Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Das Setting

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 18:34

Soooo... erstmal ein herzliches Willkommen! Nachdem das hier der erste Thread in diesem Subforum ist, erscheint es mir angebracht. Für die nächsten (hoffentlich nicht allzu vielen) Tage wird das hier unsere Hauptbaustelle sein. Denn wie angekündigt müssen wir zuerst noch ein Setting ausarbeiten. Macht euch keine Sorgen, im Grunde sollte es ganz schnell gehen. Nachdem die neue Welt vollkommen unbekannt ist wird für diese nicht allzu viel festgelegt, diesbezüglich lasse ich mir Dinge einfallen um euch zu überraschen. Primär wird es erst einmal um die Siedlergruppe gehen, die wir schreiben werden. Folgende Fragen sollten diesbezüglich beantwortet werden. Ich würde jeden, der Interesse angemeldet hat, bitten, dies vollständig zu tun.

  • Was für einen technologischen Entwickungsstand sollen unsere Siedler und ihr Herkunftsland besitzen? Ihr könnt diesbezüglich gerne reale Ereignisse entkoppeln. Es könnte also sein, dass Dinge, die in der Realität nahezu zeitgleich erfunden wurden, hier weit auseinander liegen. Oder dass Dinge bereits erfunden sind, die real erst deutlich später aufkamen als alles, was wir sonst haben werden.
  • Wie soll es kulturell aussehen? In welcher 'Epoche' soll das ganze angesiedelt sein? Was sollen die vorherrschenden gesellschaftlichen Strömungen sein?
  • Nun eine Frage zur neuen Welt: in welcher Art von Klimazone sollte sie angesiedelt sein?
  • Wie stark soll das Setting fantasy-durchdrungen sein? Konkret: wollt ihr Magie und wenn ja, wie bedeutend und mächtig soll diese sein? Wie sieht es mit diversen magischen Kreaturen aus? Soll es sowas geben oder bleiben wir lieber bei einer ganz banalen Fauna?
  • Zuguterletzt die Gretchenfrage: wie hältst du's mit der Religion? Unsere Siedler werden alle einer gewissen Religionsgruppe zugehören, aber wie soll diese aussehen? Irgendwelche kreativen Vorschläge, Konzepte oder zumindest Vorlieben?

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 18:47

Auch wenn ich Mod bin möchte ich meine Stimme hier nicht stärker gewichtet wissen als die jedes anderen. Ich werde hier also lediglich als ganz normaler Mitschreiber auf meine eigenen Fragen antworten. Lasst euch von meinen Positionen nicht beeinflussen, die sind alle selbstverständlich verhandelbar. Wenn ihr gerne etwas anderes hättet, dann lasst das hören!

  • Technologie: ich würde mich hier gerne am frühen 16. Jahrhundert orientieren, also einer Zeit, in der das Mittelalter definitiv schon vorbei, aber die Neuzeit noch nicht wirklich angebrochen ist. Technologisch würde ich viel auf mechanische Konstruktionen setzen, auf Mühlräder, Winden, Seilzüge, etc. Also nicht mehr pure Handarbeit, aber auch keine wirklichen Maschinen. Waffentechnisch hätten wir bereits Musketen, Kanonen etc., aber auch immer noch die beliebten Hieb- und Stichwaffen, wie sie z.B. im dreißigjährigen Krieg zum Einsatz kamen.
  • Kultur: die alte, zurück gelassene Heimat sollte entweder feudalistisch oder absolutistisch organisiert gewesen sein, also verhältnismäßig repressiv. Den Geist der Aufklärung würde ich als gerade aufkommenden Hauch einbauen.
  • Klima: keine Experimente hier, würde ich sagen. Gemäßigte Klimazonen, vgl. Europa / Nordamerika.
  • Fantasy: ich bin ja immer ein low-fantasy-Fan. Hier würde ich es also minimalistisch halten. Magie kann es schon geben, aber keine Übermächtige. Eher Dinge in Richtung Divination, Manipulation von Personen, Schutzzauber. Keine Kampfmagie, keine Beschwörungen etc. Die Fauna würde ich frei von Magie halten, die kann man auch so ungewöhnlich und neuartig genug gestalten. Aber gegen Pflanzen mit gewissen magischen Eigenschaften hätte ich nichts einzuwenden.
  • Religion: der Einfachheit halber würde ich hier eine monotheistische Religion vorschlagen. Ein genaues Konzept habe ich noch nicht, aber ganz grob kann man sich ja an den realen monotheistischen Religionen orientieren.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wyrd

Wyrd

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 06.11.11

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 20:28


  • Technologie:Ich würde hier einmal vorschlagen auf die Pulverwaffen zu verzichten und stattdessen zu überlegen, wie es weiter gegangen wäre, wenn andere Techniken weiter verfolgt worden wären. Wenn man dem Setting Steampunkelemente geben will könnte man hier an Dampfkanonen, http://de.wikipedia.org/wiki/Polybolos und dergleichen.
  • Kultur: Man kann hier ja durchaus mit verschiedenen Kulturen arbeiten, aus denen die Emmigranten stammen können. Das könnte von repressiven absolutistischen Regimen über relativ liberale Stadtstaaten alles beinhalten. Für den von mir ausgewählten Steampunk habe ich immer ganz gerne eine quasi-antike Kultur mit Dampftechnik verwendet, kombiniert mit Aspekten aus den zivilisierteren Stadtstaaten des mittelalterlichen Italiens. Das liese sich aber wie gesagt auch ohne weiteres mit sehr anderen Systemen kombinieren.
  • Klima: keine Experimente hier, würde ich sagen. Gemäßigte Klimazonen, vgl. Europa / Nordamerika. (Copycat ftw)
  • Fantasy: Ich wäre auch größtenteils für low Fantasy. Was sich auch imemr gut mit Steampunk kombinieren lässt ist Alchemie. Mir persönlich würden Menschen reichen, ich hätte aber auch keine Probleme mit anderen Rassen. Die Fauna kann ruhig magiefrei bleiben, ich würde aber durchaus Greifen, Drachen und vergleichbares einbauen (als Tiere, wohlgemerkt)
  • Religion: Etwas mehr Religionsfreiheit wäre doch nett. Ich würde die Religion aber auch zusammen mit der Kultur des spielbaren Volkes (Völker) entwickeln. Je nachdem, wie sich das entwickelt machen unterschiedliche Dinge mehr oder weniger Sinn.


Zuletzt von Wyrd am Di 15 Okt 2013, 21:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 21:40


  • Technologie:Ich bin da auch am ehesten für was Steampunkiges. ZB ne renessainceartige Steampunkwelt Very Happy
  • Kultur: joa, wie Wyrd gesagt hat^^
  • Klima: ich wär für sowas wie ne Mongolei oder so.
  • Fantasy:Joaa, wahnsinnig viel Fantasy brauchts meiner Meinung nach nicht. Einige Fabelwesen gerne, Magie, wenn, dann eher so Alchemie/Schamanismus.
  • Religion: Bin ich ziemlich aufgeschlossen Very Happy

_________________
Das Setting X8mlUgU
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 21:49


  • Technologie: Ich würde mich hier auch für Steampunk und gegen Schwarzpulvertechnologien aussprechen.
  • Kultur: Wyrds Vorschlag mit der italienischen/römischen Kultur gefällt mir gut, ich bin aber der Meinung, dass wir nur einen Staat brauchen, aus dem unsere Immigranten stammen. Einen Grund, dieser Kultur zu entfliehen muss es natürlich auch geben, hier würde sich spontan ein repressiver Staat oder eine mächtige Religion anbieten. Natürlich könnte es auch noch andere Kulturgruppen geben, aber meiner Meinung nach sollten wir uns vor allem auf eine konzentrieren. Menschen reichen.
  • Klima: In der Alten Welt nichts Besonderes: keine Experimente hier, würde ich sagen. Gemäßigte Klimazonen, vgl. Europa / Nordamerika.
  • Fantasy: Was mir hier gut gefallen würde, wäre, wenn es in der Alten Welt keine Magie gibt, entweder weil diese aus religiösen Gründen oder wegen dem technologischen Fortschritt in Vergessenheit geraten wäre oder weil man sie einfach nie entdeckt hätte. In der Neuen Welt gäbe es dann aber die ganze Palette: Fabelwesen, magische Orte, Pflanzen und Tiere und Völker, die Magie nutzen. Die Form könnte man natürlich diskutieren, ich würde hier aber ganz gerne auch neben Schamanismus kampftaugliche und Beschwörungsmagie sehen.
  • Religion: Die Art der Religion ist mir relativ egal, ich würde mir aber eine eher aggressive Religion mitsamt Inquisition und dem ganzen Paket wünschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alison Wonderland

Alison Wonderland

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 08.10.13
Ort : Braunschweig

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 22:04

Ich würde mich im Großen und Ganzen Wyrd anschließen, abgesehen vom Klima: Tropen wären mir da lieber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

kuubi

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 22
Ort : Baden-Württemberg

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 22:24

Also auch mir gefallen Wyrds Ideen ziemlich gut.

Technologie: Wäre ich ebenfalls für ein Steampunk-Setting. Einfach weil es mir gefällt und noch nie in einem mit geschrieben habe
Kultur: Wäre ich auch ebenfalls für mehrere Länder/Staaten/whatever. "Für den von mir ausgewählten Steampunk habe ich immer ganz gerne eine quasi-antike Kultur mit Dampftechnik verwendet, kombiniert mit Aspekten aus den zivilisierteren Stadtstaaten des mittelalterlichen Italiens." gefällt mir ziemlich gut.
Klima: keine Experimente hier, würde ich sagen. Gemäßigte Klimazonen, vgl. Europa / Nordamerika.
Fantasy: Wäre ich ebenfalls für eher wenig Magie oder ähnliches. Vielleicht Fabelwesen wie Greifen o.ä. und etwas - schwache!- Magie, wie ungenaue Vorhersage o.ä.
Religion: Entweder verschiedene Religionen für die verschiedenen Länder ( natürlich könnten sich zwei oder mehr Länder auch eine Religion teilen ) oder nur eine polytheistische Religion
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 23:23

Gut, gut, nachdem wir bereits in einigen Punkten einen Konsens gefunden zu haben (und sich in anderen ein Dissens hervor tut) eröffne ich hier anschließend an die Meinungsbekundungen die allgemeine Diskussion. Worauf wir uns, wie es aussieht, bereits festlegen können ist:

  • Technologie: nachdem die überwältigende Mehrheit Steampunk fordert wird es Steampunk. Ist zwar ein Genre, in dem ich verhältnismäßig wenig Erfahrung habe, aber gerne öfter mal was Neues. Ansonsten leichte Orientierung an der Rennaissance.
  • Klima: auch wenn hier einige Stimmen abweichen scheint die Mehrheit mit einer gemäßigten Klimazone zufrieden zu sein. Dann machen wir das doch so.


Jetzt zu den Punkten, die noch weiter diskutiert werden müssen:

  • Kultur: Hier muss ich erstmal etwas klar stellen: wir brauchen lediglich eine Herkunftskultur. Wir schreiben eine Gruppe von Flüchtlingen, die sich bereits zuvor gekannt haben, die gemeinsam aufgebrochen sind. Eine Gemeinschaft verbunden durch Herkunft / Religion / whatever. Wir haben auch bereits einen Grund, weshalb wir fliehen: Krieg verheert unser Land seit Jahrzehnten, also suchen wir einen Neuanfang in einer besseren Welt. Ansonsten scheinen eigentlich alle recht zufrieden mit Wyrds Vorschlag zu sein. Ich persönlich hätte den allerdings gern ein wenig mehr konkretisiert? Könntest du ein paar Beispiele nennen, woran du da alles gedacht hast?
  • Fantasy: Mit einer Festlegung auf low fantasy scheint die Mehrheit zufrieden zu sein. Ich würde hier dann gerne noch ein paar konkretere Vorschläge sammeln. Was genau sollte diese schwache Magie alles können? Wovon sollte sie abhängen? Wie verbreitet sollte sie sein? Wie ist die Einstellung der Menschen zur Magie? Fabelwesen können wir, wie es aussieht, wohl sporadisch auftreten lassen.
  • Religion:Hier kam noch sehr wenig konkretes von euch. Worauf ich hier erstmal den Fokus legen möchte ist der Glaube an sich, weniger die Kirche, sprich die Institutionen. Die haben wir hinter uns gelassen. Sicher kann man das mal in der einen oder anderen Bemerkung einfließen lassen und insofern wäre es nicht schlecht, etwas zu definieren, aber darauf sollte nicht unser Hauptaugenmerk liegen. Wichtiger wären mir Fragen wie: monotheistisch oder polytheistisch? Wie sehen die Grundprinzipien aus? Was für eine Geschichte hat der Glaube (evtl. ein Religionsstifter o.ä.)? Was für Riten und Gebräuche gibt es?

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 15 Okt 2013, 23:26

Wie steht's denn mit meinem Vorschlag zur Magie, dass sie in der Alten Welt nicht existiert, in der Neuen aber vertreten ist?

Für die Religion: Ich könnte da mal etwas hervorkramen/schreiben, wenn gewünscht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 18 Okt 2013, 11:10

@Vicati schrieb:
Wie steht's denn mit meinem Vorschlag zur Magie, dass sie in der Alten Welt nicht existiert, in der Neuen aber vertreten ist?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 18 Okt 2013, 11:21

Ich persönlich finde, dass dein Vorschag, vic, abhängig von der art der magie ist. zb wenn es cvor allem auf alchemie und schamanismus hinausläuft, könnte ich gut damit leben. ansonsten weniger


was.die religion angeht, würd ich sonst gerne ein konzept schreiben :3

_________________
Das Setting X8mlUgU
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 18 Okt 2013, 11:38

Alchemie ist eigentlich keine Magie, sondern eher alte 'Chemie'. Wenn ihr einverstanden wärt, könnte ich ein Magiesystem vorschlagen.

Und was die Religion angeht: Dann schreib.Razz 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 18 Okt 2013, 11:41

ich weiss. ich meine halt alchemie i. fantastischen sinne wie sie da.oft angewendet wird Wink

_________________
Das Setting X8mlUgU
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 18 Okt 2013, 20:32

Ich bin nicht sicher, ob ausgerechnet du, Vic, der als einziger ein grundlegend anderes Magieverständnis gewünscht hast als das, worauf wir uns jetzt geeinigt haben, der richtige hierfür bist. Und auch davon, dass die Magie nur in der neuen Welt existiert, bin ich wenig begeistert. Ich sehe den Sinn dahinter nicht wirklich. Wenn ihr wollt, dann kann ich auch ein Magiesystem ausarbeiten.

Und ich werde im Lauf des Abends nochmal versuchen eine Essenz aus den kukturellen Aspekten zu ziehen, die gewünscht wurden, und das dann ein wenig konkreter zu formulieren.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

kuubi

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 22
Ort : Baden-Württemberg

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 18 Okt 2013, 20:40

Also falls es eine Art Schamanismus gibt, würde es schon Sinn machen, wenn es diesen nur in der neuen Welt geben würde. Finde ich allerdings unnötig. Falls Magie, dann in beiden "Welten".
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptySa 19 Okt 2013, 15:31

So, hier ein paar Überlegungen zur Kultur in Stichpunkten:

  • Bund diverser mehr oder weniger miteinander verbündeter / verfeindeter Städte; regiert vom jeweiligen Patriziat; Einflussbereich der Stdäte erstreckt sich weit ins Umland und Umfasst Dörfer / Landbevölkerung.
  • generell freiheitliche Grundordnung; Meinungs- und Gedankenfreiheit für die Bürger; Erziehung zu mündigen Bürgern; Bildung aber vor allem für gesellschaftlich höhere Klassen zugänglich.
  • Religion wichtig im Alltag, aber nicht übermäßig dominant.
  • Gesellschaftliche Hierarchien niedrig; Auf- und Abstieg leicht möglich; kein Adel; Status primär basierend auf Finanzkraft.
  • Fortschrittlich in Kunst, Bildhauerei, Musik.


Bitte Kommentieren und mit weiteren Ideen, so vorhanden, ergänzen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 22 Okt 2013, 17:25

Macht hinne! Irgendwann würde ich ganz gerne starten. Kommentieren!

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyMi 23 Okt 2013, 22:55

Ich würde mir persönlich eine starke Religion und ein stärkeres soziales Gefälle wünschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyFr 25 Okt 2013, 15:40

Ich empfinde die Idee mit einer schwachen Religion gar nicht so schlecht.
Es muss ja nicht immer um den Glauben gehen.
Auch die Idee mit dem Finanzen regeln die Macht ist super, das bietet super Konflikte, da wenn man etwas neu aufbaut in einer "neuen Welt" Geld ja mal sowas von unwichtig ist, dass sich hier schnell Konflikte ergeben sollten.

Ich bin aber immer noch der Meinung wir benötigen gar keine Magie, aber damit stehe ich wohl allein da.
Ich denke schon allein die neue Umgebung, neue Pflanzen und Tiere, evtl. fremde Völker sollte genug sein.
Aber wenn Magie dann würde ich Kuubi beipflichten irgendetwas in die Richtung Schamanen (vllt sogar exklusiv nur für Ureinwohner oder so etwas)
Nach oben Nach unten
kuubi

kuubi

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 22
Ort : Baden-Württemberg

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptySo 27 Okt 2013, 12:12

Würde mir ebenfalls ein stärkeres soziales Gefälle wünschen, aber ansonsten mag ich deine Idee Grim
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 29 Okt 2013, 12:20

Ich finde es schade, wie dürftig die Beteiligung hier nun ausgefallen ist. Wird wohl das letzte mal gewesen sein, dass ich ein Setting von den Mitschreibern entwickeln lasse. Danke denen, die sich engagiert haben. Auf eure Wünsche bin ich bereit einzugehen. Einigen wir uns also auf folgende Punkte:

  • signifikantes soziales Gefälle bestimmt durch den Wohlstand
  • Religion als wichtiges, aber nicht alles dominierendes Objekt des (öffentlichen) Lebens; Religionsgemeinschaften als verbindende Elemenete in der Gesellschaft
  • Magie in beiden Welten, aber in wenig dominanter Ausbildung; wie oben beschrieben


Alles, worauf ich hier nicht mehr explizit eingegangen ist bleibt wie zuvor festgelegt.

Damit würde ich die Setting-Bauarbeiten abschließen und einen Steckbriefe-Thread eröffnen. Wäre schön, wenn die Steckis halbwegs zügig kommen, nachdem wir hier schon eine ganze Menge Zeit verloren haben.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 29 Okt 2013, 15:41

Der Glaube an das Eine und dessen Kinder


Das Eine ist weder männlich noch weiblich, kann nicht ergriffen werden, ist für alles und nichts zuständig. Das Eine ist das Gleichgewicht in der Welt, das Eine ist die Luft, das Wasser, das Feuer, die Erde, der Donner, der Blitz, die Bewohner dieser Welt. Das Eine ist allgegenwärtig und so weltumfassend, dass die Bewohner dieser Welt es nicht erfassen können.
Deswegen setzte das Eine vier Gestalten in diese Welt, die sowohl es, wie auch die Lebewesen verstehen können. Sie dienen dem Einen als Medium, als Sprachrohr für die Welt.
Die Vier erhielten die Namen Zorona (Sand), Ashewa (Asche), Kehat (Knochen) und Wawari (Perlen).

Zorona ist die Reine. Sie steht für die Jungfräulichkeit, für die Unberührtheit und die Unschuld. Sie sorgt für die jungen Frauen und Kinder.
Der Bund der Ehe wird unter Zoronas Augen eingegangen und kleine Kinder werden in ihrem Namen gesegnet.


Ashewa ist die Reife. Sie steht für das Altern, für die Vergänglichkeit und die Weisheit. Sie sorgt für die Alten und Gebrechlichen, für die Kranken. Doch sie steht ebenso für die Saat und die Ernte und für das Wetter.
Ashewa wird demnach angebetet, wenn es darum geht, gutes Wetter für die Ernte zu erhalten oder einen Kranken zu heilen.


Kehat ist der Wiedergeborene. Er steht für das sterben und für das geboren werden. Er holt sich die Sterbenden und steht schwangeren Müttern bei.
An Beerdigungen wird in seinem Namen gesungen und bei Geburten betet man in seinem Namen.

Wawari ist die Freude. Er verkörpert die ungestüme Jugendlichkeit, die Freude am Leben und den eigenen Willen. Er soll alles Schöne im Leben in sich vereinen, steht für Glück und Feierlichkeiten. Er ist gutmütig und vergibt gerne, er ist der Gott der Liebenden.



Die Religion beinhaltet einige Traditionen und Feiertage.


Am 1. Dezember wird Kehat gefeiert. Traditionell wird da viel Fleisch aufgetischt, insbesondere Schaf, Schwein und Pferd. Die Knochen werden eingesammelt, gewaschen und zum traditionellen Kehat-Schmuck verarbeitet.


Am 1. März wird Wawari gefeiert. Da wird ausgiebig getanzt und der Frühling gerufen. Zu Wawari gibt es viele Fischspeisen, Milch und Kräuter. Aus den ersten blühenden Blumen werden Girlanden gemacht.


Vom 13 - 17. Mai findet das grosse Fest des Einen statt. Es dauert fünf Tage wobei der Höhepunkt der 15. Mai ist. Dann werden den Jugendlichen, die in diesem Jahr ihr 18. Lebensjahr erreichen offiziell zu den Erwachsenen gezählt und sie erhalten ihren Talisman.


Am 1. Juni wird Zorona gefeiert. Hierzu wird oft gegorene Stutenmilch getrunken. Alle möglichen Fleischspeisen werden aufgetischt, dazu Brot und Sommergemüse. Traditionell wird das Fest ganze 24 Stunden gefeiert, der nächste Tag ist ein Ruhetag.


Am 1. September wird Ashewa gefeiert. Ashewa ist gleichzeitig eine Art Erntedankfest. Man bedankt sich mit einem Teil der frischen Ernte bei der Göttin, verspeist drei Lämmer und im Anschluss wird die gesamte Ernte feierlich in den Speicher gebracht.



Der Talisman, den die Jugendliche beim Übertritt ins Erwachsenenalter erhalten besteht aus einem rund geschnittenen Knochen (meist das Schulterblatt eines Pferdes oder Schweines) auf das Sand, Asche und Perlsplitter geklebt wurden.
Keine Person ist dazu verpflichtet, den Talisman bei sich zu tragen.
Der Talisman wird bei Beerdigungen dem Toten auf die Brust gelegt, bevor sie verbrannt werden. Die Knochen die dann übrig bleiben werden zertrümmert, mit der Asche, dem Sand und einer Perle vermischt und begraben.

_________________
Das Setting X8mlUgU


Zuletzt von Dreyri am Di 29 Okt 2013, 20:32 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
kuubi

kuubi

Anzahl der Beiträge : 493
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 22
Ort : Baden-Württemberg

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 29 Okt 2013, 20:29

Find ich ganz gut. Allerdings meinst du bei
Zitat :
Zorona wird demnach angebetet, wenn es darum geht, gutes Wetter für die Ernte zu erhalten oder einen Kranken zu heilen.
bestimmt Ashewa, statt Zorona oder?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
Dreyri

Anzahl der Beiträge : 4151
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 25
Ort : Hier... irgendwo

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyDi 29 Okt 2013, 20:32

Ja stimmt, habs editiert^^

_________________
Das Setting X8mlUgU
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting EmptyMi 30 Okt 2013, 11:58

Aus meiner Sicht ist das Religionskonzept – wie bereits erwähnt – in Ordnung. Wenn jemand anderes allerdings noch Kritik anbringen will, dann ist er herzlich dazu eingeladen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Das Setting Empty
BeitragThema: Re: Das Setting   Das Setting Empty

Nach oben Nach unten
 
Das Setting
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Brave New World-
Gehe zu: