Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron

Nach unten 
AutorNachricht
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Mo 11 März 2013, 21:54

Kyusta

Im Leben eines jeden Ankinu kommt der Tag, an dem er seinen Kyusta findet. Von diesem Tag an, steht den Abenteuer nichts mehr im Wege!

Der sanfte Wind strich durch die Gräser, die leicht hin und her wehten. Die Ebene sah aus wie ein einziges grünes Meer. Hinter den Hügeln in der Ferne erstreckte sich glitzernd das Meer und noch weiter, am Horizont, begann ein makellos blauer Himmel. Die Sonne stand bereits tief, ließ die Schatten länger und länger werden.
Der Wind trug den Geruch von Salz und Gras zu ihm. Er atmete tief durch, genoss die frische Luft, die seine Lungen füllte. Er fühlte sich frei und lebendig, am liebsten hätte er sich ausgiebig in dem Gras gewälzt. In seiner Heimat spross dies nur braun und karg.
Als er losrannte, schlug das grüne, saftige Gras um seine Beine. Er schnitt eine Schneise in das Meer, Insekten stoben auf, irgendwo hörte er einen Vogel aufflattern.
Dann kam er oben auf dem Hügel an, unter ihm erstreckte sich der schneeweisse Strand. Er war verlassen. Zwei Möwen zankten sich um eine Krabbe, ein Seetangbüschel wurde gerade angespült.
Langsam hob er den Blick gen Himmel. Um nicht geblendet zu werden, hob er die Hand an die Stirn, suchte in dem endlosen Blau nach ihr. Schließlich entdeckte er sie. Ein schwarzer Punkt irgendwo über dem Meer.
„Hey!“, rief er, steckte sich zwei Finger in den Mund und pfiff schrill. Nach einigen Sekunden wiederholte er das, ehe er sich einfach in das Gras fallen ließ.
Er schloss die Augen, wartete ab und zählte die Sekunden. Er war bei dreissig angelangt, als ein Schatten über ihn hinwegflog, ehe kurze Zeit später die Erde erbebte.
Er schlug die Augen auf und blickte in zwei honiggelbe Augen. Drachenaugen.
„Hey“, flüsterte er, hob die Hand und legte sie an ihre Nüstern. Sachte strich er über die Schuppen, packte dann ein Horn, das seitlich aus ihrer Wange ragte und zog sich daran auf die Beine.
Sie trat einen Schritt zurück, Rauch stieg aus ihren Nüstern. Ihre Flanken hoben und senkten sich. Vermutlich war sie seinem Ruf eilig gefolgt. Das rötliche Sonnenlicht spiegelte sich in ihren grünen Schuppen.
„Lass uns zurückkehren, ja?“
Andächtig strich er über ihren schlanken Hals, bis er beim Sattel angekommen war. Er stemmte einen Fuss in den Steigbügel und schwang sich hoch.
Bald waren er und sie nur noch ein dunkler Punkt irgendwo am Abendhimmel.

So. Herzlich willkommen zu meiner alten neuen Idee xD Die Idee existiert tatsächlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit und ich hab das Konzept mal wieder neu aufgerollt.
Vor etwa vier Jahren war es ein ziemlich erfolgreiches RPG Very Happy
Gleich vorneweg: Dieses RPG ist eher friedlich, es geht in erster Linie um Abenteuer und nicht ums Blut vergiessen.
Einige ‚Quests’ hab ich bereits in der Tasche, doch wer mitmachen will ist gleichzeitig geben, sich ebenfalls kleine Aufgaben für die Gruppe auszudenken.

In der Story würden wir entweder am zehnten Lebenstag unserer Charaktere beginnen und dann einfach Akademiejahre grob erzählen, ehe die ‚richtige’ Story losgeht.
Es besteht auch die Möglichkeit, dass ich einzelne Charaktere schon gut kennen. Zumindest gesehen haben sie einander sicher.

Optional können die Akademiejahre zu Beginn aber bereits vorbei sein und die Gruppe findet sich dann langsam aber sicher zusammen.
Zur Storyline selber kann ich noch nicht viel sagen, weil ich nichts verraten will Wink Aber es wird sicher spannend und voller kleiner und grosser Abenteuer sein.

Infos, Rund um die Welt:


Rhoron

Auf der Insel Rhoron lebt ein von der Umwelt abgeschottetes Volk, das technisch relativ weit fortgeschritten ist und gleichzeitig leben sie im Einklang mit der Natur, vor allem mit dem Tierreich.
Das Volk nennt sich Ankinu. Ihre Insel liegt mitten im Ozean, fern jedes Kontinentes. Die Insel ist riesig und beherbergt verschiedene Klimazonen. Im Süden wuchert der Dschungel, davor liegt eine karte Steppe. Der Osten ist felsig und zerklüftet, der Westen ist gesäumt von hügeligem Grasland, weiten Ebenen und wunderschönen Stränden. Gegen Norden erstreckten sich Taiga und Tundra und schliesslich hohe, eisige Schneeberge.
Rhoron ist umgeben von abertausenden von winzigen Tochterinseln die längst nicht alle entdeckt und erforscht wurden. Die Flora und Fauna gedeiht prächtig, das Gleichgewicht ist wunderbar erhalten - nicht zuletzt, weil ausser den Ankinu niemand von dieser Insel weiß.

Die Ankinu

Das friedfertige Abenteuervolk lebt seit jeher in einer Symbiose mit Flora und Fauna. Sie unterscheiden sich von der Statur her kaum von den Menschen, jenseits des großen Ozeans.
Im Gegensatz zu den Menschen leben sie aber enger mit ihrer Umwelt zusammen. Ihre Hautfarbe reicht von schneeweiss bis rabenschwarz, ihre Augen sind so unterschiedlich gefärbt wie die Blumen des Dschungels und auch ihre Haare sind neben braun, schwarz, blond und rot in etlichen anderen Farben zu finden.
Die Ohren können rund, spitz, lang oder kurz sein.
Auf der Insel werden jedoch 4 verschiedene Typen Ankinu unterschieden. Diese leben in vier Clans aufgeteilt. Es gibt vier Hauptstädte und in jeder dieser Hauptstädte ist eine Akademie. Im zarten Alter von zehn Jahren, betritt jeder Ankinu die Akademie in seiner Hauptstadt. Dort lernt er, wie man in der Wildnis überlebt. Nach zehn Jahren ist er in jeder Akademie mindestens ein Jahr lang gewesen und hat seine Ausbildung abgeschlossen. Im Laufe dieser zehn Jahre hat er seinen Kyusta getroffen und diese Partnerschaft, die so lange hält, bis einer der beiden stirbt, gepflegt und gehegt und verinnerlicht.
Die Ankinu werden rund 200 Jahre alt und die ersten hundert Jahre haben sie den Abenteuern verschrieben. Nachdem ihre Ausbildung abgeschlossen ist, haben sie Spass am Leben, bis zu ihrem hundertsten Geburtstag. Dann kehren sie nach Hause zurück und binden sich in die Arbeitsgesellschaft ein, nehmen sich einen Job und gründen eine Familie.
Sie sind von Natur aus sehr sozial geprägt, weshalb es den alten Ankinu nichts ausmacht, den Jungen ihre Narrenfreiheit zu lassen.
(Zum Alter: 100 Ankinujahre sind ca 45 Menschenjahre)

Dra’ankinu

Sie stammen ursprünglich aus dem Norden, wo Feuer und Eis zusammentrifft. Vom Körperbau her, sind sie tendenziell eher grobschlächtig. Groß und gesellig sind sie und ihre Kyusta sind die Drachen.

Häufige Haarfarben der Dra’ankinu:

Weiß
Blond
Rot
Blau
Gelb

Häufige Hautfarben der Dra’ankinu:

Weiß
Hellrosa
Kaum gebräunt

Häufige Augenfarben der Dra’ankinu:

Weiß
Blau
Violett
Gelb
Rot

Vra’ankinu

Sie stammen aus dem östlichen Felsengegenden. Ihr Körperbau ist tendenziell eher schlank, groß und drahtig. Für gewöhnlich sind sie gute Kletterer und meistens auch ein wenig eigenbrötlerisch, wenn auch sehr abenteuerlustig.
Ihre Kyusta sind die Vögel.

Häufige Haarfarbe der Vra’ankinu:

Braun
Grau
Blau
Silbern
Ocker
Sand

Häufige Hautfarbe der Vra’ankinu:

Leicht gebräunt
Gut gebräunt

Häufige Augenfarben der Vra’ankinu:

Blau
Grau
Orange
Weiß
Gelb


Wa’ankinu

Sie stammen aus dem südlichem Tropengebiet. Sie sind eher klein, jedoch sehr gelenkig und gute Schwimmer. Sie kennen sich in der Giftkunde sehr gut aus.
Sie sind die neugierigsten Ankinu, sehr gastfreundlich und hilfsbereit.
Ihre Kyusta sind die Meeresbewohner.

Häufige Haarfarben der Wa’ankinu

Braun
Schwarz
Grün
Olive
Pink
Violett
Blau
Gelb
Rot
Orange

Häufige Hautfarben

Gut gebräunt
Stark gebräunt
Schwarz

Häufige Augenfarben

Blau
Gelb
Rot
Violett
Grün
Orange
Braun
Schwarz

Nra’ankinu

Sie stammen aus den westlichen Wiesenländern. Sie sind eher groß und kräftig gebaut und die meisten von ihnen sind wahre Tüftler, die immer mal wieder eine neue Maschine erfinden.
Ihre Kyusta sind die Raubtiere.

Häufige Haarfarben der Nra’ankinu:

Braun
Blond
Schwarz
Grün
Gelb
Olive

Die Kyusta

Als Kyusta werden jene Tiere bezeichnet, die sich einen Ankinu zum Seelenpartner gewählt haben.
Doch nicht jeder Ankinu ist für jeden Kyusta geboren.
Hier die diversen Unterarten der Kyusta:

Drachen:

Feuerdrachen
Eisdrachen
Wyvern
Zwergdrache (DracheXWyvern-Hybride)

Vögel:

Falken
(Riesen)Adler
(Riesen)Sperber
(Riesen)Harpyie

Meeresbewohner:

Seeschlange
Seedrache
Krake


Raubtier:

(Riesen)Wolf
(Riesen)Raubkatze
(Riesen)Hyäne

*(Technik:

Schwer zu erklären ^^
Aber was es gibt: Duschen, WC, Badewannen, Küchen mit Kochherd, Fahrräder, so was ähnliches wie ein Ökomotorrad,
Was es nicht gibt: Fernseher, Handys, Telefone, Radios, Funk ect
Alles wird mit den sogenannten Schattenkristallen angetrieben. Bis auf das Licht. Das entsteht durch Strom oder Lichtkristalle. Der Strom wird aber von den Schattenkristallreaktoren hergestellt.)

* Dieser Punkt wird eventuell, bzw sehr wahrscheinlich noch abgeändert, weil ich selber noch nicht ganz zufrieden damit bin.


Mehr kommt noch, falls die MSG angenommen wird^^


Zuletzt von Dreyri am Di 12 März 2013, 18:27 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 17:54

Ich muss sagen ich liebe die Idee. Finde ich großartig und beim lesen habe ich mir da echt ein paar tolle Sachen auf dieser abenteuerlichen Insel in einem typischen Fanatsyszenario vorgestellt. Dann kam ich zu dem Abschnitt mit der Technik und stellte fest dass es ja doch relativ fortgeschritten ist, was für mich leider nicht in meine erste Vorstellung passt. So gesehen wird für mich daraus wohl leider nichts... schade. Die Idee, die Völker etc finde ich toll, aber... na ja. :/
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 18:17

xD

Naja, Lumin, mit mir lässt sichs reden Wink Wenn ich die Technik nur abändern müsste, um dich rumzukriegen und es stattdessen ein waschechtes Fantasyabenteuer wird, warum nicht?
Abgesehen davon, muss ich dir sowieso Recht geben ... Ich hab den Technikteil aus dem 'alten' Konzept genommen und beim damaligen RPG kam diese Technik sowieso eigentlich kaum zum Zug.

Wäre es für dich ein Kompromiss, wenn man Dusche, Bad ect rausschmeisst, die Schatten und Lichtkristalle aber drinbehält?


Danke für die Anregung^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Syari

avatar

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 23
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 19:16

Bekunde mal Interesse (wenn du damit leben kannst, dass ich evtl wirklich mal nur 2mal die woche zeit für nen Post finde)...ansonsten hört sich das ganze doch ganz spannend an...

Soll man auch schon sagen, was für ne rasse man spielen will (für mich kommt quasi nur eine in Frage)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 19:26

Klar, ist kein Problem^^

Wenn du gleich sagen kannst, welche Rasse du willst, dann gerne, ja Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Syari

avatar

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 23
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 19:32

Hier...die Dschungelmenschen...Wa`ankinu..richtig? Wie ich mit Meerestieren klar komme muss ich noch schauen, aber die passen als einziges auf mein Bild im Kopf
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 19:44

Jup, genau.

Es steht dir frei, einen meeresbewohnenden Kyusta auch selbst zu erfinden.^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1639
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 19:46

ich bekunde auch mal vorsichtig interesse (warum muss ich wohl nicht extra betonen)

was den technikstand angeht, hätte ich persönlich kein problem damit wenn der so bleibt wie er jetzt ist, aber ich würds persönlicher auch passender finden wenn der nicht auf dem level der heutigen zeit wäre (ok finsteres mittelalter muss es auch net sein^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 20:05

Hihi xD

Ja, eben, ich werd es sehr wahrscheinlich nochmals überarbeiten^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 20:10

Hui, das klingt wirklich gut .. ich glaub dafür könnt ich mich begeistern, muss mir allerdings erst noch überlegen, welchem Volk mein Charakter angehören soll. ^^
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 20:15

Cool Very Happy

Lass dir Zeit ^_^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 20:32

Ich bin noch unsicher und habe keine IDee, aber grundsätzlich gefällts mir. Falls mir ein Charakter einfällt, gibts eine sichere Zusage.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5088
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Di 12 März 2013, 22:02

Auch wenn die Ausarbeitung des Konzepts noch nicht komplett ist gibt's von mir schonmal eine vorläufige Zusage. Ein vages Konzept hätte ich bereits im Kopf und der Gedanke, mal wieder eine friedliche MSG zu schreiben, reizt mich schon sehr...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Mi 13 März 2013, 01:34

Impossible? Nothing's impossible.


(But it's not very likely)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Mi 13 März 2013, 16:36

Ich bekunde mal Interesse an deinem Konzept und gebe eine halbherzige Zusage. Halbherzig deshalb, weil ich im Augenblick kein brauchbares Char-Konzept dafür habe. Meine Teilnahme wird wohl davon abhängen, ob ich eines finde oder nicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Mi 13 März 2013, 18:11

Okay Smile


Wär in dem Fall toll, wenn mir jemand die Ecke aufmachen würde, dann würd ich nämlich die restlichen Infos dahin tun ... dann können sich die, die sich noch nicht sicher sind, ja noch entscheiden. Geht das?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   Mi 13 März 2013, 21:05

sry für den Doppelpost, aber ich will, dass es alle mitkriegen:

Hier jetzt halt doch noch die weiteren Informationen



Beziehung Kyusta-Ankinu

Die Partnerschaft zwischen einem Kyusta und einem Ankinu ist selbstverständlich sehr liebevoll. Der Kyusta kann die Worte ‚seines’ Ankinus verstehen. Ein Kyusta ist allerdings nicht in der Lage, sich verbal auszudrücken. Trotzdem wird sein Ankinu auch ihn in jeder Situation verstehen. Es ist eine Partnerschaft die ohne viele Worte auskommt.
Das Band zwischen einem Kyusta und einem Ankinu nennt man ‚Saheli’. Das Saheli gibt es in verschiedenen Steigerungsformen, die nach und nach während einer Partnerschaft gemeistert werden.
Die erste Stufe beschreibt die reine Kontaktaufnahme zwischen Kyusta und Ankinu, also das einander finden. Meistens ist es zwar der Kyusta, der seinen Ankinu wählt, doch beide spüren beim ersten Aufeinandertreffen, dass sie zusammen gehören.
Der Ankinu wird mit der Zeit lernen, während er seinen Kyusta reitet oder Körperkontakt hält, die Welt durch seinen Körper wahrzunehmen und mit seinen Augen zu sehen. Zu Beginn fordert dies eine Menge Konzentration. Irgendwann wird das auch ohne Körperkontakt funktionieren (dies ist auch der Grundstein des Falkensaheli, da es keine Riesenfalken gibt, die reitbar sind). Eine solche Verbindung birgt für den Ankinu die Gefahr, verletzbar zu sein. Es ist ratsam, sich dabei hinzusetzen, da man während diese Verbindung aufrecht erhalten ist, den eigenen Körper nicht kontrollieren kann.
Die mächtigste Sahelistufe und das Ziel einer jeden Partnerschaft, ist es, beide Körper zu vereinen. Und zwar nicht physisch, sondern psychisch. Dabei spüren und erleben die beiden die Welt gleichzeitig mit ihren und den Augen ihres Partners. Sie sind eine unzertrennbare Einheit. Dieses Saheli ist perfektioniert, wenn Ankinu und Kyusta es selbst in weiter Entfernung voneinander anwenden und beherrschen können.

Der Bruch einer Partnerschaft kommt nur zustande, wenn einer von beiden stirbt. Für den übrig gebliebenen Partner, ist dieser Verlust sehr schmerzvoll und nur in äusserst seltenen Fällen findet er einen neuen Partner.
Der Wunsch einer jeder Partnerschaft ist es, gemeinsam sterben zu dürfen. Sei es durch Unfall oder durch das Alter.


Weitere Fakten

- Die Ankinu werden mit rund 15 Jahren geschlechtsreif. Allerdings werden sie erst mit etwa 80 Jahren zeugungsfähig. Kinder werden grundsätzlich auch erst nach dem erreichen des 100. Lebensjahres gezeugt.
- Die Kyusta beginnen sich erst zu paaren, wenn auch ihr Ankinu soweit ist.
- Die Ankinu sind zwar sehr naturverbunden und tierfreundlich, doch das hält sie nicht davon ab, zu jagen. Sie schauen zwar, dass die Populationen problemlos weiterbestehen können, doch die Jagd ist sehr zentral.
- Jeder Clan hat ein Oberhaupt, das wichtige Entscheidungen trifft. Zusätzlich existiert ein König, der über allen Oberhäuptern steht. Der Nachkomme dieses Königs ist verpflichtet, eine Person aus einem anderen Clan zu heiraten und zu diesem Clan zu ziehen. Diese Ehe wird am 100. Geburtstag des Nachkommens eingegangen und dies ist auch der Tag des Rücktritts des letzten Königs.
- Auf ganz Rohron existieren nur die vier Städte der jeweiligen Clans.

Die Technologie:

Die Lichtsteine sind Kristalle, die tagsüber das Sonnenlicht einfangen und es nachts wieder ausstrahlen. Deswegen werden sie gerne an den Rändern von Wegen und an Hausecken auf Halter gesteckt, um Licht zu spenden.
Auch in den Haushalten finden sie Verwendung in Form von Lampen.

Die Schattenkristalle sind ebenfalls Kristalle, sind jedoch deutlich komplexer aufgebaut. Sie bündeln eine enorme Menge Energie in sich. Wenn man sie ins Wasser legt, erwärmt sich dieses sehr rasch auf siedend heisse Temperaturen.
Auf richtige Art und Weise eingesetzt, kann man damit auch Sprengstoff herstellen. Armbrüste sind meistens mit Schattenkristallen besetzt, um den Bolzen schneller loszuschiessen.
Somit haben sich die Schattenkristalle als Allzweckmittel zum heizen, kochen und waschen etabliert, da heisses Wasser sehr kostbar ist.

Die Städte:

Auf Rhoron existieren nur vier bewohnte Städte.
Zekora ist die Hauptstadt des Nordens. Die Stadt ist komplett in die Südwand eines Berges geschlagen worden. Alle Häuser sind aus Stein und Glas. Die Akademie befindet sich im Gipfel des Berges, wo sich auch die Brutstätten der Drachen befinden.
Die Strassen der Stadt sind in der Nacht mit Lichtsteinen beleuchtet.
Das Herz der Stadt bildet eine Terrasse, die mit Mosaiksteinen besetzt ist. Hier tummeln sich Pärchen, Marktleut und es werden auch Versammlungen abgehalten.

La’uvis ist die Hauptstadt des Westens. Die Häuser sind aus Holz und Sandstein, die Strassen gepflastert und sauber. Die Akademie befindet sich im Herzen der Stadt und umschliesst mit ihren Gebäuden den großen Versammlungsplatz, der von allen nur ‚der rote Platz’ genannt wird, weil er mit rotem Tonpflaster versehen ist. In der Mitte des Platzes, steht eine Statue, die drei Raubkatzen auf einem Podest darstellt.

Curtis ist die östliche Hauptstadt. Sie ist zwischen gigantischen Felssäulen gebaut. Die Häuser sind aus Stein, Glas und Holz. Die Stadt steht am Rande des tosenden Meeres.
Die Felsensäulen sind die Brutstätte der VögelIn einigen von ihnen sind Treppen gehauen, sodass man sie erklimmen kann. Die meisten sind mit Hängebrücken miteinander verbunden.
Teile der Akademie sind in diese Felssäulen gehauen worden.

Thukaja ist die südliche Hauptstadt mitten im Tropenwald. Die Häuser sind aus Fels und Holz. Das Spezielle an diesen Häusern ist, dass sie auf einem drei Meter hohen Fundament stehen. Zu jedem Haus führt somit eine Felsentreppe hoch. Der Grund dafür ist die Regenzeit, die die Strassen mit Wasser füllt. Während und bis und mit etwa drei Monate nach der Regenzeit sind die Strassen nur mit Schiffen befahrbar oder man muss mit den Kyusta von Haus zu Haus schwimmen.

Die Akademien:

In jeder Akademie lernt ein Ankinu, wie er draußen in der großen weiten Welt überleben kann. Je nach Akademie sind die unterrichteten Themen jedoch ein wenig verschieden.

Lektionen, die in jeder Akademie gelernt werden:
- Lesen und Schreiben
- Das Saheli zu seinem Kyusta aufbauen
- Feuerkunde (Wie macht man ein Feuer, Gefahren durch Feuer;)
- Kräuterkunde (Giftkräuter, Heilkräuter und Gewürze erkennen und richtig einsetzen), regional verschieden.
- Pflanzenkunde (Essbare und giftige Früchte, Wurzeln und Pilze erkennen und richtig einsetzen), regional verschieden.
- Lederkunde (gerben von Häuten, Herstellung von Pergament, Pflege der Sättel und Lederbekleidung)
- Jagdkenntnisse (Herstellung von Waffen, möglichst schnell und schmerzfrei töten, Verwertung des Fleisches, Ethische und moralische Grundsätze)


Zusätzlich in der Akademie des Nordens:

- Kristallkunde (verschiedene Materialien bestimmen, Wert schätzen, Verarbeitung
- Schneekunde (Lawinengefahr ect)

Zusätzlich in der Akademie des Westen:

- Fährtenlesen
- Schwimmen
- Fischen

Zusätzlich in der Akademie des Osten:

- Klettern
- Nestlinge aufziehen
- Ornithologie

Zusätzlich in der Akademie des Südens:

- Schwimmen
- Klettern
- Fischen
- Giftkunde (tierische und pflanzliche Gifte)

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron   

Nach oben Nach unten
 
Kyusta - die Seelenpartner von Rhoron
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Vorschläge :: Vorschläge: Fantasy :: Umgesetzte Ideen-
Gehe zu: