Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Blutiger Weg

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptySo 13 Mai 2012, 18:25

Atra hatte grosse mühe den Schlüssel mit ihrem Schwanz greifen zu können und war so darauf konzentriert es doch noch zu schaffen das sie Ignis nicht bemerkte. Erst als der Söldner praktisch vor ihrer Zelle Stand und sie ansprach bemerkte sie ihn. Wie eingefrohren stoppte sie ihre bewegungen und blickte langsam zu Ignis. Eine weile herrschte peinliche stille in der Atra weder etwas sagte noch irgendetwas tat, als hätte ihr verstand mühe zu begreifen was gerade passiert war. Und dann plötzlich wurde sie sich bewusst das sie ja imnnernoch völlig Nackt in dieser Zelle sass und zudem noch in einer sehr peinlichen Position. Sie sties einen erschrockenen schrei aus, sties sich von den gitterstäben regelrecht ab und versuchte sich in der Ecke der Zelle zu verkriechen. Panisch und peinlich berührt zuu gleich schlang sie ihre Arme, Flügel und Schwanz um ihren Körper um ihn zu bedecken. Es dauerte einen moment bis sie sich wieder gefasst hatte, zumindest teilweise, den ihr Kopf schien gerade mit einer Tomate in einem Farbwetbewerb konkurieren zu wollen. "w... wer bist du? was machst du... hier?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 14 Mai 2012, 10:21

Ignis betrachtete den Gargoyle etwas und wartete auf ihre Reaktion. Sie schien im ersten Moment nicht wirklich zu begreifen können was passierte, bevor sie aufschrie und sich von den Gittern abstieß und anschließend versuchte ihren Körper zu bedecken. Ignis konnte nur leicht lächeln, bevor er sich bückte und den Schlüssel aufhob. Natürlich waren seine Wangen etwas gerötet, als er sie so gesehen hatte, doch er versuchte sich nichts anmerken zu lassen. Während er ihre Fragen beantwortete, schloss er auch ihre Zelle auf. „Nun, ich bin Ignis, ein Söldner. Was ich hier mache? Nun meine Freunde und ich haben den Nekromanten getötet“, begann er, während er versuchte nicht direkt auf Atra zu sehen, „So und wer bist du? Und warum bist du hier hinten eingesperrt?“
Natürlich verschob die Entdeckung des Gefangenen die Entdeckung der Schätze des Nekromanten, aber wer war er das er einen Gefangenen seines Gegner in seiner Zelle verrotten lassen würde. Außerdem wusste sie vielleicht wo der Nekromant seine Schätze hin bringen hat lassen und hatte sicher auch einige Informationen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 14 Mai 2012, 20:56

"du... ich meine deine Gruppe hat den Nekromanten getötet?" Atra prüfte ob ihre Flügel und ihr Schwanz auch alle intimen stellen verdeckten und stand dann auf. Es war ihr immernoch etwas unangenehm weil sie, auch wenn alles verdeckt war, immernoch nackt war, doch sie zwang sich zur Ordnung, indem sie sich immer wieder sagte das ihr gegenüber nichts sehen konnte. "wenn das so ist, dann stehe ich in eurer Schuld. Mein Name ist Atra und ich bin... oder bessergesagt, war eine Gefangene des Nekromanten. Er hielt mich hier unten fest um mir meine magischen Kräfte zu entziehen und seine eigenen so zu stärken..." Atra blickte zu boden, es war ihr sichtlich peinlich zugeben zu müssen das sie sich hatte gefangennehmen lassen und als Werkzeug hatte herhalten müssen. am liebsten hätte sie vor Scham geweint, doch vor einem fremden Mann durfte sie nicht einfach die fassung verlieren und riss sich zusammen. Was sollte Ignis sonst noch von ihr denken.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 14 Mai 2012, 21:12

Thela kam zu spät. Sie hatte es geahnt, schon als sie loslief. Und dennoch hatte sie versucht, zu retten, was zu retten war. Der Anblick, der sich ihr bot, war alles Andere als schön gewesen. Dicker, gelber Eiter war aus der Wunde gequollen, die sich bis auf den Knochen hinabgefressen hatte. Die Blutung hatte mittlerweile nachgelassen. Es gab kein Blut mehr, das aus der Wunde austreten konnte. Diesen Fluch hatte der Tod des Nekromanten wohl nicht beendet...
Die Heilerin sank neben dem toten Körper des einstigen Fechters nieder. Tränen traten in ihre Augen, während sich in ihrem Herzen das Gefühl breit machte, versagt zu haben. Mit zitternden Fingern berührte sie den Rand der schrecklichen Verletzung. Sie sammelte ihre verbleibende Macht und sprach einen Heilzauber. Vergebens. Sie hatte es gewusst. Und dennoch wollte sie nicht wahrhaben, das ihr Freund von ihnen gegangen war. Mathias war tot. Ehrenhaft gefallen im Kampf, qualvoll erlegen einer verfluchten Wunde.
Thela bemerkte Varoc nicht, der, ebenfalls von Trauer erfüllt, neben ihr niederkniete und dem einstigen Kameraden die Augen schloss, die mit einer Mischung aus schmerzt und Erlösung vor sich hinstarrten. Auch die Tränen, die der Wirtstochter über die Wangen liefen, blieben unbemerkt. Ein Schluchzen füllte ihre Kehle, bevor sie dem Laut freien Lauf ließ und sich gegen Varoc sinken ließ, der die Heilerin daraufhin in den Arm nahm.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 14 Mai 2012, 22:16

Ignis sah nun wieder zu Atra und lächelte leicht. Er konnte genau sehen wie unsicher sie sich war und wie das ganze an ihre zerrte. „Leider haben wir einen Verlust erlitten, während wir uns durch die Gruft gekämpft haben. Aber ich denke er würde sich freuen das wir dafür eine Unschuldige aus den Klauen des Nekromanten befreien“, meinte Ignis, während man etwas seine Traurigkeit heraus hören konnte, bevor er sich von der Gargoyle abwandte. Er war sich bereits sicher das Mathias gestorben war und hoffte das seine letzten Moment nicht all zu qualvoll waren. Ignis würde dann ein Grab vor der Gruft für seinen Freund ausheben und ihm einen kleinen Teil der Beute mit geben. Das hatte er sich verdient und das wollte er seinen Freund auch nicht verwehren. „Du hast nicht zufällig eine Ahnung wo der Nekromant seine Schätze hier versteckt hat oder?“, fragte Ignis dann, wobei er immer noch nicht in die Richtung von Atra sah. Er hoffte sehr das sie es zumindest ungefähr wusste und das der Nekromant wirklich etwas versteckt hatte. Diese Gruft gab ihm immer noch eine Gänsehaut, besonders seit er diesen Zellen hier gefunden hatte und von daher fragte er sich auch für was die Gruft ursprünglich gedacht war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 14 Mai 2012, 22:37

"Tut mir leid um euren Kameraden, auch wenn ich ihn nicht kannte... er hatte es sicher nicht verdient... keiner verdient es durch das wirken eines Nekromanten zu sterben... doch ihr habt verhindert das sein Körper und seine Seele noch hätten weiter geschändet werden können."
Auf die frage ob sie wusste wo der Nekromant seine Schätze hatte musste sie erst überlegen. "Ich... ich bin mir nicht sicher, aber ich weis von einem recht Zentralen Beschwörungsraum wo er immer seine stärkeren Untoten heraufbeschwor... aber weiter hinten in der Gruft hatte er glaubs noch einen weiteren Raum für andere zwecke. Ich bin mir nicht sicher was er dort alles gemacht hat, ich sah nur wie er einmal mit einem Trank aus dieser richtung kam. Es könnte sein das er neben Alchemystischen Studien auch andere sachen erforscht hat." Sie schien kurz zu überlegen. "Vieleicht ist dort auch mein Zauberstab."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Gast
Gast



Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyFr 18 Mai 2012, 18:55

Wie durch eine Wand aus Watte konnte Picaro schwach Ignis Stimme hören, bevor seine Augenlieder schwerer wurde und er sich zu entspannen versuchte. Langsam lies das schmerzhafte Pochen seines Herzens nach und normalisierte sich, während der kalte Untergrund ihn etwas abkühlte. Einige Zeit lang blieb er so liegen, bis er sich etwas besser fühlte und stand auf. Kaum hatte er sich jedoch erhoben, begann sich um ihn herum alles zu drehen und er musste sich an der Mauer abstützen, um nicht erneut umzukippen. Sobald er sich wieder gefangen hatte, sah er unschlüssig zwischen den beiden Wegen hin und her, die er einschlagen konnte. Der Söldner hatte ihm zwar gesagt, er solle nach Thela schauen, aber er selbst war nun alleine unterwegs und Picaro war sich nicht sicher, ob nun bereits alle Gefahren beseitigt waren. Vielleicht hatte der Nekromant für sein Ableben Vorkehrungen getroffen und weiter hinten einige Fallen platziert. So ignorierte er den Befehl ihres Anführers und folgte ihm tiefer in die Gruft hinein. Etwas später konnte er zwei Stimmen vor sich hören, von denen eine Ignis gehörte und als er die Gefängniskammer betrat, konnte er die Gargoylefrau erkennen und senkte nach einer kurzen Musterung schnell den Blick. "Alles…alles in Ordnung, Ignis?" wollte er, noch erschöpft von der Anstrengung des Weges, wissen. "Wer ist das?"
Nach oben Nach unten
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 21 Mai 2012, 13:28

Ignis betrachtete die Gargoyle und nickte dann leicht, bevor er in die beschriebene Richtung sah. „Gut, dann werden wir zusammen dort hin gehen und uns um sehen“, meinte er, bevor Picaro auftauchte und fragt ob alles in Ordnung wäre, während Ignis zu ihm ging und ihm stützte. „Ja, alles ist in Ordnung. Ich hab Atra hier befreit und sie wird uns nun helfen beim finden der Schätze des Nekromanten. Falls er welche hatte.“, meinte Ignis mit einen leichten lächeln, „Atra, das hier ist Picaro, er hat mir geholfen den Nekromanten zu erledigen.“ Der Söldner war sich jedoch nicht sicher ob er Picaro es zumuten sollte tiefer in die Gruft zu gehen, da dieser immer noch sehr angeschlagen war und die Anstrengung es vielleicht wieder schlimmer machen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMi 23 Mai 2012, 00:33

Atra verbeugte sich ebenfalls kurz vor Picaro. "Dann bin ich euch ebenfalls zu dank verpflichtet, da scheint es mir doch das mindeste zu sein euch bei der Suche nach den hinterlassenschaften des Nekromanten zu Helfen." Sie musterte Picaro kurz und schlieslich ging sie zu ihm hinüber und half Ignis dabei ihn zu stützen. Es war ihr zwar ein bischen unangenhem in ihrer jetzigen situation so auf Tuchfühlung zu gehen, aber sie wollte auch nicht das Picaro zusammenbrach. Es wäre ihr unangenehm gewesen wenn er zusammengesunken wäre und sie einfach nur daneben gestanden und nichts getan hätte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Gast
Gast



Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDo 24 Mai 2012, 09:24

"Erfreut, euch kennenzulernen, Atra." murmelte er keuchend, während Ignis und die Gargoylefrau ihn stützten. Eigentlich wollte er gegen solch eine Behandlung protestieren, doch dazu fehlte ihm die Luft und außerdem waren die beiden lebendigen Stützen ziemlich hilfreich. "Geht schon wieder...." meinte er nach kurzer Zeit, woraufhin er losgelassen wurde. "Also, wollen wir weitergehen?" wandte er sich an den Söldner, der jedoch den Kopf schüttelte. "Du solltest lieber umkehren, Picaro. Ich will nicht, dass sich dein Zustand noch weiter verschlimmert." Im ersten Moment wollte er protestieren und ihren Anführer wissen lassen, dass er ihn nicht alleine lassen würde, aber dann fiel ihm ein, dass jetzt Atra bei ihm war und ihm helfen konnte. Vermutlich wäre es wirklich besser, wenn er den beiden nicht behindern würde, entschied er bei sich und nickte leicht. "Du hast recht...ich werd nach Thela sehen." So drehte er sich wieder um und ging in die Richtung davon, aus der sie gekommen waren.
Nach oben Nach unten
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDo 24 Mai 2012, 11:40

Ignis lächelte leicht als er merkte wie Picaro aus Besorgnis protestieren wollte, es dann doch ließ und seiner Bitte nach kam. Wenn Picaro und Varoc bei Thela waren, war diese auf jeden Fall sicher vor den meisten Gefahren. Außerdem würde sich Picaro dann vielleicht etwas erholen können.
Dann drehte sich Ignis wieder zu Atra und sah dann wieder in die gewiesene Richtung. „Nun gut, dann wollen wir mal. Mit etwas Glück finden wir vielleicht deinen Stab und was zum Anziehen für dich“, meinte Ignis, bevor er vor ging, dabei aber darauf achtete das er die Gargoyle nicht verlor. Er selbst hätte sich nicht gedacht das der Nekromant eine solche Gefangene hätte, besonders schien sie sich von den meisten ihrer Artgenossen zu unterscheiden. Nun wenn Ignis ehrlich zu sich war, sie unterschied sich zumindest von denen die er selbst schon gesehen hatte und gelesen hatte, aber das bedeutete schließlich nicht unbedingt viel.
Kurz schüttelte er den Kopf und versuchte sich wieder auf das hier und jetzt zu konzentrieren. Er wollte schließlich nicht in einen Falle des verblichenen Nekromanten tappen. Viele Magier gaben selbst nach ihren Tot ihre Schätze nicht freiwillig her und von daher war Vorsicht angesagt. Plötzlich blieb Ignis wie angewurzelt stehen und deutete Atra an nicht weiter zu gehen. Er hatte etwas im Augenwinkel gesehen und ging nun in Richtung der Wand. Dort konnte er ein kleines Loch zu sehen und dahinter glitzerte etwas im Fackelschein. Ignis konnte sich schon denken was es war und war wirklich froh es noch rechtzeitig gesehen zu haben. Er hasste Magische Fallen, doch bei den Meisten reichte es aus die Quelle der Kraft zu entfernen. Als erstes versuchte er einige der Steine um das Loch herum zu lockern und zog dann einige heraus, bevor ein Magischer Kristall in eine metallenen Halterung zum vor schein kam. Mit einen Geschickten Handgriff nahm der Kristall heraus und ließ ihm in seinen Rucksack verschwinden. Der Söldner hoffte zwar das er damit die Falle ausgeschaltet hatte, aber sicher war er sich nicht. Jedoch ging er weiter und kniff kurz die Augen zusammen aus Angst das sie doch noch aktiv war, aber als nicht passierte Atmetet er erleichtert auf. Nun gab er Atra ein Zeichen das sie ihm wieder folgen konnte.
Nicht lange und beide durchschritten einen Durchgang, bevor sie in einen Runden raum standen. In diesen Raum standen einige Alchemistische Apparaturen und es lagen auch einige Pflanzen herum. Doch auch Teile von Tieren und Leichen waren hier verstreut. Auch wenn Ignis vieles gewohnt war, so wurde ihm bei diesem Anblick etwas Flau im Magen. Er durfte sich davon jedoch nicht ablenken lassen, sondern sah sich gleich in diesen Raum um. Hier lagen etliche Sachen die der Nekromant wahrscheinlich seinen Opfern abgenommen hatte, doch das meiste sah eher wertlos aus. So begann der Söldner einige der Sachen zu durchstöbern, längst hatte er sich vorgenommen zumindest die Pflanzen für Thela und Varoc mit zu nehmen. Auch fand er einige Notizen des Nekromanten und Zeichnungen von Kristallen oder anderen Geräten und dazu einige Notizen. Auch die würde er mit nehmen und vielleicht würde sich eine Gelegenheit geben das er sie zu Gold machen konnte oder Varoc konnte damit was anfangen. Sein seltsamster Fund war jedoch eine Art Kugel aus bläulichen Kristall, welche von einigen dunklen Metallstreifen um geben war, während auf diesen Metall einige Runen eingestanzt waren. Er wusste zwar nicht wieso, aber irgendwie musste er sie einfach mit nehmen und so steckte er sie in seinen Rucksack.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDo 24 Mai 2012, 23:06

Nachdem Ignis sie sicher durch die Falle und zum forschungsraum des Nekromanten gebracht hatte, begann auch Atra den Raum zu durchsuchen. Allerdings hatte sie viel weniger interesse an den aufzeichnungen, den Pflanzen oder den Alchemie-proben, sie hoffte etwas ganz bestimmtes zu finden. Sie durchsuchte einige der Truhen in dem raum und wurde nach kurzer zeit auch Fündig. Der Nekromant war noch nicht dazu gekommen ihre sachen zu verscherbeln und hatte sie daher noch aufbewahrt. Da Ignis gerade beschäftigt war nutzte sie den moment und schlüpfte schnell wieder in ihre Kleider. Diese bestanden aus eine art Top welches mit Bändern am Hals und am Rücken, unterhalb der Schulterblätter, in position gehalten wurde, so konnte Atra es problemlos an oder ausziehen, egal ob sie nun gerade Flügel hatte oder nicht. Dazu gehörte ein Gürtel an dem eine art mischung aus Lendenschurz und Rock befestigt war und so Atra's Schwanz nicht behinderte. Ansonsten trug sie nun noch eine spange aus einem bläulich-schimmernden Metall um ihren rechten Oberarm und ihrem Schwanz sowie je einen Reif um ihre Arm- und Fussgelenke aus dem selben Metall. "Ja hier ist er, ich habe ihn wieder." In ihrer Hand hielt sie einen etwa 5 Zentimeter langen, gräulich schimmernden, gleichmässig geformten Kristall. "Mein Zauberstab ist zwar zerbrochen, aber damit kann ich mir einen neuen machen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptySa 26 Mai 2012, 19:39

Benommen stand Thela nach einer Weile auf und sah sich um, als suchte sie etwas. Noch immer liefen Tränen über ihr Gesicht. Varoc sah ihr zu, wie sie durch den Raum lief. Er weinte nicht, doch auch ihm sah man an, das der Tod des Kameraden und Freundes ihm naheging. Endlich fand Thela, was sie suchte: Ein Tuch, wahrscheinlich einmal ein Leichentuch gewesen, das gut erhalten war. Sie kam damit zurück zu Mathiass Leichnam und begann, die Schulter zu verbinden, als würde er noch Leben.
Gerade, als sie fertig war, kam Picaro in den Raum. Thela nahm keine Notiz von ihm, sondern betrachtete nur den Toten, der aussah, als würde er nur die Verwundung ausschlafen - wäre er nicht totenbleich im Gesicht -, so geschickt hatte Thela die Verletzung verbunden. Noch drang auch der Eiter nicht durch den provisorischen Verband. Varoc hingegen kam dem Söldner entgegen, um ihn zu stützen und zu dem toten Fechter zu führen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptySo 27 Mai 2012, 10:22

Ignis steckte noch schnell die Kräuter ein, auch wenn er nicht wusste um welche es sich handelte. Dann drehte er sich zu Atra um und lächelt leicht, bevor er sie ansprach. „Es scheint als hättest du deine Sachen wieder gefunden“, begann er, bevor sein Blick auf den Kristall viel, „Aber nun wäre es an der Zeit zu erzählen warum du in Gefangenschaft des Nekromanten geraten bist und über was für Fähigkeiten du verfügst. Du siehst mir nicht so aus als wärst du für den Nahkampf geeignet.“ Auch wenn er das wissen wollte warum sie hier war und was sie genau konnte, doch zum Teil waren seine Gedanke bereits bei Thela und den anderen. Er machte sich vor allem Sorgen um Thela, da es wohl das erste mal war das ein Freund von ihr vor ihren Augen verstorben war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptySo 27 Mai 2012, 21:46

Atra seufzte, nickte dann aber. "nun ich denke da du mich gerettet hast, hast du auch allen grund zu wissen was ich hier tue." Während sich die beiden also auf den Rückweg zu den anderen machten begann die Gargoyle zu erzählen. "Ich war auf der durchreise in eine Nahegelegene Stadt als ich von dem Nekromanten überrascht und gefangengenommen wurde. Hätte ich einer anderen Rasse angehört, hätte ich vermutlich als wandelnde Leiche geendet, doch es nützte ihm mehr mich gefangen zu halten anstatt mich zu töten." Atra seufzte und man konnte ihr gut ansehen das ihr dieses thema nicht gerade leicht viel. Und sie war froh das sie es wechseln konnte. "Nun, euer Auge täuscht euch nicht, ich bin keine Kämperin, ich bin..." Sie zeigte Ignis nochmals den Kristall den sie vorhin ansich genommen hatte, "ich bin eine Beschwörerin, mit dem Astral-kristall kann ich eine verbindung zu der Astral-ebene öffnen und verbündete Kreaturen rufen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyMo 28 Mai 2012, 22:36

Ignis lauschte den Worten von Atra und nickte leicht, während er darauf achtete das sie den Richtigen Weg zurück gingen. „Verstehe, dann bin ich froh das wir rechtzeitig gekommen sind“, meinte er als erstes, bevor er ihr ein Angebot unterbreitete, „Wenn du möchtest kannst du mit unserer Gruppe ziehen. Auf jeden Fall begleiten wir dich zur nächsten Stadt und dann kannst du immer noch entscheiden, was du tun möchtest.“ Im Grunde würde sich Ignis darüber freuen wenn Atra bei der Gruppe blieb, denn es würde bedeuten das sie wieder etwas an stärke gewonnen hätten und zumindest etwas die Verluste in letzter Zeit aus gleichen. Bis jetzt wirkte diese Gargoyle auch nett. Nun sie würden ja sehen wie sich das ganze entwickeln würde, wenn Atra bei der Gruppe bleiben würde. Dann wanderte seine Gedanken ab zu Mathias und er seufzte leise. Zumindest eine Aufgabe hatte er noch bevor sie zurück zur Stadt wandern konnten und das war ein Grab für einen Gefallenen Kameraden zu schaufeln. Auch wenn es für ihm nicht das erste mal war das er das tat, viel ihm dieses Aufgabe jedes Mal schwer. Doch er schuldete es seinen Kameraden und Freund. Auch plagten ihm die Schuldgefühl wegen des Todes seines Freundes, obwohl er wusste das er dessen Tod nicht verhindern hätte können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDi 05 Jun 2012, 22:20

Schweigend erreichte Ignis und Atra die Gruppe, wobei Ignis Blick auf den toten Söldner lag. Trauer stieg wieder in ihm auf, während er so seinen Kameraden sah. Er gab sich selbst die Schuld für seinen Tod und er würde seinen Freund vermissen. Mit langsamen Schritten ging der Söldner zu seinen Gefallenen Kameraden, bevor er auf die Knie sank und eine einzelne Träne fand seinen Weg über seine Wange. Auch wenn er bereits einige Gefährten verloren hatte, wurde es nie leichter für ihm. Nach einen kurzen Moment der Stille sammelte er sich wieder und stand auf, wobei er anschließend Mathias hoch hob. „Wir sollten langsam diesen Ort verlassen...“, meinte er leise, bevor er voraus ging. Er wusste einfach das die anderen ihm folgen würden.
Varoc stützte immer noch Picaro und half diesen so mit der Gruppe Schritte zu halten. Der ältere Magier hatte bis jetzt kein Wort gesagt und auch sonst zeigte seine Miene kaum einen Ausdruck. Doch wenn man ihm kannte konnte man ihm an sehen das der Tod von Mathias auch ihm nahe ging. Er hatte wie Ignis schon viele Kameraden verloren und kannte den Fechter ebenso lange wie es Ignis getan hatte. Auch wenn die Beiden nie wirklich enge Freunde gewesen waren, hatte Varoc seinen Söldnerkollegen immer respektiert. Aber er kannte auch ihren Anführer und wusste wie nah es diesen der Tod eines Freundes ging, auch das sich dieser wohl die alleinige Schuld gab.
Kaum hatte die Gruppe die Gruft verlassen, suchte Ignis eine Stelle an der er Mathias ablegen konnte. Er hatte leider keine Schaufel dabei um ein Grab zu schaufeln, doch er hatte auch nie daran gedacht das er nach diesen Auftrag ein Grab schaufeln müsste. So begnügte sich der Söldner mit einen flachen Gesteinsstück, welches noch von der Explosion herum lag. Mit diesen Stück begann er ohne Worte ein flaches Grab schaufeln, während Varoc ihm beobachtete. Dieser hielt auch die anderen zurück. „Das ist etwas was er für gewöhnlich alleine macht“, meinte er nur leise, während er beobachtete wie Ignis das Grab für seinen verstorbenen Söldnerkollegen aushob. Es dauerte nicht lange bis Ignis Mathias in das flache Grab legen konnte und ihm mit Erde bedeckte. Darauf ging Varoc zu Ignis und nahm den Stein, bevor er mit seiner Magie den Namen des Fechters ein ätze, bevor er den Stein am Kopfende des Grabes hinstellte.
Anschließend gingen beide zu der Gruppe zurück. „Wenn ihr wollt könnt ihr euch noch mit ein paar Worten von ihm verabschieden, bevor wir uns zurück zur Stadt machen“, meinte Ignis dann und sein Blick lag besonders auf Thela.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDo 07 Jun 2012, 20:36

Thela zögerte, als sie an dem Grab stand, bevor sie sich direkt davor stellte. Mit gesenktem Kopf suchte sie nach Worten, die sie schließlich zögerlich hervorbrachte.
"Mathias... Es tut mir Leid, ich hab versucht, was ich konnte... Aber ich bin wohl noch nicht gut genug... Es tut mir Leid. Ich hoffe, dass es dir dort, wo du jetzt bist, besser geht - wo auch immer das sein mag..."
Sie schluckte, als die Trauer wieder Überhand zu nehmen begann.
"Ich verspreche dir, das ich meine Heilfähigkeiten verbessern werde, das ich Gegenflüche lerne, damit so etwas nie wieder passiert... Ich verspreche, das ich auf die Gruppe aufpassen werde... Ruhe in Frieden, Mathias."
Sie schluchzte einmal auf, bevor sie sich abwandte und ein paar Schritte entfernt auf den Boden setzte, wo sie ihren Tränen freien Lauf ließ.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDo 07 Jun 2012, 21:02

Atra blickte etwas verunsichert zwischen den einzelen mitgliedern der Gruppe hin und her. Besonders nach der Rede von Thela fühlte sich Atra noch unwohler als zuvor. "verzeiht...", ihre worte waren an niemand bestimmten gerichtet, sondern waren für die ganze Gruppe gedacht. "würdet ihr... ich würde gerne auch etwas sagen, aber falls ihr findet das es unpassend ist wenn ich als fremde ein paar worte Spreche, dann sagt es bitte." Etwas unsicher blickte sie wieder zu den einzelen Mitglieder der Gruppe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDo 07 Jun 2012, 22:57

Ignis sah kurz zu Atra und nickte leicht. „Ja, du darfst gerne ein paar Worte sagen“, meinte er mit leiser Stimme, wobei man aus seiner Stimmer heraus hören konnte wie sehr ihm der Tod von Mathias mitgenommen hatte.
Anschließend ging er zu Thela und setzte sich neben sie, bevor er einen Arm um sie legte. Er suchte im Moment nach den richtigen Worten mit denen er Thela etwas trösten wollte. Bisher hatte er nie wirklich jemanden trösten müssen und von daher war ihm dabei etwas unwohl zu mute. Was sollte er sagen damit damit es etwas leichter für sie werden würde? Konnte er überhaupt etwas sagen damit es besser wurde? „Ich bin mir sicher er weiß das du getan hast was du konntest. Er würde dir sicher nicht die Schuld geben“, meinte Ignis dann mit leiser Stimme, während er zu ihr sah. In seinen Augen hatte sie sich besser geschlagen als viele andere mit denen er je auf eine Mission gegangen war. Dafür das sie kaum erfahrung darin hatte jemanden zu heilen, hatte sie Mathias lange am leben erhalten und dann noch Picaro während eines Kampfes verarztet. Im Grunde war Ignis sehr stolz auf Thela.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyFr 08 Jun 2012, 16:25

Picaro bekam kaum mit, wie Varoc zu ihm kam, um ihm zu helfen, so sehr wurde er durch den Anblick von Mathias Leiche abgelenkt. Zunächst hatte er gehofft, dass dieser nur schlafen würde, doch da er sich überhaupt nicht regte, schwand die Hoffnung recht schnell. Besonders, als Ignis auftauchte und den Fechter hinaustrug, wurde er sich der unweigerlichen Realität bewusst. Langsam folgte er den anderen aus der Gruft hinaus, während er versuchte seine Trauer nicht zu zeigen. Der Verlust seines Kollegen traf ihn neben Thela vermutlich am härtesten, da dies sein erster Toter war. Tränen rannen über seine Wangen, während er sich an einen Baumstamm lehnte, um bei der Beerdigung die anderen nicht zu behindern. Als der Söldner vorschlug, dass sie selbst noch einige Worte sagen sollten, starrte der Dieb ihn mit leerem Blick an. Er stand unter Schock und konnte kaum einen klaren Gedanken fassen, sondern nur stumm auf den Grabstein blicken.
Nach oben Nach unten
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyFr 08 Jun 2012, 18:52

Atra trat vor, lies sich vor Mathias Grab auf die Knie sinken, Faltete ihre Hände und begann ein Gebet in ihrer Sprache zu sprechen. Auch nachdem sie geendet hatte blieb sie noch ein ganzes weilchen in dieser Position und blickte auf das Grab. "Ihr alle habt... als ihr den Totenbeschwörer getötet habt... mich damit Gerettet... Ich bedauere das ich eurerm verstorbenen Freund... nie werde zeigen können wie Dankbar ich dafür bin... ich hoffe du kannst in Frieden Ruhen." Atra erhob sich leicht zitternd und entfernte sich ein paar Schritte on dem Grab, doch dann musste sie sich wieder setzen. Sie blickte zu den anderen, für sie musste das alles ja noch viel schlimmer sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptySo 10 Jun 2012, 20:29

Thela wollte dem Anführer der Gruppe eine Antwort geben, doch ihre Kehle war wie zugeschnürrt und so nickte sie nur. Sie sah zu Atra, die gerade ein Gebet gesprochen hatte, dann erhob sie sich, wischte die Tränen aus ihrem Gesicht, holte Luft, hustete und bekam schließlich ein paar Worte herraus.
"Wir... sollten zurück in die Stadt gehen...", murmelte sie benommen. Sie schien kaum wahrzunehmen, was um sie herum geschah, während ihr Blick abermals auf Mathias Grab fiel.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anubis

Anubis

Anzahl der Beiträge : 966
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDi 12 Jun 2012, 11:36

Ignis stand langsam auf und nickte dabei leicht. „Ja, machen wir uns zurück in die Stadt“, meinte dann Ignis ebenfalls und ging vor raus, wobei dieses Mal sein Tempo etwas langsamer war. Er versuchte seine Gedanken von der Beerdigung weg zu bekommen und sich wieder auf die Umgebung zu konzentrieren. Der Söldner hatte nicht vor das der Gruppe noch etwas am Rückweg passieren sollte, von daher blendete er die Gedanken an den Gefallen Kameraden aus und seine Aufmerksamkeit wieder auf die Umgebung. Ignis glaubte zwar nicht das jemand einen Hinterhalt auf dieser Strecke gelegt hatte. Dennoch wollte er nicht unvorsichtig werden und die Gruppe so in Gefahr bringen. Der schöne Vorteil an dieser Nacht war jedoch das das Mond genug Licht ab gab, so das man die Umgebung gut erkennen konnte.
Ignis hatte sich nicht gedacht das sie so lang in der Gruft gewesen waren. Mit hoher Wahrscheinlichkeit würden sie in den frühen Morgenstunden wieder bei der Stadt ankommen. Dann wäre es seine erste Aufgabe den Auftrag als erledigt ab zu geben und zu melden dort sich wirklich ein Nekromant dort auf gehalten hatte. Wobei es vermutlich besser wäre sich ein Gasthaus als erstes zu suchen, wo sie sich ausruhen konnten. Er glaubte nicht das sie noch einmal in die Taverne von Thelas Vater könnten.
Am Ende behielt Ignis recht und sie erreichten die Stadt in den Frühen Morgenstunden. Am Horizont waren bereits die ersten Sonnenstrahlen zu sehnen, welche begannen die Nacht zu vertreiben. Man hätte meinen können das um diese Uhrzeit am Haupttor weniger los wäre, doch die ersten Söldnergruppen brachen bereits auf und andere kamen von ihren Aufträgen zurück. Die Wachen nickten Ignis nur zu, als er mit seinen Leuten durch das Haupttor die Stadt betraten, während sie Atra misstrauisch beäugten und ihre Waffen fester um griffen. Jedoch sagten sie nichts oder taten nichts um sie zu behelligen, dennoch lag die ganze Aufmerksamkeit der Wachen auf Atra.
Kaum hatten sie das Haupttor passiert blieb Ignis stehen und drehte sich zu seiner Gruppe um. „So, als erstes sollten wir uns eine Taverne suchen, damit wir uns ausruhen können“, meinte Ign is mit müder stimme, während er die Gruppe auch Müde betrachtete. Keiner von ihnen war wohl mehr bei vollen Kräften nach dieser Nacht. „Ich glaube nicht das wir uns bei deinen Vater wieder einquartieren können oder Thela?“
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 EmptyDi 12 Jun 2012, 13:31

Thela schüttelte auf Ignis Frage den Kopf.
"Nein, können wir wohl nicht. Einerseits hasst er euch wahrscheinlich, weil ich verschwunden bin und andererseits würde er mich wohl einsperren, dafür, das ich weggelaufen bin. Zu ihm können wir nicht mehr."
Sie senkte den Kopf. Einerseits weil sie traurig war, das es mit ihrem Vater so geendet hatte. Sie liebte ihren Vater, aber Zwangsverheiraten wollte sie sich nicht lassen. Niemals! Andererseits war sie aber auch einfach nur erschöpft. Keiner von ihnen hatte die letzte Nacht schlafen wollen - geschweige denn das sie angehalten hätten um sich auszuruhen - und Thela war noch nie so lange am Stück wach gewesen. Hinzu kam, das sie währenddessen fast ununterbrochen gelaufen waren und sich die junge Heilerin völlig verausgabt hatte, bei dem Versuch, Mathias Leben zu retten und Picaro weiterhin Kampftauglich zu halten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Blutiger Weg - Seite 6 Empty
BeitragThema: Re: Blutiger Weg   Blutiger Weg - Seite 6 Empty

Nach oben Nach unten
 
Blutiger Weg
Nach oben 
Seite 6 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Spontane Geschichten-
Gehe zu: