Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 The Forbidden City

Nach unten 
AutorNachricht
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 16:36

Zitat :
[00:36:02 30/08/13] @ Fellknäuel : Ich wünschte, ich käme endlich mal dazu, an meiner MSG weiter zu arbeiten

[00:36:25 30/08/13] Redeyes : du hast doch grad gesagt dasde Ferien hast

[00:36:37 30/08/13] @ Fellknäuel : Aber das wird wohl nix, bevor ich nicht dem Endboss aufs Maul gegeben hab...
So kann man sich täuschen - ich hab den Endboss zwar noch nicht mal aus der Nähe gesehen, aber meine neueste MSG ist trotzdem schon jetzt in einem halbwegs vorzeigbaren Zustand. Very Happy
(Dafür verlange ich wenigstens einen Jubelschrei, Nalim!)
Erst mal die Vorgeschichte:



Einst war Shai´Nagryl die mächtigste Stadt der bekannten Welt. Erbaut von einer Gemeinschaft aus Menschen und Elfen im Inneren eines vor Urzeiten erloschenen Vulkans, umgeben von ertragreichen Minen und fruchtbarem Land gelangte sie zu Reichtum und Wohlstand. Dieser Wohlstand lockte Gelehrte und Künstler aus allen Teilen der Welt an und wurde von den Bewohnern Shai´Nagryls mit hartem Stahl und mächtiger Magie verteidigt. Viele hatten versucht, die Stadt einzunehmen, doch sie hatte sich erfolgreich allen Invasionsversuchen widersetzt. Ihr Einfluß war überall spürbar gewesen und - wenn auch teilweise widerstrebend - anerkannt worden.

Diese goldene Ära hatte vor etwa 20 Jahren geendet, als eine starke magische Erschütterung die umliegenden Reiche in Aufruhr versetzt hatte. Das Epizentrum dieser Erschütterung war Shai´Nagryl gewesen, und eilig hatte man Magier dorthin entsandt, die die Lage überprüfen sollten. Viele von denen, die die Stadt daraufhin betreten hatten, waren in ihren sicheren Untergang marschiert, denn sie war erfüllt vom Pesthauch des Todes. Irgend etwas - oder möglicherweise auch jemand - hatte Shai´Nagryl hochgradig magisch kontaminiert, und jeder Versuch, dort einzudringen, hatte den sicheren Tod zur Folge. Niemand konnte genau sagen, was sich wirklich abgespielt hatte, doch die hohe Konzentration nekromantischer Magie ließ die Mitwirkung eines Dämons sicher erscheinen.

Da auch die stärksten Bannzauber keinen Erfolg zeigten, wurde Shai´Nagryl abgesperrt und unter Quarantäne gesetzt. Zudem wurden militärische Wachposten um die Stadt herum errichtet, da man eine Dämonen-Invasion befürchtete. Niemand sollte die Stadt mehr betreten können.
Doch all die Zeit über wurde sie von zahlreichen Augen wachsam beobachtet, in der Hoffnung, daß die magische Kontamination bald nachließe. Denn niemand zweifelte daran, daß zahlreiche kostbare Schätze nur auf den warteten, der sie als erster bergen sollte.

Nun scheint dieser Zeitpunkt gekommen zu sein, denn die Magiekundigen berichten, daß die Verseuchung der Stadt auf ein einigermaßen sicheres Niveau gefallen sei. Umgehend machen sich zahlreiche Gruppen aus verschiedensten Gründen auf den Weg zur verbotenen Stadt. Die Kleriker und Magier reisen dorthin, um herauszufinden, was vorgefallen ist, während königliche Soldaten, Abenteurer und Banditen einfach nur plündern wollen.

Doch sie alle haben eines gemeinsam: sie haben keine Ahnung, was sie erwartet.




Soviel zur Geschichte. Das Setting ist weitgehendst nicht vorhanden, was durch die komplette Beschränkung auf eine einzelne Stadt aber nicht weiter ins Gewicht fällt. Eigene Rassen und Reiche können die Mitschreiber selbst einbringen. Lediglich bei der Magie gebe ich gewisse Vorgaben, die einzuhalten sind.



Göttliche Magie: die Magie von Licht und Schatten wird von den Göttern gewährt, wobei sich Licht und Schatten seit Anbeginn der Schöpfung feindselig - wenn auch vergleichsweise selten kriegerisch - gegenüberstehen. Die Macht eines einzelnen Gottes steht und fällt mit der Anzahl seiner Gläubigen. Kleriker verkünden die Lehren ihres Gottes und wirken dessen Magie. Jene, deren körperliche und Glaubensstärke besonders machtvoll ausfallen, können ein Champion ihrer Gottheit werden, worauf sie ihnen die Rüstung und die Waffe eines Paladins verleiht.
Die Wahl zwischen Licht und Schatten hat nicht notwendigerweise etwas mit der Gesinnung zu tun - gute und böse Götter gibt es auf beiden Seiten.

Elementarmagie: die Magie von Feuer, Erde, Wasser und Luft wird auch als Schöpfungsmagie bezeichnet, denn diese vier Elemente machen alles materielle aus. Anders als Licht und Schatten wohnt diesen Elementen kein echtes Bewußtsein inne (vielleicht reicht der Geist der sterblichen aber auch einfach nicht aus, um ein solches zu erfassen), weshalb ein jeder, der die Begabung aufweist, sie in gewissem Maße zähmen und beherrschen kann. Auch wenn sich früher oder später jeder Magier darüber klar wird, daß die Elemente letztendlich unbeherrschbar sind, hat die Geschichte schon zahlreiche machtvolle Individuen hervorgebracht, die mittels Magie die wunderbarsten Dinge anstellen konnten.

Nekromantie: auch wenn sich die Götter von Licht und Schatten prinzipiell ablehnend gegenüberstehen, so ziehen sie doch sofort an einem Strang, sobald ein Dämon seine häßliche Fratze auf dieser Welt zeigt. Niemand weiß so recht, wie etwas so unnatürliches wie die Nekromantie auf diese Welt gelangen konnte, doch Tatsache ist, daß diese Magie seit Urzeiten auf dieser Welt bekannt und weiter verbreitet ist, als viele ahnen.
Die Magie der Nekromantie ermöglicht das zerstören von Lebenskraft ebenso wie die Beschwörung von Untoten und sogar Dämonen. Wobei letzteres früher oder später von selbst geschieht, denn die bloße Anwendung dieser Magie zersetzt nach und nach das Gefüge der Realität, wodurch Spalten entstehen, durch die Dämonen aus ihrer Welt in die diesseitige gelangen können. Nicht zuletzt deshalb ist die Ausübung der Nekromantie in praktisch allen Reichen verboten, und wer sie dennoch praktiziert, endet nicht selten am Strang oder unter dem Fallbeil.
Die Dämonenrasse stammt aus einer Höllendimension, die zumeist als 'die schwarzen Tiefen' bezeichnet wird, und haben selten gutes im Sinn, wenn sie diese Welt betreten. Nicht alle von ihnen favorisieren jedoch blinde Zerstörung; nicht wenige versicheren sich gerne der Hilfe von Sterblichen, um ihre Ziele zu erreichen. So mancher Bewohner dieser Welt hat bereits sehr von einem Bündnis mit einem Dämonen profitiert.




Soviel zum Background, kommen wir zu den Rahmenbedingungen:
- Wie gesagt, spielbare Rassen und Völker seien euch überlassen. Nur so viel: das Setting geht mehr in Richtung Dark Fantasy, also bitte keine Baumknutscher-Elfen und Knuddel-Gnome. Wink
- Die übliche Beschränkung auf einen Char pro Schreiber entfällt hier. Es ist grundsätzlich möglich (aber nicht erforderlich), mehrere Charaktere zu spielen. Jeder Schreiber hat zudem Anspruch auf einen "unsterblichen" Char (zumindest dieser Punkt ist wie von mir gewohnt) - alle anderen können durch Fallen, Feinde oder Chars anderer Schreiber den Tod finden. Wenn das passiert, könnt ihr das aber natürlich selbst beschreiben.
- Keine großen Gruppen mehr! Empyrea hat unlängst deutlich gezeigt, daß es ungünstig ist, wenn alle Chars in einer großen Gruppe zusammenfinden, also verteilt euch! Ihr könnt verschiedenen Gruppen angehören, z. B. Soldaten eines Königreichs, Magiern, die die Kontamination der Stadt erforschen wollen, oder auch einfach Plünderern, Glücksrittern, Banditen usw. Ich denke, es sollte für jeden das passende dabei sein. Natürlich hängt dieser Punkt auch von der Anzahl der Schreiber ab; wenn es nur zwei oder drei werden sollten, wäre es hinderlich, wenn diese sich auch noch auf verschiedene Gruppen verteilen sollten. Und wenn es noch weniger sein sollten (= kein weiterer Mitschreiber außer mir), dann... dann... dann setze ich mich in die Ecke und schmolle! Sad
- Lange Posts sind natürlich vorteilhaft und gerne gesehen, aber wenn euch mal wirklich gar nichts einfällt, bin ich auch mit einem Zwei- oder Dreizeiler zufrieden. Besser, als wenn gar nichts geschrieben wird, und manchmal gibt die Situation halt einfach nicht mehr her.
- Ich weiß, ich sage immer "PvP ist pöhse!", aber hier wird es sich kaum vermeiden lassen, daß sich die verschiedenen Gruppen gegenseitig auf die Füße treten. Also wenn ihr gegeneinander kämpfen müßt, dann tut das auch, und zwar ohne Gnade! Razz
- Wenn Ihr nicht gerade der Armee eines Rassistenvolkes angehört, ist es natürlich möglich, daß Angehörige verschiedener Völker in einer Gruppe sein können. Das heißt aber natürlich nicht, daß sich die auch ganz doll lieb haben müssen - kann auch ein reines Zweckbündnis sein.
- Für Imba-Charaktere gilt: "Wir müssen leider draußen bleiben!" Also keine übermächtigen Chars bitte.
- Trotz des vorherigen Punktes: die verbotene Stadt ist voll von magischen Artefakten und hochwertigen, teilweise sogar verzauberten Waffen und Rüstungen. Euer Char kann also durchaus mal über ein magisches Schwert stolpern, dessen Klinge zu brennen beginnt, wenn er es in die Hand nimmt. Oder eben ähnlichen Kram. Wobei ich allerdings ein paar Dinge zu beachten bitte:
1. Wenn ihr einem Char ein magisches Schwert in die Hand drückt, und der durch den Char eines anderen Schreibers den Tod findet, kann dieser das Schwert seines unterlegenen Gegners durchaus an sich nehmen und selbst führen.
2. Das soll nun natürlich nicht heißen, daß wir an jeder zweiten Ecke irgendein magisches Ausrüstungsteil finden, wie in einem Hack'n Slay-Game, und nach 10 - 20 Seiten in voller T12-Rüstung herum rennen; Ein solcher Fund sollte schon etwas besonderes sein, und kein Char sollte mehr als ein oder maximal zwei mächtige Gegenstände erbeuten.
3. Je mächtiger ein Gegenstand ist, desto schwerer sollte er auch zu beschaffen sein. Richtig starkes Zeug sollte nicht einfach irgendwo herum liegen. Es kann aber durchaus bei einem Abenteurer gefunden werden, den seine mächtige Waffe nicht davor bewahren konnte, in einer tödlichen Falle den Kopf zu verlieren.

Das wäre mal soweit alles, was mir einfällt. Wenn ihr noch Fragen habt, stellt sie einfach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 22
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 17:17

Also die Idee gefällt mir ziemlich gut und ich denke mal, dass ich mitmachen werde. Wäre es möglich ein Paladin zu spielen oder wäre so ein Char zu stark?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 17:26

Darüber überlege ich noch... natürlich wäre ein Paladin stärker als die meisten anderen möglichen Rollen, aber sowas wie eine Balance dürfte hier eh kaum möglich sein. Beispielsweise werden die Truppen irgendeiner Armee zwangsläufig zahlreicher und besser ausgerüstet sein als eine kleine Gruppe von Banditen.
Andererseits werden die halt mobiler sein und weniger Aufmerksamkeit von der lokalen "Bevölkerung" erregen... denn natürlich ist die Stadt voller Monster und Untoter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Syari

avatar

Anzahl der Beiträge : 879
Anmeldedatum : 01.01.13
Alter : 23
Ort : NRW

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 17:28

Eigentlich find ich das Konzept ziemlich interessant, aber nächste woche fängt meine Arbeit an und ich hab noch was eigenes in petto. Also leider (das bedauere ich wirklich) erst einmal eine Absage von mir (wenn es möglich ist noch später einzusteigen und ich dann Zeit und Lust habe...wer weiß^^)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 22
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 17:34

Wenn ich kein Paladin spielen kann, isses auch nicht schlimm. Mach ich mir halt nen anderen Char^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2590
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 27

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 18:22

Uh... sehr große Freiheiten... sowas gefällt mir eigentlich schon wenn ich nur daran denke :3

Naja, wenn es sich durchsetzt werde ich mir mal die Anfänge ansehen... und viiiiiiieeeeeeeleicht stoße ich dann irgendwann dazu. Wer weiß? ;3
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5141
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 18:32

Erinnert mich ein wenig an Aschenheym, das damals mein allererster MSG-Vorschlag im alten Unbesiegbarforum war (und leider nicht angenommen wurde). Kann sich da noch jemand dran erinnern? Wenn nein: es wäre großartig geworden. Aber die Feiglinge haben sich ja alle nicht getraut... Es erinnert mich desweiteren ein wenig an die MSG, die ich derzeit wieder plane, aber ich denke, die Unterschiede sind groß genug um eine starke Konkurrenz auszuschließen. Außerdem dauert mein neues Konzept noch.
Um nun zum eigentlichen Punkt zu kommen: ich bin in jedem Fall dabei. Zumindest von dem, was es verspricht, ist das schließlich genau meine Schiene.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
avatar

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 18:55

Du kriegst erst mein Jubeln wenn du mir bestätigst was man aus dem Text heraus interpretieren könnte.
IST es möglich einen Dämon zu spielen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 19:07

Ich muss ja sagen, ich kann mir noch nicht so ganz vorstellen, was einen da erwartet, aber das liegt eher schreibtechnischer Natur denn inhaltlicher zugrunde (ich bin halt einfach noch nicht so an die Gesamtatmosphäre hier gewohnt bzw. kann ich nicht erahnen was in etwa von wem in welche Richtung gelenkt wird)

Langer Satz, wenig Inhalt - Ich würd mich wohl gern in den Versuch stürzen, mich an dieser MSG beteiligen.
Nach oben Nach unten
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 19:39

@Grim schrieb:
Erinnert mich ein wenig an Aschenheym, das damals mein allererster MSG-Vorschlag im alten Unbesiegbarforum war (und leider nicht angenommen wurde). Kann sich da noch jemand dran erinnern? Wenn nein: es wäre großartig geworden. Aber die Feiglinge haben sich ja alle nicht getraut...
Deine Aschenheym-MSG ist mir mehrmals in den Sinn gekommen, als ich diese MSG geplant hab. Aber ich mußte erst noch mal nachsehen, was mich damals eigentlich abgeschreckt hat - es war das 'Mehrere Fraktionen'-Konzept, mit dem ich schon einige negative Erfahrungen gemacht hab.
Da das 'große Gruppen'-Konzept aber mittlerweile ja eher unmodern wird, möcht ich's gerne noch mal versuchen. Und speziell für dieses Setting hier ist es eben unumgänglich.

@Nalim schrieb:
Du kriegst erst mein Jubeln wenn du mir bestätigst was man aus dem Text heraus interpretieren könnte.
IST es möglich einen Dämon zu spielen?
Ja, es ist möglich, einen niederen Dämon zu spielen (keinen billigen 08/15-Schergen, aber eben auch keinen echten Obermotz). Bisher hat eine unbekannte Macht verhindert, daß sich trotz der riesigen Ansammlung nekromantischer Energie in der Stadt Spalten geöffnet haben, doch diese Macht ist deutlich schwächer geworden. Die nekromantische Verseuchung zwar auch, aber davon ist noch genug da, um einzelne tödliche Zonen zu schaffen - und eben kleinere Spalten zu öffnen, durch die Dämonen eindringen können. Für die wirklich mächtigen Exemplare sind die möglichen Spalten aber zu klein. Aber die würden dann eh unter Imba-Charaktere fallen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 20:13

Also, mich spricht die Idee ungemein an. Kann daher nur sagen, dass ich dabei bin.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3400
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Fr 30 Aug 2013, 20:16

Ach, was soll mein hin- und her überlegen? Ich schreib mit!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tungild

avatar

Anzahl der Beiträge : 277
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 26

BeitragThema: Re: The Forbidden City   Di 03 Sep 2013, 14:58

Kann man ne ganze "Fraktion" spielen o.O?

Ich würde schon gerne mitmachen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The Forbidden City   

Nach oben Nach unten
 
The Forbidden City
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Auf nach Alabastia
» City of broken Dreams
» Die Gassen von Glass City
» Kevin Ryman
» 02. Oktober Wuppertal | Demonstration: Gegen HoGeSa, Nazis und Rassist*innen! | 18h | City Arkaden

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Vorschläge :: Vorschläge: Fantasy :: Umgesetzte Ideen-
Gehe zu: