Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [MSG] Auf in die neue Welt!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 04 Apr 2013, 22:00

Wie zwischen den Leuten am Hafen hindurch streifte und sich alles und jeden genau ansah, entdeckte er in der Ferne einen alten Bekannten. Schnell ass er seinen Fisch zu ende, schmiss den Abfall auf den Boden und wischte sich mit dem Handrücken über den Mund.
Dann machte er sich breitbeinig auf zu dem Kerl mit dem er schon den einen oder anderen Auftrag gemeinsam bestritten hatte. Dabei schob er alle im Weg stehenden Leute mal sanft, mal grob zur Seite, bis er bei Liam angekommen war.
"Hey, alter Freund!", grüsste er ihn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 04 Apr 2013, 22:46

Liam bemerkte ihn schon, bevor er vor ihm stand, denn der Assassine gab sich diesmal lustigerweise keine Mühe, sein Eintreffen zu verbergen - was er bei seinen Opfern natürlich nicht so handhabte.
"Sieh mal an, wenn das nicht Vitani 'die Klinge' ist..." bemerkte er grinsend, als er seinen Kollegen vor sich sah. "Bist du also tatsächlich auch noch in der Gegend, ja? Du suchst nicht zufällig gerade nach einem Auftrag? Ich hätte da was lohnendes zu bieten!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 04 Apr 2013, 23:29

Wie das Auge eines Tornado bildete die Suenari auf dem Deck des Schiffes einen Ruhepunkt im allgemeinen Trubel der bevorstehenden Landung. Magistra Rin Silva war niemand, der sich von ein paar umherhetzenden Menschen und gebrüllten Befehlen aus der Ruhe bringen ließ. Und die Matrosen hielten respektvollen Anstand, während die Suenari ihre tägliche Routine durchlief. Ihre Bewegungen ähnelten vielleicht einem langsamen Tanz, doch es brauchte kein Genie um sich denken zu können, dass sie mit einem Schwert in der Hand martialisch gewirkt hätten. Die Matrosen hielten hauptsächlich deswegen Abstand, weil die Magistra ihnen mit anschaulichen Worten und Gesten direkt zu Anfang der Reise erklärt hatte, welches Schicksal ihnen blühte, sollten die junge Lady oder sie selbst auf irgendeine Art und Weise verärgert werden.
"Wir landen bald im Hafen an, Magistra", gab ein zufrieden wirkender Kapitän zur Auskunft. Rin unterbrach ihre Übungen und warf dem Land einen prüfenden Blick zu. Es ähnelte der Beschreibung, die sie erhalten hatte weit genug, um ihr Grundmisstrauen eine Weile zu unterdrücken. Die Matrosen hatte guten Arbeit geleistet, das Schiff war immer hart am Wind gefahren. Rin war zufrieden.
"Ihr werdet Euren Männern diese Silberstücke zusätzlich zu ihrer üblichen Bezahlung überreichen", stellte Rin fest und überreichte dem Kapitän einen prallen Geldbeutel: "Wagt es nicht, Euch das Geld selbst einzustecken."
"Natürlich nicht, Magistra. Die Männer werden das Geld bekommen."
"Gut. Sichere Winde, Kapitän Hissan."

Die junge Lady Dearden fand Rin an der Reling direkt vor dem Ausgang auf das Oberdeck. Und sie hatte ihr Gepäck bereits bei sich. Rins eigenes Gepäck war schon an der Gangway aufgestellt worden. Rin winkte ihrem Schützling und griff sich das Bastardschwert, was ihr ständiger Begleiter war. Die Waffe schnallte sie an ihrem Rücken fest und warf sich den Reiserucksack über, sodass er dem Schwert nicht im Weg war.
"Ich hoffe, die Reise hat nicht zu sehr an Euren Kräften gezehrt, Lady Lia."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Fr 05 Apr 2013, 22:22

"Schau mich an", sagte er und breitete die Arme aus. "Ich bin gerade erst nach Hause gekommen."
Er umarmte Liam kurz aber heftig, ehe er einen schritt zurücktrat.
"Einen Auftrag welcher Art?"
Wenn er gleich wieder eine Mission starten konnte, war das sicher nicht übel. Wenn er sich vorher kurz ausruhen und waschen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Fr 05 Apr 2013, 23:25

Liam winkte ab. "Nicht hier. Laß uns in die Taverne gehen, da sollten wir besser über dieses Thema sprechen können."
Die bunt zusammengewürfelte Truppe begab sich hinüber zum Gasthaus und ließ sich dort an einem Tisch in der hintersten Ecke nieder.
"Okay," begann Liam, als er die erwartungsvollen Blicke der anderen auf sich spürte. "Es geht um eine Räuberbande, die die Gegend südlich von hier unsicher macht, die Küste runter. Sie haben außerdem die Tochter eines reichen Grundbesitzers entführt. Die Stadtwache glaubt, daß es mindestens 15 Mann sind, eher mehr. Auch einen Zauberer sollen sie bei sich haben. Wird kein Zuckerschlecken, aber der Lohn beträgt stolze 25 Goldstücke."
Das war nun so ziemlich an Information, was Liam hatte. Nun war es an ihm, die anderen erwartungsvoll anzusehen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Sa 06 Apr 2013, 01:42

"Ich konnte ja die ganzen Tage nichts anderes machen, als in meiner Kabine zu liegen. Wieso hätte sie da an meinen Kräften zerren sollen?", fragte Lia etwas schnippisch, was sie aber gleich darauf wieder bereute. Rin war die Person, die ihr – abgesehen von ihrer Familie – am nächsten stand und sie kam mit der Magistra wirklich gut zurecht, vor allem, weil sie eine mächtige Magierin war. Ganz im Gegenteil zu einigen anderen Stümper, die ihr ihre Eltern schon vorgesetzt hatte. Insgeheim war sie froh, dass Rin sie begleitete. Sie hätte es nie laut gesagt, aber sie hatte sich ein wenig vor ihrer ersten reise gefürchtet, vor allem, weil sie gleich so weit reisen musste. Rin war schon viel herum gekommen und kannte sich mit den Gepflogen- und Eigenheiten der Menschen und all dem anderen Zeug gut aus. Sie würde ihr bestimmt eine Hilfe sein, vor allem bei dem Problem, dass ihnen bevorstand.
"Egal", begann sie, um ihre Frage herunterzuspielen, "wir haben ein Problem. Der Schatzmeister, der alte Dummkopf, hat nicht damit gerechnet, dass die Überfahrt so viel kosten wird und er hatte auch keine Ahnung, wie weit die... Anderen auf Sentara schon vorgedrungen sind. Nun, der Rest Gold, den wir noch haben, reicht vielleicht für ein paar Übernachtungen, aber ich bezweifle, dass wir damit weiter als bis in die nächsten Stadt kommen. Ich kenne mich damit nicht besonders gut aus, aber gibt es hier vielleicht eine Möglichkeit, Geld zu – ähm, ich glaube das Wort war 'verdienen' – ja, Geld zu verdienen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 07 Apr 2013, 12:39

Langsam und unaufhaltsam war Skaarlys das Herz bei Liams Worten in die Hose gerutscht. Da hatte ihr das Glück einen bitteren Scherz gespielt, ging es der rothaarigen durch den Kopf, gleich die erste Unternehmung ihrer neuen Truppe schrie gerade zu nach Mord und Todschlag! Eine Befreiung konnte man kaum heimlich durchführen, das Mädchen war sicher kein Baby mehr das man in einer Tasche verstecken konnte und davon tragen. Szene von blutigen Handgemengen entstanden in Skaarlys Fantasie, ließen sie leicht frösteln. Die Banditen würden sicher nicht zimperlicher mit ihr umgehen als mit einem der erfahrenen Kämpfern die hier neben ihr saßen! Unruhig geworden rutsche sie ein wenig auf ihrem Schemel herum, ihre Augen wanderten zu Tür, suchten wie von selber den schnellsten Weg dorthin. Aufsteigende Panik ließ in Skaarlys den Fluchttrieb immer stärker werden. Sollte sie sich einem der unehrlichen Berufe zuordnen, auch wenn sie ihr Treiben lieber als ungewöhnlich bezeichnete, war Skaarlys doch kaum mehr als ein gemeiner Dieb, ein kleines Licht das hier und da mal eine Schnur durchtrennt und Schmuckstücke nimmt, aber nie wollte sie ein Mörder werden der Venen zerschneidet und Leben nimmt!
Es brauchte ein wenig bis Skaarlys von Panik getriebenes Hirn Liams letzte Worte richtig verstanden und verarbeitet hatte. Mit einem Schlag waren Angst und Zweifel verschwunden, hinfort gespült von der Begierde welche die Verheißung von so viel Gold in ihr auslöste. Waren ihre Augen gerade noch hektisch durch den Raum gewandert, so waren sie nun starr auf Liam gerichtet. Tonlos formten ihre Lippen die Zahl nach die dort gerade in den Raum geworfen wurde. Fünf-und-zwanzig Goldstücke. Vor ihrem inneren Auge tauchte ein ganzer Berg aus Goldstücken auf, sie funkelten und glitzerten so verlockend, dass ich Leuchten aus der Fantasie heraus drang, sich in den schmalen Körper fraß und sich dort wie die Wärme eines Schnaps in ihr ausbreitete und sogar in ihren Augen wieder leuchtete.
Noch einen Moment schwelgte Skaarlys in ihrer Fantasie ehe sich ihre Gedanken wieder klärten. Selbst wenn die Belohnung aufgeteilt wurde, das Gefühl eines Goldstückes in der eigenen Tasche würde sie auch dann verspüren können, dessen war Skaarlys sich sicher. Langsam öffnete sie wieder den Mund, hatte das Gefühl etwas sagen zu müssen, doch ihr kam nicht ein Wort in den Sinn und so schloss sie ihren Mund ein zweites Mal ohne einen Ton von sich gegen zu haben.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 07 Apr 2013, 14:08

Anders hatte sich etwas zu essen und einen Krug Wein bestellt und zugehört, während er hungrig das essen in sich hineinstopfte. 25 Goldstücke waren eine große menge. Kurz sah er die anderen an und runzelte die Stirn. "Also ich bin dabei. Den banditen werd ich schon einheizen,"meinte er grinsend.
Er war zwar kein richtiger Söldner, aber er hatte auch schon mehrmals gegen Banditen kämpfen müssen, die ihn für ein leichtes Opfer gehalten hatte.
Also hatte er da schon etwas erfahrung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 08 Apr 2013, 21:04

An Lias kleine und große Ausbrüche hatte sich Rin schon lange gewöhnt. Sie waren eines der Dinge, die Rin ihrem Schützling auszutreiben versuchte. Jähzorn war nichts, was einer Lady zu Gesicht stand. Außerdem war er eine Schwäche, die sich allzu leicht ausnutzen ließ. Ihr mangelndes Geld hingegen würde sich nocht als rechtes Problem herausstellen. Geld war die Schmiere, die bei den Menschen die Getriebe der Gesellschaft am Laufen erhielt. Ohne Geld waren ihre Möglichkeiten hier Land für die Familie Dearden zu erschließen stark limitiert. Ihre Situation könnte natürlich immer noch schlimmer sein. Geldprobleme ließen sich leicht beheben, vor allem in einem Land wie diesem.
"Wir könnten uns als Söldner verdingen. Mit unseren, und vor allem Euren, Künsten sollten uns die hiesigen Kriegstreiber mit der Kusshand aufnehmen. In einem Land wie diesem sollten ausgebildete Magier selten sein."
Sentara war immer noch ein Schmelztiegel. Mal sehen, ob sich auch hier der Dreck oben abgesetzt hatte. Bedarf für Söldner sollte es hingegen immer geben.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Di 09 Apr 2013, 22:27

Obwohl Feresh es hätte erwarten sollen, war er doch überrascht, wie schnell sich aus den Passagieren des Schiffes und ein paar Ortskundigen eine schlagkräftige Gruppe geformt hatte. Während der Reise hatte er kaum mit jemandem mehr als ein paar Worte gewechselt, in sich zurückgezogen hatte er seine Zeit unter Deck oder über die Reling gebückt verbracht. Es hatten sich mehr Söldner an Bord befunden, als er gedacht hatte. Eigentlich hätte er erwartet, dass es mehr Siedler sein würden, die das Land kolonisieren wollten. Aber so wie die Stadt aussah, war dies bereits vor einer Weile geschehen. Wobei, er wusste ja nicht, wie es außerhalb der Stadt aussah. Vielleicht herrschte dort draußen einfach nur Einöde, unterbrochen von wenigen Hafenstädten wie dieser? Er würde es schon bald genug herausfinden.

Er folgte dem Söldnerführer in das Gasthaus und auch wenn er nicht ganz sicher war, fühlte er sich etwas verfolgt. Seine Instinkte sagten ihm, dass irgendjemand ihn beobachtete, seine Nackenhaare standen leicht zu Berge. Bevor er durch die Türe des Wirtshauses trat, warf er seinen unauffälligen Blick hinter sich und versicherte sich, die Gesichter wiederzuerkennen, falls jemand das Gasthaus nach ihm betreten sollte. Er folgte seinem Geldgeber an einen Tisch, der schon beinahe auffällig im Eck stand, beinahe gemacht wie für unmoralische Geschäfte, wie es das Söldnerwesen eben war. Bei einem Schankmädchen orderte er das billigste warme Fleischgericht und einen Krug Wasser. Sein Mahl stellte sich als Fleischkeule heraus, die von irgendeinem ihm unbekannten, lokalen Tier stammen musste. Oder einem kleinen Humanoiden, man wusste ja nie. Aber solange es ihn satt machte und endlich etwas anderes war, als Trockenfisch und Zwieback. Die Türe immer im Blick biss er Brocken für Brocken aus der Keule heraus, was für Angehörige anderer Völker, die ihr Essen mundgerecht mit Werkzeugen zurechtschnitten und dies zivilisiert nannten, sicher anstößig anmuten musste. Auch erinnerte es den einen oder anderen sicher an ein Raubtier, dass eine gerissene Beute verschlang.

Die Belohnung von fünfundzwanzig Goldstücken klang überwältigend, allerdings war er sich bewusst, dass mit jedem weiteren Söldner sein Anteil schrumpfen würde. Wenn sie zehn Krieger waren – und so viele würden sie wahrscheinlich mindestens sein, es ging immerhin darum, eine Räuberbande auszulöschen – dann würde sein Anteil bereits auf einen Bruchteil zurückgegangen sein. Aber auch mit drei oder nur zwei Goldstücken lies sich eine Menge anstellen. Eine Zeit lang in einem Gasthaus unterkommen, eine Zeit lang warme Mahlzeiten, eventuell dem Wetter angepasste Ausrüstung, wenn nötig seine Kleidung flicken lassen oder neue Messer... Eine Menge Möglichkeiten auf jeden Fall.

Beim Wort „Zauberer“ runzelte Feresh die Stirn. Dass diese Räuber einen Magier bei sich hatten, beunruhigte ihn. Er war kein großer Magister. Er verstand sich darauf, schnell wie der Wind durch die Ebene zu hetzen oder verstohlen zu pirschen, aber gegen einen Feuerball oder einen Blitzeinschlag war er machtlos. Er könnte vielleicht kleine Wunden flicken, aber alles, was über leichte Fleischwunden ging, überforderte ihn maßlos. Da kam es ihm gerade gelegen, dass dieser Mensch ein Magier zu sein schien. Nicht nur seine Anspielung, sondern auch seine Kleidung lies darauf schließen. Keine wirkliche Rüstung, keine wirklichen Waffen, nur ein Stab mit Kristallspitze. Der erinnerte ihn an die totemische Rute des Schamanen, der war über und über mit Runen verziert gewesen und auch kleine Kristalle waren in das Holz eingearbeitet.

Als der Magier geendet hatte, erhob Feresh ruhig die Stimme. „Dieser Zauberer. Wie gefährlich ist der? Einfach nur ein Feld-, Wald- und Wiesenmagier oder weiß der tatsächlich, was er tut? Ich bin ein Kämpfer, kein Zauberweber. Ich kann mit meinen Messern das eine oder andere anstellen, Kehlen durchschneiden, Herzen durchstoßen oder Vögel im Flug aus der Luft holen. Aber gegen einen Feuerball oder Blitz kann ich kaum etwas ausrichten.“ Er blickte von Liam zu Anders. „Kannst du uns in so einem Fall beschützen? Oder diesen räuberischen Magier schnell genug ausschalten, bevor es überhaupt soweit kommt? Ich hänge an meine Pelz und habe etwas gegen Brandflecken.“
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2196
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Di 09 Apr 2013, 22:45

Anders blickte zu dem Sunamae und schmunzelte leicht. "Nun, ich bin ein Magier der dritten Stufe, ausgebildet in Feuer und Lebensmagie. Was diesen anderen Magier angeht, weiss ich nicht auf welcher Stufe er steht. Je nach dem wird es leicht oder schwer werden, ihn auszuschalten," antwortete er.
Inzwischen hatte er sein Mahl beendet und sein Krug war fast leer. Kurz warf er einen Blick in seinen Geldbeutel. Ein oder zwei Tage sollte sein geld noch reichen, vermutete er. Dann blickte er zu Liam.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shoggoth

avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 29.12.12
Alter : 23
Ort : Göttingen

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Di 09 Apr 2013, 22:56

Der Sunamae hatte sich wirklich in ein Gasthaus zurückgezogen, genauso wie Serena es sich gedacht hatte. Außerdem schien er Freunde in der Stadt zu haben, schließlich hatte jemand ihm am Pier angesprochen. Er und eine kleine Gruppe Menschen sind darauf hin ins besagte Gasthaus gezogen. Obwohl Serena gut hören kann, wie alle ihres Volkes, hatte sie das Gespräch nicht mitbekommen, bis sie ins Gasthaus kamen. Sie setzte sich an einen Tisch in der Nähe. Dass die Gruppe einen Tisch in der hintersten Ecke besetzt hatte war ihr gerade Recht. Sie wollte keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen und setzte sich deswegen meist freiwillig entfernt vom Trubel an einen Tisch.
Ein wenig einsam und verlassen sah sie aus, wie sie so da saß. Alleine an einem der hintersten Tische. Sie hoffte nur niemand würde sich zu ihr setzen. Das passierte ihr oft. Fast nie verstanden es die Leute sie alleine zu lassen. Sie dachten sie täten ihr mit ihrer Gesellschaft einen Gefallen. Aber dem war meist nicht so, lieber saß sie alleine für sich. Sie wollte nicht reden, denn meiste brachte sie nur kurze, gestammelte Sätze heraus. Sie wusste nie so wirklich was sie zu sagen hatte. Und was sollte sie auch schon groß sagen? Was hatte sie zu erzählen? Nichts. Das wusste sie. Deswegen schwieg sie.
Die Gruppe hatte inzwischen ein Gespräch begonnen. Unauffällig versuchte Serena zu lauschen. Durch die Lautstärke in der Taverne konnte sie nur einige Gesprächsfetzen wahrnehmen. Ein Mann erzählte etwas von Räubern und der Stadtwache. Und viel wichtiger: 25 Goldstücke. Das war eine Menge Geld. Serena wusste nicht was ein Söldner verdient üblicherweise, aber sie wusste das sie noch nie ein solches Vermögen besessen hatte. Nun gut, im Stamm hatten sie nur wenig mit Geld zu tun gehabt, aber auch sie wusste inzwischen um den Wert der Metallscheiben.
Dies war ihre Chance an etwas Gold zu kommen. Und wenn es nur ein Gold ist, das würde etwas vorhalten. Sie straffte sich ein wenig um im nächsten Moment wieder zusammenzusinken. Sicher, das Geld war verlockend, aber was sollte sie anbieten? Serena war keine Kämpferin. Sicher, sie konnte jagen, aber einen Kampf Mann gegen Mann hatte sie noch nie ausfechten müssen. Sie wusste dass ihre Windmagie sicher gefährlich sein könnte, aber sie konnte keine Menschen angreifen. Das wäre Mord. Auch wenn es Räuber sind, man konnte sie schließlich nicht umbringen. Sie versuchten auch nur ihr Leben zu leben. Nein, es würde ihr unmöglich sein diese Männer anzugreifen. Aber was hatte sie noch?
Es war nicht schwer das herauszufinden. Serena wusste dass sie eigentlich nur eine Sache wirklich gut konnte. Und das war die Heilung. In einem Hospiz hätte sie sicher einen Platz gefunden, aber das waren Söldner, keine Ärzte. Sie überlegte kurz. Vielleicht war dass der Punkt. Sicher gab es immer wieder Verletzte. Und wenn sie sich darum kümmert dann sollten auch für sie ein paar Münzen abspringen.
Serena war kurz davor aufzuspringen und zu der Gruppe hinzugehen als sie innehielt. Was sollte sie sagen? Sie konnte doch nicht einfach so dort hingehen und....., oder doch? Das waren Fremde. Sie wusste fast nichts über sie. Möglicherweise wollten sie auch selber auf Raubzug gehen.... Aber störte das denn? Brauchten diese Leute nicht gerade weil sie sich nirgendwo sehen lassen können einen eigenen Heiler? Sie schüttelte kurz ihren Kopf. Nein, egal was ist, sie musste jetzt auf sie zugehen und reden. Es war ihre einzige Möglichkeit. Sie atmete tief durch, legte sich einige Worte zurecht und stand ruckartig auf. Dabei riss sie fast den Stuhl um, konnte ihn aber noch aufhalten. Niemand schien es bemerkt zu haben. Nicht einmal Serena, denn in Gedanken ging sie schon das Gespräch durch.
Mit schnellen Schritten ging sie auf den Tisch mit den Fremden zu.
„Äh..“ Sie versuchte nicht hinzusehen und starrte auf die Tischplatte aber sie wusste dass mindestens eine Person sie anstarrte. Oder in ihre Richtung blickte. „Ich, also...“ Sie räusperte scih. „Ich habe gehört dass ihr, also ich habe nicht gelauscht oder so, ich habe es nur überhört, nicht dass ihr denkt..“ Wieder ein Räuspern „Ihr wollt Räubern Einhalt gebieten. Ich wollte meine Hilfe anbieten...“ Sie schwieg kurz dann erinnerte sie sich. „Ähm, ich bin Heilerin, für Wunden und so...“ Mit jedem Wort wurde ihre Stimme leiser... Nun, das ist ja fast perfekt gelaufen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mi 10 Apr 2013, 00:00

"Gibt es nichts Einfacheres, zum Beispiel... nun, um noch mehr vom Schatzmeister zu verlangen, ist es jetzt zu spät und der knausrige, alte Sack hätte sowieso nichts rausgegeben, das über seine Berechnungen hinausgeht. Das heisst, wir müssen... arbeiten", sagte Lia und seufzte tief. Das war ein schrecklicher Start. Hoffentlich war dieses Söldnerzeug lukrativ, es würde sonst noch ewig dauern, bis sie wieder zurück in Suen Kei waren. Sie vermisste ihre Bibliothek jetzt schon. Wenigstens war Rin bei ihr. Rin war immer die Interessanteste ihrer Lehrer gewesen, weltgewandt und eine mächtige Magierin. Vielleicht würde sie ihr unterwegs noch einige neue Zauber beibringen. Auch wenn Lia natürlich mächtiger war als die Magistra. Aber diese war schliesslich auch schon über ihren Zenit hinweg.
Mit einem weiteren Seufzer wandte die Suenari sich wieder zur Stadt und betrachtete einige Gebäude. Schäbige Gegend. Wenigstens würden sie schnell von hier weg sein. Sie konnte aber weit und breit kein Schild entdecken, das ihr verriet, wo sie sich als Söldner verdingen konnten. Oder was sie dabei genau tun mussten.
"Nun, wo können wir denn dieses... Söldner verdingern erledigen, Rin?", fragte sie deshalb ihre Mentorin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mi 10 Apr 2013, 16:13

Liam sah nachdenklich drein, als der Sunamae, der sich als Feresh vorgestellt hatte, den Zauberer erwähnte. "Die Stadtwache weiß nicht viel über den Magier," erklärte er dann. "Allerdings haben einige Reisende von Blitzschlägen berichtet, mit denen sie angegriffen wurden. Also Luftprägung. Sicher nicht ungefährlich, aber auch mit Magiern kann man fertig werden. Glaub mir, ich hab schon gegen ein paar davon gekämpft. Trotzdem wäre es ratsam, wenn wir auch noch nach einem Heiler Ausschau..."
Er wurde unterbrochen, als eine weitere Sunamae zu ihnen an den Tisch trat. Sie sah nicht nach einer der hier arbeitenden Bedienungen aus, also war sie wohl in privater Sache hier. Ihr Gestammel war nicht gerade dazu prädestiniert, Liams Aufmerksamkeit zu erregen, also wollte er sich schon wieder unwillig abwenden. Dann jedoch fiel das Wort 'Heilerin', und er wurde hellhörig. Mit plötzlichem Interesse sah er sie an.
"Eine Heilerin, sagst du? Lebensmagie also? Wie gut bist du darin?" wollte er von ihr wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mi 10 Apr 2013, 22:47

"Was wir brauchen ist eine Taverne. Oder ein Gasthaus. Wirte sind zwar nicht immer Schwätzer, aber die Kunden schon. Irgendjemand wird Arbeit für uns haben. Außerdem sind Söldner entweder Säufer oder gesprächig. Oft genug sind sie auch beides", beantwortete Rin Lias Frage. Die junge Lady Dearden war immer noch reichlich weltfremd, aber unter anderem deswegen hatte sich Rin dafür ausgesprochen, sie auf diese Reise zu schicken als man sie gefragt hatte. Desweiteren gab es hier niemanden, der sich negativ auf Lias Ausbildung auswirken könnte. Und da gab es einige, nicht zuletzt Lias Eltern.
Mit einer Hand hielt Rin einen vorbeihastenden Arbeiter am Arm fest und lächelte einigermaßen freundlich.
"Entschuldigt, wir suchen ein Gasthaus."
"Was? Äh, ja, die Straße runter. Hat ein auffälliges Schild. Können's nicht verfehlen."
"Danke."
Rin drehte sich zu Lia um und bedeutete ihr zu folgen. Mit einem weiteren Wink erhob sich ihr Gepäck vom Boden und schwebte auf Rins Hand zu, die sich den Seesack auf den Rücken band.
"Gehen wir dieses Gasthaus suchen. Ohne Geld erreichen wir hier nicht viel."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Do 11 Apr 2013, 13:03

Zwischenzeitlich hatte Skaarlys den Tisch verlassen und war an die Theke getreten. Es hatte eine Weile gedauert ehe sie nun in der einen Hand eine Schale mit Eintopf und in der anderen Hand einen großen Krug zwischen den Tischen hindurch. Eine Katzenfrau stand nun noch mit am Tisch, sie wollte wohl auch Teil der neuen Gruppe werden, jedenfalls schnappte Skaarlys beim Hinsetzten auf das sie eine Heilerin sei. Das Tischgespräch schien Liams Worten nach gerade um einen Magier zu kreisen, wohl den Magier den Liam vorher schon erwähnt hatte. Doch da Anders versprach, mehr oder weniger, sich dessen anzunehmen machte sie sich auch keine weiteren Gedanken darüber. Stattdessen schob sie sich einen Löffel Eintopf nach dem anderen in den Mund und sah dem Geschehen um sie herum weiter zu.
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Fr 12 Apr 2013, 01:14

Die beiden Suenari verliessen den Hafen und gingen die Strasse entlang, die der Arbeiter ihnen gewiesen hatte. Tatsächlich war das Gasthaus nicht zu übersehen, vor dem Eingang prangte ein grosses Schild in Form eines Krakens, der einen Kreis umschlang. Auf dem Kreis war "Zum Neuen Kraken" zu lesen. Es war absolut geschmacklos. Der Anblick, der sich ihnen bisher geboten hatte, reichte Lia schon vollkommen aus. Genau wie bei der Stadt in Asey schloss sie, dass Menschen nicht dazu in der Lage waren, eine ansehnliche Stadt zu errichten. Hoffentlich mussten sie nicht all zu lange in diesem Loch bleiben.
Das Innere des Gasthauses war gut gefüllt, für Lias Geschmack zu gut. Mit angewiderten Blicken betrachtete sie die schmutzigen und stinkenden Arbeiter und Typen in zerkratzten und notdürftig geflickten Rüstungen. Sie bewegte die Luft vor ihrer Nase mit Magie, doch der Gestank verschwand nicht, weshalb sie den Trick bald sein liess. Ihr war noch immer nicht ganz klar, wie sie hier Geld verdienen sollten. Würden sie etwa mit einer dieser zwielichtigen Gestalten sprechen müssen? Allein die Vorstellung war Lia schon zu wieder. Sie würde einfach Rin das Reden überlassen.
"Und was sollen wir jetzt hier?", wandte sie sich an die Magistra, nachdem sie ihre skeptische Inspektion abgeschlossen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
avatar

Anzahl der Beiträge : 844
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Fr 12 Apr 2013, 02:16

Oh war diese Stadt groß. Kaum streunerte er ein wenig durch die Straßen, nachdem das Debakel am Hafen zu einem Ende gekommen war, schon hatte er einen Markt gefunden. Er glaubte zumindest das es einer war, denn überall gab es Stände, also Plätze wo die Menschen üblicherweise irgendwas verkauften, sofern sie etwas zum verkaufen hatten. Hier gab es flache Kisten, gefüllt mir seltsamen Früchten, die sich aneinander reihten. Büschel von irgendwelchem Grünzeug, das oben an dünnen Schnüren gebunden, vom oberen Teil des Standes, herunter hing und nur leicht, im frischen Wind vom Hafens, baumelte. Soviele Farben auf etwas zu essen kannte er nicht. Lila Früchte die aussahen wie kleine Menschen, hatte zumindest die Form dazu. Blaue Kugeln mit rot-gelben Stielen die sich wie eine Spirale um die Frucht wickelten und das war nur die bunte Spitze des Speers.
Glücklicherweise war er so groß und konnte gut über die Köpfe der meisten hinweg sehen und schon aus der Ferne besser erkennen was einer dieser Stände anzubieten hatten. Bei einem blieb er sogar stehen, der wieder etwas verkaufte, das ihn entfernt an Obst erinnerte.
Knallrot, gepunktet mit unförmigen Kreisen die einen äußeren, schwarzen Rand und einen Inneren hellblauen hatten und nicht ganz rund, eher Oval geformt waren, wie ein großes Hühnerei.
"Kieferbruch?" die Frau hinter dem Stand sprach ihn an und er hob seinen Blick von den Früchten zu ihr. "Ahs? Nein.. der ist schon soh" Antwortete er und sein Blick ging wieder tiefer zu den Früchten.
"Nein - nein, nein.. die Frucht, das.. - die hier" Fast hätte sie gelacht, doch konnte es grade noch zu einem breiten Grinsen unterdrücken und nahm eine der Früchte in die Hand um sie hoch zu halten. "Die heißt so, Kieferbruch.. die Erste geht aufs Haus" Sie streckte ihren Arm durch und reichte ihm das was seine Augen so begehrten. Nicht an der Aufrichtigkeit des Geschenks zweifelnd, nahm er ihr die Frucht aus ihrer Hand, während sie sich die freie Hand vor den Mund legte um das breite Grinsen zu verbergen, das einfach nicht weg gehen wollte.

Langsam drehte sie sich in seiner Hand, oh wie schön sie dort lag. Einmal warf er sie in die Luft um sie natürlich wieder aufzufangen. Für ihre größe und dafür das sie sich so weich anfühlte, war sie wirklich schwer. Nach ein par Momenten, in denen er die Frucht weiter auszog, überwandt er sich endlich dazu sie vorne, bis zur hälfte, zwischen seine Zähne zu schieben und zuzubeißen.
Sein Kiefer stockte als seine Zähne noch garnicht zur gänze im Fruchtfleisch waren aber schon auf Etwas hartes trafen. Von der Frau kam nur ein erheitertes, sogar schadenfrohes Glucksen. Dann spannte sich sein Kiefer an und mit einem knacken biss er den harten Kern der Frucht einfach in der Mitte durch. Das Fruchtfleisch vergoss seinen Saft auf seiner Zunge, mitsam der Splitter des hohlen Kerns während der Rest sein Kinn herunter lief. Er kaute nicht, dafür waren seine Zähne sowieso nicht ausgelegt, also schluckte er die halbe Frucht nach einem Moment, in dem sich der Ausdruck der Frau von wild erheitert, zu gnadenlos schockiert wandelte, einfach herunter und wischte sich den Saft vom Kinn..


Mit Sechs weiteren Früchten, die er mit seinem unteren Arm an seinem Körper hielt, ging er weiter um sich noch mehr Stände auf dem Markt anzusehen. Etwas Geld blieb ihm ja noch.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shoggoth

avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 29.12.12
Alter : 23
Ort : Göttingen

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 14 Apr 2013, 02:22

Serenas Schultern strafften sich. Übers Heilen wusste sie Bescheid. Etwas wofür sie sich nicht schämen musste. „Ich bin Magierin der zweiten Stufe.“ sagte sie mit hörbar klarer Stimme als zuvor. „Aber meine Fähigkeiten gehen über das Zauberwirken hinaus, auch nicht magische Heilmethoden sind mir durchaus geläufig.“ Damit hatte sie ganz gut zusammengefasst was sie gelernt hatte. Allerdings war ihr nicht ganz klar ob ihr ihre Kenntnisse über Heilkräuter nützen würden. Sicher, sie hatte eine Menge von ihnen kennen gelernt, aber dies hier war ein anderer Kontinent. Praktisch alles konnte hier wachsen. Einige Dinge trug sie immer in ihren kleinen Beutel an der Hüfte bei sich, unter anderem ein Döschen mit heilender Salbe, aber das würde kaum für mehrere Personen reichen. Sie musste dringend ihren Vorrat aufstocken. Und in einer fremden Umgebung war das alles andere als einfach. Wenn möglich müsste sie sich ein Werk über die hier bekannten Pflanzen anschaffen, jedenfalls war dass am einfachsten. Sicher war es auch möglich einige Zeit in der Wildnis zu verbringen und aufmerksam zu beobachten, aber diese Zeit würde sie wohl kaum haben.
Aber das würde sich noch zeigen. Viel wichtiger war Serena dass sie von dieser Gruppe Söldner aufgenommen wird. Da es keine grundsätzliche Abneigung gab war es auch gar nicht so unwahrscheinlich dass sie mit ihnen reisen konnte. Nur eines machte ihr Sorgen. Es würde einen Kampf geben. Nahezu zwangsweise. Und sie war keine Kriegerin. Sicher, ihr athletischer Körperbau könnte darauf hindeuten dass auch sie eine Jägerin war, aber das war sie als Sunamae ja praktisch zwangsweise. Und das Jagen von Tieren war etwas ursprüngliches, grundsätzliches. Eine Notwendigkeit zum Überleben. Aber ein Kampf, gegen Menschen? Sie könnte niemals einen Menschen umbringen. Es ist falsch einem anderen Lebewesen Leid zuzufügen. Deswegen tötete man seine Beute schnell und schmerzlos. Aber in einem Kampf war das nicht so einfach.
Aber was hatte sie für eine Wahl? Sie brauchte das Geld und andere Alternativen waren gerade nicht in Sicht. Als Heilerin würde sie schließlich auch nicht an vorderster Front stehen. Man würde sie erst nachdem das Morden vorbei ist brauchen. Jedenfalls hoffte Serena dass....
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 14 Apr 2013, 12:41

"Hört sich nicht schlecht an," meinte Liam. "Du bist dabei." Einen Heiler dabei zu haben war ein Luxus, den sich nicht viele Söldnergruppen leisten konnten. Sicher, es gab immer wieder einmal einen, der vom Leben oder Wasser geprägt war und ein paar einfachere Heilzauber besaß. Aber das hier war eine richtige Heilerin, die auch größere Verletzungen behandeln konnte. Und größere Verletzungen würden bei einem Auftrag dieser Größenordnung vermutlich nicht ausbleiben. Zumal diese Gruppe bisher kaum aus erfahrenen Söldnern bestand.
"Wie sieht es mit euch beiden aus?" fragte Liam, während er der Sunamae bedeutete, sich auf einen der freien Stühle zu setzen, und sah dabei Vitani und die junge Diebin an. "Seid ihr ebenfalls mit dabei?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 14 Apr 2013, 14:49

"Wir halten Ausschau nach Personen, die wie Söldner aussehen. Waffen und Rüstungen sind da meist deutliche Zeichen. Speckige Kleidung manchmal auch", führte Rin aus. Die junge Lady Dearden mochte noch nicht oft in Tavernen gewesen sein, aber Meisterin Rin wusste, wie so etwas ablief. Gasthäuser waren die Dreh- und Angelpunkte von Söldnern und Söldnergruppen. Geld auf Seite zu legen war nicht ihr Stil, stattdessen versoffen oder verhurten sie das meiste.
"Die Gruppe dahinten zum Beispiel. Ein Bewaffneter in der Mitte. Und die Körperhaltung lässt darauf schließen, dass keiner den anderen so richtig kennt. Narben hat er auch, hm-mh."
Die Gruppe in der Taverne sah wirklich nach einer zusammengewürftelten Söldnerbande aus. Rin trat hinüber und besah sich den Haufen noch einmal genau, bevor sie den Mund aufmachte um zu fragen: "Ihr seid Söldner. Braucht ihr noch zwei gelernte Magier in euren Reihen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 14 Apr 2013, 21:16

Als die Sunamae sich dem Tisch näherte, wusste er, dass sie es gewesen war, die ihn verfolgt hatte. Sie hatte kurz nach ihnen die Taverne betreten und seine Raubtierinstinkte hatten ihn nicht getäuscht. Aber von ihr schien keine Gefahr auszugehen, jedenfalls solange sie nicht über ihre Fähigkeiten oder Absichten log. Doch so weit wollte er nicht gehen, Vorsicht musste auch Grenzen haben und er sollte nicht zu voreingenommen sein. Dass sich der Gruppe ein Sunamae angeschlossen hatte, freute ihn natürlich. Er hätte einen Mann bevorzugt, einen Jäger an seiner Seite. Diese Frau dagegen war keine Kriegerin, eine Jägerin vielleicht, aber wahrscheinlich eher nur Hasen. Und vielleicht würde sie ihn ablenken, das würde er mitten im Getümmel nicht wirklich brauchen können. Aber das würde sich zeigen. Was den Banditenmagier betraf, so legten sich seine Sorgen langsam. Mittlerweile hatten sie drei Magier und eine Heilerin zusammen, sodass auch dieser kein Problem darstellen sollte. Da er nun die Tür nicht mehr konstant im Auge behalten musste, wandte er sich nun mit mehr Begeisterung seiner Fleischkeule zu. Er biss einen größeren Brocken heraus, der Bratensaft troff auf den flachen Brotfladen, der als Teller und anschließend als Beilage diente. So sparte man sich auch die Mühe, Geschirr zu waschen. Außerdem saugte sich das Fladenbrot mit dem austretenden Fett voll, sodass es einen fleischigen Geschmack entwickelte. Dies war vielleicht das beste, was er seit seiner Abfahrt in Kao Suna gegessen hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   So 14 Apr 2013, 22:15

Mit dem Löffel im Mund blickte Skaarlys zu Liam hoch als er sie ansprach. Warum fragte er denn noch ob sie dabei war, sie hatte ihn doch vor recht kurzer Zeit erst gebeten Teil der Truppe zu werden und hatte sich auch wieder an den Tisch zurück begeben nachdem sie sich ihr Essen geholt hatte. "Sicher." antwortete sie dann ein wenig unsicher nachdem der Löffel ihren Mund verlassen hatte. Was hatte sie auch sonst sagen sollen? Das Geld brauchte Skaarlys ganz dringend wollte sie hier überleben und eine andere Arbeit die so viel Gold auf einmal versprach musste sie erstmal finden. Dann traten zwei Suenari an den Tisch. Angehörige eines Volkes das Skaarlys erst bei ein oder zwei Gelegenheiten zu Gesicht bekommen hatte. Neugierig musterte sie die beiden von oben bis unten, versenkte sich dann aber wieder in ihren Eintopf. Essen war ihr gerade einfach wichtiger.
Nach oben Nach unten
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 15 Apr 2013, 00:04

Liam zog eine Braue hoch, was jemand, der ihn kannte, als Zeichen ernsthafter Verwunderung deuten konnte. Es war schon selten genug, daß sich mal ein Magier als Söldner verdingte, aber dann gleich zwei auf einmal? Auch für diese magieverrückten Suenari war das nicht gewöhnlich, denn die blieben zumeist lieber zuhause in ihrem Suen Kei und beschäftigten sich damit, sich gegenseitig umzubringen. Diese Rivalität unter den Häusern der Suenari war es auch, die ihr Reich lähmte - und dazu führte, daß man sich so gerne über dieses Volk lustig machte.
Wie auch immer, Liam glaubte keine Sekunde lang, daß diese beiden hier einfach nur Söldner sein wollten. Er war sich nahezu sicher, daß sie im Auftrag eines der Häuser hier waren. Worum es bei diesem Auftrag ging, war ihm jedoch relativ egal - die Aussicht auf zwei weitere Magier war zu verlockend, um sie einfach auszuschlagen. Dennoch wollte er erst einmal wissen, was sie konnten. "Kommt drauf an, wie gut gelernt diese beiden Magier wären," sagte er. Die Zusage der Diebin nahm er mit beiläufigem Wohlwollen zur Kenntnis.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   Mo 15 Apr 2013, 06:21

Vitani hatte bisher schweigend gelauscht. Er hatte sich alles genau anschauen wollen - vor allem die eventuellen Mitstreiter.
Er hatte auch lange abgewägt, ob es sich für ihn lohnen könnte, oder ob er nicht doch einen eigenen Auftrag suchen sollte, bei dem er ganz nach seinem Kopf arbeiten könnte.
"Liam. Ich denke, ich bin dabei", meinte er dann aber und lächelte leicht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [MSG] Auf in die neue Welt!   

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Auf in die neue Welt!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» The Tribe: Eine neue Welt
» The Tribe: Eine neue Welt
» The Tribe - eine neue Welt *SPOILER*
» Die neue Welt (Jeremy und Mary) (LIME)
» Welt der Katzen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Empyrea - Auf in die neue Welt!-
Gehe zu: