Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Herz von Ranequia - MSG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 14 ... 22  Weiter
AutorNachricht
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 25 Nov 2014, 08:17

"Nicht gegen Golnyr!", beeilte der ältere der beiden Gesandten sich Nartuuk zu versichern. Besorgnis zeichnete sich auf seinen Zügen ab. Wenngleich er nicht damit gerechnet hatte, dass der Gott sich sofort hilfsbereit zeigen würde, so hatte er doch nicht mit diesem Einwand gerechnet. "Und ganz sicher erwarten wir nicht, dass ihr persönlich gegen den Herrn der Jagd kämpft. Wir erbitten lediglich die Hilfe eurer Soldaten gegen die Skarnier. Golnyr wird, so vermuten wir, überhaupt nicht in den uns bevorstehenden Krieg eingreifen."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 25 Nov 2014, 22:58

Zurana hob fragend eine Augenbraue... "Wer sollte ein Interesse hegen Westerforst zu schaden? Und warum? Vielleicht eher der Sabotageversuch eines konkurrierenden Seidenfarmers? Vermutlich steckt wohl weniger dahinter als man glaubt...", meinte sie zu diesem Thema und senkte den Blick anschließend, dabei starrte sie nun beinahe schon abwesend wirkend auf die Oberfläche des heißen Getränkes in der Tasse vor sich.
Die leicht spiegelnde Oberfläche, welche eine leichte Schwade emporstiegen ließ, wurde nun erschüttert als die Göttin der Asche mit einem silbernen Löffel darin ein wenig herum rührte. Es beschäftigte sie immer noch, dass so viele Dinge in so kurzer Zeit passierten... ein Gefühl, als wäre ein Wandel im Gange. "Ein Gefühl... seltsam... als würde irgendetwas darauf bedacht sein, dass wir uns nicht langweilen.", sprach sie gut hörbar mehr zu sich selbst.
"Der Grund warum ich zu spät kam... jemand besuchte mich in meinem Reich, suchte meinen Rat... Ihr kennt ihn wohl noch... Farren... ich meine Golnyr.", erklärte sie ihnen und blickte von ihrer Tasse auf. Es war ganz offensichtlich, dass sie Asura und Shera um deren Meinung dazu ersuchte. Keiner von ihnen hatte den Gott wohl für sehr lange Zeit nicht mehr gesehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 30 Nov 2014, 20:14

"Verstehe ..."
Er griff nach seinem Kelch und trank einige Schlucke Wein. Essen und trinken so viel man wollte. Es war ja schon schön, irgendwie.
"Und als Gegenleistung soll was genau geschehen?", wollte er noch einmal erläutert kriegen. Er musste sich das alles noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Was, wenn Golnyr trotzdem ein Problem damit hatte? ER hatte nur wenig Lust, sich ihm zu stellen. Natürlich, seinen Soldaten hatte der Gott vermutlich nicht viel entgegen zu setzen und schon gar nicht ihm selbst. Es war ihm dennoch unangenehm. Irgendwie.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 30 Nov 2014, 22:08

Dies war der Punkt, vor dem die Abgesandten der Dr'kala sich gefürchtet hatten. Dem Gott der Uhrwerke die Not ihres Volkes nahebringen, ihn zu überzeugen, dass sie ihn benötigten, das war eine Sache. Die schiere Situation selbst machte dies zu einer beinahe trivialen Aufgabe. Aber ihn zu überzeugen, dass er auch half anstatt tatenlos zuzusehen, das war eine andere Sache. Was konnte man einem Gott schon für seine Dienste anbieten, dass dieser einerseits ersehnte, andererseits nicht selbst bekommen konnte?
"Nennt, was ihr wünscht, Herr, und wenn es in unserer Macht steht, dann soll es geschehen!", gab der Alte zur Antwort, doch seine Stimme zitterte dabei ein wenig. Auch wenn die Dr'kala ihn als Gesandten auserwählt hatten, so war er doch kein ausgebildeter Diplomat, dem solche Dinge nicht widerfahren wären. Derartiges besaß sein Volk nicht. "Wir werden Tempel zu euren Ehren errichten, wenn ihr uns rettet. Unser Volk mag nicht fromm sein, doch wir können Frömmigkeit lernen. Ihr sollt euch unserer Dankbarkeit und Verehrung gewiss sein. Und aller Dienste, die wir euch leisten können."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 01 Dez 2014, 01:33

Farren... Golnyr... Es dauerte einen Moment, bis Viola sich erinnerte, wer diese Person war. Sie hatte damals nicht zu der Abenteurergruppe gehört und sich auch nach der Verwandlung nicht viel mit den meisten anderen beschäftigt. Lediglich Asura, der sich um sie gekümmerte hatte, und Zurana, mit der sie sich einfach gut verstand, waren ihr vertraut. Die meisten anderen erkannte sie selbst beim direkten Treffen nicht sofort.
"Der Gott der Jagd?", fragte sie schließlich überrascht. Gerade Golnyr war doch der, der sich am Wenigsten blicken ließ, soweit sie sich richtig erinnerte. "Was für einen Rat wollte er denn haben?", fragte die Kindgöttin neugierig.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 03 Dez 2014, 20:40

"Er suchte mich auf und brachte mir einen direkten Beweis dafür, dass auf einem der Felder nahe Ferndorn etwas nicht stimmte. Der Weizen war verfault, auf eine nicht natürlich anmutende Art und Weise... Golnyr zog in Betracht, dass es sich um das Handwerk von verdorbener Magie handelte. Nicht gerade mein Spezialgebiet...", meinte die Göttin der Asche mit einem Schmunzeln und stellte ihre Tasse mit dem Tee darin wieder ab.
"Ich habe einmal von einem kleinen Bauernhof nahe Anhur gehört, dort verdarb die Ernte auf offenem Felde... von einem Tag auf den Nächsten. Der Grund dafür war vergiftetes Grundwasser. Neben dem Feld an einer schwer ersichtlichen Stelle war Schleierfarn gewachsen, die Wurzeln erreichten die Grundwasser Ader des Bauernhofes und so wurde auch ein Teil des Nesselgiftes daran abgegeben. Das wenige Gift reichte aus um das gesamte Feld verrotten zu lassen. Natürlich wäre auch etwas jener Art möglich... aber auch hier ist dies nicht gerade mein Spezialgebiet.", erklärte Zurana und lehnte sich ein wenig zurück.
"Ich habe Golnyr versprochen mir dies einmal anzusehen, ich weiß aber nicht, ob ich viel bewirken kann..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 04 Dez 2014, 09:44

"Papperlapapp", wehrte Gizo ab und machte abwehrende Bewegungen mit den Händen: "Ich habe das nicht getan, weil ich mir davon eine Belohnung erhoffe oder du mir einen Gefallen erweisen sollst. Es erschien mir einfach...richtig." Immerhin litt Sanel am schwersten unter seiner "Gabe" der Götterkräfte. Was würde er selbst, Gizo, wohl tun, wenn er nicht mehr schmieden konnte? Vermutlich würde er sich in den nächsten Lavasee werfen. Ein Leben ohne Schmiedehammer in der Hand erschien ihm wenig sinnvoll. Ohne seine Arbeit war er einfach nur ein griesgrämiger ältlicher Goblin.
"Es reicht mir, wenn dir das Schmuckstück gefällt und Freude bereitet."
Der Goblin sah über die Schulter, wo sich die junge Goblin versuchte hinter sich selbst zu verstecken. Sie würde schon lernen stolz und grade zu stehen. Die Menschen bewegten sich immer so als gehöre ihnen alles. Eines Tages würden die Goblins auch so umherlaufen.
"Tut mir leid, aber ich muss mich nun um meinen neuen Lehrling kümmern. Aber es hat mir Freude bereitet. Auch der einsamste Schmied hat manchmal gerne Gesellschaft."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 04 Dez 2014, 23:41

Nachdenklich nippte Viola an ihrem Tee. Es klang nicht wie etwas, wo sie selber würde helfen können und sie konnte verstehen, das Golnyr die Aschegöttin um Rat gefragt hatte. Doch wenn nichtmal sie sich sicher war, helfen zu können... Wenn es dunkle Magie war, wer konnte dann schon sagen, was noch alles passieren würde?
"Auch, wenn ich nicht glaube, das ich eine große Hilfe wäre, würde ich trotzdem gerne mitkommen. Vielleicht fällt mir ja doch irgendwas auf."
Sie hoffte, das sich das ganze als irgendetwas harmloses herrausstellen würde, aber Sorgen machte sie sich trotzdem... Nicht auszudenken, wenn sich das Ausbreiten würde und die wichtigsten Getreidelieferanten von Westerforst befallen würde. Oder das wenige Getreide, das Westerforst selbst anbaute....

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 09 Dez 2014, 06:12

"Es wird sicher nicht einmal halb so bedrohlich sein wie es sich anhört...", meinte die Göttin bevor ihre Nase erneut für kurze Zeit in der Tasse mit dem Tee verschwand. Ruhig und mit geschlossenen Augen trank sie ihren Tee aus und atmete den versiegenden Dampf noch einmal ein...
Für einen kurzen Moment bekam sie das Gefühl Zuhause zu sein, als würde der Dampf die heiße Luft aus einer der Felsspalten der Aschenwüste wiederspiegeln...
Nach kurzer Zeit stellte Zurana die Tasse wieder ab und atmete ein wenig durch, bevor sie sich mit einem freundlich zuversichtlichen Gesichtsausdruck wieder an die kleine Göttin von Westerforst wandte.
"Wie möchtest du mir denn helfen, Shera? Möchtest du auf meinen Schultern sitzen, in die Ferne spähen und mir auf den Kopf trommeln wenn dir etwas Verdächtiges auffällt?", fragte sie ein wenig scherzend mit einem anschließenden Schmunzeln auf den Lippen liegend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 09 Dez 2014, 17:57

Bei der Vorstellung musste Viola kichern, jedoch wurde sie schnell wieder ernst.
"Nun ja", meinte sie dann. "Vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Vielleicht fällt mir irgendetwas auf, das du nicht siehst. Und wenn es nur an dem unterschiedlichen Blickwinkel liegt."
Sie zwinkerte. Der Satz war eine Anspielung darauf, das ihr bis zu der Größe eines Erwachsenen noch einige Zentimeter fehlten. Doch manchmal mengte man Dingen unterschiedliche Bedeutungen zu.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 09 Dez 2014, 21:07

Daraufhin schwieg Nartuuk wieder eine Weile. Er musterte die beiden Bittsteller mit berechnender Distanz. Welche Vorteile konnte er aus der ganzen Sache ziehen? Er durfte nicht zu viel verlangen, das konnte Golnyr erzürnen. Er hatte zwar keine Ahnung, was der Kerl eigentlich so trieb und ob er ernsthaft ein Problem damit haben würde. Aber herausfordern musste er es trotzdem nicht.
Dennoch. Er war schon immer hilfsbereit gewesen und diese Hilfsbereitschaft pulsierte auch nun in ihm.
Es vergingen einige Minuten, die vom leisen Ticken der Uhr am anderen Ende des Raumes erfüllt war, ehe der Gott langsam einatmete.
"Nun gut. Ich werde Euch und Euer Volk unterstützen. Ihr kriegt meine Soldaten und ich werde persönlich erscheinen. Vielleicht vermag meine Anwesenheit die Gemüter zu beruhigen, sodass schlimmes Blutvergiessen verhindert werden kann."

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 09 Dez 2014, 21:23

"Das ist durchaus verständlich", bestätigte Sanel, der Gizos Blick ebenfalls kurz zu der Goblin gefolgt war. "Auch mir war es ein Vergnügen und noch einmal vielen Dank. Benachrichtige mich doch, falls dir demnächst ein guter Name für das Metall einfällt, ja? Ich würde ihn gerne als einer der ersten erfahren."
Immerhin war das wichtig, wenn er schon ein Schmuckstück aus diesem Metall mit sich herumtrug. Es verursachte einen ungewohnten Druck auf seiner Brust und ein Ziehen an seinem Nacken. Aber von der angenehmen Sorte. Es war so.. wirklich und beständig.
Der Gott der Leere nahm ein wenig Abstand, um sich in Richtung des Portals zu begeben.
"-Und natürlich wünsche ich noch viel Erfolg mit der neuen Lehrtochter. Es wird bestimmt eine spannende Abwechslung."
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 13 Dez 2014, 22:03

"Ich weiß nicht ob dies sonderlich angebracht wäre... dich ohne Ankündigung einfach beiwohnen zu lassen. Wir würden schließlich auch auf Golnyr treffen. Vielleicht ist er auch dankbar für die zusätzlich gewährte Hilfe. Wer weiß das schon...", meinte Zurana und zuckte dabei ein wenig mit den Schultern.
"Ich werde dich einfach informieren wenn es soweit ist, es wäre durchaus schön noch ein weiteres paar Augen zur Verfügung zu haben.", sprach sie schließlich bevor sie den kleinen Löffel auf die Untertasse, auf welcher ihre leere Tasse mit Tee stand, legte und langsam aufstand.
"Das heißt aber, dass ich nun bereits wieder gehen muss. Diese neuen Ereignisse... wenig Zeit... Vieles unerledigt. Wir sehen uns jedoch in Kürze, Viola.", erklärte sie und neigte den Oberkörper leicht.
Es tat ihr leid bereits wieder gehen zu müssen, aber die Göttin der Asche wusste ohnehin nicht wo ihr der Kopf stand. Zumindest war die Weihung eines neuen Aschenpriesters ausgefallen, er war in den letzten Schritten der Wandlung verstorben. Traurig, jedoch ist sich jeder Anwärter dessen völlig bewusst worauf sie sich einlassen und wissen auch um alle möglichen Konsequenzen.
Auf dem schnellen Rückweg in ihre Heimat war sie in Gedanken bereits erneut bei den Ereignissen um das verfaulte Korn, Golnyr schien es sehr wichtig gewesen zu sein... sie hoffte nur, dass ihre Hilfe sich nicht für umsonst herausstellen würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 15 Dez 2014, 00:23

"Eine Abwechslung wird es wahrlich. Die Frage ist nur, ob sich die Mühe am Ende auch lohnt. Es geht immerhin nicht darum krumme Nägel für ein paar Klepper zurecht zu hämmern", murrte Gizo gutmütig. Den Versuch war es in jedem Fall wert. Der Goblin begleitete den anderen Gott noch bis zum Tempelraum, wobei er sich eine gedankliche Aufgabe zurecht legte, die Schreine mal wieder zu reinigen. Die verdammten Ascheflocken drangen überall ein.
"Du wirst der erste sein, sollte ich einen Namen für das Metall finden, der ihn erfährt. Aber ich fürchte, dass ich wenig Zeit zum Nachdenken habe. Die Aufträge stapeln sich wieder einmal bis zu Decke. Dazu kommen einige...Reklamationen, deren Gültigkeit noch...fragwürdig ist. Ich sollte darauf hinweisen, dass ich recht wenig über das Metall weiß. Sollten sich irgendwelche Veränderungen an deinem Schmuckstück einstellen, zögere nicht mir Bescheid zu geben."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 17 Dez 2014, 02:21

"Du wirst es als erster erfahren", konterte und lächelte kurz.
"Unzufrieden Kunden gibt es Immer. Aber du kannst dir wenigstens sicher sein, dass der Fehler in dem Fall eher bei ihnen als bei dir liegen wird und die möglichen Konsequenzen.. Ehrlich gesagt stelle ich mir einige unzufriedene Kaisersmänner sogar ziemlich amüsant vor."
Er war ja ein an sich ziemlich neutraler Bursche und hielt sich gerade aus Politik heraus, aber das hiess noch lange nicht, dass er das kaiserliche Imperium mit seinen Kriegszügen mögen musste. Wieso konnten die Leute es nicht einfach beim Alten belassen, das bisher so gut funktioniert hatte? Immer dieser Grössenwahn und Drang nach mehr Macht und Stärke. Spätestens auf dem Totenbett war doch eh alles verloren und lediglich die Last der eigenen Seele drückte mit all den Opfern der eigenen Bereicherung stärker auf einen nieder.
"Aber nun. Ich will dich nicht weiter aufhalten. Wir hören sicher noch ein andermal voneinander."
Er nickte ihm zu, nun wieder mit dem gewohnt melancholisch gequältem Ausdruck, ehe er zu der Schreinplatte trat, um wieder zurück ins eigene Heim zu gelangen. Er strich dabei noch einmal mit den Fingern über den Glücksbringer. Ja, es war definitiv ein äusserst gelungenes Stück.
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 17 Dez 2014, 22:24

Mit Bedauern verabschiedete sich Viola von der Freundin. Sie hatte gehofft, Zurana würde den ganzen Nachmittag bleiben. Doch dem war leider nicht so. Immerhin war Asuna noch da. Und tatsächlich verlief der Nachmittag ziemlich fröhlich, bis sich Asuna ebenfalls verabschiedete. Allein blieb die Kindgöttin zurück und dachte nach. Das verdorbene Getreide... Nahezu zeitgleich mit einer Frage des Imperiums. Zufall? Oder steckte mehr dahinter? Irgendwie beunruhigten die Ereignisse die Göttin der Freude, bis sie sich schließlich aufraffte. Kurz gab sie ihren Überraschten Dienern die Information, das sie eine Zeitlang nicht da sein würde, bevor sie zum Schreinraum ging und sich zum Herzen teleportierte.
Das Herz von Ranequia. Irgendwie erfüllte es Viola mit Ehrfurcht. Doch im Moment beunruhigte es sie auch. Was, wenn das Imperium doch herraus fand, wo es war? Was, wenn sie trotz der Ablehnung der Götter Forscher hierher schickten? Und wenn diese Forscher dann ebenfalls Götter würden... Viola glaubte nicht daran, das diese neuen Göttern den aktuellen Göttern wohl gesonnen sein würden. Sie glaubte sogar, das das Imperium Götter unter ihrer Kontrolle bevorzugen würde und es zu Auseinandersetzungen kommen könnte... Nachdenklich ließ sie sich im Schneidersitz nieder und dachte darüber nach, in welches Chaos ein Kampf zwischen Göttern die Welt stürzen würde...

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 19 Dez 2014, 13:51

Nachdem Sanel nach Hause zurückgekehrt war, hatte er sich erst einmal ein wenig ausgeruht und entspannt. Natürlich, als Gottheit verspürte man eigentlich keinen Drang zu Schlaf und kam auch nicht ausser Atem. Aber eine gewisse Müdigkeit blieb doch immer irgendwie zurück.
Danach machte er sich auf, um eins der Obstfelder zu besuchen. Es hatten sich da seit einer Weile Probleme mit einem Pilz ergeben, welcher drohte, einige der Bäume anzugreifen und die jungen Früchte zu verderben. Dort auszuhelfen, in dems er den Störenfried reduzierte, war wohl das kleinste, was er tun konnte. Immerhin hatte er die Früchte ihrer Region als sehr schmackhaft und köstlich in Erinnerung. Wenn er heute davon ass, merkte er leider nicht mehr viel davon. Nachdem er noch ein paar Worte mit dem Besitzer der Bäume gewechselt und ihm einen Tipp für die Migräne seiner Frau gegeben hatte, machte Sanel sich erneut auf den Rückweg. Er kam gerade an dem Schrein vorbei, als sich ein seltsames Gefühl in ihm breit machte. Es war dieses Gefühl, dass sie oft verspüren konnten, wenn sich andere Gottheiten in der Nähe befanden. Im Gegensatz zu sonst war es jedoch tiefer, irgendwie.. ursprünglicher. Das musste wohl bedeuten, dass sich jemand bei der Grundquelle ihrer Kräfte befand. Kurz überlegte Sanel, ob er das Gefühl ignorieren sollte, dann aber betrat er den Schrein, um nach zu sehen, wer da beim Herzen stand. Vielleicht war etwas passiert?
Als er in der Kammer des Herzens erschien, übersah er die kleine Göttin erst beinahe. Das Herz in den Ketten und die grösse, die Leere des Raumes, sie waren zu erschlagend. Dann jedoch trat er zu ihr und auch wenn er eigentlich nur wenig mit ihr zu tun hatte, legte er ihr eine Hand auf die Schulter, als er neben ihr in die Knie ging.
"Shera. Was führt dich denn hierher?"
Wenn sie hier war, weil ein Angriff auf sie stattgefunden hatte, ein erfolgreicher.. Er wollte gar nicht daran denken. Wahrscheinlich war gar nichts passiert, dennoch konnte er nicht aufhören, daran zu denken. Die Versammlung und die Begehren des Kaisers waren einfach noch zu frisch.
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 20 Dez 2014, 22:49

Erschrocken fuhr Viola zusammen, als sie die Hand auf ihrer Schulter spührte und Sanels Stimme erklang. Als sie diese jedoch erkannte, wandte sie sich erleichtert zu dem anderen Gott.
"Nichts besonderes. Nur ein wenig Nachdenken, fernab der Sterblichen." Sie sah zu dem Herzen, dann wieder zu Sanel. "Mir geht die Zusammenkunft gestern nicht aus dem Sinn... Was, wenn das Kaiserreich doch weiß, wo sich das Herz befindet und trotz unserer Ablehnung jemanden hierher schickt? Was, wenn dieser Jemand auch zu einem Gott wird und uns feindlich gesonnen ist? Ich fürchte, das Leid, das ein Krieg gegen einen oder mehrere andere Götter hervorrufen würde, würde die Sterblichen vernichten."
Sie schauderte, als sie versuchte, sich vorzustellen, was geschehen konnte. Fantasie vermischte sich mit Erinnerung und plötzlich wirkte sie wie das kleine, unschuldige Mädchen, das sie einmal war; hilflos und von den dunklen Mächten bedroht.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Dez 2014, 00:21

"Hm..", machte Sanel und auch wenn ihre Worte insofern beruhigend waren, dass sie von dem Gedanken an ein geschehenes Unglück wegleiteten, so regten sie dennoch zu anderen Gedanken an, an mögliche künftige Unglücke.
Er löste seine Hand von der Schulter und ging einen Schritt nach vorne, so dass er stattdessen sanft über die Oberfläche des Herzens streichen konnte. Dem Herzen konnte er nicht schaden, das Herz würde auch nie dem Lauf der Zeit und ihrer Verderblichkeit folgen, zumindest nicht in diesem Zustand. Es war pure Magie und sie waren die Kinder dieser Magie. Niemand hätte der eigenen Mutter schaden können.
"Nein.. nein. Niemand könnte von diesem Ort wissen. Nicht, solange wir alle das Geheimnis sicher bei uns aufbewahrt haben. Das Herz strahlt stark und weit, aber die Fesseln halten es und wir hatten damals dafür gesorgt, dass andere es nicht erspüren können sollten. Aber recht hast du dennoch, Shera. Wüssten andere und wüsste gerade der Kaiser davon, würde das niemandem etwas Gutes tun. Ich will nicht sagen, der Kaiser selbst sei ein schlechter Mensch. Doch wo grosse Macht ist, ist auch schnell Böses und bald würde jemand davon erfahren, der es für seine Zwecke ausnutzen würde."
Seine Finger wanderten weiter von dem Herzen zu den Ketten aus diesem mysteriösen Stahl aus Gizos Schmiede und hielten da.
"Wir können einander nicht schaden, wir können einander auch nicht vernichten und wir könnten eine andere, neue Gottheit nicht vernichten. Aber das heisst nicht, dass unsere Unsterblichkeit auch tatsächlich eine totale Verwundbarkeit darstellt. Die Natur.. sie findet immer einen Weg. Sie entwickelt sich dauernd weiter und erschafft neue Möglichkeiten. Wir jedoch, wir sind aus der Zeit gerissen und werden irgendwann überholt sein von dem Rest der Welt."
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Dez 2014, 00:57

Ohne sich abzusprechen, ohne auch nur einen Blick zu wechseln erhoben beide Botschafter sich auf die Worte des Gottes hin und fielen vor diesem auf die Knie, so tief, dass ihre Stirnen fast den Boden berührten. Es war – das war auch für jeden, der die Bräuche und Sitten der Dr'kala nicht kannte ohne weiteres ersichtlich – eine Geste der tiefsten Ehrbezeugung.
"Ihr ehrt uns mehr, als wir je erhofft hatten, oh Unsterblicher!", brachte der Jüngere der Botschafter mit bebender Stimme hervor, den Tränen nahe, "Wir werden euch niemals genug für eure Hilfe danken können, aber was wir tun sollen, das soll geschehen. Tempel sollen zu euren Ehren errichtet werden. Euer Name soll für immer rühmend in den Geschichten der Dr'kala erwähnt sein und jede kommende Generation unseres Volkes soll zu eurer Verehrung erzogen werden."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Dez 2014, 01:10

Mit einem wohlwollenden Lächeln blickte Nartuuk auf die beiden herab, nachdem er sich erhoben hatte. Er konnte ihnen ja irgendwie schlecht sagen, dass es ihn auch nach der langen Zeit immer noch etwas in Verlegenheit brachte, wenn Menschen sich ihm derart unterwarfen.
"Bitte, erhebt Euch. Ruht euch aus, solange ihr wollt. Meine Bediensteten werden Euch zeigen, in welchen Räumen ihr euch ungestört aufhalten könnt. Esst was Ihr essen mögt ... Ich habe mich noch um einige Angelegenheiten zu kümmern, bevor ich Euch begleiten kann."
Himmel! Er musste seine Garderobe raussuchen. Er musste sich darauf vorbereiten irgendeinem Volk gegenüber zu stehen und dabei natürlich höchst seriös wirken. Das war keine leichte Aufgabe. Hach, Gottsein war schwer.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Dez 2014, 14:04

"Ich habe Angst", gestand die Kindgöttin Sanel plötzlich. Verloren blickte sie an. "Wäre ein ewiger Krieg nicht schlimmer, als irgendwann einfach zu sterben? Ich frage mich, ob es gut ist, was mit uns passiert. Wir haben die Macht, Frieden und Freude zu schaffen. Aber genau so gut können wir das Ende dieser Welt bedeuten. Wir sterben nicht... Werden wir überhaupt irgendwann sterben? Wir können nicht mal wirklich getötet werden. Wir sind dazu verdammt, ewig auf dieser Welt zu wandeln, komme was wolle..."
Sie erschrak selbst über den Gang ihrer Gedanken. Ihre Worte hatten so wenig mit einer Göttin der Freude zu tun, und noch weniger wollten sie in Einklang kommen mit dem kindlichen Aussehen der Person, die sie sprach.
"Ich wäre manchmal gerne wieder ein normales Kind. Ich möchte mit meinen Eltern ein Leben führen, wie wir es vor dem Krieg hatten." Sie seufzte wehmütig.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4871
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Dez 2014, 15:26

Die Abgesandten zogen sich in die ihnen zugewiesenen Gemächer zurück. Die Erleichterung, die Zustimmung des Gottes erlangt und dessen Unterstützung im aufkommenden Krieg gesichert zu haben ließ sie wie auf Wolken schweben. Sicher: es mochte ungewiss sein, wann sie hier aufbrechen könnten. Nartuuk würde kaum ohne weitere Vorkehrungen getroffen zu haben sein Reich verlassen und ebenso würde es Zeit benötigen, seine Maschinensoldaten mobil zu machen. Doch auch bis die Armeen der Skarnier in die Länder der Dr'kala einfielen bestand wohl noch Zeit. Sie würden rechtzeitig eintreffen. Und sie würdem dem Feind eine üble Überraschung bescheren. Eine, die ihm zweifelsohne eine Lektion lehren würde. Ihre Mission war ein voller Erfolg gewesen. Vor allem aber erschien nun der Fortbestand ihres Volkes gesichert.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Dez 2014, 16:28

Auch wenn ein Blick weiterhin auf dem Herzen und seinen Ketten ruhte, beinahe darüber hinaus in die Leere glitt, so hörte Sanel der kindlichen Göttin doch zu. Und als sie von ihrer damaligen Familie sprach, ging auch durch ihn ein schweres Seufzen und seine Flügel zuckten leicht.
"Der Krieg.. er hat vielen mehr als nur viel kaputt gemacht. Und ein neuer Krieg würde nichts daran ändern. Wir können nur hoffen, dass es gar nicht erst so weit kommt."
Er sah nun doch wieder zu ihr und drehte sich auch halb zu ihr um, seine Hand ruhte dabei aber weiterhin auf dem Stahl.
"Weisst du, kleine Shera. Ich bin mir gar nicht sicher, ob wir wirklich ewig leben werden. Die Magie Ranequias erhält uns in diesem Zustand und lässt kaum Änderungen zu, egal ob positive oder negative. Aber meine Ausbildung als Mediziner und Heiler hat mich damals gelehrt, dass letztendlich nichts so unaufhaltbar ist wie der Tod. Aber der Tod kann auch eine Erlösung sein für manche und in einem Zustand zwischen Leben und Tod gefangen zu sein, wäre.. das wäre niemandem von uns zu wünschen. Manchmal frage ich mich, ob Ranequia sich selbst in so einem Zustand befindet und wir deshalb auserwählt wurden, um wenigstens ein Stück der Gottheit weiterleben zu lassen. Aber wir sind eben nur ein Stück und wenn selbst so etwas Gewaltiges schwinden kann, dann werden wir es auch eines Tages vielleicht, sobald das Schicksal einen Ersatz für uns gefunden hat."
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 22 Dez 2014, 00:30

Viola schwieg eine Weile, bevor sie nochmal seufzte.
"Bist du auch manchmal einsam?", fragte sie. Das sie neben dem Gott der Leere saß schien ihr gar nicht bewusst zu sein. Oder sie war sich nicht sicher, ob dieser Einsamkeit ebenfalls empfinden konnte. Immerhin wusste sie nicht, wie er lebte. Und es war ihr ja eigentlich auch egal. Aber gerade war sie froh, das er da und sie nicht mit ihren Gedanken alleine war.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Herz von Ranequia - MSG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 14 ... 22  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Herz kaputt
» Ich will ihr Herz zurück erobern. Bitte helft mir!!!
» Wenn das Herz "Ja!", der Kopf aber "Nein!" sagt
» etwas konfus nach Treffen-Kopf Nein, Herz Ja.
» Band 13 Lex: Herz in Flammen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Herz von Ranequia-
Gehe zu: