Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Steckbriefe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Steckbriefe   Fr 21 März 2014, 13:27

An und für sich könnt ihr selber entscheiden wie ausführlich der Steckbrief wird. Versucht aber trotzdem möglichst detailreich zu sein und keine schwammigen Formulierungen zu benutzen.


Name: Krishan Del'Raja
Alter: 27
Herkunft: Rashaira - ein Königreich jenseits des südlichen Meeres
Tätigkeit: Spion/Meuchelmörder; Anführer der Attentätergruppe, die die Stadt terrorisiert.

Aussehen: Man sieht Krishan an, dass er nicht unbedingt aus der näheren Umgebung von Torran stammt. Seine Haut ist von Natur aus einen Ton dunkler als die der hiesigen Menschen. Er hat dunkelbraune Haare, die knapp schulterlang und ziemlich gerade sind. Er hat eine schmale Adlernase und dunkle Augen. Ein fein gestutzter Bart ziert sein markantes Gesicht.
Krishan hat einen athletischen und muskulösen Körperbau, der vom vielen klettern und kämpfen kommt. Er ist etwa 1.80m gross.
Er kann sich sehr leise und gezielt bewegen, sein Gang hat etwas ruhiges aber je nach Situation auch etwas Bedrohliches an sich.

Kleidung: Für Krishan ist vor allem wichtig, dass seine Kleidung zweckmässig ist. Er kann sich sehr gut anpassen und wechselt oft mehrmals täglich seine Kleider. Er sorgt dafür, dass dabei nie irgendetwas Unnötiges rumflattert, dass die Kleidung wenn möglich eng am Körper liegt und ihm Bewegungsfreiheit lässt. Dabei bevorzugt er Töne wie weiss, schwarz, braun und beige.

Charakter: Grundsätzlich ist Krisahn ein selbstüberzeugter Geselle. Er lacht viel und gerne und pflegt mit seinen Freunden einen lockeren Umgang. Doch er erkennt ernste Situationen als solche und ist dabei selber ernst. Er wirkt dann fast wie ausgetauscht.
Töten kann er ohne mit der Wimper zu zucken, doch er gibt sein Bestes, unbeteiligten Personen keinen Schaden zuzufügen.

Können/Waffen: Krishan ist ein Meister im Klettern, Springen und Rennen. Aus seiner Heimat hat er eine spezielle Art des Nahkampfs erlernt, die vor allem auf Kicken basiert, weshalb man sich vor seinen Füssen in Acht nehmen sollte. Er ist nicht umsonst der Anführer einer solchen Gruppe.
Nebst einem schmalen Schwert und mehreren anderen Hieb und Stichwaffen, trägt er zwei Pistolen bei sich, die er allerdings nur in heiklen Situationen benutzt, wenn er sowieso schon aufgeflogen ist.
Krishan beherrscht die gemeine Handelssprache, doch er hat einen harten Akzent, der seine Herkunft verrät.

_________________


Zuletzt von Dreyri am Fr 21 März 2014, 21:42 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2385
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Fr 21 März 2014, 19:58

Klaatu Barada Nikto!



Name: Lilith Sheerin Ashbrook
Spitzname: Lil
Alter: 31
Beruf/Tätigkeit: Mechromancer / Technikerin, angestellt bei Dophney Industries
Herkunft: Torran / Pointwell Viertel

Aussehen: Das Auffälligste an Lilith ist wohl ihre Haarfarbe, ein feuriges orange. Die Frisur trägt sie sehr selten offen, daher meistens mit zwei Haargummis zusammen gebunden. Ihre sehr helle Haut bildet dabei einen sehr starken Kontrast zu dieser nicht natürlichen Haarfarbe. Um der Farbe gerecht zu werden, malt sie die für gewöhnlich sehr hellen und schmalen Augenbrauen über ihren kalten grauen Augen einfach nach.
Außerhalb ihrer Freizeit trägt sie die Haare streng zusammen gebunden und so zieren auch oft Schmutz oder Flecken von Öl ihre Kleidung und das Gesicht. Liliths Handflächen und Unterarme sind geprägt vone einigen eher schlecht verheilten Verletzungen, enstanden durch das hantieren mit scharfen Metallkanten oder durch Verbrennungen.
Sie hat einen sehr schlanken Körperbau, bedingt durch die sportliche Ertüchtigung welche ihr bereits in frühen Jahren durch ihren Vater angeeignet wurde. Mit der Größe von 1,79 ist sie zwar etwas größer, doch es liegt immer noch in einem guten Schnitt.
Spoiler:
 


Charakter: Man könnte Lil ruhig immer noch als eine vorlaute und recht freche Göre für ihr Alter bezeichnen... die meisten Leute schätzen sie ohnehin jünger ein als sie wirklich ist. Lilith ist eine toughe Frau mit einem besonders schwarzen Humor, welche viel zu oft sagt was sie denkt... in einem Land in dem nicht jeder das meint was er unbedingt sagt... Daher geriet sie deshalb schon sehr oft in Schwierigkeiten in ihrer Ausbildung und an ihrem Arbeitsplatz. Sie weiß um ihre Fähigkeiten was Technik angeht, daher wirkt sie oft ein wenig arrogant und stark von sich selbst überzeugt. Dennoch ist Lilith eine Persönlichkeit auf die man sich verlassen kann wenn es darauf ankommt, trotz ihrer zahlreichen Macken...
Bewaffnung:

"45.Auto"-Pistole: Ein altes aber bewährtes Konzept welches in eine effektive Selbstladepistole umgesetzt wurde. Sie wurde von John Moses Endwell auf der Basis der Kaliber "38.Auto" Pistole konzipiert und entwickelt, jedoch für ein völlig neues Kaliber ausgelegt. Die Pistole bedient sich zwar des starken Kalibers 45., gilt als besonders zuverlässig und leicht in Stand zu halten, jedoch schaffte es die Waffe nie in die Ordonanz von Torran. Dennoch galt sie bei einigen militärischen Abteilungen als besonders beliebt. Die geringe Kapazität mit 7 Patronen pro Magazin wird durch die hohe Mannstoppwirkung gut wieder wett gemacht.
Lilith hat diese Waffe von ihrem Vater in einer schönen Holzschachtel geschenkt bekommen kurz bevor er an Krebs verstarb... zu jener Zeit war die Waffe nur noch zu Dekorationszwecken zu gebrauchen. Der Schlagbolzen fehlte, die Abzugfeder war entfernt worden und der gewundene Lauf der Pistole war ausgegossen worden... Doch Lilith reparierte sie mit selbst gefrästen Ersatzteilen und schloss früh genug eine Zulassung ab um sich die Munition dafür zivil kaufen zu können. Damit auf den Schießstand zu gehen und die Waffe zu pflegen entwickelte sich bald zu einem Hobby.
"45.Auto"-Selbstladewaffe:
 

MK-II Steamlord: Der Steamlord ist eine von Liliths Vater und anschließend ihr selbst weiterhin modifizierte Maschine welche aus einem eingestellten Programm aus Dophney Industries stammt. Den damaligen Technikern wurde erlaubt die Prototypen zu verwerten wie es ihnen für richtig erschien, ein Umstand durch welchen man einige Steamlords Mk-I als Wartungseinheiten modifizierte, schließlich doch noch ein kleiner spontaner Durchbruch gelang und man eine gewisse Stückzahl davon dennoch auf den Markt brachte. Liliths Vater arbeitete im Geheimen an der Maschine weiter, jedoch in einem anderen Bereich... dabei kam er bereits früh auf die einzige Möglichkeit um die Leistung erbringen zu können die es für seine Pläne verlangte... er koppelte den Mechanismus mit einem magischen Kern, etwas was als verboten galt. Doch er nutzte den Kern nur um die Maschine überhaupt antreiben zu können, so konnte er sie perfekt tarnen.
Der Steamlord wurde an Lilith weitergegeben, welche eine Leidenschaft dafür entwickelte und jenen weiter modifizierte zu dem von ihr benannten Steamlord Mk-II. Die Maschine ähnelt den Wartungsbots MK-I, kann frei schweben und verfügt über eine gewisse Anzahl von Waffen und klassifiziert sich dadurch als Kampfbot. Er verfügt über starke Elektroschocks durch einen eigenen Teslakern, stößt bei Bedarf heißen Dampf aus um Feinde abzuwehren, kann hoch entzündliche Gase in einen Flammenwerfer leiten und verfügt zudem über scharfe metallene Klauen für effektive Nahkampfangriffe.
Der Steamlord MK-II kann sich wie seine Vorgängermodelle bei Bedarf zusammen falten und sich so zum Beispiel besser transportieren lassen.
Steamlord MK-II:
 
Hintergrund: Lilith Sheerin Ashbrook wurde in Torran geboren und ist die einzige Tochter ihrer Eltern Madlin und Marcus Sheerin Ashbrook. Liliths Vater war im Militär tätig, arbeitete dort sehr lange musste aber dann wegen gesundheitlichen Problemen seine alte Einheit verlassen. Die Beschwerden stellten sich schließlich als nicht gerade harmlos heraus, wie wurden auch im Laufe der Jahre in der Zeit seiner Frühpensionierung immer schlimmer. Als Lilith 19 Jahre alt war, starb ihr Vater schließlich an Krebs... etwas was sowohl sie als auch ihre Mutter sehr mitnahm. Ihre Mutter Madlin verlor durch psychische Probleme mehrmals ihren Job, konnte sich jedoch nach einer langwierigen Therapie wieder fangen und arbeitet mittlerweile als Abteilungsleitung einer Firma für verschiedene spezielle Verbundstoffe.
Lilith interessierte sich bereits als Kind für alles technische... wo andere Mädchen in ihrem Alter mit Puppen spielten, bastelte sie mit einem Lötkolben aus etwas Draht, Nägeln, Schrauben und Beilagscheiben verschiedene Figuren welche sie neben der Schulzeit sogar verkaufen konnte. Als sie älter wurde ging sie nach ihrer Schulzeit als eines der wenigen Mädchen auf eine technische Fachschule und spezialisierte sich dort bald auf das Fach rund um Maschinen, Teslaspulen und alles was mit Zahnradmechanismen zu tun hatte. Durch ihre sehr freche Art hatte Lilith in der Schule immer wieder Probleme, wurde suspendiert und musste sogar nach einem eher speziellen Vorfall auch die Schule verlassen.
Ihre anschließende erste fachspezifische Lehre schloss sie bei einer privaten kleinen Firma ab welche hauptsächlich im zivilen Bereich Reparaturen durchführte, ihre Begabung fiel dort aber auf und ihr damaliger alter Chef wollte sie unbedingt fördern.
Am Ende ihrer Lehrzeit verstarb ihr Vater... kurz davor schenkte er ihr seine alte Waffe in einer kleinen verzierten Holzkiste, doch sie war nicht mehr einsatzfähig. Zudem zeigte er ihr den Steamlord, etwas wofür sie sich sofort begeistern konnte. Ihre erste eigene selbstständig operierende Maschine...
Nach ihrer Lehrzeit bewarb sie sich bei einigen kleineren privaten Unternehmen, doch jene boten alle nicht das was sie wollte. Lilith wollte keine Sachen reparieren... sie wollte erschaffen... selbst etwas aufbauen... So schaffte sie es schließlich nach mehreren kleinen Jobs bei Dophney Industries selbst einzusteigen, eine Stelle welcher sie noch lange begeistern sollte. Auch wenn Lil dazu ihre vorlaute Ader etwas regulieren musste...

Sonstige Besitztümer: Geldtasche, eine Taschenuhr, handliches Bogenschweißgerät, verschiedene kleinere Werkzeuge
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4919
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Steckbriefe   So 23 März 2014, 21:58

Name: Rodrick Morris

Alter: 44 Jahre

Beruf: Leitender Ingenieur bei Tingerstries

Aussehen: Rodrick ist ein hochgewachsener, hagerer Mann, drahtig gebaut, mit schmalen Schultern und für einen Mann bemerkenswert feingliedrig. Kein überschüssiges Gramm Fett scheint sich an seinem Körper zu finden und auch was Muskeln angeht ist es nicht zu gut um ihn bestellt: körperliche Arbeit hat er schlichtweg schon lange nicht mehr nötig.
Was an seinem Körper beginnt setzt sich in Rodricks Gesicht fort: es ist schmal und scharf geschnitten, ein vorspringendes Kinn und eine spitze, sehr gerade Nase dominieren die Züge, die Wangenknochen sitzen aristokratisch hoch. Die ein wenig aus den Höhlen hervor tretenden Augen sind von einem unscheinbaren Grün. Rodrick trägt Koteletten und einen akkurat getrimmten Oberlippenbart, ist ansonsten jedoch glatt rasiert. Der Bart, ebenso wie das klassisch kurz geschnittene Haupthaar, war einmal von dunklem Blond, ist inzwischen jedoch merklich grau meliert. Insgesamt ist Rodrick wohl kaum ein sonderlich schöner Mann, jedoch auch nicht nennenswert unansehnlich.
An der linken Hand fehlen Rodrick seit einem Arbeitsunfall der kleine und der Ringfinger. Meistens versucht er dies zu kaschieren, indem er Handschuhe trägt.

Charakter: Wie es sich für einen Mann seiner Stellung und seiner Herkunft geziemt besitzt Rodrick ein gesundes Selbstbewusstsein und versteht es, sich in der Gesellschaft zu bewegen. Er ist gleichwohl intelligent wie gebildet, besitzt breit gefächerte Interessen und außerordentliche Eloquenz. Seine Schwächen, auf der anderen Seite, sind ein gewisser Mangel an Empathie und eine nicht zu verleugnende Starrhalsigkeit. Er steht vollkommen hinter seiner Firma und deren Besitzer und neigt im Bezug auf den allgegenwärtigen Konflikt der beiden Großunternehmen zur Verbohrtheit.

Hintergrund: Rodrick Morris ist ein Vertreter des niederen Adels: nicht reich genug an Geld oder Einfluss um sich einem Leben des Müßiggangs hinzugeben, versorgt durch die Erträge des Besitzes; aber doch so wohlhabend und wichtig, dass er nie hat Mangel leiden müssen. Den Beruf eines Ingenieurs hat er sich selbst erwählt, den Weg in Tingerstries hinein haben ihm jedoch sein Name und der Einfluss seines Vaters, der zu dieser Zeit Mitglied des Stadtrates war, geebnet. Und auch den Weg die Hierarchie hinauf hat Rodrick beileibe nicht allein seinem Können verdankt, wenngleich er mit Sicherheit geschickt war in dem, was er tat, und einige bedeutende Erfindungen auf dem Bereich der uhrwerkbetriebenen Maschinistik vorzuweisen hat. Eine Werkbank hat Rodrick nun jedoch freilich schon seit längerer Zeit nicht mehr gesehen. Als leitender Ingenieur ist es seine Aufgabe zu planen und zu koordinieren, Projekte zu überwachen und Untergebene zu delegieren, sich mit Firmenpolitik, Vertrieb und Kundenkontakt auseinander zu setzen, nicht zu schrauben, löten und tüfteln. Er ist ein Mann der Gesellschaft geworden und eben hierbei sind der Name Morris und seine weitläufigen Kontakte in der Stadt zweifelsohne von Nutzen.
Rodricks Haushalt besteht neben ihm selbst aus seiner Frau Victoria, drei seiner vier Kinder – die älteste Tochter ist bereits verheiratet – seinem greisen, dementen und ans Bett gefesselten fast achtzigjährigen Vater und seiner zwei Jahre jüngeren, unverheirateten Schwester Rose, zu der er ein leidlich gutes Verhältnis pflegt.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Steckbriefe   Di 25 März 2014, 23:32

Name:
„Halbnase“ Viller
Alter:
Unbekannt, zwischen fünfzig und sechzig Jahren
Beruf:
Schmuggler, Kontaktperson und Untergrundhändler für Allerlei Dinge
Aussehen:
Man erkennt noch Spuren eines einst kräftigen Mannes in Viller, doch das meiste ist schon lange vom Alkohol weggespült worden. Er ist mit 1,65 m kein hochgewachsener Mann, dafür gebaut wie ein Schrank, auch wenn sich an seinem Bauch klar ein Speckansatz zeigt. Seine Arme sind immer noch muskulös, was man aber nur selten sieht. Die Haare auf seinem Kopf sind ergraut und er schert sie kurz. Einen vernünftigen Bartwuchs hat er nie entwickelt, weshalb er sich nie gross um den leichten Bartschatten kümmern muss. Tiefe Furchen ziehen sich durch sein rundes Gesicht, das durch jahrelanges Trinken aufgeschwommen aussieht. Seine dunklen Schweinsaugen liegen in Höhlen, sein Mund ist fast lippenlos und seine Haut ist sehr bleich. Am Auffälligsten ist aber seine Nase. Eine wulstige Narbe zieht sich von unter seinem rechten Augen über sein Gesicht bis links neben seinem Kinn. Der Hieb hat auch den rechten, unteren Teil seiner Nase abgetrennt und seinen sonst schon nicht besonders angenehmen Anblick noch mehr entstellt.
Hintergrund:
Viel ist nicht über Villers Vergangenheit bekannt. Er schien einmal Soldat gewesen zu sein, doch er erzählt nie davon. Vor etwa zwölf Jahren begann er, sich in der Unterwelt von Torran einen Namen zu machen. Er kannte sich in den Kanälen unter der Stadt wie kein Zweiter aus und schnell war er als einer der zuverlässigsten Schmuggler der Stadt bekannt. Das heisst, wenn man ihn nüchtern erwischt, was bei Viller heisst, dass er nur etwa eine halbe Flasche Schnaps intus hat.
Charakter:
Viller ist weder höflich, noch humorvoll, noch sonst in irgendeiner Weise angenehm. Er hat einen überaus zynischen Ausblick auf das Leben und bringt dies so oft wie möglich zur Sprache. Als Pessimist, der immer das Schlechteste annimmt, plant er aber auch immer für diese Situation ist auf alles Mögliche vorbereitet. Man kann sich immer darauf verlassen, dass „Halbnase“ Viller einen Ausweg kennt, wenn er in die Klemme gerät. Er nimmt dabei selten Rücksicht auf andere und deren Besitz, ausser man bezahlt ihn. Wenn Geld im Spiel sit, kann man sich seiner Zuverlässigkeit aber sicher sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Steckbriefe   Mi 26 März 2014, 23:56

Name: Peggy Lawlor

Spitzname: Pegleg

Alter: 30

Beruf: Kopfgeldjägerin

Aussehen: Peggy ist eine hochgewachsene Frau mit einem eher robusten und zum Teil muskulösen Körperbau. Ihre helle Haut steht in starkem Kontrast zu ihrem dunklen, lockigen Haar und den braunen Augen. Ihr Gesichtsausdruck wirkt von Natur aus etwas grimmig, was durch ihre extrovertierte Körperhaltung verstärkt wirkt. Sie trägt gerne Kleidung mit möglichst vielen Schnallen, enge Hosen und Stiefel.

Hintergrund: Peggy wuchs in ärmlichen Verhältnissen und mit vier Geschwister auf. Mit vier kleineren Kinder zuhause musste sie gezwungener massen lernen sich hinten anzustellen und sich so unauffällig wie möglich zu verhalten, um den Zorn der ständig gestressten Mutter aus dem Weg zu gehen. Als Älteste musste sie sich schon mit jungen Jahren im Haushalt betätigen und auf eine ausführliche Bildung verzichten. Dies führte dazu, dass Peggy nur bedingt lesen geschweige denn schreiben kann. Sie arbeitete bis zu ihrem zwanzigsten Lebensjahr in der Werkstadt ihres Vaters. Dieser half bei der Herstellung von Waffen für die Stadtwache. Schon damals entwickelte Peggy eine grosse Faszination für Schusswaffen, vor allem für Gewehre. Ihr Vater brachte ihr bei wie man mit ihnen umzugehen hatte, was sie zu einer exzellenten Schützin machte. Als der Vater starb musste sie sich eine neue Arbeitsstelle suchen. Aufgrund ihrer schlechten Ausbildung wurde sie nur für schlecht bezahlte Jobs eingestellt. Um zu überleben begann sie kleinere Verbrecher zu jagen. Dank ihren, in der Vergangenheit gewonnenen Fähigkeit, wurde sie in der Branche bekannt und arbeitete sich langsam hoch.

Charakter: Peggy verhält sich gerne ruhig und hält nicht viel von vorlauten Menschen. Sie ist nicht sonderlich humorvoll, kann sich jedoch bei einem guten Spruch ein Grinsen nicht verkneifen. Gegenüber Menschen ist sie von Natur aus misstrauisch, ist aber ansonsten  unvoreingenommen und macht sich nicht gerne im Vorherein ein Bild aus den Leuten.

Ausrüstung:
Peggy trägt ein Gewehr mit sich:
Spoiler:
 
Dazu einige Klappmesser und Fesseln.

Schwächen: Das Leben schwer macht ihr ihre schlechte schulische Ausbildung und die Tatsache, dass sie etwas unordentlich ist.
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
avatar

Anzahl der Beiträge : 2876
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22

BeitragThema: Re: Steckbriefe   So 30 März 2014, 00:38

Name:
Halee Nan
Alter:
17 Jahre
Beruf:
Assassine, Spionin
Aussehen:
In Rashaira fiel Halee oft auf, doch in Torran ist das anders. Ihr fremdländischer Vater hat ihr einige Merkmale vererbt, die sie in ihrer Heimat hervorstechend gemacht hatten, doch in der Fremde kann sie umso besser in die Menge einblenden. Sie ist knapp 1.70 Meter gross und hat einen schlanken Körper, der durch die harte Ausbildung als Assassine muskulös geformt ist. Ihre leicht lockigen schwarzen Haare, die sie für gewöhnlich zu einem Zopf geflochten trägt, schmücken ein durchaus hübsches, schmales Gesicht mit hohen Wangenknochen. Ihre Haut ist dunkler als die eines gewöhnlichen Torraners, doch der Ton geht als die Sonnenbräune einer Person durch, die viel Zeit im Freien verbringt. Ihre Augen sind mandelförmig und von einer wässrig blauen Farbe. Die Nase ist schmal und lang, ihre Lippen voll, aber oft zusammengekniffen.
Ihre Kleidung entspricht der eines gewöhnlichen torranischen Waschmädchens, doch für Aufträge hat sie enge, schwarze Lederkleidung mit einem Gürtel, an dem ein halbes Dutzend Wurfmesser und ein aufklappbares Kurzschwert hängen. Sie ist auch im Besitz eines Kurzbogens, denn sie aber nur für Spezialmissionen mitnimmt. Während eines ersten Auftrags entdeckte sie in einer Werkstatt eine metallene Maske, die es ermöglichte, Dinge in der Ferne näher heranzuholen. Sie beschloss, diese mitzunehmen und trägt sie seit dem während ihrer Aufträge.
Hintergrund:
Halee war die Tochter einer Hure und eines vorbeiziehenden Fremdländers. Sie hat beide nie kennengelernt, denn ihre Mutter lieferte sie kurz nach der Geburt in einem Waisenhaus ab. Dort lebte sie sieben Jahre wegen ihres seltsamen Aussehens als Aussenseiterin, bis Mitglieder eines geheimen Ordens auf der Suche nach neuen Rekruten in dem Waisenhaus auftauchten. Wegen der vielen Entwicklungen in Torran erregte Halee ihre Aufmerksamkeit. Ihr Aussehen würde ihr helfen, unauffällig in fremden Ländern umzugehen. Sie nahmen das Mädchen unter ihre Fittiche und die nächsten Jahre wurde sie in den Künsten des Täuschens, Versteckens, Stehlen und Mordens unterrichtet. Schliesslich wurde sie mit einer Gruppe anderer Spione und Attentäter nach Torran geschickt, wo sie sich seit einer Zeit befindet.
Charakter:
Halee wurde von klein eingeredet und eingeprügelt, dass Gehorsamkeit der höchste Wert ist. Dementsprechend ist sie ausserordentlich folgsam und widerspricht ihren Vorgesetzten nie – selbst wenn diese Fehler begehen. Die Lektionen haben ihr nämlich auch eingebläut, nie aufzufallen und sie im Umgang mit anderen sehr unsicher gemacht. In ihrem Inneren kämpft sie oft mit Zweifeln und Gewissensbissen, doch sie frisst sie einfach in sich hinein und wirkt gegen aussen schier apathisch. Sie kann sich nicht eingestehen, dass sie ihre Arbeit eigentlich nicht ausstehen kann und sich schuldig fühlt. Ihr fehlt auch ein gewisser Sinn für Selbsterhaltung und sie schätzt Risiken oft geringer ein als sie sind und geht eher naiv vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Steckbriefe   

Nach oben Nach unten
 
Steckbriefe
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Steckbrief Marmorstreif
» +350P3: Monkey Business [Steckbriefe]
» Steckbriefe: Lonaiser
» Steckbriefe
» Steckbriefe für Streuner und Hauskätzchen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Torran-
Gehe zu: