Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 GQ - [Die MSG]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter
AutorNachricht
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 16 Jun 2013, 22:50

"Hm ...", machte Tristan daraufhin. Er sollte also bei ihnen bleiben. Bei diesen Unbekannten, Fremden, seltsamen Gestalten. Gut, momentan musste er gezwungenermassen bei ihnen bleiben. Alleine war die Wahrscheinlichkeit zu gross, dass er nie wieder hinausfinden würde.
Ein langgezogener Seufzer entfuhr ihm,  ehe er sich zurückfallen liess und in die Dunkelheit starrte. Die Geschichte dieser Leute war merkwürdig. Aber hey, sollten seine Häscher ihn finden ... so konnten ihm diese Kerle vielleicht noch nützlich sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 17 Jun 2013, 11:23

Seine eigenen Erklärungsversuche wirkten wenig überzeugend auf Aldred, der sich wieder einmal eingestehen musste, dass er die Rolle des Anführers, die der Hohepriester des Klosters in ihm gesehen hatte, nur dürftig ausfüllte, doch Tristan schien sich damit zufrieden zu geben. Der Söldner zog sich aus ihrem Gespräch zurück und so drängte auch Aldred nicht weiter auf das Thema. Er nahm seinen Pelz ab, rollte ihn zu einem Bündel, welches er sich unter den Kopf klemmte, und versuchte ein wenig Schlaf zu finden, zumindest ein paar Stunden. Aus einem Grund, der ihm nicht vollends klar war, hatte er das Gefühl, dass die Zeit, die sie sich für ihre Rast nehmen konnten, knapp bemessen war. Es war ein merkwürdiges Gefühl, denn bisher hatten die Gewundenen Tiefen sich als wenig gefährlicher Ort heraus gestellt, sodass wohl kaum eine Notwendigkeit bestand, sich derart zu beeilen. Aber dennoch: eine innere Stimme drängte Aldred dazu, diesen Ort so rasch wie möglich wieder zu verlassen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 18 Jun 2013, 22:41

Es dauerte nicht lange, bis auch der Rest der Gruppe nach aufgewacht war, teilweise von den plötzlichen Geräuschen in der Stille, teilweise, weil sie schon lange wach lagen und darauf warteten, dass die anderen aufwachten. Finn gehörte zu der letzteren Gruppe. Nachdem er für einige Zeit – er konnte nicht sagen, für wie lange – geschlafen hatte, war er aufgewacht und hatte seine Zeit damit verbracht, in die Dunkelheit zu starren und nachzudenken. Aber er war immer noch nicht zu einem Ergebnis gekommen und war schliesslich dazu übergegangen, sich Vorwürfe zu machen, weil er sie in die Gewundenen Untiefen gebracht hatte. Deshalb war es auch eine schiere Erlösung für ihn als Aldred sich endlich erhob und sie weitergehen konnten. Aus Ermangelung an Wasser und Essen stand ihnen auch kein Frühstück oder Abendessen oder welche Zeit auch immer war, bevor und so gingen sie einfach weiter den Gang entlang, nachdem sich alle erhoben hatten.
Im Licht von Kazeels neu beschworenem Licht wanderten sie schweigend durch die Dunkelheit, bis sie schliesslich eine neue Wegmarke erreichten. Dieses Mal gab es aber nicht nur zwei neue Richtungen sondern drei. Sie waren an einer Kreuzung angekommen, in deren Mitte sich ein viergeteiltes Viereck befand, dessen Spitzen in die Richtungen der Eingänge zeigte. Finn beugte sich über das Zeichen und begann, die Zeichen zu entziffern, die in jedem kleinen Viereck standen.
"Es sind immer noch... Namen, a... aber diesmal sind wieder alle da... dabei", erklärte er. "Aldred und Finn stehen bei... beim Gang geradeaus. Seline u... und Geralt sind rechts, Amun links u... und Tristan und Kazeel zurück."
Er erhob sich und sah die anderen an.
"Wi... wir sollten nicht zurück, oder? Und ich gla... glaube, wir sollten keine Namen nehmen, die wi... wir vorher nicht genommen haben", begann er, seine Gedanken zu erklären. "Deshalb glaube i... ich, vi... vielleicht ist mein Name der ri... richtige, weil ich uns auch hierher ge... gebracht habe. Oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 18 Jun 2013, 23:10

Der Marsch gestaltete sich noch mühsamer als am vorherigen Tag. Noch immer war es dunkel, der Gang endlos und eintönig, nichts als karger, grauer Fels um sie herum, doch heute kam auch noch der Durst hinzu. Den Hunger konnte Aldred gut unterdrücken – er war es von seinen Wanderschaften gewohnt, ein oder zwei Tage ohne etwas zu Essen auszukommen – aber seine ausgedörrte Kehle machte ihm zu schaffen. Was hätte er nicht für einen Becher voll Wein oder auch nur einen Schluck Wasser gegeben? Pelzig und geschwollen lag die Zunge in seinem Mund, klebte am Gaumen. Immer wieder fuhr er mit den Fingern über die Felswand – wo er sich die Haut aufgerissen hatte, hatte sich über Nacht Schorf gebildet, der jedoch ab und an wieder aufbrach – doch der Stein war, wenngleich kühl, trocken wie die Wüste von Kalla'khai.
Entsprechend gering war Aldreds Interesse an dem Wegstein, als sie schließlich die Kreuzung erreichten. Seine Gedanken kreisten viel mehr um etwas zu Trinken, ein paar Tropfen Flüssigkeit nur, wenn es sein musste, als um die Lösung des Rätsels der Namen. Mit einem entsprechend knappen, unbeteiligten "Kann schon sein. Von mir aus." kommentierte er dann auch Finns Schlussfolgerungen und beließ es dabei.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 19 Jun 2013, 01:19

Ob die Zeit Nacht oder Tag war, die sie schlafend verbrachten, wusste Geralt nicht. Jedenfalls sank Finn zuerst vornüber in einem unruhigen Schlaf, der schon beim Zusehen unangenehm wirkte. Geralt hatte Mitleid mit ihm. Über ihre ganze Reise hinweg hatte der Jüngste das Gleiche aushalten müssen wie jeder andere, obwohl er wahrscheinlich davor nie wirklich ein hartes Leben geführt hatte. Er war damit klargekommen; jetzt aber kam noch Verantwortung dazu, die Last, die Gruppe durch eine Höhle zu führen, die so ausweglos schien wie sie lichtlos war. Geralt selbst hatte sich immer vor Verantwortung gescheut, hatte versucht, so unauffällig wie möglich entweder hinter anderen her oder gleich seine ganz eigenen Wege zu gehen.
Müde betrachtete er den glücklosen Jungen, während ihn selbst noch Kopfschmerzen und Durst vom Einschlafen abhielten; schließlich übermannte ihn dennoch die Erschöpfung, und er sank in einen unerfreulichen und unruhigen Schlaf.
Am nächsten Morgen schleppte er sich mutlos weiter den Gang entlang. Er hatte nichts gegessen und nichts getrunken, und er wusste, dass es Zeit wurde, zumindest eine Quelle zu finden. Sonst würden sich am nächsten Tag die Kopfschmerzen in Schwindel und irgendwann Trugbilder wandeln, und dann waren sie nur noch ein paar Schritte vom Verdursten entfernt. Die Zeit lief ihnen davon.
An der Weggabelung blieb er stumm. Er wollte keine Entscheidung treffen, erst recht nicht in seinem Zustand und bei etwas, von dem er nicht einmal etwas verstand. Unbehaglich blickte er weg, als Finn stotternd versuchte, seine Gedanken zu erläutern. Was konnte er ihm schon dabei helfen? Er dachte nur noch daran, endlich aus diesem verdammten Loch zu kommen, an Wald, an grüne Wiesen, an Morgentau, selbst an die grauen, düsteren und oft sogar gefährlichen Regenstürme, die manchmal über die Ebenen peitschten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 20 Jun 2013, 23:52

Nach und nach drückte die Gruppe ihre Zustimmung aus und sie folgten dem Gang, der geradeaus führte. Es schien, als hätte sich nichts verändert. Der Gang war immer noch der selbe grobe Steingang, nur beleuchtet von Kazeels Lichtzauber. Auch dieser Gang zog sich Stunden hin, bis sie schliesslich wieder zu zwei Gängen kamen. Auch hier stand eine Liste von Namen an der Wand, die Finn entzifferte, bis er seinen Namen gefunden hatten. Rechts. Wieder ein langer, gleichmässiger Trott durch die Dunkelheit, nur in ihrer kleinen Blase aus Helligkeit. Erneut eine Gangteilung und wieder folgten sie dem Gang, der Finns Namen trug. Rechts. Es folgten noch drei weitere solcher Abbiegungen. Links. Links. Rechts. Irgendwann, Finn konnte nicht einmal sagen, wann, hatten sie noch eine Pause eingelegt und er war in einen kurzen unruhigen Schlaf gefallen. Langsam machte ihm die Trockenheit in seiner Kehle zu schaffen, obwohl er den Hunger noch gut unter Kontrolle hatte. Seine Gedanken begannen, sich um Wasser zu drehen und mehr als einmal meinte er, aus der Dunkelheit vor oder hinter ihnen das Geräusch einer sprudelnden Quelle zu hören. Einmal sah er sogar einen Brunnen, doch er schloss schnell die Augen und schüttelte heftig den Kopf und als er sie wieder öffnete, war der Brunnen weg. Er hatte keine Ahnung, ob es den anderen auch so erging, aber zumindest blieb keiner liegen oder stürmte plötzlich davon, wie er es in einem Buch über die Untiefen gelesen hatte.
Schliesslich kamen sie erneut an eine Kreuzung. Sie sah fast genau so aus wie die erste, allerdings standen die Namen nicht am Boden, sondern standen über den Eingängen. Mit Kazeels Hilfe fand Finn aber auch hier denjenigen, der seinen Namen trug und sie machten sich wieder nach rechts auf. Der Weg hier schien anders zu sein als die vorherigen. Finn hatte irgendwie das Gefühl, dass sie nach oben gingen und es schien auch nur wenige Minuten zu dauern, bis sie ihr ziel erreichten. 
Eine einfache, etwas verlotterte Tür. Finn starrte sie verdattert an. Zuerst hatte er sie nicht gesehen, denn der Raum, den sie betraten, war grösser als der Gang, er war mehr eine steinerne Halle und Kazeels Licht reichte nicht ganz bis ans andere Ende. Als sie jedoch einige Schritte tiefer hinein machten, entdeckten sie sie am anderen Ende in der Felswand. Darüber war Finns Name in Alt-Emirgon geschrieben.
"Ein... eine Tür..."flüsterte Finn mit trockener Stimme. Er hatte nicht mehr dran geglaubt, dass sie es schaffen würden. Und doch hatten sie es geschafft. Er trat nach vorne und drückte gegen die Tür. Ohne Widerstand schwang sie nach aussen auf und erhellte die Höhle mit hellem Sonnenlicht und dem Anblick einer Wand. Obwohl die Tür einige Löcher hatte, weil sie nicht wirklich sauber gezimmert war, war bisher kein Licht durchgefallen. Ungläubig trat Finn nach draussen. Es war eine schmutzige, schmale Gasse zwischen zwei Backsteinhäusern und von irgendwo stank es fürchterlich nach irgendetwas Totem. Doch sie hatten es geschafft. Sie hatten die Gewundenen Untiefen verlassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 21 Jun 2013, 08:19

Sahin hob seinen Kopf, als er in seiner Nähe ein Geräusch hören konnte und richtete den Blick auf die sich öffnende Tür. Nachdem er in E'jin angekommen war, hatte er sich erstmal die Haare schneiden lassen, bevor er über drei Tage hinweg die Stadt erkundet hatte, wobei er an dieser Gasse jedesmal mehrmals vorbeigekommen war. Nun endlich hatte die Warterei ein Ende. Die Kapuze tief ins Gesicht gezogen trat er näher heran und konnte mehrere Gestalten erkennen, die sich scheinbar etwas verwirrt umsahen. Als er eine der ersten, die auf die Gasse traten, besser erkennen konnte, blieb der Waldläufer wie angewurzelt stehen. "Finn? Was machst du denn hier?"


Zuletzt von Nemthos am Fr 21 Jun 2013, 08:44 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 21 Jun 2013, 08:22

Es war wirklich unglaublich. Tristan hatte schon längst mit sich abgeschlossen, darüber im Stillen sinniert, wie jämmerlich sein Tod war. Dass er niemals als tollkühner Söldner in die Geschichte eingehen würde. Vor seinem geistigen Auge sah er sich verdursten und wahnsinnig werden.
Von daher war diese alte, brüchig wirkende Tür, für ihn das Tor in das Paradies. Kaum hatte der kleine Zauberer die Türe geöffnet, packte er ihn an den Schultern, um ihm zur Seite zu schieben und als Erster nach stattdessen zu treten. Die sonne fühle sich warm an auf seiner Haut, stach ihm in die Augen, dass ihm die Tränen kamen. Doch er war noch selten so erleichtert gewesen. Es fühlte sich an, wie wenn mam seine überfüllte Blase endlich, nach einem langen Ritt in ein Gebüsch entleeren konnte. Nur besser.
Der Verwesungsgeruch stieg ihm in die Nase. Endlich ein richtiger Geruch, nicht mehr das trockene Nichts der untiefen.
Ihm war egal, wo sie hier waren. So egal. Er wollte nur etwas trinken.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 21 Jun 2013, 20:12

Die letzten Wegstunden hatte Aldred in einem Zustand zurück gelegt, den man getrost als Delirium bezeichnen konnte. Der quälende Durst war in eine Tortur übergegangen, die nicht mehr allein Kehle und Rachen betraf. Kein Kopf hatte angefangen zu schmerzen, zweifellos aufgrund des Mangels an Flüssigkeit, und ein Nebel wie Fieber hatte sich um seinen Verstand gelegt. Schritt für Schritt hatte er sich weiter geschleppt, nicht seine Umgebung, nicht seine Gefährten beachtend oder auch nur wahrnehmend. Seine Freude über die Entdeckung eines Ausgangs aus diesem verfluchten Labyrinth hatte sich dementsprechend ebenfalls in Grenzen gehalten. Zu erschöpft, zu ausgelaugt war er bereits, als dass er auch nur begriffen hätte, was das für sie alle bedeutete. Das Licht der Sonne hatte ihn blinzeln lassen, aber er konnte nicht wirklich die Erlösung in ihr sehen, ebenso wie ein Schiffbrüchiger nicht mehr die Kraft hat, über den Anblick von Land am Horizont, mit dem er schon nicht mehr gerechnet hatte, zu jubeln.
Der Anblick des jungen Mannes, der sie auf der anderen Seite der Tür erwartete, traf ihn dann aber doch wie ein Schlag. Ungläubig blinzelte er während sein Gehirn versuchte, einzuordnen was seine Augen da sahen. "Bei allen Göttinnen, das kann nicht sein!", hauchte er kraftlos, belegt, "Sahin! Du solltest tot sein. Die Schwarzen hatten dich erwischt. Wie... kann es... bist du es wirklich?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 22 Jun 2013, 23:42

Der Marsch durch die Dunkelheit zog sich mehr und mehr in die Länge, und zu der nervlichen Belastung durch die sie umgebende alles verschlingende Schwärze kamen auch noch Hunger, Durst und Erschöpfung, die zunehmend schlimmer wurden. Kazeel ließ all das mit erstaunlicher Disziplin über sich ergehen - nach den leisen Zweifeln, die er vor kurzem verspürt hatte, glaubte er nun umso unerschütterlicher an die Göttinnen und daran, daß sie ihn und seine Gefährten retten würden. Sein Glaube war es, der ihn dazu brachte, sich Stunde um Stunde weiter zu schleppen, obwohl er sich viel lieber hingesetzt und ausgeruht hätte.
Und dann, endlich, nach einer Zeitspanne, die er nicht mehr zu messen imstande war, standen sie vor dieser Tür. Eine schlichte, morsche alte Holztür, wie sie nun wirklich nichts besonderes war. Hier unten, in dieser Welt der allgegenwärtigen ewigen Dunkelheit jedoch, kam sie ihm so prächtig und schön anzusehen vor wie die Eingangspforten des Klosters, in dem er aufgewachsen war. Sein Herz schlug plötzlich sehr viel schneller, als Finn auf die Tür zu ging und sie öffnete. Und dann wurde es hell. Sie alle hatten es eilig, nach draußen zu kommen, wo sie zum ersten Mal seit langem wieder das Tageslicht erblickten.
Kazeel trat durch die Tür, machte ein, zwei Schritte und ließ sich dann auf die Knie sinken, einfach nur das warme Sonnenlicht genießend, das auf seine Gewänder herab fiel, und den Göttinnen dankend, daß sie ihnen den richtigen Weg nach draußen gewiesen hatten. Daß jemand hinzu gekommen war, merkte er erst, als Aldred diesen Jemand mit überraschter Stimme an sprach.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 23 Jun 2013, 21:38

Im Nachhinein hätte Amun nicht sagen können, wie lange sie in diesem Labyrinth gewesen waren. Es war nicht wichtig gewesen. Nichts war wichtig, außer der Prophezeiung der Göttin und dass sie einen ersten Hinweis, nein, eine Gewissheit, auf den Ort eines Tempels der Göttinnen hatten. Daneben erschien alles andere klein. Nicht einmal das Kratzen in seiner Kehle oder die Müdigkeit in seinen Knochen hatte Amun von dem brennenden Wunsch ablenken können, den Tempel zu erreichen. Der Avior blinzelte in das Licht, während die anderen in verschiedenen Stadien der Erschöpfung um ihn herumstanden. Amun hielt sich aufrecht. Sie hatten keine Zeit für Pausen. Sahen das die anderen denn nicht? Liefen sie mit geschlossenen Augen durch das Leben?
Mit trockener Stimme merkte Amun scharf an: "Ist doch egal, wie er hat überlebt. Wichtig nur, dass er hat überlebt. Brauchen Luftschiff. Sahin, Luftschiff gibt es hier?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 24 Jun 2013, 00:30

Der Ausweg aus dem Labyrinth war so unerwartet wie er in Geralts düsteren Gedanken unmöglich schien. Aber es waren nicht nur seine Gedanken, die der Bohlentür einen Hauch von Unmöglichkeit gaben. Das Tunnelsystem konnte sich unmöglich bis unter eine Stadt erstrecken, und dafür, dass die Tür nicht einmal besonders verfallen wirkte, wirkte der Gang, aus dem sie ins blendende Sonnenlicht traten, seltsam ungenutzt.
Aber Geralt dachte nur kurz daran, wie absurd es war, aus einem lichtlosen Höhlensystem auf einmal in eine ganz normale Stadt zu treten. Rasch trat er zu Sahin. Statt einer Begrüßung, wie sie nach der ganzen Zeit angemessen gewesen wäre, statt auch nur einem einfachen Hallo dachte Geralt nur noch an eine Sache, den Blick fest auf den Ledersack an Sahins Hüfte gerichtet: "Gib mir den Wasserschlauch … bitte."
Inzwischen war er derart ausgedörrt, dass es ihm egal war, wem sie gerade wieder begegnet waren. Er verschob den Unglauben an sein Überlegen in den Hinterkopf, wie eine unbequeme Angelegenheit, um die er sich später kümmern würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 24 Jun 2013, 13:30

Sahins Lächeln wurde noch breiter, als mehr seiner alten Kameraden auftauchten. Es fiel erst in sich zusammen, als Aldred ihn ansprach. "Ich...hatte Glück." meinte er tonlos, während er seine Kapuze zurückzog und den Schmied reumütig ansah. "Ich weiß, es bringt nicht viel, aber...Tut mir leid, dass ich euch im Stich gelassen habe." Bevor er weiterreden konnte, sprachen ihn sowohl Geralt als auch Amun an. Ersterem reichte er ohne groß zu zögern seinen Wasserschlauch, nachdem er ihn kurz gemusterte hatte. Er sah ziemlich erschöpft aus, so wie alle anderen aus ihrer Gruppe. Was wohl in der Zwischenzeit vorgefallen war? Schnell schob er diese Überlegung zur Seite und nickte dem Avior zu. "Die gibt es hier, viele sogar. Aber solltet ihr euch nicht erstmal ausruhen?"
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 24 Jun 2013, 19:49

"Keine Zeit. Keine Zeit. Auf dem Schiff wir uns können ausruhen", warf Amun schnell ein. Wenn er sich nicht irrte, war der Sturm um den Palast des Sturmkönigs bereits schlimmer geworden. Und wenn das mit der schwindenden Macht der Göttin zusammenhing, würde der Sturm schlimmer werden. Schon bald wäre der Tempel unerreichbar und ihre Sache verloren. Das war ein Wettlauf gegen die Zeit. Amuns Gedanken überschlugen sich. Und dann würden sie den Palast des Sturmkönigs betreten, die Göttin wieder freisetzen und er, Amun, würde die Avior in das ihnen versprochene goldene Zeitalter führen! Vorbei war das Versteckspiel, die ständige Furcht um die Gelege und das knappe Überleben mit den kargen Resourcen, die die Wolkenberge zur Verfügung stellten! Die Avior würden zu den Himmel emporsteigen und wieder ihren rechtmäßigen Platz als Herren der Lüfte einnehmen!
Mit fiebrigem Glanz in den Augen wandte sich Amun an Sahin: "Luftschiffe? Sind wo? Trinkt, esst, laufen. Zeit läuft uns davon. Rinnt uns durch die Klauen. Wie lange wir waren dort drin, heh? Vielleicht wir haben nur noch Tage, Stunden? Brauchen ein Luftschiff, Sahin. Ist wichtig. Einziger Weg in die Wolkenberge, für Landgeher."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 24 Jun 2013, 21:38

Verdutzt starrte Finn den Jungen mit Kapuze an. Sahin, den sie verloren glaubten, war am Leben! Das und die Tatsache, das sie gerade einem scheinbar unausweichlichen Hungertod entkommen waren, war zu viel für Finn. Er starrte den Waldläufer einfach nur an, während ihm Tränen über das Gesicht liefen. Er bekam kaum mit, wie auch die anderen hinter ihm nach draussen traten, was sie sagten und wie sie reagierten. Das einzige, was er sah, war Sahin, der am Leben war. sie hatten kaum Zeit gehabt, um ihn zu trauern, ja, Finn hatte nicht einmal wirklich realisiert, dass er weg gewesen war. Nach dem Überfall war alles so schnell gegangen. Seine eigene Verletzung, sein Aufwachen im Kloster, gleich danach der Aufbruch, die Belagerung in der Bibliothek und dann die Gewundenen Untiefen. So viel war geschehen, dass Finn gar nie die Zeit gehabt hatte, seine Gedanken dem vermeintlich Toten zuzuwenden. Erst jetzt, wo dieser lebend vor ihnen stand, wurde ihm klar, wie sehr er ihn vermisst hatte.
"Sahin!", rief er schliesslich und weckte sich selbst aus seiner Trance. Schnell wischte er sich über das Gesicht, um die Tränen zu verstecken und lächelte – zum ersten Mal seit langem – den Freund an. "Wie hast du uns gefunden? Und... wo sind wir überhaupt?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 25 Jun 2013, 16:05

Der Anblick des zerstörten Gesichts des jungen Mannes schockierte Aldred, aber wie das so häufig bei schrecklichen Dingen es war es ihm auch nicht möglich, den Blick von der hässlichen Narbe und dem, was einmal ein Augen gewesen war, zu nehmen. Eine Mischung aus Mitleid und Grauen erweckend zog die Wunde ihn in ihren Bann. Für einen Moment war es ihm unmöglich, auf die Sahins Worte zu antworten.
Es war Amuns scharfer, krächzender Tonfall, der ihn aus seiner fatalen Betrachtung riss. Wäre es nach ihm selbst gegangen, dann wäre ein wenig Ruhe und vor allem etwas zu Essen und zu Trinken die wünschenswertere Wahl gewesen, aber in den Worten des Avior lag Wahrheit: Zeit war ein zu kostbares Gut für sie geworden, als dass sie es sich leisten konnten, sie zu vergeuden. Nun, zumindest etwas zu sich nehmen würden sie in jedem Fall müssen, ehe sie nach einem Luftschiff Ausschau hielten.
"Keiner von uns ist in der Verfassung, die Reise sofort fortzusetzen", widersprach er Amun also, langsam, leise sprechend. Es kostete Kraft, die ausgedörrte, geschwollene Zunge zu bewegen und bereitete ein höchst unangenehmes Gefühl. "Ein Brunnen, Sahin!", wandte er sich zurück an den unverhofft wieder erschienenen Gefährten, "Es muss einen Brunnen in der Nähe geben. Hast du einen gesehen? Kannst du uns hin führen?" Etwas zu Trinken, das war zuerst einmal das wichtigste für sie alle. Danach konnten sie zusehen, wo sie mit den Münzen, die sie nach ihrer überstürzten Flucht noch bei sich trugen, etwas Brot her bekamen. Anschließend konnten sie sich Gedanken wegen eines Luftschiffs machen. Es würde nicht leicht sein, eines aufzutreiben. Sie hatten nichts bei sich, das sie dafür eintauschen konnten und kaum jemand würde die Dringlichkeit ihres Unterfangens verstehen...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Warmonger

avatar

Anzahl der Beiträge : 766
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 25 Jun 2013, 22:50

Geralt trank gierig aus dem Wasserschlauch, aber er beherrschte sich schließlich doch; mehr als die Hälfte des Inhalts ließ er in dem Ledersack und reichte ihn an Finn weiter. Die anderen waren wahrscheinlich mindestens so durstig wie er.
Erst jetzt musterte der Waldläufer Sahin. Es war nicht das erste Mal, dass er jemanden mit einem zerschlagenen Auge sah, aber bei Sahin war die Narbe wirklich ausgesprochen breit und hässlich geraten. Sahin hatte Glück gehabt, dass er nur ein Auge verloren hatte. Aber er schien gut damit klarzukommen. Sicher war es schrecklich für einen Bogenschützen, nur noch ein Auge zu haben, aber mit einiger Übung konnte man selbst so noch gut schießen. Es war gut, dass er nicht mehr alleine war. Selbst wenn er jetzt nicht mehr so gut kämpfen konnte – was tat das schon, wenn man eine Gruppe um sich hatte, die das übernahm?
Amun fuhr durch Geralts Gedanken, hetzte, rief sie auf, sich zu beeilen. Verwirrt sah Geralt ihn an. Den Teufel würde er tun – er hatte vor, mindestens eine Nacht hier in der Stadt zu schlafen, ganz egal, was der nächste Gasthof kosten würde. Er war sich sicher, dass die Anderen das ebenfalls so sahen, aber keiner sagte etwas. Nervös sah Geralt in die Runde, und als niemand etwas sagte erhob er selbst zögerlich das Wort: "Wir sollten eine Nacht hierbleiben … Uns ausruhen. Dann kommen wir später schneller voran." Heute war es ohnehin zu spät, um sich noch einzuschiffen – die Luftschiffe fuhren fast ausschließlich morgens und mittags ab, und nach dem Sonnenstand zu urteilen war es schon später Nachmittag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 27 Jun 2013, 23:20

Aus allen Richtungen strömten Fragen auf ihn ein. Für einen kurzen Moment wünschte er sich, wieder allein unterwegs zu sein, fernab von anderen Personen und ihren Blicken, da er Aldreds starren beinahe körperlich spüren konnte, doch schon im nächsten Moment bereute er diesen Gedanken. Selbst in den zwei Wochen, die er nach ihrer Trennung allein unterwegs war, hatte er sie vermisst. Aber jetzt war keine Zeit, weiter darüber nachzudenken. Um nicht weiter nur sinnlos rumzustehen, während er ihre Fragen beantwortete, führte Sahin die Gruppe aus der Gasse heraus und in Richtung des nächsten Brunnens. "Wir sind hier in E'jin." griff er das Gespräch mit Finn wieder auf. "Frag mich nicht, wieso ich hier bin...Zum Teil hat mit Rhischa in diese Richtung geführt, zum Teil war es einfach Intuition." Aus dem Augenwinkel heraus betrachtete er vorallem Amun, der fast wirkte, als wäre er im Fieberwahn. Wie lange genau waren sie nur scheinbar ohne Wasser unterwegs gewesen? Rasch hatte der Waldläufer sie zum Brunnen geführt und berichtete ihnen dort, was sich seit ihrer Trennung bei ihm abgespielt hatte. Von seiner Verletzung während der Belagerung, über die kurze Pflege durch die Dorfbewohner bis hin zu dem drängenden Gefühl, dass ihm den Weg nach E'jin gewiesen hatte. "Was ist eigentlich bei euch geschehen? Und wo sind Iorweth und Nicole?


Zuletzt von Nemthos am Fr 28 Jun 2013, 00:38 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 27 Jun 2013, 23:43

Dankbar ergriff Finn den Wasserschlauch und nahm einen grossen Schluck. Allerdings hielt er sich zurück, den Schlauch nicht leer zutrinken, sondern gab ihn schnell an die nächste Person weiter. Sie würden später bestimmt noch mehr zu Trinken finden. Sahin erzählte währenddessen, wo sie sich befanden.
"E... E'jin?", fragte er verdattert. Er warf noch einmal einen Blick in alle Richtungen, doch natürlich fand er nichts, was Sahins Aussage bestätigen könnte. Aber wieso sollte der Waldläufer lügen. E'jin... Das war gut zwei Wochen Reise vom Kloster entfernt, kürzer, wenn man ein Luftschiff nahm. Aber trotzdem, wie lange waren sie in den Gewundenen Untiefen gewesen? Es konnte nicht länger als zwei Tage sein, was bedeutete, dass der Raum in den Untiefen verzogen war. Dann könnte es natürlich auch sein, dass die Zeit auch verzerrt war. Sahin musste hierher gereist sein, dafür hatte er wahrscheinlich länger als fünf Tage gebraucht, vor allem, weil er sich noch von seiner Verletzung erholen musste. "Und... und wie lange ist es her, seit wir uns zum letzten Mal gesehen haben, Sahin?"
Finns Gedanken schweiften aber noch weiter ab. Sie waren in E'jin! Die Stadt der Wunder und der Magier, die Stadt, die er eigentlich hatte besuchen wollen und wo er schon lange wäre, wäre sein Luftschiff nicht abgestürzt. Hier gab es die Universität der Magier, die er schon sein Leben lang besuchen wollte. Hier wurden Generationen von Magiern ausgebildet und hier konnte er endlich lernen, Magie einzusetzen! Ein freudiges Lächeln stahl sich auf sein Gesicht. Er war an dem Ort gelandet, wo er am meisten hin wollte und wieso sollte er hier wieder weggehen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Fr 28 Jun 2013, 10:37

Das Wasser des Brunnens war klar und kalt, eigentlich zu kalt um es anständig zu trinken, aber ausgedörrt wie er war, war Aldred das egal. Gierig schöpfte er es mit beiden Händen zum Mund, benetzte die gesprungenen Lippen und den verschleimten Gaumen. Eisig rann ihm das Wasser die Arme hinab, tränkte die Ärmel seines Hemds, doch der Schmied bekam es kaum mit. Erst als er seinen Durst gestillt hatte wandte er sich wieder Sahin und dessen Fragen zu.
"Nicole ist tot", erklärte er knapp, direkt. Härte und Bitterkeit lagen in seiner gramgeplagten Stimme. "Und Iorweth... wir wurden angegriffen und getrennt. Ich fürchte, er hat es nicht geschafft. Er war verwundet..." Seine Stimme versagte ihm. Schwer auf den Rand des Brunnens gestützt ließ er den Blick in die schwarzen Tiefen des Wassers schweifen. "Die Schwarze Heerschar hat sich für vieles zu verantworten", murmelte er, erhob sich und legte Sahin schwer eine tröstende Hand auf die Schulter ehe er an ihm vorbei und auf den ungeduldig wartenden Amun'Raak zuschritt.
"Ich weiß nicht, wie lange es dauern wird, ein Luftschiff aufzutreiben", erklärte er dem Avior in gedämpftem Ton, "Es wird nicht viele Schiffe geben, die regelmäßig in deine Heimat auslaufen. Es kann Wochen dauern, bis eines ausläuft, das bereit ist, uns mit zu nehmen. Und selbst wenn wir ein Schiff finden: ich weiß nicht, ob wir genug Geld für die Passage besitzen..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 29 Jun 2013, 13:52

Da die Truppe nun ohnehin den Brunnen erreicht hatte, nahm Sahin seinen Wasserschlauch wieder an sich und füllte ihn auf. Mitten in dieser Tätigkeit erstarrte er, als ihm Aldred verkündete, dass Nicole gestorben und Iorweth verschwunden war. Trug er zum Teil die Schuld daran? Hätte er etwas ändern können, wenn er nicht von den Anderen getrennt worden wäre? Seine freie Hand umklammerte den Brunnenrand, während er sich zu beruhigen versuchte. Erst die Hand des Schmieds auf seiner Schulter brachte ihn in die Wirklichkeit zurück. Er senkte den Kopf und schloss sein funktionierendes Auge, um seine Trauer zu verbergen, während er über Finns Frage nachdachte. „Es…es dürften annähernd zwei Wochen sein, seitdem die Schwarzen das Dorf angegriffen haben.“ Meinte er etwas unsicher zu dem jungen Magier. „Was genau wollt ihr in Amuns Heimat?“ wandte er sich erneut an den Avior und Aldred.

Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 01 Jul 2013, 23:19

"Pap, pap", murrte Amun, der gleich mit dem Schnabel in den Brunnen gegangen war und mit zurückgelegtem Kopf getrunken hatte. Als Endergebnis sah sein Kopfgefieder ein wenig mitgenommen aus, was auch an den Strapazen der letzten Zeit liegen mochte. In jedem Fall klang der Avior nur wenig überzeugt von Aldreds Worten. Als flugfähiges Wesen hatten die Avior zwangsläufig viel mit den Luftschiffern zu tun.
"Luftschiffer sehen Avior als glücksbringend an. Werde dem Käpt'n versprechen ein gutes Wort bei den Winden einzulegen. Kann auch bezahlen. Windsprecher werden zahlen. Ist dringend. Müssen zum Tempel gelangen, bevor zu schlimm wird der Sturm. Zeit haben wir nicht viel. Müssen die Göttin freisetzen, bevor unbegehbar wird der Tempel."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 02 Jul 2013, 00:25

Die Worte des Avior klangen so überzeugt, dass es Aldred schwer fiel, ihnen zu widersprechen, doch an sie glauben konnte er nicht. Kein Luftschiffer würde den weiten Weg nur eines Glück verheißenden Versprechens wegen auf sich nehmen, wenn ihn seine Geschäfte nicht ohnehin in jene Berge führten, zumal, wenn es stimmte, dass die Winde dort wilder und gefährlicher wurden. Selbst das Versprechen von Gold würde vielen nicht ausreichen. Zumal, wenn Amun dieses Gold nicht im Vorraus anbieten konnte.
"Du wirst ihnen viel zahlen müssen, fürchte ich...", war jedoch die einzige, unheilsschwangere Aussage, zu der der Schmied sich hinreissen ließ.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 02 Jul 2013, 07:23

Tristans lautes Geschlürfe verstummte, als er endlich genug getrunken hatte. Dafür plätscherte das Wasser weiter, als er sich Staub und Schweiss aus Gesicht, Haar und von den Armen wusch. Er fühlte sich gerade unheimlich glücklich. Erschöpft und glücklich.
Das Gerede der Anderen interessierte ihn längst nicht mehr. Er war raus aus der Dunkelheit, nun hatte er andere Sorgen. Wohin mit dem Geld? Die Ausbeute seines letzten Auftrages füllte seinen Lederbeutel nach wie vor prall und schwer.
Die erstbeste Möglichkeit, das Geld zu verprasseln, bot sich ihm, als er an einer Hausecke in der nähe des Brunnens drei Kurtisanen erblickte, die anbietend vor sich hin flanierten.
"So, nun denn!", sprach er also. "Schön, dass wir draussen sind. Man sieht sich!" Und so schritt er mit vorfreudigem Blick auf die Damen zu.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 03 Jul 2013, 20:06

Nach der langen Zeit in den Untiefen war das Wasser, das Kazeels Kehle hinab rann, die reinste Wohltat. Ihm kam es so vor, als hätte er nie zuvor etwas köstlicheres getrunken. Als er genug getrunken hatte, gab er den Wasserschlauch in das nächste Paar Hände, das danach griff, und wandte sich der Unterhaltung zwischen Aldred und Amun zu, der er mit einem Ohr zugehört hatte.
"Was genau passiert bei diesem Tempel eigentlich?" fragte er den Avior nun. "Etwas, das keinen Aufschub duldet, das habt Ihr bereits mehrmals erwähnt. Aber was genau geht dort vor?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   

Nach oben Nach unten
 
GQ - [Die MSG]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 38 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 20 ... 37, 38, 39, 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Goddess' Quest-
Gehe zu: