Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [MSG] Auf in die neue Welt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 26 Mai 2013, 22:50

Liam bezog Position hinter einem Felsen und spähte daran vorbei in die Schlucht hinein. In seiner Deckung würde er von dort unten nicht gleich auffallen. Sorge bereiteten ihm eher eventuelle Spähposten der Banditen in den Wänden der Schlucht. Er wandte seinen Blick immer wieder ab und suchte die beiden Kletterer, die gut voran zu kommen schienen. Und zwar nicht nur Feresh - auch Skaarlys machte sich da oben ausgesprochen gut. Ihre Körperbeherrschung war für einen Menschen wirklich exzellent, und bei ihren leichtfüßigen und eleganten Bewegungen kam er nicht umhin, etwas Neid zu verspüren.
In jedem Fall war er jedoch froh, mit seiner Einschätzung der jungen Frau nicht daneben gelegen zu haben. Ob sie auch im Kampf etwas drauf hatte, würde sich erst noch zeigen müssen, aber ihre Kletterkünste waren schon mal ausgezeichnet und auch hilfreich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 30 Mai 2013, 18:34

"Ich bin Skaarlys" gab sie die Antwort während bereits einer ihre Füße in seinen Händen und die Hände auf seinen Schultern ruhte. Ein kurzes Nicken, schon ging es nach oben. Mit der Hilfe Feresh war es ein Leichtes die Felskante zu ergreifen und sich dann daran hinauf zu ziehen. Erst spähte sie nur zaghaft über die Kante auf die Ebene hinaus, doch hohes Gras verdeckte die Sicht und auch als Skaarlys sich weiter hinauf stemmte konnte sie kein Menschenseele erspähen. Doch sie beschloss lieber in Deckung zu bleiben, das Gras war hoch genug um im Liegen dahinter kaum aufzufallen. Auf dem Bauch liegend reichte sie Feresh die Hand um ihm ebenfalls beim Aufstieg behilflich zu sein. "Scheint niemand in der Nähe zu sein." gab sie ihm vorher noch die Lage durch.
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 30 Mai 2013, 21:14

Lia hatte sich für ein eingeschnapptes Schweigen für die Dauer der Reise entschieden, um ihren Unmut über die Gruppe zum Ausdruck zu bringen. Abgesehen von düsteren Blicken und einem gelegentlichen Murren bekamen die anderen nichts von ihr mit. Als sie sich dann endlich ihrem Ziel näherten – endlich, ihr tat vom Reiten auf diesem verdammten Gaul schon alles weh! – hielt sie sich dann auch zurück und mischte sich nicht in die Diskussion ein. An und für sich wäre es ein Leichtes für Lia gewesen, diesen Hang hochzuschweben, aber sollten der Abschaum doch klettern. Dann taten sie wenigsten irgendwas, wenn sie schon all das Gold mit ihnen teilen mussten, während sie all die Arbeit tuen würde!
Gemeinsam mit den anderen beobachtete sie, wie Skaarlys und Feresh langsam nach oben kletterte. Wäre Lia nicht noch auf ihrem Pferd gesessen, hätte sie wahrscheinlich genervt mit dem Fuss auf dem Boden herumgeklopft. So starrte sie nur nach oben und ärgerte sich darüber, wie langsam die beiden nach oben kamen. Jeder halbwüchsige Suenari wäre schneller gewesen!
"Ist ja ein Wunder, dass nicht irgend ein patrouillierender Bandit sie entdeckt und in aller Ruhe runtergeschossen hat, so langsam wie die beiden sind. Eigentlich können wir das als Beweis ansehen, dass diese Typen nicht besonders aufmerksam sind", murrte sie schliesslich doch. "Als ob ein paar Hinterwäldler so organisiert wären, um ein paar eventuellen Verfolgern einen Hinterhalt zu stellen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 30 Mai 2013, 21:50

Skaarlys und Feresh erreichten einen hochgelegenen, aber schmalen Hügelkamm. Auf der einen Seite war die Schlucht, auf der anderen fiel der grasbewachsene Hang derart steil ab, daß an einen kontrollierten Abstieg kaum zu denken war. Dazwischen lag ein schmaler Streifen begehbaren Bodens, vielleicht einen oder maximal zwei Meter breit.
Von hier oben aus konnte man vage das andere Ende der Schlucht sehen. Dahinter schien eine kleine grasbewachsene Wiese zu liegen, auch ein Gatter mit einigen Pferden darin war erkennbar. Und nur von dort drüben aus führte ein Weg auf den Hügelkamm hinauf. Die beiden Späher erkannten auch, daß sie nicht alleine hier oben waren. Ein kleines Stück weiter vorn stieg der Kamm sanft an, nur um wenige Meter darauf wieder abzufallen. Und fast direkt dahinter - sie konnten es nur erkennen, weil die Schlucht an dieser Stelle eine kleine Biegung machte - saß ein Mensch im Gras, der eher gelangweilt in die Schlucht hinab starrte. Er schien recht breit gebaut zu sein und trug eine lederne Rüstung. Neben ihm im Gras lag ein Bogen, der dazugehörige Köcher war auf seinem Rücken zu sehen.
Sie mußten nicht lange überlegen, um zu begreifen, daß es sich hier um einen Wachposten der Banditen handelte.


3/28
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Sa 01 Jun 2013, 00:15

Dankbar ergriff Feresh die Hand, so musste er sogar weniger Windmagie verwenden, als er erwartet hatte. Nachdem er mit der freien Hand den Rand der Klippe ergriffen und sich mit Skaarlys Hilfe hinaufgezogen hatte, erblickte er mit Freude das hohe Gras. Es war nicht ganz so hoch wie das, welches er in Kao Suna höher schätzte als die eben bestiegene Klippe, da es perfekt war für die Jagd auf Beutetiere. Oder Karawanen. Man konnte sich anschleichen und wurde höchstens für ein gewöhnliches Tier gehalten. Und auf allen Vieren durch dieses hohe Gras zu sprinten, tausende Grashalme ins Gesicht peitschend wie ein Folterknecht, das war ein für Nicht-Sunamae ein nicht nachvollziehbarer Genuss. Er erhob sich, klopfte sich ein paar Steinchen aus dem Fell über den Knien und sah sich um. Er stand keine drei Sekunden aufrecht, ehe er sich so lautlos wie möglich wieder auf den Boden warf. Er hatte den Spähposten entdeckt, der ein Stück weit vor ihnen saß und die Schlucht überblickte. Er blickte die verwirrt aussehende Skaarlys an, legte den Finger auf die Lippen und bedeutete ihr mit der Hand, sich langsam und leise zu erheben. Er wendete sich wieder um, prüfte kurz die Windrichtung und war beruhigt, dass der Wind ihnen entgegenwehte, sodass er die Geräusche und Gerüche von der Wache wegtrug. Er blickte zu dem Späher, der nicht gerade aufmerksam aussah. Leise flüsterte Feresh: „ Wir müssen die anderen warnen und anschließend den Wachposten ausschalten. Es führt kein anderer Weg zu deren Lager, also muss er weg. Willst du ihn kaltstellen oder soll ich?“ Er rieb sich die Hände vor Vorfreude. Insgeheim erhoffte er sich, dass sie sein Angebot ausschlug und ihm diesmal den Vortritt lies. Liebend gerne würde er sich anpirschen, auf jeden Schritt achtend, langsam und leise. Ihn wie ein einsames Gnu umkreisen, das an einer Wasserstelle soff, nicht auf die Umgebung achtend und sich in Sicherheit wiegend. Bis er in Reichweite war und mit einem gewaltigen Satz, der natürlich mit etwas magischem Rückenwind verstärkt war, seine Beute erreichte und die Zähne ins Genick des Nichtsahnenden rammte. Es würde ein schnelles Ende sein, so viel war sicher. Und unten in der Schlucht oder im Lager würde man nicht das geringste hören. Die besten Jäger jagten lautlos...
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Sa 01 Jun 2013, 20:19

Dankbar nickte sie über sein Angebot den Wachposten zu übernehmen. "Ja, mach du das." Er machte nicht den Eindruck ein Problem mit dem Kerl zu bekommen, bei sich selber konnte sie das nicht behaupten. Für gewöhnlich umging sie Wachposten, doch für gewöhnlich war sie allein unterwegs. Nun aber wartete dort eine Gruppe darauf sicher durch diese Schlucht gehen zu können und der Bandit dort würde das ohne Zweifel verhindern. "Ich warte hier und folge dir wenn die Luft rein ist." um ihre Worte zu unterstreichen duckte sie sich tiefer hinter das Gras und nickte Feresh aufmunternd zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Sa 01 Jun 2013, 21:48

„Du solltest die anderen noch warnen, damit keiner von denen unvorsichtig oder ungeduldig wird und entdeckt wird.“ Vor allem der hochnäsigen Magierin würde er durchaus zutrauen, dass sie einfach loslaufen und die Wachen alarmieren würde. Einfach nur, weil sie es konnte. Oder ihr langweilig war. Feresh wandte sich um und nahm den Spähposten ins Visier. Auf allen Vieren pirschte er auf den Mann zu, das Gras schmiegte sich um seinen Körper. Er nutzte etwas Windmagie, um das Loch im Gras, das sein Körper bildete, ein wenig mehr nach einer Ausbeulung durch die herrschenden Winde aussehen zu lassen. Wenn der Spähposten allerdings öfter hier oben saß, würde er den Unterschied vielleicht bemerken, aber zu erwarten war das nicht. Nicht, wenn der Wachposten so unglaublich gelangweilt dasaß und in die Schlucht starrte, wie er es im Moment tat. Schritt für Schritt schlich er weiter, der Abstand zwischen ihm und seiner Beute wurde kleiner und kleiner, der Wind wehte ihm noch immer entgegen und sein Opfer war noch immer ahnungslos. Seine animalischen Instinkte übernahmen die Kontrolle, sein Blick war fixiert. Sein Atem ging langsam, leise und gleichmäßig. Die Ruhe vor dem Sturm. Dem Ansturm. Schritt für Schritt, immer langsamer und leiser, näherte er sich dem Wächter. Nur noch ein kleines Stückchen, dann hatte er es geschafft. Noch ein Stückchen, noch ein Stückchen... Er blieb stehen. Erhob sich der Wächter? Nein, er reckte sich nur, um nicht einzuschlafen. Vermutlich würde er am liebsten ein Mittagsschläfchen machen. Dazu würde es nicht kommen. Außer man betrachtete den Tod als ewiges Nickerchen, dann schon. Fereshs Muskeln spannte seine Muskeln wie eine Bogensehne und mit Hilfe eines kräftigen Stoßes Windmagie katapultierte er sich in einem gewaltigen Satz in Richtung Beute. Verwirrt drehte sich der Späher um und entsetzen war für einen Moment in seinen Augen zu erkennen, als er die Großkatze auf sich zufliegen sah. Ein stummer Schrei voll Überraschung entrann seiner Kehle, ehe selbige durchgebissen wurde. Es war sogar von Vorteil gewesen, dass er sich umgewendet hatte. Jedenfalls für Feresh. Blutverspritzt verbiss er sich im Hals des sich windenden und stöhnenden Söldners, während er selbigen mit seinem Körpergewicht und seinen Tatzen zu Boden gedrückt hielt. Ein kurzes Knacksen ertönte, als das Genick des Mannes Brach, das Gesicht zu einer Fratze der Angst verzerrt. Die Arme, die versucht hatten, die eben noch wild um sich geschlagen hatten, erschlafften und fielen zu Boden. Zufriedenheit breitete sich wohlig in Fereshs Bewusstsein aus und wie ein Bad in Honig war die erfolgreiche Jagd eines der höchsten Gefühle, das man haben konnte. Doch sein Verstand meldete sich und verdrängte die Selbstzufriedenheit. Er riss dem nicht mehr ganz so lebendigen Wächter ein Stück seines Leinenhemdes vom Körper und wischte sich das Blut aus dem Fell um den Mund. Natürlich sah er noch immer grausig aus, aber immerhin tropfte er nicht mehr. Sauberlecken konnte er sich später auch noch. Stattdessen richtete er sich auf, packte die Leiche am Arm und zerrte ihn weg von der Schlucht und den Kamm hinauf, um ihn auf der anderen Seite mit den Füßen nach unten ins Gras zu legen, sodass er nicht gleich hinunterrollte. Wenn sie wegen einer Leiche auffielen, war das wirklich peinlich. Sie durften das Überraschungsmoment nicht so früh verlieren. Er wendete sich von seiner Beute ab und ging auf Skaarlys zu, diesmal deutlich schneller, da nun niemand mehr da war, um ihn zu entdecken.
Nach oben Nach unten
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
avatar

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 02 Jun 2013, 03:44

Er vertraute darauf das alles richtige gemacht wurde. Während die Zwei dort nach oben kletterten und der Rest der Gruppe wohl auf eine Aufklärung wartete, sah er sich um, weniger nach taktischen Vorteilen als das er den Ausblick genoss der sich ihm hier bot. War ein Sprichwort der Menschen nicht das das Gras auf der anderen Seite, immer grüner ist? Die Vegetation kam ihm wirklich grüner vor, viel satter an Farben, als wäre Zivilisation etwas das die Farben der Welt langsam ausbluten lies.
Nur kurz warf er einen Blick dahin wo die zwei Kletterer grade noch gewesen sind, konnte sie aber auf den ersten Blick nicht entdecken. Da der Anführer der Gruppe auch keine besondere Regung zeigte, konnte er seine Aufmerksamkeit wieder der Vegetation widmen.

7/28
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 02 Jun 2013, 17:12

Auf seinem Beobachterposten bemerkte Liam eine Bewegung vor sich, tiefer in der Schlucht. Ein Mann war dort plötzlich aufgetaucht - wo war der hergekommen? Er sah genauer hin und erkannte in der Schluchtwand gegenüber der, zu deren Spitze Feresh und Skaarlys unterwegs waren, etwas, das wie ein Höhleneingang aussah. Ob sich dort das Lager der Banditen befand?
Jedenfalls schien der Mann unterwegs zum anderen Ende der Schlucht zu sein. Dann jedoch blieb er stehen und sah nach oben. Schrie etwas. Es klang wie eine Frage nach besonderen Vorkommnissen. Vermutlich hatten sie dort oben einen Wachposten aufgestellt. Es kam jedoch keine Antwort. Hatten Feresh und Skarlys den Wächter schon ausgeschaltet? Der Mann schrie noch einmal und stieß dann einen Fluch aus, ehe er im Laufschritt dem anderen Schluchtausgang zustrebte. Vermutlich wollte er nachsehen, was mit dem Wachposten los war.


8/28
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 02 Jun 2013, 20:46

Angespannt und gespannt hatte Skaarlys den Suenari beobachtet. Seine Bewegungen waren so geschmeidig gewesen, glichen einem Raubtier mehr als einem aufrecht gehendem Wesen. Fasziniert beobachtete sie seinen Sprung und erschrak fürchterlich als ihr gewahr wurde dass Feresh nicht das Messer nutzen würde sondern sein Maul. Wie konnte man nur so töten? Was war das für eine Art dem Feind ein Stück Fleisch aus dem Leib zu reißen und sein Blut zu trinken.
Noch immer etwas blass um die Nase empfing sie den Katzenmann wieder zurück. Das Blut klebte ihm im Fell, es schüttelte sie kaum merklich bei dem Anblick. Doch der Wachposten war still, das war zumindest etwas Gutes! Gerade wollte sie etwas sagen, hatte den Mund schon halb geöffnet, da hallte ein Ruf durch die Schlucht. Und es klang nicht wie einer der Ihren der dort rief. In einem Augenblick der Schreckensstarre blickte sie Feresh an. Das war gar nicht gut, war der Tote etwa schon gefunden worden oder hatte jemand sie vielleicht gesehen?
Die Starre hielt nicht lange an, doch was war nun zu tun, Skaarlys wusste es nicht. "Wir müssen hier weg!" zischte sie Feresh zu und blickte sich nach einem guten Versteck um, hier an er Felskante war es zu unsicher. Es brauchte nicht lange da hatte sie einen Weg gefunden, hinter einigen Felsen und Bäumen konnten sie von Deckung zu Deckung huschen und würden dem Wachposten doch wieder näher kommen. "Da lang, wir müssen sehen was da los ist!"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 03 Jun 2013, 22:09

Skaarlys roch förmlich nach Unbehagen. Seine Jagd hatte ihr klar gemacht, dass er keine harmlose Schmusekatze war. Er hatte einmal eine domestizierte Katze gesehen, die eine kleine dickliche Menschenfrau auf einer Reise in einer Kutsche dabeigehabt hatte. Wenn man nur solche Schrumpfsunamae gewohnt war, die wohl kaum als rühmliche Vertreter seiner Art dienen konnten, dann war der Anblick eines wirklichen Jägers durchaus erschreckend, beängstigend. Nun tat es ihm schon ein wenig Leid, dass er nicht das Messer benutzt hatte. Einfach zwischen die Schulterblätter oder die Kehle durchschneiden, das hätte es auch getan. Aber nach der langen Seefahrt hatte ihm der Rausch der Jagd gefehlt. Das Pochen in den Ohren und der Wind im Gesicht, das blanke Entsetzten im Gesicht der Beute und der Geschmack von frischem Blut. Doch jäh wurde er aus seinen Gedanken gerissen, die er auf seinem Weg zu seiner Klettergefährtin gehegt hatte. Ein Ruf erschallte aus der Schlucht und vertraut klang die Stimme nicht. Kein gutes Zeichen. Instinktiv duckte er sich, auch wenn es wahrscheinlich nicht viel nutzen würde. Als sie ihm zischte, vom Rand der Klippe zu verschwinden, konnte er nur stumm nicken. Das selbe hatte er auch gerade gedacht. Wenn das Fehlen der Wache entdeckt worden war, dann würde der Rufende sicher bald auf den Hügelkamm kommen und nach seinem verschwundenen Kumpanen suchen. Und die Blutflecken im Gras entdecken. Und dann die Schleifspuren. Danach die Leiche. Wenn er bis dahin noch nicht Alarm geschlagen hatte, würde er es spätestens dann tun. Das musste verhindert werden. Sie mussten es verhindern. Skaarlys setzte sich in Bewegung und hielt auf einen Baum zu. Sie hatte Verstand, das musste er ihr lassen. Die Idee war gut, sie würden von Deckung zu Deckung schleichen oder eilen, wenn nötig. Er folgte der jungen Frau und während sie bereits zu einem Felsen lief, duckte er sich hinter den Baum, den sie eben noch als Sichtschutz benutzt hatte. Sie durften nur nicht zu früh auffallen. Zur Not würde er auch ein Messer werfen können. Aber dazu musste er noch viel näher ran, trotz Windmagie konnte er nicht so weit werfen, wie es von hier aus nötig wäre. Nun vermisste er schmerzlich die Fähigkeiten der Schamanen, mithilfe der Windmagie Blitze schleudern zu können. Dazu war er nicht in der Lage, auch wenn er viel Zeit, Mühe und Training in seine Fähigkeiten gesteckt hatte. Die Menschen staffelten die magischen Fähigkeiten in Stufen und laut dieser Nomenklatur war er nie über die zweite hinausgekommen. Er würde noch Jahre oder Jahrzehnte des Trainings brauchen, bis er auch nur ansatzweise an die Kräfte der zickigen Magierin unten in der Schlucht besitzen würde. Falls er jemals so weit kam. Davor musste er erst einmal dutzende Schritte hinter sich bringen und einen weiteren Söldner töten. Das müsste sich doch einrichten lassen, dachte er, während er wieder außer Deckung ging und Skaarlys hinter den Felsen folgte.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2191
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 03 Jun 2013, 22:57

Anders hatte sich auf einen Stein gesetzt, der da am Wegrand lag und sah sich um. Alle warteten darauf, das sie weiter konnten. Interessiert blickte er zuerst den Dra`ka an, dann wanderte sein Blick zu den Suenari. Bis jetzt waren sie recht ruhig geblieben, war die Jüngere von den beiden doch recht Temperamentvoll. Mit ihr wollte er sich lieber nicht anlegen. Und so Arrogant wie die Suenari waren, hatte er auch keinerlei interesse sie zu umgarnen. Er hatte es früher mal bei einer Suenari versucht, aber da war er auf Granit gebissen. Da waren Sunamae leichter rumzukriegen. Wenn dieses Abenteuer vorbei war, würde er sich eine Dame suchen, mit der er das Lager teilen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 03 Jun 2013, 22:59

Angespannt stand Liam neben dem Felsen und sah zu dem Banditen hinüber, der sich auf den gegenüberliegenden Ausgang der Schlucht zubewegte. Er schien es nicht eilig zu haben; vermutlich ging er davon aus, daß der Wachposten eingeschlafen oder besoffen war. Viel wahrscheinlicher erschien es Liam aber, daß Feresh und Skaarlys den Wachposten ausgeschaltet hatten. Und wenn dieser Bandit da vorne das bemerkte, würde er Alarm schlagen. Oder es zumindest versuchen.
Er drehte sich um und winkte den beiden Suenari zu, her zu kommen. "Der Kerl da vorn sollte diese Schlucht besser nicht lebend verlassen," sagte er hastig und deutete auf die Zielperson. "Könnt ihr ihn ausschalten, möglichst lautlos, ohne daß seine Kameraden es mitbekommen?"


12/28
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Di 04 Jun 2013, 00:14

Die Bitte des Menschen klang vernünftig. Andererseits konnte sie diese Aufgabe nicht Lia überlassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Lia den Mann ohne Laut töten konnte, war nur gering. Rin seufzte, nickte dann aber. Mit einer geschmeidigen Bewegung zog die Suenari ihre Klinge und nahm den Mann unten in der Schlucht ins Visier. Er war ziemlich weit entfernt, was bedeutete, dass sie einen der schwierigeren Zauber benutzen musste, was mehr Energie kostete.
"Tretet zurück. Für diesen Zauber brauche ich Platz."
Mit Schattenmagie jemanden so weit zu treiben, dass er sich selbst das Leben nahm, war unglaublich schwierig, vor allem, wenn das Opfer nicht schon geschwächt war. Außerdem war hier kaum Schatten. Also musste ein Luftzauber her. Eine Windklinge wäre genau das richtige, auch wenn es ein ordentliches Stück Energie kosten würde, sie auf diese Distanz aufrecht zu erhalten. Rin zog ihr Schwert und fuhr einmal mit der linken Hand über die Klinge und hauchte noch einmal darauf.
Mit einem Sirren führte die Suenari einen mächtigen Schlag. Etwas löste sich von der Klinge und flog mit einem leiseren Sirren davon. Das Geschoss war nur durch eine leichte Unregelmäßigkeit in der Luft zu sehen, aber traf den Banditen in der Schlucht voll in den Nacken. Der Mann brach zusammen. Ob er tot war oder nicht, ließ sich von hier nicht erkennen. In jedem Fall war er aber nicht mehr in der Verfassung nach seinem Freund zu sehen. Rin steckte ihr Schwert wieder weg. Als Zauberklinge war sie mehr oder weniger auf es angewiesen. Einer der Nachteile, wenn man kein vollwertiger Zauberer war.
"Lia, komm bitte mit mir. Ich möchte etwas mit dir besprechen." Rin nickte Liam noch einmal zu und stellte sich etwas abseits der Gruppe wieder hin.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 06 Jun 2013, 13:40

Ja, das war eine lautlose Art, jemanden auszuschalten! Der Mensch hatte nicht einmal Zeit gehabt, einen Schrei auszustoßen, da lag er auch schon auf dem Boden und rührte sich nicht mehr. Liam kannte sich mit Luftmagie nicht wirklich gut aus, aber so, wie es den Mann umgehauen hatte, war er sich ziemlich sicher, daß der tot war.
"Gute Arbeit," sagte er mit einem anerkennenden Nicken. Er zog sein Schwert und ging vorsichtig in die Schlucht hinein, gefolgt vom Rest des Trupps. Kurze Zeit später hatte er Gewißheit, daß der Mann tatsächlich tot war, ebenso wie der Wachposten oben auf der Klippe. Feresh und Skaarlys, die nun zu ihnen aufgeschlossen waren, hatten berichtet, was dort oben passiert war.
"Schön. Hier draußen scheinen keine mehr von ihnen zu sein. Der Rest hockt vermutlich da drin." Er deutete auf die Höhle, aus der der zweite Bandit gekommen war. Es war kein Geräusch von dort drin zu hören, doch war ein schwacher Lichtschein zu erkennen, wie von Fackeln.


1/24
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Fr 07 Jun 2013, 12:30

Es war seltsam. Skaarlys und er kauerten hinter einem Felsen und warteten darauf, dass der zweite Bandit den Kamm erklimmen würde. Doch dazu kam es nicht, er ließ sich einfach nicht blicken. Hatte er es sich anders überlegt oder war er abgelenkt worden? Hatte man die Gruppe entdeckt? Nein, das hätte er gehört. Sie mussten es herausfinden. Vorsichtig erhob er sich und hielt nach Beobachtern Ausschau, doch noch immer war niemand in Sicht. Er bedeutete der Frau, ihm vorsichtig zu folgen. Geduckt näherte er sich dem Abstieg, der nun vor ihnen lag. Noch immer niemand in Sicht, aber die Pferdekoppel vor ihnen sah vielversprechend aus. Wenn sie mit dem Ausschalten der Banditen fertig waren, ließen sich die Tiere sicher gut verkaufen. Oder essen. Wie man es lieber hatte. Sie näherten sich ihnen nicht, um sie nicht zu erschrecken. Er wusste nicht, ob sie beim Anblick von fremden am Zaun wiehern würden. Und das könnte sie wiederum verraten. Also wendeten sie sich um und sicherten die Schlucht so von der anderen Seite. Sehr schnell entdeckte er die Leiche des Söldners im Staub liegen, die Kehle durchgeschnitten. Am anderen Ende der Schlucht hatte sich die Gruppe in Bewegung gesetzt, sie hielten auf Feresh und Skaarlys zu. Erst jetzt entdeckte Er die Höhle, aus der der Tote gekommen sein musste. Hier war eindeutig das Lager der Entführer. Ob dies eine natürliche Höhle oder ein ausgedienter und verwitterter Stollen war, konnte er nicht beurteilen. Er hatte noch nie eine Mine gesehen. Auf jeden Fall bot sie sich hervorragend an, als Versteck zu dienen oder aus dem Hinterhalt zuzuschlagen. Wanderer, Händler und Patrouillen würden es schlicht und einfach für eine Bärenhöhle halten. Und wer wusste schon, wie groß das Höhlensystem tatsächlich war? Die beiden liefen dem Höhleneingang entgegen, der doch weiter entfernt war, als er es vermutet hatte. Die anderen hatten ihn sogar vor ihnen erreicht und warfen vorsichtige Blicke hinein. „Wir haben den Späher dort oben ausgeschaltet, weitere haben wir nicht entdecken können. Dort hinten ist eine Kuppel voller Pferde, die können wir zu Geld machen. Oder als Lasttiere benutzen, je nachdem, wie viel Beute in der Höhle liegt. Sie wird sicherlich auch als Lagerstätte dienen.“ Er blickte hinein und machte ein schwaches Licht aus. Wie froh er doch war, dass Sunamae über sehr vorzügliche Sicht im Dunkeln und bei schwachen Lichtverhältnissen hatte. Die anderen würden auf das Fackellicht angewiesen sein, ihm jedoch würde nichts entgehen. „Dann lasst uns reingehen. Wer geht voran? Ich würde mich anbieten.“ In dem Moment fragte er sich, ob das übermannsgroße Echsending überhaupt in die Höhle passte. Wenn nicht, würde er Wache halten müssen. Aber hier in der Schlucht war er nicht in der Lage, sich verdeckt zu halten. Er fiel auf, wie eine Giraffe in der Steppe...
Nach oben Nach unten
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Fr 07 Jun 2013, 22:59

Liam warf einen abschätzenden Blick auf den Dra'ka und anschließend in die Höhle hinein. Zumindest von hier außen betrachtet schien sie groß genug zu sein, um den Riesen passieren zu lassen.
"Okay. Bisher scheinen sie uns noch nicht bemerkt zu haben," sagte er leise, an seine Gefährten gewandt. "Sehen wir besser zu, daß das auch so bleibt. Ich schätze, daß irgendwo nahe des Eingangs ein Kontrollposten ist, der auf seine Rückkehr wartet." Er deutete auf den Menschen, den Rin getötet hatte. "Wir sollten ihn möglichst schnell finden und ausschalten, sonst warnen sie vielleicht doch noch den Rest der Bande." Er fixierte Feresh, der sich bereits als Kundschafter angeboten hatte. "Es dürfte tatsächlich am besten sein, wenn du voran gehst. Wir folgen dir in sicherem Abstand."
Liam betrachtete die beiden Suenari abwägend. Als Luftmagier standen ihnen zweifellos die besten Methoden zur Verfügung, einen Feind lautlos und effektiv zu erledigen. Aber ob Lia die nötige Disziplin besaß, um still zu halten? Egal, wenn sie schon mal dabei war, konnte sie auch gleich etwas tun für ihren Anteil an der Belohnung. "Rin, Lia, kommt mit mir an die Spitze. Falls einer dieser Banditen Feresh entdeckt, müßt ihr ihn schnell und leise erledigen."


3/24
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2191
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Sa 08 Jun 2013, 19:38

Anders blieb etwas weiter hinten, mit seinen Feuerzaubern würde er momentan nur zuviel aufsehen erregen. Liam ging mit Feresh, Lia und Rin an der Spitze, danach folgte der Rest. Anders tastete sich an der Höhlenwand entlang, da es doch etwas dunkel war hier drin. Hören konnte er auch noch nichts, aber irgendwo vor ihnen musste die Bande ja sein. Vorsichtshalber hielt er schon mal seinen stab in der Hand, der würde ihm helfen, sowohl die zauber zu kanalisieren als auch die Banditen fern zu halten, falls sie ihm zu nahe kämen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
avatar

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 09 Jun 2013, 04:03

Bis jetzt wurde er nicht gebraucht. Wohl lag es daran das er nicht sehr geschickt darin war jemanden über längere Entfernungen, geräuschlos zu töten. Unter bestimmten Umständen wäre auch er sicher in der Lage sich an seinen Gegner heran zu pirschen, aber er zweifelte daran das sich diese Gelegenheit noch Heute für ihn bieten würde. Das einzige was er tun konnte war, bedächtig, der Gruppe zu folgen und zu warten bis seine Talente gebraucht wurden.
Als sie an der Leiche vorbei kamen, ging er neben ihr in die Hocke um die Überreste zu untersuchen. Eigentlich war es eine mögliche Waffe nach der er Ausschau hielt, etwas das möglicherweise für seine Hände geeignet war und sich nachher noch nützlich erweisen könnte, doch dieser Mann trug keine Waffe die seinen Anspruchen genügte. Er erhob sich und schloss zur Gruppe wieder auf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 09 Jun 2013, 23:59

Die Gruppe tastete sich einen halbwegs breiten gewundenen und von in regelmäßigen Abständen an den Wänden angebrachten Fackeln notdürftig erleuchteten Gang hinab, geführt von Feresh, der auch bei den vorherrschenden Lichtverhältnissen ausgezeichnet sehen konnte.
Liam horchte auf, als er plötzlich aus der Tiefe lautes tierhaftes Heulen und Knurren vernahm. Hatten die etwa Wachhunde hier unten? Das würde ein unbemerktes anschleichen wohl nicht gerade erleichtern. Hoffentlich würde es ihnen gelingen, bis dahin einige der Banditen auszuschalten.
Nachdem sie dem Gang etwa fünfzig Meter gefolgt waren, gabelte sich der Weg. Von rechts hörten sie Stimmen, die sich angeregt unterhielten. Dem Klang nach war mindestens ein Mensch dabei, doch Liam glaubte auch die rauhe, leicht zischelnde Stimme eines Kush'agh zu erkennen. Er war nicht überrascht. Räuberbanden setzten sich oft aus Angehörigen mehrerer Völker zusammen.
"Serena," sagte Liam im Flüsterton, sicher, daß die Sunamae ihn trotzdem verstehen würde. "Halt hier Wache und warne uns, sobald sie hier vorbei kommen."
Die junge Heilerin nickte. Sie würde im folgenden Kampf vermutlich einigermaßen entbehrlich sein, so daß sie nicht unbedingt gebraucht wurde. Mit dem Rest der Gruppe folgte er dem rechten Gang; Serena postierte sich unterdessen so, daß sie die beiden anderen Gänge gut im Blick hatte, ohne gleich selbst gesehen zu werden. Nach kurzer Zeit und einer 90°-Biegung erreichten sie einen kleinen Raum, der von einer Laterne und einigen Fackeln erhellt wurde und die Quelle der Geräusche darstellte. Aus seiner Deckung heraus konnte Liam zwei kräftig wirkende Menschen erkennen, doch der dritte - dem Anschein nach tatsächlich ein Kush'agh - saß im toten Winkel außerhalb seiner Sichtlinie. Vermutlich handelte es sich hier um den Kontrollposten, denn die Männer gaben gerade (nicht wirklich ernst gemeinte) Theorien zum besten, was ihr Kamerad, der nach dem Wachposten sehen sollte, wohl so lange da draußen trieb. Sie mußten die Bande schnell und möglichst geräuschlos ausschalten, bevor sie ihren Weg weiter in die Tiefe hinein fortsetzen konnten.
Kurz entschlossen griff Liam nach einem Stein, der vor ihm auf dem Boden lag, und warf ihn an die gegenüberliegende Wand. Hinter der Biegung unterbrachen die Männer ihr Gespräch.
"Vharyn, bist du es?" rief einer der Menschen. Und einige Sekunden später: "Wahrscheinlich wieder total besoffen, der Idiot! Ich seh mal nach ihm."
Ein Stuhl wurde zurückgeschoben, und Schritte näherten sich ihnen. Einen Moment später trat der Mann auch schon um die Ecke.


6/24
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 10 Jun 2013, 21:15

Da die Gruppe gleich weiterzog, konnte Lia nicht mit Rin sprechen und hielt sich zurück auch sonst etwas zu sagen. Einerseits weil sie ahnte, dass Rin etwas in diese Richtung zu ihr hatte sagen wollen und andererseits, weil sie noch nie jemanden hatte sterben sehen. Auch wenn es nur Abschaum war, denn Rin da getötet hatte, Lia war damit eigentlich noch nie konfrontiert gewesen. Für jemanden, für den das Leben bisher nur aus schönen Hallen, hohen Türmen und Bibliotheken bestand, war das doch ein kleiner Schock. Während sie die Schlucht durchquerten, kämpfte sie diese widerspenstigen Gefühle nieder, die da in ihr aufkeimten. Wieso sollte sie Mitleid oder Schrecken für diese Abschaum empfinden? Es war nur ein Mensch und ein Bandit noch dazu! Rin hatte das Richtige getan, als sie ihn getötet hatte und sie hätte das auch ohne zu zögern getan, bestimmt!
Als nun der Mann um die Ecke, wollte Lia ihren Gedanken Taten folgen lassen. Die Luft, die sie während des Schleichens durch die Höhle mit ihrem Geist gesammelt hatte, bereit, jeden Moment daraus einen Zauber zu formen, ballte sich vor ihr zusammen und schoss auf den Mann zu. Der konnte nur den verdutzen Anfang eines Rufes hervorbringen, dann erwischte die anrollende Luftwelle ihn mit der Kraft einer Lawine und schleuderte ihn wie eine Puppe gegen die Felswand hinter ihm. Mehrfaches Knacken war zu hören, als sein Körper dagegen prallte und er war tot, bevor er auf dem Boden lag. Etwas verdutzt von der Macht ihres Zaubers starrte Lia auf den zerbrochenen Körper, genau wie die beiden Kameraden des Mannes. Allerdings erlangten diese beiden ihre Fassung schneller wieder als sie, denn einen Moment später rannten sie schon mit gezogenen Waffen um die Ecke, um zu sehen, was da los war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Di 11 Jun 2013, 00:07

Einer war ausgeschaltet, blieben zwei weitere. Liams erster Impuls war, nach seiner Flinte zu greifen, doch der Einsatz dieser Waffe wäre hier in der Höhle das dümmste gewesen, was ihm hätte einfallen können; der Lärm, den sie verursachte, wäre sicher noch weithin zu hören gewesen und hätte sie verraten.
Also war es sein Schwert, nach dem er griff. Mit angespannten Muskeln stellte er sich den beiden verbliebenen Wächtern - einem Menschen und einem Kush'agh in metallisch glänzender Rüstung entgegen. Doch diese reagierten anders als er erwartet hatte. Der Kush'agh trug ein schweres Schwert und einen Schild, sein Kamerad ein Schwert und in der anderen Hand die Laterne. Die er nun den Angreifern vor die Füße warf. Beinahe zu spät entdeckte Liam die Lache vor ihnen auf dem Boden, die er bisher für die in einer Höhle nicht unübliche Feuchtigkeit gehalten hatte. Doch wie es aussah, war es kein Wasser, sondern Alkohol, der, als die Laterne zerbrach, sofort Feuer fing.
Eine gut vorbereitete Falle? Oder hatte nur einer der Männer hier im Suff etwas verschüttet? Diese Fragen konnte er allerdings auf später verschieben - im Augenblick galt es, den Flammen zu entkommen, was er mit ein, zwei hastigen Sprüngen rückwärts bewerkstelligte. Aus den Augenwinkeln bekam er mit, wie sich die beiden Räuber wieder um die Ecke zurück zogen, um die sie gekommen waren.


8/24
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2191
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Di 11 Jun 2013, 20:10

Anders versuchte an den anderen vorbeizublicken und sah gerade noch einen der Banditen, die um die Ecke verschwanden. Dabei bemerkte er auch das Feuer, das sie gelegt hatten und von dem Liam sich bereits entfernt hatte. Nachdem Anders sich ebenfalls etwas vom Feuer entfernt hatte, blickte er die anderen nun fragend an. "Was machen wir nun? Wir sollten die Kerle verfolgen, sonst haben wir die ganze Bande gegen uns. Wir wissen ja auch nicht, wie weit die Höhlengänge noch gehen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Auf in die neue Welt!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» The Tribe: Eine neue Welt
» The Tribe: Eine neue Welt
» The Tribe - eine neue Welt *SPOILER*
» Gesuche: Mehrere Supernovae für einen Event-Arc: Die neue Welt
» Die neue Welt (Jeremy und Mary) (LIME)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Empyrea - Auf in die neue Welt!-
Gehe zu: