Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Sternenhimmel [MSG]

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 01:26

Durch die andauernde Dunkelheit im Nethersturm war es unmöglich festzustellen ob es Tag oder Nacht war, doch die Uhren der Goblins in Area 52 zeigten wenige Minuten vor Mitternacht, und so wurde das geschäftige Treiben in der gut besuchten Stadt langsam weniger. Die Tore wurden geschlossen, was sowohl Wachen als auch Reisende und Händler dazu veranlasste, sich in die Geselligkeit des Gasthauses zu begeben. Selbstverständlich wurden auch hier Geschäfte gemacht, Gerüchte ausgetauscht oder Aufträge verteilt. Es war so voll wie noch lange nicht mehr in dieser Nacht. Hier begoss man abgeschlossene Veträge sowohl unter Goblins, als auch unter Mitgliedern von Horde und Allianz, die selbstverständlich dazu verpflichtet waren, sich friedlich zu verhalten. Ja sogar andere Rassen der Scherbenwelt und Azeroths hatten sich hier eingefunden, Rassen, die einem sonst nicht in den Städten begegneten. In einer Ecke gackerte ein aufgeregter Arrakoa einem der Astralen etwas in die Bandagen, weiter links diskutierten die zwei Köpfe eines Ogers angeregt mit einem weiblichen Gnoll - wenn es denn ein Weibchen war, was angesichts der gefletschten Zähne und der gekrümmten Statur nur schwer auszumachen war. Area 52, als Stadt der Goblins, hieß jeden willkommen, der das nötige Kleingeld bei sich hatte. Vermutlich hätte hier selbst Illidan persönlich einen Humpen mit Starkbier und ein bequemes Bett für die Nacht finden können.

Inmitten dieses Treibens war es nicht wahrscheinlich, nein, sogar unumgänglich, dass es gelegentlich zu Begegnungen kam, die das Schicksal der Welt formen sollten. Und wer hätte geahnt, welche Konsequenzen eine solche Begegnung für die Zukunft haben würde ... ?
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 01:59

Ein gleißender Lichtblitz durchzuckte für einen Moment die Dunkelheit des Nethersturms, bevor es schien, als wäre nichts geschehen. Kaum einer würde wohl bemerkt haben, das der Lichtblitz mitten vom Himmel herunterkam und hinter der Taverne niederging und wer es doch bemerkte, würde wohl annehmen, das es sich um einen Heilzauber gehandelt haben würde und sich weiter um seine Angelegenheiten kümmern. Wer jedoch seiner Neugierde oder seinem Bauchgefühl folgte, der würde hinter die Taverne treten und dort den reglosen Körper einer Menschenfrau finden. Ihr Puls ging langsam und der Atem war flach. Sie hatte das Bewusstsein verloren. Blut sickerte aus einer häßlichen, ca. zwei Hand breiten Wunde am rechten Bein. Die Wundränder schimmerten in dämonischem Grün.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 03:22

Jared saß in der dunkelsten Ecke des Gasthauses und genoss einen schweren Elfenwein dessen Farbe der von geronnenem Blut glich. Anstatt die Anwesenden zu beobachten, sah er nur aus dem Fenster, schwenkte das Glas in seiner Hand und lächelte unentwegt mit einem erwartungsvollen Funkeln in den Augen. Seit drei Tagen war er nun in der Stadt und hatte seither ausser mit dem Gastwirt mit niemandem auch nur ein Wort gewechselt. Als er angekommen war, hatte er dem Wirt ein paar Goldstücke zugesteckt und ihn darum gebeten, im Keller ein Zimmer für ihn einzurichten. Dieser hatte sich zunächst weigern wollen, kam der Bitte seines Gastes aber zügig nach, als dieser mit einem größeren Beutel voller Gold klimperte. Goblins mögen hinterlistig sein, aber sie sind auch durchschaubar, hatte er gedacht und bezog noch am selben Abend seinen Kellerraum. Keinem der Angstellten war es erlaubt worden Jareds Zimmer zu betreten, geschweige denn ihn auf seine seltsame Vorliebe anzusprechen. Goblins stellen keine Fragen wenn sie die Antwort nicht hören wollen.

Plötzlich wurde es vor dem Fenster für den Bruchteil einer Sekunde gleißend hell, einen Wimpernschlag später war es auch schon vorbei. Jareds Lächeln wurde süffisant. Die Dinge beginnen sich zu entwickeln.
Nach oben Nach unten
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 14:31

Der Nethersturm war keine friedliche oder angenehme Gegend. Dämonische Energie wanderte über den ‚Himmel‘, unnatürliche Blitze schossen umher und immer mal wieder konnte man die Schatten von Kreaturen im Dunkel erahnen. Von allen Gebieten der Scherbenwelt lag er am weitesten im Nether, war am stärksten korrumpiert. So war es nicht verwunderlich, dass er auch am durchlässigsten war, am einfachsten zu durchdringen. Nicht nur für Dämonen, auch für andere Dinge, die durch den Nether schwebten. Überreste von alter Magie, Stücke von Planeten, die die Legion zerstört hat, Überbleibsel von untergegangen Zivilisationen. Überbleibsel, die die Überlebenden dieser Zivilisationen wahrscheinlich lieber tief im Nether wähnten. Doch diese Überlebenden wähnten umsonst und sie würden sich bald wünschen, bessere Blockaden aufgebaut zu haben.
Ein blutroter Blitz schoss nahe von Area 52 auf den Boden nieder. An und für sich kein ungewöhnlicher Anblick, Besucher wurden immer wieder gewarnt, sich vor plötzlichen Entladungen in Acht zu nehmen. Nicht nur, weil sie halb im Nether herumflogen, auch weil sie sich in einem Fünfzig-Meilen-Radius um eine Goblinsiedlung befanden. Ungewöhnlich war, dass der Blitz etwas zurückgelassen hatte. Ein langer Stab, der mit schwarzen Bändern umwickelt war und unheimlich rot pulsierte. Die Energie schien sich aus beiden Enden des Stabes zu lösen und tropfte wie Wasser herunter, sammelte sich aber auf halbem Weg in der Luft zu einer Gestalt. Diese wuchs an und gleichzeitig wurde mehr Energie aus dem Stab gesogen und die Gestalten auf beiden Seiten traten zurück und wuchsen heran. Es kam Leben in die schwarzen Bänder, doch bevor sie sich gross bewegen konnten schossen vielfach verästelte Blitze aus den Gestalten und brannten mehrere Runen weg. Die Stoffe erschlafften, wurden aber sogleich von Armen aus roter Energie ergriffen. Die beiden Gestalten begannen, sich synchron einzuwickeln. Der Energiefluss war versiegt und der Stab lag ruhig auf der Erde.
„Wir werden sie finden…“
„…und wir werden sie töten.“
„Das hätten sie…“
„…uns nicht antun sollen.“
„Aber zuerst gehen wir…“
„… auf die Suche nach…“
„…Opfern. Wir müssen…“
„…uns stärken und uns…“
„…freuen. Ja, freuen.“
Die beiden Gestalten, eingewickelt in die schwarzen Binden richteten ihre Augen – oder die leuchtenden Löcher, wo sich Augen befinden sollten, sie mussten sich nicht mehr auf einfache Sinne verlassen – auf die Goblinsiedlung. Area 52. Unheil und Zerstörung waren gekommen.

Ein roter Blitz riss ein Loch in die Wand gleich neben dem Tor. Zwei Wächter schrien auf und rannten mit erhobenen Waffen auf die beiden Astralen zu, doch ein gespaltener Blitz traf auch sie und schleuderte sie zurück. Zwei weitere Blitze lösten sie in rote Energie auf, die zu einem der Astralen zurückflog. Der andere war bereits durch das Loch getreten und hatte eine weitere Öffnung in eine Hauswand geschlagen. Die Familie, die sich im Inneren unter einem Tisch verbargen, wurden in schneller Folge von Blitzen getötet und ebenfalls in Energie verwandelt.
„So viel Leben, so viele…“
„…Narren. Wir werden hier so…“
„…viel stärker werden. Auf…“
„… auf, ein Festmahl wartet.“
Unheil und Zerstörung drangen tiefer in die Siedlung ein, rote Blitze schleudernd und die panischen Einwohner und wenigen Wachen, die bei diesem Tor standen, konnten nichts tun ausser schreien und die Astralen füttern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
Fellknäuel

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 21:35

Irgendwo am anderen Ende von Area 52 öffnete sich in diesem Moment ein leuchtendes Portal, durch das ein junger Mensch stolperte, der ganz sicher noch keine zwanzig Sommer gezählt hatte.
"Yay, die Scherbenwelt!" rief er begeistert. "Jetzt kann die Action losge..." Er stutzte und sah sich um. Seine Stirn legte sich in Falten. "Ey Moment mal... DAS soll Shattrath sein? Das hab ich mir aber anders vorgestellt!"
"Das ist definitiv und eindeutig nicht Shattrath," bemerkte Khel'maar in seinem Inneren. "Ich würde sagen, der Magier hat sich im Ziel geirrt."
"Na super!" motzte Caleb und stemmte verärgert die Fäuste in die Hüften. "Verlaß dich auf einen besoffenen Magier, und du bist verlassen! Ich will verdammt noch mal meine 50 Silbermünzen wieder haben!"
"Wenn wir das nächste Mal nach Stormwind zurück kehren, kannst du ihn ja darauf ansprechen," schlug der Wächter vor. "Aber jetzt sollten wir uns erst einmal um diese Unruhen hier kümmern. Wie es scheint, wird dieser Ort angegriffen."
"Würd sagen, da ist was dran... da hinten scheint ganz schön was los zu sein. Wollen wir?"
Es war eine eher rhetorische Frage, auf die Caleb keine Antwort erwartete und daher auch nicht erhielt. Wie von Geisterhand geführt, lösten sich die Chakrams von seinem Rücken und kreisten einmal um ihn herum, ehe sie zu beiden Seiten neben ihm her schwebten, während er der Quelle des Aufruhrs zu strebte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 22:09

"Entschuldigung, entschuldige die Störung. Ihnen ist nicht zufällig eine Elfe auf den Penis gefallen?", fragte Fayt unverblümt den nächstbesten Mann. Er erntete damit nur einen verwirrten Blick und buchte die Antwort einfach mal als negativ ab. Die meisten Leute erinnerten sich schließlich an so etwas, meistens. Außer natürlich es war Alkohol im Spiel, aber diese bestimmte Elfe brauchte keine externen Hilfsmittel um Leute in die Horizontale zu kriegen.
Der Hochelf war inzwischen in die Taverne vorgedrungen. Die Leute dort begegneten ihm ebenfalls mit Unverständnis, aber Fayt hielt sich nicht lange genug bei einzelnen Personen auf, als dass es Nachfragen ermöglicht hätte. Die Scherbenwelt war nunmal riesig. Und eigentlich wollte er hier garnichts. Man konnte nichts hierher schmuggeln. In einer Welt ohne nennenswerte Ozeane war er einfach falsch aufgehoben.
Fayt steuerte auf einen Mann zu, der infrage kommen könnte. Dieser Mann hatte schwarze Haare und trug schwarze Klamotten. Das war vermutlich der letzte Schrei in Unterstadt. (Womit er meinte, dass Banshees vor lauter Grauen ob dieser modischen Verirrungen ausversehen jemanden mit ihrem Schrei töten würden.)
"Entschuldigen sie die Störung. Ihnen ist nicht zufällig eine Blutelfe auf den Penis gefallen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 22:23

Jared blinzelte den Elf mit hochgezogenen Augenbrauen für einen Moment verwirrt an, dann brach er in schallendes Gelächter aus. Eine absurdere Frage war ihm vermutlich noch nie gestellt worden, und er antwortete, als er sich ein wenig beruhigt hatte: "Tut mir Leid mein Freund, aber ich fürchte ich muss passen. Obwohl ich einen solchen "Zwischenfall" sicher begrüßen würde."
Gerade als er dem Unbekannten einen Sitzplatz anbieten und nach dem Grund für dessen Interesse am Sexualleben fremder Leute fragen wollte, brach vor dem Gasthaus ein riesiger Tumult aus. Schreie drangen nach Innen und übertönten das Gelächter und Gegröhle der betrunkenen Masse. Jared lächelte wieder, erhob sich schnell, raffte den Umhang, zwinkerte dem seltsamen Elf zu und zwängte sich an Menschen und Goblins vorbei nach draussen. Ich habe ja mit einem großen Ereignis gerechnet, aber das?
Chaos hatte in Area 52 Einzug gehalten und dichter Rauch lag in der Luft, hier und da brannten Häuser.
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 23:07

Von draußen ertönte Lärm. Das war nun wirklich ärgerlich. Dem Lärm gesellten sich Schreie hinzu. Für einen Moment keifte Hoffnung in Fayt auf, aber das hier waren Schreie des Entsetzens und nicht der Wut, was darauf hindeutete, dass es sich nicht um die Gesuchte handeln konnte. Normalerweise tat sie niemandem weh, zumindest nicht körperlich. Fayt stürzte sich mutig in den Kampf, indem er vor dem Lärm weg lief. Wenig später stolperte er hinter der Taverne über eine verletzte Frau. Eine Menschenfrau, wie er enttäuscht feststellen musste. Mit Sicherheit war Fayt kein mutiger Held, aber er war ein Gentleman. Wenigstens hielt er sich gerne für einen.
Die Frau schien verletzt zu sein. Niemand mit einer handbreiten Wunde am Bein war unverletzt. Zudem, Fayt kniff die Augen zusammen, zeigte sich der Einfluss dämonischer Magie an der Wunde. Gegen die Wunde konnte er etwas unternehmen. Wenig später war die Wunde mit einer sanft glühenden Bandage verbunden. Es war kein Heilzauber und auch deutlich langsamer. Aber vielleicht würde es die Frau aufwecken und dann könnte er rasch weiter.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2329
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 23:29

Jeremy hatte sich in dem Gasthaus ein Zimmer gebucht und war über Nacht geblieben. Die Scherbenwelt war ein begehrtes Reiseziel für ihn gewesen, da er sehr an den Sprachen und neuen Zaubersprüchen interessiert war.
Shattrath hatte er auch erst vor kurzem besucht, aber nun wollte er den Rest erforschen. Area 52 war der ausgangspunkt seiner Forschungsreise. Aus er von Draussen den Lärm hörte, blickte er neugierig aus dem Fenster heraus. Irgendwas war dort im Gange.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 23:35

Die Veränderung an der Wunde ließ die junge Frau aufschreien, bevor sie flatternd die Augen öffnete. Ihr stand noch deutlich der Schock im Gesicht, den die Ereignisse ausgelöst hatten, denen sie auch die Wunde zu verdanken hatte. Einen Moment starrte sie an Fayt vorbei in den "Himmel" über dem Nethersturm, bevor sie die Augen auf den Elfen richtete. Sie öffnete den Mund, wohl um etwas zu sagen, brachte jedoch kein Wort über die Lippen. Stattdessen versuchte sie sich aufzurichten, was ihr aber auch nicht wirklich gelang. Etwas panisch blickte sie zu dem Elfen empor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMi 15 Okt 2014, 23:44

Es passierte öfter mal, dass Frauen in seiner Anwesenheit sprachlos waren, aber normalerweise hatten sie da keine ungebremste Panik im Blick.
"Ruhig. Ich will dir nichts tun. Eigentlich möchte ich nicht einmal hier sein, aber ich hielt es für unhöflich dich verbluten zu lassen. Außerdem hätte es deine Kleidung ruiniert." Der Lärm war inzwischen schon näher gekommen und Fayt seufzte auf. Eigentlich wollte er möglichst schnell weiter. Er hatte in der Scherbenwelt schließlich einen Job zu erledigen.
"Kannst du gehen?" Nach der dämonischen Magie fragte er erst einmal nicht.
"Ich konnte leider nichts gegen dein, hm, sekundäres Problem ausrichten. Es gibt hier draußen Tiere mit mehr Magie im Leib als ich sie habe."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyDo 16 Okt 2014, 00:09

Die Frau schluckte, bevor sie den Mund abermals öffnete. Dieses Mal kamen tatsächlich Laute herraus.
"Wo bin ich?", fragte sie irritiert. Langsam wich die Panik aus ihrem Gesicht, doch Wachsamkeit blieb zurück. Sie konnte den Lärm und die Aufregung im Hintergrund hören, war aber offensichtlich nicht in direkter Gefahr. Ohne eine Antwort abzuwarten versuchte sie noch einmal aufzustehen, was ihr dieses Mal auch gelang. Vorsichtig belastete sie das Bein, stöhnte unter dem Schmerz jedoch auf. Sie stützte sich an der Wand des Gasthauses ab. Schweißperlen bildeten sich auf ihrer Stirn, offensichtlich setzte Wundfieber bei ihr ein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyDo 16 Okt 2014, 02:56

Asuna ­sass schon ein Weilchen auf dem Dach des Gasthauses und überlegte sich, was sie als Nächstes tun sollte. Der Nethersturm war zwar eine trostlose, dämonenverseuchte Gegend, doch trotzdem fühlte sich Asuna hier irgendwie wohl. Vermutlich war es der anhaltende Sturm, welcher immerzu wütete und Asuna in regelmässigen abständen einen Kraftschub in form eines Blitzeinschlags gab.
Es war eine Weile her gewesen sie kein Hungergefühl mehr verspürt hatte. Das hatte Sie allerdings nicht daran gehindert die in der Scherbenwelt angebotenen Doppelwarper in massen zu verspeisen. Doch sie spürte, dass sie auch hier im Nethersturm nicht fündig werden würde, dieser Instinkt, welcher sie immer wieder antrieb und sogar in die Scherbenwelt geführt hatte, war zwar nützlich, aber auch nervend. Schon seit ein paar Jahren irrte Asuna durch die Welt, nur von dem Gefühl getrieben, das sie etwas finden müsse, doch sie wusste nicht einmal, was Sie überhaupt suchte, doch sie konnte dieses Gefühl auf dauer nicht Ignorieren.
Je länger sie an einem Ort blieb, umso stärker wurde das Gefühl. Die Harpyie seufzte und wollte sich gerade auf den Weg machen, als eine Art Explosion ein Loch in die Stadtmauer neben dem Tor riss. Irritiert musterte ­Asuna die beiden merkwürdigen Astralen, welche anscheinend für den Tumult verantwortlich waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 20:30

"Area 52...in der Scherbenwelt. Wo dachten sie denn, dass sie sind?", erkundigte sich Fayt. Die Frau konnte ganz offensichtlich nicht alleine gehen. Es würde zwar Zeit kosten, aber man konnte die arme Frau schließlich nicht alleine lassen. Der Hochelf erhob sich und schob seinem Gegenüber einen Arm hin, an dem sie sich würde stützen können. Vermutlich verhinderte die dämonische Magie einen Teil der Heilung. Normalerweise hätte es ihr besser gehen müssen.
"Ihr wisst nicht zufällig, wieso euer Bein so aussieht als hätte eine Teufelsbestie darauf herumgekaut?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
Fellknäuel

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 21:36

Caleb hatte sich der Quelle des Aufruhrs weit genug genähert, um die beiden Astralen erspähen zu können, aber da er diese Wesen noch nie gesehen hatte, wußte er auch nicht so recht, womit er es hier zu tun hatte.
"Herrjeh, wo sind die denn ausgebrochen? Aus einem Heilerhaus, nachdem man sie einbandagiert hat, oder so?"
Ein Energieblitz, von einer der Kreaturen abgefeuert, traf zufällig auf eines von Calebs Chakrams, prallte davon ab wie ein Streitkolben von einem Schild und verschwand irgendwo im Himmel über der Goblinsiedlung.
"Cool... ich hab schon gesehen, daß die Dinger Zauber absorbiert haben, aber weg geschleudert? Das ist neu!"
Vielleicht kannst du die Blitze damit auf ihre Verursacher zurück werfen?" schlug Khel'maar vor. "Das sind Energiewesen wie ich, mit deinen Waffen allein wirst du ihnen nicht viel tun können."
"Okay, probieren wir's!"
Er ließ seine Chakrams vorschnellen und versuchte die Blitze der Astralen, die in seine ungefähre Richtung flogen, damit aufzufangen. Er schaffte es auch, aber die meisten schwirrten, nachdem sie reflektiert wurden, einfach irgendwohin ins Nirgendwo.


Zuletzt von Fellknäuel am So 19 Okt 2014, 23:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2329
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 22:41

Jeremy verließ sein zimmer und dann auch direkt das Gasthaus. Sein Weg führte ihn direkt zu den Astralen, die Area 52 angriffen. Dabei bemerkte er auch Caleb, der Blitze zurückschleuderte. Oder zumindest versuchte er es, da diese einfach irgendwo hinflogen, anstatt dahin, wo der Junge Mann sie anscheinend hinhaben wollte. Jeremy wusste nicht so recht, wie er bei dem gegenangriff helfen sollte. Er hatte sich eher auf Heilung denn auf Angriff und Verteidigung spezialisiert, also sah er sich um, ob bereits verletzte irgendwo hingebracht worden waren. Vielleicht konnte er dort seine Hilfe anbieten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 22:51

Irritiert blickte sie Fayt an, nachdem sie seinen Arm ergriffen hatte, um sich darauf zu stützen. Vor wenigen Momenten noch glaubte sie ganz woanders gewesen zu sein, doch die Erinnerung daran war verschwunden. Sie wusste nur noch, das sie plötzlich hier aufgewacht war, der Mann über sie gebeugt und mit schmerzendem Bein...
"Ich.. erinnere mich nicht", murmelte sie ein wenig verstört. Immerhin war mit der Erinnerung auch die Panik verschwunden... Dann dachte sie über den Ort nach, den der Mann ihr genannt hatte. Scherbenwelt... Der Begriff sagte ihr etwas, doch sie konnte ihn ebensowenig einordnen wie "Area 52". Wo war sie nur gelandet?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 23:19

"Amnesie, hm? Wie...unpraktisch", stellte Fayt mit hochgezogener Augenbraue fest. Normalerweise war eine Begegnung mit einem Dämon nicht unbedingt etwas, das man so eben einmal vergessen konnte. So etwas setzte sich im Gehirn fest wie Entenmuscheln am Rumpf eines Schiffes. Aber diese Frage zu klären würde man auf später verschieben müssen.
"Ihr Bein hat eine ganze Menge dämonischer Magie abbekommen. Ich vermute, dass die Heilung deswegen nicht vollständig sein wird. Ich empfehle, dass wir sofort einen echten Heiler aufssuchen. Oder einen Paladin, wenn es unbedingt sein muss."
Vorsichtig führte der Hochelf die Frau weg von dem Tumult.
"Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an Euren Namen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 23:31

Der Weg von Unheil und Zerstörung durch die Siedlung wurde kaum aufgehalten, Einige Goblinwachen und ein menschlicher Magier stellten sich ihnen in den Weg, wurden aber von einem roten Blitzgewitter getötet und dann absorbiert. Der Magier hielt mehrere Schläge mit einem Manaschield ab, dieses wurde dann aber zerschmettert und auch er wurde getötet. Immer wieder schlugen sie Löcher in Hauswände, um die Bewohner zu finden und ebenfalls zu absorbieren. bereits jetzt zuckten rote Blitze über die schwarze Bindenhülle, als würden sie vor Energie überlaufen. Schliesslich fanden sie schon jemanden, der sich ihnen in den Weg stellte. Ein Mensch mit seltsamen Waffen lenkte ihre Blitze und blieb so unversehrt. Sowohl Unheil als auch Zerstörung richteten ihre Aufmerksamkeit auf ihn.
"Du leistet uns..."
"...Widerstand? Eine dumme..."
"...Idee, Sterblicher. Wir werden..."
"...dir dafür deine..."
"...Sterblichkeit vorführen."
Unheil verschoss weiter Energieblitze auf den Jungen, diesmal gezielt, um ihn auf Ort und Stelle festzuhalten. Zerstörung formte einen konzentrierten Desintegrationsstrahl, den er auf den Boden unter den Füssen des Menschen richtete.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 23:36

"Tamorona", antwortete sie wie vom Bogen geschossen. Dann stutzte sie.
"Aber... ich bin doch auch sowas wie ein Paladin", meinte sie, ziemlich irritiert. Warum sollte ein Paladin hilfreich sein können? Sie stöhnte. Irgendwie tat ihr Kopf weg, obwohl sie dort doch gar nicht getroffen wurde. Getroffen... wovon? Irgendwie war alles in ihrem Kopf pures Chaos. Hatte das etwas mit dem Teleport zu tun, der hinter ihr lag? Sie wusste es nicht. Sie wusste auch nicht, was genau das für ein Teleport war. Oder warum sie hier gelandet war. Hatte sie nicht Licht-Essenz angepeilt? Wieder stöhnte sie. Vielleicht sollte sie weniger nachdenken über das, was passiert war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 23:41

"Wirklich?", fragte Fayt etwas zu hastig und versteifte sich unmerklich. Seine Erfahrung mit den meisten Paladinen war nicht eben angenehm. Die Krieger des Lichtes hat verständlicherweise ein Problem mit Schmugglern. Fayt sah ihnen das nicht nach. Es war ihr Job Verbrecher dingfest zu machen und sein Job sich nicht erwischen zu lassen. Wo wäre denn da auch der Spaß, wenn man mit allem davonkommen könnte?
"Dann solltet Ihr doch das Licht kanalisieren können, um Eure Wunde zu reinigen. Zumindest habe ich das so verstanden. Es sollte sicher sein, die Bandage zu entfernen, falls Ihr Euch die Wunde einmal ansehen wollt. Es wird ein weh tun. Ich habe ein wenig schmerzsenkende Magie in den Stoff eingearbeitet, aber die wirkt dann nicht mehr."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 23:44

Langsam formte sich Widerstand gegen die beiden Astrale, welche gerade ihren Amoklauf durchzogen. Ok die Goblins waren nicht unbedingt als Magier bekannt, doch ihre technischen Spielereien konnten manchmal recht effektiv sein. Einige der Goblins schienen Geräte zu besitzen, welche die merkwürdigen Blitze der beiden Astrale absorbierten, doch die meisten hielten nur ein oder zwei solcher Blitze aus, bevor Sie den Geist aufgaben. Andere hatten Netzwerfer, welche aber nur bedingt effektiv waren und einige versuchten es mit Granaten und Raketenwerfern.
Auch einige nicht-Goblins verteidigten sich gegen die Angreifer, dabei stach Asuna insbesondere ein junger Mann mit blonden Haaren ins Auge, welcher die Blitze nicht einfach blockte oder ihnen auswich, sondern sie mit seinen merkwürdigen Waffen ablenkte. Die meisten davon verschwanden in den Wolken und schon kurz darauf spürte Asuna ein vertrautes kribbeln in ihrem Körper. Wenn sie noch mehr Blitzenergie sammelte, würde es wohl bald zu Entladungen kommen, genug Energie hatte der Himmel im Nethersturm ja durchaus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptySo 19 Okt 2014, 23:51

Die Frau zögerte. Einerseits würde sie die Wunde schon gerne geheilt haben, andererseits konnte sie sich an keine Magie erinnern, die Wunden heilen konnte...
"Ich seh sie mir an", meinte sie dann, bevor sie sich an der Wand abstützte und langsam zu Boden sinken ließ, damit sie das Bein nicht mehr belasten musste. Dann begann sie, den Verband abzuwickeln. Schwefeliger Geruch drang ihr entgegen, als sie die letzten Schichten entfernte. Der Schmerz trieb ihr kurzzeitig Tränen in die Augen und sie atmete tief durch, bevor sie die letzte Schicht entfernte und die Wunde betrachtete. Fayt würde eventuell auffallen, das sie sich vergrößert hatte: Sie war länger und breiter geworden, als würden die grünlichen Wundränder das Fleisch verzehren. Tamorona verzog bei dem Anblick das Gesicht, bevor sie wie eingeübt ihre Hand auf die Verletzung legte. Dann leuchtete es hell unter ihrer Hand und als sie diese wieder wegzog, war die Wunde mitsamt grünlichem Schimmer verschwunden. Sie atmete erleichtert auf. Einerseits froh, das die Heilung geklappt hat, andererseits weil der Schmerz mit der Verletzung verschwunden war.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
Fellknäuel

Anzahl der Beiträge : 2874
Anmeldedatum : 06.11.11

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMo 20 Okt 2014, 00:24

"Müßt ihr dauernd so komisch reden, das nervt!" rief Caleb augenrollend und wehrte die Blitze, die nun direkt auf ihn abgeschossen wurden, weiter mit seinen Waffen ab. Gleichzeitig begann er zu schweben, von seinen telekinetischen Kräften empor gehoben.
Vorerst beschränkte er sich weiterhin auf seine defensive Taktik, denn seine Abwehr wurde zunehmend besser, und die ersten Blitze schossen schon sehr nahe an den wandelnden Mullbindenlagern vorbei.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] EmptyMo 20 Okt 2014, 10:30

"Hm, na also. Das war doch viel leichter als erwartet, nicht?", stellte Fayt fest, der interessiert beobachtet hatte, wie die Wunde in Sekundenschnelle schloss. Das würde er auch gerne können. Aber der Lichtglaube hatte so eine seltsame "Keine Verbrechen"-Politik. Und man musste sich an viel zu viele Regeln halten. Das war wirklich nicht schön. Außerdem würde seine Schwester damit gewinnen und das konnte er nicht zulassen.
"Versucht einmal aufzutreten", empfahl er der Paladin. Wenn es nicht mehr weh tat, dann würde er endlich weiterkönnen. Dieser ganze Landgang nahm ohnehin schon viel zu viel Zeit in Anspruch.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Sternenhimmel [MSG] Empty
BeitragThema: Re: Sternenhimmel [MSG]   Sternenhimmel [MSG] Empty

Nach oben Nach unten
 
Sternenhimmel [MSG]
Nach oben 
Seite 1 von 15Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Sternenhimmel - Reboot-
Gehe zu: