Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [Die MSG] Forgotten Heroes

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3083
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Di 05 Nov 2013, 11:35

Veskat sah zu der Assasine herab, die sich ihm in den Weg stellte und ihn mit diesem kindischen Getue zu überreden versuchte. Er runzelte die Stirn und wer ihn kannte, der wusste, dass man nun vorsichtig sein sollte. Er wollte ihr antworten, doch Matteo und Innocentia kamen ihr zuvor. Er wandte sich an die Heldin und hob abwehrend die Hände.
"Nein. Wir sind schon auffällig genug. Wenn sie keine Fähigkeiten besitzt, die uns nützlich sein werden - und das bezweifel ich bei einer feigen Auftragsmörderin - wird sie hier bleiben. Mylady, wir können keinen unnützen Balast gebrauchen."
Mit diesen Worten warf er einen verachtenden Blick auf die Assasine.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Di 05 Nov 2013, 17:38

Nika verdrehte lediglich kurz die Augen, als sie von diesem Bogenschützen abgelehnt wurde... sie sollte ihn ein wenig ärgern bei Gelegenheit... definitiv!
Als plötzlich dieses junge Mädchen zu ihr sprach, drehte sie ihren Blick zu jener zur Seite. Etwas war ziemlich seltsam an ihr... nicht ihr Aussehen an sich, sondern die Reife welche in ihrer Stimme lag. Rein geschätzt, setzte Nika das Alter des Mädchens nicht höher als maximal 18... Die Assassine kannte sich in den zwielichtigen Bereichen der Weltgeschichte durchaus aus, dahinter musste irgendetwas stecken. Vorallem seltsam war daran die Aussage, dass sie von "ihrem Reich" sprach... und ab jenem Punkt wurde Nika leicht skeptisch.
Ihr Instinkt warnte sie jedoch davor, irgendwo hin gelockt zu werden... "dazu müsstest jedoch mit mir zurück in mein Reich kommen." Etwas gefiel ihr an dieser Aussage absolut nicht, doch die Assassine wollte abwarten, schließlich wusste sie über dieses eigenartige Mädchen in ihrem schwarzen Kleid noch nichts.
So blieb ihr Blick schlussendlich wieder an dem Krieger hängen, er würde sie sicherlich noch Nerven rauben... das bemerkte sie bereits jetzt. Als er sie "feige Auftragsmörderin" nannte, kniff Nika ein wenig die Augen zusammen. Immer diese Vorurteile, nur weil sie einen recht "besonderen" Beruf ausübte.
Klar, sie besitzt absolut keine Fähigkeiten, welche ihnen nützlich sein werden... klar, sie war unnützer Balast... und das kam gerade von einem Gorilla ohne Haare... der außer drauf hauen wohl selbst nichts zustande brachte und nur von Nützen war, wenn Gehirn fressende Zombies sie angreifen würden... die würden bei ihm wohl verhungern.
Und wo er gerade von Balast sprach... machte der Kerl etwa Witze?! Nika war nicht mal halb so fett wie der... Sie musste sich ein Lachen verkneifen und vorallem musste sie sich zügeln, um keine bissige und delekate Antwort dem Spinner an den Kopf zu werfen.
"Balast...? Also, so dick bin ich nun auch wieder nicht...", sprach sie mit gespielter Empörung in der Stimme und blickte kurz an ihr herab. Die meisten Leute würden morden für solch eine Figur...
Nika tippte sich noch kurz mit dem rechten Zeigefinger auf das Kinn, legte ihre Linke auf ihre Hüfte und sah so aus als würde sie überlegen. Dann schnippte sie kurz mit den Fingern ihrer Rechten...
"Wie wäre es damit... ihr seid doch sicher so ein ganz ehrbarer 'Champion'... wie wäre es also wenn ihr zumindest die Ehre und den wenigen Anstand aufbringen könntet um der Person, welche eure 'Mission' vermutlich vor einem Fehlschlag bewahrt hat, ihre Bitte zu erfüllen?", fragte sie mit gespieltem Interesse und erwartungsvollem Blick.


Zuletzt von Nanoteh am Sa 25 Jan 2014, 00:00 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Do 07 Nov 2013, 21:18

Sheela hielt sich aus der Diskussion heraus, die Assasine gefiel ihr nicht und Raos Tod war unpraktisch für die Gruppe... Er Wär also ein Verräter gewesen... Solche gab es immer wieder, doch man könnte Sie nutzen, um den Feind zu täuschen, wennan es herausfand... Sie summte Negro leise eine Melodie ins Ohr, um ihn zu beruhigen, der Geruch von Tod machte ihn nervös und hibbelig, dann stockte Sie plötzlich, als Sie von einem Baum her ein Knacken hörte und sah, wie eine Krähe davonflatterte
"Seid ihr euch sicher, dass die Hexe nur menschliche Spione benutzt? Falls nicht, sollten wir dieses Gespräch besser in einer geschützteren Umgebung fortsetzen..."
das vertraute Gefühl beobachtet zu werden machte sich in ihrem Magen breit und mischte sich mit Hunger und Erschöpfung
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3083
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 08 Nov 2013, 14:08

"Wir sind nicht auf einem Spaziergang", kam es von Veskat, der verstimmt die Stirn kraus zog. Man konnte sehen, dass er wütend war, doch statt deswegen zu explodieren blieb er erstaunlich ruhig. Seine Stimme bekam lediglich einen warnenden Unterton.
"Wir sind auf einer wichtigen Mission und wir können es uns nicht erlauben, jeden dahergelaufenen Attentäter mitzunehmen. Ich warne Euch: Tut etwas, das die Mission gefärdet und Ihr werdet erfahren, was es heißt, einen Champion des Königs als Feind zu haben. Ihr habt meinen Segen nicht, weil ich glaube, das wir Euch etwas schulden. Schon gar nicht unser Leben. Ich traue Euch lediglich zu, uns unerlaubt zu folgen und somit mehr zu Schaden, als wenn Ihr uns direkt begleitet."
Mit diesen Worten wandte er sich von der Assasine ab und macht sich daran, den Weg fortzusetzen.

Galdwyn hingegen wischte Sheelas Bedenken hinsichtlich möglicher weiterer Spione der Hexe beiseite.
"Die Hexe verfügt über keinerlei Gewalt über anderes als Menschen und ihre Magie. Ihr braucht Euch keine Sorgen zu machen."

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 08 Nov 2013, 18:46

Nika grinste nur noch in sich hinein, sie mochte es wenn Leute durch ihre Worte schnell erkannten wie die Dinge stehen würden. Natürlich wäre sie ihnen gefolgt, hätte vielleicht den ein oder anderen Wertgegenstand verschwinden lassen, ihnen allen ein wenig Angst eingejagt und sie dann um das Gestohlene erpresst.
Die Assassine liebte es ihren Willen durchzusetzen und schreckte dabei vor nur Wenig zurück. Bei den Worten "Tut etwas, das die Mission gefährdet und Ihr werdet erfahren, was es heißt, einen Champion des Königs als Feind zu haben" grinste Nika lediglich noch mehr.
Die Mission würde sie nicht gefährden, so viel konnte sie ihm versprechen... es sei denn, jemand würde sie zwischenzeitlich kontaktieren um den ein oder Anderen der Gruppe auszuschalten. Die Assassine bezweifelte aber ganz stark, dass es so weit kommen könnte... und umso mehr bezweifelte sie, dass jemand sie dermaßen hoch bezahlen könnte, damit sie ihre eventuelle Belohnung bei der Beendigung jener Aufgabe vergessen würde.
Was sie aber am meisten zum grinsen brachte, war seine lachhafte Drohung...
Hach ja, sie mochte den Kerl jetzt schon! Viel Muskeln aber leider kein Grips. Sperrig, breit, ungelenk, langsam. Champion hin oder her, so schnell könnte er sich gar nicht in die Hosen machen wie sie ihn von Hinten abgestochen hätte... und gegen das war sein jämmerlicher Titel kein effektiver Schutz.
"Ihr seid sehr von euch überzeugt... gut, dann haben wir zumindest schon einmal etwas gemeinsam...", sprach die Assassine mit ihrem diabolischen Lächeln und ging in Richtung des Pferdes des verstorbenen Ritualmagiers. Sie beruhigte das Tier ein wenig, schließlich hatte sie es doch ein wenig verstört. Doch als Nika über dessen Nüstern strich und ihm tief in die Augen blickte hörte es auf unruhig auf der Stelle zu tänzeln.
Langsam ging sie ein wenig zur Seite und hielt sich an dem Frontstück des Sattels fest bevor, sie sich mit einer gewandten Bewegung auf das Pferd beförderte.
"Im übrigen, mein Name ist Nika... die meisten sagen auch 'Vex'. Stets zu Diensten..."


Zuletzt von Nanoteh am Sa 25 Jan 2014, 00:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 08 Nov 2013, 18:58

Negro knurrte und Sheela konnte nicht umhin, etwas auf Dalria zu zischen, als die Assasine sich wie selbstverständlich zur Gruppe gesellte.
Sheela traute der jungen Frau nicht, sie schien zu selbstsicher. Sheela entschied, die nächsten Nächte nicht zu schlafen, sonder stattdessen ein Auge auf das neue Gruppenmitglied zu haben.
Trotz Galdwyns Versicherung, niemand würde sie ausspionieren wurde Sheela das Gefühl nicht los, dass etwas nicht stimmte, ihre Blicke schweiften gen Himmel, keine Vögel weit und breit, aus dem Wald waren keinerlei Geräusche zu hören, es war zu ruhig...
Negros Ohren spielten nervös, auch er spürte, dass hier keineswegs alles in Ordnung war und als Sheelas Augen in Richtung des Gebirges wanderten, bildete sie sich ein, ein Paar leuchtend bernsteinfarbener Augen zu sehen, welche sie beobachteten.
Sheela war sich natürlich bewusst, dass ihre Fantasie ihr einen Streich gespielt haben musste, doch sie hatte gelernt, die Zeichen, die ihre Sinne ihr gaben zu deuten.
Es war nicht das erste Mal, dass sie gegen eine Hexe kämpfte und ihre Vision eines der Schattenwesen musste etwas zu bedeuten haben, auch wenn sie noch nicht wusste, was.
Sie behielt ihre Beunruhigung zunächst für sich und setzte eine undurchsichtige Miene auf.
''Auch wenn wir nicht verfolgt werden, sollten wir uns langsam ein Lager suchen, es wird nicht mehr lange dauern, bis es zu dämmern beginnt, die Luft verändert sich bereits...''
Ihre grünen Augen wanderten immer wieder zwischen der Heldin und der Assasine hin und her, beide schienen ihr auf ihre eigene Art merkwürdig, doch wahrscheinlich machte sie, die Frau aus der anderen Welt einen ähnlichen Eindruck auf alle anderen
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 08 Nov 2013, 22:13

Matteo brummte irgendwas, dann sah er zu den Bergen hin. "Reiten wir noch ein stück, solange es noch einigermassen hell ist. Je näher wir dabei den Bergen kommen, umso besser. Rasten können wir dann immer noch, sobald es richtig dunkel wird," meinte er dann. Die Anwesenheit der Assassine hemmte seinen Frohsinn.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Sa 09 Nov 2013, 10:27

Da die Söldnerin nicht auf Innocentias Angebot einging, verlor diese recht schnell das Interesse an der Attentäterin. Sollte diese es sich doch mit dem Champions aus machen ob sie mit kommen durfte oder nicht, während ihr Blick wieder zu der Leiche Raos wanderte. Vor allem lag ihr Blick auf seine Umhängetasche und mit etwas Glück waren dort drinnen Reagenzien drinnen die ihr etwas helfen könnten auf der Reise.
Elegant schwang sie sich von ihren Pferd und ging zu der Leiche des Magiers, bevor sie sich daran machte ihm die Tasche ab zu nehmen. Wirkliche bedenken hatte sie dabei nicht und sollte etwas darin sein mit dem die Hexe sie aufspüren, würde sie das spätestens bei der Rast heraus finden wenn sie die Tasche genau untersuchen würde. So ging Innocentia mit der Umhängetasche zurück zu ihren Pferd und stieg in den Sattel. So wie es nun auch aussah würde die Attentäterin die Gruppe dennoch begleiten und auch wenn es nur dafür war das sie keinen größeren Schaden anrichten könnte.
„Nun das die erledigt ist können wir ja weiter?“, kam es fragend von der Nekromantin, wartete aber nicht wirklich darauf das die anderen, sondern lenkte ihr Pferd in die Richtung in die sie bereits geritten waren. Wenn es die falsche Richtung wäre würden die anderen ihr schon sagen das sie falsch ritt.


Nachtkrähe hatte die Assassine genau in den Augen behalten und war sich nicht ganz sicher was er von dieser halten sollte. Sicher hatte sie einen gewissen Ruf, dafür wie sie sich vor den Champions benahm, doch im Moment hielt er sie nicht für eine wirkliche Bereicherung der Gruppe. Eher als ein Hindernis, welches sie nerven würde hätten sie sie nicht mit genommen.
Dann als die Nekromantin von ihren Pferd stieg, sah er sofort zu dieser und beobachtete was diese Tat. Das was sie Tat machte ihm etwas nervös, denn im Grunde empfand er das man die Toten in Ruhe lassen sollte und nicht noch ihnen die Wertgegenstände stehlen sollte. Doch andererseits könnte sich dort drinnen etwas befinden das ihnen helfen könnte. So schwieg er und behielt die Nekromantin im Auge. Als diese fragte ob es weiter ging und anfing vor zu reiten, sah er zu den anderen Champions und zu der Heilerin, bevor er langsam der Heldin folgte. Soweit er wusste war die Richtung in die sie ritt auch die in die sie mussten.
„Sobald es dämmert sollten wir unser Lager aufschlagen“, meinte Nachtkrähe dann zu den anderen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   So 10 Nov 2013, 22:46

Es war einfach nur köstlich wie nahezu jedes Mitglied dieser ach so hoch wohlgeborenen Gruppe von Auserwählten sie mit Misstrauen überhäufte. Da war diese eine junge Frau mit den langen schwarzen Haaren, welche auch ein wenig aus der Menge heraus stach... besonders auffällig war sie aber durch ihren dämlichen Köter. Als das Vieh sie anknurrte, blickte Nika diese bescheuerte Töle lediglich gelassen an. Ob es wohl für die junge Frau ein herber Rückschlag wäre wenn ihr Köter an einer Vergiftung jämmerlich verenden würde? Den Gedanken sollte sie sich warm halten...
Die Assassine hatte ohnehin nicht vor mit diesen ganz besonderen "besser Menschen" besonders viele Worte zu wechseln, die ach so hohen Tiere wollten ja schließlich wohl auch eher unter sich bleiben. Meine Güte, in welch ekelerregende Gesellschaft war Nika da eigentlich hinein geraten? Man möchte am liebsten zu würgen beginnen...
Die einzigen Personen, bei welchen sich Vex vorstellen konnte sie näher kennen lernen zu wollen, waren der Mann den sie "Nachtkrähe" nannten und dieses merkwürdige junge Mädchen in der schwarzen Kleidung. Sie schien ja etwas ganz Besonderes zu sein... so wie sie selbst! Man suchte ja möglichst schnell nach Gemeinsamkeiten.
Und Nachtkrähe... nun... Nika hatte eine Schwäche für so geheimnisvolle Männer... und sie fragte sich wie es wohl hinter seiner schwarzen Maske aussah. Sie verwischte den Gedankengang jedoch wieder, begleitet von einem süffisanten Schmunzeln.
Aber wenn es um den Rest ging... die Assassine freute sich bereits jetzt auf alles Kommende und vor allem darauf ihren neuen selbstverliebten "Gefährten" hier und da ein Bein zu stellen... wenn ihr dies überhaupt gelingen würde, schließlich waren dies ja alles wahre Götter und der Inbegriff der Unfehlbarkeit... uhhhhh! Lobpreiset sie! Opfert Ziegen!  Einfach nur widerlich...
Naja, zumindest eine gute Sache hatte das Ganze auch wieder... wenn sie ihre Gruppenmitglieder unter Umständen einmal verlieren sollte, dann musste sie ja nur im Arsch des Königs nachsehen gehen... da krochen sie dann sicher bereits wieder rum.
Aber erst einmal freute sich Nika auf einen Lagerplatz, wo sie sich neben einem gemütlichen Feuer auf einer Decke zusammen mummeln konnte um schön auszuschlafen. Bei dem Gedanken musste sie erneut grinsen... einer von denen, oder wenn nicht gleich alle, würden sicher wach bleiben und ein Auge auf sie werfen. Sollten sie ihr ruhig beim schlafen zusehen, sie würde sie ganz sicher nicht daran hindern und ihnen auch sicherlich keinen Gefallen tun.
Immer noch ein Schmunzeln im Gesicht, ließ die Assassine das Pferd auf welchem sie saß antraben. Das wird alles so ein riesen Spaß werden!


Zuletzt von Nanoteh am Sa 25 Jan 2014, 00:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3083
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Di 12 Nov 2013, 12:58

Veskat konnte die Arroganz der Assasine jetzt schon nicht leiden. Für wen hielt sie sich? Nicht nur, das sie ihn praktisch dazu gezwungen hatte, sie mitzunehmen, nun ritt sie auch in einem Tempo davon, das Veskat zu Fuß unmöglich einhalten konnte, wollte er sich nicht unnötig völlig verausgaben. Doch das würde sie schon merken. Würde sie sie begleiten wollen, würde sie sich nach den Champions richten wollen.
Mit zügigem Schritt, der dennoch deutlich langsamer war als der Trab der Assasine, schlug auch der Krieger nun den Weg zu ihrem nächsten Ziel ein. Eine Stunde später war die Sonne untergegangen und es begann zu dämmern. Veskat sah sich, ebenso wie die Anderen, nach einem geeigneten Nachtlager um. Galdwyn war ein Stück vorrausgeritten, um dort nach einem Platz zu suchen. Kurze Zeit später kehrte er zurück und berichtete, dass auf dem Weg ein Dort lag, deren Lichter von einigen ersten bewaldeten Hügeln verschluckt wurden. Die Gruppe - oder genauer: Galdwynn und Veskat - beschloss, dort die Nacht zu verbringen, war es immerhin halbwegs sicher dort und bei weitem besser, als unter freiem Himmel zu schlafen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Di 12 Nov 2013, 13:42

Eher gelangweilt ritt Innocentia mit der Gruppe und sah sich immer wieder genau um. Immer noch war ihr diese Welt mehr als Fremd und sie musste sich daran gewöhnen das sie nun nicht mehr in der Welt war die sie lieb gewonnen hatte. Für ihren Geschmack war etwas ruhig und zu bunt. Das Leben schien hier nur so überall hervor zu quellen.
Bei der Suche nach einen Lager für die Nacht brachte sie sich nicht so ein wie sie es vielleicht hätte können, was wohl auch daran lag das es ihr fast egal war wo sie übernachten würden. Wobei ihr ein Lager unter den freien Himmel lieber gewesen wäre, als die Entscheidung der Champions die in den Dorf übernachten wollten. So ritte sie langsam neben den Krieger her, welcher kaum Anzeichen von Müdigkeit zeigte obwohl er die ganze Zeit mit den Pferden Schritt halten konnte und noch dazu seine Ausrüstung trug.
„Müssen wir wirklich in diesen Dorf übernachten?“, begann Innocentia dann schließlich, während sie die Gruppe dem Dorf näherten, „Wir hätten doch einfach unter freien Himmel schlafen können? Wäre das nicht auch sicherer gewesen?“

Nachtkrähe hatte am Anfang geholfen beim suchen eines geeignetem Nachtlager, doch nichts was er fand wäre wirklich geeignet gewesen, besonders wenn sei eine Feuer entfacht hätten. Als dann Galdwyn ein Dorf entdeckte und dieser zusammen mit Veskat beschlossen dort die Nacht zu verbringen schloss er sich ihrer Meinung an. Vielleicht wäre es nicht der sicherstes Ort zum Übernachten, doch es wurde bereits spät und es konnte so leicht sein das sie keinen geeigneten Ort mehr finden würden. Außerdem würden wohl Anhänger der Hexe eher den Wald durch suchen als das Dorf, falls welche in der Gegend waren.
Außerdem wäre es wahrscheinlich leichter einen Hinterhalt in einen Dorf zu entkommen als in einen Wald in den man sich nicht auskannte. Doch da sie auch das Dorf nicht kannten wäre die Überlegung auch unnötig gewesen.
Als die Nekromantin ansprach das sie lieber unter freien Himmel geschlafen hätte, verwunderte ihm das doch etwas. Besonders von ihr hätte er erwartete das sie sich über die Entscheidung freuen würde und in einen weichen Bett schlafen wollte, als auf den harten und kalten Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Di 12 Nov 2013, 23:05

"Ein weiches Bett hört sich gut an, vorher noch etwas zu essen und zu trinken. Ich bin dabei," meinte Matteo dann zum entschluss, im Dorf zu übernachten. Er würde danach lang genug auf ein weiches bett verzichten müssen. Er ließ sein Pferd in einem angenehmen Tempo laufen, hielt dabei aber stets die umgebung im blick. Etwas, was sie eigentlich die ganze zeit hätten tun sollen. Dann hätten sie Assassine vielleicht früher bemerkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Mi 13 Nov 2013, 12:41

Diese Assasine trieb Sheela beinahe zur Weißglut! Für was hielt diese Frau sich eigentlich?
Doch sie versuchte, ruhig zu bleiben, ein offener Streit würde niemandem nützen...
Negro jedoch hielt sich nicht zurück und beschenkte die neu Dazugestoßene reichlich mit Zähnefletschen und zornigen Blicken, hin und wieder entwich ihm auch ein unterdrücktes Knurren. Er hielt sich mit Sheela in ihrer Nähe auf, jedoch wiet genug entfernt, dass das Pferd nicht zu scheuen begann, nicht, dass es schade um die Reiterin gewesen wäre, aber das Pferd war kostbar für die Gruppe!
Als es zu dämmern begann und die Gruppe beschloss, in einem Dorf zu übernachten schnaubte Sheela vernehmlich aus.
Das war ja bestimmt eine sehr geheime Mission, bei der man einfach als Gruppe geschlossen in einer Taverne einkehren konnte und es sich dort gemütlich machte.... erstrecht, wenn man eine unkontrollierbare Assasine im Schlepptau hatte!
Doch sie sagte weiter nichts und sprang stattdessen von Negros Rücken, ihn konnte man nicht mir ins Dorf nehmen, er erregte zu viel Aufsehen und man konnte ihn nirgends unterbringen, also schickte sie ihn in den Nahe beim Dorf gelegenen Wald...
''Halte Augen und Ohren offen mein Großer, wenn du zwielichtige Gestalten bemerkst, die sich in unsere Richtung bewegen, gib mir bescheid, verstanden? Und schlaf nicht wieder während deiner Wache ein''
Sheela zwinkerte Negro vielsagend zu
Mach dir keine Sorgen, ich passe schon auf dich auf, Prinzessin!
Seine Antwort durchdrang Sheelas Geist warm und vertraut mit der ruhigen, tiefen Stimme, die sie von ihm gewohnt war.
Sie ging nun neben Veskat her und Negro preschte in Richtung Wald voraus, beruhigt durch seine Versicherung stahl sich sogar ein Lächeln auf ihr Gesicht und sie summte eine leise Melodie, wärend sie neben der Gruppe herschritt.
Gut gelaunt rief sie Nika zu:
''Hey du Meistermörderin, hast du einen Marathon zu gewinnen, oder warum treibst du das arme Pferd so an? Wir liegen gut in der Zeit und werden das Dorf auch in einem gemäßigteren Tempo erreichen, bevor es dunkel wird. Außerdem ist es nicht besonders klug, sein Pferd so zu verausgaben, je erholter die Reittiere sind, desto schneller und bequemer kommen wir voran, also pass dich dem Tempo der Gruppe ein wenig an, wir sind schließlich nicht alle zu Meuchlern ausgebildet...''
Der säuerliche Unterton in ihrer Stimme und der Spott, der die ganze Zeit über mitschwang war nicht zu überhören und sie war gespannt, auf die Reaktion der Assasine...
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Do 14 Nov 2013, 20:42

Nika verlangsamte das Tempo des Pferdes ein wenig als sie die Provokation dieser kleinen Kuh vernahm, ein lockeres Schmunzeln hatte sich auf ihr Gesicht gelegt.
Mit dem selben Gesichtsausdruck drehte sie sich im Sattel um, sodass sie verkehrt zum saß, bevor sie die junge Frau aus dem Schatten ihrer Kapuze heraus anstarrte.
Sollte sie etwas sagen? Es wäre das sinnvollste gewesen, wenn sie einfach geschwiegen hätte... aber was hätte es dann ja alles zu verpassen gegeben?
Sie ließ sie noch ein wenig zu ihr aufschließen bevor sie langsam die Stimme erhob.
"Hey Püppchen... du bist hier die Schlaue oder? Ich würde hier nicht so unüberlegt rum schreien... Sonst lockst du vielleicht noch mehr von meiner Sorte an und dann wirst du auch noch umgelegt.", sprach Nika mit ruhiger Stimme bevor sie sich im Sattel erneut umdrehte und mit gemächlicherem Tempo ihren Weg fortsetzte.
"Ich kenne dieses Spielchen bereits... ihr traut mir nicht, weil ich eine bezahlte Mörderin bin... aber das ist am Anfang immer so, Menschen welche nur den Rahmen eines Bildes betrachten und so vorschnell ihr Urteil fällen. Mir ergeht es ja bei euch nicht anders... Entweder wir können uns gegenseitig angiften, so wie es das Püppchen gerade eben versucht hat, oder versuchen miteinander aus zu kommen. Diese Entscheidung wird nicht bei mir liegen. Lasst euch aber eines gesagt sein... es gibt im Leben nicht nur schwarz und weiß.", sprach die Assassine kühl an die Gruppe gewandt.
Sie konnte sich bereits denken, dass wohl nur die Wenigsten hier eine gewisse Fähigkeit zum Kompromiss besitzen, aber das kannte sie ja bereits zur Genüge. Nika war auch nichts anderes gewohnt außer dem Gefühl der Einsamkeit und ständig alleine zu sein, sie rechnete bereits damit, dass das kleine Grüppchen es weiterhin stur vorziehen würde sie als gesellschaftlichen Abschaum zu betrachten. Damit konnte sie jedoch relativ gut leben, denn eines besseren belehren wollte sie nur diejenigen welche auch wirklich dazu bereit waren.
Natürlich, es hätte auch Spaß gemacht das Grüppchen einfach nur zu piesacken, jedoch würden ihr diese ständigen Streitereien am Ende wohl sogar selbst ziemlich den Nerv rauben...


Zuletzt von Nanoteh am Sa 25 Jan 2014, 00:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   So 17 Nov 2013, 16:58

Bald erreichten sie das Dorf, es war nicht sehr groß, aber immerhin hatte es einen Stall sowie ein Gasthaus. Matteo gab dem stalljungen eine Silbermünze für das Versprechen, sein Pferd ordentlich zu versorgen, dann ging er zum Gasthaus. Drinnen war es einigermaßen sauber, es roch nach Essen und Bier. Es waren einige Personen im Raum anwesend. Matteo nahm an einem der Tische platz und als die Wirtin kam bestellte er ein Krug Bier, sowie eine Portion eintopf für sich. Was die anderen haben wollten, wusste Matteo nicht und er wollte ihnen auch nicht vorgreifen. Sie würden sicher auch gleich dort sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3083
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 29 Nov 2013, 15:00

"Nein", antwortete Veskat schlicht auf Innocentias Frage. "Das Dorf ist sicherer." Für ihn war die Diskusion damit beendet, zumal die Gruppe das Dorf bereits sehen konnte.

Statt sich wie Matteo im Gasthaus gleich zu setzen, wandte sich der Krieger zuerst an den Gastwirt, um den Gruppensaal zu mieten, der in dieser Nacht leer war. Hier schienen, gerade in der Zeit des Krieges, kaum jemand vorbei zu kommen. Nachdem das Geld dafür den Besitzer gewechselt hatte, bestellte Veskat für sich ebenfalls Eintopf. Auf ein Getränk verzichtete er. Er wollte bei klarem Verstand sein, sollte in dieser Nacht unerwarteter Weise doch etwas passieren. Verachtend betrachtete er Matteos Bierkrug, als er sich zu ihm an den Tisch setzte, ohne jedoch weiter darauf einzugehen und still seinen Eintopf zu essen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 29 Nov 2013, 21:13

Sheela ging nicht weiter auf Nika ein, sie würde sich nicht von ihr provozieren lassen!

Im Dorf angekommen betrat auch Sheela das Gasthaus, sie bemerkte, dass Veskat sich um eine Gruppenunterkunft bemühte und beschloss, sich zu den Anderen zu gesellen, um auch etwas zu Essen.
Auch sie bestellte einen Eintopf, wusste aber nicht recht, was sie trinken sollte. Schließlich entschied sie sich für Kirschmet, ein wenig Alkohol um warum zu werden konnte nicht schaden, immerhin wollte sie sich ja nicht besaufen!
Am Tisch bei Veskat und Matteo angekommen sprach sie Beide an
''Ich weiß ja nicht, was ihr denkt, aber ich traue dieser Assasine keinen Meter weit über den Weg! Irgendetwas stimmt mit ihr ganz und gar nicht und solange ich nicht weiß, was es ist, werde ich ihr nicht den Rücken zukehren..''
Sie wusste nicht, wie die beiden Männer darauf reagieren würden, dass sie als 'Neuling' sich das Recht herausnahm, über ein weiteres Gruppenmitglied zu urteilen, doch sie wollte und konnte diesen Gedanken nicht für sich behalten.
Negro signalisierte ihr, dass alles in Ordnung sei und Sheela entspannte bei diese Information sichtlich
Nach oben Nach unten
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   So 01 Dez 2013, 13:24

Innocentia seufzte leise als sie die Antwort des Kriegers hörte. Nicht das sie diese nicht schon erwartet hätte, doch sie hatte nicht damit gerechnet das seine Erklärung so karg ausfallen würde. Doch sie hatte auch nicht vor weiter mit ihm zu diskutieren, so folgte sie ihm einfach. Auch wenn anscheinend nicht all zu viel los war im Gasthaus, so fühlte sie sich doch etwas unwohl. Nicht nur war sie in einer für sie neuen Umgebung, noch dazu stach sie doch irgendwie aus der Gruppe heraus.
Langsam ging sie zu den Tisch an dem sich die anderen niedergelassen hatten und setzte sich zu diesen. Sie sah kurz zu Sheela, bevor sie die anderen wieder betrachtete. Noch war sie sich nicht sicher ob sie sich in das Gespräch einmischen sollte oder nicht? Auch wunderte sie sich im Moment ob die Krieger genug Gold dabei hatten die Gruppe zu versorgen oder nur jeder für sich die Dinge bezahlte? Zumindest bei letzteren hätte sie dann eher schlechte Karten, da sie im Grunde nichts dabei hatte um etwas zu bezahlen, außer in Raos Reagenzien Tasche wäre etwas wertvolles drinnen. Zumindest glaubte sie auch nicht daran das die Menschen sich verändert hatten und es immer noch irgendeine Währung gäbe.
So blieb das augenscheinliche junge Mädchen erst einmal ruhig am Tisch sitzen und ließ ihren Blick ein wenig schweifen.


Nachtkrähe blieb etwas vor dem Gasthaus stehen und betrachtete die Umgebung etwas. Falls ihm jemand aus der Gruppe gefragt hätte, warum er die tat, hätte er wohl gesagt das er die Umgebung etwas im Auge halten wollte. Ob ihnen jemand gefolgt war und was die besten Fluchtrouten aus dem Dorf wären.
Doch im Grunde behagte ihm die Idee nicht wieder unter Menschen zu sein. Städte und Dörfer hatten immer noch etwas befremdliches für ihm. Auch wenn das Dorf nicht so groß war wie die Stadt in der sie am Anfang gewesen waren, war es dennoch groß genug das er sich unwohl fühlte. Nach einer Weile entschied er sich dann dazu ebenfalls das Gasthaus zu betreten, worauf er dann den Schankraum eher leise betrat und sich um sah. Er sah zwar das die anderen sich an einen Tisch versammelt hatten, doch er wusste nicht ob er sich dort dazu setzen sollte oder sich nicht einen der Plätze eher im Schatten suchen sollte. Doch am Ende entschied er sich dazu sich zu den anderen zu setzen, doch er bestellte sich nichts und auch schwieg er fürs erste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Do 05 Dez 2013, 08:42

Ein verschmitztes Schmunzeln legte sich auf Nikas Lippen als das Püppchen auf ihre Antwort hin nichts mehr sagte... gab sie etwa so schnell bereits auf? Nicht nur, dass sie auf Nika einen lächerlich mädchenhaften Eindruck machte, sie strotzte ja gerade nur so vor Naivität... Hach ja, manche Leute gehörten schlichtweg aus dem Stand heraus abgestochen...
Wie die Reise weiterhin verlief gefiel der Assassine aber gar nicht, denn um ehrlich zu sein hatte sie sich auf einen ruhigen Lagerplatz gefreut... schlussendlich hatten sie aber auf ein Dorf zugesteuert, anscheinend wollten die hohen Herrschaften doch lieber ein Dach über dem Kopf haben. Um Himmels Willen, die würden alle ja keine drei Tage in der Wildnis überleben können...
Als sie die Siedlung erreichten, zog Nika ihre Kapuze so weit es ihr möglich war ins Gesicht, sie hatte im Grunde kein Problem damit sich öffentlich zu zeigen aber sie mochte Orte mit zu vielen Augen und Ohren nicht. Zudem mochte sie es auch nicht wenn man sie anstarrte... und dies war innerhalb dieser Gruppe auch nicht zu vermeiden, sowas bot sich einem schließlich auch nicht alle Tage.
Nachdem sie die Pferde abgegeben hatten, führte der Weg sie alle direkt zu einem recht angenehm aussehenden Gasthaus. War das deren Ernst?! Wollten die sich alle der Öffentlichkeit einfach nur zur Schau stellen? Aus purer Absicht?
Nach reichlichem Zögern betrat Nika als letzte die kleine Taverne, dabei fiel ihr Blick sofort zu dem kleinen Püppchen und dem Rest welche sich einen Tisch gesucht hatten. Sie flüsterten miteinander...
Die Assassine konnte sich bereits ungefähr vorstellen worüber...
Den Teufel würde sie tun und sich da dazu setzen, eher würden ihr Engel aus dem Hintern fliegen.
So suchte sich Vex eine eigene kleine dunkle Ecke in dem verrauchten Raum und setzte sich im Schneidersitz auf den Boden. Hasserfüllt lagen ihre grünen Augen, im Schatten ihrer Kapuze verborgen, auf ihren "Gefährten".
Verdammte Ignoranten... Sie teilten die Welt alle nur in schwarz oder weiß ein... und waren bei all ihrem Ruhm nicht einmal in der Lage über den Tellerrand hinaus zu blicken. Oder wollten es einfach schlichtweg nicht...


Zuletzt von Nanoteh am Sa 25 Jan 2014, 00:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Do 05 Dez 2013, 12:59

Matteo störte sich an Veskats Blick nicht. Der Krieger sah ihn sowieso meistens nur so böse an. Er sah zu Sheela und lächelte ihr leicht zu. "Nun, ich bin zwar auch nicht so begeistert, aber Veskat hat schon recht. Sie wäre uns wohl gefolgt, wenn wir sie jetzt nicht mitgenommen hätten. " Dann schwieg er, nippte hin und wieder an dem Bier und leerte seinen Teller.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3083
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Do 05 Dez 2013, 15:43

Veskat hörte sich die Bedenken von Sheela an. Er teilte ihre Abneigung gegenüber der Assassine - er traut ihr ebenfalls nicht. Allerdings nicht, weil sie Rao getötet hatte oder weil er ein seltsames Gefühl bei ihr hatte, sondern schlicht und ergreifend, weil sie derart penetrant darauf bestanden hatte, die Gruppe zu begleiten. Sie versprach sich davon wohl eine Belohnung. Doch da hatte sie sich geirrt. Die Gruppe erwartete keinerlei Belohnung - abgesehen von dem Ruhm, das Reich gerettet zu haben. Aber das wäre wohl keine Belohnung, die der Assassine gefallen würde.
"Eine weise Frau sagte mir einmal: Habe deine Freunde nah, doch deine Feinde noch näher."
Er würde die Assassine im Auge behalten. Nur, für den Fall, dass sie doch etwas tat, womit er nicht rechnete.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 06 Dez 2013, 12:16

Während die Assassine immer wieder zu dem Tisch geblickt hatte, vernahm sie in ihren Augenwinkeln immer wieder einige markante Besonderheiten welche ihre Aufmerksamkeit auf jene lenkten.
Aus dem Schatten der Kapuze heraus musterte sie den Wirt nun ganz genau. Er schien stark um die Stirn herum zu schwitzen, dabei war es hier drinnen nicht sonderlich warm...
Immer wieder blickte er zu dem Tisch an welchem die Helden saßen bevor er immer wieder zu dem ein oder anderen Krug griff um ihn sauber zu wischen.
Ebenfalls auffällig war der gerüstete Kerl der an der Theke saß und beinahe schon abwesend wirkte... er wirkte irgendwie nicht hier her gehörend.
Auffällig war das Siegel welches sich am Heft seines Schwertes befand, es zeigte den Kopf einer Schlange mit hervor gestreckten Giftzähnen. Irgendwie... kam ihr dies bekannt vor, aber die Assassine konnte nicht sagen woher.
Da war auch noch eine Frau die etwas weiter weg saß und in einem Buch las, sie war anders gerüstet und trug eine sie kaum behindernde stabile Lederrüstung, doch sie führte an ihrem Gürtel die selbe Waffe mit dem selben Siegel...
In der Dunkelheit des Schattens konnte man es nicht sehen, doch Nikas Iris ihrer grünen Augen verengten sich zu raubtierhaften Schlitzen als sie den Ring am Finger des Wirtes erkannte. Hier stimmte etwas gewaltig nicht...
Der Mann trug auf dem Ring das selbe Siegel der Schlange, so wie es auf den Waffen der beiden Personen zu sehen war.
Das Verhalten des Wirtes, die beiden merkwürdigen Fremden, die Siegel der Schlange...
Nikas geschärfter Blick verringerte sich wieder als sich die Iris ihrer Augen wieder normalisierte, ob sie die Anderen warnen sollte? Das sollte sie, aber nicht jetzt...
Sich jetzt auffällig zu verhalten konnte alles zunichte machen. Sollten es diese Sonderlinge in irgend einer Art und Weise auf die kleine Gruppe abgesehen haben, so wäre es besser den Köder noch ein wenig länger zappeln zu lassen.
Vorerst gab sich die Assassine damit ab über das Siegel nachzudenken, sie schien es schon einmal gesehen zu haben... aber wie lange war dies wohl her?


Zuletzt von Nanoteh am Sa 25 Jan 2014, 00:02 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

avatar

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 06 Dez 2013, 13:28

Innocentia seufzte leise und betrachtete die anderen am Tisch, welche entweder tranken oder aßen oder sich über die Assassine unterhielten. Dann wandte sie ihren Blick zu der Assassine die Alleine im Schatten saß und anscheinend die Gruppe und die Gäste von dort aus im Blick behielt. Die Nekromantin beschloss dann jedoch zu Nikas zu gesellen und mit dieser vielleicht das eine oder andere Wort zu wechseln. So stand sie auf und ging langsam zu der Attentäterin und setzte sich zu dieser an den Tisch. Einen Moment lang betrachtete sie Nika einfach schweigend.
„Kommen wir doch noch einmal zu meinen Angebot von vorhin“, begann Innocentia mit leiser Stimme, während sie ihren Blick etwas abwandte und ihm durch die Taverne schweifen ließ, „Ich hätte dich wirklich gern in meinen Diensten und ich bin mir sicher mein Reich würde dir auch gefallen, vielleicht nicht unbedingt seine Bewohner aber die lernt man mit der Zeit auch zu schätzen.“

Nachtkrähe hatte der Nekromantin kurz hinter her gesehen als diese aufgestanden war und zu der Assassine gegangen war. Er war sich immer noch unschlüssig ob diese, in seinen Augen, junge Mädchen ihnen wirklich eine Hilfe war oder sie vor allem auf das Mädchen nur aufpassen müssten. Sie konnte schlecht wirklich etwas über die Welt und seine Gefahren wissen, auch glaubte er das sie nur behütet aufgewachsen war und das vielleicht das erste mal sein könnte wo sie einer wirklichen Gefahr aus gesetzt war.
„Die Attentäterin könnte sich noch als nützlich erweisen und sei es nur als Blutopfer für ein Ritual“, begann Nachtkrähe dann, „Natürlich könnte sie auch in gewissen Kämpfen uns eine Hilfe sein. Aber es wäre auch ein Fehler ihr voll und ganz zu vertrauen, da wir nichts über sie wissen oder was ihre wirkliche Ziele sind. Wir hatten schon den Fehler gemacht das wir Rao zu sehr vertraut haben.“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   Fr 06 Dez 2013, 13:51

Sheela waren Nikas angespannte Blicke aufgefallen und sie folgte ihnen mit den Eigenen.
Die beiden Rüstungsträger trugen ähnlich gefertigte Waffen und der Wirt schien nervös... Immer wieder sah er zu ihnen hinüber und putzte dann hektisch immer wieder denselben Krug. Sheela war sich nicht sicher, was die Drei im Schilde führten, doch sie spürte, dass es nichts Gutes war und das der Wirt da irgendwie unwillentlich mit hineingezogen wurde, ein geübter Schurke würde keine solche Nervosität zeigen.
Sie ließ ihren Blick weiter durch die Taverne streifen und in einer Ecke fiel ihr ein vermummter Mann auf, er schien nicht viel älter als Mitte 20 zu sein und trug einen grob gefertigten Umhang mit einer Kapuze, die er jedoch nicht so tief ins Gesicht gezogen hatte, sodass man seine Züge noch erkennen konnte.
Was jedoch Sheelas Aufmerksamkeit auf sich zog war die Brosche, die seinen Umhang vor der Brust zusammenhielt:
Darauf war unverkennbar das Siegel der Mondwölfe abgebildet, Nur einem bestimmten Kriegerorden aus ihrer Welt war es erlaubt, dieses Siegel zu tragen, welches der Kaiserlichen Familie gehörte.
Sie hatte bereits Gerüchte gehört, dass in allen Welten einige dieser Krieger leben sollten, doch getroffen hatte sie während ihrer Zahlreichen Reisen noch nie einen.
Ihre Blicke kreuzten sich und Sheela spürte sofort, dass dieser Mann sie erkannte, wie auch anders, immerhin war es laut den Legenden die Aufgabe der Krieger das Geschlecht der Mondwölfe zu beschützen und sie gehörte diesem Geschlecht an.
Unauffällig strich sie sich durchs Haar und machte dabei eine Geste mit ihren Fingern, die in ihrer Welt als Begrüßung angewandt wurde, wenn der Mann dieses Zeichen erkannte, konnte sie sicher sein, dass er dem Orden angehörte.
Einige Augenblicke verstrichen und Sheelas Herz raste vor Aufregung als der Fremde sich streckte, seine Kapuze vom Kopf zog und Sheelas Geste ebenso unauffällig erwiederte.
Nun konnte Sheela sein Gesicht im Licht sehen. Er sah gut aus, seine elegant geschnittenen Züge wurden umrahmt von dunklem Haar, es war recht kurz, was den jungen Mann als hochrangigen Krieger auswies, denn es bedeutete, dass er sich einen Friseur leisten konnte. Seine dunklen Augen waren eingefasst von dichten, schwarzen Wimpern und seine halbmondförmigen Brauen gaben seinem Gesicht einen trotzigen Zug.
Ein schiefes Lächeln hatte sich auf seine Lippen geschlichen und er beobachtete entspannt das Treiben in der Taverne denn auch ihm schien das merkwürdige Verhalten des Wirtes aufgefallen zu sein.
Nach oben Nach unten
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2197
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   So 08 Dez 2013, 20:06

Matteo merkte auch allmählich, das irgendetwas nicht stimmte. Aufmerksam sah er sich im Raum um und runzelte die Stirn. Der Wirt war recht unruhig und ein paar Gäste sahen immer wieder zu ihnen rüber. Die anspannung war richtiggehend fühlbar. So tuend, als wär nichts los, wandte er sich zu Veskat. Er beugte sich vor und blickte den Krieger ernst an. "Wir werden beobachtet," raunte er ihm zu und nickte leicht in die Richtung des Gastwirtes.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Die MSG] Forgotten Heroes   

Nach oben Nach unten
 
[Die MSG] Forgotten Heroes
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 10 ... 14  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Forgotten Warriors
» Kooperative X-Wing Kampagne "Heroes of the Aturi Cluster"
» [Review] Star Wars: Galaxy of Heroes (Android / IPhone)
» Percy Jackson - The new heroes
» X-Wing Kampagne

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Forgotten Heroes-
Gehe zu: