, in die selbe Richtung in die auch er wollte. Das erste was ihm aufgefallen war, waren die blau leuchtenden Augen, ein Indiz dafür dass es sich um Streiter der Eislegion handelte, wie der Eremit behauptet hatte.
Plötzlich vernahm er ein heulen, welches nur eines dieser zotteligen Riesendinger gehören konnte. Bis jetzt hatte er das Glück diesen Wesen immer ausweichen zu können.
Doch diese hier waren zu zweit und abgelenkt durch die Soldaten, und als der erste Soldat getroffen wurde fasste Krarkk den Entschluss dem Trupp zu Hilfe zu kommen.
Er sprang hinter dem Fels hervor, die Äxte glitten von seinem Rücken in seine Hände, mit der Linken schickte er in einer fließenden Bewegung seine Axt auf einen tödlichen Weg. Noch während sich die Axt im Flug befand, setzte der Ork bereits nach. Nach einer kurzen Flugphase grub sich der Axtkopf tief in den Rücken des Untieres. Guter Wurf schoss es ihm durch den Kopf.
Der Heuler stolperte ein paar Schritte weiter und ging auf die Knie, offensichtlich nicht bereit zu sterben. Krarkk setzte zum Sprung und landete mit den eisen-besetzten Schuhen hart am Rücken seines Gegners, der durch den Schwung nach vorne in den Schnee gedrückt wurde.
Mit einem Grunzen riss er die Waffe aus dem Rücken, und ein schwall dampfendes Blute folgte.
Er drehte sich dem anderen Heuler zu, der Krarkk erst jetzt zu bemerken schien.
Krarkk ließ ein tiefes, Kriegsheulen loß, seine Sehnen im Hals traten hervor und seine rießigen Muskeln unter der Haut spannten sich, dabei schien es als würde der Schnee vibrieren. Dann ging er auf den zweiten Gegner los.
Mit der Rechten schlug der Ork gegen die Seite des Heulers. Doch dieser Fing die Axt mit einer seiner Pranken auf. Er musst jedoch durch die Wucht des Schlages einen Schritt zurückweichen. Mit einem Riss versuchte er Krarkk die Axt aus der Hand zu reißen, doch dieser ließ seine Waffe nicht los. Ein Grollen entfloh seiner Kehle, dann ließ er die Axt in seiner linken auf die Hand des struppigen Gegners hinabsausen und trennte ihm die den Arm sauber oberhalb des Handgelenks ab. Die abgeschlagene Hand landete im Schnee. Doch der Heuler schien nur noch wütender zu werden. Er schlug mit seiner verbliebenen Pranke nach Krarkk. Dieser tauchte darunter hindurch, rammte die Axt in der linken in die Seite des Heulers, und spaltete ihm dann mit der rechten den rießigen Schädel.
Wie vom Blitz getroffen erstarte der Heuler, bevor er zu Boden ging. Krarkk riss die Waffen aus dem leblosen Körper des Gegners, und drehte sich zu den Soldaten und dem anderen Heuler um.
Mal sehen ob sie es fertig gebracht hatten ihn zu erledigen, dachte er bei sich. Ein Grinsen zeigte sich auf seinem mit Blut besprenkelten Gesicht.
Was gibt es schöneres als einen guten Kampf.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2226
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 14:09

Erholt erwachte Tharik aus seinem Schlaf. Er hatte von einer Frau geträumt. Seine damalige Ehefrau. Wenigstens hatte er nicht von seinem Tod geträumt, denn davon wurde er immer griesgrämig. Elegant stieg er aus seinem Bett und zog sich seine Rüstung an. Blut und Zorn hingen an seinem Gürtel und glänzten leicht im Sonnenlicht, während er zum Thronsaal ging um zu frühstücken. Als er in den Saal trat, sah er König Celdor schon dort sitzen. Mit einer leichten Verbeugung grüßte er seinen Herrn und setzte sich auf seinen Platz. Diener eilten heran und füllten seinen Becher mit Wasser. Zu essen nahm er etwas Brot und ein stück fleisch, sowie etwas obst und Gemüse. Morgens konnte er nicht soviel essen, da er ja noch mit seinen Männern für den Ernstfall trainieren musste. Schließlich wollte er Uras vorraus sein. Er durfte nicht versagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 14:30

Späher der Eislegion

Die Soldaten waren noch erschrocken von dem plötzlichen Auftauchen eines Orks - und das inmitten der Eiswüste - und zudem war er spährlich gekleidet. Er hätte unlängst erfrohren sein müssen, denn er gehörte nich zur Eislegion, was man an seinen Augen erkannte, anderenfalls hätte ihnen das Outfit weniger sonderlich erschienen.
Dennoch waren sie dankbar das er ihnen gegen diese Bestien half. Plumpe dumme Tiere, aber für den geschwächten Trupp absolut tötlich.

" Vielen dank, Fremder ! ", sagte der Anführer.
Dann sah er zu seinem Kameraden hinüber. Ein weiterer Soldat prüfte ob er noch lebte, aber der Brocken hatte ihn tötlich getroffen. Sein Hals war gebrochen weil er unglücklich vom Pferd stürzte. Der Soldat sah hinüber und schüttelte den Kopf.


Celdor

Er saß bereits am Tisch und genoss einen Kelch Wein, als der Dunkelelf Tharik herreikam - fast immer einer der ersten Komandöre die hier morgens auftauchten. Uras würde wohl wieder als letzter erscheinen - er war alt und schwach - aber hatte immer eine Überraschung auf Lager.
Ausserdem war es so angenehmer - ein Streit der Beiden am frühen Morgen hätte Celdors zur Abwechslung mal guten Laune sicher schlecht getan.
Der König wirkte erholter und frischer - kräftiger als in den vergangenen Jahren.
Einige Minuten später folgte Artilo der zum Gruße nur müde brummte - wie immer. Und wie immer füllte er seinen Teller für 3 Personen. Celdor vermutete das er sich auf seine Kosten durchfressen wollte, während Uras der Meinung war das er sich einen natürlichen Panzer anfressen wollte, indem jedes Schwert versinken würde.
Aber obwohl er im Grunde Fett war, vollbrachte er gute Arbeit. Er führte ein hartes Regime unter seinen Truppen und bekam zurecht den Posten des Befehlshabers der königlichen Leibgarde.

" Lasst noch etwas für Uras übrig, sonst kann er sich nicht gegen Tharik wehren ! ", grinste Celdor. Artilo sah ihn ungläubig an - als hätte der König eine Wandlung durchlaufen. Er hatte ihn jedenfalls noch nie Scherze machen hören und dazu noch dieses Grinsen.
Er grinste lieber selbst, anstatt zu fragen was geschehen war - villeicht war es ein Trick.
" Natürlich, mein König ! "

Celdor nickte.
" Wir sollte alsbald die ersten offensiven Aktionen ausführen ! ", sagte er mit gewohnter neutralität, eher an Tharik gerichtet. Sicher wollte er den Elfen auf seine Vorbereitungen was Truppen und deren Status betraf, prüfen. Immerhin führe der Elf ein eigenes Heer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 14:54

Als Krarkk sich versichert hatte, dass der andere Heuler ebenfalls tot war, wischte er die Klingen seiner Waffen an dem Fell ab, und band sie wieder an seinem Rücken fest. Er war froh dass er diesen Kreaturen nicht alleine begegnen musste, ihre Stärke kam der seinen nahe.
Dann erhob er sich und wand sich dem Soldaten zu der ihn angesprochen hatte, anscheinend der Anführer des Trupps.

"Dankt mir nicht zu früh. Ich bin auf dem Weg zur Burg Coldstone, und ich hoffe dass ihr mich dort hinführen könnt, ansonsten seit ihr mir nicht von nutzen" drang es kehlig zwischen seinen Lippen hervor.
Er konnte nur hoffen dass die Soldaten geschwächt genug waren, um keinen Streit anzufangen, denn sein Blut war vom Kampf noch in Wallung, und noch war er leicht reizbar.

Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 14:59

Nach einer Weile des durch wandern der Burg, entschlossen sich die beiden Brüder wieder in die Richtung des Thronsaals zu begeben. Zumindest glaubte Phil das sie sich in die Richtung des Thronsaals begaben, doch er wusste das sein Bruder sich den Weg gemerkt hatte.
Im Grunde wussten sie nicht genau was sie tun sollten, da man ihnen zwar den Raum gezeigt hatte, aber das war es gewesen. Sie waren zwar einen General unterstellt, aber so gesehen wussten sie nicht wer es war. Zwar kannten sie die Gesichter und das allgemeine Aussehen einiger Offiziere, zumindest von denen die im Thronsaal anwesend waren als sie diese Test bestreiten mussten, aber nicht die Namen dazu. Gut, sie wussten wer der Zwerg war, aber dem waren sie zum Glück nicht unterstellt.
„Bist du dir sicher das es hier zum Thronsaal geht?“, während Phil das seinen Bruder fragte, stieß er eine Wache zur Seite die ihm nicht aus den Weg gehen wollte. „Gut, dann führe mich!“ Ohne etwas zu erwidern ging Marc voraus und sein Weg führte ihm zum Thronsaal. Der Grund warum die Beiden sich dort hin begaben war das sie vermuteten das sich der General dort aufhielt und sie ihm dort antreffen konnten. Falls er auch nicht dort war, dann könnten sie den König fragen, falls er ihnen antworten würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2226
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 15:07

Tharik blickte kurz zu Celdor und hob leicht seine Augenbraue. "Die Männer warten nur darauf, zu zeigen was sie können, Sire. Sie sind gut trainiert und hoch motiviert. Die Pferde der Reiterei sind ebenfalls für den Ernstfall bereit. Wenn ihr es mir befehlt, werde ich mir auf Uras karten ansehen, wohin ihr mich sendet, aber mir wäre es lieber, vor Ort die letzten vorbereitungen zu treffen. Uras nennt mich einen Stiefellecker, aber wohl nur weil er mich nicht ausstehen kann. Ich wünsche nur, euch zufrieden zu stellen, Sire."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 16:13

Spähtrupp

Der Soldat zuckte ein wenig. Offenbar hatte der Ork nur geholfen damit man ihm danach hilfe zustellen könnte. illeicht konnten sie den Ork sogar benutzen.

" Nach Coldstone ? Dort wollen auch wir hin, denn wir haben wichtige Informationen für den König. Ihr seid nicht so erschöpft wie wir - wenn ihr die Nachricht überbringt werdet ihr sicher belohnt - aber ihr müsst sie noch am nächsten Tage dort abliefern. Begleitet uns sicher naxh Greystone - dann geb ich euch die Nachricht ! "



Coldstone
Wachsoldat

" Hee ihr zwei Rüpel - passt gefälligst auf wo ihr hinlauft. ", giftete er die Brüder an. Am liebsten hätte er diese - Gäste - für ihr Benehmen in der Kerker geworfen. Bei dem Gedanken führ seine rechte Hand wie von Selbst an den Griff seines Schwertes und fast hätte er es gezogen.

Celdor
" Nun, villeicht hat Uras recht - wir werden sehn ! Ich möchte jedenfalls das wir etwas Boden gut machen und dem Königreich Lysea klarmachen, das wir keine friedlichen Absichten hegen. "

Artilo
" Das wurde auch zeit. Acht Jahre sind eine lange zeit - aber ich denke das wir Lysea in wenigen Monaten erobert haben. Uras hat bereits genügend Truppen an den Grenzen stationiert und mehrere Möglichkeiten errechnet was die Rote Legion im Falle eines Angriffes unternehmen wird. "

Artilo sah dabei auf den Teller herrunter, während seine Augen aber zu Tharik wanderten - um die Reaktion auf Uras Lob vor dem König zu sehen.

Celdor
" Ja, er hat gute Arbeit geleistet. "
Celdor beendete sein Frühstück indem er einen größeren Fruchtkern auf den Teller legte. Dann fuhr er fort - währent Artilo genüsslich schmatzte.
" Ich möchte zuerst im Tal der Winde einrücken. Es gibt dort einen Ort, andem ich vor langer Zeit gewesen bin. Wenn wir diesen Einnehmen und halten können, könnten wir eventuell einen Nutzen daraus ziehen ! "
Er sah zu Tharik.
" Wisst ihr über die Windklingen bescheid, Elf ? "
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 16:45

Abrupt blieb Phil stehen und sah zu dem Soldaten, während sein Bruder nun ebenfalls stehen blieb. „Ah, der kleine Bastard kann ja sogar reden“, kam es von Phil, während er auf den Soldaten zu ging und seine Hände zu seinen Dolchen glitt, „Es ist ganz einfach, du stehst mir nicht mehr im Weg und ich stoße dich nicht mehr zu Seite.“ Dabei zog er einen seiner Dolche und setzte die Spitze des Dolchs an die Brust des Soldaten. Dabei achtete er gut auf jede Bewegung des Soldaten, sollte dieser doch noch sein Schwert versuchen zu ziehen, würde Phil genug Zeit haben um zu reagieren. „Es wäre doch eine Schande wenn du deinen Freunden von Gestern schon so bald Gesellschaft leisten müsstest.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 16:52

Der Soldat schnauffte, doch war er nicht dumm. Er würde es nicht schaffen das Schwert zu ziehen und weitere Wachen waren nicht in der Nähe - sonst hätten sie schon eingegriffen.

" Ihr habt glück - beim Nächstenmal werdet ihr es aber missen ! "
Zornig wante er sich ab und ging weiter.
Er fluchte noch irgendetwas, doch die beiden verstanden es nicht.
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   Di 14 Aug 2012, 17:32

„Das nächste mal werde ich diese Bastarde einfach töten“, flüsterte Phil leise zu sich selbst, währende er der Wache hinter her sah, bevor er seinen Dolch wieder an seinen Gürtel befestigte. „Ich hasse die Armee...warum sind wir noch mal her gekommen?“, fragte er dann seinen Bruder, zu welchen er auch sah, wie schon so oft antwortete sein Bruder nicht, doch es schien als wüsste Phil was dieser sagen würde, „Ich hoffe du behältst recht und die Eislegion bringt uns näher an unser Ziel.“
Darauf hin gingen beide Brüder wieder weiter in Richtung des Thronsaals und hofften das sie keiner weiteren Wache mehr über den Weg liefen. Mit leisen Schritten erreichten sie den Thronsaal und betraten diesen auch, auch wenn sie relativ beim Eingang stehen blieben. Sie wussten zwar nicht ob der König ihre Anwesenheit bemerkten, aber im Grunde waren sie nicht wegen dem König hier, sondern um ihren General zu finden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread   

Nach oben Nach unten
 
Die Welt Sharava - Kampf um Lysea MSG Thread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 33Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 17 ... 33  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Kampf der Clans
» Kampf der Clans - was ist das?
» Kampf der Clans
» Welt der Katzen
» Umwelt - Was schadet der Welt am meisten?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Fantasy :: Die Welt Sharava-
Gehe zu: