Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 21:04

Die Hammer ratterte los. Wie einen tödlichen Strahl aus Blei lenkte Vaalia den Kugelhagel der Hammer mal nach links mal nach rechts. Dämonen sprangen in Deckung, waren auf unzuverlässiges Feuern über ihren Schutz hinweg beschränkt. Eine Kugel prallte an der verstärkten Platte des Helms ab. Weitere pfiffen ihr um die Ohren, ohne zu treffen oder zumindest, ohne nennbaren Schaden anzurichten. Die Stimpaks lösten sich automatisch aus und pumpten ihre Ladung in Vaalias Venen. Die Dämonen schienen sich zu verlangsamen, bis sie in der Zeit still zu stehen schienen. Vaalia sah, wie die Kugeln eine Teufelswache durchschlugen und ihren Körper in Fleischbrei mit Knochensplittern verwandelten. Sie mussten den Schilddisperser rreichen, der Rest war egal.
Die Draenei stand auf einem Mauerstück, dass irgendwann einmal herabgefallen war. Das Sperrfeuer diente nicht wirklich dazu jemanden zu töten, sondern die Aufmerksamkeit abzulenken, bis die anderen von ihren Positionen zuschlagen konnten. Um den Verdammnislord musste sich jemand anders kümmern.
"45 Sekunden bis Nachladen", gab Vaalia durch.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
Porphyrion

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 21:15

https://www.youtube.com/watch?v=V-KAipArPsY

"Lock ihn mir in den Vorhof. Ich fordere Luftunterstützung an!"
No man left behind, und so wollte er es halten. Ausserdem brauchte er Dustys Sprengladungen im Reaktor. Hacken konnte er nicht, vor allem nicht auf Eredun. Hrets war inzwischen unter seinem Feuerschutz bis zum Zaun vorgedrungen. Das Feuer der verbleibenden Teufelshäscher war erträglich, gesetzt die Annahme, dass Felfeuer wirklich annehmbar war.
"Hauptmann Dark-Ale hier, Fordragon V. Wäre höchst erfreut, wenn jemand dem Verdammnislord auf meiner Position den Brustkorb desintegrieren könnte." Eine Schrecksekunde lang war es still im allgemeinen Funk, dann hörte er eine verrauchte Stimme mit starkem thalassischen Akzent, auf seinem HUD ein Oberst der Flotte:
"Von Lannister hier. Habe ihren Funkspruch entfangen und noch einen Meltertorpedo über. I'll obliterate him. Aber sie schulden mir einen Drink, wenn wir wieder oben sind."
"Sollen sie kriegen. Werden in meinem Truppreport positiv erwähnt." Kurze Pause. Hrets war mittlerweile fertig mit dem Öffnen des Zaunes, als der Dämon einen Satz nach vorn machte, wütend mit den Flügeln Staub aufwirbelte.
"Können sie den Doomlord für mich markern? Halten sie ihn einfach im Blickfeld, Dark-Ale. Ich bin in 20 Sekunden bei ihnen."
"Kann ich ... Kann ich."
Der Doomlord war mittlerweile weit in den Vorhof getreten und hatte einen beeindruckenden Fel-Vernichter vom Rücken geschnallt. Und legte direkt auf ihn und Hrets an.
"Rein da! Verteilen! Gebt ihm kein festes Ziel!"
12 Minuten... Dreck, das klappte nur knapp. Andererseits waren diese Legionsstrukturen relativ linear aufgebaut.
Das Rohr des Fel-Vernichters glänzte in einem unguten Hellgrün, ein fester Indikator dafür, dass bald ein Schuss losgehen würde. Wo blieb Lannister bloß?
Dann ging die Hölle los. Zuerst schoss ein grünweißer Vernichterstrahl auf Siu los, der sich nur mit einem beherzten Hechtsprung zur Seite retten konnte, fraß sich hinter ihm über den Asphalt, als mit einem Brüllen über ihm Lannisters Raumjäger vorbeibrauste und den Meltertorpedo ausklinkte. Der Verdammnislord brüllte noch etwas auf Eredun und ging dann im glänzend weißen Licht wie eine Magnesiumfackel in Feuer auf.
Siu erhob sich. Hinter ihm hatte sich der Vernichter in den Asphalt gefressen, sein Trupp war in kleinere Feuergefechte mit den verbleibenden 2,3 Dämonen verwickelt. Und von Hrets war nicht mehr viel übrig, denn der hatte die Hauptladung des Strahls gefressen. Nur noch ein paar glühende Rüstungsteile und sein Haftbombenwerfer.
"Zeit zu improvisieren, Leute. Drängt nach innen, das Ding muss jetzt hochgehen!"
Der Pandare hastete zu den Überresten von Hrets, sprach einen kurzen Segen, und packte den Haftbombenwerfer. Wenn der wie irgendeine andere Waffe funktionierte, konnte er damit den Reaktor zuspammen und dann subsequent in die Luft jagen, und die Sprengladungen der anderen würden ihr übriges tun. Pioniere waren halt auch noch im Tod nützlich.
"Los gehts! Gebt euch Mühe!"
Sprachs und begann, durch die Asche des Doomlords in Richtung des breiten, offenstehenden Tores zu rennen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 21:38

Oh nein, Hrets war also tot! Aber er war nicht umsonst gestorben, sondern hatte im letzten Kampf seine Pflicht erfüllt. Und dafür hatte er Ehrerbietung verdient. Schade jedenfalls war, das Grantzel nicht seinen Kampf mit dem Doomlord bekommen hatte. Andererseits, wenn es so gekommen wäre, dann wäre er jetzt der, der krepiert wäre. Er mochte sich einen ehrenvollen Tod wünschen, aber den wollte er noch ein wenig hinauszögern, um weiter zu kämpfen. Die Dämonen abzuknallen jedenfalls langweilte ihn und es war eine Tätigkeit, die er fast schon automatisch machte.
Jedenfalls hatten sie jetzt nicht mehr viel Zeit und mussten sich sputen. Ob sie das Ding jetzt sprengen konnten, davon hing es ab, ob all ihre Mühe in den letzten Stunden von Erfolg gekrönt oder umsonst gewesen war. Im Grunde wollte Grantzel die erstere Variante bevorzugen, denn die kam ihm attraktiver vor.
"Alles in Ordnung, Hauptmann?", rief Grantzel gehetzt, immerhin war Siu gerade so dem Tode entronnen. "Hrets ist leider nicht mehr zu retten, aber ich fürchte, wir können es gerade nicht zeitlich einrichten, eine Trauerfeier zu veranstalten, so hart das auch klingen mag."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 22:02

Bedachte man, dass Dark-Ale bis zu den plüschigen Ohren mit einem gefährlichen Mix aus Chemikalien, Nervengiften und künstlichen Hormonen vollgepumpt war, dann war das Anfordern von Luftunterstützung ein verdammt cleverer Einfall. Zumal, wenn man den zeitlichen Engpass gedachte, in den das unerwartete Auftauchen des dämonischen Kommandanten sie alle gebracht hatte. Ganz zu schweigen von ihren ohnehin strikten Zeitplan. Dustfingers Plan, da war Grimbor sich sicher, hätte nicht funktioniert. So blöd waren Verdammniswachen nicht. Das waren keine tumben Schläger, das waren Anführer, Taktiker. Es war die typische stimpakinduzierte Mischung aus Größenwahn und Selbstüberschätzung, die einen Soldaten glauben ließ, er könnte so gefährlich erscheinen, dass der Feind nur noch für ihn Augen hatte. Aber nichts in der Welt hätte die Verdammniswache davon abgehalten, diese im anvertraute, so wichtige Stellung gegen den Feind zu halten und keinen durchzulassen, der ihr zu nahe kam. Grimbor selbst betrachtete das schon nüchterner. Sein Verstand war klar. Auch wenn er als Zauberbrecher irgendwo vorn im Getümmel zu stehen hatte: letztendlich war er doch ein Zauberer. Zauberer nahmen keine Stimpaks. Eisernes Gesetz. Wenn es etwas gab, was man als Zauberer dort draußen nicht brauchen konnte, dann war das ein vernebelter Verstand. Natürlich hatte auch Grimbor seine im Anzug implantierten Notreserven, bereit sie in die Halsschlagader injiziert zu bekommen. Aber die würde er erst nutzen wenn ihm die Gedärme aus dem Bauch quollen.
Wie auch immer, Grimbor war nicht unglücklich als mit einem mal das vertraute schrille Sirren der Undermine-Düsen erklang, gefolgt von der gleißenden Explosion des Meltertorpedos. Der Zwerg war sich ziemlich sicher, dass er die vier Manaschilde, die er auf ihre Nahkämpfer gelegt hatte, nicht lange aufrecht halten hätte können. Nicht gegen eine Verdammniswache. Beim Licht, hatte es sich nicht eben ohnehin schon bewahrheitet, dass er das nicht konnte? Er hatte die Rückkopplung deutlich gespürt als Hrets' Schild kollabiert war. Beim Licht, er musste der Erste gewesen sein, der es mitbekommen hatte. Heilige Scheiße! Und ihm fehlte ohne die Stimpaks die Abgebrühtheit, mit der die anderen seinen Tod aufnahmen, Xiabao, Grantzel...
Er blinzelte sich zur Vorhut, zu den Nahkämpfern und damit - zwangsweise! - auch in die unmittelbare Nähe der dampfenden Überreste, die eben noch ein Netherpionier gewesen waren. Verdammt, es gab Dinge, an die gewöhnte man sich einfach nie. An die konnte man sich nicht gewöhnen. Man lernte bestenfalls, sie zu verdrängen. Damit zu leben. "Getrauert wird wenn wir wieder oben sind, Sergeant Erzhammer. Dafür ist kein Platz im Einsatz", erwiderte er kalt, verächtlich fast. Das war nicht der Augenblick für schwarzen Humor. Verdammte Nahkämpfer mit ihren stimpakvernebelten Hirnen. Sein Blick glitt - mehr um sich von seinem unterdrückten Groll abzulenken als wirklich aus taktischen Überlegungen - über den Innenhof der Disperseranlage, in der sie nun standen. Eine Reihe langer, niedriger Gebäude erhob sich seitlich der geteerten Straße, die zum Hauptaggregat führte.
"Brechen sie mir die gesicherte Stahltüre da mal auf, Erzhammer", ordnete er an, sich Mühe gebend wieder ruhiger, versöhnlicher zu klingen und wies auf das nächste der Gebäude, "Möchte wetten, das sind die Generatorhäuser. Wir schalten ihnen den Strom ab, dann wird der Rest ein Kinderspiel. Captain..." Er wandte den Kopf Xiabao zu, obwohl beide verspiegelte Visiere trugen und keiner so den anderen sehen konnte. "... geben sie mir Erzhammer und zwei Mann zum sichern, dann kümmere ich mich mit meinen Melterbomben um den Strom. Sie können mit dem Rest des Trupps sofort vorrücken und den Widerstand da drin..." Er wies zum hoch aufragenden Gebäudekomplex des Hauptaggregats. "...schon mal brechen. Wir schließen hundertfünfzig Sekunden später zu ihnen auf."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 22:29

"Vernünftige Idee.", gab Grantzel zurück, hob seinen Pulshammer und ließ diesen mit einer irren Geschwindigkeit auf die gewaltige Stahlkonstruktion von einer Tür zurasen. Im Grund würde es schon reichen, wenn er ihn einfach an dem Metall ansetzte, doch der Stimbuff ließ ihn diese Bewegung so schnell ausführen wie die alten Kämpfer aus vergangenen Zeiten. Der Hammer fraß sich tief hinein, riss das Metall weg, als bestünde es aus Papier. "RAAAAH!", brüllte er, die Stimpacks verursachten totale Höchstleistungen bei ihm. Unnachgibig presste er den vibrierenden Hammer gegen das Stahl, arbeitete sich mit dem Mechanismus seiner Waffe immer weiter vor, schließlich brach die Tür endgültig zusammen. Tief und hastig einatmend hob Grantzel den Hammer wieder.
"So, die Tür ist auf.", sagte er, stellte sich neben Grimbor. "Dann wollen wir mal für einen Stromausfall sorgen, der sich gewaschen hat." Er grinste voller Genugtuung, während vor seinem geistigem Auge ein Bild vorbeihuschte, wo das Licht plötzlich ausging und mehrere Dämonen plötzlich in Panik verfielen und sich gegenseitig anschnauzten. Er unterdrückte ein Lachen. "Gehen wir. Los, Freunde, die Ärsche in Bewegung!"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
Porphyrion

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 22:45

"Geht klar. Erzhammer, Orduun, Shatterspear, gehen sie mit Sturmbraue. Der Rest kommt mit mir, Gan'arg schnetzeln. Los!"
Als er so über den mit Dämonenleichen verzierten Innenhof hastete, kam es ihm so vor, als ob er gerade genau das tat, wofür er geschaffen wurde. Das war ja seltsam... Aber kein übles Gefühl. Er war ein guter Soldat, das konnte keiner verleugnen.
Die Pulskeule fand den Weg in seine Hand wie automatisch. Er stürmte durch das Tor, zu seiner Seite Feyne, Fyr und die anderen, und prügelte dem ersten Gan'arg, der in sein Blickfeld kam, die Keule ins Gesicht. Der Schädel gab nach wie ein Weichkäse, und mit dem Eindruck der Waffe im Schädel flog der Dämon durch den Raum, kam zu den Füßen eines anderen zu stehen. Nun brauste Feyne mit der Geschwindigkeit eines Windstoßes an ihm vorbei und rammte ihm die Faustklingen in den Hals, bevor er sich noch ganz umgedreht hatte.
Schnell war die Lage erfasst. Die Disperserpyramide hatte mehrere Zuleitungen, die alle recht fragil aussahen und durch die Haftbomben relativ schnell fallen würden, dann würde die Felenergie durch den Raum in den Schildgenerator schlagen, und die ganze Anlage würde hochgehen. In der Theorie. In der Praxis mussten sie durch mindestens fünfzig Gan'arg-Leiber durch, bis sie die Ruhe hatten, das Ding hochgehen zu lassen.
"Keine Zeit zu verlieren. Ich habe noch zweiundvierzig Dämonen auf dem Schirm... Stimmt das? Los, macht euch an die Arbeit!"
Ohne weiteres Aufhebens rannte er in Richtung der Konsolen, die in der Mitte der Pyramide den Schildstrahl kontrollierten. Mittlerweile flammte auch schon rotes Licht durch die verschiedenen Ebenen, die in dem Disperser um den in den Himmel zeigenden Schildstrahl herum aufgebaut waren. Die Gan'arg waren leichte Beute, und anscheinend war niemand davon ausgegangen, dass jemand an dem Verdammnislord vorbeikommen würde. Zack, und wieder einer der Gan'arg flog durch den Raum, mitten in den Schildstrahl, der ihn in der Luft zerfetzte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMo 28 Mai 2012, 23:12

Niederknien, Munitionsgürtel ausklinken. Wegwerfen, neuen abschnallen. Neuen einklinken, aufstehen. Ein paar Sekunden später hastete Vaalia mit eingeklinkter Hammer hinter dem Hauptmann her, der wieder einmal vorgeprescht war. Das Innere der Disperserpyramide - irgendwie hatte die Legion eine Vorliebe für diese Form - sah recht typisch aus, soweit Vaalia das mit ihrem ungeschulten Auge sagen konnte. Die Draenei hatte inzwischen ihre Schrotflinte hervorgeholt. Ein Schuss zerfetzte einen heraneilenden Gan'Arg. In einem solchen Durcheinander an Rohren und Hindernissen gab es keine gute Schusslinie, weswegen sich Vaalia auf den Nahkampf beschränkte. Mit einem Tritt hielt sie sich einen weiteren Gan'Arg vom Leib, den sie mit der Pistole erschoss.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDi 29 Mai 2012, 00:26

Die Tür fiel mit ohrenbetäubendem Lärm in den Innenraum, doch ansonsten blieb es still. Keine aufgebrachten oder panischen Schreie aus dem Innenraum, keine schweren, hastigen Schritte, kein einsetzender Kugelhagel. Vor allem aber: keine plötzlich auftauchenden dämonischen Präsenzen auf Grimbors magischem Radar. Jeder Magier konnte Dämonen spüren. Aber da war nichts. Der Raum war sauber, dass wusste der Zwerg schon bevor er über die zerschmetterte Tür hinweg setzte. Dennoch legte er zur Sicherheit ein Manaschild auf ehe er eintrat.
Was er im Inneren vorfand war nun aber wirklich gänzlich unspektakulär. Eine quaderförmige Halle mit nackten Betonwänden, vollkommen leer - sah man einmal von dem massiven, nicht weniger als fünfzehn auf vier auf drei Meter messenden Plasmageneratorblock und dem von diesem abzweigenden Dutzend armdicker Kabelstränge ab, die zur gegenüberliegenden Wand hin führten. Ein wenig neben ihnen durchbrach eine weitere Tür die Wand, doch bei dieser schien es sich um eine ganz normale Tür ohne jede Sicherung zu handeln.
"Shatterspear, sie sichern diese Tür hier bis wir fertig sind. Wenn sie unter zu starken Beschuss geraten, schließen sie zu uns auf. Erzhammer, Oruun, ihr sichert die Tür da hinten", ordnete er an und wandte sich dann, während die drei Soldaten ihre Position bezogen, dem Generatorblock zu. Wenn er sich mit dem Ding verlinkte würde er einen Scan durchführen und die Schwachstellen heraus finden können, aber die Zeit hatten sie nicht. Er selbst hatte sich ein Limit von zweieinhalb Minuten gesetzt. Also wäre es wohl das sicherste, einfach die Energieableitung zu durchtrennen. Er blinzelte sich an jene Stelle, wo die Kabelstränge den Generator verließen und klinkte eine der Melterbomben aus seinem Magnetgürtel. Die exakte Position zu suchen konnte er sich im Grunde schenken. Das war ein Plasmagenerator. Wenn der nur ordentlich beschädigt war erledigte sich der Rest ohnehin von allein.
Grimbor haftete die Minean die zur äußeren Wand gerichtete Seite der Maschine - die, die am weitesten von seinen Männern weg zeigte - und zog zusätzlich einen zylinderförmigen Schutzzauber um den Sprengsatz. Natürlich konnte die Magie der Explosion nicht widerstehen, aber sie würde lang genug halten um seine Richtung zu kanalisieren: ins Innere des Generators. Kurz hielt der Zauberbrecher den Atem an als er den Zünder aktivierte, dann war er mit einem erneuten Blinzeln verschwunden. Zwei Sekunden später tat die Melterbombe ihr Werk. Die Schockwelle zerfetzte die Kabelstränge, grub sich tief ins Innere des Generators und verbog mehrere Tonnen Felstahl mit brutalster Gewalt. Der Rest des Drucks entwich nach außen und schlug ein containergroßes Loch durch Dach und Außenwand des Gebäudes. Gleißend weißes Plasma floss zähflüssig aus der Wunde in der Seite der Maschine und verwandelte zischend und brodelnd alles, womit es in Kontakt kam, in beißenden Dampf. Die Strahlungsanzeige auf Grimbors HUD schoss gefährlich in die Höhe, doch die Anzüge würden ihen Dienst tun solange sie keine Risse oder Löcher aufwiesen.
"Einer weg, bleiben noch drei", kommentierte Grimbor, der zuvor die Anzahl der Hallen gezählt hatte, die sich aneinander reihten, und trat auf die Tür zu, die seine beiden Marines bewachten. Er machte sich gar nicht erst die Mühe, Grantzel zu bitten, sie mit dem Pulshammer zu öffnen, ein Stoß seiner eigenen Schulter reichte völlig aus. Und mit einem mal sah Grimbor sich den verängstigten Gesichtern eines knappen Dutzends Gan'arg-Technikern gegenüber, die um einen zweiten Generatorblock herum standen und von seiner Anwesenheit mindestens eben so verblüfft zu sein schienen wie er von der ihren.
Grimbor schüttelte die Überraschung rascher ab als die Gan'arg. "Feindliche Übernahme!", bellte er über seine Lautsprecher, wohl wissend, dass die Gan'arg vermutlich kein Hochzwergisch verstanden, "Wenn sich niemand bewegt wird niemandem etwas geschehen!" Es war eine klare, ja!, eine offensichtliche Lüge, doch Grimbor fand, dass es einfach gut klang. Dann griff einer der Gan'arg plötzlich nach einer kleinen Laserpistole und begann wild zu kreischen. Grimbors Swiftstrike schmetterte ihm drei Kugeln ins Gesicht ehe er die Waffe auch nur voll ziehen konnte. "Macht sie nieder, Jungs!", kommentierte der Zwerg und trat weiter in den Raum um die Tür für seine beiden Begleiter frei zu machen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDi 29 Mai 2012, 08:39

"BUMM! Das wars!", kommentierte Grantzel das rasche Ableben des Generators. Grimbor hatte seine Arbeit wirklich schnell, sauber und vollkommen tadellos erledigt.
Den Wink, die Tür zu öffnene verstand er vollkommen und bohrte seinen Pulshammer tief in das Stahl. Krachend gab auch diese Tür nach wie ein Stück Butter einem Messer.
Als dort diese Legionsdiener standen und sich fast vor Angst in die Hosen machten, musste Grantzel unwillkürlich lachen. Endlich konnte er sich ein wenig amüsieren... Wobei, diese schwächlichen Kreaturen würden gar nicht genug Gegenwehr aufbringen, um ihn auch nur ein bisschen zu amüsieren. Naja, egal, er hatte den Befehl erhalten, die Gan'arg abzuschlachten und dem würde er ohne Zögern nachgehen.
Flankiert von den anderen Marines stürmte Grantzel vor und hob seinen Hammer. Der Kopf des Legionsdiener, den die Waffe erfasste, flog als ein zertrümmertes Gemisch aus Blut, Knochen und Matsch durch die Luft. Kaum eine Schusswaffe hätte das effektiver hinbekommen.
"AAAAAAAAAAH!", brüllten zwei Gan'arg und zogen jeder eine Energieklinge. Doch schon ihre Kampfhaltung war so dillentantisch, dass Grantzel nicht mal den kleinsten Anflug von Besorgnis spürte. Er ließ den Hammer einmal 360 Grad um sich selbst wirbeln, und das sogar ohne den Mechanismus zu verwenden, der die Waffe so gefürchtet machte, und das reichte, um die beiden kümmerlichen Kreaturen zu Boden zu schmettern. Grantzel bezweifelte irgendwie, dass sie jetzt noch aufstehen würden, dennoch ging er ganz sicher, zog seine Schusswaffe und jagte jedem von ihnen eine Kugel in den Körper. Er machte sich nicht mal die Mühe, lange zu zielen, so nahe, wie er ihnen war.
Ein weiterer Gan'arg hatte nun eine Eisenstange geschnappt und zog sie Grantzel voll über die Rübe. Nur dass Grantzel dank seines Helmes den Schlag nicht mal spürte. Diese Jungs wurden immer verzweifelter und damit auch lächerlicher.
In der Zeit, in der er den Pulshammer wieder aufnahm, verpasste er dem Gegner einen Fußtritt in den Bauch, der ihn zu Boden riss, dann schleuderte der gnadenlose Halbzwerg auch schon seine zerstörerische Waffe auf den Gan'arg, die Diesen zu Brei verarbeitete.
Um Grantzel herum schienen seine Begleiter auch ihren Job erledigt zu haben. Schließlich waren alle Techniker im Raum tot.
"Die machen keinen Mucks mehr.", sagte Grantzel. "Du kannst jetzt anfangen, alter Bombenleger!" Mit diesen Worten trat er mehrere Schritte zurück, weg vom Generator.


Zuletzt von Basol am Di 29 Mai 2012, 11:11 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDi 29 Mai 2012, 11:01

"Oh nein."
Der Körper des Snipers wirbelte herum. Sein Fuß fräste sich in das Gesicht des Gan'args, welcher bedröppelt fort von seinem Rücken taumelte und blitzschnell durch einen Streich seiner Energieklinge den Kopf verlor. Mann, er hasste Nahkampf. Diese idiotischen Viecher versuchten ständig seine Waffe zu betatschten, als könnten sie damit irgendetwas ausrichten. Leider bekam er hier keine ordentliche Position hin. Aber so eine SMG ließ sich dennoch ganz gut führen. Nach 73 Jahren Militär war man im Notfall ein Allrounder, oder versuchte es wenigstens. Es musste nicht hübsch aussehen, was er tat, sondern einfach seinen Zweck erfüllen. Da die Gan'arg nicht dumm waren und bemerkten, dass Dustfinger nur leicht gepanzert war, kamen sie auf ihm zu. Doch schnell bildete sich eine Schneise um ihn herum. Mit abgehackten, präzisen Bewegungen fielen die ersten Dämonen auch durch seine Hand. Nach den großen Brocken war das nur Kanonenfutter. Er hätte es gerne von einem der Rohre genossen, aber es blieb keine Zeit, sich neu zu positionieren. Schnetzeln, sprengen, laufen, das war der Plan. Ob er klappen würde war eine andere Frage...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyMi 30 Mai 2012, 22:23

Das Gemetzel - einen Kampf konnte man es kaum nennen - war kurz und brutal. Es dauerte kaum zehn Sekunden, dann war nur noch weniges übrig, dass auch nur entfernt an einen Gan'arg erinnerte. Der Rest hatte sich als mehr oder übel zugerichtete blutige Masse quer durch den Raum verteilt. Grantzel, der alte Blutsäufer, wirkte als hätte er in der roten Soße gebadet. Freilich würde das nicht lange so bleiben, die Kampfanzüge der Nethermarines waren so konzipiert, dass nichts lange an ihnen haftete, sondern einfach abperlte und herunter lief. Das war wichtig, schon allein weil ein Marine mit sehr viel unangenehmeren Dingen als Blut bespritzt werden konnte.
Grimbor, der seinen schwerer bewaffneten Begleitern den Vortritt bei den Gan'arg gelassen und selbst lediglich zwei auf kurze Distanz mit der Swiftstrike erledigt hatte, ließ seine Waffe sinken und schritt durch die dampfenden Überreste auf den Generator zu, den die kleinen Technikerdämonen mehr schlecht als recht zu verteidigen versucht hatten. Es war - wenig verwunderlich - das selbe Modell wie im Nebengebäude. Das machte es für ihn und die übrigen Saboteure natürlich einfach. "Wie vorhin auch", kommandierte er kurz, "Zur nächsten Tür rüber und Köpfe unten halten!" Auch er selbst tat nichts anderes als die vorherige Prozedur exakt zu wiederholen. Die Sprengladung kam an die gleiche Stelle, auch den Schildzauber wob er wieder herum. Das Ergebnis fiel ebenso geradezu verblüffend identisch aus. Gut! Zwei ausgeschaltet, blieben noch zwei.
Oruun hatte bereits die Tür in die dritte Halle geöffnet und Grimbor war nicht unglücklich, diese nun wieder leer und unverteidigt vorzufinden. Doch gerade in dem Moment, in dem die dritte Melterbombe zündete und einen weiteren Generator in seine Einzelteile zerschmolz überkam ihn das latente Stechen im Hinterkopf, dass er als sicheres Anzeichen einer dämonischen Anwesenheit kennen gelernt hatte. Sie veränderte den Leyfluss. Der letzte Generator würde schwieriger werden. Nun, sie waren nicht gerade subtil vorgegangen. Die Legionsstreitkräfte konnte gar nicht anders als zu bemerken, was sie hier taten. Sie mussten sich ihnen einfach in den Weg stellen. Andererseits sagte die Zeitanzeige seines HUDs Grimbor, dass sie sich vor einer Minute und vierzig Sekunden von Dark-Ale und den anderen getrennt hatten. Der Captain verließ sich darauf, dass der Hauptkomplex ohne Strom sein würde wenn er ihn stürmte. Keine Zeit zu verlieren!
"Shatterspear, schließen sie zu uns auf", forderte er über den Funk an Verstärkung an, was ihm zur Verfügung stand, "Erzhammer, Oruun, wir gehen direkt rein. Rechnen sie mit Widerstand, möglicherweise mit schwerem Feuer." Er bereitete einen Barrierezauber vor und baute sich breitbeinig vor der Tür auf, die Magie spielte in grellen Funken um seine gerüsteten Hände. Er würde die Barriere sofort in den Raum jagen wenn die Tür offen war. Ein wenig Deckung für den Sturm. Mehr konnte er nicht tun. Eine Minute und fünfzig Sekunden.
"Erzhammer! Brechen sie die Tür auf!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDo 31 Mai 2012, 10:21

Die folgenden Sprengungen verliefen reibungslos und ohne weitere Zwischenfälle. Grimbor zerstörte die Generatoren schnell und effektiv und es ging voran. Der Kampf gegen die Gan'arg war langweilig weil einseitig gewesen, im dritten Raum gab es auch nichts mehr zu töten.
Was den Halbzwerg aber stutzig machte, war, dass Grimbor Verstärkung anforderte. Bedeutete das etwa, dass dieser letzte Generator nicht so einfach werden würde? Dass nun wieder etwas mehr Action kommen würde.
Jedenfalls musste er nun wieder die Tür aufbrechen. Wieder ließ er den Pulshammer losschnellen und verarbeiteten die Tür zu einem unförmigen Stück Blech, das krachend zu Boden schellte.
Dann umklammerte Grantzel seinen Hammer fester und sah nach vorne, um zu sehen, was dort auf die Truppe wartete...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDo 31 Mai 2012, 20:44

Grimbors Gefühl hatte ihn nicht getäuscht. In dem Augenblick als die Überreste der Tür in die Nebenhalle geschleudert wurden ratterte dort ein schweres Maschinengewehr los und spie ihnen einen Hagel vernichtender, schwarzgrün leuchtender Felnadelprojektile entgegen. Grimbor jedoch war darauf vorbereitet gewesen. Er hatte den Zauber in dem Moment entfesselt als Grantzels Hammer auf das Metall traf und eine bläulich schimmernde Wand aus purer Magie hatte sich aus seinen Fingern gelöst, sich durch die Tür gepresst und sich dort zu einem beeindruckenden Schirm ausgebreitet, der die Nadeln des Geschützes abfing und als Querschläger wild durch den Raum pfeifen ließ. Natürlich setzten die Einschläge der Manabarriere zu, zehrten an Grimbors Kräften und ließen den Zauber nach wenig mehr als einer Sekunde zusammen brechen, doch die erste Salve hatte er abgewehrt. Zeit genug um einen Blick in die Halle zu werfen und sich ein Bild von der Situation zu machen - wie es zweifellos auch das Ziel des Maschinengewehrschützen mit seiner Salve gewesen sein musste. Doch das Bild, dass sich dem Zwerg bot, war wenig ermutigend. Auf den ersten Blick schätzte er die Zahl der Dämonen dort um den letzten Generator auf nicht weniger als ein Dutzend, eher anderthalb. Und es waren keine Gan'arg. Das waren schwer gerüstete Teufelswachen und Sukkubi mit schweren Waffen! Nichts, was sich auf die Schnelle aus dem Weg schaffen ließ. Aber dennoch: zum Zurückweichen war es jetzt zu spät. Ohne auch nur eine einzige wertvolle Millisekunde zu verschenken blinzelte Grimbor sich geradeaus, mitten in das feindliche Maschinengewehrnest. Ihm blieb keine Zeit, seinen Hammer oder auch nur die Swiftstrike zu ziehen und so riss er den Schützen einfach mit der Schulter um. Noch eine Salve konnte er nicht abhalten und die Felnadeln würden Erzhammer und Oruun glatt niedermähen. Gemeinsam gingen der Zwerg und sein dämonischer Feind zu Boden während um sie herum die Dämonen zu schreien anfingen und ihre Waffen auf die Nethermarines richteten.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDo 31 Mai 2012, 21:02

Grundgütiger! Das war nicht einfach nur eine schwache Verteidigungseinheit, das war eine ganze Brigade Dämonen, die sie da erwartete. Auf das Gesicht des Halbzwerges stahl sich ein Lächeln. Endlich ein wenig Spaß. Es hatte sich doch gelohnt, die Stims einzunehmen....
Aber nun war zuerst etwas Taktik nötig, sonst würde er draufgehen, dafür waren es nun doch zu viele.
Mit einem ordentlichen Satz warf er sich zur Seite und nahm Deckung hinter der Wand unmittelbar neben der Tür, Oruun bezog genau auf der anderen Seite der Tür Stellung. Sie beide zogen ihre Pistolen und eröffneten das Feuer auf die Dämonenarmee. Natürlich achteten sie darauf, dass keine Kugel Grimbor zu nahe kam.
Da kam eine Teufelswache auch schon mit einem gewaltigen Plasmagewehr angerannt, um Grantzel im wahrsten Sinne des Wortes um die Ecke zu bringen. Der Halbzwerg warf sich sofort auf den Boden und das zerstörerische Geschoss sauste über ihn hinweg. So schnell er konnte, zückte er seinen Pulshammer und noch während er lag, legte er ihn an das Gewehr und konnte somit immerhin Dieses in Stücke zermalmen. Dann stützte er sich wieder mit dem Pulshammer hoch, während sein Gegner eine kleiner Pistole zückte und wild loszuballern begann. Glücklicherweise war seine Rüstung hart genug, um diese schwachen Geschosse abzuwehren.
"HUAAAAAAAAAAARH!", brüllte der Halbzwerg und ließ seine Waffe niedersausen. Der Hammer fraß sich tief in die Rüstung der Teufelswache und fügte schließlich dem Dämonenkörper, der sich dahinter verbag, irreversible Schäden zu. Der Dämon brüllte auf, doch da Grantzel den Hammer auch schon wieder herausgerissen und sich wieder in Deckung zurückgezogen, wobei er einen verstümmelten Dämonenkörper zurückließ.
"Grim!", bellte er in den Funk. "Wie ist dein Status?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
Porphyrion

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyDo 31 Mai 2012, 21:20

Mit einem hässlichen Schmatzen zog Siu seine Keule aus der Stirn eines der Gan'arg. "Saubere Arbeit.", stellte er kurz angebunden fest. Die Arbeiterdämonen waren kein wirklicher Gegner für ihn, musste er auch mit einer leichten Wehmut feststellen. Egal. Es ging aufs Ganze - noch 10 Minuten.
"Verteilt euch! Ich lege die Ladungen an den Kern, und ihr zerstört mit auf mein Kommando die Leitungen! Macht los!"
In den letzten Minuten war der Strahl schwächer geworden, aber noch weit vom Versiegen entfernt. Das bedeutete, sie hatten Notstrom, von irgendwoher. Auch gut. Grim wollte die Generatoren hochjagen, damit sie es nicht mehr reparieren konnten. Doppelt sicher sein. Auch gut. Aber wie zur Hölle bediente man einen Haftbombenwerfer?
Probeweise zog Siu auf den zwiebelförmig dicklichen Disperserkern blank, und eine Haftladung setzte sich an dem tief brummenden Gerät fest. Was machte man jetzt am besten? Forcieren oder verteilen? Er war kein Pionier... Hrets hätte das gewusst. Aber Hrets war tot. Ergo blieb ihm nichts übrig. Grashalm hatte auch immer viel vom Improvisieren gehalten.
Also forcieren.
Er verschoss das Ganze Magazin auf eine Stelle, gute neun Haftladungen, und beobachtete den Progress der anderen.
"Dusty, Az'ree? Wie weit seit ihr? Ked, kannst du den Eingang decken? Gut."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wyrd

Wyrd

Anzahl der Beiträge : 202
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyFr 01 Jun 2012, 16:16

"Gleich färtig." Az'ree hatte eine der Zephyriumladungen an einer der Schnittstellen zwischen Dispenserkern und Leitung angebracht. Zwischen dem Sprengstoff und dem Gerät hatte sie eine Hohlladung aus Adamantium angebracht, die sich, sobald der Sprengstoff zündete tief durch die Energiesysteme auf ihrem Weg fressen würde. Genug um die Hauptleitung vollkommen zu zerstören- die freiwerdende Felenergie würde wohl ein übriges tun. Die beiden kleineren Nebenleitungen die wohl überschüssige Energie abführen sollten hatte sie mit zwei Granaten präpariert.- Das ganze System gab es zweimal, aber auch das redundante Leitungssystem war bereits genauso präpariert. Die Späherin entfernte die Sicherungen aus den Granaten, anchdem sie sie so eignestellt hatte, dass die nächste schwer genuge Erschütterung sie zünden würde. Die höchst mögliche Einstellung, denn so dicht bei der Zephyriumladung würde die Schockwelle sie wohl mit der Kraft eines über sie fahrenden panzers erwischen. "Bin sowait. Von mia aus könn' wa das Ding in' Orbit jagen"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptyFr 01 Jun 2012, 21:02

Klonk machte die Granate als Vaalia sie zwischen zwei Energieleitungen einklemmte. Bald könnten sie das Ding hochjagen. Und dann wäre ihr Job hier getan. Und dann könnten sie zurück, was immer wieder eine Erleichterung war. Aber im Moment gab es noch ein verdammtes Gebäude zu zerstören. Mit leicht zitterndem Finger zog Vaalia den Stift.
"Zwanzig Sekunden, dann bin aus dem Radius", gab Vaalia durch und legte einen verstärkten Sprint zum Commander hin.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 00:48

Einige Augenblicke lang rollten der Zwerg und sein Gegner ringend über den Boden. Der Dämon war größer und muskulöser gebaut, doch Grimbors Kräfte wurden durch den Musclesuit verstärkt und seine jahrelange Nahkampferfahrung machte sich bezahlt. Es gelang ihm rasch, die Rechte frei zu bekommen und mit dieser seine Swiftstrike zu ziehen. Ohne zu zögern setzte er den kurzen Lauf auf die Bauchdecke des Dämons auf und jagte dessen Innereien großzügig durch den Rücken hindurch aus dem Körper. Die Gegenwehr der Teufelswache erstarb sofort. Nun nicht weniger besudelt als Grantzel nach seinem Massaker an den Technikern kam Grimbor wieder auf die Beine und blickte sich um. Erzhammer und Oruun waren inzwischen in Nahkämpfe verwickelt, was die restlichen Dämonen freilich nicht davon abhielt, weiter auf sie zu feuern. Dass sie damit ihre eigenen Männer treffen mochten war ihnen ganz offensichtlich gleich. In der Legion zählte ein Leben nichts. Von Shatterspear war noch nichts zu sehen, doch das verwunderte den Zwerg nicht. Selbst wenn er im Laufschritt anrückte würde es seine Zeit brauchen, bis er sich einen Weg durch drei plasmageflutete Hallen gebahnt hatte.
Grimbor zählte fünf tote Dämonen im Raum, seinen eigenen Kill eingeschlossen. Ob die Restlichen von seinen Begleitern überwältigt oder von den eigenen Querschlägern getroffen wurden vermochte er nicht zu sagen. Zählte aber auch nicht. Viel wichtiger war da schon, dass der Feind ihnen noch immer vier zu eins überlegen war. Und dass er sie langsam hier festnagelte. Auf kurz oder lang würde der Kugelhagel sie niederstrecken oder in Deckung zwingen. Beides waren keine guten Aussichten. Grimbor wurde sich schmerzlich bewusst, dass es an ihm als Anführer des Trupps lag, eine Entscheidung zu treffen.
In eben dem Moment als Shatterspear durch den geborstenen Türrahmen sprang und mit ein wenig dringend benötigtem Entlastungsfeuer zwei Sukkubi, die sich auf dem Generator verschanzt hatten, niederstreckte, entschied Grimbor sich auf's ganze zu gehen. Sie konnten nicht abwarten, bis sie den Feind erledigt hatten. Sie mussten den letzten Rest Saft aus diesem Komplex hauen! Wer wusste, was die automatischen Verteidigungssysteme der Anlage sonst mit Dark-Ale und dem Rest der Truppe anstellten. Er blinzelte sich geradewegs durch die feindlichen Linien und klinkte im Laufen eine Melterbombe aus seinem Gürtel. Er würde die Sprengung unmittelbar einleiten! Kugeln pfiffen um seine Ohren, doch diesmal erwies der sperrige Generator sich als Vorteil für die Feinde der Legion: er gab Grimbor Deckung und streute den Großteil des Beschusses harmlos gegen die Wände. Dann entdeckte der Zwerg die kritische Stelle der Maschine. Ein Hechtsprung brachte ihn in Reichweite, einen Herzschlag später war die Sprengladung verkeilt und scharf gemacht. Jetzt ging es nur noch um ein paar Sekunden! Mit einem Blinzeln brachte Grimbor sich aus dem unmittelbaren Gefahrenbereich und in Nahkampfreichweite mit den ihn verfolgenden Dämonen. Er trat einer Sukkubus im Materialisieren vor die Schienbeine und rammte eine Teufelswache während er seinen Hammer zog. Es ging ihm gar nicht darum sie auszuschalten. Er wollte nur Zeit schinden. Ein paar Sekunden. Drei, zwei... Sein HUD zeigte den Countdown des Zünders der Melterbombe. Und dann zerriss abermals ein Knall den Kampfeslärm in der Halle und mit diesem zugleich große Zeile des letzten Generators.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Porphyrion
His Heinous Highness
Porphyrion

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 10:50

PLötzlich wurde es bis auf den Leitstrahl dunkel in der Pyramide. Sius Helm schaltete automatisch sofort auf Nachtsicht. Hatte der alte Grim es doch tatsächlich geschafft. "Gute Arbeit!", blaffte er in den Funk, dann ein rasches "Alle raus aus der Pyramide, Az'ree hat ne Ladung scharfgemacht!", und hastete in Richtung Eingang.
Dann zündete die Granate. Splitter von Energieleitung fetzten hinter Siu und seinen Leuten her. Natürlich kam es der unevakuierten Truppe zupass, dass aktuell keine Felenergie durch die Leitungen floss, aber das konnte sich jeden Moment ändern. Der Verlust eines Dispersers kam ja nun mal nichjt gerade unbemerkt.
Kurz nachdem der letzte Marine die Schwelle übertreten hatte, zündete er die Haftbomben. Diese zusammen mit der Zephyriumladung machten ein hässlisch klirrendes Geräusch, als sie sich in den Energiekern fraßen. Die Explosion erschütterte den Boden.
Wie auf Kommando aktivierte sich der Strom wieder, hatten wohl einen Notstromaggregat zum Laufen gebracht. Was jetzt geschah, war ein beeindruckendes, aber tödliches Schauspiel. Zungen von Felenergie brachen aus den zerstörten Leitungen und dem Leitstrahl, leckten über das gesamte Interieur wie geschmolzenes Feuer, und fraßen sich heiss in die Wände der Pyramide. Einen kurzen Moment gönnte sich Siu, das Werk seiner Zerstörung zu betrachten, dann heftete er den Haftbombenwerfer an seinen Magnetgürtel - für die Hinterbliebenen - und siedend heiß fiel ihm ein, dass Grimbor noch nicht angekommen war. Ärgerlich. Also ging es entweder darum, den Zwerg samt Trupp zu retten, oder seine Überreste zu bergen. Er zögerte keine Sekunde länger und stürmte mit einem "Truppe in Bereitschaft!" zur ersten Generatorhalle. Nichts, aber er hörte Kampfgeräusche. Zweite Halle. Oh je. Dämonen in der Dritten! Das Sturmboltgewehr blankgezogen stürmte der Pandare in Richtung des Einganges, hinter ihm der Rest seines Trupps. Zähe Bastarde, gegen so eine Übermacht. Er hätte ja nur was sagen brauchen!
"Die Kavallerie kommt, aber nicht zu spät!" - Feuergarbe nach Feuergarbe fegte der Pandare in den Raum.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 11:18

Eine Sukkubus kippte nach hinten um. Ein beinahe perfekt rundes Loch war in ihre Stirn gestanzt worden. Dusty packte sein Gewehr wieder weg und griff nach der SMG, das Gedränge war einfach zu dicht, als dass es so lange gut gehen würde. Aber einmal wollte er schießen. Um zu testen, ob er auch in so einer Position einen sauberen Kopfschuss hinbekam. Bekam er. Er ließ die anderen vorausgehen, die, die besser gepanzert waren als er, und aktivierte dann seinen Stealthsuit, um sneaky zu bleiben und ein paar Kills abzustauben. Aber es gefiel ihm nicht. "Wo kommen die nur immer her?", grummelte er reichlich ungehalten. Eigentlich war ihr Job ausgeführt. Trotzdem mussten sie putzen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 12:26

"Ihr kommt wie gerufen, Jungs!", grinste Grantzel verwegen, als Dark-Ale und die anderen angerannt kamen. Nur blöd, dass das Notstromaggregat sich aktiviert hatte. Irgendwie hatte er das Gefühl, dass alle Mühe umsonst war.
Aber das war jetzt zweitrangig. Erst mal mussten die ganzen Dämonen niedergemetzelt werden. Langsam war der Halbzwerg nämlich ehrlich angepisst! Dass er in eine Deckung gezwungen worden war, schmeckte ihm überhaupt nicht, das kratzte an seinem Kriegerstolz! Aber das würde das elende Gesocks zurückkriegen.
Den Hammer gezückt preschte Grantzel vor - Direkt in das Herz der gegnerischen Verteidigungslinie. Ein paar Maschinengewehrschüsse trafen ihn und waren stark genug, leichte Beulen in seine ultraharte Rüstung zu reißen, doch da die Gegner sich nun unmöglich alle auf einige wenige konzentrieren konnten, brauchte er keine Angst mehr zu haben, von einer Übermacht niedergemäht zu werden.
Der Sukkubus, die der Pulshammer im Bauch traf, traten Gedärme und Wirbelsäule aus dem Rücken und sie knickte ein, unfähig, noch zu stehen. Wäre Grantzel netter, würde er sie erlösen, aber erstens wars elendes Dämonengesocks, zweitens konnte er es sich nicht leisten, seine Zeit zu verschwenden. Da stürmte auch schon eine Teufelswache mit einer Granate auf ihn zu und warf diese im Lauf.
Oh nein! Nicht mit ihm. Im Stim-Rausch sah er das feindliche Geschoss wie in Zeitlupe auf sich zu fliegen. So schnell es ihm irgend möglich war, ging er auf die Knie. Mit hoher Geschwindigkeit sauste die Granate über ihn hinweg und erwischte eine andere Teufelswache, die gerade auf die Anderen zurennen wollte. In einer gewaltigen Explosion wurde der Dämon durch das Friendly Fire zerfetzt.
Grantzel zögerte keine Sekunde. Mit seiner Fernkampfwaffe ballterte er den Granatenwerfer unverzüglich nieder. Der Dämon geriet ins Taumeln, während er viel Blut in die Umgebung verspritzte. Dann streifte ein Plasmaschuss Grantzel an der Schulter und fräste sich in seine Panzerung. Autsch, das brannte! Wobei seine Nanobots eigentlich eine solche Verletzung locker behandeln konnten. Trotzdem wars ganz schön gefährlich hier. Hastig wich er ein paar Schritte zurück, um einen Überblick über die aktuelle Lage zu verschaffen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
Porphyrion

Anzahl der Beiträge : 1384
Anmeldedatum : 06.11.11

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 14:01

Wie flüssiges Feuer schoss die Gaussboltmunition aus Sius Gewehr, fraß sich in die Leiber aller freistehenden Dämonen, und auch sein Trupp machte reinen Tisch, und einen guten Job. Vaalia mähte die Nachzügler mit ihrer Minigun nieder wie ein Schnitter Heugarben. Nachschub kam keiner. Das war gut. Oder beängstigend. Siu checkte die Uhr, dann das HUD. Die Front würde in kurzer Zeit da sein. War der Schildgenerator schon explodiert?
Er hatte den Gedanken gerade fertiggedacht, da zerriss ein lauter Knall die Luft. Tja, Notaggregate waren nicht immer so eine gute Idee, zumindest, wenn die Infrastruktur beschädigt war. Wie vom Donner gerührt hielten die Dämonen inne, fielen rasch durch Klinge oder Kugel. Ein schönes Gemetzel, hätte Grashalm dazu gesagt. Siu sprach ein Richturteil und stürzte sich in den Kampf. Bald regte sich nichts mehr in dem Raum, und der Boden war voll von schwarzem Blut.
"Saubere Arbeit, Jungs. Schauen wir uns mal an, was wir angerichtet haben."
Die Tür wurde geöffnet, und sie traten auf den Innenhof. Wo einst stolz der Disperser gestanden hatte, klaffte jetzt eine Wunde, eine Ruine, verbogener Teufelsstahl und Funken leckende Energieleitungen.
Allgemeines High-Fiven folgte. Eine gespenstische Ruhe, nur unterbrochen von den Kanonenschlägen der näher rückenden Front. Siu blickte um sich, nickte in die Runde. Es fühlte sich an, als wäre er schon Ewigkeiten hier unten gewesen. Aber das war's. Sie waren eine Taskforce, keine regulären Truppen.
"Unsere Arbeit ist getan. Ich denke, wir haben uns einen Pick-up per Val'Kyr verdient. Was meint ihr?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 16:56

"YEAH, MANN!", donnerte Grantzel triumphierend. Unglaublich, sie hatten es geschafft! Und dass noch ohne viele Verluste. Sicher - Ein Mann war gestorben, aber sein Opfer war nicht umsonst. Sie hatten einen Disperser gesprengt und damit dem Pakt einen großen Dienst geleistet. Nun konnte die Front kommen und alle Dämonen niederreißen. Leider war für ihn der Kampf fürs Erste rum, aber eine Pause hatte er sich doch redlich verdient. Auch ihre dämonischen Gegner machten keinen Mucks mehr. Die Gruppe hatte sie alle schnell und effizient niedergemäht.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5191
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 20:57

Beißender schwarzer Qualm stieg aus den Überresten des Schilddispersers auf und weder die giftig-grün empor lodernden Flammen noch die von Zeit zu Zeit aufblitzenden Energieentladungen in den Trümmern waren sonderlich dazu angetan, das Bild einer verdrehten Form von Armageddon zu zerstreuen. Das hier war, nüchtern betrachtet, die Hölle. Dennoch machte sich ein Gefühl der Erleichterung bei diesem Anblick in Grimbor breit. Es war vorbei. Sie hatten es geschafft. Und sie lebten noch. Die Anspannung, die ihn die letzten beiden Stunden im Griff gehabt hatte - letztendlich waren es tatsächlich gerade einmal zwei Stunden gewesen, die seit ihrer Landung vergangen waren - fiel langsam von ihm ab, löste sich Stück für Stück in Nichts auf, wie alter Lack, der vom Chassis eines Panzers blätterte.
Der Zug - oder das, was von ihm noch übrig war - versammelte sich auf dem trümmerübersähten Hof der Disperseranlage, standen lose beisammen. Sie sahen grauenvoll aus: über und Über mit Ruß und Dreck, Blut und sonstigen Körperflüssigkeiten bedeckt, mehr als ein Kampfanzug angekratzt und ein Gutteil der Marines auf die eine oder andere Art verwundet. Ohne blaue Flecken, angeknackste Rippen und Fleischwunden kam man aus einem ordentlichen Kampfeinsatz eben nicht raus, daran hatten sie sich alle längst gewöhnt. Die Nanos und eine gehörige Ration Morphium ließen die Marines den Schmerz stoisch ertragen. Das war eben Krieg. Und sie hatten sich gut geschlagen, verdammt gut! Sie hatten einen Grubenlord erledigt, gegen einen Verdammniskommandanten standgehalten und den Schilddisperser fachgerecht in seine Einzelteile zerlegt. Sie hatten - das konnte niemand leugnen! - ihren Teil zu diesem Krieg beigetragen. Und sie hatten ihren Zoll an Blut an den gierigen, grausamen Boden von Argus entrichtet. Grimbor dachte an Hrets, von dem kaum genug übrig geblieben war um es ordentlich zu kremieren und an Julu Rip-Ear, den die Scharfschützen erwischt hatten. Zwei weitere Gefallene, die der Zug in Erinnerung halten müssen würde. Er blickte zu Az'ree hinüber, ihrem Neuzugang, den dieser Einsatz nun zu einer der Ihren geschmiedet hatte. Er fragte sich, ob auch sie eine derer sein würde, die er eines Tages im Gedächtnis behalten musste um ihr Andenken zu ehren - oder ob sie sich vielleicht eines Tages voller Stolz an ihn als ihren gefallenen Kameraden erinnern würde. Aber nicht heute. Nicht in dieser Schlacht. Möglicherweise würde man sie morgen erneut hier herunter schicken, würde sie gegen eine der verbliebenen Bastionen der Legion auf Argus anrennen lassen wenn diese bis dahin nicht dem Erdboden geleich gemacht worden wären. Dieser Krieg war noch nicht gewonnen. Aber für heute hatten sie alles getan, was man von ihnen verlangen konnte. Sie hatten sich ein wenig Ruhe, eine Dusche und medizinische Behandlung verdient und alles dies wohl auch bitter nötig.
Grimbor setzte einen Funkspruch an ihr Schiff im niederen Orbit über Argus ab, von wo aus der Einsatz der Marines koordiniert wurde. Einen Herzschlag später erwachte die Leitung knisternd zum Leben. "Haben eine Val'kyr zu ihrer Position beordert", ertönte die nüchterne Stimme eines Administrators, "Suchen sie eine geeignete Landestelle, räumen sie diese frei und halten sie ihre Position. Ihre Extraktion wird in Voraussichtlicht acht Minuten beginnen." Acht Minuten. Im Gefecht wäre das viel gewesen. Wäre dies eine Notfallextraktion, Grimbor hätte einen wüsten Fluch ausgestoßen. So jedoch umspielte nichts als ein mildes Lächeln seine bärtigen Züge. Acht Minuten oder eine Stunde, was spielte das jetzt noch für eine Rolle? Der Feind war zerschlagen und was noch rennen konnte befand sich auf dem Rückzug. Die nachrückende Front würde den Feind vor sich her treiben und schließlich aufreiben. Was dann noch übrig blieb erledigten die Purger. Für sie, die Sturmmarines der Einsatzkommandos, war die Schlacht vorüber.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen Online
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 EmptySa 02 Jun 2012, 22:13

Klick. Der letzte Munitionsgürtel rastete in der Hammer ein. Vaalia gab der Waffe einen leichten Stoß. Die Kugeln rutschten in Position. Als die Nachricht kam, dass sie eine Exfiltration bekommen würde, war sie bereits damit beschäftigt gewesen die Hammer nachzuladen. Und dank ihrer Ausbildung konnte sie nichts mehr - außer einer groben Verletzung - sie dabei abbrechen. Die Bewegungen waren einfach viel zu sehr drin. Zwei Tote. Zwei Tote bei ihnen für Argus. Blieb nur zu hoffen, dass es die Leben wert gewesen war. Der Legion würde der Verlust eines ihrer Hauptplaneten einen schweren Schlag versetzen, was ultimativ zählte. Aber für die Sturmmarines war der Kampf vorbei. Auf dem Schiff würden sie erfahren, wie es um die anderen Teams bestellt war.
"Es ist vorbei", gab Vaalia mit schwacher Stimme durch den Funk zu hören, worauf ein Lachen folgte: "Letzter Munitionsgürtel. Perfektes Timing."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty
BeitragThema: Re: [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest   [MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest - Seite 13 Empty

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Warcraft +350 - Azeroth's Finest
Nach oben 
Seite 13 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Science Fiction :: Warcraft +350-
Gehe zu: