Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 [MSG] Episode 1: Eröffnung

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
Fellknäuel

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDi 18 Jun 2013, 00:16

Nun war Max in Erklärungsnot - wie sollte er dem anderen beibringen, daß er keine große Angst vor den Waffen der Räuber haben mußte, ohne dabei seine geheime Identität zu verraten?
Noch während er nach einer Antwort suchte, wurde ihm die Entscheidung abgenommen. Eine Seitentür krachte auf, und drei von den schwarzgekleideten Männern stürmten herein, vermutlich, um sich an dem Gefecht hinter der anderen Tür zu beteiligen. Als sie Max und Stiles sahen, blieben sie stehen und sahen die beiden jungen Männer verwundert an. Doch sie griffen auch schon nach ihren Waffen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Syari

Syari

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 24
Ort : NRW

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDi 18 Jun 2013, 10:55

Ki kannte es von Gab ja schon, dass er permanent am Essen war und nach einem Kampf nichts mehr zu brauchen schien, als Nahrung zwischen den Zähnen und wunderte sich deshalb nicht, dass er den anderen nicht einmal nach seinem Namen gefragt hatte.
„Drei Türen weiter ist ein chinesischer Imbiss, da findest du sicherlich ein paar Nudeln. Auf der anderen Seite gibt’s Frozen Yoghurt, aber ob der dich wirklich in dem Maße satt macht ist die Frage!“, erklärte sie ihm. Ihr war es eigentlich egal, wo sie sich hinbewegten, solange sie weg kamen von den noch qualmenden Leichen, dessen Geruch ihr den Magen umdrehte. Getötet, nein, mit Feuer getötet hatte sie noch nie, nicht vor heute. Nicht absichtlich. Selbst ihre Eltern hatten damals überlebt, aber streng genommen war das auch nicht ihre Schuld gewesen, nicht gänzlich zumindest. Und sie hatte ihre Strafe dafür gezahlt, doppelt, wenn nicht dreifach.
Schließlich beschloss sie einfach vorzugehen, zu dem Stand mit den gebratenen Nudeln. Auf dem Weg dorthin mussten sie über diverse tote Schwarzmäntel steigen, die einen von einem Schwert zerteilt, andere von einem Pfeil aufgespießt und wieder andere von Feuer oder Wasser getötet. Ein Schlachtfeld, nichts anderes war dies. Und dennoch, auch wenn ihr die Männer ein wenig Leid taten, so bereute sie nicht, was sie getan hatte. Vielleicht würde sie das anders sehen, sollte man sie erneut einsperren, aber davon konnte sie jetzt nicht ausgehen.
„Hier!“, sie deutete auf den kleinen Laden. Im Eingangsbereich lagen noch mehrere verängstigte Besucher dicht an dicht, doch um die brauchten sie sich nicht zu scheren, man sah ja, dass sie keine Schwarzmäntel waren. Während sie Gab nun in Ruhe ließ, damit er sich stärken konnte wandte Ki sich an den Fremden.
„Stell noch einmal so was Dummes an, wie direkt in unser Versteck reinzuhüpfen und du wirst geröstet! Ach übrigens: ich bin Ki!“, sie streckte ihm grinsend die Hand entgegen. Hoffentlich verstand er den Spaß.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3263
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDi 18 Jun 2013, 12:28

"In Ordnung, einen GROSSEN Hut. Mit einer großen Feder. Und ich bin mir sicher, dass es hier irgendwo eine Zoohandlung gibt. Da finden wir vielleicht einen Affen, oder wenigstens einen Papagei", merkte Sheeva schmunzelnd an. Was für ein seltsames Wesen ihr Gegenüber doch war. Ging es ihm wirklich nur um die versprochenen Dinge oder wollte er sie nur unvorsichtig werden lassen? Er war ziemlich schnell auf ihr Angebot eingestiegen. Naja, was könnte schlimmstenfalls passieren?
"Suchen wir mal nach dem passenden Bekleidungsgeschäft", fuhr Sheeva fort und ließ die Schneeflocken in ihren Händen verschwinden. Stattdessen bot sie ihrem (hoffentlich) ehemaligen Gegner den Arm an.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDi 18 Jun 2013, 15:57

Er verstand, was sie meinte und nickte deswegen mehr als nur knapp, eher unmerklich sogar schon. Als sie sich von ihm entfernte, blieb er noch einige Momente stehen, sah wieder nach vorne und beobachtete die Medienheinis dabei, wie sie da vorne standen und in die Kamera brüllten, jetzt schon - obwohl noch keine offiziellen Infos gegeben worden waren - mit wilden Theorien um sich warfen und sich anstellten, als wären sie die Hauptrolle in einem grossspurigen, tragischem und völlig übertriebenen Drama. Man tat halt alles für die grössten Einschaltquoten und im Kampf gegen die Konkurrenz. 
Oh ja, man tat wirklich alles.
Hinter ihnen versuchte immer noch ein Polizeiteam, die Haupttür aufzukriegen. Wo der Elektriker versagte, war nun der Schweisser und bald die rohe Gewalt am Werk. Sie versuchten die Menschen und auch die Reporter von dem Schauplatz wegzudrängen, aber es halft nicht viel. Jämmerlich. Da drinn starben wohl gerade Menschen und diese Leute hatten nichts besseres zu tun, als zu glotzen, als wären sie bei einer mittelalterlichen Hinrichtung, wo man - dank mangelndem Fernsehen uns seinen schrecklichen Soaps und Shows - diese noch als Hauptattraktion ansah und teuer Geld bezahlte, um einen extra fauligen Kohlkopf nach den Opfern werfen zu dürfen. 
Bravo, Menschen. Heuchelt euer Mitleid und eure Anteilnahme vor. Steht im Weg herum. Seid nutzlos. Wartet darauf, dass ihr auch noch unter die Walze kommt, wenn die Fronten aufeinanderprallen und das Gefecht auf die Strassen um das Gebäude herumgreift, bravo. 
Rust sah weg und drängte sich dann an den Leuten vorbei in Rubys Gegenrichtung. Erst nach einer Weile bog er ab und ging die Strasse hinunter und in das ausgewählte Gebäude hinein. Gleich zur Fronttür hinein und zwar nicht mit einem Lächeln, aber auch nicht gleich einer schwarzen Maske über dem Gesicht. Es waren Leute da, aber sie ignorierten ihn, sie standen alle gebannt am Fenster und blickten auf die Stelle des aktuellen Geschehens, der Mann im Shirt mit der Umhängetasche war ihnen egal. Vielleicht sah der eine oder andere, dass er zur Seite weg und ins Treppenhaus trat. Aber es schien sich niemand etwas böses dabei zu denken. Und wenn schon, sie wären ja bald wieder weg.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMi 19 Jun 2013, 13:45

Stiles fluchte leise, während er im Kopf bereits die verschiedenen Möglichkeiten durchging, die ihnen zur Verfügung standen. Fluch war schwerlich eine Lösung, da sie nur verfolgt werden würden und auf noch mehr Gegner treffen könnten. Aber wenn er versuchen würde, ohne seine Kräfte zu bleiben und zu kämpfen würde es nicht gerade gut für ihn ausgehen. So blieb ihm eigentlich kaum eine andere Wahl als seine Kräfte zu nutzen, auch wenn Max dabei zusehen würde. Aber auf diese Entfernung würden seine Blitze alle drei nicht ausschalten können...
Als sein Blick auf die Waffen fiel, die alle drei gerade zogen, ging ihm ein Licht auf. Er atmete einmal tief aus und ballte seine rechte Hand zur Faust, während er in dieser den größten Teil seiner gespeicherten Energie sammelte. Gleichzeitig zuckten einige kleinere Funken zwischen den Fingern seiner linken Hand, die er im nächten Moment ausstreckte und auf zwei der Männer ziehlte. Zwei Blitzstrahlen schossen auf die Banditen oder genauer gesagt ihre Waffen zu. Der erste verfehlte leider sein Ziel und traf seinen Gegner an der Hand, woraufdieser zusammenzuckte und die Waffe fallen ließ, während der andere genau ins Schwarze, in diesem Fall den Lauf der Waffe, traf und von dort die Munition erreichte, die daraufhin explodierte. Dem dritten Feind warf er eine Blitzkugel, die er in seiner rechten Hand gesammelt und geformt hatte, zu. Obwohl er noch auszuweichen versuchte, traf ihn die Kugel an der Schulter und ließ ihn zuckend am Boden zurück. Stiles selbst griff nach diesen Angriffen nach dem Treppengeländer, um nicht in die Knie zu gehen. Sein rechter Arm war taub und er konnte da unwillkührliche Zucken seiner Hand nicht unterbinden, aber dafür hatte es sich eindeutig gelohnt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMi 19 Jun 2013, 13:49

Jarvan hatte glück gehabt. Der Kapuzenmann der nicht Tao war hatte glücklicherweise aufgepasst und den letzten der Angreifer erledigt.
Wirklich sehr ungern hätte er beide Schwerter gezogen
Das einzige Merkwürdige jedoch war, dass die abgeschossenen Pfeile sich nach Treffern einfach auflösten und dass der fremde seinen Bogen
einfach im Arm verschwinden ließ.
Jarvan nickt dem Bogenschützen kurz zu und ging dann zu einen der toten Schwartzmäntel. Dort bückte er sich und wischte das Blut an seinem Schwert
an dem Mantel des toten ab, bevor er es dann wieder in seine Scheide steckte.
Er blickte sich kurz um. Überall lagen tote in Blutpfützen oder qualmend. Der Kapuzenmann ging bereits in einen der Kellerräume. Soweit Jarvan verstanden hatte sucht er was zu essen. Es war zwar irgendwie merkwürdig bei so einem Anblick hunger zu bekommen, aber vielleicht war der fremde es ja gewohnt.
Nachdem sich die blutende Feuerlady kurz mit "nicht Tao" unterhalten hatte kam sie auf ihn zu.
Sie lächelte und streckte Ihm die Hand entgegen, soweit kam Sie ihn noch ganz sympathisch rüber, als sie jedoch drohte Jarvan anzuzünden war er doch mehr als skeptisch.
Trotzdem streckte er Ihr seine Hand entgegen und versuchte zu lächeln.
Mit einer kurzen Verbeugung stellte er sich vor "Jarvan, erfreut eure Bekanntschaft zu machen."
Sie lächelte weiterhin, doch er würde sie im Auge behalten immerhin wollte sie ihn anzünden!
"Ich bin der Meinung wir sollten weitergehen raus aus diesem Merkwürdigen Keller. Aber vorher.."
Jarvan griff in einen kleinen Beutel, der an seinem Gürtel hing. Als er seine Hand heraus zog war etwas Grünes leicht schleimiges an seinen Mittel- und Zeigefinger.
Ohne zu Fragen nahm er den verwundeten arm von Ki
"Das wird jetzt brennen, aber auch verhindern dass es sich entzündet. Es ist eine Mischung aus Heilkräutern, Wasser und Krötenschleim."
Ohne weiter zu warten schmierte er es auf Ki's Arm.
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMi 19 Jun 2013, 22:50

Ruby wartete bereits auf Rust. Sie tarnte sich als eine Schaulustige, die aus dem Fenster starrte und gesellte sich unauffällig zu ihm, als sie ihn erblickte.
Jedoch sprach sie nicht mit ihm, sondern ging neben ihm her, die Treppe hoch, bis sie bei dem Raum waren, von dem aus sie den perfekten Überblick über das Spektakel hatten. Wortlos öffnete sie ein Fenster und stellte den Windmesser darauf, der Rust ihr reichte, damit er in aller Ruhe sein Gewehr bereit machen konnte.
Mit dem Feldstecher suchte sie dann schonmal nach dem Opfer. Der Tag war perfekt. Ein Mann würde sterben, der mehr Lügen als Wahrheiten verbreitete und niemand würde die Undiscovered dahinter vermuten.
Bald schon hatte sie ihn gefunden.


Kaum war der Kerl tot, ging Svetlana zu ihm und nahm ihm erst einmal seine Waffe fort. Dann begann sie seine Taschen zu durchsuchen, wobei sie auf einige interessante Dinge stiess, wie eine Geldbörse. Da nahm sie natürlich gleich alles raus, was ihr nützlich sein konnte. Also in erster Linie das Geld. Dann guckte sie mal nach der Identitätskarte des Kerls und fand sie auch. Die Karte nahm er dann auch mit und die Kreditkarte nahm sie ebenfalls mit, denn vielleicht fand sie ja den Code raus. Anschliessend fand sie noch eine angefangene Packung Munition, die sie ebenfalls einsteckte.
So folgte sie dann der restlichen Gruppe. Allzu weit konnten die ja nicht sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Syari

Syari

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 24
Ort : NRW

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDo 20 Jun 2013, 10:59

Ki wollte erst ihre Hand wegziehen. Damit hatte sie nicht gerechnet. Gerade bei ihr war es immer schlauer vorher zu sagen, wenn man sie anfasste, gerade wenn sie so gereizt war, wie heute. Aber das konnte Jarvan ja nicht wissen.
Ki biss sich heftig auf die Lippe, um die Kontrolle behalten, während sie misstrauisch, beinahe ängstlich zusah, wie Jarvan diese seltsame Mischung auf ihrem Arm verteilte. Bei dem Wort „Krötenschleim“ wollte sie ihren Arm schon wegziehen, unterließ es jedoch. Er war nützlich und sie konnten im Moment jede Hilfe brauchen, die sie kriegen konnten. Also hielt sie still, während er die kühle, etwas schleimige Paste auf ihren Arm strich. Er hatte Recht. Es brannte höllisch, doch es war nicht so schlimm, wie nicht schon so einige andere Sachen, die Ki schon über sich hatte ergehen lassen müssen. Sie atmete ein paar Mal tief ein und aus, dann war der Schmerz auch schon verschwunden.
„Du hast Recht, wir sollten nicht all zu lange hier bleiben. Gab, hast du aufgegessen? Können wir dann weiter?“, sie drehte sich suchend zu der kleinen, offenen Küche um, wo sie Gab vermutete. Sie ging zwar nicht davon aus, dass diese Schwarzmäntel im nächsten Moment den Chinaimbiss stürmen würden, aber es war auf alle Fälle sicherer, sich weiter zu bewegen und sie hatten ja auch ein festes Ziel vor Augen, nämlich weiter nach oben zum Büro des Managers zu gelangen.
Ki schauderte kurz. Wie viele Schwarzmäntel ihnen wohl noch über den Weg laufen würden? Es fiel ihr mittlerweile bedeutend schwerer die Kontrolle zu behalten, sie wurde müde und fahrig, keine gute Kombination, wenn man in einem verriegelten Gebäude mit Feuer um sich warf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
Fellknäuel

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDo 20 Jun 2013, 23:08

Vermutlich hätte Max überrascht sein sollen, daß sein Begleiter nicht so harmlos war wie es den Anschein gehabt hatte. Also noch ein Mutant, damit waren sie schon zu zweit - wenngleich sich Max nicht gerade als einen Mutanten bezeichnet hätte.
Zwei waren erledigt, einer stand aber noch. Da er von dem Blitzschlag benommen zu sein schien, war es leicht, ihn auszuknocken. Ein kräftiger Faustschlag, und der Mann flog durch die Tür hinaus, durch die er herein gekommen war.
Sofort darauf wurde die Tür zum Korridor aufgestoßen, und zwei weitere Mantelträger kamen herein. Vermutlich hatten sie den Lärm hier gehört und wollten nun nachsehen, was passiert war. Max zögerte nicht lange, sondern machte einen Satz auf den ersten zu und versetzte ihm einen brutalen Magenschwinger. Der Mann keuchte laut auf und sackte zusammen. Aus den Augenwinkeln beobachtete Max, wie der andere die Waffe hob. Er packte seinen benommenen Kontrahenten und hielt ihn wie einen Schutzschild vor sich. Als der andere die Waffe drohend auf Stiles richten wollte, schleuderte Max den wehrlosen Schläger in seinen Händen auf dessen Kameraden. Die Aufprallwucht war so groß, daß beide Männer spektakulär von den Füßen gerissen wurden und gegen die nächste Wand klatschten. Dort sackten sie zu Boden und blieben liegen, vorerst außer Gefecht gesetzt.
Er drehte sich wieder zu Stiles herum. "Nette Lightshow," bemerkte er. "Was ist los mit dir, alles in Ordnung?"


Zuletzt von Fellknäuel am Fr 21 Jun 2013, 19:14 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 00:01

Gab trat wieder aus der Imbussbude, sich gerade eine Schüssel Reis – die letzte – in den Mund kippend. Zum Glück schien es Ki diesmal nicht darauf angelegt zu haben, ihm mehr Essen abzuluchsen, denn er hatte den Laden ziemlich geplündert. Alle Nudeln, allen Reis, jedes Stückchen Fleisch und Gemüse, dass er hatte finden können, war innert Sekundenschnelle in seinem Magen verschwunden. Sogar die Kübel mit den Saucen hatte er in einem Zug ausgetrunken, das brennende Gefühl in seinem Mund ignorierend. Das bereute er jetzt ein wenig.
"A'es we'", antwortete er Ki, nachdem er die Schale nach hinten geworfen hatte. Wahrscheinlich würden die Besitzer nicht besonders erfreut über das Chaos sein, das er hinterlassen hatte, aber das war ihm ziemlich egal. Er würde alle Energie brauchen, die er bekommen konnte, da mussten eben auch ein paar Chinesenimmigranten ihren Preis bezahlen, immerhin beschützte er ihr Kaufhaus. Oder so ähnlich. "Vo' mi' a'sch ka's we'te'geh'n."
Er warf dem Kerl mit den Schwertern einen kurzen Blick zu. Scheinbar wollte er sie begleiten. Gab hatte nichts dagegen, wenn sie noch einmal auf einen solchen Trupp Schwarzmäntel treffen sollten, konnten sie alle Schlagkraft brauchen, die sie finden konnten. Mit dem Kinn nickte er auf die Treppe zu, vor der noch einige Leichen lagen und ging dann los, um die Führung zu übernehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 12:33

Es stellte sich als leichter haus, als gedacht, die Schwarzmäntel zu verfolgen. Ihre Gedanken konnte Svetlana nach einer Weile heraushören.
Sie schlängelte sich durch die Gassen, lud dabei die Pistolen nach und entsicherte sie beide, damit sie im Notfall gleich schiessen konnte.
Als sie die Gruppe wieder entdeckte, drückte sie sich gegen die Wand. Sie war dunkel gekleidet, entsprechend folgte sie den Schatten. Sie hatten den Kerl immer noch in ihrer Mitte. Was wollten sie von ihm?
Sie folgte ihnen.

_________________
[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 X8mlUgU
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Syari

Syari

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 24
Ort : NRW

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 12:45

Ki folgte Gab dich, als er den Imbiss verließ. Langsam fragte sie sich wirklich, ob er noch andere innere Organe besaß als den Magen, so viel wie er allein in ihrem Beisein schon in sich hereingeschaufelt hatte, da musste er doch bald platzen, oder kotzen, doch er schien noch immer nicht den Anschein zu haben auch nur ansatzweisegesättigt zu sein.
Vorsichtig stieg sie über die Leichen. Wieder drehte sich ihr der Magen um. Dieser Geruch war einfach widerwärtig, dass Gab sich da nicht übergeben musste. Ihr Magen rebellierte und es war ja sogar sie selbst gewesen, die diesen Schaden angerichtet hatte.
Nein, sie ging lieber schnell weiter, schlich sich die Treppe hoch. Kein Schwarzmantel war zu sehen. Komisch. Hatten sie von dem Tumult nichts mitbekommen? Oder hatten sie andere Probleme? Ersteres war reichlich unwahrscheinlich, sie hatten viel Lärm veranstaltet, es waren Schüsse gefallen, das sollte die anderen doch eigentlich stutzig machen. Aber Ki würde sich ganz sicher nicht darüber beschweren mal niemanden angreifen zu müssen. Sie war erschöpft, aber wurde auch langsam ruhiger. Die Angst und die Nervösität waren überflüssig, sie waren jetzt immerhin zu dritt und sie alle besaßen durchaus nützliche Tricks.
Immer wieder wurden sie ungläubig von auf dem Boden liegenden Menschen angeschaut, doch Ki kümmerte sich nicht darum. Zwei Stockwerke hatten sie geschafft, ohne von einem Schwarzmantel angehalten zu werden, doch dann, gerade als sie den Treppenabsatz erreicht hatten, lief einer von ihnen geradewegs in ihre kleine Gruppe herein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 13:03

Jarvan hatte scheinbar echt Glück gehabt. Denn er war an einen Menschen geraten der sich in diesen merkwürdigen Keller auskannte.

Jarvan war wahrlich erstaunt wie viele Menschen an diesem merkwürdigen Ort waren und wie verängstigt die meisten aussahen.
Das lag bestimmt an diesem gewöhnungsbedürftigen Licht. Derjenige der sich das ausgedacht hatte musste echt einen komischen Geschmack haben.
Wieder bogen sie in einen Treppenabsatz ein. Vermutlich war dieser Gab hier Hausmeister oder so etwas dachte er sich, denn dieser Kapuzenmann hatte ein klares Ziel von dem er sich nicht abbringen ließ.
Wenn Jarvan nicht die Gegend beobachtet überprüfte er mal wieder die Haare von Ki, die auf jedenfalls die Farbe geändert hatten, da war er sich jetzt sicher.
Da er von Geburt aus neugierig war wollte er gerade zu Frage ansetzen als plötzlich wie aus dem nichts ein Schwarzmantel vor ihnen auftauchte.
Reflexartig war Jarvan in Kampfstellung und hatte seine linke Hand an seiner Waffe.
Diesmal würde er sich doch bestimmt nicht zu ziehen brauchen denn der Kerl vor ihnen war allein und seine Begleiter, besonders die Feuerlady mit der sich ändernden Haarfarbe hatten coole Tricks drauf.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 18:13

Während Ruby das Fenster öffnete und da unten die Lage abcheckte und dann auch nach ihrem Opfer suchte, stellte Rust die dunkle Sporttasche auf den Fussboden. Dann kniete er sich vor der Tasche auf dem dunklen Linoleum hin und öffnete den Reissverschluss. 
Zum Vorschein kamen aber weder Sportkleider, noch Turnschuhe mit guter Sohle oder irgendwelche Bälle zum Spielen. Es waren die Einzelteile eines grossen Scharfschützengewehrs, welche der Blonde nun eines nach dem anderen herausnahm und die einzelnen Stücke dann zusammenschraubte. Schnell, leise und effizient ging die Arbeit voran und dabei beeilte sich Rust noch nicht einmal. Sie hatten ja schliesslich noch Zeit und sie wollten ihre Arbeit schliesslich gut und sauber durchführen. Wenn ihnen jetzt ein Fehler passierte, dann war alles umsonst und noch so eine gute Gelegenheit würde sich ihnen nicht bieten. Zu lange schon hatten sie den Kerl observiert und auf ihre Chance gewartet. 
Als er das Gewehr zusammengebastelt hatte, blickte Rust kurz zu seiner Begleitung hoch.
"Und?", war das einzige, was er fragte. Mehr brauchte er ja auch nicht zu sagen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 19:48

Mit offenem Mund sah Stiles dabei zu, wie Max die Banditen herumwarf, als wären es Kissen. Ganz offensichtlich war auch er nicht 'normal', was auch erklären würde, wieso er auf diesem Stockwerk nach anderen Geiseln suchen wollte. "Du bist auch nicht so ohne." meinte er mit einem kleinen Lächeln, nachdem der Jugendliche mit den übrigen Gegnern fertig war. Kurz ließ er seinen Blick über die fünf Männer schweifen, die sie erledigt hatten, musste ihn jedoch gleich wieder abwenden, als er die zerfetzte und blutende Hand eines der Schwarzmäntel, die eindeutig bei der Waffenexplosion so zugerichtet worden war, sah. "Mir...mir geht's gut." beantwortete er Max' Frage und öffnete vorsichtig die Tür zur Haupthalle der Mall. "Ich brauch nur irgendeine Stromquelle, dann passt die Sache wieder." Sein Blick, der über die einzelnen Läden in ihrer Umgebung glitt, blieb an einem Elektronikgeschäft hängen, in das er schnell hineinhuschte. Lange musste er nicht nach einer Steckdose suchen, an die er zwei seiner Finger hielt. Das Licht im Laden und vermutlich auch auf dem Stockwerk flackerte kurz, fing sich jedoch wieder, als er aufstand und seinen Arm schüttelte, um das letzte Taubheitsgefühl zu beheben. "Also...kannst du noch mehr als 'nur' nen Menschen rumschleudern als wäre es ein Sack voll Federn?" wandte er sich an seinen Begleiter.
Nach oben Nach unten
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
Fellknäuel

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyFr 21 Jun 2013, 23:51

Schweigend folgte Max dem anderen und sah zu, wie dieser an einer Steckdose... was tat? Sich aufladen? Neue Energie tanken? Brauchte er vielleicht sogar Elektrizität zum überleben? Wie auch immer, er war definitiv ein Mutant - und damit wie er ein gefundenes Fressen für die Gunmen. Höchst unwahrscheinlich, daß er ihn an sie verpfeifen würde.
"Ein paar Sachen schon," beantwortete er Stiles' Frage. "Serpentis! Komm hier rein." Draußen auf dem Gang wurden schabende Geräusche hörbar, und Momente später schlängelte die große Steinschlange in den Raum und nahm an der Seite ihres Herrn Aufstellung. Mit leicht schräg gehaltenem Kopf musterte Serpentis sein Gegenüber, sagte jedoch nichts.
"Serpentis," stellte Max die Schlange vor. "Mein Diener... sagt er. Mein Freund, sage ich." Er hatte nicht die Absicht, Stiles eine Demonstration seiner Kräfte zu geben, aber er fühlte sich einfach sicherer, wenn Serpentis wieder an seiner Seite war anstatt irgendwo hinter der nächsten Ecke.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptySo 23 Jun 2013, 23:49

Der Schwarzmantel starrte sie für einen Moment an, dann wollte er das Gewehr auf sie richten. Allerdings hatte Gab die Überraschung sofort überwunden und hatte einen Satz zu dem Mann hin gemacht und schlug ihm nun ins Gesicht. Sein Kopf flog nach hinten und er wäre fast hingefallen, doch er konnte sich gerade noch fangen. Gabriel liess aber nicht locker und landete einen Treffer in den Bauch. Nun musste der Mann sich nach vorne krümmen und Gab packte seinen Kopf und ruckte ihn einmal kräftig nach rechts. Ein lautes Knacksen ertönte, dann erschlaffte der Schwarzmantel und wurde an Ki und Jarvan vorbei die Treppe hinuntergeschubst. Gabriel blickte ihm nur verächtlich nach. Dann wandte er sich seinen Begleitern zu.
"Ihr solltet vorsichtiger sein", meinte er nur, dann wandte er sich wieder nach vorne und die Gruppe ging weiter. Die Anzahl Menschen, die am Boden herumlagen, war immer geringer geworden. Dieses Einkaufshaus war so aufgebaut, dass je höher man war, desto teurer waren die Läden. Dementsprechend waren die meisten Menschen, die sie hier sahen, auch extravaganter gekleidet. Wahrscheinlich gab es hier deshalb so wenige Wachen, da diese in den unteren Stockwerken viel mehr zu tun hatten. Wahrscheinlich würden sie ganz oben aber noch einmal einem Haufen Schwarzmäntel begegnen.
Drei Stockwerke später hatten sie schliesslich das Ende der Treppen erreicht. Allerdings konnte Gab erkennen, dass es noch einmal eines höher ging, also musste es noch irgendwo eine geben. Die Antwort war allerdings schnell geklärt, denn nachdem sie eine halbe Runde gedreht hatten, entdeckten sie eine Gruppe Schwarzmäntel vor einem Aufzug. Wahrscheinlich fuhr dieser in die Führungsetage des Einkaufszentrums. 
"Zwölf Schwarzmäntel, sollten wir schaffen, oder?", meinte er, während sich an seiner linken Hand wieder ein schwarzer Bogen aus Tinte bildete.

Die Gruppe Schwarzmäntel hielt, kurz nachdem Svetlana sie eingeholt hatte, mitten in einer Gasse an. Zwei machten sich am Boden zu schaffen, während die anderen ein wenig herumlungerten und warteten. Dabei begannen zwei von ihnen, miteinander zu reden.
"Ob unser Freund wohl seinen Spass mit diesem Mädchen hat?", fragte einer.
"Wahrscheinlich", entgegnete ein anderer und lachte. "Allerdings hat sie wohl keinen, ausser sie ist Masochistin. Der Kerl hat aber auch ein Glück. Eigentlich hätte ich zurück bleiben sollen, um sie 'zum Schweigen zu bringen', statt diesen Idioten durch die Gegend zu schleppen."
"Stimmt. Und gleich dürfen wir noch durch ein paar Gänge kriechen..."
In diesem Moment öffneten die beiden Schwarzmäntel, die am Boden herumhantiert hatten, eine Luke und winkten die anderen heran. Drei stiegen hinter, dann wurde der Gefesselte nachgereicht und schliesslich verschwanden auch die anderen. Nur einer blieb zurück und machte sich daran, die Luke wieder zu schliessen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMo 24 Jun 2013, 15:00

Jarvan war schockiert wie kaltblütig Gab den Hausmeister umgebracht hatte. Es hätte sicher auch gereicht ihn einfach außer Gefecht zu setzten, so überlegen wie dieser dem Schwartzmäntel gewesen war.
Doch jetzt war sicher nicht die Zeit so etwas auszudiskutieren. Dazu würde sich vielleicht später Gelegenheit bieten.
Jetzt ging es weiter erst einmal weiter nach oben. Langsam ging dieses ständige Treppensteigen in die Beine.
Auch Ki schienen die Treppen mitgenommen zu haben, jedenfalls empfand dies Jarvan so.
Doch das Problem löste sich von selbst, denn sie schienen oben angekommen zu sein. Jedenfalls so gut wie oben. Es schien noch ein kleines Stück zu fehlen und den Zugang zum letzten Aufstieg wurde einmal wieder durch diese Schwartzmäntel versperrt.
Doch auch diesmal zögerte Gab nicht. Er zog seinen Bogen und diesmal erkannte Jarvan auch von wo. Er zog dieses Teil aus seinem Arm.
Aber auch das war ein Thema für später Sie mussten etwas unternehmen wenn sie raus wollten.
Jarvan zog mit rechts. Diesmal hatte er seine Schwarze Klinge in der Hand. Zeit für Eitelkeiten hatte er auch später dachte er sich.
Nur beiden Waffen konnte er sich nicht erlauben zu ziehen, dafür konnte er den anderen beiden nicht genug trauen, denn die Nachwirkungen waren immer wieder die gleichen.
Jarvan deutete auf die 5er Gruppe der Schwartzmäntel die sehr dicht beieinander standen und sagt
"Die sollte ich bekommen. Den Rest müsst ihr zumindest ablenken bis ich das nächste Mal springen kann, dann kann ich euch da helfen!"
Er lächelte nochmal seine beiden neuen Kameraden an. Dann guckte er noch einmal direkt zu Ki und sagte
"Wehe du zündest mich an!"
Dann sprang er mitten in die 5er Gruppe
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMo 24 Jun 2013, 15:51

"Alles klar", sagte sie bloss und blickte zu ihm. Nun kam der komplizierteste Teil, bei dem weder sie noch er die Konzentration verlieren durften.
"ich würde vorschlagen, dass du von hier aus schiesst..." Sie deutete an eine bestimmte Stelle der Wand.
"Sobald du geschossen hast, zieh ich dich zurück ... und wir gehen ..." Es würde in wenigen Augenblicken vorbei sein. Hoffte sie.


Svetlana hielt den Atem an. Die beiden, die geredet hatte, hatte sie versucht zu ignorieren. Die anderen, die, die den Geheimgang geöffnet hatten, waren deutlich interessanter gewesen. Nun wusste sie, wie man die Luke öffnete. 
Sie wartete auch noch, bis der Letzte im Tunnel verschwunden und die Luke verschlossen hatte. Dann rannte sie hin, zählte leise drei Minuten ab, ehe sie den Gang wieder öffnete. Es war gefährlich. Rust würde sie hierfür ohrfeigen. Aber er würde dasselbe tun ... ganz bestimmt.
Sie ging rein und schloss den Gang wieder, ehe sie den Gedankenstimmen ein weiteres Mal folgte. Eine Pistole hatte sie schussbereit erhoben.

_________________
[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 X8mlUgU
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Syari

Syari

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 24
Ort : NRW

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMo 24 Jun 2013, 19:59

„Ja, das sollten wir schaffen!“, Ki klang nicht so zuversichtlich, wie sie wahrscheinlich klingen sollte. Ihre Stimmung kippte langsam von der eben zurückgewonnenen Ruhe und Selbstsicherheit hin zur Nervosität. Ist da irgendwo Wasser? Suchend schaute sie sich um, doch entdeckte keins, doch da war Jarvan auch schon weg gesprungen.
Sie war froh, dass sie vorgesorgt hatte, nun, eigentlich hatte sie ja nur einen Schluck zu trinken haben wollen, aber jetzt musste es eben anders gehen. Hastig schraubte sie eine Flasche Cola auf und konzentrierte sich auf die braune Flüssigkeit. Langsam stieg diese empor und formte sich zu zwei Dolchen.
„Mehr als diese drei krieg ich nicht hin, ich versuche gleich noch etwas anderes, aber um die anderen drei kümmerst du dich!“, sie grinste, doch noch immer war sie nervös. Dolche aus Cola. Ob die so hart und effektiv waren wie aus normalem Eis, oder würden die Zusatzstoffe das Eis weicher machen? Sie würde es ausprobieren müssen. Sie pickte sich drei der Schwarzmäntel heraus, konzentrierte sich zeitgleich auf die Dolche und schickte sie geradewegs auf die beiden Schwarzmäntel zu. Sie spürte den Aufprall, sie spürte, wie sich die Dolche in das Fleisch der Schwarzmäntel bohrten. Beide trafen das Herz. Hätte dies noch nicht ausgereicht um die beiden zu töten, so hätte die Kälte den Rest erledigt. Normalerweise würde Ki jetzt ihre Kontrolle abwenden von dem Eis, doch nicht heute. Sie trieb die Cola, das Cola-Eis dazu an, sich wieder zu verflüssigen und mischte die Flüssigkeit mit Blut, ehe sie erneut versuchte, das neu entstandene Gemisch zum gefrieren zu bringen. Ein kurzer Blick auf Gab zeigte ihr, dass dieser mit den anderen dreien zurecht kam, doch sie hatte sich verzählt, einer der Schwarzmäntel lebte noch und was unangetastet, was diesem die Zeit gab, sich zu ordnen und seine Waffe geradewegs auf sie zu richten. Doch ehe er abfeuern konnte, riss Ki energisch den Kopf nach rechts und das Cola-Blut-Eis folgte dem Wink und bohrte sich im nächsten Moment in den Rücken des Mannes, dieser riss noch die Augen auf und viel dann nach vorne.
„Interessant“, machte Ki und ging langsam einen Schritt nach vorn, zu fasziniert um überhaupt nach links oder rechts zu gucken um zu sehen, was die anderen so taten, sie beäugte die Wunde des relativ großen Eisdolchs, der ein großes Loch in den Rücken gerissen hatte.
„Blut wird auch relativ hart und dass Cola funktioniert…“, murmelte sie, „Das muss ich mir merken.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
Nalim

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMo 24 Jun 2013, 20:09

"Die Feder sollte rot sein.. genau wie der Affe. Ein Roter Affe auf der linken Schulter und einen Papageien auf der rechten.. und dann noch einen Schwanz auf dem Hut. Ein roter Schwan, den wir dann noch mit extra roten Federn schmücken.." Die Vorstellung war bizarr genug das sie ihm gefiel auch wenn er etwas unschlüssig auf den angebotenen Arm sah. Wie griff man als Mann in so etwas hinein, ohne dabei schwul auszusehen? Viel wichtiger war doch eigentlich aber die Frage, wieso noch niemand ein Buch darüber geschrieben hat wie man alltägliche Situationen überleben kann ohne dabei eine schwule Etüde aufzulegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMo 24 Jun 2013, 23:31

Ki und Jarvan gingen zum Angriff über und auch Gab hob seinen Bogen und erzeugte einen ersten Pfeil, den er auf den vordersten Schwarzmantel abfeuerte und der dessen Kopf durchschlug. Gleich darauf trafen Kis Coladolche ihre Ziele und verursachten noch mehr Chaos, was es dem Schwertkämpfer erleichtern sollte, seine Truppe auszuschalten. Gabriel legte gleich noch eine Pfeil nach, doch der Schwarzmantel duckte sich, so dass er nur an der Schulter statt direkt ins Herz getroffen wurde. Allerdings folgte gleich darauf ein weiter Pfeil, der den am Boden liegenden diesmal genau traf. Den letzten der drei, die Gab ausschalten sollte, hob allerdings sein Gewehr und feuerte eine Salve ab unter der sich der Vermummte gerade noch rechtzeitig wegducken konnte. Schnell warf er sich zur Seite, so dass der Mann ihn nicht ins Visier nehmen konnte und schoss aus der Luft einen letzten Pfeil ab. Dieser durchbohrte den Hals des Mannes und liess ihn zu Boden gehen. Sein Blut, das aus der Wunde schoss, vermischte sich mit der Tinte des verflossenen Pfeils und färbte sich dunkelviolett. Der Mann versuchte verzweifelt nach Luft zu schnappen und sein Gewehr zu erheben, doch seine Versuche waren zwecklos. Schliesslich endete sein Todeskampf. Gab hob den Kopf und warf einen Blick nach rechts zu dem Schwertkämpfer. Hatte er seine Gegner erledigt?

Der Gang war mit Eisen ausgekleidet und von Sparlichtern erleuchtet. Er sah ein wenig aus, wie das Innere eines Schiffes. Svetlanas Schritte klangen unheimlich laut, doch die Schwarzmäntel konnten sie nicht hören, dafür waren sie zu weit entfernt. Einer konnte sie aber hören. Der junge Mann in der Zwangsjacke lauschte aufmerksam. Hatte er sich also doch nicht getäuscht. Sie wurden verfolgt. Unter seiner Tüte grinste er breit und trat dann wild mit einem Bein in alle Richtungen, bis er etwas traf. Der entsprechende Schwarzmantel jaulte auf und schlug dem Verrückten sein Gewehr in die Magengegend, wodurch dieser sich zusammenkrümmte, allerdings keinen Laut von sich gab. Er stoppte allerdings, was den ganzen Trupp ebenfalls zum Anhalten brachte.
"Was sollte das, du Idiot?", knurrte der Mann.
"Wir werden verfolgt, ihr Hirnis", antwortete der Andere und kicherte. "Solltet nicht eigentlich ihr auf mich aufpassen?"
Die Schwarzmäntel besprachen sich kurz untereinander, was den Verrückten dazu brachte, unter seiner Tüte die Augen zu verdrehen, dann machten sich zwei von ihnen mit schnellen Schritten auf den Weg zurück, direkt Svetlana entgegen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDi 25 Jun 2013, 12:59

Jarvan tauchte in der 5er Gruppe auf. Noch bevor er überhaupt bemerkt wurde hatte er den ersten der Schwartzmäntel erledigt. Und auch der zweite war schnell beseitigt gewesen. Von den drei überlebenden hatten ihn nun zwei bemerkt. Der erste legte seine Waffe auf Jarvan an. Mangels reichsweite machte Jarvan eine Sprungrolle nach vorne und führte einen Hieb gegen den Mann aus. Dieser schaffte es jedoch irgendwie seine Waffe zwischen seinen Körper und Jarvan zu bekommen. Die Waffe wurde fast zerteilt und die Wucht des Aufpralles reichte aus den Schwartzmantel nach hinten zu werfen. Um den würde er sich gleich kümmern. Jetzt war erst der andere dran. Jarvan sprang direkt vor ihn und tötete ihn innerhalb von Sekunden.
Was Jarvan jetzt jedoch sah erfüllte ihn mit Panik. Von den drei überlebenden hatte einer ihn nicht bemerkt und dieser Typ legte gerade auf Ki an, die das scheinbar nicht mal bemerkte. Jetzt musste er schnell sein. Er rannte los und schaffte es mit einem beherzten Sprung den Angreifer der die Feuerlady, die scheinbar gerade kein Feuer benutzte, erschießen wollte, sein Schwert in die Rippen zu rammen. Der Mann erschlaffte sofort und ließ die Waffe fallen.
Jarvan guckte zu Gab rüber, der hatte scheinbar alle seine Feinde erledigt. Doch der Typ legte auf einmal auf ihn an. Und das war nicht einmal das schlimmste ein stechender Schmerz durchzog seine rechte Schulter. Der Mann den er am leben gelassen hatte um Ki zu beschützen stand direkt hinter ihm und hatte ihm wohl gerade das Messer in die Schulter gerammt. Jaravn wirbelte herum und köpfte den letzten Schwartzmantel mit einem Hieb, während dieser auch noch von einem Pfeil getroffen wurde.
Nach oben Nach unten
Syari

Syari

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 24
Ort : NRW

[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyDi 25 Jun 2013, 21:14

Ki nahm im Augenwinkel eine Bewegung wahr und schaute auf, gerade rechtzeitig um zu bemerken, wie Jarvan einen Kerl, der noch mit der Waffe in ihre Richtung zeigte, sein Schwert in die Rippen hieb. Im nächsten Moment hatte ein weiterer der Schwarzmäntel Jarvan sein Messer in die Schulter gerammt. Jarvan ließ dies natürlich nicht auf sich sitzen und köpfte den Mann, doch der Schaden war schon angerichtet.
„Oh Fuck, es tut mir so Leid!“, Ki sprang auf. Wäre sie nicht so abgelenkt gewesen, dann wäre das wohl nicht passiert, „Ich…es war nur Cola…und Blut….sonst nutze ich nur Wasser und es war so neu…ich bin langsam ein wenig müde. Es tut mir Leid, wirklich, es wird nicht wieder vorkommen. Soll ich dir dein Krötenschleim-Zeug auf die Wunde machen?“
Sie war an Jarvan herangetreten und besah sich seine Wunde, das Messer steckte noch darin.
„Das muss wirklich verbunden werden und jemand muss das Messer raus ziehen, das könnte wirklich weh tun, aber es sieht so aus, als hättest du Glück gehabt, das Messer steckt geradewegs im Schulterblatt, wahrscheinlich sind nicht mal wichtige Adern verletzt.. Gib mir diesen Schleim, ich mach das schon!“, hastig riss Kiein Stück Stoff aus ihrem Shirt heraus, es war wahrscheinlich sauberer als die Klamotten von Gab oder Jarvan und die Salbe würde schon desinfizierend wirken.
„Es tut mir wirklich Leid!“, verlegen kratzte sie sich am Kopf, während sie darauf wartete ihre Finger in den Krötenschleim tunken zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 EmptyMi 26 Jun 2013, 19:26

Nur schwerlich konnte sich Stiles davon abhalten einige Schritte zurückzuweichen, als Serpentis hereinschlängelte. Also gehörte die Riesenschlange zu seinem Begleiter. Aber wie um alles in der Welt war sie ihnen gefolgt, ohne bemerkt zu werden? Er schüttelte leicht den Kopf, um nicht weiter darüber, bevor ihm auffiel, dass die Kampfgeräusche, die sie vorher hören konnten, verklungen waren. "Glaubst du, dass es noch mehr Leute gibt, die die Schwarzmäntel angreifen?" wollte er von Max wissen, nachdem er ihn darauf aufmerksam gemacht hatte. Vielleicht sollten sie auf ihrem Weg nach oben nach weiteren Menschen suchen, um bessere Chancen gegen die Entführer zu haben.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




[MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Episode 1: Eröffnung   [MSG] Episode 1: Eröffnung - Seite 4 Empty

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Episode 1: Eröffnung
Nach oben 
Seite 4 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» NachtClan.aktiv-forum.com Neueröffnung!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Contemporary :: St. Remin Outcasts :: Abgeschlossene Episoden-
Gehe zu: