Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Torran - das RPG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Torran - das RPG   Mo 24 März 2014, 18:19

Es war eine laue Sommernacht. In einer Hecke sang eine Nachtigall ihr Lied. Es klang ein wenig wehklagend, doch den meisten Leuten gefiel der Gesang des Vogels.
Krishan hatte keine Zeit, dem melodiösen Gezwitscher zu lauschen. Hastig rannte und kletterte er von Dach zu Dach. Es war eine Neumondnacht und entsprechend finster war es. Er musste aufpassen, wo er hintrat.
Nur vereinzelt brannte in den Häusern noch Licht. Die meisten Menschen schliefen um Mitternacht. Nur wenige Seelen arbeiteten noch so spät oder gingen sonstigen nächtlichen Beschäftigungen nach.
Um zu verschnaufen, duckte sich Krishan hinter einen Kamin. Seine Brust hob und senkte sich bei jedem Atemzug. Sein Blick glitt in die Richtung des grossen Gebäudekomplexes, in dem Tingers Technik hergestellt wurde. Heute Nacht hatte er es endlich geschafft. Er war eingedrungen und hatte ein paar Pläne begutachten und stehlen können. Dummerweise hatte man ihn entdeckt und das Ende vom Lied war eine rasante Flucht aus dem Gebäude und dem Stadtteil gewesen. Es würde nicht mehr lange dauern, dann würde die gesamte Stadtwache alarmiert sein und die Stadt würde zum Leben erwachen. Bis dahin musste er von der Bildfläche verschwunden sein.
Krishan strich sich die Haare aus dem Gesicht und zog sich die Kapuze über den Kopf. Dann rannte er weiter.
Unterwegs versteckte er die pläne. Für den Fall, dass er heute nicht schnell genug verschwunden war, wussten zwei seiner Männer, wo er die Pläne versteckt halten würde.
Er wollte gerade von einem der Dächer steigen, um in einer der noch geöffneten Spelunken unterzutauchen, als eine Gruppe aufgebrachter Wachsoldaten die Strasse runtergerannt kam. Krishan fluchte innerlich und verharrte. Er hing direkt unter dem Dach. Wenn die Soldaten hochsahen, dann würden sie ihn sofort sehen.
"Da!", rief einer. Krishan fluchte, diesmal richtig, und beeilte sich gleich wieder hoch zu klettern. Ein Schuss fiel, der Attentäter taumelte - doch er fing sich wieder und rannte so schnell er konnte. Sein linker Arm brannte, dort wo der Schuss ihn gestreift hatte. Doch das Adrenalin in seinen Adern liess ihn den Schmerz vergessen. So schnell seine Beine ihn trugen, rannte über die Dächer, sprang von Haus zu Haus und gerade, als er sich sicher war, dass er die Wachen abgehängt hatte, erklang ein berstendes Geräusch. Krishan stürzte krachend in die Tiefe. Irgendetwas bohrte sich in seine Seite und ihm wurde beim Aufprall alle Luft aus den Lungen gepresst. Staub verdeckte ihm die ohnehin verschwommene Sicht.
Er musste durch ein Dachfenster in ein Gebäude gestürzt sein.


Während ein gestresster Attentäter dabei war, sich aufzuhieven, wurden in einem anderen Stadtteil mehrere Leichen aus dem grossen Konzerngebäude getragen. Sie waren allesamt hinterrücks erstochen worden.
Verschiedenste Männer haben sich am Ort des Geschehens versammelt. Wachmänner, Soldaten, Mr. Tingers beste Leute und sogar Mr. Tinger höchstpersönlich war im Anmarsch.
Sein bereits deutlich ergrautes Haar war zerzaust und nur bedingt von einem dunklen Hut bedeckt. Die leicht unordentliche Kleidung verriet, dass der Mann wohl erst vor kurzem und ziemlich unsanft aufgewacht war.
"Wie kann ein solcher Scharlatan in dieses Gebäude eindringen?! Ich habe doppelt so viele Wachmänner aufstellen lassen! Wofür gebe ich eigentlich mein Geld aus!", zeterte der Mann, während schwitzende Sicherheitsmänner ihn zum Ort des Diebstahls brachten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mo 24 März 2014, 19:17

Entspannt saß Lilith in ihrer kleinen privaten Werkstatt, ein Anbau welcher zu ihrer Wohnung gehörte. Sie arbeitete an der Werkbank an einer Spule mit welcher sie in Zukunft ihr eigenes kleines Projekt weiter modifizieren wollte. Der Rauch stieg im Licht der Lampe auf, als sie mit ihrem Lötkolben an dem Draht arbeitete, dabei stand ein leises Summen auf Liliths Lippen. Der Arbeitstag war sehr angenehm gewesen, da nahm sie sich gerne noch etwas Zeit und kümmerte sich um ihre eigenen kleinen Hobbies...
Als es hinter ihr plötzlich laut klirrte und die Scherben von der Decke stürzten, zuckte sie erschrocken zusammen. Sie griff mehr aus Reflex zu ihrer Pistole und drehte sich dann um.
Da war ein Typ in ihre Werkstatt gekracht... durch das Dachfenster...
Lilith nahm ihre Waffe mit beiden Händen in den Anschlag und ging ein wenig auf den Eindringling zu. "Hey sie! Ganz langsam... Was soll das?!", fragte sie auf Abstand bleibend. Natürlich war sie misstrauisch, er hatte ihr Fenster kaputt gemacht! Zudem war es schon lange dunkel und auf einmal brach jemand durch die Decke... Ein Einbrecher vermutlich...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mo 24 März 2014, 20:08

Krishan hustete und ächzte leise. Ein Glassplitter hatte sich in seine Seite gebohrt. Seine rechte Hand kriegte eine Tischkante zu fassen, an der er sich hochzog. Gerade wollte er sich um seine Verletzung kümmern, als eine Frauenstimme seine Aufmerksamkeit forderte.
Sofort griff er zu einer seiner Pistolen. Weil seine Kapuze so tief hing, konnte er durch den sich legenden Staub nur ihre Beine ausmachen. Langsam hob er den Kopf. Dann nahm er seine Linke von der Pistole und hob sie stattdessen beschwichtigend hoch.
"Nehmt die Waffe runter, bitte", sagte er ruhig. Nur nicht die Nerven verlieren. Er musste hier weg, bevor die Wachen möglicherweise hierher kamen. Und die Frau hatte mit der Sache nichts zu tun, sie musste nicht unbedingt sterben.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mo 24 März 2014, 23:31

"Kein Scharlatan, Mr. Tinger, Sir", erklang unheilsschwanger die Stimme des Leitenden Ingenieurs Rodrick Morris. Im Gegensatz zu seinem Chef wirkte seine Kleidung alles andere als nachlässig: die silbernen Knöpfe seines Mantels blitzten im Licht der eilends herbei geschafften Gaslampen, der Zylinder saß akkurat auf seinem kurzen und somit zwangsweise ordentlichen Haar. Einzig den Kragen hatte er zu dieser späten Stunde gelockert. Morris hatte im Gegensatz zu Tinger noch nicht geschlafen. Er hatte an diesem Abend entschieden, eine Nachtschicht einzulegen und war so als einer der ersten am Ort des Geschehens gewesen, wo er sogleich die Koordination der Gegenmaßnahmen übernommen hatte. Er war es, der nach der Wache hatte schicken lassen, er hatte den Gendarmerieleutnant, der zu dieser Stunde Dienst gehabt hatte, empfangen und ihn nun, da Tinger aufgetaucht war, zu eben jenem geführt.
"Wer auch immer das zu verantworten hat, hat genau gewusst, was er getan hat, Sir", fuhr er fort, "Ein gefährlicher Mann, ohne Zweifel. Kein einfacher Einbrecher hätte es hier hinein und dann wieder heraus geschafft. Wir haben es mit einem echten Profi zu tun."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Di 25 März 2014, 01:40

Im ersten Moment machte Lilith einen Schritt zurück und hob ihre Waffe deutlich an, als der Kerl nach etwas zu greifen schien... doch kurz bevor die Situation völlig zu eskalieren schien, hob er die Hände und bat sie anschließend ihre Waffe runter zu nehmen. Die Technikerin blieb skeptisch, großteils auch weil er sein Gesicht unter einer Kapuze verborgen hatte. Als Lilith die Verletzung bemerkte, welche er sich wohl durch die Scherben zugezogen hatte, senkte sie langsam ihre Pistole.
Sie ging zu ihrem Arbeitstisch und nahm links davon die aus Stahlblech bestehende Erste Hilfe Box von der Wand, bevor sie sich damit wieder zu dem fremden Mann begab.
Mit etwas Abstand ging sie vor ihm in die Hocke, legte die Box auf den Boden und schob sie vor ihn... ihre Waffe behielt sie aber in der Rechten. Lilith mochte ihm natürlich nicht trauen, aber sie wollte auch nicht, dass er ihr den Boden der ganzen Werkstatt voll blutete.
"Hier... sie sollten das verbinden. Derweil können sie mir ja mal erklären wer sie sind und warum sie eben durch mein Dachfenster gekracht sind.", meinte sie mit ernster Stimme und versuchte ein wenig unter die Kapuze zu blicken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Di 25 März 2014, 07:45

In Anbetracht der Tatsache, dass dieser Herr gleich auf den ersten Blick den besseren Eindruck machte als er selbst, griff Tinger nach seinem Hut, richtete ihn und zupfte dann auch den Rest seiner Kleidung penibel zurecht.
"Nun. Offenkundig ist es ein Profi, wenn selbst die doppelte Belegschaft ihn nicht aufhalten konnte", sagte er immer noch aufgebracht.
"Konnte bereits festgestellt werden, was dieser Mann entwendet hat? Sucht man nach ihm? Ich will, dass jeder Winkel dieser Stadt nach diesem verräterischen Scheusal abgesucht wird!"


"Danke", sagte Krishan leicht überrascht, als sie ihm trotz der unangenehmen Situation Verbandszeug zuschob. Er lehnte sich gegen die Wand und zog die Kapuze etwas zurück, damit er überhaupt besser etwas sehen konnte.
Die Scherbe in seiner Seite war weniger tief eingedrungen als angenommen. Vorsichtig zog er sie heraus und legte sie auf den Tisch. Er öffnete seine Kleidung, damit er besser zur Wunde kam und begann sie zu versorgen.
Er konnte von Glück sprechen, dass er nicht tiefer gefallen war.
Er schaute sich dann seinen Arm an und kippte eine stark nach Alkohol riechende Lösung darüber, ehe er einen Verband drum wickelte.
"Nun …", sprach er dabei. "Ich habe … in einer Spelunke einen Mann verärgert. Er hetzte seine Freunde auf mich und mir blieb als einziger Weg die Dächer … nur bin ich leider nicht allzu gut darin", sagte er und lachte bitter.
Er, der Anführer wurde angeschossen und krachte durch ein Fenster. In einer Nacht. Es war beschämend.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Di 25 März 2014, 11:02

Als der Kerl sich gegen die Wand lehnte und sich anschließend die Scherbe aus der verletzten Seite zog, da konnte Lilith sein Gesicht etwas besser erkennen. Er hatte eine besser gebräunte Hautfarbe, etwas was innerhalb der Stadt nicht oft vorkam... Durch den gepflegten Bart und die Kleidung wirkte er auch nicht wie ein Streuner. Dennoch blieb der Zwielichtige Eindruck, hauptsächlich durch die Kapuze zu verschuldet, bestehen.
Während er die Wunde versorgte, hörte Lilith aufmerksam zu und spielte dabei immer noch ein wenig nervös mit dem Daumen an der Sicherung ihrer Waffe herum. Eine Eigenheit der 45. Selbstladepistole... eine einfach zu wechselnde Sicherung, welche den Abzug nur dann sperren konnte wenn sich eine Patrone in der Kammer befand.
Am Ende seiner Geschichte fuhr sich Lilith kurz durch das feurig orangerote Haar und stand wieder auf. "Na gut... sie können hier bleiben, bis sie glauben außer Gefahr zu sein. Sie werden mir das Fenster aber bezahlen.", meinte sie, holte einen Besen und ging zu dem Mann um ihm dann jenen entgegen zu halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Di 25 März 2014, 12:45

Nun war ihm sogar wieder ein wenig nach Lächeln zumute. Er nahm den Besen entgegen.
"Das mit Eurem Fenster tut mir wirklich leid. War nicht meine Absicht."
Etwas steif wischte er die Scherben an einen Haufen, ehe er sich mal ein wenig umsah. Das ganze hier wirkte wie eine … kleine Werkstatt. Nicht unähnlich den grossen Hallen, die er zuvor gesehen hatte. Nur halt bedeutend kleiner.
Er griff in die Tasche an der Innenseite seines Wams und holte einen kleinen Beutel hervor.
"Wie viel braucht Ihr, für das Fenster?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Di 25 März 2014, 16:32

Lilith hatte die Arme vor der Brust verschränkt, sich gegen ihre Werkbank gelehnt und ihm dabei zugesehen während er die Scherben zusammen kehrte. Als er fertig war, griff er anscheinend zu einem Geldbeutel und fragte schließlich, wie viel sie für das zerbrochene Fenster verlangte. Da er ohne irgendwelche Ausflüchte sofort dazu bereit war den Schaden zu bezahlen, machte seine Geschichte um einiges glaubwürdiger. Die Technikerin legte ihre Pistole auf den Tisch und blickte dann kurz nach Oben zu dem Rahmen des Dachfensters. Ein paar Scherben hingen noch darin... doch außer dem Glas selbst schien nichts kaputt zu sein.
"Naja, es ist nur das Glas... ich denke 80 Rupa klingen fair und ich dürfte damit zurecht kommen.", antwortete sie ihm schließlich. "Außerdem sollten sie im Anschluss wegen dem Sturz und der Verletzung umgehend zu einem Arzt gehen. Vielleicht haben sie noch Splitter in der Wunde."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Di 25 März 2014, 17:42

Der Polizeioffizier im Schlepptau des leitenden Ingenieurs machte Anstalten den Mund zu öffnen, auf Mr. Tingers Frage einzugehen, doch Morris selbst war schneller. "Der Herr Lieutenant hat mir versichert, dass sämtliche derzeit diensthabenden Einsatzkräfte der Gendarmerie hinter dem Einbrecher her sind", berichtete er, "Es wurde außerdem den Garnisonen in den übrigen Stadtdistrikten telegraphiert, damit sie einen Cordon um das Viertel legen. Er kann uns nicht entkommen, Sir. Was die Beute angeht, so handelt es sich offenbar um..." Er zögerte, warf einen vielsagenden Blick zu den versammelten Menschen hin. Nicht alle waren befugt, über die aktuellen Entwicklungsprojekte Kenntnis zu erlangen. "Blaupausen gewisser Prototypen", hielt er die Antwort bewusst vage. Tinger würde warten müssen, bis sie unter vier Augen waren, um genaueres zu erfahren.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 26 März 2014, 08:32

"Danke für den Tipp", lächelte er, während er die Münzen abzählte. Allerdings hielt er inne, als er draussen Stimmen hörte.
Er konnte nicht verstehen, was gesagt wurde, doch es klang eindeutig danach, als würden ein paar aufgebrachte Männer von Tür zu Tür gehen.
Verdammt! Wenn das immer noch die Stadtwachen waren?
"Hier brennt noch Licht!", konnte er nun deutlich hören. Dann klopfte es auch schon polternd an der Tür.
Krishan schaute zu der Frau.
Dann legte er den Beutel einfach ganz auf den Tisch und machte sich daran, zum Dachfenster hoch zu klettern.
"Ich hol mir das Rückgeld bei Gelegenheit!", sagte er mit einem gequälten Grinsen.


Er wirkte nicht wirklich erfreut darüber, dass das Entwendete offenbar so wichtig war, dass man nicht offen darüber sprechen konnte.
"Denken Sie, dass dieser Mann Komplizen hat oder hatte? Möglicherweise sind Verräter in unseren eigenen Reihen", stellte er dann gleich Theorien auf.
"Oder möglicherweise war es ein Söldner von Dophney, der hinter meinen genialen Plänen her ist … Wenn ich diesen Barbaren in die Finger kriege…"
Es war natürlich mehr oder weniger klar, dass das Verbrechen mit grösster Wahrscheinlichkeit von dem Mann begangen wurde, der bereits seit Wochen gesucht wurde. Man war sich bei ihm allerdings nicht sicher, ob es sich um mehrere Leute oder nur um diesen Einen handelte. Bisher waren der oder die Täter auch noch nie so dreist gewesen, direkt in das Firmengebäude einzubrechen, um etwas zu entwenden.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 26 März 2014, 12:15

Lilith blickte zu dem Geldbeutel auf ihrer Werkbank, bevor sie anschließend wieder zu dem Fremdling schaute welcher nun eine plötzliche Flucht antrat. "Hey! Moment!", rief sie ihm hinterher... Draußen hatte es geklopft... ziemlich laut sogar.
Nun zweifelte sie doch wieder an den Worten dieses mysteriösen Mannes... man hätte doch über alles reden können, wenn seine Geschichte das gewesen wäre wie er es geschildert hatte. Es polterte immer noch an der Tür zu ihrer Werkstatt. "Einen Moment!", rief sie nach Draußen, versteckte ihre Waffe, welche immer noch auf dem Tisch lag, in der Schublade der Werkbank und ging anschließend zur Tür um jene zu öffnen. "Ja bitte?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 26 März 2014, 18:35

"Ich halte es nicht für möglich, dass einem einzelnen Mann gelungen sein sollte, was hier vorgefallen ist, Sir", pflichtete Morris dem Firmenchef bei, "Für mich steht es außer Zweifel, dass er Verbündete hatte. Auch Verbündete innerhalb von Tingerstries. Ein Einbrecher, der sich blind seinen Weg suchen muss, wäre nie so weit gekommen." Dann jedoch zögerte er. In einem Punkt musste er seinem Chef wiedersprechen. Nur ob das in dieser Situation weise war? Mr. Tinger war aufgebracht und Morris hegte keinerlei Wunsch, den Zorn des Mannes auf sich zu ziehen. Aber nein! Er durfte mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg halten. Nicht, dass sie am Ende falsche Spuren verfolgten.
"Sie werden verzeihen, Mr. Tinger, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass Dophney hinter all dem steckt", erläuterte er dann. Seine Haltung hatte sich unwillkürlich versteift. "Dophneys Produkte basieren auf einem völlig anderen Ansatz als die unseren. Er würde sie kaum implementieren können, nicht, ohne dass sofort augenscheinlich würde, dass er sie uns gestohlen hat. Ein Agent von Dophney hätte versucht mehr zu zerstören, mehr Schaden anzurichten. Nicht, etwas zu stehlen..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 26 März 2014, 22:40

Es standen drei Männer der Stadtwache vor der Tür, die die Frau kurz musterten und sie dann höflich begrüssten.
"Entschuldigt die Störung, holde Dame. Wir suchen nach einem flüchtigen Mann. Er hat eine kräftige Statur, ist vermutlich verletzt. Falls Sie ihn gesehen haben oder wissen, wo er sich aufhalten könnte, sind wir um jeden Hinweis froh. Der Mann ist ein Schwerverbrecher und Mr. Tinger wird jenen mit Gold überschütten, der ihn ihm bringt."


Tinger schnaubte.
"Genau das will er doch!", schien er in seinem Verdacht jedoch nur bestätigt. "Dass wir denken, er sei es nicht gewesen. Er will die Spuren verwischen. Abgesehen davon ist es doch völlig klar, dass Dophney schon längst hinter meiner Technologie her ist. Er würde alles tun, um sie zu kriegen. Doch das darf nicht geschehen!"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 26 März 2014, 23:13

Lilith hatte es mit drei Männern der Stadtwache zu tun welche vor ihrer Tür standen, es überraschte sie ein wenig... Nach ihrer kurzen Begrüßung kamen sie auch gleich zur Sache. Ein Mann mit kräftiger Statur... Ein Verbrecher... Tinger hatte ein Lösegeld gestellt...? Kurz blickte die Technikerin zur Seite, die Scherben waren entfernt worden, nichts war in irgend einer Weise auffällig.
Es fiel ihr wie Schuppen von den Augen... der Kerl welcher vorhin durch ihr Dachfenster gebrochen war, welcher anschließend die Flucht ergriffen hatte nachdem es an der Tür klopfte...
Sie dachte an den Geldbeutel welcher auf ihrem Tisch lag. Sollte der Typ wirklich zurück kommen, dann könnte sie ihn vielleicht selbst an die Wache ausliefern... Würde sie den Wachen mitteilen was sie wusste, dann würde sich das für sie kaum lohnen...
"Nein, tut mir leid. Mein Tag verläuft auch ohne Schwerverbrecher schon anstrengend genug.", antwortete sie ihnen schließlich gelassen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Do 27 März 2014, 00:22

Peggy ging die dunkeln Strassen entlang. Die Stadtwachen, die den entflohenen Dieb suchten waren in der ganzen Stadt verteilt und immer mal wieder hörte man ihre Rufe um sich gegenseitig auf Hinweise aufmerksam zu machen. Zum Glück kannte Peggy ihren Weg schon so gut, dass sie ihn, trotz des fehlenden Mondes, ohne Probleme fand. Sie bog in ein kleines Gässchen, dort klopfte sie drei mal an eine Holztür und ohne eine Antwort abzuwarten trat sie ein. Ein Streichholz erhellte den Raum für einen kurzen Augenblick, dann flackerte die Flamme einer Petroleumlampe auf und erhellte den Raum. Er war klein aber gemütlich eingerichtet. Peggy legte ihr Gewehr, welches sie bis anhin auf dem Rücken getragen hatte auf eine alte Kommode und liess sich auf den Stuhl plumpsen. Die Beine streckte sie aus und legte die Füsse auf den Tisch. Eine etwas jüngere Frau betrat in einem Nachthemd und ebenfalls mit einer Petroleumlampe den Raum. Sie sah müde aus, anscheinend war sie durch Peggys Klopfen geweckt worden. "Hey Maud. Hab ich dich geweckt?" Die junge Frau nickte und zog sich einen Stuhl heran. "Aber ist schon in Ordnung. Ich wollte ja eigentlich wach bleiben bis du wieder kommst." Sie lächelte, dann fügte sie hinzu: "Und hast du neue Infos über den Dieb?" Peggy schüttelte mit düsterer Miene den Kopf. Seufzend richtete sie sich auf. Maud erhob sich ebenfalls und erlosch die eine Lampe. Schweigend gingen die beiden Schwestern in das zweite Zimmer der kleinen Wohnung, das Schlafzimmer. Während Peggy sich umzog schlüpfte Maud unter die Decke und wünschte Peggy eine gute Nacht. Diese liess sich Zeit beim Umziehen, denn es ärgerte sie, dass sie keine Infos über den Dieb bekommen hatte. Alles was sie wusste, war das, was jeder wusste, dass, wonach man die Leute auf den Strassen fragte. Als sie fertig war, losch sie die zweite Lampe, dann legte auch sie sich hin und schlief ein.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Sa 29 März 2014, 18:55

Morris war kein Narr. Er wusste es besser, als seinem Chef in dieser Situation zu widersprechen, so widersinnig – ja, geradezu paranoid! – dessen Vorstellungen auch waren. Manchmal musste man Mr. Tinger einfach seinen eigenen Willen lassen um unnötigen Ärger zu vermeiden. "Wie ihr meint, Sir", antwortete er deshalb nur, "Ich würde euch aber dennoch davon abraten, diese Anschuldigung publik zu machen, ehe wir keine handfesten Beweise besitzen, dass Dophney tatsächlich hinter dem Einbruch steckt. Es wäre sehr schmählich, sollte die zweifelsohne daraus resultierende öffentliche Debatte zu euren Ungunsten ausschlagen, weil ihr Dophney nichts nachweisen könnt. Und in dubio pro reo..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mo 31 März 2014, 13:11

"Hmm. In Ordnung. Wir wünschen der Dame einen angenehmen Schlaf", meinte die eine Wache, nachdem sie sich nohcmals misstrauisch umgesehen hatte und wandte sich dann ab.
Der gesuchte Mann hatte unterdessen schon längst die Flucht ergriffen und war über alle Berge. Er nahm es der Dame nicht übel, wenn sie ihn verraten hatte. Schliesslich war es ihre Pflicht als Bürgerin dieser Stadt.


"Das ist mir natürlich völlig klar!", schnaufte Tinger.
"Dieser Mann weiss natürlich, dass mir die Hände gebunden sind, egal wie offensichtlich seine Tat ist. Wir brauchen Beweise und deshalb brauchen wir diese Männer, damit wir sie verhören können!"
Er atmete tief durch und trat an ein Fenster.
Die Stadt war zum Leben erwacht, ohne Zweifel. Die gesamte Stadtwache suchte nach dem Dieb.
Tinger vertrieb dann die restlichen rumstehenden Leute, ehe er sich erneut an Morris wandte.
"Was genau wurde gestohlen?", fragte er schliesslich, als sie in dem Raum standen, wo die Tat vollbracht worden war.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 02 Apr 2014, 13:18

"Danke. Werde ich sicherlich haben.", antwortete sie dem Wachmann, bevor sie die Türe wieder schloss und leise seufzte. Sie ging zu der Kehrschaufel und nahm die Scherben ihres Dachfensters auf, welche sie im Anschluss in den Mülleimer neben ihrem Arbeitstisch kippte.
Sie würde Morgen noch jemanden beauftragen müssen um den Schaden reparieren zu lassen, nicht auszudenken wenn es zwischenzeitlich anfangen würde zu regnen.
Da sie es bar bezahlen würde ging das "warum?" oder "wieso?" ohnehin niemanden etwas an... im Endeffekt war alles nur halb so ärgerlich und eine gute Chance eine Menge Geld dazu zu verdienen hatte sich ihr ebenfalls aufgetan. Vielleicht war dies ja sogar ein Glückstag...
Nachdem sie den Besen noch verräumt hatte, machte sie sich nach all der Aufregung langsam darauf gefasst sich ins Bett zu begeben. Den Geldbeutel welchen der Fremde zurückgelassen hatte, versteckte sie zusätzlich... man konnte ja nie wissen.
Sie war gespannt wann sie ihn wieder treffen würde... und sie war gespannt ob er ihr wirklich so viel Geld einbringen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 02 Apr 2014, 15:07

Es war bereits Mittag und dem morgendlichen geschäftigen Treiben folgte nun eine erschöpfte Ruhe. Die Menschen zogen sich zu ihrer Mittagspause zurück, gingen in eine Bar und tranken ein Bier oder hielten Mittagsschlaf.
Krishan war letzte Nacht davongekommen. Die Wachen suchten immer noch, doch inzwischen hatte er sich umgezogen und wieder unter die Leute gemischt. So wirkte er relativ entspannt, als er auf der Terrasse einer Bar sass und das Treiben auf der Strasse beobachtete. Die Frau, bei der er gestern über fünfhundert Rupa gelassen hatte, war heute Morgen diese Strasse hochgelaufen. Falls sie über den Mittag nach Hause kam, wie es die meisten taten, dann würde sie garantiert auch wieder diesen Weg nehmen.
Krishan trug ein weisses Hemd und dunkelbraune Hosen, sowie weiche Stiefel, falls er heute doch noch überstürzt die Flucht ergreifen musste. Seine ebenfalls braune Jacke im typischen Kleidungsstil der aktuellen Herrenmode, lag über der Stuhllehne und auf seinem Kopf trug er einen Hut mit breiter Krempe.
Als er die leuchtenden Haare unter den Menschen entdeckt, trank er sein Bier aus und legte das nötige Geld auf den Tisch, ehe er sich erhob, die Jacke packte, den Hut richtete und sich unter die Leute mischte.
Es war nicht sonderlich schwierig, sich der Dame unauffällig zu nähern und ihr schliesslich den Arm um die Schulter zu legen.
"Einen wunderschönen guten Tag wünsche ich", begrüsste er sie, ohne sie anzuschauen. "Wie angekündigt komme ich, um das Restgeld zu holen."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4879
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 02 Apr 2014, 20:09

"Er ist direkt in die Abteilung für die zur Patentanmeldung bestimmten Patente eingedrungen und hat die Blaupausen der aktuellsten Projekte entwendet", gestand Morris zerknirscht und der Gram zeichnete tiefe Linien in sein Gesicht, "Der neue, vollautomatische Webstuhl." Derzeit beherrschte Dophney Industries mit einem dampfbetriebenen Webstuhl den Markt. Das neue Patent war dringend nötig. "Der Sprachwiedergeber. Das therapeutische Exoskelett." Bei der letzten Erwähnung wurde er, wenn das denn möglich war, nur noch zerknirschter. Dies war eine Erfindung, die seinem Schreibpult entsprang. Eine Gerätschaft, die es Gelähmten und Verkrüppelten ermöglichen sollte, ihre Gliedmaßen wieder einzusetzen, uhrwerkbetrieben, selbstverständlich. Bei all den Kriegsversehrten bestand ein lukrativer Markt. Und auf diesem würde Dophney ihnen nicht die Vorrangstellung rauben können. Aber nun, mit dem Verlust der Blaupausen, würde alles sich verzögern.
"Was den Verlust selbst angeht, so werden wir ihn kompensieren können", erklärte er weiter, "Die Ingenieure sollten die Blaupausen erneut anfertigen können. Und unter den Toten war niemand von Bedeutung. Wachmänner, ganz überwiegend. Billiges Personal. Aber es könnte uns empfindlicher treffen, wenn jemand unsere Ideen nun kopiert..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Mi 02 Apr 2014, 23:05

"Tschüss Peggy. Viel Erfolg heute." Maud schloss die Tür hinter sich und Peggy war allein. Ihre jüngere Schwester arbeitete ihn einer Textilfabrik und musste darum schon früh aus dem Haus. Müde, weil sie schlecht geschlafen hatte, stemmte sich Peggy auf den Tisch und stand auf. Heute wollte sie Infos über den Überfall sammeln. Sie fuhr sich kurz mit der Hand durch das Haar, warf einen Blick auf die Kommode in der sie ihr Gewehr aufbewahrte und trat aus dem Haus. Um sich umzuhören war ein Gewehr eher hinderlich als nützlich. Ursprünglich hatte sie sich einfach etwas auf den Strassen umhören wollen, doch dies erschien ihr in diesem Fall kaum lohnenswert. Und so beschloss sie sich am Ort des Geschehens zu erkundigen. Mit festem Schritt ging sie also in die Richtung, in der die Fabrik von Mr. Tinger lag.
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Do 03 Apr 2014, 01:16

Lilith war gerade auf dem Weg Nachhause gewesen um sich über die Mittagszeit ein wenig hin zu legen. Sie hatte nicht sonderlich gut geschlafen... das Ereignis hatte sie aufgewühlt. Zudem hatte sie in Gedanken bereits Pläne geschmiedet...
Die Technikerin erschrak fürchterlich und zuckte in ihrem Schreck zusammen als jemand einen Arm um ihre Schultern legte. Sie wollte dem Kerl bereits ihren Ellenbogen in die Seite rammen um sich zu befreien, doch da bemerkte sie mit wem sie es offenbar zu tun hatte. An diesem Tag trug er zumindest nur einen Hut und so konnte Lilith nun besser sein Gesicht erkennen als noch am Vorabend, wo es unter einer Kapuze teils verborgen lag. Sie beruhigte sich wieder und atmete einmal kurz tief durch...
"Erschreckt mich noch einmal so und ich garantiere für nichts mehr... Aber gut, ihr könnt euch euer Geld bei mir Zuhause abholen.", meinte die Frau mit dem feurig orangen Haar und so bewegten sie sich die Straße entlang, bis sie schließlich ihre Wohnung erreichten.
Lilith schloss die Tür ihrer kleinen Werkstatt auf und bat den ihr immer noch namentlich fremden Mann herein. Nachdem sie die Tür hinter ihnen geschlossen hatte, griff Lilith flink zu einem großen Schraubenschlüssel an der Halterung an der Wand, holte aus und donnerte das schwere Werkzeug dem gesuchten Mann in die Kniekehlen um ihn zu Boden zu schicken.
Schnell war sie heran, presste ihm die Breitseite des Schraubenschlüssels mit beiden Händen ins Genick und legte zudem ihr eigenes Körpergewicht auf seinen Rücken um ihn am Boden zu halten. "Die suchen nach dir... warum sonst wärst du Gestern so plötzlich wieder abgehauen? Hübsches Sümmchen haben sie ausgesetzt... würde mir gefallen das einstreichen zu können... Ich werde dir jetzt derweil das Licht ausblasen, aber keine Sorge... ein paar Kopfschmerzen und eine Beule, sonst wird nichts bleiben. Irgendwelche Einwände?", fragte sie ihn gelassen in sein Ohr.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Do 03 Apr 2014, 08:49

"Unfassbar", knurrte Tinger. Mittlerweile waren sie am Ort der Tat angelangt und hatten die Leute weggeschickt, die ihn aufgeregt um seine Meinung gebeten hatte. Tatsächlich fehlten einige der Pläne der wichtigsten Neuerfindungen - und obendrein fehlte auch Geld, wie er gerade eben mitgekriegt hatte.
Erneut blickte der Erfinder aus dem Fenster in die Nacht hinaus.
"Wenn wir diesen Mann erwischen, werde ich persönlich dafür sorgen, dass er qualvoll verreckt!"
Er schnaubte.
"Wir müssen rausfinden, ob noch mehr fehlt als bisher angenommen. Mehr können wir nicht tun, bevor wir den Mann haben."


Es war ziemlich unerwartet, auf einmal den Boden zu küssen. Er hatte die Frau einen Moment zu lang unterschätzt. Verdammt!
Doch noch war die Tatsache auf seiner Seite, dass er ihr nichts über ihn offenbart hatte, ausser, dass er sehr elegant durch Fenster stürzen konnte. Sie sass auf seinen Schultern und drückte sein Genick nach unten. Seine Füsse waren frei, doch er konnte sie mit ihnen nicht erreichen, ohne sich die Rückenschmerzen des Lebens zu holen.
Verdammte Mistgöre!
"Tut mir leid. Ich häng an meinem Leben", schnaufte er und dann kriegte er das MEsser an seinem Gürtel zu fassen und traf mit der Klinge ihren Unterarm.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2348
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Torran - das RPG   Do 03 Apr 2014, 12:13

In Gedanken war Lilith längst bei der Belohnung für das Kerlchen... sie war schon gespannt wie viel sie für ihn bei den Wachen bekommen würde. Es hieß ja, dass Tinger einen mit Gold überschütten würde... Sie sollte es wenn es soweit war aber verschweigen für wen sie arbeitete, denn wer weiß, vielleicht hätte man ihr dann einfach weniger zukommen lassen. Lilith war ja selbst schon mal am technologischen Scheideweg gewesen, entscheidend zwischen Uhrwerk oder Zahnrad... sie kannte die gewissen Feindschaften zwischen beiden Parteien...
Einen Teil des Geldes würde sie ihrer Mutter zukommen lassen um ihr bei den Schulden ihres Hauses unter die Arme zu greifen und mit dem Rest... ein schöner Urlaub vielleicht?
Als der Kerl unter ihr irgendetwas hervor presste und plötzlich eine Bewegung in ihn kam, da schrie Lilith kurz auf. Irgendetwas hatte ihren Arm erwischt! Kurz hob sie ihre Hand und erblickte die schmale Wunde... durch den Schreck und den frischen Schnitt blutete es aber noch nicht. "So! Das wars für dich Kumpel!", meinte sie sauer, holte mit dem großen Schraubenschlüssel aus und ließ ihn auf den Hinterkopf des Fremdlings donnern.
Kurz atmete Lilith durch und warf das Werkzeug von sich... jetzt musste sie den Kerl nur noch fesseln und die Wachen rufen. Im Inneren machte sie bereits Freudensprünge, doch als Lilith aufstand wurde ihr schwindelig...
Irgendetwas stimmte nicht... da fiel es ihr ein... das Messer welches sie geschnitten hatte... Doch just in jenem Moment kippte die Technikerin auch bereits um und landete quer über den Fremden am Boden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Torran - das RPG   

Nach oben Nach unten
 
Torran - das RPG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Torran-
Gehe zu: