Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Herz von Ranequia - MSG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13 ... 22  Weiter
AutorNachricht
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 09 Nov 2014, 20:52

Einen Moment lang schwieg das Mädchen und blinzelte sie einfach nur an. Dann lächelte sie und deutete in die Richtung der Residenz des Nartuuk.
"Da drüben findet Ihr eine Treppe. Die führt direkt zu ihm. Ist ja auch ausgeschildert..."
Gut, das brachte manchen Leuten nichts, denn längst nicht alle konnten lesen ... Aber Gesandte sollten das doch können...?

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 10 Nov 2014, 15:42

Als ihre Hofmagierin sie nun erneut aufgesucht hatte und ihr von dem erneuten Besuch erzählt hatte... da war es der Göttin der Asche, von einem ziemlichen Schreck begleitet, wieder eingefallen. Eilig hatte sie ihrer Camora beschrieben was sie brauchte und jene umgehend losgeschickt, sich umzuziehen war unnötig und dazu fehlte nun ohnehin die Zeit... Kurz darauf stürmte ihre Hofmagierin erneut ihre privaten Gemächer, schweren Atems.
"Hier Herrin! Verstaut in einer schönen Schatulle wie verlangt.", sprach Shiori und überreichte das Behältnis aus poliertem, schwarzem Ebenholz.
Zurana nickte ihr dankend zu und machte sich anschließend umgehend auf den Weg... Dies war nicht die erste kleine Teeparty im Reich von Shera, die Aschengöttin wusste daher genau so wie hin musste...
Diener öffneten ihr die Tür des Rosenzimmers im Marmorpalast, wodurch Zurana eintrat, die kleine Schatulle vor sich tragend. Asura war bereits da... sie warteten wohl wirklich schon eine Weile auf sie...
"Verzeih mir... es ist etwas vorgefallen...", erklärte die Aschengöttin ihr zu spät kommen und blickte zu Viola.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 11 Nov 2014, 00:40

"Es ist wirklich ein schönes Stück geworden. Auch wenn ich nicht sicher bin, ob der ganze Dank mir gebührt", antwortete Gizo mit leichter Ungläubigkeit in der Stimme und zwickte sich in die knubbelige Nase. Der Goblin machte eine Bewegung mit der Hand als wäre er ratlos.
"Das war...gaz rinka, ähm. Wie soll ich das übersetzen?"
Das Goblinsche hatte einige Wendungen, die es so in der Gemeinsprache schlicht nicht gab. Zum Beispiel gab es mehr Schattierungen von versklavt als in anderen Sprachen. Das sagte schon eine Menge über die Goblins aus.
"Merkwürdig? Als hätte das Metall einen eigenen Willen, hrm. Ich bin mir sicher, dass ich einige dieser Symbole noch nie zuvor gesehen habe und da sind auch einige, die du mir nicht aufgeschrieben hast. Gaz rinka, gaz rinka."
Mit einem Schauder riss Gizo den Blick von dem Medaillon los und grinste Sanel an. Warum sich Sorgen machen? Dieses kleine Projekt konnte man mit Fug und Recht als erfolgreich bezeichnen. Die Hauptsache war, dass es Sanel gefiel.
"Es war mir ein Vergnügen ausnahmsweise einmal keine Waffe für Lord Hassenichgesehn anzufertigen. Und die anderen Götter lassen mich so selten etwas für sie herstellen, dass es immer wieder eine willkommene Abwechslung ist. Du hast nicht zufällig eine Idee für den Namen dieses Metalls? Ich hatte daran gedacht es Lichtmetall zu nennen, weil es so schön glänzt, aber das erscheint mir stumpf."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3082
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 11 Nov 2014, 12:47

Auch, wenn Viola versuchte, es sich nicht anmerken zu lassen, so war sie doch sehr froh, das Zurana nicht lange nach dem Besuch bei ihr doch noch kam. Der rote Hauch der Freude auf ihren Wangen verriet sie jedoch.
"Zurana. Schön, das du es doch noch geschafft hast", meinte sie, den freudigen Ton in ihrer Stimme mehr schlecht als Recht unterdrückend. "Ich lasse die Diener den Tee bringen." Sie erlaubte sich ein Lächeln, bevor sie an einer gut getarnten Schnur zog, die weiter unten im Palast eine Klingel ertönen ließ.
"Ich hoffe, ihr habt den Tag gestern trotz der Versammlung genossen", meinte sie dann höflich.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4887
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 11 Nov 2014, 17:28

Die Abgesandten der Dr'kala bedankten sich bei dem jungen Mädchen – wieder mit jener unsoveränen Verlegenheit, mit der sie sich bereits mit ihm unterhalten hatten – und folgten dem ihnen gewiesenen Weg. Nun, da sie wussten, wonach sie Ausschau halten mussten, war es nicht weiter schwer, die richtige Richtung einzuschlagen. Dennoch kamen sie nur langsam voran, waren sie doch zu sehr beschäftigt, all die wundersamen und fremdartigen Dinge zu begutachten, die sich auf dem Weg ihrem Auge boten. Schließlich jedoch erreichten sie die Residenz. Stählerne Soldaten hielten vor dieser Wacht, bedrohlich wirkende Maschinen aus Zahnrädern und Eisenplatten, imposant und einschüchternd zugleich. Wieder erfasste Beklommenheit die beiden Männer. Vorsichtig näherten sie sich den bewegungslosen Wächtern.
"Verzeihung...", ergriff nach kurzem Zögern erneut der Ältere das Wort. Sich an eine seelenlose Maschine zu wenden erschien ihm dabei noch falscher, als zuvor ein fremdes Kind um Hilfe zu bitten. "Wir sind Gesandte vom Volk der Dr'kala und ersuchen eine Audienz bei Nartuuk, dem Gott der Uhren."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 11 Nov 2014, 20:13

Asura grüßte Zurana mit erhobener Hand und nickte ihr zu. Als Viola das Gespräch auf den Vortag lenkte, legte sich seine Stirn in strenge Falten. Er hatte gehofft, sich nicht weiter mit dieser Sache beschäftigen zu müssen. "Nun ja, glücklicherweise war die Diskussion schnell wieder vorbei. Mir ist aber nicht wohl bei dem Gedanken, dass der Kaiser unsere Weisung ignorieren könnte." Er schüttelte sorgenvoll den Kopf und war sich sicher, dass das alles noch weitreichende Konsequenzen haben würde, die bisher nicht abzusehen waren.
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 11 Nov 2014, 23:32

"Sie wissen nicht wo es liegt... das Herz...", sprach die Göttin der Asche und näherte sich nun gemächlich dem Tisch. "Shera... eine kleine Entschuldigung für mein zu spät kommen...", mit diesen Worten stellte sie vor der kleinen Göttin die Schatulle aus schwarzem Ebenholz ab.
In der Schatulle selbst befanden sich mehrere kleine Beutelchen aus feinem Stoff. "Ein edler Tee, hergestellt aus importierten Gewürzen, hauptsächlich aus der in meiner Heimat wachsenden, aromatischen Aschenblüte. Der Geschmack wird begleitet von der Wärme Staubtals, ich hoffe er mundet dir besonders gut in kühlen Nächten.", erklärte ihr Zurana und strich Viola liebevoll durch das Haar, bevor sie sich nun ebenfalls setzte.
Die Aschenblüte gedeihte besonders gut in feuchter Erde, die Asche diente ihr als hervorragender Dünger. Getrocknet und aufgegossen besaß die Blüte eine besondere Würze, brachte jedoch auch eine eigene Süße mit sich. Die Blüte enthält ein schwaches Toxin, was das Gefühl des Wohlseins zu verstärken scheint, man müsste jedoch wahre Unmengen des Tees zu sich nehmen um ein gesundheitliches Risiko einzugehen.
"Asura... du erinnerst dich? Vor vielen Jahren... mein Vorschlag war es das Herz zu erforschen, mit dieser Ansicht stand ich allein. Wie ich bereits sagte... das Problem ist nicht der Kaiser, er scheint ein sehr gewissenhafter Mann zu sein... es geht eher darum, jedem Einzelnen als Individuum in dieser Angelegenheit nicht trauen zu können.", sprach die Aschengöttin nun sehr klar und schlug die Beine übereinander.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 12 Nov 2014, 14:33

Er nickte auf ihre Frage hin, zögerte aber bevor er antwortete: "Ich bin dem Kaiser nie persönlich begegnet und auf meiner Insel bekomme ich nur wenig von dem mit, was in Raneq vor sich geht, daher kann ich ihn kaum einschätzen. Trotzdem sollte man keinem so mächtigen Herrscher blind vertrauen ... Und das gilt sowohl für Menschen, als auch Götter." Den letzten Satz sagte er mit einer gewissen Schärfe in der Stimme und bedachte Zurana dabei mit einem schwer zu deutenden Blick, der wohl einen Hauch von Misstrauen enthielt. Sie und Asura kamen in der Regel ganz gut miteinander zurecht, doch der Eremit erinnerte sich auch nach wie vor sehr gut an den Streit der damals wegen dem Herz ausgebrochen war. Viola zuliebe setzte er aber sofort wieder ein wohlwollendes Lächeln auf und sprach weiter: "Nichts desto trotz, ich stimme dir zu. Es ist weniger der Kaiser der mir Sorgen bereitet, als diejenigen, die tatsächlich Zugang zum Herz bekommen könnten. Wenn nur einer der Forscher von Machtgier erfasst werden würde, könnte das einen neuen Krieg zur Folge haben. Im Moment ist es gut so wie es ist."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 12 Nov 2014, 18:34

"Rinka sagst du also?", wiederholte Sanel und musterte das Metall in den Fingern ganz genau. Er beherrschte in den meisten Sprachen, die allgemein verbreitete des Kaiserreiches und die eigene, nicht mehr als ein paar Wörter und da gehörte Rinka bestimmt nicht dazu, aber er würde es sich merken mithilfe dieser Übersetzung. Gerade mit dem Grund dafür in den Fingern würde er es nicht so schnell vergessen, hoffte er zumindest.
"Du hast recht, da sind tatsächlich auch einige andere, auch wenn sie mir gar nicht so unbekannt vorkommen.. aber definitiv, das ist schon ungewöhnlich."
Bei genauerem Achten fiel ihm auch auf, dass das Metall sich in seinen Fingern sehr speziell anfühlte. Natürlich fühlte sich jeder Stoff nach einer Weile speziell an, wenn er ihn hielt, aber das hier war etwas anderes. Es war beinahe ein wenig so, als würde Leben in dem Stück weilen, so eine kleine.. Wärme der Art, die nicht nur die physische Temperatur beeinflusste.
Er schüttelte leicht den Kopf und versuchte, diese Gedanken ebenfalls zu verdrängen, da sie momentan nicht damit weiter kommen würden. Er streifte sich die Kette vorsichtig über und musterte sie dann noch einmal aus diesem Winkel, diesmal mit einem schwachen Lächeln.
"Du hast noch keinen Namen für das Erz? Nun.. leider bin ich kein grosser Hecht in solchen Themen. Aber da du wohl der Entdecker des Metalles bist, liegt dir auch die Ehre zu, es zu benennen, vielleicht sogar nach dir selbst oder einem sonstigen Begriff, der dir passend erscheint und es doch gut definiert und von anderem unterscheidbar lässt. Lichtmetall ist schon nicht schlecht, aber leider noch ein wenig trivial im Klang, weisst du?"
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3082
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 12 Nov 2014, 19:29

Ein freudiges Blitzen leuchtete in dem Blick der kleinen Göttin auf, als sie Zuranas Geschenk sah. Höflich bedankte sie sich bei der Aschegöttin, bevor sie dem aufkommenden Gespräch lauschte. Währenddessen schloß sie die Schatulle wieder.
"Das sehe ich auch so", meinte Viola dann. "Wir wissen nicht, was passiert, wenn irgendjemand das Herz untersucht - nichtmal, was passieren würde, wenn wir es täten. Daher ist es wohl das Beste, alles so zu belassen, wie es ist."
Kaum das sie ihren Satz beendet hatte, kam durch eine verborgene Tür eine Dienerin mit einem Tablett herrein. Auf dem Tablett standen drei Teetassen mit Löffel und eine Kanne heißen Wassers, sowie mehrere Teebeutel, die auf Grund ihres Geruchs und ihrer Eigenart leicht als aus Staubtal stammend zu identifizieren waren. Offensichtlich waren auch sie einmal Geschenke Zuranas gewesen. Außerdem befand sich ein Topf mit Honig neben den Tassen. Die Dienerin stellte das Tablett auf den kleinen Tisch in der Mitte des Raums, legte in jede Tasse einen Teebeutel und goss ihn mit heißem auf, bevor sie sich tief verneigte und den Raum wieder verließ.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 12 Nov 2014, 20:44

Erst regte sich die Maschine gar nicht. Man musste schon etwas geduldig sein, bis sie überhaupt was anderes tat, als die beiden Herren mit ihrem glühenden Augen anzustarren.
Aber dann hob sie einen Arm und deutete zu der Treppe mit den hundert Stufen. Anschliessend bewegte sich die ganze Maschine. Mit grossen Schritten hielt sie auf die Treppe zu und begann sie zu erklimmen. Hin und wieder stoppte sie und schaute zurück, fast, als wollte sie sich vergewissern, dass die Bittsteller ihr folgten.
Oben angekommen dauerte es nicht lange, bis ein Mensch sich der Herren annahm.
Erneut durften sie erklären, was sie wollten.
Der Mann, der sie empfangen hatte, betrachtete sie skeptisch aber nicht unfreundlich.
"Tragt Ihr Waffen bei Euch? Der Goldene mag das nicht sonderlich. Es wäre besser, wenn Ihr sie ablegen würdet... ansonsten kann ich Ihnen lediglich raten, sich dort drüben hin zu setzen und zu warten. Der Edle ist zur Zeit ausser Haus. Möchtet Ihr etwas trinken?"

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4887
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 12 Nov 2014, 20:54

Erleichterung war beiden Botschaftern deutlich in die Gesichter geschrieben, als ein erwachsener Mensch sich schließlich ihrer annahm. Ein Diener zwar nur, wie es schien, aber sogleich kehrte Souveränität in das Gehabe der beiden zurück. Sie gaben sich höflich, aber nicht unterwürfig, behandelten den Mann mit dem Respekt, der einem Fremden gebührt, in dessen Haus man einkehrt, gleichwohl er im Rang niederer war als sie selbst. Die Frage nach ihren Waffen mussten sie bejahen – wer hätte schließlich in Zeiten wie diesen unbewaffnet eine Reise unternommen? – doch sie zeigten sich augenblicklich bereit, diese abzulegen und in treue Hände zu geben. Auch das Angebot einer Erfrischung nahmen sie dankend an, mehr, weil es unhöflich gewesen wäre, sie abzulehnen, als dass sie sie wirklich nötig gehabt hätten. Sie wussten nicht, was man hierzulande trank, aber beide waren fest entschlossen, auszutrinken was immer man ihnen vorsetzte. Dann schließlich hieß es, sich in Geduld zu üben. Zu warten bis der Gott wieder in seinen Palast kam. Aber Geduld war eine jener Eigenschaften, deretwegen man die Männer ausgewählt hatte, führ ihr Volk zu sprechen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 12 Nov 2014, 21:53

In Geduld mussten sich die beiden Herren tatsächlich üben. Nartuuks Ausflug zog sich ganz schön in die Länge. Dafür, als er dann endlich da war, ging es umso schneller, bis er die beiden Gäste empfangen konnte.
Vorher musste er nur noch rasch seine Kleidung ordnen und auch seine Frisur musste sitzen. Dann wurden die Bittsteller in den Raum gebeten, wo Nartuuk vor hatte, sie zu empfangen.
Es standen einige kleine Köstlichkeiten auf dem Tisch, an dessen Kopf der Gott sass. Auch Getränke standen bereit.
"Guten Tag, die Herren. Ich hoffe, Ihr habt nicht zu lange warten müssen", grüsste Nartuuk sie.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4887
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 13 Nov 2014, 17:04

Kaum, dass man die beiden Gesandten vor den Herr der Uhren geführt hatte, fielen diese wie auf einen geheimen Befehl hin zeitgleich auf ein Knie herab, den Blick demütig zum Boden gerichtet. Unter anderen Umständen hätten sie ihre Schwerter gezogen, sich auf diese gestützt: ein Zeichen ihres Volkes von absoluter Ehrerbietung. Ein Waffenschwur. Nachdem sie ihre Waffen jedoch hatten ablegen müssten stützten sie die Hände ein wenig ungelenk auf ihre Knie.
"Für die Ehre, bei euch vorsprechen zu dürfen, hätten wir so lange gewartet, wie es nötig gewesen wäre, Unsterblicher", antwortete der Graubart dem Gott, "Mein Name ist Calen Dorn, mein Begleiter ist Orvir Rohen. Wir sind Gesandte vom Volk der Dr'kala." Keiner der beiden machte Anstalten sich oder auch nur seinen Blick zu erheben, auch die aufgetischten Erfrischungen würdigten sie keines Blickes. Sie würden sie erst auf Aufforderung des Gottes hin auch nur ansehen.
"Unsterblicher", fuhr der ältere der beiden fort, "Die Dr'kala sind keine Diener eurer Göttlichkeit, noch euer auserwähltes Volk, wenngleich wir euch wie alle Unsterblichen in Ehren halten. Doch nun wir sind hier, weil wir eure Hilfe benötigen. Unser Volk benötigt eure Hilfe!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2359
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 14 Nov 2014, 11:25

Die Aschengöttin schaute dabei zu wie eine der Dienerinen Sheras ihnen Tee brachte und jenen anschließend auch in Tassen aufgoß. Dabei stieg Zurana ein bekannter Geruch in die Nase... handelte es sich da etwa um Teesorten aus Staubtal? Auch die Form der Teebeutel ließ darauf schließen...
Es roch nach getrocknetem Aschen- und Zitronengras, eine allgemein eher fruchtige Teesorte. Aber es erfreute Zurana, dass die kleine Göttin diese teuren Tees offenbar für Zusammenkünfte, beispielsweise jener Art, aufbewahren ließ.
"Wie verlaufen sie? Die Geschicke von Westerforst? Ich vermute und hoffe alles rechter Dinge?", fragte die Göttin der Asche um ein Gespräch mit Shera aufzubauen.
Westerforst lag noch relativ nahe an Staubtal und so erfuhr man ab und an Neuigkeiten über die kaiserliche Hafenstadt Telron, auch wenn ihre Camora sehr erpicht darauf war, sie mit Nachrichten welche für Staubtal belanglos waren nicht zu belasten. Sie meinte es ab und an einfach zu gut...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 14 Nov 2014, 14:05

"Genau, genau", stimmte Gizo zu und grinste: "Es ist das seltenste Erz der Welt, da sollte es irgendeinen hochtrabenden und beeindruckenden Namen haben. Immerhin gibt es sich schon solche Mühe sich zu verstecken. Aber Gizoum rollt auch nicht grade von der Zunge. Ich werd mir irgendwas ausdenken müssen."
Das herzliche Lachen Gizos wurde vom schallenden Geräusch eines Gongs unterbrochen, das sich durch die Hallen fortpflanzte und noch eine Weile im Vulkankrater herumgeisterte. Gizo wandte den Kopf zur Haupthalle und kratzte sich am Kopf. Das kam grade ein wenig ungelegen. Immerhin hatte er Besuch.
"Sieht so aus als hätte sich zur Abwechslung mal wieder jemand die Mühe gemacht bei mir vorzusprechen. Wird wohl nicht schon wieder ein Bote des Kaiserreichs sein. Führt doch eh zu nichts."
Schlendernd machte sich Gizo auf den Weg zum Eingang und lud Sanel ein ihn zu begleiten. Die Schreine der anderen Götter waren ohnehin in der Tempelhalle direkt neben dem Eingang. Und sie hatten Zeit. Der Besuch war wahrscheinlich damit beschäftigt literweise Wasser in sich hineinzukippen und die vulkanische Asche aus der kompletten Kleidung zu entfernen. Sowas dauerte seine Zeit.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 15 Nov 2014, 12:31

Irgendwie war es ja fast niedlich, wie sich die Sterblichen vor ihm in den Dreck warfen. Und dennoch ...
Geduldig lauschte er, was die Bittsteller zu sagen hatten.
"Bitte setzt und bedient Euch", sagte er dann aber. Er war auch überzeugt, dass er die beiden besser verstehen würde, wenn sie ihn ansahen beim sprechen und nicht den Boden.
"Und dann erläutert mir, wozu ihr meine Hilfe braucht..."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4887
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 16 Nov 2014, 18:23

Die Gesandten taten wie ihnen geheißen wurde, erhoben sich und nahmen Platz an dem Tisch, den man aufgebaut hatte. Für sie? Oder mochte er immer hier stehen, für den Fall, dass der Gott der Uhren Besuch bekam. Mit Sicherheit behandelte er Bittsteller aus seiner Stadt, von denen es zahlreiche geben musste, nicht mit dieser ausgesuchten diplomatischen Höflichkeit.
Beide Männer griffen sich einen Kelch und füllten ihn mit Wein, jedoch nahm keiner von ihnen einen Schluck daraus und was das aufgetischte Essen betraf, so hielten sie sich ganz zurück. Zwar hatten auch die Dr'kala davon gehört, dass die Unsterblichen weder Nahrung noch Rast mehr benötigten, dennoch warteten sie darauf, dass Nartuuk sich als erster bediente. In ihrem Volk gebot es die Höflichkeit, dass niemand aß, ehe der Gastgeber es tat. Und ohnehin hatten sie im Moment wichtigeres zu tun, als zu schlemmen, wenngleich alles sehr verlockend aussah.
"Wie ihr wisst, Unsterblicher, liegen die Ländereien unseres Volkes nördlich jenes Reichs, das sich Skarnien nennt", fuhr der ältere der Gesandten mit seinem Bericht fort, "Schon seit geraumer Zeit hat der König Skarniens sein gieriges Auge auf uns gelegt und wie es scheint rüstet er in eben diesem Moment erneut zum Krieg. Unser Volk ist tapfer und wir sind mächtige Krieger, doch die Skarnier sind zu zahlreich für uns. Wenn sie mit all ihrer Macht zuschlagen, dann werden wir ihnen wenig entgegen setzen können. Sie werden uns vernichten, werden die Männer erschlagen, die Frauen vergewaltigen und die Kinder versklaven. Ihr, Unsterblicher, seid unsere letzte Hoffnung. Wir haben eure stählernen Soldaten gesehen, als wir in die Stadt gekommen sind. Ihr könntet die Skarnier aufhalten. Ihr könntet uns retten. Und wir sind bereit, für diese Hilfe alles zu tun, was ihr von uns verlangt, Unsterblicher!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 16 Nov 2014, 22:09

Das Verhalten der Sterblichen wurde immer sonderbarer. Er hatte sie doch ausdrücklich darum gebeten, dass sie gefälligst essen sollten. Warum taten sie es nicht?!
Dennoch lauschte er den Worten, wobei er eine kleine Frucht zwischen die Finger nahm und dann zu seinem Mund führte. Wunderbare Süsse schmeichelte seinem Gaumen.
"Hmm... Das ist ja alles ... Schön und gut. Also natürlich nicht schön ... Aber ... Ich frage mich, Skarnien ... Dort drüben wohnt doch dieser andere Unsterbliche?"
Ach, wie hiess er noch gleich...?"
"Gross, Jäger, nicht sonderlich schlau? Warum fragt ihr nicht ihn. Er ist näher am Geschehen."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4887
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 17 Nov 2014, 23:17

"Golnyr, der Gott der Jagd, ist dem Volk Skarniens gewogen", ergriff diesmal der jüngere der Botschafter erklärend das Wort, "Die meisten Jäger seiner Wilden Schar stammen von dort. Er steht den Skarniern ebenso nahe, wie ihr den Menschen dieser Stadt, Unsterblicher." Während er sprach ergriff der Alte seinen Weinkelch, nahm einen Schluck um seine trockenen Stimmbänder ein wenig zu ölen.
"Es ist unser Glück, dass der Gott der Jagd bisher nie Interesse gezeigt hat, sich dem grausamen Irrsinn des Königs von Skarnien anzuschließen", übernahm der Graubart, "Aber mit Sicherheit wird er nicht die Waffen gegen sein eigenes Volk erheben. Von ihm haben die Dr'kala keine Hilfe zu erwarten. Unsere Hoffnungen ruhen auf euch, Unsterblicher."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 20 Nov 2014, 09:26

Sanel nickte bestätigend, während er dem Goblin folgte.
"Gewiss, zwei Botschaften vom Kaiserreich in solch kurzer Zeit wäre äusserst unwahrscheinlich. Obwohl mir durchaus aufgefallen ist, dass für die Sterblichen, und gerade solche aus einem Gebiet, welches solchen Wert auf Expansion legt, die Zeit einfach schneller zu vergehen scheint als für uns. Manchmal.. manchmal bin ich mir nicht sicher, ob überhaupt noch Zeit vergeht, oder.. ob sie schon vollkommen vergangen ist, wie einfach alles unaufhaltsam zu vergehen scheint.."
Er blickte ein wenig verloren in die dunklen Schächte und Abzweigungen hinaus, die sie auf ihrem Weg passierten, ehe er jedoch den Kopf schüttelte und wieder nach vorne blickte.
"Ein Vorsprechen sagst du also? Hm, es ist bestimmt nicht einfach, einen dir würdigen Assistenten zu finden. Schon nur die Reise hierher stelle ich mir ohne Portal äusserst herausfordernd vor."
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 20 Nov 2014, 18:16

"Hah!", schnaubte Gizo wobei Funken aus seiner Nase stoben. Natürlich war der Weg schwierig. Der Weg der Goblins war immer schwierig gewesen und würde es immer sein. Wenn irgendjemandem seine Hilfe wichtig genug war, so würde er die Strapazen einiger Tage auf sich nehmen. Gizo hatte keine Zeit für Schwächlinge und Jammerlappen. Der letzte Auszubildende hatte nach nur zwei Wochen unter seiner Fuchtel aufgegeben.
"Natürlich ist die Reise herausfordernd. Ich sitze nicht durch Zufall auf einem verdammten Vulkan inmitten dieser Ödnis gesalzen mit Trockenheit und erdrückender Hitze. Jemand, der diesen Weg nicht hinter sich bringen kann, hat es nicht verdient von mir zu lernen. Wusstest du, dass ich noch nie einen menschlichen Auszubildenden hatte? Sie schaffen den Weg hierher nicht. Sechs Auszubildende hatte ich. Nur zwei haben die Ausbildung vollendet."
Die beiden näherten sich dem Eingangsportal, wo eine kleine Gestalt zu sehen war, die zwischen den zwanzig Meter hohen Säulen verloren und nichtig wirkte. Die Torflügel waren natürlich nicht geschlossen gewesen. Aber trotzdem war die Gestalt nicht über die Schwelle getreten. Und sie fiel auf die Knie als die beiden Götter sich näherten.
"Meister Gizo. Ich bin gekommen, um zu lernen."
Mit einem Nicken und einem zufriedenen Grinsen betrachtete Gizo sein Gegenüber in der verstaubten Kleidung.
"Erheb dich, meine Schülerin. Du hast bereits bewiesen, dass du würdig bist die Lehre bei mir anzutreten."
Die Gestalt zuckte zusammen, warf dann ihre Kapuze zurück. Das Gesicht darunter war goblinoid, aber dennoch eindeutig weiblich. Gizo grinste immer noch. Er war mehr als hundert Jahre alt. Trotzdem glaubten die kurzlebigen ihn täuschen zu können. Da hatten sie noch einiges zu lernen. Der Schmied deutete mit dem Daumen über die Schulter.
"Geh in die vierte Kammer auf der rechten Seite. Dort wirst du wohnen, bis die Ausbildung vollendet ist. Dort gibt es auch fließendes Wasser. Ich muss mich noch um meinen Gast kümmern."
Die Goblin hastete davon. Mit einem Schulterzucken wandte sich Gizo an Sanel: "Und sie wird sich den ganzen Weg gesorgt haben, dass ich sie nicht annehmen würde, weil sie eine Frau ist. Gira, die bessere meiner beiden Lehrlinge, macht wunderbare Stücke, die es fast mit meinem aufnehmen können. Ihr fehlen nur etwa hundert Jahre Erfahrung."
Die sie nie bekommen würde. Goblins wurden nie älter als fünfzig, mit Ausnahme Gizos natürlich.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 20 Nov 2014, 19:32

Zu Gizos Ausführungen über die Strapazen der Anreise sagte Sanel nicht viel. Ihm war mehr als klar, dass er diesen Weg auch längstens nicht geschafft hätte - vor seinem Gott-Werden, versteht sich. Natürlich, so oder so hätte er wohl kaum den Weg eines Schmiedes eingeschlagen, dafür war sein Volk in den wenigsten Fällen gemacht. Dennoch war es irgendwie ein deprimierender Gedanke. Umso mehr bewunderte er die junge Dame vor ihnen für ihr Durchhaltevermögen. In all den Jahren war das also erst die Nummer Sieben? Da konnte sie wirklich stolz drauf sein. Er musste zugeben, dass er sie nicht sofort als weiblich erkannt hätte - Goblin war einfach nicht das, was man täglich sah und bei dem man gelernt hatte, auf die Unterschiede zu achten -, aber das tat seiner Meinung nach genauso wenig zur Sache, wie es Gizos Meinung nach tat. Gerade ihre eigenen Völker waren beide schon genug klein, da konnte man nicht noch einzelne Zielgruppen hervorheben.
"Ja, ich denke, gerade wir haben in der Vergangenheit genug gesehen, um sagen zu können, dass in beiden Geschlechtern gute Verbündete und Talente, wie auch gleichermassen.. weniger fähige Exemplare vorkommen. Einige werden mit Geschenken und Gaben der Göttin selbst geboren, andere nun eben leider ausgelassen. Aber die Form der Hülle spielt ihr keine Rolle dabei."
Er gab ein tiefes Seufzen von sich und strich über den Glücksbringer auf seiner Brust.
"Wie dem auch sei. Ich danke dir noch einmal herzlichst für diese grosse Ehre, dir bei deinem Schmiedeprozess zuzusehen und das Werk dann auch noch behalten zu dürfen. Ich würde dir ja gerne ein ähnliches Angebot machen, aber ich hätte vermutlich nicht viel Spektakuläres und auch keine Andenken zu bieten."
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3082
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 20 Nov 2014, 21:00

"Hm, ja..." meinte Viola ausweichend auf die gestellte Frage. "Naja, ich halte mich weitestgehend aus den Angelegenheiten der Sterblichen herraus... Einerseits verstehe ich sowieso nichts von Politik und bei allem anderen könnte ich ihnen einfach nicht immer helfen", meinte sie. "Nur, wenn die Bittsteller direkt zu mir kommen und darauf vertrauen, das ihr Anliegen wichtig genug ist, um meine Anwesenheit zu rechtfertigen, bin ich auch bereit, ihnen zu helfen. Und das sind erstaunlich wenige."
Sie lächelte zurückhaltend. Natürlich war die Tatsache, das sie einfach nicht allmächtig war, nicht allein der Grund. Der zweite Grund war, das sie einfach keine Lust hatte, jedem alle Wünsche zu erfüllen. Dafür waren die Leute auch umsoglücklicher, wenn sie ihnen tatsächlich half.
"Nun", gab sie schließlich etwas bedrückt zu, "Es hat auf einen Seidenfarmer einen Anschlag gegeben. Ich bin mir noch nicht sicher, ob das etwas persönlich gegen diesen einen Farmer war, oder ob es vielleicht jemand auf die gesamter westerforster Seidenproduktion abgesehen hat..." Der Gedanke setzte ihr zu, denn obwohl sie sich versuchte, aus dem Geschehen herrauszuhalten so wusste sie doch, das das Überleben von Westerforst von der Seide abhängig war...

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 24 Nov 2014, 21:38

"Ich verstehe", sagte Nartuuk langsam. Er legte die Fingerspitzen aneinander und blickte eine Weile lang die Uhr am Ende des Raumes an, die leise vor sich hin tickte.
"Hmm ... Ihr verlangt also im Endeffekt, dass ich mich gegen einen meiner göttlichen Brüder stellen soll?", stellte er klar.
"Einer, der mir körperlich deutlich überlegen ist..."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Herz von Ranequia - MSG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 5 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 13 ... 22  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Herz kaputt
» Ich will ihr Herz zurück erobern. Bitte helft mir!!!
» Wenn das Herz "Ja!", der Kopf aber "Nein!" sagt
» etwas konfus nach Treffen-Kopf Nein, Herz Ja.
» Band 13 Lex: Herz in Flammen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Herz von Ranequia-
Gehe zu: