Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [MSG] Black Tides

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 14:55

"...und das hat mich mein Vater, Kenji Masao, über das Piratenleben gelehrt."
Während seiner halbstündigen Erzählung waren bestimmt drei Tiefengurgler über den Tisch zu ihm gewandert, nachdem er Rhukas Flasche wie ein Ehrenmann bezahlt hatte, und mittlerweile drückte seine Blase schon ein bisschen. Dennoch sonnte er sich im Glanz seiner erfundenen Taten auf der Dschunke des großen Masao, und es schien ihm, als wären ein paar der Zuhörer nicht abgeneigt gewesen, unter seinem Befehl als erster Maat zu segeln. Mehr war seine Aufgabe nicht gewesen - Den Weg für Whinton zum Anheuern ebnen. Wenn das Wort herumkam, würden sich noch mehr Leute finden, die mit dem blutigen Bastardkind und dem einäugigen Whinton, dessen Heldentaten er entgegen seiner persönlichen Erfahrung über alles hochgelobt in seine Erzähling hineingesponnen hatte - der Bezug zur Gegenwart durfte nicht fehlen - losfahren würden.

Er grinste, stürzte den letzten Rest Tiefengurgler herunter, und verabschiedete sich für kleine Jungs und große Piraten. Nachdem er sich in der Latrine neben der Kneipe erleichtert hatte, trat er erneut hinaus ins Sonnenlicht. Ihm war nach einem Spaziergang. Sollten die Gerüchte doch ohne ihn die Runde machen! Er wusste nicht einmal, ob Whinton das überhaupt brauchen konnte. Aber der erste Maat auf seinem Schiff vor der Black Tide hatte das immer getan, und er war ganz wild darauf gewesen, es selbst einmal auszuprobieren. Stufenarbeit... Seine Schritte trugen ihn rasch hinunter zur Hafenpromenade. Irgendein Pfeffersack hatte hier Palmen aufstellen und den Weg pflastern lassen, es war nicht ganz übel für ein verranztes Loch wie die Zacke. Da gab es schlimmere Adressen. Beim Schlendern fiel ihm Whinton auf im Gespräch mit einem etwas zerlumpten Imperialen, etwas weiter abseits stand Sico mit ... einer kleinen Yan Wan Go? Er hatte ja gar nicht gewusst, dass der Kerl sich so junge Huren bestellte... Moment, nicht gleich das schlimmste annehmen. Nicht jede Frau war eine Hure oder eine Tiefenhexe. Wo war Liv eigentlich abgetaucht? Er beschloss, die Szenerie noch ein bisschen zu überblicken, und ließ sich auf einem Bündel Segeltuch nieder, das an einer Hauswand lehnte.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1603
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 32
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 15:15

Cyr grinste. "Die Erfahrung macht wohl jeder früher oder später. Aber ich erwarte kein Silber oder so, wäre auch widersinnig einen Tipp zu geben damit Sie etwas billiger bekommen nur, um als Gegenleistung dann wieder Geld zu verlangen. Würde unterm Strich ja dann keinen Vorteil bringen. Nein, was ich suche, ist ein Schiff, auf dem ich anheuern kann, schon zu lange hänge ich hier an Land fest. Und einfach mal angenommen ich würde ein Schiff finden, bei dem ich anheuern könnte, würde ich, wie im Falle der Black Tide, alles tun, damit dieses Schiff wieder seetüchtig wird. Und keine Sorge, ich bin keine Landratte, die nicht weis was bei einem Schiff Bug oder Heck ist, ich fahre schon seit über 20 Jahren zur See."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 19:05

Miguel hatte das Weitere Geschehen noch einen Moment lang beobachtet, ehe er sich aus der Schenke geschlichen hatte. War ihm auch recht, dass Masao mit sich selbst zu tun hatte und nicht mehr auf das zuvor Geschehene zurückkam.
So schlenderte er weiter, ein wenig ziellos auf der Strasse umher. Dabei liess er bei einem Schmieden seine Säbel wieder auf Vordermann bringen. Es waren gute Stücke, doch auch sie litten, wenn man sie oft benutzte.
Nur mit der Pistole bewaffnet, ging er weiter und als er dann einen Brunnen fand, kehrte er rasch zur Black Tide zurück. Dort holte er sich frische Kleider, einen Eimer und dann einen Teil seines Heiligtums: Ein Stück parfümierter Seife und wohlreichende Öle. Damit machte er sich auf zum Brunnen, wo er sich einer ausgiebigen Körperpflege unterzog, bis der starre Schmutz so gut wie verschwunden war und er roch, als wäre er einem Blumenbeet entsprungen. Nur dank der täglichen Pflege mit Öl, waren seine Hände noch immer verhältnismässig weich und sanft anzufühlen. Abschliessend wusch er die Kleider, die er zuvor getragen hatte und kehrte dann langsam wieder zur Black Tide zurück.
Gerade als er den Hafen überquerte, bemerkte er das rothaarige Weib, das er zuvor schon bei Masao gesehen hatte. Daraufhin blieb er stehen und starrte sie einfach an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 19:11

Liv ließ sich Zeit auf dem Weg zurück zum Hafen, schlenderte gemütlichen Schrittes die Straße entlang und sah hier und da die Auslagen der Straßenhändler mit teils neugierigem, teils skeptischen Blick an. Doch unter den Kleinoden auf den Verkaufstischen war keines dazwischen was die Aufmerksamkeit der Rothaarigen erregte und so wand sie sich bald schon wieder von den Ständen ab und schickte sich an wieder einer der Hafenkneipen zu besuchen, ihr schwirrte noch immer der Kopf von dem wirren Zeug das sie gerade erfahren hatte, da hätte sie Masao auf dem Stapel Segeltuch sitzend beinahe übersehen. Erst als sie vor ihm stand sah sie auf und wirkte ein wenig überrascht. "Ham se dich rausgeworfen weil du alle zu Tode gelangweilt hast?" meinte sie mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht, setzte sich auf die Kante des Stapels und ließ den Blick über den Hafen schweifen. Ein Kerl Kopfverband fiel ihr ins Auge, von dem was sie gehört hatte passte die Beschreibung überraschend gut. "Der Kerl dort hinten, mit dem netten Kopftuch, ist das der Käpten?" Noch ehe Masao zu Wort kommen konnte bemerkte sie Miguel der sie einfach anstarrte. Einen Moment spielte Liv mit dem Gedanken den Burschen zu verscheuchen, doch dann entschied sie ihn herbei zu winken. Wollte sie doch endlich herausfinden warum er verfolgt wurde. "Trab an!" rief sie zu ihm herüber.
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 19:30

Mit seinen Augen war er der Rothaarigen gefolgt. Warum genau, wusste er auch nicht. Aber vermutlich, weil sie ja doch schon süss war und vor allem, wenn Masao sie toll fand, musste sie fast toll sein. Doch genau die Tatsache machte sie auch völlig unerreichbar für ihn.
Erst als sie bei Masao angelangt war, bemerkte er den ersten Maat und augenblicklich wurde er ein wenig bleich um die Nase. Er hatte ja nicht vorgehabt, dem noch einmal unnötig unter die Augen zu kommen. Gerade wollte er sich abwenden, als die Rothaarige ihn bemerkte und ihn zu sich rief.
Klar, er hätte den Ruf einfach ignorieren können. Er hätte einfach gehen können, so tun, als hätte er es nicht bemerkt. Doch dieser Befehlston ... ausserdem sass sie da bei Masao ... der könnte es auch in den falschen Hals kriegen, wenn er seiner neuen Eroberung nicht gehorchte.
So biss er sich auf die Lippen, suchte noch rasch nach einem Ausweg, fand aber keinen, weshalb er zögernd einen Fuss vor den Anderen setzte, bis er bei den beiden angelangt war. Allerdings konnte er weder sie noch ihn anschauen. Stattdessen analysierte er die Beschaffenheit des Segeltuches.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 20:04

Das war alles? Der Typ wollte anheuern? Und dafür veranstaltete er so ein Theater? Hätte er nicht gleich wie jeder anständige Seemann zur Sache kommen können anstatt eine halbe Ewigkeit herum zu drucksen? Was für eine Zeitverschwendung! Es kostete Harold einiges an Überwindung, seine distanzierte Höflichkeit aufrecht zu erhalten. "Wir heuern heute Abend im Sunken Whaler an", erklärte er dem Mann knapp. Es war eine spontane Entscheidung. Nun, zumindest das Gasthaus hatte er spontan gewählt. Der Whaler war groß, zumindest halbwegs ordentlich, sodass er nicht den ganzen Abend in einem nach Kotze und Pisse riechenden Loch verbringen musste, aber gleichzeitig günstig genug, dass sich auch einfache Seemänner hinein trauten. Er würde ein paar Männer aus seiner Crew suchen und ihnen auftragen müssen, die Nachricht in der Stadt zu verbreiten. Nicht, dass es dafür viel gebraucht hätte. "Wenn sie wirklich so ein guter Seemann sind, wie sie behaupten, dann melden sie sich dort bei mir. Aber ich heuere nicht mitten auf der Straße an. Und nun entschuldigen sie mich, ich habe ein Schiff wieder flott zu machen. Guten Tag."
Knapp tippte er sich an den Hut, dann wandte er sich ab und ließ den Mann stehen. Er hatte sich entschieden, dessen Ratschlag – wie auch immer dieser aussehen mochte – nicht anzunehmen. Es war absolut nicht sein Stil, sich auf derart dubiose Mauscheleien einzulassen. Und die Mannschaft der Tide hatte genug Rücklagen, auf die sie zugreifen konnte. Sie würden dieses Schiff auch ohne fremde Hilfe wieder seetüchtig bekommen. Wenn der Mann ein guter Matrose war, dann würde Harold ihn deshalb in die Crew holen. Wenn er das nicht war, dann würde auch ein noch so wertvoller Tipp ihn nicht an Bord bringen. Mit weiten Schritten folgte der Kapitän der Straße zum Hafen hinab. Die großen Werften der Zacke waren sein Ziel. Ehe er anheuerte würde er sich zuerst um das Schiff kümmern müssen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 21:06

Wie der Kerl Liv angeguckt hatte! Dabei war er doch stockschwul. Oder doch nicht? Auf jeden Fall war er ein Sodomit und als solcher so weit von Frauen entfernt zu halten wie nur möglich.
"Du schuldest mir noch einen Gefallen, Bückbube. Denk nicht, ich hab das vergessen.", sagte der erste Maat breit grinsend, "Was das wird, weiss ich noch nicht. Aber warum läufst du hinter der Dame meiner Wahl hinterher? Ich denke, sie kann ganz gut selbst für ihre Sicherheit sorgen. ODER..."
Er ließ die Pause kurz in der Luft stehen, irgendwie gefiel es ihm, den Burschen zappeln zu lassen.
"Oder du willst dich in Erwachsenenangelegenheiten einmischen, Bub. Beides steht dir nicht zu. Was du allerdings tun kannst, ist ein bisschen für uns die Werbetrommel schlagen. Nicht die Tide runtermachen, indem du irgendwelchen Burschen irgendwas klaust. Wir brauchen Seemänner und keinen wütenden Mob der uns vom Pier scheucht."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 21:25

"Halt die Klappe!" fuhr Liv unvermittelt Masao an. "Ich hab ihn her gewunken." sie rutschte von ihrem Sitzplatz und baute sich vor dem Burschen auf. Scharf musterte sie ihn mit ihren zweifarbigen Augen von oben herab. Auch wenn sie nur wenig größer war als er, sie hatte die Arme in die Hüfte gestemmt und stand im Gegensatz zu ihm aufrecht. Langsam wanderte ihre Augen von Scheitel zu den Fußsohlen des Burschen vor ihr. "Und jetzt sag an, was hast du ausgefressen das ich mir von drei Holzköpfen auf die Titten starren lassen muss?" herrschte sie ihn an und stieß mit dem Zeigefinger unsanft gegen Miguels Brust. "Und ich warne dich nur ein einziges Mal," wieder stieß ihr ausgestreckter Finger gegen seine Brust. "Erzähl die ganze Geschichte oder ich versenk dich im Hafenbecken!"
So ernst wie sie es gesagt hatte meinte sie ihre Drohung bei weitem nicht, doch allein wie der Junge zur Seite blickte und es kaum gewagt hatte näher zu kommen machte sie sich einen Spaß daraus seine Nerven noch ein klein wenig weiter zu strapazieren. Es half für gewöhnlich wenn jemandem die Nerven flattern wollte man ein paar Informationen aus ihm heraus bekommen.
Im Grunde war es ihr sogar recht egal dass die drei Schläger ihren blanken Oberkörper gesehen hatten, deren Blicke hatten eh mehr auf ihrer Kanone geklebt als an ihrer Oberweite, doch das musste Miguel ja nicht erfahren. Mit vor der Brust verschränkten Armen fixierte sie Miguel erwartungsvoll, ihr Blick ließ nicht zu das er ihr auswich.
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 21:38

Ouwww, warum war er nur hergekommen? Erst machte Masao unterschwellige Drohungen und nun herrschte ihn das Weib an, als hätte er sie beklauen wollen.
Jedes Mal wenn ihr Zeigefinger ihn berührte, zuckte er leicht zusammen.
Warum waren nur immer alle so hart zu ihm? Schon nur Masao, der ihn andauernd Bückknabe oder Bub nannte. Er war ein Mann und er bückte sich nicht bei jedem Fingerschnippen. Also, gewissermassen schon, aber ... Miguel verzog unmerklich den Mund und liess die Tirade der Rothaarigen über sich ergehen. Ja, sie passte wirklich gut zu Masao. Sie war genau gleich gemein und laut.
"I-ich wollte n-nur d-diesen e-e-einen Dolch ... w-weil n-normalerweise m-merkt es niemand w-wenn ich stehle ...", brummte er dann leise und man merkte ihm an, dass es ihm widerstrebte, überhaupt was zu sagen.
Man, er hoffte einfach, dass Masao irgendwie ein Bier haben wollte und gut war, er hatte ja wirklich nicht ahnen können, dass er ausgerechnet den ersten Maat beim ficken erwischte. Oder zumindest so halb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   So 28 Apr 2013, 22:09

Eine Weile sah Liv den Kerl vor sich kopfschüttelnd an. "So ein Stress nur wegen einem Messer." seufzte sie und ließ die Arme sinken, die Hände wanderten in die Hosentaschen und die Frau entspannte sich merklich. Nach und nach entspannten sich dabei auch ihre Gesichtszüge bis die anfing zu lachen. Sie hatte ja wenigstens mit einem ordentlich gefülltem Beutel gerechnet. "Hast es wenigstens bekommen?" wollte die Rothaarige wissen nachdem sie sich wieder gefangen hatte. "Wenn ja, dann her damit, ansonsten zisch ab und tu was dein erster Maat die aufgetragen hat." Es war ihrer Meinung nur Recht wenn das Messer als Gegenleistung in ihren Besitz übergehen würde, immerhin hatten Masao und Liv ihm das Leben gerettet. Oder zumindest vor einer saftigen Tracht Prügel, da konnte Liv ohne schlechten Gewissens eine Bezahlung verlangen.
Ihren Hintern hatte Liv unterdessen wieder auf den Stoffballen geschoben, sie mutete Miguel nicht zu dass er stiften gehen würde, er war ja schon wie ein Hund angekrochen gekommen der genau wusste was ihm blühte. Ihr Blick war wieder zu der Szenerie unten im Hafen geglitten, der Bandagierte hatte das Gespräch wohl beendet und eilte den Werften entgegen, guter Kerl, verlor keine Zeit im Gasthaus ehe sein Schiff nicht wieder in Schuss gebracht wurde. Ein gutes Zeichen das die Tide wieder auslaufen würde und ein Zeichen das Liv in ihrem Entschluss bekräftigte bei sich bietender Gelegenheit auf der Tide um eine neue Heuer zu bitten.
Nach oben Nach unten
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 00:30

Masao lachte, erhob sich, und klopfte dem kleinen Miguel auf die Schulter. Jetzt, wo sich die Wolken verzogen hatten, war eigentlich alles ganz entspannt. Die kleine Schwuchtel meinte ihre Eskapaden nicht böse, war halt so eine Eigenart aus dem Kalifat, alles Halsabschneider und Betrüger. Aber immerhin war der Kerl halber Thurmer, wie er. Und die Aussicht, ihn für die kommenden Monate unter der Fuchtel zu haben, ließen die bösen Gedanken von ihm abfallen und er fasste einen Plan für die kommenden Stunden. Werft - Landgang genießen - Abends anheuern.
"Den Gefallen, da denk ich mir was nettes aus ... für mich. Jetzt komm erstmal mit, wir gehen mit Whinton zur Werft.", An Liv gerichtet fuhr er fort, "Vielleicht kann ich die Zimmermänner böse angucken und wir bekommen es günstiger. Du komm auch mit. Angeheuert wird heut abend, aber wenn der Käpt'n weiß, dass er ein paar Leute hinter sich hat, kann er sich vielleicht entspannen oder so..."
Eilig trugen sie ihre Schritte über das Kopfsteinpflaster zu Whinton, der eher gemessenen Schrittes lief.
"Käpt'n.", brummte der Thurmer Bastard, "Wir würden zur Werft mitkommen, wenn's nicht stört."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 06:08

Als der erste Maat ihm auf die Schultern klopfte, ächzte er unmerklich und zuckte in Erwartung eines gröberen Schlages ein wenig zusammen. So war er dann doch erleichtert, dass es nur ein Schulterklopfen war.
"I-ich hab den D-dolch nicht", murmelte er in Livs Richtung. Eigentlich schade um den Dolch. War wirklich ein hübsches Teil gewesen.
Doch dann beeilte er sich, Masao zu folgen, wenn der ihn schon aufforderte mitzukommen. Miguel war sein Leben lang darauf getrimmt geworden, zu gehorchen, auch wenn der Befehl nur angedeutet war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Syari

avatar

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 22
Ort : NRW

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 11:21

„Scheiße, er geht weg, komm mit, Sico!“, Jade schaute den Butumba an und setzte sich schnell in Bewegung, den größeren, und leicht überrumpelten, Sico selbstsicher hinter sich her zog. Jetzt war eben ihre einzige Chance, ohne gleich als Witzfigur abgestempelt zu werden. Gerade, als sie sich näherten, bemerkte Jade drei andere, die zu dem Captain gestoßen waren, doch sie kümmerte sich nur wenig darum. Drei waren immer noch weniger, als eine ganze Schänke voller Trunkenbolde, die sie wahrscheinlich nicht einmal erklären ließen, was ihr Anlass war, bevor sie sie verspotteten. Nein, lieber jetzt schon einmal anfragen. Außerdem hatte sie ja noch das Problem mit Maurice, auch etwas, was sich weniger gut in einer Schänke besprechen ließ, wenn noch andere darauf warteten anzuheuern und ungeduldig wurden.
„He, warten sie!“, rief Jade und beschleunigte ihren Schritt, Sico fest an seinem Handgelenk gepackt im Schlepptau, bis sie schließlich schlitternd vor dem Captain und den anderen zum Stehen kam. Sie wollte gerade den Mund aufmachen und etwas sagen, als ihr klar wurde, dass sie gar nicht wusste, was sie sagen sollte. Was sagte man, wenn man eine Gruppe mit Leuten, die man nicht kannte auf der Straße aufhielt? Wenn man als „kleines“ Mädchen auf einem Schiff anheuern wollte? Wie stellte man sich vor? All diese Fragen, daran hatte sie nie einen Gedanken verschwendet, bis jetzt.
Sicher, einen Plan hatte sie gehabt, einen guten sogar, auf einem Schiff anheuern und wieder aufs Meer, perfekt ausgearbeitet. Wie hatte sie sich um ihre Worte nur keine Gedanken machen können? Hilfesuchend schaute sie zu Sico, während sie seine Hand langsam los ließ und ihre Jadeblume fest umklammerte, als würde sie diese in jedem Moment mit bloßen Händen zerquetschen wollen.
Ihr Gesicht brannte, sie wurde angeguckt. Man erwartete wohl, dass sie zumindest irgendwas sagen würde.
„Uhm....Hallo!“, brachte sie schließlich zustande und hatte sich im nächsten Moment auch schon wieder gefangen und ein höfliches Lächeln aufgesetzt, jegliche Röte und Nervosität war aus ihrem Gesicht gewichen, „Mein Name ist Jade Xianhua, ich würde gerne etwas mit ihnen besprechen!“
Sie schaute den Captain an und straffte die Schultern, sollte bloß keiner mitkriegen, dass sie sich unwohl fühlte, sie war kein kleines Kind mehr und würde sich auch garantiert nicht wie eins benehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 11:41

Masao musterte die junge Dirne von oben bis unten. Allzu abgefressen sahsie ja nicht aus, aber was Sico mit ihr zu tun hatte, war ihm immer noch schleierhaft, auch wenn böse Gedanken einen Verdacht formten. Aber was kümmerte ihn das, abgesehen von einem gewissen perfiden Interesse, wie er dem Nigger ins Knie schießen konnte. Diese widerliche Ratte schaute schon wieder aus seiner Brusttasche. Er hätte nicht übel Lust gehabt, das Vieh zu packen und zu zerquetschen. Ratten brachten nichts als Flöhe mit sich. Und dann noch diese dämlichen Wortspiele... Piratte, meine Fresse, gings noch flacher? Ratten waren zu einer Sache nützlich, und zwar als Köder zum Hochseeangeln. Mehr nicht. So mancher Thun oder Hai war von Rattenblut beinahe magisch angezogen worden.
Und jetzt kreuzte er mit dieser Schickse auf, die ganz offensichtlich auch noch ein reines Blut von Yan Wan Go war, noch dazu Westlerin. Er wusste nicht viel über seinen Vater, Kenji Masao, aber er wusste, dass er die Westler gehasst hatte. Wie so ziemlich jeder des Stammes, der von der Inselgruppe dort kam.
Will wohl anheuern. Wird wohl kaum mit ihren... wie alt war die nochmal? Sieht ziemlich jung aus... wird wohl kaum mit 13 Jahren schon versuchen, ihren Arsch an den Käpt'n zu verkaufen. Oder doch? Über Sico an den Käpt'n, kaum dass der Samen kalt ist, so eine kleine Dirne!
Den Doppelstandard, dass er vor knapp einer Stunde mit Liv wenn auch nicht dediziert, so doch zumindest effektual das selbe vollzogen hatte, ließ er mal im hintersten Winkel seines Kopfes versickern. Er sagte erstmal nichts, so recht konnte er Whinton nicht einschätzen, aber er wirkte so, als hätte er heute einen schlechten Tag gehabt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shoggoth

avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 29.12.12
Alter : 23
Ort : Göttingen

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 19:57

Ich schüttelte den Kopf. Ein fast perfekter Auftritt. Immer diese stürmische Jugend. Ich lächelte ein wenig in mich hinein. Jade hatte es sich aber auch einfach vorgestellt. Nur dummerweise hatte ihre Verhaltensweise eher das Gegenteil von dem bewirkt was es sollte. Wir hatten ausgesehen wie ein Vater und seine Tochter die ihn an der Hand über den Rummel zieht um sich etwas Süßes zu holen. Jedenfalls nach meiner Einschätzung, die sich nicht immer mit den Wahrnehmungen anderer deckt, zugegeben. Die Anwesenden reagierten wenigstens etwas lockerer, vielleicht etwas irritiert, aber konnte ich es ihnen verübeln? Solch ein Anblick wäre für mich schon fast zum Lachen. Eigentlich nicht dass was ich mir gewünscht hatte, aber was soll's?
Wo ich gerade davon spreche was ich mir nicht gewünscht hätte. Da war auch noch Masao. Gut, das alleine würde meine Stimmung nicht verderben, er war nun einmal ein Arschloch, irgendwann gewöhnt man sich an alles. Nein, er hatte noch jemanden mitgebracht. Nicht den jungen Miguel, der war mir herzlich egal, aber diese merkwürdige Frau. Erst dachte ich mir nichts bei ihrem Anblick, aber etwas an ihr war seltsam, irgendetwas an ihrem Gesicht... Aber ich hatte keine Zeit ihr ins Gesicht zu starren, vielleicht ergab sich später einmal die Gelegenheit einer näheren, wie auch immer gearteten, Inspektion. Jedenfalls gab mir diese Frau ein ungutes Gefühl. Irgendwie...
Auch egal, ich musste dafür sorgen dass Jade sich nicht um Kopf und Kragen redete. Andere Dinge hatten zu warten. Ich wollte meine linke Hand auf ihre Schulter legen, wie um sie zurückzuhalten, aber verwarf diese Idee, es hätte sowieso nichts mehr genützt.
Ich sah Whinton an und tippte mir mit zwei Fingern der anderen als Gruß an die Stirn. Eine beschissene Situation, ich wusste nicht direkt wie ich aus der Nummer wieder herauskommen sollte. Ich hätte Jade einfach übergehen können, darauf hoffen dass sie sie wirklich für ein kleines Mädchen hielten. Aber das wäre dem Ganzen wenig zuträglich gewesen. Schließlich war es dass was wir zu umgehen versuchten.
Nur, was blieb mir übrig? So wie Kapitän Whinton aussah konnte ich nur seine Reaktion abwarten, wirklich zum Scherzen aufgelegt schien er mir nämlich nicht zu sein, eher schien er von seinem Tag jedenfalls weniger begeistert. War aber auch eine ganz schöne Scheiße die er bewältigen musste. Kaputtes Schiff, tote Crew, sicher alles andere als entspannend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 20:08

Gegen ein wenig Begleitung hatte Harold nichts einzuwenden. Mit Dockvorarbeitern zu verhandeln war nicht nennenswert anders als mit Pfeffersäcken zu verhandeln. Auch hier würde Masaos Statur Eindruck schinden und allein das bloße Auftreten mit einem Gefolge würde Harold mehr Bedeutung verleihen und ihm die Verhandlungen – hoffentlich! – erleichtern. Dass aber auch der junge Erste Kanonier noch seinen Auftritt machte war dem Kapitän dann doch ein wenig zu viel. Er wollte mit einem Gefolge auftreten um seine Stellung hervor zu heben, nicht mit einem Pulk als habe er etwas zu befürchten. Und wer war das Mädchen, dass Sicowul begleitete?
Zumindest diese Frage wurde Harold rasch durch die energisch vorgetragene Vorstellung beantwortet. Nun, zumindest erhielt er einen Namen. Nicht, dass er damit viel hätte anfangen können. Er erklärte nicht wer sie war. Ein Straßenkind der Zacke, das von der hohen See träumte? Nein, dafür wirkte ihr Schmuck zu teuer und ihr Auftreten zu selbstbewusst. Die Tochter eines der großen Wirte der Oberstadt, oder eines Händlers vielleicht? Schon eher! Unangenehme Erinnerungen stiegen in Harold hoch. Eine Tochter aus gutem Haus war es gewesen, die ihn erst in die Piraterie getrieben hatte. Hatte Sicowul sich etwa einen ähnlichen Fehltritt geleistet? Oder was hatte er sonst mit diesem Mädchen zu schaffen?
"Ich bin in Eile, Kind", erklärte er und versuchte dabei, freundlich zu klingen. Es war eine Sache, sich kultiviert auszudrücken. Ehrliche Freundlichkeit ließ sich dagegen keinenfalls so leicht an den Tag legen, zumal wenn der Tag so anstrengend war wie der seine. "Wenn es rasch geht kann ich mir aber einen Moment Zeit für dich nehmen. Also, worum geht es?" Lasst es irgendetwas sein, das sich schnell vom Tisch bringen lässt, stieß er ein Stoßgebet an die Tiefengötter aus. Er wollte doch auch irgendwann einen Becher Rum bekommen und die Füße hochlegen können.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Syari

avatar

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 22
Ort : NRW

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 23:36

„Verzeiht mein harsches Auftreten, ich hoffte nur auf eine relativ günstige Gelegenheit ein paar Worte mit euch zu wechseln und gerade erschien es mir passender als später in irgendeiner Schänke!“, gut, das wäre geschafft Jade lächelte den Captain freundlich an und holte tief Luft um ruhig zu bleiben. Innerlich jedoch tobten ihre Gedanken um die richtige Wortwahl, etwas musste sie sagen, dass sie nicht wie ein kleines dummes Kind erscheinen ließ und auch nicht zu angeberisch.
„Ich hatte ja schon öfters die Gelegenheit, die Black Tide in verschiedenen Häfen zu bewundern, allerdings war sie dort in einem besseren Zustand, als jetzt. Doch ich gehe davon aus, dass ihr das Schiff wieder flott machen wollt, nicht wahr? Wäre ja auch zu schade um solch ein Schiff, mein Vater hat es stets wert geschätzt und ist Konflikten mit euch aus dem Weg gegangen. Nun ja, ich möchte einen Schritt weiter gehen, als nur Konflikten zu entgehen. Da mein altes Schiff vor kurzem versenkt wurde, bin ich auf der Suche nach etwas geeignetem, wo ich anheuern kann. Ich mag zwar jung aussehen, habe allerdings schon elf Jahre meines Lebens auf See verbracht und kenne mich mit Seerouten und Karten recht gut aus!“
Jade biss sich kurz auf die Lippe. War das zu direkt gewesen? Aber der Captain hatte gesagt, dass er nicht all zu viel Zeit hatte, da wollte sie lieber kein Risiko eingehen und schnell zum Punkt kommen und das hatte sie gemacht.
Wie umschloss kurz ihren Anhänger, als ihre Gedanken an ihren Vater zurück wanderten, ihr letztes Bild, dass sie von ihm hatte, seine letzten Worte. Doch all diese Dinge konnten ihr Lächeln nicht trüben, sie durften es nicht trüben. Es war immer besser selbstbewusst und freundlich zu wirken, wer wollte schon ein Kind mit auf See haben, das von Trauer zerfressen zu sein schien? Niemand.
Kurz schaute sie zu Sico, der sie kritisch musterte. Wahrscheinlich war sie die Sache ein wenig zu hastig angegangen, aber verdammt, sie war schon seit sieben Tagen nicht mehr auf dem Meer gewesen, da konnte man es doch verstehen, dass sie so schnell wie möglich aus dem Hafen auslaufen wollte. Dieses Land war grässlich, die Zacke war kein schöner Ort zum Leben, auch wenn sie immerhin noch nahe am Meer gelegen war und so die Luft noch erträglich salzig schmeckte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mo 29 Apr 2013, 23:50

Was war nur mit diesem Ort los? Weshalb hatten es alle so furchtbar dringend, auf einem vollkommen zerschossenen Seelenverkäufer anzuheuern? Die Leute wirkten ja regelrecht verzweifelt! Hatten schon so lange keine anderen Schiffe mehr hier fest gemacht? Sicher, es war die Jahreszeit, in der die See rau war und die Stürme unerwartet aufzogen. Hatte es so viele andere Schiffe noch schlimmer erwischt als die Tide, dass derart viele Matrosen Arbeit suchten? Er würde sich darüber schlau machen müssen.
"Ich heuere heute Abend an", erklärte er dem Mädchen knapp, ebenso wie er es auch dem Mann, der vor dem Handelshaus auf ihn gewartet hatte, erklärt hatte, "Komm bis Sonnenuntergang in den Sunken Whaler oben an der Hauptstraße. Ich werde dort sein. Miguel, Mister Musi, ihr könntet das ein wenig in die Stadt tragen. Sollen die Leute ruhig wissen, dass die Tide ihre Crew aufstockt und wo sie uns finden können. Mister Masao, ihr kommt am besten mit mir zu den Werften." Er ließ den Blick noch einmal durch die Runde schweifen, blieb schließlich an dem jungen Mädchen hängen. Tippte sich an den Hut. "Guten Tag."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Syari

avatar

Anzahl der Beiträge : 883
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 22
Ort : NRW

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Di 30 Apr 2013, 11:02

Einen Moment lang zögerte Jade, sollte sie sich nun so einfach abspeisen lassen und einfach in die Schänke kommen? Zwar kannte sie schon einige aus dem Wirtshaus, dort hatte sie die Woche über relativ viel Zeit verbracht und so würden sie vielleicht nicht alle auslachen, dennoch ging es ihr irgendwo gegen den Strich, nicht direkt noch etwas zu klären, doch das war wohl nicht die schlauste Art einen positiven ersten Eindruck zu hinterlassen. Und so hatte sie immerhin noch etwas mehr Zeit nützliche Informationen von Sico zu erfahren, was man unbedingt wissen musste, wenn man auf der Black Tide anheuern wollte.
„Natürlich“, sagte Jade also mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, „Ich werde da sein!“ So hatte sie wenigstens noch etwas Zeit, vorher Maurice aufzutreiben, in welchem Wirtshaus der sich wohl herumtreiben würde? Oder war er gar schon wieder im Lagerhaus verschwunden und wartete dort auf sie?
„Kommst du mit, nach Maurice suchen?“, erkundigte Jade sich leise bei Sico.
Sie würde als erstes zum Lagerhaus gehen und von dort aus zu den Schänken, so konnte sie sicher sein, dass sie sich nicht verpassten, denn sie nahmen stets den selben Weg vom Wirtshaus zurück zu ihrem Schlafplatz.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Di 30 Apr 2013, 16:32

Eine weitere Störung, die er abgewimmelt hatte. Es blieb nur zu hoffen, dass es die letzte vor dem Abend sein würde. Harold war kein Mann von allzu großer Zuversicht, aber diesmal hatte er ein gutes Gefühl. Die Zacke war nicht derart weitläufig, dass sich nich viele andere Gelegenheiten geboten hätten, bei denen er aufgehalten werden hätte können. Bis zu den Docks war es nicht mehr allzu weit.
"Sie haben mir ihre Begleitung noch gar nicht vorgestellt, Mister Masao", wandte er sich an seinen Ersten Maat während sie gemeinsam mit zügigem Schritt die Straße hinunter schritten. Der hochgewachsenen Frau an dessen Seite warf er ein höfliches Lächeln zu und neigte leicht den Kopf. Sie sah zwar nicht aus, als wäre sie eine Dame von Stand, aber dies war wohl kaum ein Grund, auf Etikette zu verzichten.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Shoggoth

avatar

Anzahl der Beiträge : 290
Anmeldedatum : 29.12.12
Alter : 23
Ort : Göttingen

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mi 01 Mai 2013, 01:03

„Habe ich etwas besseres zu tun?“ Ich erwartete keine Antwort. Dennoch eine gute Frage. Hatte ich das? Nein, eigentlich nicht. Ich sollte ein wenig die Werbetrommel rühren, nun, dafür hätte ich sowieso durch die Stadt laufen müssen, warum also nicht auch mit Jade? Vielleicht war Maurice ja auch ein netter Kerl, was in jeder Hinsicht eine Verbesserung für die Black Tide darstellen würde. Sicher, das Leben auf See war kein Zuckerschlecken, aber so viele verbitterte, ernste und unfreundliche Leute auf einem Haufen sieht man selten. Meistens machte es mir nicht viel aus, aber neuer Wind konnte nicht schaden.
Eine Weile gingen ich und Jade nebeneinander her. Ich ergriff das Wort. „Du scheinst es wirklich eilig haben hier weg zu kommen, oder bist du immer so stürmisch?“
Irgendwie schien die Frage sie zu beschäftigen, obwohl, „aufregen“ wäre wohl der passendere Begriff gewesen. "Ich will Maurice eben schnell finden...ich.... keine Ahnung..ich hasse diesen gottverdammten Ort eben. Ich will hier weg, zurück aufs Meer, ich werde noch verrückt hier auf dem Festland!"
Da schien jemand ein Ziel zu haben. Ein sehr eindeutiges Ziel sogar. Die Frage nach dem Warum wurde aber damit nicht geklärt. Es ging mich im Grunde auch nichts an. Es war nicht mein Problem wenn einige Leute so schnell wie möglich auf ein Schiff wollen. Möglicherweise wollen diese Personen auch Seemeilen zwischen sich und gewisse Vorfälle bringen, eine Regung die mir durchaus nicht fremd war. Aber bei Jade hatte ich ein anderes Gefühl. Es klang mehr wie ein Drang, oder nein, eine Art Abscheu. Sie verabscheute das Festland, das Meer war ihre Heimat. Gut, auch ich fühlte mich dem Meer hingezogen, aber nie empfand ich eine so starke Ablehnung gegen das Land. Aber ich drängte lieber nicht darauf, sie schien in diesem Punkt etwas empfindlich, gelinde gesagt. „Dieser Maurice, was ist das für ein Kerl?“
Vielleicht ein wenig trivial die Frage, das musste ich zugeben, aber vielleicht gab es ja etwas interessantes zu hören. Jade fasste sich kurz"Ein Bekannter, mein Lebensretter!"
Eine extrem klare und für mich völlig befriedigende Antwort. Fast. Weniger. Gar nicht. Ungefähr so viel hatte ich schon von ihm erfahren. „ So etwas ähnliches sagtest du schon, aber meine Frage ging in eine andere Richtung. Wie ist Maurice so, was macht er, außer dein Leben zu retten?“
"Er ist Kartograph...er ist schwer in Ordnung.." Diese Frau...informativ wie nichts. Was war mit den beiden los dass sie so zögerlich antwortete? Waren die beiden verbändelt? Dann wäre es sicher eine unschöne Situation. Für Jade. Oder wollte sie nur dass ich ihr jedes Bisschen an Information aus der Nase zog?
„Ist es möglich dass du in deinen Beschreibungen etwas präziser wirst? Oder gibt es ein Problem?“ mein sonst so amüsierter Unterton war fast zu einem Knurren geworden. Ein Gespräch war nur so lange lustig wie auch etwas gesagt wurde, diese leichten Andeutungen gingen mir gehörig gegen den Strich.
"Problem, nein, es gibt kein Problem, aber du kannst ihn selbst kennen lernen, so einfach ist das!" Ich öffnete den Mund. Schloss ihn dann aber wieder und winkte ab. Ich hatte keine Lust auf eine Diskussion. Schließlich war eigentlich klar dass ich kennen lernen würde, aber so ein wenig Hintergrund wäre nett gewesen. Aber was nicht soll sein... Dann machten wir uns eben auf dem Weg zu diesem Maurice, wer auch immer das nun genau war...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Mi 01 Mai 2013, 12:52

"Ich kann durchaus für mich selber sprechen." meinte Liv und wand sich im gehen leicht Harold zu. "Liv Blaze Molander, sehr erfreut Kapt'n Whinton." erwiderte sie und quittierte seinen Gruß mit einem freundlichen Lächeln. Es gefiel ihr allerdings ganz und gar nicht selber nach ihrem Namen gefragt zu werden, sie war nicht Masaos Anhängsel und hoffte für ihn dass er Liv nicht als seine Eroberung ansehen würde. Doch es war kein Nutzen darin einen Kaptiän zu verärgern während man die Absicht hegt auf seinem Schiff anzuheuern. Sie schluckte den Ärger folglich herunter, zumindest hatte sie ja für sich gesprochen, damit musste dem Ego erst einmal genüge getan sein.
Einen Moment spielte Liv noch mit dem Gedanken Whinton jetzt schon ihre Absicht unter die Nase zu binden Teil seiner Crew werden zu wollen, doch sie hatte gerade eben erlebt wie er entschieden auf den Abend verwiesen hatte wenn er darauf angesprochen wurde. "Ich begleite nur euren ersten Maat ein wenig, gibt derzeit wenig Arbeit für Büchsenmacher." doch ein wenig von seinen Fähigkeiten preis zu geben konnte ja nicht schaden.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Fr 03 Mai 2013, 20:59

"Die Freude ist ganz meinerseits", erwiderte Harold auf die Vorstellung der jungen Frau, weniger, weil es ihn tatsächlich derart freute – ein Krug Bier hätte ihn jetzt gefreut, eine neue Bekanntschaft hingegen hielt ihn nur noch länger von diesem fern – sondern vielmehr, weil es das war, was man in solchen Situationen eben von einem Mann erwarten konnte. Er gab sich dennoch Mühe, sich nicht anmerken zu lassen, wie sehr die Worte nur eine Pflichterfüllung waren. "Wenn Mister Masao ihre Gesellschaft schätzt, dann will ich das ebenso halten." Immerhin: sie war groß gewachsen und trug ihre Waffen offen und selbstbewusst. Keine schlechte Wahl für eine Eskorte.
Den Rest des Weges gab Harold sich dennoch wortkarg und in Gedanken versunken. Mental bereitete er sich auf die anstehenden Verhandlungen vor. Sie würden ohne Zweifel hart werden – vor allem, weil er derzeit bei weitem nicht genug Gold in der Hand hatte. Zwar besaß er ohne Zweifel auch in der Zacke den Ruf eines Ehrenmannes, aber das hieß nicht, dass keiner dieser Halsabschneider sein Wort nicht anzweifeln würde, wenn er sich einen Gewinn davon versprach. Nun, er würde sich auf keinen Kompromiss einlassen. Er würde hart bleiben!

Es war noch früh am Abend als Harold – allein, denn nachdem sie an der Werft zu einer Einigung gekommen waren hatte er Masao und Miss Molander höflich aber bestimmt entlassen – den Sunken Whaler betrat. Sogar hell war es noch, wenngleich die Sonne bereits tief über dem Meer im Westen stand und die Zacke in warmes Orange und lange Schatten hüllte. Der Kapitän wirkte inzwischen entschieden entspannter als noch am Nachmittag auf dem Weg zu den Docks. Er hatte sich unten am Hafen zwei Bier gegönnt und dann einem spontanen Impuls folgend auch noch ein Mädchen. Nicht, dass es ein sonderlich intensives Vergnügen gewesen wäre. Die Dirne hatte beinahe ein wenig enttäuscht gewirkt, wie rasch es vorbei gewesen war. Aber was erwartete sie auch von einem Seemann, der eine halbe Ewigkeit mehr keine Frau gesehen hatte? Zurückhaltung etwa? Nun, sie war in jedem Fall ihr Geld wert gewesen. Es hatte Harold geholfen, einen guten Teil der Anspannung dieses stressigen Tages hinter sich zu lassen.
Trotz der frühen Stunde war der Whaler gut gefüllt. Nicht wenige der Gesichter erkannte Harold als seiner eigenen Crew zugehörig und ein noch größerer Teil war zweifelsohne seiner Ankündigung wegen hier. "Kapitän!", rief ihn der Wirt, ein pausbäckiger Mann mit dem beeindruckendsten Schnurrbart, der Harold je untergekommen war, an, kaum dass er zur Tür herein gekommen war, "Wir haben einen Tisch für euch dort hinten in der Ecke frei gehalten. Und darf ich ihnen etwas zu trinken bringen? Rum vielleicht?"
"Wein wäre mir lieber", erwiderte Harold erfreut, wenngleich der warme Empfang ihn nicht sonderlich überraschte. Es war sein Verdienst, dass der Wirt heute Abend seinen Schankraum voll hatte, da hatte er ein wenig Dankbarkeit durchaus erwartet. Er war kaum an dem ihm gewiesenen Platz angekommen als der Wirt auch schon mit einer Karaffe Rotem an seiner Seite erschien und ihm versicherte, dass dieser auf's Haus ginge. Der Kapitän bedankte sich, schenkte einen Becher voll ein und probierte mit erfahrenem Gaumen. Er befand den Wein für gut.
"Mister Masao", wandte er sich an seinen Ersten Maat, der ebenfalls anwesend war, "Verschaffen sie mir doch etwas Ruhe und erklären sie den Leuten noch einmal, weshalb ich heute Abend hier bin."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Sa 04 Mai 2013, 02:54

"Alles klar.", knurrte Masao, nahm einen Schluck von seinem Teufelsgurgler - hier hieß der tatsächlich so - und erhob sich, nicht ohne seinen Blick kurz auf Liv ruhen zu lassen, die neben ihm am Tisch saß. Dann trat er einige Schritte in die Taverne hinein, klatschte kurz in die Hände, was ein hässliches Ziehen unter seinem Verband nach sich zog, und hob die Stimme.
"Seemänner, Dirnen und Wirt! Dürfte ich um Aufmerksamkeit bitten? - Nach langer Fahrt ist die Black Tide mal wieder in der Zacke, und es ist an der Zeit, unsere Crew aufzustocken. Auf dem Weg hierher haben uns die Thurmer Hurenkinder einige gute Männer gekostet, aber wir wissen, dass in dieser Taverne mehr als genug gute Männer und Frauen sitzen, um den Verlust auszugleichen. Unser neuer Kapitän, nachdem wir Harfort bei den Fischen beerdigt haben, ist Harold Whinton, der hier bei uns am Tisch sitzt und eure Gesuche entgegennehmen wird. Ihr kennt das Spiel. Kommt rüber und sagt nett hallo, und wir schauen, ob ihr manns genug seid, mit uns zu segeln."
Zufrieden ließ er sich wieder zur Tischplatte herabsinken, klatschte leicht mit beiden Händen darauf, legte den Arm um Livs Schulter, legte die Beine übereinander, und nahm alles in allem eine entspannte Position ein. Dann stieß er aufmunternd mit seinem Glas ihres an, wie um zu sagen "Na los, Mädel!". Es war ja ohnehin schon recht klar, worauf die Sache hinauslief.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   Sa 04 Mai 2013, 09:10

Ja man könnte den Blick als genervt und gereizt interpretieren mit dem Liv den Arm betrachtete der auf ihren Schulten abgelegt wurde. Was wollte er damit ausdrücken? Einfach nur Zuneigung? Liv nahm es kaum an, die beiden hatten ihr Spaß zusammen, ja, der Ritt auf Masao war recht gut gewesen, doch wo sollte daraus Zuneigung entstehen? Nein. Für Liv war diese Geste ein Zeichen an die anderen Piraten: Die hier ist meine, nicht anfassen.
Sie blickte gar nicht hin als er mit ihr anstoßen wollte, sondern fixierte weiter den Arm auf ihrer Schulte mit einem Blick, der Menschen einfachen Gemüts das Blut in den Adern gefrieren ließe. Langsam legte sich die Rechte auf den Griff der Pistole, eine ganz natürliche Bewegung bei Liv wenn sie sich bedroht fühlt, ganz so wie ein Tintenfisch der seine Tinte ausstößt bei Gefahr. Nun das Livs Tinte recht bleihaltiger und tödlicher Natur war. Die Zeit das sie sich hatte besitzen lassen war schon lange vorbei. Damals als der Hurenbock sie aufgelesen hatte, da hatte Liv sich geschworen nie wieder jemanden zu gehören, ihm nicht einmal den Gedanken erlauben auch nur einen Teil von ihr zu besitzen. Wut kochte in der Rothaarigen auf, langsam, ihre zusammengepressten Lippen und zu zwei schmalen Schlitzen verengten Augen sprachen Bände davon wie sehr sie sich zusammen reißen musste. Einem jeden, ausgenommen war wohl Harold, doch nur weil Liv den Wunsch hegte Teil seiner Crew zu werden, hätte sie schon längst den Arm aus dem Gelenk gedreht und den ein oder anderen Schlag verpasst. Oder aber ihm die Waffe in den Schritt gehalten. Es hatte immer deutlich mehr Wirkung gezeigt einem Piraten mit dem äußerst schmerzhaftem Verlust seines Gemächtes zu drohen als mit einem schnellen Ableben.
Allein für den um ihre Schultern gelegter Arm.
Ein großer Schluck Teufelsgurgler half das Gemüt ein wenig zu beruhigen, doch ein Blick in Masasos Augen verriet ihm seinen Fehle nur all zu gut und auch, dass hierüber das letzte Wort noch nicht gefallen war, ehe sie sich mit einer geschickten Drehung von der Last auf der Schulter befreite und den Körper in die Höhe brachte. Noch einen Augenblick ruhte ihr eiskalter Blick auf Masao, "Nie wieder" schienen ihre Augen zu sagen und huschten ein letztes Mal auf den nun wieder an seiner Seite hängenden Arm, dort wo er hin gehört, dann trat die hoch gewachsene Frau vor den Kapitän. Länger als notwendig mit der Heuer zu warten hatte sie nicht vorgehabt, ehe dieses Thema nicht geklärt war konnte sie dem Alkohol nicht so zusprechen wie sie wollte. "Nun, dann ist es wohl an der Zeit mich richtig bei euch vorzustellen." Meinte Liv, bemüht die Wut in ihrem Bauch nicht Teil ihrer Worte werden zu lassen, "Liv Blaze Molander wie ihr ja bereits wisst." die übliche Vorstellung seiner selbst, auch wenn ihr Name dem Kapitän bereits bekannt war, es gehörte nun einmal dazu wenn man sich vorstellte. "Ich kann auf fast ein Jahrzehnt Erfahrung im ehrlichen Piratenhandwerk und einige Jahre mehr als Büchsenmacherin zurückblicken." Ihr Blick schweifte von Harold ab und einmal durch den Schankraum. "Und ich bin so vermessen zu behaupten eine der besten Schützen mit Pistole und Büchse zu sein die ihr hier finden werden."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [MSG] Black Tides   

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Black Tides
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Black Dagger TC
» Black Dagger Clan
» Eure Lieblingszitate aus Black Butler [Anime]
» Lustige Bilder zu Black Butler
» IG-2000 "Black Crab"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Black Tides-
Gehe zu: