Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Herz von Ranequia - MSG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 07 Jun 2015, 23:12

"Wenn duhm weiter inm diesze Richtung gehszt", wischte Dorn die Begrüßung und die Entschuldigung einfach beiseite und deutete weiter den Weg entlang:" Kommst du direkt ins Herz der Fäulnis. mVielleicht möchtest du mich begleiten. Esz mussz ein Ende haben. Und vielleichtmh verlässzt mich dieszmal nicht der Mut."
Denn Dorn hatte Angst. Angst vor dem, was sich weiter, tiefer im Innern des Waldes verbarg. Sanel dabei zu haben mochte helfen.
"Dein Eindringen szei dir verziehen. Aber ich erlaube nicht, dassz du die Proben in dein Haus nimmszt. Esz ist nur einemh Frage der msZeit, bis sich die Probenm auszbreiten. Aber vielleicht...könnte ich mich überszeugen lassen, wenn du mitkommszt."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 12 Jun 2015, 10:56

"Tu das, Nartuuk. Das wird sicher helfen", stimmte Milian ihm zu und holte das Zahnrad von vorhin hervor, formte es zu einer Kugel um und brachte es auf eine Temperatur, die es zum leicht zum Glühen brachte.
"Licht ist gut, ohne Licht würden wir nichts sehen. Nur liegt das Herz in einer finsteren Grotte tief unter der Erde. Besonders leuchtend? Nein, eigentlich nicht. Nur sehr gut besucht momentan. Wenn das Herz nicht mit dir reden will, werden es bestimmt die anderen tun. Ich zumindest rede immer gern mit dir", versicherte er ihm und liess das glühende Metall in kleine Tropfen zerspringen, die über seiner freien Hand umeinander kreisten.
"Bei meiner Sammlung hast du zumindest einen ganz besonderen Platz", fügte er dann glucksend an.


Sanel liess das aufgehobene Blatt zwischen seinen Fingern zerrieseln und nickte.
"Ich wäre dir gerne ein Geleit, Dorn. Weisst du, nach deinem Besuch wurde ich begierig. Wir Götter können einander nicht direkt schaden, denn wir sind aus der selben Kraft zu dem geworden, was wir heute sind. Unsere Kräfte neutralisieren sich gegenseitig, vermischen sich wie Wasser und Saft und bleiben doch getrennt. Doch was für eine Rolle hat das namenlose Metall dabei? Wie kommt ein Eisen auf Rutha, welches den Kräften einer Gottheit widersteht? Und inwiefern widersteht es nicht nur, sondern ist auch ein Werkzeug der Zerstörung? Du sagtest, die Fäulnis ist anders als du, ein Splitter, der.. eigen wurde. Und es ist auch so, die ganze Luft ist voll von Energie, die frisch und doch befremdlich ist. Wenn diese veränderte, ungezügelte Kraft es schafft, selbst gegen uns etwas auszurichten.. Was könnte sie dann in kontrollierten Massen für Effekte haben?"
Nach oben Nach unten
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 15 Jun 2015, 12:51

"Nun denn ..."
Er erhob sich wieder und berührte mit den Fingern ein Glockenspiel, das daraufhin leise klimperte.
"Aber ich mag nicht, wenn alle andern da sind ..."
Aber er musste wohl.
"Komm mit ..."

Einige Minuten später erschien Nartuuk in der Grotte des Herzens, die dezent verändert war.
"Ist das die Erschütterung gewesen?", fragte er etwas erstaunt.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 16 Jun 2015, 16:58

"In kontrollierten Mengen? Wie in einem Dolch oder einem Schwert? Mh. Die Erde erinnert sich. An Adern aus Metall, die sich durch die Erde ziehen. Aber die Erinnerungen von Pflanzen sind ungenau, kurzlebig, leicht zu missdeuten", antwortete Dorn nicht einmal ansatzweise eindeutig. Die Göttin warf immer mal wieder einen Blick den Pfad hinunter, als erwarte sie, dass irgendetwas von dort auf sie zukam.
"Du kannst die Pflanzen hier zerstören, die Auswirkungen der Fäulnis vernichten. Und das Metall war nicht der Auslöser, aber vielleicht ein Katalysator. Und die Fäulnis betrifft die Götter nicht. Sie betrifft mich, weil sie ein Teil des Ganzen ist. Begleitest du mich?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 18 Jun 2015, 19:56

"Oh, ich komm überall, wenn du das willst", grinste Milian und sprang auf, um ihm zu folgen. Natürlich erst, nachdem er das Zahnrad wieder schön in einer seiner Taschen verstaut hatte. Das würde er nicht mehr hergeben! Das Zahnrad war aber schnell vergessen, als er das Chaos in der Halle des Herzens sah. Im Gegensatz zu Nartuuk war ihm aber egal, um was es sich gehandelt hatte. Er war sofort dabei, Stellen des grössten Schadens anzutatschen und alles sehr begeistert anzusehen.
"Das ist ja unglaublich! Haha, ich wusste doch, wir verpassen etwas unglaubliches, gigantisches, kolossales.. hm.. apathisches? Nein, das war nicht das Wort, das ich gesucht habe."
Er zuckte mit den Schultern und beugte sich über eine der Leichen.
"Muss eine wilde Feier gewesen sein. Die sind ja völlig.. tot und so."


"Das tue ich doch schon", bestätigte er und hielt nun ebenfalls ein wachsames Auge. Er wusste nicht, was er zu erwarten hatte, aber wenn es ein Teil von Dorn, ein Teil des Ganzen war, der auch nur ein Funken ihrer unkontrollierten Wildheit besass.. es konnte alles sein. Und vor allem tödlich.
"Ich frage mich nur, was dieser Katalysator noch in anderen Zusammenhängen tun könnte. Wenn er besser erforscht und seine Konsequenzen.. mehr geleitet werden könnten."
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 20 Jun 2015, 16:26

Die Aschengöttin tastete noch einmal kurz über die Oberfläche des nun erneut mit Gestein verschlossenen Durchbruches... es würde schon eine Weile halten, zumindest bis die nächsten sterblichen Interessenten am Herzen hier auftauchen würden.
Die Herzkammer selbst war definitiv kein sicherer Ort mehr für dessen unsagbar wertvollen Inhalt. Die Finger von dem Fels nehmend, drehte sie sich schließlich um als sie wahrnahm, dass Nartuuk und Milian hier eingetroffen waren. Sehr schön... es würde sich wohl als wenig umständlich herausstellen einen gemeinsamen Rat vorzuschlagen.
"Und das ist wohl noch das Beste was ihnen passieren konnte...", meinte Zurana auf die Worte von Milian hin, sich langsam den anderen Unsterblichen nähernd. Den Blick auf Nartuuk gerichtet blieb sie schließlich stehen, die Arme vor der Brust verschränkt.
"Sie sind über einen Tunnel in die Kammer eingedrungen... Gizo berichtete davon, dass der Durchgang im Mittelgebirge wieder ans Tageslicht führt... inmitten des Reiches des Gottes der Uhren.", erklärte sie, ohne den Blick von dem Unsterblichen zu nehmen. Es war klar, dass sie wissen wollte ob er wirklich nichts davon gewusst hatte oder ungewöhnliche magische Spannungen wahrgenommen hatte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 20 Jun 2015, 23:12

Nartuuk schwieg einen Moment, zögerte und dann verschränkte er die Arme.
"Das ist unmöglich. so ... soetwas hätte ich bemerkt!", sagte er überzeugt. "Ein solcher Fehler würde mir niemals passieren...!"
Er schüttelte sich, als ob er so die ganze Verantwortung abschütteln konnte, die da gerade auf ihm lag.
"Und sowas würde schon gar nicht mein Volk tun!"

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Jun 2015, 10:24

Ein langsames Kopfschütteln war die darauf folgende Reaktion der Göttin der Asche. "Aber es ist passiert... und ihr habt es nicht bemerkt...", sprach Zurana kühl, bevor ihr Blick langsam hinüber zu dem Herzen wanderte. Sie selbst wollte auch nicht wirklich daran glauben, dass der Gott der Uhrwerke freiwillig seine Schäfchen in irgendwelche Art von Gefahr bringen würde. Dennoch blieb dieser ganze Umstand äußerst mysteriös, lenkte aber leider dennoch den Verdacht in die Richtung von Nartuuk.
"Es tut mir leid... aber ihr werdet diesen Verdacht sicherlich auch verstehen. Es gibt keine anderen Anhaltspunkte, wo sollten wir sonst anfangen? Nartuuk... falls ihr irgendetwas bemerkt oder auch nur in Spuren wahrgenommen habt, dann äußert es bitte."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 21 Jun 2015, 20:35

"Ich mh halte diesen Gedankengang für szehr gefährlich", antwortete Dorn und schritt weiter kräftig aus. Farnwedel, die eben noch den Pfad versperrt hatten, beugten sich zur Seite, um die beiden Götter durch zu lassen. Ein paar Vögel ließen sich weiter oben auf einem eitrigen Ast nieder und beobachteten die beiden. Dorn hielt einen Moment lang inne, um sich ihrerseits die Vögel zu besehen. Sie sahen kränklich aus. Der Splitter wusste bereits, dass sie hier waren. Natürlich wusste es das.
"Wenn wirmh angegriffen mwerden", hob Dorn an und sah einmal kurz zu Sanel hinüber: "Bewahre mRuhe. Renn mnicht weg. Glaubst du, du könneszt einen Gott mtöten? Wenn du deine Forschungen weitermh vorantreibszt?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 22 Jun 2015, 06:28

"Weisst du, was wahrscheinlicher ist, als, dass dieser Tunnel von mir geduldet wurde? Dass einer von euch einen Affront gegen mich plant. Vielleicht sogar jeder von euch!", sagte Nartuuk nun mindestens so kühl wie die Aschegöttin.
"Einer von euch hat mich bereits angegriffen. DA würde es mich nicht erstaunen, wenn das hier in einem Versuch gipfelt, mir etwas anzuhängen, das ich nie getan habe!"

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3151
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 22 Jun 2015, 11:51

Nachdenklich legte Viola den Kopf zur Seite.
"Ich muss Nartuuk Recht geben. Seltsamerweise passiert heute alles bei ihm, als wenn es so geplant wäre.. Erst der Hinterhalt auf Gizo, dann die seltsamen Leichen, Dorns Angriff und jetzt das hier. Entweder, jemand möchte Nartuuk etwas anhängen, oder es sind dumme Zufälle. Wobei ich nicht an Zufälle glaube. Die Häufung seltsamer Dinge hat ja auch in dem Angriff aufs Herz geendet, obwohl mir das ja keiner glauben wollte."
Wieder verschränkte sie die Arme, setzte dabei aber ein nachdenkliche Mine auf.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 23 Jun 2015, 20:47

"Oh ja. Hört auf das Mädchen, das Mädchen ist jetzt neuerdings eine Wahrsagerin", sagte Milian und warf einen Steinbrocken von einer Hand in die andere und zurück, den er irgendwo im Raum aufgelesen hatte.
"Ich glaube, das Problem liegt weniger an den Geschehen selbst als an euch alten Leuten. Habt ihr euch das schon mal durch den Kopf gehen lassen? Erst Jammer, Jammer, die irre Dorn ist die Böse. Dann Jammer, Jammer, Nartuuk ist der Böse.. wer ist es als nächstes? Darf ich auch wen anklagen? Wenn wir alle ruhig miteinander reden, etwas trinken und ein wenig Spass haben könnten, dann wäre es wahrscheinlich, nein sogar ziemlich sicher, gar nicht so weit gekommen!"
Er hielt mit seiner Bewegung inne, als er bemerkte, dass da was Dunkles am Stein klebte. Ein Test mit der Zunge bestätigte, dass es Blut war. Blut und Trümmer und Staub und wäh.. nicht das, was man im Mund haben wollte. Also landete der Stein weggeworfen auf einer der Leichen und es wurde eine Runde der bittere Geschmack aus dem Mund gespuckt.


Sanel überdachte ihre Worte. Gefährlich? Ja vielleicht. Aber nicht weniger gefährlich, als zu stagnieren und dann von so Dingen wie diesen überrumpelt zu werden, wie sie schon hautnah erleben durften. Sie hatten alle viel zu lange geruht. Aber es war so schwer, oben zu bleiben. Die Flügel auszustrecken und zu fliegen.
"Wieso sollte ich davonrennen? Wohin denn.. wir können nur sterben und das hätten wir schon vor langer Zeit sollen", seufzte er und wurde langsamer in seinem Schritt. "Vielleicht wäre es besser gewesen. Zumindest für einige von uns. Und viele andere auch."
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 24 Jun 2015, 10:54

Zurana stieß daraufhin erst einmal die Luft aus... Die Worte von Milian waren durchaus einleuchtend, aber wo hätte sie sonst anfangen sollen? Der Tunnel endete nun einmal innerhalb der Grenzen des Gottes der Uhrwerke, es war ein Fakt... So eine Art von Tunnel benötigte eine große Menge an magischer Energie um ihn zu bilden, natürlich erweckte es also einen Verdacht wenn Nartuuk dies anscheinend nicht bemerkt hatte.
Aber welchen Nutzen hätte er davon gehabt wenn die Eindringlinge Erfolg gehabt hätten? Die Beweise waren viel zu dünn gesät... "Vielleicht hat Milian Recht... Verzeiht mir bitte Nartuuk, es gibt jedoch sonst einfach nichts wo wir anfangen könnten. Es ist alles sehr rätselhaft...", sprach sie und brachte somit direkt ihre eigene Ratlosigkeit zum Ausdruck. "Wir überflogen bereits vorhin kurz was wir nun tun sollten... wir können das Herz nach diesem Vorfall wohl hier nicht mehr belassen. Mein Vorschlag wäre es gewesen das Herz in Medeas Reich derweil notdürftig unterzubringen... Nicht einmal wir kommen dort hin, zudem ist ihr eigenes Interesse an dem Herzen gleich Null. Allerdings scheint sich ihre Begeisterung in Grenzen zu halten, man würde wohl mit Engelszungen mit ihr reden müssen. Aber wie sieht es mit euch aus? Vorschläge?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 24 Jun 2015, 10:54

"Ja. Es ist kein Geschenk, das uns beiden gegeben wurde, nicht wahr?", antwortete Dorn, während sie Sanel weiter den Trampelpfad entlang führte. Aus der Ferne war ein Brüllen zu hören. Weiter wurde den Geräuschen nach zu urteilen eine Menge Holz zerbrochen. Dorn wimmerte leise als sie die Geräusche hörte und blieb stehen. Etwas brach aus dem Dickicht vor ihnen hervor und stürmte auf die beiden zu. Erst als das Wesen vor ihnen zum stehen kam konnte man einen genaueren Blick darauf werfen. Es war einmal ein Bär gewesen. Zumindest das grundlegende Aussehen war das eines Bären, mit Pelz und Schnauze. Aber die Kreatur war größer und übersäht mit eitrigen Pusteln. Vier lange Rankentriebe wuchsen ihr aus dem Rücken und peitschten durch die Luft.
"Dieszes Spiel spielen mhwir jedesz Mal. Du wirszt uns nicht aufhalten."
Der Bär zuckte zusammen wie ein gescholtener Hund und legte den Kopf schief.
"Bleib mhier. Komm, Sanel."
Als wäre nichts gewesen umrundete Dorn das Bärenwesen und setzte ihren Weg fort.
"Ich frage mhich wie viel andere esz noch gibt? Oder mgeben wird. Wir haben Zerstörung und Zorn erhalten. Was iszt mit Habgier? Mit Eiferszucht? Was würde passieren, wenn wir weitere Personen mit dem Blut der Göttin infizieren?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 24
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 28 Jun 2015, 23:15

"Ernsthaft? Euer Vorschlag ist es, das Herz genau derjenigen zu geben, zu der wir dann nicht einmal mehr hinkönnen? Du willst ... die Kontrolle Medea überlassen, die geistig doch so oder so völlig verkrüppelt ist. Wer weiss schon, was genau in ihrem Kopf vorgeht ..."
Er schüttelte den Kopf. Nein. Er wollte die Kontrolle nicht so einfach aus der Hand geben.
"Was, wenn SIE das alles geplant hat, damit sie an das Herz kommt? Schonmal darüber nachgedacht?"

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3151
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 29 Jun 2015, 15:09

"Oh, vielleicht war ja ich es auch!", meinte Viola mit einem fröhlichen Unterton, bevor sie heftig den Kopf schüttelte, sodass ihre blonden Locken durch die Luft wirbelten. "Vielleicht war es das Kaiserreich. Vielleicht eine private Person. Wir wissen es nicht, wir haben nur Indizien. Wir können uns entweder jetzt alle gegenseitig beschuldigen und zu gar keinem Ergebnis kommen, oder wir reißen uns zusammen und überlegen vernünftig, wer es sein könnte, WARUM es diese Person sein könnte und was vielleicht dagegen spricht."
Sie deutete auf die Leichen.
"Gegen Medea spricht zum Beispiel das Aussehen dieser Leute. Ich glaube nicht, das Medea zu solchen VErstümmelungen im Gesicht fähig wäre."

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 29 Jun 2015, 22:01

"Ich weiss nicht, ob das wirklich ein Indiz für ihre Unschuld ist", bemerkte Milian mit Blick auf die Toten. "Sie war immerhin eine trainierte Mörderin in ihrem alten Leben. Wenn jemand weiss, wie man Beweise vernichtet und Verbindungen kappt, dann wohl sie. Und die Verstümmelungen müssen ja nicht von ihr selbst zugefügt sein, so neu sehen die nämlich nicht aus. Abgesehen davon, dass sie ja eigentlich.. in abstruser Art und Weise sehr uh.. kreativ sind. Geordnet? Im Krieg war Ästhetik bei den Wunden nicht so oberer Priorität."
Während seinen Worten schienen die grünen Linien, die sich auf seinem Gesicht bildeten, beinahe ein wenig die Muster nachzuformen, ehe sie sich mit dem Rot seiner Wangen mischten und davon überdrückt wurden, als er verschmitzt grinste.
"Medea ist die Perfektion. Also auch eine Kandidatin für das perfekte Verbrechen. Davon abgesehen, dass ich echt nicht wüsste, was irgendjemand von uns mit dem Herz wollen könnte. Wir haben ja schon alles davon gekriegt und können es nicht mehr zurückgeben. Ist also nur für Dritte interessant, oder ist doch so?"


Sanel folgte Dorn weiter und zog die Flügel näher an den Körper, als sie den Bären umrundeten. Sie hatte gesagt, die Verwesung wäre für die anderen Götter nicht gefährlich, doch er war sich da nicht so ganz sicher. Bei Worten aus Dorns Mund sowieso nicht. Und selbst wenn es so war, ein guter Arzt wusste, dass er Sorge tragen musste, um nicht als Übertrager an andere zu dienen.
"Du denkst, die Göttin hat noch mehr Eigenschaften besessen, die sie uns vorenthalten hat? Hm.. wer weiss. Gut möglich, eine Göttin ist alles und nichts zugleich und ihr Sein damit unendlich. Aber herausfinden will ich es eigentlich nicht, denn in der Regel überwiegen die schlechten Eigenschaften in der Welt leider die guten."
Er seufzte tief und kniff die Augen zusammen. Der Gestank der Verwesung war inzwischen so stark, er war beinahe greifbar, juckte und brannte auf der Haut und in den Augen.
"Was wird passieren, wenn wir im Zentrum angekommen sind?"
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 29 Jun 2015, 22:10

Die Aschengöttin nickte auf die Worte von Shera hin zustimmend, Zurana hätte vorher eher noch sich selbst verdächtigt als Medea... "Das ist Unsinn Nartuuk und Milian... und das wisst ihr. Medea sollte diese Leute angeheuert haben um bis zum Herzen vorzudringen, dann soll sie jene getötet haben unter dem festen Glauben es könnte jemand in Betracht ziehen das Herz direkt zu ihr zu bringen? Warum zeigte sie dann bei jenem Vorschlag selbst Wut und Fassungslosigkeit?", stellte sie als offene Frage in den Raum und zeigte dazu ein Kopfschütteln.
"Ihr wisst selbst ganz genau, dass Medea die Einzige war welche bereits damals an dem Herzen nicht das geringste Interesse gezeigt hat...", sprach sie kühl, dabei schwang allerdings ein kaum wahrnehmbarer Hauch der Enttäuschung in ihren Worten mit. Sie hatte nichts dagegen einzuwenden was Nartuuk vorhin gesagt hatte, denn die Göttin der Makellosigkeit hatte sich in den vielen Jahren nichts anderem als der Einsamkeit ausgesetzt... und ja, es hatte ihr definitiv zugesetzt.
"Ich selbst wage es nicht mein eigenes Reich als Aufbewahrungsort vorzuschlagen, trotz dem mächtigen magischen Schutz welchen Kalthafen gewähren kann... ich spüre in mir immer noch den tiefen Wunsch das Herz zu erforschen, eventuelle weitere Geheimnisse aufzudecken... Ich schlage das also nicht nur vor weil Elysia der wohl sicherste Ort ist welcher mir einfällt... Ich schlage es vor weil Medea kein Interesse am Herzen hat, von uns allen völlig unparteiisch ist und immer schon war... und weil ich ihr immer noch vertraue, egal was aus ihr geworden sein mag.", legte sie ihre Worte völlig klar dar, jedwede Verwirrung ihres Geistes schien im Moment wie weggeblasen zu sein. "Falls jemand eine bessere Idee hat, dann sprecht euch jetzt dafür aus..."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 29 Jun 2015, 22:27

"Ich bin immer noch dafür, dass wir alle abstimmen", gab Gizo kleinlaut zu hören. Es gefiel ihm nicht, wie hier jeder jeden verdächtigte. Andererseits war es durchaus möglich, dass Nartuuk recht hatte. Die Geschehenisse der letzten waren seltsam gewesen. Dorn hatte er zum Beispiel noch nie zuvor in einer Stadt gesehen. Normalerweise beschränkte sie ihre Angriffe auf Holzfällerlager oder Ähnliches. Dazu kam noch der Mord an ihm selbst, der immer noch ungeklärt war. Und noch so vieles mehr.
"Wenn Ihr Euch sicher seid, dass wir das Herz bewegen wollen, dann werde ich mich an die Arbeit machen. Aber ich möchte das Herz nicht bei mir haben, das sei schon einmal gesagt."
Der Goblin machte sich noch ein wenig kleiner als er ohnehin schon war. Dies alles gefiel ihm gar nicht, nein.

"Ich weisß esz nicht, Szanel. Dasz hängt wohl von mhuns ab", antwortete Dorn und zuckte mit den Schultern. Die Pflanzen in der Umgebung reagierten inzwischen nicht mehr auf ihre Bewegungen. Etwas anderes hatte sie hier unter Kontrolle und es war nicht Dorn.
"Aber esz macht doch nur Szinn, oder nicht? Es gab mnur eine Göttin. Ich glaube mnicht, dass esz ein perfektesz Weszen war. Aber das ist debattierbar, nicht wahr? Wir sind da."
Der Weg öffnete sich auf eine Lichtung in deren Mitte sich ein kahler Baum erhob. Der Baum stand auf seinen Wurzel und erweckte damit fast den Eindruck einer seltsamen Spinne. Im Stamm öffneten sich giftgrüne Augen, die sich auf Dorn richteten. Ein glattes Gesicht schob sich aus der Rinde.
"Das ist der...andere Teil."
Dorn bewegte sich nicht mehr. Die Göttin zitterte wie Espenlaub. Die Blätter in ihrem Körper verloren schlagartig ihre Farbe.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 29 Jun 2015, 22:47

"Ich kann es mit mir auf die Turmhall nehmen. Ich werfe es in ein Zimmer und niemand wird es je wieder finden hinter all den anderen Dingen!", gluckste Milian nach ein paar Momenten ohne wirklich ernsthaft darüber nachgedacht zu haben. Sein Lächeln erblasste aber schnell wieder. "Das soll natürlich nicht heissen, dass ich kein gutes und gut geordnetes System in meiner Sammlung hätte.. hatte. Oh, OH, ich weiss! Wies tun wir es nicht irgendwohin, wo niemand überhaupt je suchen würde? Ich meine, ja klar, das war auch hier das Ziel, aber.. das Herz strahlt halt doch noch immer sehr viel Energie aus und wenn man die aufspüren kann.. muss es halt ein Ort sein, der das Herz vollständig abschirmt und.. unerreichbar ist? Schade, haben wir niemanden, der fliegen kann. Er hätte es auf einem der Monde vergraben können."
Er fand es sichtbar voll schade, dass wohl niemand von ihnen die Fähigkeiten dazu besass, so einen Plan durchzuführen. Das nahm ihm so den Wind aus den Segeln, dass er sogar von seinem Plappermonolog abkam und den anderen die Möglichkeit gab, Stimmen einzuwerfen.
"Wenn Medea es nimmt, muss sie uns aber das Recht geben, vorbeikommen zu dürfen. So als.. Kontrolle, sobald natürlich unsere Unschuld geklärt ist. Kontrolle und ein wenig äh Ablenkung, falls das Herz doch zu interessant wird."
Langsam kehrte sein Grinsen zurück.


Sanel blickte dieses Geschöpf lange an. Er hatte noch nie so etwas gesehen und gleichzeitig musste er keinen Blick auf seine Gefährtin werfen, um ihre Angst zu spüren und zu verstehen, was ihr wohl so Angst an dem Geschöpf machte. Dorn hatte keine Angst gegenüber den Tieren und kleinen Pflanzen der Verwesung gezeigt. Doch nun war sie starr und voller innerer Wellen zugleich. Das Wesen, das sich von ihr abgespalten hatte, war ein lebendig gewordener Baum.
Die Erinnerungen verloren sich mehr und mehr in der Leere und gerade das machte jede verbliebene nur noch wehmütiger und bitter wie süss zugleich. Dorn hatte einen Baum gehabt. Nicht nur gehabt, sie war mit ihm verbunden gewesen, ein Teil von ihm und seinem Schicksal. Doch der Baum war schon lange nicht mehr. Der Feind hatte ihn gefällt und mit seinen Wurzeln einen Teil von Dorns Seele entrissen. Jetzt nach all der Zeit hatte sie wieder einen Baum. Doch es war nicht das gleiche. Oder waren es doch gerade die Parallelen, die sie so erschütterten? Er konnte es nicht genau sagen.
"Ist er..? Teilst du eine Verbindung mit ihm, oder ist er.. anders? Mehr vielleicht..? ..Hm."
Er unterdrückte den Drang, den lebenden Baum zu berühren. Er wusste, dass es keine guten Folgen gehabt hätte. Und doch konnte er auch keinen Schritt zurück machen.
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 29 Jun 2015, 23:14

"Er...esz ist ein Teil von mir. Ich mhabe dir doch geszagt, dassz ich versuchte mhich selbst zu töten?", murmelte Dorn, ohne den Blick von dem Baum abzuwenden. Eine kleine silbrige Klinge steckte knapp über dem Gesicht in der Rinde. Man sah eigentlich fast nur den Griff, aber bis hierhin ließ sich jenes silbrige Metall erkennen, das Gizo immer noch vor ein Rätsel stellte.
"Den Dolch stahl ich Gizo. Wahrscheinlich erinnert er sich noch daran. Ich habe nie versucht mir einen neuen Baum zu schaffen. Aber ich fürchte der Wunsch darüber ist seines eigenen Weges gegangen. Und die Fäulnis...das Ergebnis meiner Torheit. Oft habe ich hier schon gestanden, aber nie wage ich es das zu tun, was notwendig ist. Ich bin schwach, Sanel, und ratlos."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3151
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 01 Jul 2015, 22:59

"Fürs Erste", meinte Viola und griff damit einen früheren Vorschlag auf, "sollten wir das Herz hier lassen und wirklich alle Götter zu versammeln und darüber beratschlagen. Wir sollten auch versuchen, das Misstrauen gegen die Anderen zu senken, sonst werden wir nie zu einer Einigung kommen. Bis zu diesem Treffen sollte vielleicht immer jemand hier sein." Sie sah ernst in die Runde. "Ich würde die erste Wache übernehmen", fügte sie nach einer kurzen Pause hinzu. Obwohl sie liebend gerne einfach ein Kind war, so wusste sie doch um den Ernst der Situation. Einem gewöhnlichen Sterblichen wären diese ernsten Worte aus dem Mund eines maximal zehn Jahre alt wirkenden Kindes wohl unheimlich gewesen und vermutlich war auch der ein oder andere Unsterbliche davon irritiert.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2407
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 02 Jul 2015, 21:38

Die Aschengöttin seufzte leise und rieb sich kurz über die Schläfen... natürlich, es war erstaunlich wie erwachsen Viola in solchen Momenten wirken konnte, die Unsterblichkeit hatte auch in den Tiefen ihres Verstandes deutliche Veränderungen gezeigt. Sie hatte durch das Auftauchen von Milian und Nartuuk gehofft, dass eine Versammlung entfallen könnte und einfach durch eine Mehrheit bestimmt wird wie es weitergehen soll. Schnell zu handeln und das Herz nicht länger als notwendig hier zu lassen, das wäre die richtige Entscheidung gewesen. "Also... die einzigen beiden Personen welche an dieser Stelle fehlen um deren Meinung einzuholen sind Sanel... und Medea.", sprach sie schließlich. "Viola... ich denke nicht, dass wir noch Zeit zu verlieren haben. Wir hätten hier eine klare Mehrheit von Unsterblichen und daher hätte ich eher gehofft...", brach sie den Satz am Ende eher ab und schaute erwartungsvoll zu Nartuuk und Milian, sie hoffte sie würden es ausschlagen und lieber gleich auf eine Lösung bestehen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 03 Jul 2015, 17:42

Milian war recht egal, wie oder wie sie nicht wirkte. Sie kannten sich alle schon lange genug, um sich daran gewohnt zu sein, dass die Glücksgöttin eine brabbelnde Mischung aus Zucker und Bitterstoff war. Davon abgesehen war sie niedlich und alles, aber Zurana hatte die hübscheren Kurven und Brüste, was für ihn schon einmal zwei sehr schlagende Argumente ausmachte.
"Das seh ich auch so. Die Jungs waren bestimmt nicht alleine und irgendjemandem wird das grosse Loch im Gebirge auffallen. Wir sollten das Herz zumindest vorübergehend verschieben und dann können wir immer noch so bald wie möglich eine vollständige Runde einberufen. Oder es versuchen. Ist ja auch nicht so, als ob äusserst klangvolle Meinungen fehlen würden. Medeas Standpunkt ist inzwischen sowieso klar. Sanel würde nur irgendetwas Faseln, was ich eh nicht verstehe und zu keinem Standpunkt kommen und sonst uh.. Dorn? Die würde das Herz wahrscheinlich auffressen, wenn es möglich wäre."
Er sah von dem Stück hin zu Gizo un dann zurück zu Zuranas schlagenden.. Augen.
"Nur frag ich mich.. wenn Medea nichts mit der Sache zu tun haben und uns auch einmal mehr nicht zu ihr einlassen will.. wie bringen wir das Herz dann zu ihr?"


Sanel nickte und sein Blick strich über die raue Rinde des Baumes, das Gesicht mit der stahlgrauen Klinge.
"Ist er selbst denn die Fäulnis, oder ist diese nur ein Nebeneffekt? Ich meine.. könnte man ihn irgendwie retten? Oder ist es.. ein unbewusst willentlicher Vorgang, so wie bei dir der Zorn und mir die Leere?"
So oder so kam ihm das unmöglich vor. Die von der Fäulnis ergriffenen Tiere waren immer noch Tiere, sie konnte er vielleicht davon säubern, in dem er alles ausser Dorns Magie selbst entsog. Aber dieses Geschöpf, das wortwörtlich ein Teil ihrer Selbst war? Und wenn man ihn nicht von der Fäulnis trennen konnte.. War er genauso unsterblich wie die Göttin? Er war ein Baum, er konnte schlecht am Herz wiedergeboren werden. oder etwa doch? Wenn es um die Kräfte der Göttin ging, dann konnte und musste man mit allem rechnen.
"Ich denke nur.. gibt es überhaupt etwas, was wir tun können?"
Nach oben Nach unten
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3111
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 04 Jul 2015, 16:18

"Ich könnte den Splitter wieder aufnehmen, denke ich", antwortete Dorn, der die Abscheu ob dieser Möglichkeit ins hölzerne Gesicht geschrieben stand. Sie fürchtete sich davor. In dem Baum steckten ein paar ihrer Erinnerungen. Und sie war sich nicht sicher, ob sie diese Erinnerungen wieder haben wollte. Es mussten schmerzhafte gewesen sein, wenn sie sie weggesperrt hatte. Vielleicht war es grade das, was diesen Baum in den Wahnsinn trieb?
Denn so ruhig, wie die Pflanze wirken mochte, Dorn konnte doch spüren was in ihr vorging.
"Die Fäulnisz ist nur ein Symptom. Diese Pflanze leidet und sie wehrt sich. Aber sie hat kein Bewusstsein wie du und ich. Ich fürchte mich nur davor, vor einer Wiedervereinigung mit diesem Splitter."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Herz von Ranequia - MSG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 19 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20, 21, 22  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Herz kaputt
» Ich will ihr Herz zurück erobern. Bitte helft mir!!!
» Wenn das Herz "Ja!", der Kopf aber "Nein!" sagt
» etwas konfus nach Treffen-Kopf Nein, Herz Ja.
» Band 13 Lex: Herz in Flammen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Herz von Ranequia-
Gehe zu: