Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 GQ - [Die MSG]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 07 Dez 2011, 22:51

Seline konnte sich ein lächeln ebenfalls nicht verkneifen. "Ich bezweifle, dass du in diesem Dorf einen anderen Geruch in die Nase bekommen wirst, aber wir könnten es in der hiesigen Taverne versuchen. Der Gestank wird da vermutlich nicht verschwinden, doch vielleicht gesellen sich einige angenehmere Gerüche dazu." Seline war sich am anfang nicht ganz sicher gewesen ob Goloka die Sache mit Angstriechen wörtlich gemeint hatte oder es nur eine Metapher war, doch nun war sie sich schon fast sicher das Er es wirklich riechen konnte, wenn jemand vor ihm Angst hatte. Bisher kannte sie das nur von Tieren, doch sie konnte sich durchaus vorstellen das das Volk der Lynx ebenfalls so feine Nasen hatten.

Arale musterte den Elfen ebenfalls neugierig, doch nachdem sie so wild um die kleine gruppe herumgeflattert war, war die Schulter von Nicole gerade extrem bequem geworden so das Arale beschloss dort sitzen zu bleiben. "hmm... bei sovielen Fremden und nicht-Menschen hier werden die alten Waschweiber hier im Dorf noch bis ins nächste Jahr genug stoff zum Tratschen haben." Sie konnte sich ein kichern nicht verkneifen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 07 Dez 2011, 23:07

Finn wollte Sahin gerade hastig versichern, dass er sich keineswegs Angst vor ihnen hatte - hatte er ja wirklich nicht, Kannibale waren etwas anderes -, als auch noch Geralt Sagte, dass er kein Bandit - ach ja, die gab es ja auch noch… - wäre. Hatte er wirklich so ängstlich gewirkt? Das war nicht gut, hoffentlich nahmen sie in E’jin auch etwas ängstliche Studenten an. Allerdings waren Magier doch immer Kämpfer für das Gute, die durften keine Angst haben. Er musste unbedingt an sich arbeiten. Am besten besorgte er sich ein Buch über Angstpsychologie.
„Ich.. mein Luftschiff ist wie gesagt abgestürzt und ich habe die anderen verloren. Ich bin euch wirklich… wirklich dankbar, dass ihr mich mitnehmt, sonst wäre ich wohl wirklich die ganze Zeit im Wald herumgeirrt, wirklich“, stotterte er, um die beiden zu beruhigen. Allerdings wurde ihm dann klar, dass er damit nur noch mehr unterstrich, dass er Angst hatte. Er musste sich diese Unsitte von Stottern endlich abgewöhnen! Schnell räusperte er sich und versuchte es nochmal. "Ähm, wie gesagt, ich bin wirklich dankbar. Leider kann ich euch nichts dafür geben, die Überfahrt hat mich so ziemlich alles gekostet, was ich hatte und ich weiss nicht, ob ihr Interesse an Bücher habt.."
Bei diesen Worten strich er fast beschützend über seine Umhängetasche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3102
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 08 Dez 2011, 01:01

"Raak, Amun von der Lanze der Götter", antwortete Amun prompt. Vermutlich wusste keiner der Landgeher, dass Amun nur ein Titel war. Die Avior waren so wenige, dass sie so etwas wie Nachnamen nicht wirklich brauchten. Amun wusste von nur einem einzigen Avior, der ebenfalls den Namen Raak trug und der war ein Shi, ein Windwächter. Der Avior hatte nicht einmal erkennen lassen, dass er sich umdrehen wollte, folgte nun aber Aldreds Blick hinüber zu dem - wie er dank seiner Augen mühelos feststellte - Elfen. Hier trieben sich einige seltsame Gestalten rum, ihn nicht ausgeschlossen.
"Nennt mich Amun. So gut wie ein Name ist der andere. Besiegt habt ihr einen der weißen Bären der gefrorenen Weiten, ja? Viel Geld bringt ein solcher Pelz in den freien Städten. Stark müsst Ihr sein. Geschichten hörte ich, von Bären so groß wie ein Haus."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 09 Dez 2011, 00:47

Geralt reagierte nicht auf Sahins Entschuldigung - zumindest nicht sichtbar. In seinem Geist war es schon eine Beruhigung, aber in seiner verkümmerten Mimik war kaum Platz für einen Ausdruck der Erleichterung. Man hätte wohl einen erkannt, wenn man genau hingesehen hätte, aber niemand sah genau hin. Stattdessen folte er bereitwillig Sahin in die Richtung, in der er das Dorf angab. Die Richtung entsprach seinen Erwartungen, führte zum Waldrand, also schob er endlich alle Bedenken vollständig beiseite und dachte über Finn nach. Mit einem Luftschiff war er gekommen. Was war ein Luftschiff? Geralt hatte ein paarmal von Schiffen gehört, die über das Meer fuhren, eine Art riesengroßen, salzigen See. Und ein paar Leute hatten auch von Luftschiffen erzählt, riesigen, fliegenden Maschinen, die langsam durch die Luft pflügten. Aber überall wo er bisher gewesen war waren diese Erzählungen bestenfalls als Märchen herumgereicht worden.
Hatte Finn einen Grund zu lügen oder war er wirklich mit einem Luftschiff herbeigeflogen? Was, wenn er das nur als Ausrede verwendete um sein plötzliches Auftreten zu erklären? Aber da gab es plausiblere Geschichten. Und wie eine echte Gefahr sah Finn auch nicht aus. Bücher ... Geralt runzelte die Stirn. Bücher hatte er schon gesehen, hier und da. In ihnen standen Dinge, und Geralt hätte gerne in ihnen gelesen - aber er konnte nur langsam buchstabieren, und niemand hatte ihm bisher ein Buch anvertraut.
Nein, wahrscheinlich war Finn auch nur ein harmloser Mensch. Als Waldläufer lief man immer Gefahr zu vergessen dass die meisten Menschen harmlos waren, denn man traf oft monatelang nur auf die Gefährlichen. Interessiert musterte Geralt die Tragetasche des Jungen. Sie sah schwer aus - und für den Wald schrecklich unpraktisch. Von dem sah man auf huntert Meter, dass er nicht in den Wald gehörte.
"Was für Bücher?"
Er war selbst davon überrascht, dass er plötzlich fragte. Die Faszination hatte ihn plötzlich übermannt. Eine kurze Zeit in seinem Leben hatte er lernen können, dann war er wieder in der Wildnis gewesen. Seinen Wissensdurst hatte diese kurze Periode aber dennoch wiederbeleben können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4919
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 09 Dez 2011, 16:20

"Stark?" Aldred blickte Amun verwundert an. Nun, zweifellos, er war kräftig. Aber er hatte so die Ahnung, dass das nicht die Stärke war, die der Avior meinte. Dass er von Kampfstärke sprach. Und Aldred hätte nie von sich behauptet, dass er ein guter Kämpfer wäre. Er war kein Soldat. Er war Schmied. "Nein... ich denke nicht, dass ich... Stark? Ich bin... ich bin..." Er stockte, suchte nach Worten. Brach ab. Setzte neu an. Er hatte lange nicht gesprochen. Mit niemandem. Aber nun war es ihm irgendwie ein Bedürfnis, zu reden. Auch wenn es ihm schwer viel. Der Schatten auf seinem Geist zwang ihn dazu. Er musste ihn sich fort reden. "Ich... ich sollte gar nicht mehr hier sein... Nicht nicht hier in diesem Dorf. Sondern nicht hier auf dieser Welt. Nicht mehr. Ich... ich sollte wohl schon längst tot sein... irgendwo in den Eisigen Einöden... von den Schneefüchsen zerrissen werden. Ich... war vier Jahre dort oben... im Norden. In der Wildnis. Kann nicht sagen, dass es angenehm gewesen wäre... Gefährlicher Ort. Kein Mensch sollte dort draußen überleben können. Aber..." Er sah auf seine Hände herab. Große, breite, narbige Hände. Sehnige Hände. Aber ohne Zweifel lebendig. "... aber ich lebe noch. Weiß auch nicht warum... Ich schätze mal..." Er wandte den Blick wieder Amun zu, sah ihn aus traurigen, müden Augen an, "Ich schätze mal, ich habe hier noch etwas zu tun... Sie will, dass ich noch etwas tue... Sie hat ihre Hand über mich gehalten... all die Jahre lang. Aber ich weiß nicht... weiß nicht was es ist. Was ich tun soll... Unergründlich... Ich... ich reise durchs Land. Vielleicht... vielleicht findet mein Schicksal ja mich..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3102
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 09 Dez 2011, 20:15

Das überraschte Amun nicht unerheblich. Der Mensch sah nicht grade so aus als hätte er in letzter Zeit - im letzten Jahrzehnt - sich mit einer Frau gepaart. Wer war sie dann? Und wie sollte sie in den gefrorenen Weiten ihre Hand über ihn halten? Zumal der Mann recht groß war. Musste eine große Frau gewesen sein. Und stark, um dort draußen zu überleben. Die Menschen redeten manchmal in Rätseln. Ihre Sprache war so...verschnörkelt. Ganz anders die der Avior. Mit einem Blick in die Augen des Mannes offenbarten sich Amun Teiche voller Trauer. Irgendetwas hatte diesen Menschen gebrochen. Vor Amun stand ein lebender Toter. Jemand, der eigentlich garnicht mehr leben wollte.
"Vielleicht das Schicksal findet Euch. Das Schicksal findet vielleicht Ihr. Sicher ist nur eins: Unveränderlich ist das Schicksal. Vielleicht Ihr hier Eure Aufgabe findet. Jeder sollte eine Aufgabe haben."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 10 Dez 2011, 00:37

Finn drückte die Tasche noch etwas fester an sich, während er Geralt teils misstrauisch, teils ängstlich musterte.
"Verschiedene", antwortete er etwas leise. "Bücher über den Kontinent, ein Botanikbuch, ein Tierbuch, drei Geschichtsbände, zwei Magiebücher, ein Bändchen zur Klassifikation von Elementaren und noch ein paar mehr. Wieso... wieso fragst du?"
Dieser Jäger sah nicht so aus, als ob er lesen könnte. Aber wer wusste das schon. Vielleicht war er der Sohn eines Adligen, der durch ein Komplott seine Eltern und sein Land verloren hatte und sich, verfolgt von seinem bösen Bruder, alleine durchs Land schlagen musste. So wie in ein paar Geschichten. In Band 4 der Enzyklopädie von Gard dem weissen Weisen hiess es, dass man sein Gegenüber nie nach dem Äusseren beurteilen sollte, unter jedem harten Aussehen konnte ein weicher, freundlicher Kerl stecken und hinter jeder lachenden Maske ein Mörder.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4919
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 10 Dez 2011, 12:17

"Hier?" Das bittere Lachen, dass Aldred ausstieß, klang erstaunlich klar. Alles Abwesende, Verwirrte schien in diesem Moment von ihm abzufallen. "Ihr habt diese Leute gesehen. Ihr habt gehört, wie sie sind." Sein Gesicht verzog sich in Verachtung und ganz unbewusst legte er die Hand wieder um den Schaft seines Hammers. Presste sie zur Faust, so fest, dass die Knöcheln weiß hervor traten. Es war kein Hass, der ihn durchflutete. Eher... Enttäuschung. Er hätte diesen Menschen gern geholfen. Aber in diesem Dorf würden sie ihn wohl trotzdem fort jagen. Nur, weil er fremd war. Deutlich hallten die Worte des Kutschers in seinen Ohren nach. Er hatte ihn angebrüllt, hatte ihn glatt über den Haufen gefahren. Es schmerzte. Nicht nur körperlich.
"Nein, Amun..." Die Hoffnungslosigkeit kehrte in Aldreds Stimme zurück, verwandelte sie wieder in ein kraftloses Hauchen, "Nein, hier werde ich meine Aufgabe nicht finden. Ich täte gut daran, diesen Ort so rasch wie nur möglich hinter mir zu lassen..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 10 Dez 2011, 19:23

Misstrauisch betrachtet Sahin Finns Tasche, in der sich die Bücher befanden. "Wofür nimmst du das alles mit? Brauchst du die etwa?" Er konnte sich nicht vorstellen, dass man so viele Bücher brauchte. Er selbst hatte bei seinen Eltern zwar etwas lesen und schreiben gelernt, war sich aber nicht sicher, ob er alle Lektionen behalten hatte. Vor sich konnte er durch die lichter werdenen Bäume eine Straße entdecken, die den Wald teilte und sie vermutlich direkt nach Heaven's Glade bringen würde. Kurz überlegte er, ob sie weiterhin querfeldein durch den Wald wandern, oder dem Weg folgen sollten und entschied sich, vorallem wegen Finns Gepäck und seiner langsamen Geschwindigkeit für die Straße. Einige Zeit lang ging er schweigsam die Straße entlang, als er plötzlich Rhischas Schrei hören und ihre Aufgeregtheit spüren konnte. Mit einer Handbewegung gab er den beiden anderen zu verstehen, dass sie stehen bleiben sollten und kniete sich auf den Boden. "Rhischa hat etwas entdeckt...wartet kurz." flüsterte er, bevor sein Kopf auf seine Brust sackte und er wieder wirkte, als sei er eingeschlafen. Einige Sekunden später holte er tief Luft, während er sich leicht schwankend erhob, schweigend seinen Bogen bereit machte und einen Pfeil auf die Sehne legte. "Banditen...etwa 500 Schritt auf der Straße voraus. Drei auf jeder Seite im Wald versteckt und soweit ich sehen konnte mindestens zwei Bogenschützen." teilte er den anderen leise mit, während er die Straße verließ um einen Umweg durch den Wald zu nehmen.
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3102
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 11 Dez 2011, 01:24

Amun lachte leise, aber es klang nicht einmal annähernd fröhlich. "Hells Gate, ja? Nicht sonderlich gastlich ist dieser Ort. Wenn müde ich nicht wäre, hier ich nicht wäre." Im Gegensatz zu seinem Gegenüber war Amun allerdings nicht sonderlich beunruhigt. Im Stand als Fluchtweg immerhin immer noch die Luft frei. Wohingegen der Landgeher an den Boden gebunden war. Und er hatte eine Aufgabe. Derzeit kam er nicht sonderlich gut damit voran, aber immerhin wusste er, was er zu tun hatte. Ein Leben ohne Sinn stellte er sich hingegen nicht... lebenswert vor. Der Eindruck, dass er hier einen gebrochenen Mann vor sich hatte, verstärkte sich noch.
"Ihr wollt eine Geschichte hören? Eine Geschichte über Helden? Über eine Aufgabe? Ja?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ape

avatar

Anzahl der Beiträge : 230
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 11 Dez 2011, 12:08

Seline sollte recht behalten. Das Gasthaus war kein besserer Ort für den Lynx. Nicht nur das die Tür viel zu schmal und zu niedrig war, er musste sich auch noch tief bücken um nicht mit dem Kopf an die Decke zu stoßen und die Stühle waren viel zu klein, eher schmale Schemel für den Riesen. Doch hier waren weniger Menschen und einige Tische noch frei. In der hintersten und dunkelsten Ecke suchte Goloka sich einen Tisch aus und nahm auf einem beängstigend quietschenden Stuhl platz. Erst als auch Seline sich gesetzt hatte wand er das Wort wieder an sie. "Was sucht jemand wie ihr an so einem ungastlichen Ort?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 11 Dez 2011, 15:14

Seline zuckte mit den Schultern. "Eigentlich nichts, ich bin auf der Durchreise und halte mich mit einfachen Söldnerjobs überwasser. Und ein Händler hat mich angeheuert damit ich ihn, seinen Sohn und seine Waren auf dem Weg hierher beschützte. Ich hatte ja keine Ahnung, dass dieser Ort so unfreundlich gegenüber Fremden ist. Ich hatte eigentlich vor hier meine Vorräte etwas aufzustocken, einige kleinere weitere Besorgungen zu machen und dann wieder von hier zu verschwinden. Immerhin sind diese Märkte ein guter Ort um einen besseren Preis rauszuschlagen, da mehr Konkurrenz da ist." Seline seufzte und lehnte sich an die Wand. "Und was ist mit Euch?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 11 Dez 2011, 19:11

Die Bücher und ihre Bezeichnungen klangen interessant für Geralt. Er wusste nicht was Botanik oder ein Kontinent waren, aber zumindest dasjenige über Tiere wäre bestimmt sehenswert gewesen. Ob da mehr Tiere aufgelistet waren als er kannte? Vielleicht aus Regionen, in die er erst noch kommen würde, auf seiner, wie ihm langsam schien, ewigen Wanderung?
Aber er erkannte das Misstrauen und die Angst in Finns Blick und wandte den Blick wieder nach vorne. Nein, natürlich würde man einem Herumstreicher aus den Wäldern kein kostbares Buch anvertrauen, dachte er. Nicht bitter, nüchtern. Natürlich würde man nicht. Er sah schließlich aus wie ein Räuber, der sich damit davonmachen und sie meistbietend verkaufen würde. Aber einen kleinen Stich versetzte es ihm doch noch, eine kleine Enttäuschung. Er murmelte eine Art Antwort, etwas von Interesse, aber nichts Deutliches, das auf seinen Wunsch, sich die Bücher einmal anzusehen, hingewiesen hätte.
Dass sie der Straße folgten war Geralt noch zusätzlich unangenehm. Er hielt das für eine unvorsichtige und unprofessionelle Entscheidung, denn an jedem Wegrand konnten Banditen lauern, die einen überfallen, ausrauben und wahrscheinlich töten würden. Blieb nur zu hoffen dass Sahin wusste, was er tat. Eine steile Falte auf Geralts Stirn zeugte jedenfalls von siener Skepsis an ihrem Vorgehen; er wäre durch den Wald gegangen.
Um so größer war seine Überraschung, als Sahin auf einmal bekanntgab, dass sein Falkenweibchen etwas gesehen haben sollte. Die Weise, auf die er mit ihr zu kommunizieren schien, war noch sonderbarer. Es war mehr wie Zauberei als ein Gespräch. Sich nicht auf seinen Verstand, sondern auf jemanden anderes, noch dazu ein Tier, zu verlassen, erschien Geralt unvernünftig, aber es schien ja zu funktionieren. Mit einem zustimmenden, wenn auch immer noch skeptischen Brummen schlug er sich hinter Sahin her zurück in den Wald.
"Wir schleichen vorbei. Nicht zwei gegen sechs."
Er zählte Finn nicht mit - nicht um ihn zu beleidigen oder weil er ihn nicht ernst nahm, aber wie ein Kämpfer sah der Junge wirklich nicht aus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 20:08

Scheinbar war Geralts Interesse etwas abgeflaut. Finn war das nur recht, er kannte den Jungen schliesslich nicht. Eigentlich traute er ihm nicht zu, sie zu stehlen, aber er würde in der Nacht etwas besser aufpassen. Nur für den Fall. Bevor er sich weiter Gedanken über den Jäger machen konnte, sagte Sahin, das sein Falkenweibchen Banditen entdeckt hatte.
"Banditen?!", Finn zuckte zusammen. "Ich bin ganz Geralts Meinung, lasst uns an ihnen vorbeischleichen. Am besten in einem grossen Bogen!"
Er war ganz froh darüber, dass Geralt ihn gar nicht erst mitzählte. Allerdings befürchtete er, dass die beiden Jungen gar nicht daran dachten, dass seine Schleichkünste äusserst bescheiden waren. Hoffentlich machten sie einen wirklich grossen Bogen. Banditen. Ein weiteres Schaudern durchlief Finn, er versuchte es so gut wie möglich zu verbergen. Nicht dass die beiden ihn für einen noch grösseren Feigling hielten als auch schon. Nicht dass er Angst hätte - nun gut, eigentlich schon -, aber er war unbewaffnet und auch sonst überhaupt keine Kämpfernatur. Wenn er wenigstens zaubern könnte, dann wäre er zu etwas nutze. Etwas abwesend griff er in seine Tasche und streichelte die Kristalle darin. Er wusste, dass er Magie wirken konnte, er hatte es schliesslich schon getan. Wieso konnte er die Steine nicht benutzen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4919
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 20:21

"Eine Geschichte?" Für einen Augenblick schoss ein schmerzhafter Stich durch Aldreds Innerstes. Der alte Aldred hatte Geschichten geliebt. Er hatte gern den Reisenden in den Tavernen zugehört, die von fernen Ländern und sagenhaften, unglaublichen Dingen zu berichten gewusst haben. Aber das war ein anderer Aldred gewesen. Ein anderer Mann in einem anderen Leben. Aber nun? Er hatte selbst mehr als genügend Geschichten erlebt. Geschichten, die er am liebsten vergessen würde. Er fühlte sich so müde. Ruhe wäre schön. Wenn er Ruhe finden würde, dann hätte er vielleicht auch wieder die Muße, sich Geschichten anzuhören und sich an ihnen zu erfreuen. Doch er wusste, er würde keine Ruhe finden. Nicht, solange er die Göttin nicht gefunden hatte. Warum sollte er sich also die Geschichte des Avior anhören? Nun, vermutlich weil es dem Vogelmenschen ein Bedürfnis zu sein schien, sie zu erzählen. Weil Amun es gut meinte...
"Nur zu, wenn ihr sie erzählen wollt...", er nickte dem Vogelmenschen zu, freundlich wie er hoffte, doch es gelang ihm nicht, echte Begeisterung in seine Worte zu legen. Seine Stimme blieb wie sie war: tonlos, müde, traurig. Gebrochen. Seine Stimme - so war es auch früher schon gewesen - war stets der Spiegel seines Innersten gewesen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 20:22

Als sich der von ihr beobachtete Elf in offensichtlich selbstgefälliger Geste die Haare aus dem Gesicht warf, brach der Bann um ihn, ja sogar seine in einer seltsamen Sprache gesprochenen Worte waren kaum zu ihr durchgedrungen, da begann sie schon wieder ihre Mauern aufzurichten. Am Ende musste dieser Kerl nur ein Mann wie alle anderen sein. Es war ein Wunder, dass er ihr ins Gesicht schaute und nicht auf ihre Brüste, welche sie in Gedanken schon ihre "zweite Augen" nannte, waren sie doch das beliebteste Ziel aller Männer, wenn es darum ging, mit ihr zu sprechen. Meist brachte sie ein nett platzierter Kinnhaken allerdings wieder auf die richtige Spur. Damit der Elf also nicht annahm, sie würde irgendwie versuchen, ihn anzuschmachten wie irgendein Waschweib (aber tat sie das nicht irgendwie doch?), schüttelte sie energisch den Kopf und wurde etwas rot um die Nase, was alleine in ihrer Wut begründet war. Allein darin! Jawohl! Mit einem kurzen Räuspern gelangte sie wieder in ihren typischen Trott, blickte ihn aus testenden Augen an und hob einen Finger, wie um etwas abzuwehren. "Guten Tag, Herr Elf. Ihr müsst Euch gar nicht so in Pose werfen, ich habe keinerlei Interesse an Euch - ich war lediglich verwundert, weil Ihr der erste Eures Volkes seid, der sich hier blicken lässt!" Und dass er ausgerechnet ein verdammt gutaussehendes Exemplar dieser Spezies war, war doch alleine seine Schuld. Mann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3102
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 20:45

"Vielleicht sie wird Euch gefallen? Wer weiß. Wir sind die Avior. Avior sind nicht immer gleich. Es gibt Shi, die Wächter, es gibt Atep, die Windsprecher und es gibt die Amun, die Fernaugen. Die Amun sind die Augen und Ohren der Avior in den fernen Ländern." Amun räusperte sich und für einen Moment stellte sich der Federkranz um seinen Hals auf.
"Raak, Amun der Avior, Sturmkönig, Krieger der Göttin, wurde einst in die Welt entsandt, weil eine Suche die Avior heimsuchte. Nach einer Zeit des Reisens fand eine Heilung und kehrte zurück. Als Held pries man ihn und baute ihm einen Palast. Aber Raak verzweifelte. Keine Aufgabe gab es für ihn. Rastlos in seinem Palast verfluchte er die Göttin ihm solche Macht und zugleich solch einen Fluch auferlegt zu haben."
Amun lachte leise und fuhr dann fort: "Seine Hülle nun heimsucht den Palast des Sturmkönigs, immer auf der Suche nach etwas zu tun. Nach jemandem, an den er seine Gabe und seinen Fluch weitergeben kann. Nur eine Legende. Und kein guter Erzähler bin ich."
Amun starrte einen Moment lang in den Himmel und drehte dann den Kopf zu Aldred, um weiterzusprechen: "Aber keine Menschen wir Avior sind. Mehr Schwarm als Volk."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2216
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 21:03

Iorweth blickte die junge Frau an, die ihn anraunte, als hätte er auf ihre Brüste gekuckt. Was interessierte ihn ein Menschenweib? Und außerdem war sie es die ihn praktisch mit den Augen auszog. "Glaubt ja nicht, ich sei an eurem Körper interessiert, Menschenfrau", knurrte er zornig. Kurz glühten seine bernsteinfarbenen Augen, ein zeichen des inneren Feuers, das in ihm brannte. Mühsam versuchte er sich wieder zu beruhigen. "Mein name ist Iorweth Daranthior aus Elidior, das liegt in den Wäldern von Meeba. Ich bin ein Reisender Krieger." Ruhig steckte er seinen Dolch wieder in die Halterung am Stiefel und erhob sich. "Und mit wem hab ich das Vergnügen?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 21:28

Während der Ansprache des Elfen begann sich langsam, bedrohlich eine von Nicoles Augenbrauen zu heben, bis sie beinahe unter ihrem zerzaustem Pony verschwand. Mit giftigen Blicken durchbohrte sie den fremden Elfen und war kurz davor, zu einer tatkräftigen Antwort auszuholen. Er hatte also bemerkt, dass sie ihn angestarrt hatte. Verdammt! Was sollte sie jetzt tun? Zugeben würde sie es niemals, aber wenn sie jetzt übermäßig zornig reagierte, würde sie sich nur umso direkter verraten. Erst das Glimmen des Zorns in seinen Augen gab der jungen Frau endgültig vor, wie sie sich entscheiden sollte. Mit vor Wut geblähten Nüstern gestikulierte sie mit einer Hand ihren Körper hinab. "Ach was? Ihr wärt der Erste, der nicht gerne Hand an mich legen würde." Sie stemmte gewinnend eine Hand in die Hüften, gleichzeitig froh über seine Aussage und auch irgendwie gekränkt, dass er in ihr nichts anderes sah als ein Exemplar irgendeiner anderen Rasse. Sie bewegte sich auf einen schmalen Grat zwischen absoluter Zerstörung und Bekämpfung ihres Impulses, endlich einmal ihrem Ärger Luft zu machen. Es bot sich nicht oft die Gelegenheit, so richtig, mitten auf dem Marktplatz, herumzubrüllen. "Wer ich bin geht euch einen feuchten Vogeldreck an, und selbst wenn ihr der beschissene reisende Krieger des Kaisers von Meeba wärt! Aber ich sage es Euch trotzdem, bevor ihr jemanden hier fragt und noch Gerüchte davon hört, dass Ihr mich mit einem Sack voll Gold flachlegen könntet. Mein Name ist Nicole, und das Vergnügen liegt ganz auf meiner Seite." Sie lächelte dabei fast schon wieder, genoss es, mit jemanden zu streiten, der nicht sofort kuschte, wenn sie den Mund aufriss. Das tat gut!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2216
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 38
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 21:44

Iorweth brummte leicht. "Ich würde euch Nichtmal flachlegen, wenn diese Welt entvölkert wäre und nur wir beiden übrig wären." Wie konnte dieses Weib es nur wagen."Es gab nur eine Frau, die über mein Herz befahl.Aber das ist vorbei. Nie wieder schenke ich mein Herz oder meinen Körper einer Frau." der letzte Satz war fast geflüstert. Seine Augen blickten an ihr vorbei in weite Ferne.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4919
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 22:13

Zuerst hatte Aldred gedacht, der Avoir würde von sich selbst erzählen. Er erinnerte sich, dass einige der Reisenden in Jedha es in geheuchelter Bescheidenheit so gehalten hatten: von sich selbst wie von einem anderen zu sprechen, nur um noch mehr die eigenen Leistungen zu unterstreichen. Er erinnerte sich, dass er früher nicht viel für so etwas übrig gehabt hatte. Ein mildes, verächtliches Lächeln vielleicht. Ein Gefühl, diesen vielgereisten Leuten wenn schon nicht an Erlebtem, so doch zumindest an Ehrlichkeit überlegen zu sein, auch wenn er nur ein einfacher Schmied war. Nicht, dass er Amun zugetraut hätte, ein Aufschneider zu sein. Nein, nicht Amun!, verbesserte er sich in Gedanken, Raak. Raak schien der Name des Avior zu sein. Amun war... eine Art Titel? Aldred hatte nicht ganz verstanden, was der Vogelmann ihm über die verschiedenen Kasten seines Volkes erzählt hatte. Raak also... Und jener Raak, von dem die Erzählung handelte...?
"Er trägt den selben Namen wie ihr...", stellte Aldred fest, "Der ruhelose König aus eurer Geschichte, meine ich..." Zu spät ging ihm auf, dass sicher viele seines Volkes den Avior darauf ansprachen. Sicher hatte er das schon so oft zu Ohren bekommen, dass er es nicht mehr hören konnte. "Verzeiht...", schob er deshalb eilig nach, "Ich... ich meinte... ich wollte nicht... Was ich eigentlich sagen wollte... er ist keiner eurer Ahnen, oder? Der ruhelose König, meine ich..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 23:28

Ohne ein Wort zu verschwenden ging Sahin so leise es ging durch den Wald. Er war froh, dass Rhischa die Feinde bereits so früh entdeckt hatte, da er nicht sicher war, wie gut Finn im Schleichen war. Wie sich herausstellte hatte der andere keinerlei Erfahrung und verursachte - seiner Ansicht nach - einiges an Lärm. Zu den Göttinnen betend hoffte er, dass der Bogen, den er Einschlug reichen würde, damit niemand ihn hören konnte. Einige Minuten lang konnte er nichts hören außer ihrem leisen Atem und Finns Schritten, dann jedoch drang ein anderer Laut an seine Ohren. Fast klang es wie ein Eulenruf, doch ihm wurde im nächsten Moment bewusst, dass er am Tag noch nie eine Eule gehört hatte und dass das Geräusch aus Richtung der Banditen kam. Wenige Augenblicke später erkannte er durch Rhischas Aufregung und ihren Ortwechsel, dass die Räuber sie entdeckt haben mussten. "Sie wissen, dass wir hier sind...Auf mein Signal rennt ihr so schnell ihr könnt." flüsterte er leise. Er lauschte nach dem Eulenruf, blieb stehen und schoss schnell einen Pfeil in Richtung der Quelle ab. "Los!" meinte er, als der Pfeil seinen Bogen verlassen hatte und man einige Sekunden später einen Schmerzschrei hören konnte. Sahin bezweifelte, dass er den anderen getötet hatte, aber er war auch nicht erpicht darauf, es herauszufinden, sondern lief mit den anderen durch den Wald, immer wieder über die Schulter blickend, um zu sehen, ob ihre Verfolger bereits in Sichtweite waren.
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3102
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 12 Dez 2011, 23:57

"Nicht weiß ich es. Keine Ahnentafeln haben wir. Raak bin ich, Sohn von Dor und Kail. Mehr wissen muss ich nicht", erwiderte Amun und lachte wieder sein leises, vogelartiges Lachen: "Vorgestellt habe ich mir es? Viele Male. Die Macht des Sturmkönigs in Empfang nehmen und die Avior führen, ja? In eine bessere Zukunft. Kükenträume, nicht mehr." Der Avior legte den Kopf schief und schaute sein Gegenüber an, bevor er weitersprach: "Entschuldigt Ihr Euch? Warum? Keinen Anlass wütend zu sein gabt Ihr mir. Nicht viele Namen haben wir Avior. Zwanzig? Vielleicht. Und noch einmal zwanzig für die Weibchen. Viele sind wir nicht."
Erneut ließ Amun sein Lachen hören: "Nicht viel auf Legenden geben wir Avior. Zu harsche Winde in den Bergen. Wer träumt, stirbt. Kein leichtes Leben, nein, aber ein gutes. Trotzdem, trotzdem. Mich zieht es fort. Ein Fernauge bin ich. Alle Länder bereisen will ich. Amun der Avior. Die Frau, wo ist sie?"
Der Avior blickte sich um und sah die junge Frau, die ihnen einen Platz zum Schlafen angeboten hatte, mit dem Elfen streiten.
"Waldvolk. Sind komisch. Manchmal freundlich, manchmal schießen sie. Sagen, ich würde ihre Haine entweihen. Woher soll ich wissen das? Hängen keine Schilder an den Bäumen, heh." Wieder einmal lachte der Avior leise.
"Aber kein warmes Bett gebe ich so einfach auf, mh. Ihr helfen sollen wir?"
Die Frau schien ganz gut alleine klar zu kommen, aber Amun wollte nur eben sichergehen. Immerhin stand ein Bett und vielleicht sogar ein Gratisessen auf Messers Schneide.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4919
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 13 Dez 2011, 16:53

Aldred folgte mit den Augen dem Blick des Avior, hinüber zu der jungen Frau und dem Elfen. Die Lage dort schien tatsächlich drauf und dran sein, zu eskalieren, wenn auch auf Kosten des Elfen. Irgendwie fand Aldred, dass er gequält aussah, während die junge Frau ihre Stimme deutlich erhoben hatte. Andererseits... hatte der Elf vorhin nicht ein Messer in der Hand gehabt? Aldred ärgerte sich, dass er durch seine kurze Unterhaltung mit Amun'Raak nicht mitbekommen hatte, weshalb die beiden stritten. Dann hätte er vielleicht gewusst, ob das hier gefährlich werden konnte. So aber zögerte er, einzugreifen...
"Ich will keinen Ärger...", murmelte er als Antwort auf Amun'Raaks Vorschlag, der jungen Frau beizuspringen. Dennoch nahm er den Schild von seinem Rücken und zurrte ihn an seinem linken Unterarm fest. Wenn es zu Gewalt kam wollte er vorbereitet sein. Vorsichtig, darauf bedacht nicht durch bedrohliches Auftreten die Situation eskalieren zu lassen und so unauffällig wie ein breitschultriger, nicht eben kleiner Mann in einem Bärenpelz das eben tun kann trat er einen Schritt näher an die beiden Streitenden heran. Er wollte hören, was sie sagten...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2304
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 13 Dez 2011, 18:41

"Awww." Nicole biss sich auf die Unterlippe. Sie wusste, dass der gekünstelte, mitleidheuchelnde Laut vielleicht unter die Gürtellinie ging, aber verdammt, sie mochte es, sich zu streiten. Ein Streit, was war das mehr als ein lauter Austausch von ehrlichen Meinungen? Nur in Rage wurden die wahren Gefühle offenbar, so war es zumindest bei den meisten, und deshalb suchte sie danach, selbst, wenn sie sich damit unbeliebt machte. Nur jene, die mit ihr stritten und sie immernoch achteten hatten ihre Gesellschaft verdient, mit dem Rest verschwendete sie lediglich ihre Zeit. "Das ist wirklich eine traurige Geschichte, verlorene Liebe. Wisst Ihr, manchmal hat man nicht die Wahl, seinen Körper zu verschenken. Manchmal wird er geraubt. Und wenn ihr glaubt, dass der Körper und das Herz auf gleicher Ebene liegen, wenn es darum geht, habe ich Mitleid mit Euch, Elf." Das meinte sie beinahe ehrlich. Wer sein Herz an die Person hing, die ihn erregte, würde früher oder später enttäuscht werden. Und wer seinem Körper für jene Person hergab, die jenen begehrte, aber nicht sein Herz, lief das auf daselbe hinaus. Es war immer besser diese Schienen zu trennen. Sie hatte keinen ihrer Freier geliebt. Niemals. "Ich finde es übrigens ganz schön von Euch, dass ihr nicht einmal versucht mich flachzulegen, bevor ich Euch noch Euer offenbar papierzartes Herzchen zerreiße..." Sie machte eine Gestik um das Dorf herum und hob eine Braue. "Wenn nicht die Liebe, was sucht Ihr dann in diesem Dorf, o holder Kämpfer?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   

Nach oben Nach unten
 
GQ - [Die MSG]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Goddess' Quest-
Gehe zu: