Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Herz von Ranequia - Einleitung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Herz von Ranequia - Einleitung   Do 09 Okt 2014, 20:16

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

"Lange liegen die hoffnungslos erschienen Totenkult-Kriege auf Raneq nun zurück... Vor gut 120 Jahren nun, versuchte der Fürst der Unterwelt, Rilzar, sich mit Hilfe des Herzens der einstigen Schöpferin erneut auf der sterblichen Erdensphäre zu manifestieren. Wäre Ranequia nicht gefallen, so wäre es dazu nie gekommen. Doch das Herz der Göttin fiel von den hohen Himmeln auf die Erde herab und brannte sich einen Weg tief in das Erdinnere des Reiches. So erreichte es Rilzar, nutze seine Essenz, entweihte das Herz und gelangte an unvorstellbare Macht...
Die vereinten Völker und deren Armeen, wurden überrumpelt, hatten keine Zeit sich zu organisieren und sahen sich Chancenlos gegenüber dem gewaltigen Totenheer ihres Widersachers. Die Hilfe des Kaisers von Senegal, einem benachbarten Kontinent, traf niemals ein... und so sahen sich die Völker von Raneq alleine gegenüber Rilzars Plänen.
Doch eine Gruppe von Sterblichen, sie schafften das für kaum Möglich gehaltene. Sie erreichten das Herz von Ranequia, entrissen es aus der Entweihung um es zu vernichten und so Rilzars Einfluss erneut einzudämmen. Doch bei dem Versuch, wurden sie überschüttet mit der glühend heißen Essenz des Herzens...
Ihr altes Leben endete, während die Essenz in einem äußerst schmerzhaften Prozess in ihre Körper eindrang. Doch am Herzen wurden sie wiedergeboren, in neuer Erscheinung, unsterblich und gesegnet mit Fähigkeiten, welche ihre kühnsten Vorstellungen übertrafen...
So verbannten sie Rilzar, schickten ihn zurück in den finsteren und kalten Abgrund der Unterwelt und beendeten somit die Totenkult-Kriege.
Doch die Gruppe der ehemaligen Gefährten und nun zu auf Erden wandelnden Göttern Gewordenen, trennte sich nach diesen Ereignissen. Im Streit gingen sie auseinander, uneinig was mit dem Herzen der Ranequia nun passieren sollte...
So wurde das Herz verborgen, weggesperrt von der Welt und auf ewig bewacht, damit seine Essenz nicht erneut missbraucht werden kann.
Dies liegt nun viele Jahre zurück... Da es die alte Gottheit, Ranequia, seit langer Zeit nicht mehr gab, schöpften die Völker von Raneq neue Hoffnung in dem Erscheinen der auf Erden wandelnden neuen Gottheiten... so wurden sie zu Herrschern, Götzenbildern oder zurückgezogen lebenden, alleine mit der Forschung an ihren Kräften oder ihren eigenen Projekten...

Du bist einer dieser Götter... aber bist du ein Segen oder ein Fluch?"



Herz von Ranequia ist eine Fantasy MSG in welcher jeder Schreiber die Rolle eines eigenen Gottes übernimmt. Dabei handelt es sich aber um irdische Gottmenschen, gebunden an eine fleischliche Hülle, jedoch gesegnet mit unfassbaren Fähigkeiten. Es handelt sich bei jenen Göttern um ehemalige Sterbliche, dh. ihr damaliges Leben oder Können kann einen Einfluss auf ihre Verwandlungen zu Gottmenschen gehabt haben. (zb. ein Magier auf Gebiet des Feuers entwickelt seine Kräfte wohl eher in Richtung seines Studiums). Im Endeffekt bleiben jedoch die genauen Fähigkeiten jedem Schreiber selbst überlassen...
Auch das Aussehen des Charakters kann nach der Verwandlung völlig anders sein, auch in jenem Punkt sind einem keine wirklichen Grenzen gesetzt. (es sollten aber in der Beschreibung vielleicht gewisse Ähnlichkeiten zu seinem damals sterblichen Erscheinungsbild vorhanden sein).
Ein weiterer Aspekt der MSG ist die Rolle des Gottcharakters als Herrscher oder Bildnis der Verehrung eines eigenen Gefolges. Es kann also eine eigene Stadt oder ein eigenes kleines Reich nach beliebiger Beschreibung und Besonderheit erschaffen werden. Dies soll diplomatische Beziehungen zwischen den Chars ermöglichen, es ist aber nicht unbedingt Pflicht! Ein Gott kann auch zurückgezogen leben... es sollte dazu aber vielleicht auch ein eigenes kleines Reich erdacht werden.
Der diplomatische Aspekt mit Bündnissen, etc stellt aber nur einen sehr kleinen Teil der MSG dar, natürlich wird es eine Haupthandlung geben welcher die Chars als Individuen fordern wird.

Zusammenfassung:

  • Schöpfung einer Gottheit als Charakter, jedoch noch an seine einst sterbliche Hülle gebunden.


  • Aussehen des Gottes, dessen Kräfte und Fähigkeiten stehen frei, je nachdem wie der Einfluss der göttlichen Essenz des Herzens war.


  • Die Schöpfung und eigene Gestaltung einer eigenen Stadt bzw eines eigenen Reiches unter Leitung des eigenen Gottes steht frei. Jedoch nicht verpflichtend.


  • Die Charaktere sind unsterblich. Sie können durch ihre Hülle zwar theoretisch getötet werden, werden aber am Herzen in der gleichen Erscheinung wiedergeboren.


  • Die Mächte der Charaktere untereinander sind relativ ausgeglichen.





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - Einleitung   Di 14 Okt 2014, 22:26

  • Götter können die Anwesenheit eines anderen Gottes in ihrer Nähe spüren und somit auch die Anwesenheit in ihren Reichen.


  • In den Städten und Dörfern der Götter existieren Schreine. An jene Orte wurden verzauberte Steine gelegt, durch welche sich ein Gott von jenem Ort zum nächsten teleportieren kann. Solche kleinen Schreine finden sich auch in allen kaiserlichen Städten und Dörfern. Im Reich eines Gottes, kann jeder Gott selbst an dem Schrein bestimmen welcher Gott sich in sein Reich teleportieren kann und welcher nicht.


  • Beschränkungen der Kräfte: Götter können sich gegenseitig mit ihren Kräften nicht Schaden, da sie die selbe Essenz Ranequias teilen.


  • Ein Gott kann in seinem Reich einen unerwünscht eingedrungenen Gott augenblicklich vor die Landesgrenzen verbannen und somit auch dauerhaft aus seinem Land ausschließen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Herz von Ranequia - Einleitung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Herz kaputt
» Ich will ihr Herz zurück erobern. Bitte helft mir!!!
» Wenn das Herz "Ja!", der Kopf aber "Nein!" sagt
» etwas konfus nach Treffen-Kopf Nein, Herz Ja.
» Band 13 Lex: Herz in Flammen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Herz von Ranequia-
Gehe zu: