Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Die Götter

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptySo 22 Dez 2013, 21:47

Dieser Thread liegt jetzt zwar schon eine ganze Weile brach, aber ich würde ihn dennoch gern reanimieren und wieder benutzen. Wir sind nämlich meiner Meinung nach mit dem Thema Götter noch nicht fertig. Zwar haben wir eine abgeschlossene Definition, was Götter sind und woher sie stammen. Was wir allerdings noch überhaupt nicht angesprochen haben ist die Frage, was Götter denn so alles können. Welche Fähigkeiten sie besitzen. Welche Grenzen ihrer Macht gesetzt sind. Allmächtig sind unsere Götter ohne Zweifel nicht, schließlich schließt sich das allein durch die Existenz anderer Götter aus. Aber mächtig doch ohne Zweifel. In einzelnen Konzepten wurden ja inzwischen bereits Götter erwähnt und auch konkrete Dinge, die diese getan haben, Wege auf die diese in die Welt eingegriffen haben. Aber wirklich definiert haben wir das noch nicht. Wo liegen also die Grenzen? Und inwiefern entwickeln sich die Fähigkeiten eines Gottes weiter? Was kann er, solange er noch jung und halbwegs humanoid ist, wie sieht das aus, wenn er als überwiegend ätherische Gestalt die Welt durchzieht? Und welche Macht besitzt ein aufgestiegener Gott?

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDi 07 Jan 2014, 23:58

Ich habe ja schon vorschlagen, dass Götter neben einem allgemeinen Buff auf alles die Fähigkeit erhalten, die Schöpfung (i.e. alles Lebende) zu verändern. Diese Fähigkeit sollte ironischerweise in humanoider Form stärker sein als in ätherischer, da sie dann noch näher mit der Schöpfung verbunden sind. In ätherischer Form würde ich ihnen vor allem psychische Fähigkeiten geben, also Gedankenlesen und in Gedanken sprechen, sowie eine schwächere Form der Veränderung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyFr 10 Jan 2014, 18:46

Ich würde das ganze gern ein wenig genereller aufziehen. Erst einmal: ist es Magie, die die Götter benutzen? Also quasi ein spezieller, potenterer Zugriff, der nur göttlichen Wesen offen steht? Oder etwas komplett anderes, eigenständiges? Wo liegen die Limits der Fähigkeiten? Falls es Magie ist, dann ist für Sterbliche das Limit schließlich die Menge an Magie, die sie aufnehmen können. Bei Göttern würde das wohl anders aussehen, gerade dann, wenn sie einmal ätherisch sind. Und falls es etwas komplett anderes ist, wo hat es dann seine Grenzen? Und woraus resultiert es dann überhaupt? Und kann ein Gott dann quasi "alles" oder gibt es da auch bestimmte Bereiche, auf die das begrenzt ist?

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyFr 10 Jan 2014, 22:15

Ich wäre dafür, dass Götter Magie wirken, also einfach ein potenteren Zugriff haben. Ich würde das Limit auch so setzen dass kein Sterblicher ohne Hilfe eines Gottes oder ähnlichem die gleichen Ergebnisse erzielen kann, egal wie bewandert er in der Magie ist. Ich vermute aber allerdings das dies eher selbstverständlich ist, ich meine wir reden hier von Göttern....

Was konkrete Limits angeht hab ich da ehrlich gesagt ein Problem mir vorzustellen wie die aussehen könnten. Ich glaube aber dass wir uns einig waren dass Götter nicht allmächtig sind. Hmm....ich würde sagen, keine Manipulation der Zeit. Vielleicht haben Götter sich an Regeln zu halten und es gibt Dinge und Geschehnisse die nicht verändert werden können? Also ne Art von Schicksal?
Da sie in der ätherischen Form ja auch Schwierigkeiten haben Menschen bzw. Sterbliche zu verstehen, wäre ich der Ansicht das sie diese auch nur noch mit Mühe manipulieren können, sobald sie diesen Zustand erreicht haben... Und sie sind nicht in der Lage Dinge aus der Schöpfung zu entfernen. Ich meine damit sie können diese Dinge vernichten bzw. töten oder zerstören, aber nicht einfach "Auslöschen" so nach dem Motto: "Du existierst nicht."
Soo ich glaub das waren meine momentanen Gedanken zu dem Thema.
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptySo 12 Jan 2014, 23:58

Ich würde sagen, dass sie nur in körperlicher Form Magie benutzen können, dass ihr Potential aber extrem steigt. Im Gegensatz zu Skorm bin ich aber dafür, dass dieses Potential theoretisch auch für Sterbliche erreichbar ist, dass ein so gewaltiges aber extremst selten ist. Für Magie sollten sie aber die gleichen Zugriffe benutzen wie Sterbliche. Die Fähigkeit des Veränderns wäre dann eine seperate Fähigkeit. Ich würde als einzige Begrenzung nur eine Reichweite einfügen, die grösser ist, je älter sie sind. Sie können alles verändern, Lebewesen, Materialien, aber sie können nichts erschaffen oder auslöschen. In ätherischer Form macht es dann keinen Sinn mehr, wenn sie Magie benutzen könnten, da sie in einer anderen Existenzebene existieren und einfach keinen Zugriff mehr auf die Leylinien haben. Die Veränderungsfähigkeit wäre deutlich stärker als in körperlicher Form, aber durch die Existenz ausserhalb unserer Ebene ist sie viel schwerer einzusetzen. Diese Kraft zieht er aus seiner göttlichen Existenz, dass heisst, ein zu häufiger Einsatz kann den Gott in seiner Entwicklung zurückwerfen oder ihn wieder zu einem Sterblichen machen beziehungsweise im Falle eines ätherischen Gottes, ihn auslöschen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMo 20 Jan 2014, 22:11

Kommentare?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMo 20 Jan 2014, 23:05

hmm eventuell das es dem Gott leichter/schwerer fällt in die welt der sterblichen einzugreifen, je mehr anhänger er hat, bzw je stärker ein anhänger an ihn glaubt...
oder ne andere idee halt das Götter immernoch eine gewisse art der Magie wirken können, und dazu auch quasi die anhänger quasi den Machtfaktor angeben, weil sie sozusagen die letzte verbindung zur welt sind...

nur so als ergänzung zu Vicatis idee (ja sind spontaneinfälle ich weis)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDi 04 Feb 2014, 11:13

So, nach langer Zeit mal wieder ein Kommentar von mir: ich bin dagegen, dass Götter über die selben Zugänge auf die Magie zugreifen wie die Sterblichen. Ich halte zumindest unsere bisherigen Zugriffssysteme dafür einfach nicht für geeignet. Einklang mit dem Herzen ist zu ungezielt und nicht potent genug. Dominanz des Geistes erfordert Wissen und Intelligenz und über beides muss ein Gott nicht zwingend verfügen. Ich fände es merkwürdig, wenn bei seiner Verwandlung zum Gott plötzlich auch Zauberkunde übertragen würde. Aus diesem Grund würde ich gerne einen anderen, intuitiveren und exklusiv göttlichen Zugriff einführen. Von der Potenz her kann der gern auf dem selben Niveau wie die anderen Zugriffe liegen, sodass auch Sterbliche ähnliche Fähigkeiten erlangen können. Eventuell kann man die Fähigkeit der Veränderung da dann auch direkt mit einflechten. Dass das etwas Zweites, Unabhängiges ist, das parallel läuft, sagt mir nicht wirklich zu. Ich hätte das lieber alles unter dem selben Dach.
Was mir gut gefiele wäre, wenn die Auswirkungen der göttlichen Fähigkeiten immer abstrakter würden, je weiter er aufsteigt. Ein junger Gott wirkt also beispielsweise konkret einen Feuerball, ein erfahrenerer Magier verändert ein Lebewesen nach seinen Vorstellungen und ein aufgestiegener, transzendenter Gott greift dadurch in die Welt ein, dass er beispielsweise das Glück manipuliert, zum Beispiel das Schlachtenglück auf die eine oder andere Seite verschiebt.
Redeyes' Idee, die Macht eines Gottes an die Anzahl seiner Gläubigen zu koppeln halte ich zwar einerseits für sehr naheliegend, andererseits sehe ich es aber auch insofern kritisch, dass ja selbst ein frisch entstandener Gott bereits extrem mächtig sein sollte. Und ab einem gewissen Machtlevel denke ich, dass weitere Differnezierungen, die beispielsweise aus der Anzahl der Gläubigen her rühren, nicht mehr wirklich ins Gewicht fallen, sofern es nicht zu einer direkten Konfrontation der Götter käme.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alison Wonderland

Alison Wonderland

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 08.10.13
Ort : Braunschweig

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDi 04 Feb 2014, 12:43

Ich wüsste nicht, wieso die Götter sich unter die Sterblichen mischen sollten. Außerdem halte ich es auch für unnötig, dass Normalsterbliche, die über magische Fähigkeiten verfügen, an die göttlichen Kräfte herankommen können sollen, sonst bräuchte man überhaupt keine Unterscheidung zwischen weltlicher und göttlicher Magie zu treffen. Schließlich sind auch nicht alle Magier gleichermaßen begabt, nur so als Einwurf..

Was die Macht eines Gottes durch Anzahl der Gläubiger angeht: Die Idee ist bereits vorher mal aufgekommen, wenn ich mich nicht täusche, allerdings halte ich davon nichts. Umgekehrt würde ich eher sagen, dass nicht alle Götter gleichermaßen stark sind und sich viele der mächtigsten einfach mehr mit der Welt befassen, sodass sie dann natürlich auch bekannter sind und mehr Gläubige haben, während die etwas schwächeren sich etwas im Hintergrund halten und die anderen machen lassen, was aber auch nicht heißt, dass sie kein Mensch kennt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDi 04 Feb 2014, 14:01

Ich wäre für folgendes:


  • Götter kriegen ein spezielles Zugangssystem, welches die Fähigkeit der Veränderung beinhaltet.
  • Die Limits dieses Systems übersteigen, dass was Sterbliche mit Magie erreichen können um ein Vielfaches.
  • Die Fähigkeiten des Gottes werden abstrakter, je mehr er sich von der Welt der Sterblichen entfernt.
  • Jeder Gott hat eigene Fähigkeiten, alle sind verschieden. Was einer kann, müssen nicht alle anderen können.
  • Die Verbindung zwischen Anzahl der Gläubigen und der Macht des Gottes, die Ela vorgeschlagen hat.
  • Götter haben sich aus bestimmten Gründen an eine Art Kodex zu halten, der ihr Handeln beschränkt. Wenn sie diesen brechen verlieren sie all ihre Macht, Erinnerungen und ihre Unsterblichkeit. Sie werden zu dem was sie vor dem Kontakt mit der göttlichen Essenz waren.
Nach oben Nach unten
Alison Wonderland

Alison Wonderland

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 08.10.13
Ort : Braunschweig

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDi 04 Feb 2014, 14:27

Also unter dem Zugangssystem kann ich mir nur bedingt etwas vorstellen. Was genau meinst zu damit?

Mit den Punkten 3-6 bin ich einverstanden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 10:40

@Skorm schrieb:

  • Jeder Gott hat eigene Fähigkeiten, alle sind verschieden. Was einer kann, müssen nicht alle anderen können.

Finde ich an und für sich einen interessanten Ansatz, aber mit unserem Götter-Modell meiner Meinung nach nur schwer umsetzbar. Will sagen: einem frisch entstandenen Gott wird ja nicht sofort ein Aspekt, ein "Zuständigkeitsbereich" zugeordnet. Er ist primär mal ein sehr mächtiges Wesen. Dass er später einmal als Gott der Liebe, Gott des Krieges, Gott der Krankheiten oder was auch immer verehrt wird ist ihm ja nicht in die Wiege gelegt. Die Zuordnung geschieht durch die Gläubigen. Und die stricken solche Verbindungen aus dem Verhalten des Gottes. Wenn er also (in seiner noch materiellen Form) oft in Kriege eingegriffen oder solche sogar selbst angezettelt hat, dann wird man ihn vielleicht später einmal als Kriegsgott verehren. Aber hätte er sich anders entschieden, dann würde er als etwas anderes verehrt werden. Und deshalb kann er auch kaum irgendwelche spezifischen Fähigkeiten haben, die auf diese "Rolle" zugeschnitten wären.

@Skorm schrieb:

  • Götter haben sich aus bestimmten Gründen an eine Art Kodex zu halten, der ihr Handeln beschränkt. Wenn sie diesen brechen verlieren sie all ihre Macht, Erinnerungen und ihre Unsterblichkeit. Sie werden zu dem was sie vor dem Kontakt mit der göttlichen Essenz waren.

Diese Idee, die ja auch zuvor schonmal aufgebracht wurde, gefällt mir überhaupt nicht. Zum einen sehe ich den Sinn dahinter nicht. Zum anderen aber – und das ist der wichtigere Punkt – erschließt sich mir der Mechanismus nicht. Diesen Kodex muss ja mal jemand aufgestellt haben. Jemand (oder etwas), der/das noch mächtiger als die Götter ist, der/das quasi als Kontrollmechanismus über diesen steht und bei entsprechenden Verstößen die Bestrafung ausführt. Und was das sein sollte sowie warum es das tun sollte kann ich einfach nicht nachvollziehen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 14:51

Wie kommst du darauf das sich die Fähigkeiten mit einem Aspekt decken müssen? Außerdem ähnlen Götter am Anfang doch noch den Sterblichen die sie einmal waren, oder? Ein Soldat wird eher Kriegsgott als ein Bauer. Ich würde behaupten die Fähigkeiten leiten sich entweder aus den Sterblichen ab, er hat also als Gott Fähigkeiten, die zu seinem früheren Leben/Charakter/Hintergrund passen oder diese sind einfach "angeboren" so wie bestimmte Neigungen, Anfälligkeiten usw. bei Sterblichen. Ich persönlich fände es sehr langweilig wenn alle Götter theoretisch das Gleiche können. Die Ziele, das Wesen und die Agenda eines Gottes müssen ja auch nicht mit der Darstellung die die Sterblichen von ihm haben, übereinstimmen.....

Der Kodex war eine Idee um die fast vollkommende Allmacht, die diese Wesen (aus der Sicht der Sterblichen) haben, zu kontern. Ich würde es einfach als eine Art Naturgesetz ansehen. Wenn ein Gott versucht, was weiß ich, einen Teil der Schöpfung ungeschehen zu machen (Affen haben nie existiert), dann hat das eben entsprechende Folgen für ihn. Natürlich könnte man auch eine Art Kontrollinstanz erschaffen, wenn dies gewünscht ist. Mir schwebt da eine "personifizierte Schöpfung" vor, ein Wesen was einfach ist und die Naturgesetze bestimmt/festgelegt hat. es hat keine wirkliche Persönlichkeit, keine Agenda, es existiert einfach. Daher könnte dann auch die Göttliche Essenz stammen, Götter ja erst erschafft.

Natürlich kann man den Vorschlag/Vorschläge auch ganz verwerfen, wie sehen das die anderen?

@Ela: Mit Zugriffssystem meine ich die Arten wie Sterbliche und Götter auf Magie zugreifen. Im Magie Teil steht genaueres.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 16:51

Als ich den Kodex ins Soiel brachte, habe ich es mir eher so gedacht, dass wenn Sterbliche zu Götter werden, sie ihre Moral und ihre Wertvorstellungen ablegen. Diese werden dann als Kodex im neuen Gott festgelegt. Die Regeln des Kodex zu überwinden, also seine eigene Persönlichkeit zu überwinden, kostet den Göttern Essenz.

Aber die Idee der Schöpfung als Kontrollinstanz ist auch nett.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 19:01

Vielleicht verstehe ich das auch einfach falsch, was du mit den "verschiedenen Fähigkeiten" meinst, Skorm. Es ist ja nicht so, dass jeder Gott lediglich über drei, vier vordefinierte Tricks verfügen würde, die er abspielen kann. Das wäre nun wirklich alles andere als mächtig. Die Palette sollte schon breit sein. Wie bei der Magie eben. Könntest du mir an einem konkreten Beispiel erklären, wie du dir das mit den verschiedenen Fähigkeiten vorstellst?

Was den Kodex anbelangt, so halte ich ihn nach wie vor für unnötig. Ich sehe nicht, warum es eines "Konters" bedarf. Ja, ein Gott ist mächtig. Punkt. Warum muss man sowas mit einer anderen Schwäche ausgleichen? Er ist eben ein Gott. Und zu fatale Eingriffe werden ja ohnehin dadurch unterbunden, dass wir uns ja bereits darauf geeinigt haben, unseren Göttern keine Allmacht zuzusprechen. Es wurde beispielsweise angeregt, dass sie die Zeit nicht beeinflussen können sollten, was auch auf Zustimmung stieß. Das macht so Dinge wie "Teile der Schöpfung rückgängig machen" sowieso schonmal unmöglich. Und auch generell finde ich, dass die Macht eines Gottes nicht unbedingt "Fingerschnippen und eine ganze Rasse verreckt" nicht unbedingt beinhalten sollte. Deshalb geht es hier ja unter anderem auch ganz konkret um die Grenzen der göttlichen Macht. Die Idee einer Kontrollinstanz – insbesondere einer Personifizierten – finde ich hingegen absolut grauenhaft.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 20:19

Wie gesagt, eine Kontrollinstanz muss nicht sein, ich wollte den einfach nur einbringen, wir hatten das ja noch nicht ganz ausgeschloßen.... Wenn die Mehrheit dagegen ist, dann eben nicht. Was Fähigkeiten angeht: Ich dachte zum Beispiel daran, dass der Gott der zu "Lebzeiten" ein feiger Deserteur war, später vielleicht Unsichtbarkeit hervorrufen kann. Natürlich kann er dies in beeindruckenderer Weise als ein Sterblicher, also zum Beispiel eine ganze Stadt tarnen oder ein anderes Bild an die Stelle des Getarnten setzen usw. Wenn der Gott dann ätherisch wird, macht er das Ganze irgendwie abstrakter, also dafür sorgen das die Leute einfach vergessen das jemand dort steht oder die Dinge zwar sieht sie aber ignoriert usw.
Ich hoffe das war ein einigermaßen klares Beispiel....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 20:26

Um auf Skorms Beispiel einzugehen:

Ein Botaniker wäre als Gott in der LAge die natürliche Selektion voranzutreiben.

Ein Bauer könnte den Wachstum von Pflanzen in geringen Umfang beeinflussen.

Ein Wanderprediger ist in der Lage große Menschenmengen zu bewegen.

Ein einfacher Soldat wird das Schild der Wehrlosen.

Oder so. Natürlich würde ich das auf den Charakter des Menschen basieren. EIn verbitterter Mensch wird als Gott den Menschen mehr Verderben angedeihen lassen, als einer, der ein gutes und selbstloses Leben als sterblicher  hatte.  
Zählen sollte auch nicht die gesamte Charakterentwicklung, sondern nur der Charakter, den der Sterbliche hatte als er ein Gott wurde.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 05 Feb 2014, 21:50

Anschaulich ist es, aber es läuft auf genau das hinaus, was ich eigentlich nicht möchte: dass ein Gott nur wenige, spezifische Fähigkeiten besitzt und nur in einem sehr schmalen Themenbereich agieren kann, der dann auch zwangsweise seinen Aspekt formen wird. Das lässt mir zu wenig Spielräume für den jeweiligen Gott zu. Ich finde, wer derart mächtig ist, der sollte über ein breiteres Spektrum an Möglichkeiten verfügen. Aber das ist meine persönliche Meinung. Vielleicht wäre es ganz gut, wenn wir noch Kommentare von den Leuten abwarten, die sich hierzu bisher noch gar nicht zu Wort gemeldet haben.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alison Wonderland

Alison Wonderland

Anzahl der Beiträge : 248
Anmeldedatum : 08.10.13
Ort : Braunschweig

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDo 06 Feb 2014, 11:52

Naja, die Götter können ja auch elementare Fähigkeiten haben. Somit hätten wir

a) eine Einschränkung in der Anzahl der Götter
und b) Götter mit vielen Fähigkeiten, die durch deren Element beeinflusst werden.

Beispiel:

Gott 1:

Element: Natur

Fähigkeiten: Kann Pflanzen wachsen oder welken lassen, beeinflusst die Qualität der Ernte und kann mit den Pflanzen kommunizieren, sodass sie ihm gehorchen

dazu kommt dann das Standartpacket: Fliegen/Schweben, Unsichtbarkeit, Nutzung eines Mediums, etc.

Wird verehrt als: Gott des Wachstums, der Ernte und Fruchtbarkeit (des Bodens)

Gott 2:

Element: Luft

Fähigkeiten: Kann das Wetter beeinflussen und Blitze erzeugen, ruft Winde herbei, die sowohl nützen als auch Schaden können + Standartpacket

Wird verehrt als: Gott des Windes, der Magier und der Musik

usw. usf.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDo 06 Feb 2014, 15:48

Die Götter werden, wie es aussieht, Magie beherrschen, deshalb sehe ich den Sinn dieses vordefinierten Aspektes nicht. Ein Gott kann all diese Dinge schon mit Magie tun und wird sich wahrscheinlich mit der Zeit sowieso spezialisieren, um in das Bild seiner Gläubiger zu passen. Ich sehe Sinn darin nicht, sie so einzuschränken und fände es besser, wenn sie die Freiheit hätten 'sich selber zu finden', statt durch ihren Beruf vordefiniert zu sein. So steht auch eine grössere Zahl an Konzepten und Kombinationsmöglichkeiten zur Verfügung. Und wenn wir den Götter zur Magie noch etwas Besonderes geben, dann sollten alle die selbe haben, schliesslich sind sie die gleichen 'Wesen'. Wie schon gesagt, würde mir dabei die Idee gefallen, dass sie irgendwie auch an ihrer Essenz zerren und wenn sie sie zu viel nutzen, wieder sterblich werden. Dadurch hätten wir automatisch eine Einschränkung.

Die Idee eines Kodex und einer Kontrollinstanz gefällt mir nicht. Wer soll diesen Kodex denn geschrieben haben? Ihn auf den Wertevorstellungen des Sterblichen basieren zu lassen, würde zu unzälligen unterschiedlichen Kodexen führen, was sie dann ein wenig sinnlos macht. Die Götter behalten ihre wichtigsten Moralvorstellungen ja bei, insofern haben sie da schon eine Einschränkung, einfach keine durchgesetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDi 20 Mai 2014, 23:31

Wenn die Götter einen eigenen Zugriff haben sollen, wie wäre es damit: Die Götter haben einen direkten Zugang zum Herzen der Welt und können so jederzeit und praktisch sofort gewaltige Mengen an magische Energie abrufen. Allerdings können sie nie weniger als ihr volles Potential für einen Zauber verwenden. Und dieses könnte durch ihr Götterdasein stark gewachsen sein und deshalb können sie nur extreme Zauber wirken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 21 Mai 2014, 18:49

Das klingt irgendwie unausgereift für mich. Da fehlt mir jedes logische Gerüst. Wie sollte so ein direkter Zugang denn aussehen? Irgendwie muss die Energie ja fließen. Ohne Kabel ist es schließlich auch schwierig, Strom zu transportieren. Und warum sollten sie immer ihr volles Potential nutzen müssen? Wie lautet die Begründung dafür Außerdem ist das meiner Meinung nach schon eine sehr gewaltige Einschränkung, die die Götter ganz massiv handicapt...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyMi 21 Mai 2014, 20:54

Götter haben eine persönlichen Götterchannel zum Herzen? Ich dachte mir, dass sich der Götterzugang stark von normalen Zugängen unterscheiden sollte, dieser aber auch Einschränkungen hat. Sie können auch andere Zugänge benutzen, allerdings müssten sie die dann, wie jeder andere auch, zuerst erlernen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5195
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDo 22 Mai 2014, 18:10

Um die Diskussion ein wenig zu konkretisieren habe ich einfach mal ein Zugriffssystem für Götter geschrieben. Kommentiert doch, ob es euch gefällt und was ihr daran ändern würdet.


Der göttliche Sog

Allgemein:
Ein sterblicher Zauberer ist darauf angewiesen, dass die Energie der Leylinien in seinen Körper fließt um sie dort formen zu können. Er kann sich den Energien öffnen, doch der Fluss erfolgt von den Linien aus und sind diese ausgetrocknet, so kann der Magier nichts tun um an Energie zu kommen. Götter hingegen stehen über solchen Nichtigkeiten, diese Grenzen existieren nicht für sie. Wenn ein Gott einen Zauber wirken will, dann lässt er die Energie nicht in sich fließen, er saugt sie regelrecht in sich hinein, zwingt alle Magie, sich in ihm zu versammeln. Auf diese Weise kann er binnen kürzester Zeit gewaltige Energiemengen aufnehmen und ganze Leylinien temporär austrocknen. Doch auch eine ausgetrocknete Linie stellt für einen Gott kein Problem dar, denn der göttliche Sog zieht jegliche Art von magischer Kraft an den Gott. Die Energie der Leylinien lässt sich leicht heran ziehen und wird somit als erstes verbraucht. Fehlt sie jedoch, so kann der Gott genauso freie Lebensessenz aufnehmen und sogar Lebewesen die in ihnen gebundene Essenz entziehen, was diese rapide altern, welken und schließlich sterben lässt. Selbst in der absoluten Ödnis gelingt es dem göttlichen Sog noch, Energie aus toter Materie zu ziehen, die dadurch zerstört wird. Die Machtreserven eines Gottes sind somit unerschöpflich.
Das Formen der aufgenommenen Energie erfolgt bei Göttern allein durch Geisteskraft. Hilfsmittel wie Formeln oder Gesten sind nicht notwendig.

Voraussetzungen: Allein Wesen, die die göttliche Essenz in sich tragen, können den göttlichen Sog nutzen. Von anderen Wesen kann er nicht erlernt oder erhalten werden. Götter hingegen beherrschen ihn allesamt und ohne weitere Voraussetzungen.

Potential: Die Magie der Götter ist allem, was Sterbliche hervor bringen können, um ein vielfaches überlegen. Nachdem sie magische Energie in rasanter Geschwindigkeit aufnehmen können und unbegrenzte Reserven haben ist allein ihr magisches Potential, das mit der Macht des Gottes anwächst, limitierend für die Macht der Zauber.

Hilfsmittel: Hilfsmittel sind für den göttlichen Sog weder nötig noch möglich.

Gefahren: Ein Gott befindet sich durch seine göttliche Essenz automatisch im Einklang mit dem Herzen. Die Energien können ihm somit nichts anhaben und es besteht keine Gefahr für ihn. Seine Umwelt hingegen kann massiven Schaden davon tragen, wenn er ihr Energie entzieht.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 EmptyDo 22 Mai 2014, 23:13

Gefällt mir sehr gut. Einige Dinge sind da allerdings noch. Du hast im Zusammenhang mit einem alten Dämonenvorschlag zur Lebensessenz geschrieben:

@Grim schrieb:
Solange ein Lebewesen lebt behält es seine Lebensenergie, erst wenn es stirbt setzt es diese frei.

Dementsprechend wäre es nur möglich, die Lebensessenz an sich zu reissen, wenn der Körper vorher gestorben ist. Deshalb würde ich vorschlagen, dass der Sog Lebewesen einfach gespeicherte Energie – Fett, Nährstoffe etc – entzieht und diese sozusagen aushungert. Wenn sie dann an Hunger sterben, kann der Gott auch die Lebensessenz einsammeln.

Dann finde ich, sollte es für denkende Wesen irgend eine Möglichkeit geben, sich gegen den Sog zu wehren, da ein Gott sonst praktisch alles töten kann, indem er sie aussaugt. Einerseits sollte man sich mit magischen Schilden dagegen wehren können, andererseits sollten die Körper von Unwilligen schwerer auszusaugen zu sein und eventuell könnte man auch ein Material einführen, dass den Sog zurückwirft.
Als letztes würde ich mir noch eine Einschränkung wünschen, wie oft der Sog eingesetzt werden kann. Es ist eine unglaublich mächtige Fähigkeit, nicht nur weil sie den Gott mit praktisch unendlicher Macht versorgt, sondern auch weil das Sammeln allein schon verheerend ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Die Götter - Seite 3 Empty
BeitragThema: Re: Die Götter   Die Götter - Seite 3 Empty

Nach oben Nach unten
 
Die Götter
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Anwendung der EU-Hygiene-Verordnung für Tagesmütter Auflagen auf das absolut notwendige Mindestmaß beschränken - Länderbehörden sollten nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.
» Anwendung der EU-Hygiene-Verordnung für Tagesmütter Auflagen auf das absolut notwendige Mindestmaß beschränken - Länderbehörden sollten nicht das Kind mit dem Bade ausschütten.

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Weltenbauer :: Das Unbesiegbar-Setting :: Allgemeines-
Gehe zu: