Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Broken Skies

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3204
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 20:40

Auch wenn Kremania nur als spontane MSG starten wird, so denke ich dennoch, dass Gnat mit seiner Meinung, dass dieses Forum mal wieder ein Zugpferd braucht, Recht hat. Eine MSG sie alle zu binden... Ähem, ja. Zum Thema.

Die Katastrophe, die die Welt zerteilte, ist lang vergessen. Das magische Herz Jins liegt seit so langer Zeit offen, dass sich selbst die Ältesten nicht mehr daran erinnern können, ob es jemals anders gewesen ist. Sicher, es gibt Überlieferungen aus einer Zeit als die Inseln noch Teile einer Landmasse waren. Als man zu Fuß von einer Stadt zur anderen gelangen konnte. Als Tiere noch nicht spontan zu grässlichen Zerrbildern ihrer selbst mutierten. Jene Zeit ist lang vergessen.
Die Kirche sagt, dass Jin krank wurde. Der Gott war von einem Dämon hereingelegt worden, was ihn einen Großteil seiner Macht kostete. Der erstarkte Dämonenfürst führte seine Armeen ins Feld, während der geschwächte Jin nichts weiter tun konnte als dafür zu sorgen, dass die Welt nicht auseinander brach. Die freien Völker leisteten den dämonischen Armeen mehrere Jahrhunderte lang erbittert Widerstand. Bis der Dämonenfürst Jin vor eine grausame Wahl stellte. Entweder die freien Völker starben oder die Welt würde auseinandergerissen werden. Jin entschloss sich, seinen Söhnen und Töchtern eine Chance zu geben. Die Welt barst auseinander.
Die Wissenschaftler sagen, dass die Welt Jin von einem Stein aus dem All getroffen wurde, was das empfindliche Gleichgewicht des magischen Herzens der Welt störte. Magie bahnte sich ihren Weg an die Oberfläche und löste jeglichen Widerstand einfach auf. Die Kraft der an die Oberfläche strömenden Magie ließ die Kontinente zerbersten, verwandelte Tiere in Monster und ließ die Inseln ziellos über den magischen Ozean treiben.

Eigentlich ist es egal, welche der beiden Seiten am Ende Recht behält. Fakt ist jedoch, dass die Welt wie man sie kannte, vor Jahrhunderten aufhörte zu existieren. Jegliche Landmasse wurde gesprengt und schwebt nun als Insel auf dem Meer der Magie. Einige haben es gewagt sich in die Fluten der magischen Winde hinabzustürzen. Die anderen nahmen deren versengte Körper als Beispiel und unterließen solche Späße. Das magische Meer scheint Besuchern alles andere als aufgeschlossen zu sein. Eine Regel gibt es jedoch: Zwischen den Inseln gibt es immer eine Strömung, die man zwar nicht garantiert unbeschadet durchqueren kann, aber zumindest ist die Wahrscheinlichkeit für einen grausamen Tod nicht einhundert Prozent.
Jede Insel kann ihre eigene klimatische Zone sein, wobei sich die Inseln ohnehin bewegen, was eine Einteilung in klimatische Zonen schwierig macht.

Die einzige wirkliche Stadt, die die Katastrophe überstanden hat, ist Solheym. Eigentlich ist Solheym eine Stadt der Menschen gewesen, aber die völlige Vernichtung der Hauptstädte andere Rassen ließ ihnen nicht wirklich eine Wahl. Bis einige findige Wissenschaflter eine Möglichkeit fanden das magische Meer zu überqueren, verging einige Zeit und die anderen Völker waren froh über jede Möglichkeit von den Inseln, auf denen sie gestrandet waren, herunterzukommen. Inzwischen leben in Solheym neben den Menschen noch die Leoniden, die Fay, sowie [X].
Die Menschen entwickelten Flugschiffe, die mit Hilfe eines Gases und magisch geladenen Leitsteinen das Meer überqueren können. Andere Völker haben deren Designs übernommen und weiter ausgebaut, sodass inzwischen viele Arten von Luftschiffen die Himmel über Solheym durchqueren.


Soweit die Erklärung der Welt. Ihr werdet bemerkt haben, dass ich keine Geschichte vorschlage und die Beschreibungen der anderen Rassen fehlen. Für die Rassen hier schon einmal die Frage: Wenn euch das Setting intressiert, welche anderen Rassen würdet ihr gerne sehen?

Was die MSGs angeht, so hätte ich einige Vorschläge:

- Das technomagische Institut Solheims schickt eine Erkundungsmission zum Herzen Jins, um in Erfahrung zu bringen, was die Welt bersten ließ. Charaktere wären Wissenschaftler, Crewmitglieder und Wachen.

- Eine Piratenmsg mit fliegenden Schiffen. Was wollt ihr eigentlich mehr? Vielleicht eine Schatzsuche von Insel zu Insel.

- Die Stadtwache versucht eine Mordserie aufzuklären. Die Wunden der Opfer deuten auf eine neuartige Art Waffe hin.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1393
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 21:16

ARR! Bei den Piraten wäre ich dabei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 21:32

Hört sich cool an, wäre wahrsch. dabei.
@Lias schrieb:
Wenn euch das Setting intressiert, welche anderen Rassen würdet ihr gerne sehen?

Mir reichen die Rassen eigentlich.

Und zum Plot:
Ich wäre entweder für Option eins oder zwei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 21:43

Ginge besser ... nicht sicher.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1393
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 21:52

Ich hätte gerne eine Rasse von Hundemenschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 22:20

Palenque schrieb:
Ich hätte gerne eine Rasse von Hundemenschen.
Meinste das ernst? o.O
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 22:26

Nettes Setting... erinnert mich ein wenig an Dragonminds. Oder auch an Spellforce.

Von deinen Vorschlägen würde ich am ehesten den zweiten favorisieren... vielleicht nicht unbedingt Piraten, aber die Schatzsuche klingt doch schon mal nicht schlecht. Muß ja nicht immer um die Rettung der Welt oder so gehen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 22:35

Dabei, Vorschlag 1 oder 2.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3204
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 23:06

@Warmonger schrieb:
Ginge besser ... nicht sicher.

Das ist mir bewusst. Leider hat bei mir die Uni grade massiv zugeschlagen, was Kurse und dergleichen angeht. Und wir renovieren grade eine Wohnung. Ich bin froh, wenn ich dazwischen noch Zeit für ein wenig Daddelei habe und mir keine Gedanken über Welten und euch Haufen machen muss. Wink

Tante Edit meint, dass ich mich sehr über die positive Resonanz freue. Ich würde aber gerne die Stimmen von anderen Schreibern noch abwarten.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1128
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: Broken Skies   Sa 20 Okt 2012, 23:50

Das Setting klingt schon mal interessant, ich werde wohl auch mitmachen. Würde Option 1 befürworten, aber mit den anderen könnte ich mich auch arrangieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1393
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 00:14

Rasse: Caniden, die „Kinder des Sinnes“

Physiognomie: So unterschiedlich wie die Menschen von Jin, oder auch die Leoniden, sind die Caniden aufgestellt. Ihre Größe reicht von den kleinen Dahkin von 1,60 Metern Höhe bis hin zu den zwei Metern großen, ausgewachsenen Wolfspelzen der Luhpin. Ihnen allen gemein ist ein unsäglich guter, bei den sensibleren Unterrassen beinahe schon allzu sensibler Geruchssinn und ihr ausgesprochen gutes Gehör. Ihr Fell unterscheidet sich von Rasse zu Rasse, während Dahkin und zum Beispiel Bulldin kurzes, glattes Fell haben, tragen Luhpin und Cohllin beispielsweise stolz ihr teils zotteliges, teilst struppiges Fell zur Schau. Auch in Charakter und Intelligenz unterscheiden sich die Unterrassen der Caniden stark. Während die großen Hunde mehr zur harten körperlichen Arbeit taugen, ist die politische Führung den kleinen bis mittleren, so zum Beispiel Dahkin und Cohllin, denen eine höhere Sozialkompetenz und Intelligenz zugesprochen wird, überlassen.
Ihre vierfingrigen Hände enden in stumpfen Klauen, die bei den Kämpferrassen angeschärft werden.

Kultur: Als die Menschen das erste Mal auf die Kinder des Sinnes trafen, waren sie überwältigt von der Artenvielfalt, die in ihrem Reich herrschte. Beinahe für jeden Beruf gab es eine Kaste, und jede Kaste zeichnete sich durch eine eigene Rasse aus. Mischlinge waren selten. Seit der Zersplitterung hat sich das Gewicht leicht verschoben, da nicht mehr so viel Platz zum Leben da ist wie früher. Einzig die Kasten, die in den Extremen von geistiger oder körperlicher Stärke leben, konnten oder wollten ihre Reinheit erhalten. Die Mischlinge, die aus der Vereinigung der anderen Rassen entstanden, ordnen sich immer noch in das Kastensystem ein – sie leben zwischen den extremen Spektren, und dort gefällt es ihnen auch ganz gut. Politik wird immer noch von den klugen Köpfen der Dahkin und Cohllin gemacht, und Soldaten sind immer noch vor allem die Luhpin und Bulldin mit ihren starken Kiefern und ihren scharfen Klauen. Ihre Sprache ist eher sekundär, viel wird über Körpersprache und Gerüche geregelt, auch wenn sie sprechen können. Das Canische, wie die Menschen ihre Sprache nannten oder „Sinnenwurf“, wie die Caniden sie nennen, ist für einen Außenstehenden kaum verständlich, und noch schwerer nachahmbar. Sie besteht aus Knurrlauten und Bellen. Natürlich sprechen die Caniden auch andere Sprachen als Canisch, auch wenn aufgrund ihrer körperlichen Eigenart die H-Laute in einen hechelnden Frikkativlaut übergehen.

Geschichte: Die Wissenschaft vermutet, dass zuerst die Luhpin da waren. In den Kreationsmythen der Caniden jedoch wird die enorme Vielfalt der Kasten und ihre unterschiedliche Intelligenz, ihr Charakter und ihr Phänotyp auf die Abkömmnis von der jeweiligen Schutzgottheit der Kaste zurückgeführt. Durch die strenge Kastenteilung im Canidenimperium bestand auch kein Zweifel daran, dass die Äußerlichkeiten der Hundemenschen in Stein gemeißelt waren: So waren die Priester Dahkin, mit ihrer intuitiv intelligenten Art, an Dinge heranzugehen, während der politische Jetset aus den sozial bewanderten Cohllin bestand.
Die Zersplitterung der Welt jedoch sorgte dafür, dass die Caniden nicht nur einen großen Teil ihrer Bevölkerung verloren, in Bündnisse hineingepresst wurden, die mit ihrer Gesellschaft nicht zusammenpassten, und das Zusammenleben mit den Menschen und Leoniden üben mussten, wobei sie mit zweiteren schon seit Jahrtausenden wenn auch nicht Feindschaft, so doch zumindest starke Rivalität verband.
Nichtsdestotrotz haben sich die Verhältnisse wieder stabilisiert, und auch wenn viele der alten Rassen im Volkskörper aufgegangen sind, wurde der Ruf nach Kontrolle doch trotz Zersplitterung nie kleiner. Caniden sind Teamplayer, und wenn niemand da ist, der den Ton angibt, dann fühlen sie sich nutzlos. Durch die weise Führung der Herrscherrassen, durchgesetzt durch die Kämpferrassen, wurde die Gesellschaft der Caniden in eine relative Blüte ob der Verhältnisse, die ihr entgegenstanden, versetzt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1639
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 04:11

schliesse mich der allgemeinen meinung an, finde die grundidee nicht schlecht

bin mir allerdings noch nicht sicher welch der beiden ideen ich bevorzugen soll (1 oder 2) die dritte fällt für mich persönlich schonma wech, wozu ne welct mit flugschiffen haben wenn man nachher doch nur ne mordserie in der hauptstadt aufklärt

und würde natürlich auch gerne etwas mehr über die einzelnen rassen wissen (ich denke ma eher weniger das man sich einfach selber was ausdenken kann)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5088
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 15:11

Könnte mir auch vorstellen dabei zu sein. Was die Themenwahl angeht zeichnet sich ja ohnehin schon eine recht deutliche Tendenz ab, insofern würde ich mich den vorherigen Stimmen einfach mal anschließen. Wobei ich aber auch darauf hinweisen möchte, dass wir mit Piraten-MSGs bisher ja nicht sonderlich gut gefahren sind: gerade während der Schifffahrt schläft sowas rasch ein, da gibt es einfach zu wenig zu beschreiben für die Leute...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 16:07

@Grim schrieb:
gerade während der Schifffahrt schläft sowas rasch ein, da gibt es einfach zu wenig zu beschreiben für die Leute...

Dann ist Zeit für soziale Interaktion! Very Happy

Ach nein... das kommt hier ja auch nicht so gut an... ;P

Ernsthaft: die Fahrten überspringen bzw. nur kurz abhandeln und gleich zu den interessanten Schauplätzen springen, sollte hoffentlich helfen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 16:12

Ich würde einen recht kurzen Zeitabschnitt für die Fahrt einräumen. Sagen wir, am Morgen gehts los, am Abend gehts anderso weiter. Ein Tag zum Einschieben von Nebenplots oder sonstwas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 16:34

Möglichkeit zwei klingt reizvoll
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1393
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 16:44

Ich fänd es auch gut wenn die Schiffe nicht so aussehen wie "Schiffe" dH mit Kiel und so sondern ... Rund oder oval, ellyptisch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 16:46

Kann dann wohl von der Rasse abhängen.

Gnat, du bist gerade nicht gerade zuverlässig und hast ja auch selbst gesagt dass du derzeit ziemlich beschäftigt bist, bist du sicher, dass du eine MSG konsequent durchhalten würdest? (Ich bins nicht mal von mir. Verdammte Uni.)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3204
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 20:33

Palenque schrieb:
Ich fänd es auch gut wenn die Schiffe nicht so aussehen wie "Schiffe" dH mit Kiel und so sondern ... Rund oder oval, ellyptisch.

Wird keinen Sinn machen, da die Schiffe immer noch aerodynamisch sein müssen. Vielleicht gibt es ein paar... kreative Leute, die solche Schiffe benutzen, aber die Mehrheit wird aussehen wie Schiffe eben so aussehen.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3341
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 21:06

Hmm... Die Grundidee klingt interessant, aber mir gefällt das Piratensetting nicht so... Also, eine Flugschiffcrew klingt gut, aber die Piraterie find ich eher nicht so interessant zur Zeit. Ob ich dabei sein werde weiß ich auch noch nicht so recht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3204
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 21:17

Die Leoniden:

Ein Leonide wird sich niemals selbst als Leonide bezeichnen. Im Gegensatz nehmen sie die Bezeichnung, die die Menschen ihnen gaben, als Beleidigung war. Und kein Mensch möchte einem verärgerten Leoniden gegenüber stehen. Die meisten Leoniden werden um die zwei Meter gross, sind muskelbepackter als jeder Mensch, haben lange Klauen an den Händen, mit denen sie einen Menschen von Kopf bis Fuß aufschlitzen können. Und sie raufen zur Belustigung mit Grizzlys. Wenn ein Leonide grinst drängt sich einem ungewollt der Eindruck eines felligen Haifisches auf. Im Gegensatz zu den Caniden baut die Gesellschaft der Leoniden rein auf Stärke auf. Jeder Leonide ist deswegen in Rüstung und mit mindestens einer Waffe ausgestattet. Narben sind auch häufig.

Kultur: Die Leoniden waren eine Stammeskultur wobei die Stärke den Anführer des Stammes bestimmte. Die Anführer waren deswegen immer schon die besten Kämpfer. Streitereien wurden durch Duelle beigelegt, was den Leoniden einen Ruf als Raufbolde und hirnlose Schläger einbrachte. Seit der Katastrophe mussten sich aber auch die Leoniden umstellen. Die neuen Umstände brauchten Denker ebenso sehr wie Kämpfer. Die luchsartigen Leoniden, die früher wegen ihrer geringen Stärke verachtet wurden, brachten eine neue Generation der Anführer hervor. Diese zeichneten sich vor allem durch Schläue und magische Begabung aus, eine Fähigkeit, die den Stämmen mit ihrem plötzlich begrenzten Gebiet, wichtig wurde. Inzwischen sind alle Unterarten der Leoniden mehr oder weniger gleich angesehen, wobei vor allem die löwisch anmutenden Krieger dem Bild des typischen Leoniden entsprechen.
Jeder männliche Leonide wird ganz automatisch versuchen sich selbst zum Alphatier seiner jeweiligen Umgebung zu machen. Die weiblichen sind traditionsgemäß etwas weniger ehrgeizig.

Geschichte: Die Leoniden waren nie mehr als ein Hintergrundrauschen in der Welt. Die einzelnen Stämme waren zu klein, um allem außer kleinen Siedlungen gefährlich zu werden und sie begrenzten sich ohnehin auf die Steppen weitab jeglicher wichtiger Kultur. Nach der Katastrophe erkannten die anderen Völker den Wert von Wesen, die sich von keinem noch so schrecklich anmutenden Mutant verschrecken lassen und schwerste Arbeiten ohne Murren erledigen. Ihre absolute Furchlosigkeit macht sie zu beliebten Mitgliedern der Crew von Handelsschiffen. Ihr Ehrenkodex verheißt absolute Loyalität einem zahlenden Auftraggeber gegenüber. Auch in der Stadtwache Solheyms haben die Leoniden ihren Platz gefunden. Die allerwenigstens von ihnen haben sich ein Leben als Bauer oder Wissenschaftler ausgesucht.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3204
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 21:31

Die Fay:

Aussehen: Die Fay gleichen langgliedrigen Menschen. Allerdings zeichnen sich an ihrem Rücken schattenhaft Flügel ab. Die Fay nennen sie schlicht Herzschwingen. Ein fehlende Schwinge oder ein Riss in einer ist immer auch ein Makel am ganzen Fay. Die Hautfarben der Fay sind bei weitem wandelbarer als die der Menschen. Sie rangieren von Blau- oder Lilatönen bis zu Gelb und Rot und schließen alle Hauttöne der Menschen mit ein. Ihre Augenfarbe unterliegt keinen Einschränkungen. Ihre Schwingen haben immer eine leuchtende Farbe. Dunkle Farben sind höchstgradig selten. Über die Haut der Fay ziehen sich leuchtende Muster, die Tätowierungen gleichen. Meist entspricht die Musterfarbe der Schwingenfarbe.

Kultur und Geschichte: Die Fay gibt es noch länger als die Menschen. Vielleicht waren sie einst Naturgeister, was zumindest ihren Heimatort, die Wälder Koras, erklären würde. Die Fay lebten bis zur Katastrophe in gewaltigen Enklaven. Als die Welt auseinanderbrach zerstörten die Risse die Enklaven. Nur ihre Fähigkeit zu fliegen rettete die Fay. Zusammen mit den Menschen entwickelten sie die ersten Flugschiffe. Ihr naturgegebenes Verständnis jeglicher Magie machte sie dem technomagischen Institut Solheyms zu einer wichtigen Quelle des Wissens. Eine Befehlsstruktur oder ähnliches gibt es nicht. Ein Fay ordnet sich nicht einfach so einem anderen Wesen unter.
Die magische Überlegenheit der Fay brachte ein Problem mit sich, gnadenlose Selbstüberschätzung. Die allermeisten Fay blicken auf die anderen Rassen hinab. Alle Bündnisse konnten an dieser Einstellung nur wenig ändern. Und die tatkräftige Mithilfe der Fay beim Bau der Luftschiffe blähte deren Meinung von sich selbst nur noch weiter auf.
Die Fay belegen fast alle hochrangigen Posten in Solheyms Verwaltung und die meisten Posten des technomagischen Instituts.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 21:45

Eigentlich seh ich's ähnlich. Piratencrews üben gerade nicht so den Reiz auf mich aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
avatar

Anzahl der Beiträge : 846
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 22:19

Das spricht mich alles nicht so an. Das ´´Gemeinschaftliche´´ zusammenrücken der ganzen Völker in nur eine Hauptstadt ergibt für mich keinen Sinn. Ist bei den Menschen das Gras einfach grüner oder ist das die einzigste Insel die nicht vollkommen verwüstet worden ist?
Mir gefällt auch nicht die Idee das zwischen diesen Rassen nur ein Kleinbürgerlicher Konflikt bestehen kann, vielleicht ein wenig Abneigung hier ein bischen Rassismus dort.. aber insgesammt kein richtige Spannung, weil wenn sie ja zusammen leben ohne sich auf der Straße die Schädel einzuschlagen müssen sie ja irgendwo eine ´´freundschaftliche Basis´´ gefunden haben.
Was mir auch fehlt, ist einfach ein Feindbild. Da gibt es zwar die Dämonen die mal für Probleme gesorgt haben, aber die scheinen jetzt auch nicht mehr als Bedrohung gewertet zu werden. Das gefährlichste an dieser Welt.. ist eigentlich nur die Welt selber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Broken Skies   So 21 Okt 2012, 22:28

Plus eventuell zu entwerfende Völker. Go for it.

Aber übertreibs nicht. Was nicht gebraucht wird ist ein großes Übel
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Broken Skies   

Nach oben Nach unten
 
Broken Skies
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Broken Skies [MSG]
» Nightmare-the broken Soul
» City of broken Dreams
» Werwolf - Broken Seals
» Manöverkritik [Broken Hills]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Vorschläge :: Vorschläge: Fantasy :: Umgesetzte Ideen-
Gehe zu: