Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Herz von Ranequia - MSG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13 ... 22  Weiter
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 02 Nov 2014, 22:51

"Ich könnte mir niemanden vorstellen, der dies mehr verdient hätte", wiegelte Gizo kategorisch ab. Tatsächlich freute sich der Goblin, dass sein Geschenk dem anderen Gott sichtlich Freude bereitete. Das Metall war tatsächlich extrem selten. Abgesehen von der einen Ader, die Gizo darauf verwendet hatte, die Ketten und Türen des Herzens anzufertigen, hatte er immer nur kleine Brocken gefunden. Der Barren war tatsächlich das Ergebnis jahrzehntelanger Suche nach kleinsten Teilen dieses Erzes. Aber er würde das Sanel bestimmt nicht erzählen.
"Bedenke, dass es nur wenig Erz ist. Ich kann keine großen Waffen daraus schmieden. Aber vielleicht steht dir der Sinn gar nicht nach einer Waffe, hm?"
Tatsächlich würde es Gizo freuen, wenn Sanel keine Waffe haben wollte. Waffen wollten alle Lords dieser Lande. Es machte...weniger Freude als mal etwas Neues zu probieren.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 03 Nov 2014, 09:49

Auf Gizos letzte Worte hin musste Sanel tatsächlich leicht schmunzeln.
"Nein, nach Waffen steht mir tatsächlich nicht der Sinn, immerhin war ich Heiler und kein Kämpfer."
So schnell die gute Laune gekommen war, so bald verschwand sie auch schon wieder. Er war Heiler gewesen, ja. Aber das war schon lange vorbei. Was war er denn nun, wenn weder Heiler noch Zerstörer?
"Aber nun, recht hast du. Wie klein auch die Menge, die Möglichkeiten sind doch gross.."
Gizo schien es tatsächlich ernst zu meinen mit seinem Geschenk, so wollte er es gewiss nicht zurückweisen. Doch welche Form sollte das Metall erhalten? Gerade bei solch einem seltenen Metall war es schon wichtig, nicht falsch zu wählen. Aber eine Waffe würde es nicht werden, nein. Gerade jetzt nach der Kunde vom kaiserlichen Interesse am Herzen wäre das fatal gewesen. Eine Waffe aus einem Stahl, der göttlichen Kräften widerstand, er wollte sich nicht vorstellen, was damit angerichtet werden konnte. Damals schon, wenn sie den Stahl nicht für Ketten, sondern einen Dolch verwendet hätten, der das Herz vielleicht zerstört hätte.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 03 Nov 2014, 19:41

"Farren Cronn hätte sich von deinem Angebot geschmeichelt gefühlt, Zurana", antwortete Golnyr mit Wehmut in der Stimme. Er legte seine gewaltige Rechte auf Zuranas schmale Hand, die auf seiner Schulter ruhte, pflückte sie sanft von dieser und legte sie der Göttin auf deren eigene Brust, ließ seine Pranke für einen Herzschlag dort verweilen und zog sie dann zurück. "Und du ehrst auch Golnyr, wenn du ihm deine Freundschaft anbietest. Aber ich kann ein Angebot nicht annehmen, das ich nicht erwidern kann", fuhr er dann fort, "Freundschaften muss man hegen und pflegen oder sie verdorren wie geschnittene Blumen. Aber das kann ich nicht. Ich gehöre nicht an Orte wie diesen hier. Ich gehöre in die Wildnis. Und ich wandere allein. Mein Blut zwingt mich dazu. Und glaube mir: du möchtest mir nicht allein in der Wildnis begegnen. Vieles in mir ist nicht mehr menschlich..." Er seufzte, sackte ein wenig mehr in sich zusammen.
"Aber ich danke dir trotzdem", erklärte er nach einer kurzen Weile des Schweigens, hob den Kopf ein wenig und wandte Zurana den Blick zu, "Es tut gut zu wissen, dass es irgendwo Leute gibt, die die menschliche Seite Golnyrs zu schätzen wissen. Es hilft, wenn mein wilderes Ich die Überhand zu gewinnen droht. Es ist tröstlich zu wissen, dass ich in Kalthaven willkommen bin. Nenne mich Freund, wenn du das möchtest, Zurana. Aber erwarte nicht zu viel von mir..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mo 03 Nov 2014, 23:05

"Lass dir Zeit beim Nachdenken. Ich muss ohnehin die Schmiede vorbereiten", merkte Gizo noch an, bevor er davonhuschte und sich über seine Werkzeuge hermachte. Das Metall war komplett immun gegen Magie, was bedeutete, dass er auch beim Schmieden keine nutzen konnte. Normalerweise konnte er Feuer und Lava lenken wie er wollte, aber das kam hier nicht in Frage. Also musste eben alles auf die altherkömmliche Weise erledigt werden. Keine Magie, nur echte Handwerkskunst.
In großen Schüben gesellten sich die Kohlen zu ihren Brüdern in der Esse. Das Feuer musste richtig heiß werden. Mit den Gießformen würde er noch warten, bis sich Sanel entschieden hatte. Der Goblin eilte davon und kam kurz darauf mit einem Eimer Wasser wieder, den er auf der Plattform abstellte. Jede Lavaleitung wurde überprüft, damit sie nicht ohne sein Zutun aufgehen konnte und den Schmiedevorgang ruinierte. Der magische Schmiedehammer im Gürtel wurde gegen einen gewöhnlichen aus dem Werkzeugregal ausgetauscht. Zufrieden besah sich Gizo seinen Arbeitsplatz. So konnte man doch ans Werk gehen!
"Schon irgendwelche Ideen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Di 04 Nov 2014, 20:11

Zurana blickte kurz auf ihre eigene Hand welche Golnyr ihr auf die Brust gelegt hatte, bevor sie wieder aufschaute. "Ich erwarte nichts... du hast deinen Weg gewählt und wenn es dich erfüllt, dann ist es vielleicht auch... deine Bestimmung?", fragt sie, nahm dann ihre Hand wieder runter und wechselte das Thema.
"Diese... Plage... ein Vorschlag. Eine gemeinsame Suche... förderlich? Wir könnten uns unterstützen.", schlug sie vor und setzte sich an ihren Schreibtisch, bevor sie etwas näher rückte und zu ihrem Federkiel griff.
"Viel zu tun... so viel zu tun... Die Feder schwingt, zu Zeilen springt...", summte sie leise vor sich hin und wartete auf eine Antwort, ob sie nun zusammen an der Sache Nachforschungen anstellen sollten, oder ob sie sich am Ende doch alleine darum kümmern musste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Mi 05 Nov 2014, 20:06

Also setzte sich Sanel hin - dank der Warnung des Schmiedes auch auf einen ausgesuchten Felsbrocken und nicht auf etwas Metallenes - und dachte darüber nach. Den Blick hatte er dabei kritisch auf den Barren geheftet, nur manchmal sah er zu Gizo, wenn dieser gerade wieder etwas Interessantes tat. Als dieser dann wieder definitiv da war und das Wort an ihn richtete, seufzte der Engel tief auf und klaubte sich beinahe schon verlegen eine lose Feder aus dem linken Flügel.
"Schwer zu sagen.. ich bin immerhin nicht so geübt in diesem Fach und weiss daher auch gar nicht, was denn alles realistisch wäre. Vielleicht etwas Schönes, Anschauliches, das ich bei mir tragen kann, ohne dass es an Glanz verliert? ..Oder vielleicht lieber etwas Praktisches, irgendein Werkzeug. Es gibt so viele Möglichkeiten.."
Er legte die Stirn in Furchen und zog die Beine an.
"Was würdest du denn daraus schmieden, wenn du es für dich behalten hättest?"
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 06 Nov 2014, 08:20

"Zeig mir eine Fährte, der ich folgen kann. Sag mir nur, wonach ich suchen muss und ich werde es finden", antwortete Golnyr, Zuranas offenkundige Verwirrtheit schlichtweg ignorierend, "Und mit dem, was mich am Ende der Spur erwartet, werde ich fertig. Um mehr als eine Fährte bitte ich dich gar nicht."
Er trat an Zuranas Schreibtisch, stützte sich mit beiden Händen darauf und beugte sich weit zu ihr hinüber, sodass ihr nichts anderes übrig blieb, als ihn anzusehen. "Mit deinem Wissen über Magie und meinen Jagdkünsten bringen wir dieses Übel zur Strecke, Zurana. Gemeinsam. Wie früher."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Do 06 Nov 2014, 22:24

Die Göttin der Asche hörte damit auf, ihr merkwürdiges kleines Liedchen zu summen... stattdessen legte sie die Feder erneut nieder und starrte Golnyr eine Weile lang an. "Früher...", flüsterte sie und senkte anschließend den Blick ein wenig. Als hätte sie ihre kurze Verwirrtheit abgeschüttelt, nickte sie schließlich.
"Ich komme in dein Reich sobald ich kann... du wirst meine Anwesenheit sicherlich spüren können.", sprach sie nun klarer. "Gib mir nun derweil Zeit meinen Aufgaben nachzukommen... meine Camora wird dich in den hohen Tempel zurück geleiten. Dein Besuch war mir eine Freude und Ehre und ich hoffe die Gastfreundschaft des Hauses der Asche war zu deiner vollsten Zufriedenheit.", erklärte sie und stand von ihrem Platz auf um sich ein Stück weit vor dem anderen Gott zu verneigen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 07 Nov 2014, 10:17

"Eine Aschenrose...", hauchte Gizo fast unhörbar. Der Schmied stand nun ganz still. Und als würde sich der Vulkan seinem Meister anpassen, blubberte es zur Abwechslung einmal nicht in der Tiefe und keine Lavafontäne stieg aus dem See auf. Aschenrosen waren Gerdas Lieblingsblumen gewesen. Tausende metallene Kopien dieser zarten Pflanze zierten ihre Grabkammer.

"Hier sind noch mehr", erklang Gerdas glockenhelle Stimme von der anderen Seite eines Verwurfs aus Tuff. Gizo kraxelte darüber hinweg. Leider hatte seine Beförderung zum Gott ihn nicht größer gemacht. Wie sollte man mit so kurzen Beinen eine solche Landschaft durchqueren? Selbst den Menschen fiel das schwer und die waren viel größer. Und die mussten dabei keinen Haufen dorniger Blumen tragen.
Gerda kniete inmitten eines Felds aus Aschenrosen, das einzige Grün inmitten einer See aus Schwarz und Rot. Am liebsten würde Gizo diesen Moment wegschließen und bei Gelegenheit wieder hervorholen.


Mit einem leichten Zucken erwachte der Schmied aus seiner Starre und straffte seine zusammengesunkene Gestalt. Dann wandte er sich wieder an Sanel.
"Was ich will...ist nicht wichtig. Ich bin nur die ausführende Hand."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 07 Nov 2014, 17:22

Golnyr drückte nach Art der Wydall vor seiner Brust die zur Faust geballte Rechte in die linke Handfläche und neigte den Kopf vor der Göttin der Asche, für einen Herzschlag dabei die Augen schließend. Es war ein stummes Zeichen der Ehrerbietung, das der Jäger schon lange nicht mehr gezeigt hatte. Zu selten traf er auf jene, die ihm ebenbürtig, oder aber würdig genug waren, sich solchen Respekt zu verdienen. Wenn er es recht bedachte: er hätte soviel Achtung wohl auch vor den meisten der anderen Götter nicht aufbringen können. Aber Zurana... sie mochte sich verändert haben und das nicht unbedingt zum Besseren. Aber ihre Worte hatten etwas in ihm bewegt. Etwas, das er schon lange nicht mehr gespürt hatte. Einen Funken Menschlichkeit.
"Ich erwarte dein Kommen!", verabschiedete er sich, "Und... danke." Ein kurzer Moment der Verlegenheit entstand, Unschlüssigkeit, die aus diesem ungewohnten, von ihm abverlangten Verhalten resultierte. Dann beeilte Golnyr sich, sich der Hohepriesterin zuzuwenden. "Geht voran!", forderte er sie auf und ließ sich von dannen führen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Fr 07 Nov 2014, 18:26

Auch wenn Gizo seine Worte nicht erläuterte, so erkannte Sanel mit seinen scharfen Ohren den darin verborgenen Schmerz, die Trauer, nur zu gut. So liess er dem Schmied seinen kurzen Moment in Erinnerungen und schwieg, musterte ihn nur mit einem schwachen, bitteren Lächeln. Der Schmerz der Trauer und der Einsamkeit war einer, den konnte er nicht entfernen, weder mit Arznei noch Magie. Wäre das im Bereich seiner Möglichkeiten gewesen, er hätte sich das Rezept dazu schon längst selbst verschrieben.
Als Gizo wieder zu sich kam und seine Aufmerksamkeit erneut an ihn richtete, war Sanel so höflich, nicht weiter auf den Moment einzugehen, stattdessen versuchte er das Lächeln von vorhin zu einem ein wenig einfühlsamer und glücklicheren zu wandeln.
"Natürlich. Eine gute Hand, die beste wohl weit über Raneq hinaus", sagte er und legte ihm eine Hand auf die kleine Schulter.
"Ich denke, ich weiss nun, was ein besonders hübsches Werk darstellen könnte. Als die meiner Spezies noch zahlreicher waren, war es gerne der Brauch, den jungen, die gerade flügge und bereit für ihre ersten Reisen in den Sturmhöhen geworden waren, einen Glücksbringer mitzugeben, der den Wind für sie begünstigen und sie vor Gewittern schützen sollte. Die Form dieser Glücksbringer waren von Familie zu Familie verschieden, kleine Schmuckstücke, die man fest tragen konnte, und die passenden Symbole eingraviert hatten. Ich.. kam leider nie dazu, mir von meinen Eltern solch eines übergeben zu lassen. Insofern wäre es mir eine grosse Ehre, von dir nun meinen eigenen Glücksbringer geschmiedet zu kriegen. Auch zu Fuss können Stürme einen überraschen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 15:03

Zumindest Kaze war inzwischen in Violas Festung eingetroffen und wartete auf die Göttin. Bedienstete hasteten links und rechts am ihm vorbei und nickten ihm ehrfürchtig zu, während er scheinbar ein wenig hilflos in der Gegend herumstand. Es lag ihm nicht so behandelt zu werden und seinen Gottstatus immer wieder vorgehalten zu kriegen, weswegen er sich Zuhause auch seltenst als Asura zu erkennen gab. Natürlich war es schwierig "normal" zu wirken, mit den blutroten Tättowierungen überall und dem weissen Haar. Deshalb nahm er seine Kapuze nur in seiner Hütte ab, oder wenn er von anderen Göttern umgeben war, vor denen er seine Identität sowieso nicht geheimhalten konnte. Asura wartete seit nunmehr fast einer Stunde, doch er war derlei Dinge schon gewöhnt. Obwohl Viola inzwischen zu Göttin Shera geworden war, benahm sie sich noch immer häufig an ein kleines Kind, gerade wenn sie trotzig wurde. Allerdings störte ihn das kaum, denn sie zeigte damit vermutlich mehr Menschlichkeit, als die meisten anderen Götter. Gerade als er jemanden nach Viola fragen wollte, öffnete sich eine Tür und die Gastgeberin trat ein.
Nach oben Nach unten
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 16:19

"Natürlich, Herr.", antwortete die Hofmagierin sich verneigend, bevor sie auf dem Absatz kehrt machte und den Gott erneut bis in den hohen Tempel führte. Dort warteten auf sie bereits drei Tempeldiener welche auf samtenen Tüchern die Waffen des Gottes der Jagd bereit hielten...
Die Waffen waren säuberlichst gereinigt und mit Ölen poliert worden, hoffentlich zur vollsten Zufriedenheit Golnyrs. Seine Begeisterung seine Bewaffnung abzugeben hatte sich ja ziemlich in Grenzen gehalten...
"Eure Waffen, Unsterblicher. Verzeiht erneut jene Unannehmlichkeit, doch wie versprochen erhaltet ihr sie gewissenhaft gepflegt und in makellosem Zustand zurück. Es war uns eine Ehre euch in Kalthafen als Gast zu wissen und es wäre uns eine Freude euch irgendwann erneut begrüßen zu dürfen. Das Haus der Asche dankt euch...", sprach Shiori, worauf sie sich erneut verneigte, einige Schritte in jener Position zurück machte und sich schließlich umdrehte um zu gehen.
Sie hatte noch nicht einmal Zeit für ihre Meditation gefunden, da sie nun all ihre Pflichten erfüllt hatte, würde sie vielleicht dafür etwas Zeit finden können.


Zurana hatte dies alles sehr überrascht... und auch verwundert. Golnyr kam zu ihr, bat sie um Rat und Hilfe... andererseits hatte sie sich auch gefreut, sie begrüßte jeden der Götter, ihre ehemaligen Gefährten, mit Freude in ihrem Reich. Aber der Gott der Jagd hatte durchaus Recht, sie hatten sich alle so sehr verändert.
Verdorbenes Getreide... die Göttin der Asche vermutete einen einfachen Sabotage- oder Racheakt dahinter... Vielleicht auch ein Toxin welches in das Grundwasser gegeben wurde? Es musste schließlich keinen magischen Ursprung haben... Zurana freute sich darauf mit einem alten Gefährten erneut zusammen zu arbeiten.
So griff sie derweil wieder zu ihrer Feder um weiter zu schreiben. Irgendwie kam ihr vor, durch dieses neue Ereignis, irgendetwas vergessen zu haben...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 17:03

Die Sache mit der Seidenfarm hatte mehr Zeit gekostet, als Viola gedacht hatte. Als sie zurück im Mamorpalast war, teilte man ihr mit, das Asura schon eine Weile wartete. Verärgert darüber machte sie sich schleunigst auf den Weg, um Asura ihre Entschuldigung zu überbringen - und stutzte, da man nichts von Zurana erwähnte. Verspätete sich die Aschegöttin etwa? Sie vermutete es, doch darum würde sie sich kümmern, sobald sie Asura gebührend empfangen hatte. Man hatte ihn in das Rosenzimmer geleitet, wo bereits gekühltes Wasser zur Erfrischung stand, versetzt mit etwas Zitronensaft, um dem ganzen Geschmack zu geben. Auch kleine Gebächstücken, die nach Mandeln und Zimt rocken, lagen bereit.
"Kaze! Es tut mir so Leid, ein Seidenfarmer hat um dringende Hilfe gebeten... Ich hoffe, die Zeit wurde dir nicht zu lang."
Im Gegensatz zum Vortag merkte man Viola heute die Zeit an, die sie schon auf dieser Welt verbrachte. Sie wirkte ungewohnt erwachsen. Sie selbst würde dies als "ungewöhnlich guten Tag" beschreiben. Sie bat Asura sich zu setzen, bevor sie ebenfalls auf einem der gemütlichen Sessel Platz nahm.
"Zurana ist noch nicht eingetroffen", meinte sie dann bedauernd.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 17:18

"Die Göttin der Asche ist viel beschäftigt, sie wird schon kommen, wenn es ihre Zeit erlaubt." Asura griff nach einem Glas Wasser und leerte es mit schnellen Zügen. Auch wenn er keinen Durst verspürte, er genoss die kühle frische von klarem, kalten Wasser und der Zitronensaft gab dem ganzen den letzten Schliff. Wenn Viola solche Treffen veranstaltete, fühlte er sich immer an die Zeit am Hofe seines Fürsten erinnert, noch bevor er zum Befehlshaber ernannt wurde. Zusammen mit seiner Familie hatte er im Personalflügel des gewaltigen Komplexes gelebt, deutlich luxuriöser jedoch als die normalen Bediensteten. Schließlich setzte er das Glas ab und sagte an Viola gewandt: "Es ist schön zu sehen, dass du dich der Probleme deines Volkes annimmst Shera. Man könnte fast meinen zu bist erwachsen geworden", fügte er noch augenzwinkerd hinzu.
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 19:59

"Nunja", meinte Viola verlegen, während sie sich etwas Gebäck nahm. "Ich will nicht, das sich gewisse Dinge wiederholen, also muss ich ein wenig meiner Zeit eben in meine Untertanen investieren." Sie errötete etwas. Dabei fiel ihr Blick auf ihre Kleidung, was den Rotton noch verstärkte.
"Entschuldige mich, Kaze. Ich möchte mir gerne umziehen." Sie legte das Gebäck wieder weg. "Kann ich irgendetwas tun, um dir währenddessen die Zeit zu versüßen?"

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 20:15

Auf ihre Frage hin schüttelte er langsam den Kopf und antwortete: "Ich brauche nichts, danke." Untertanen also? Er fand es schön, dass sich Viola inzwischen mehr Zeit nahm, um den Anliegen ihres Volkes Gehör zu schenken, doch der Begriff "Untertanen" rief ihm wieder in's Gedächtnis, dass auch sie ihren Status zu genießen schien. Unter anderem deshalb hatte er sich vor all den Jahren entschieden, das Herrschen anderen zu überlassen. Inzwischen war das Gott sein für ihn nur mehr eine Belastung und wenn er könnte, hätte er sich schon von seiner Macht losgesagt.
Nach oben Nach unten
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 20:29

Sie nickte nur auf seine Antwort und verschwand, bat jedoch eine Dienerin, dem Gott Gesellschaft zu leisten, sollte dieser dies wünschen. Dann lief sie rasch in ihr Zimmer, wo sie ihre unzähligen Gewänder durchstöberte. Der geringste Teil davon beinhaltete keinerlei Seide. Schließlich entschied sie sich für ein relativ schlichtes, hellblaues Kleid, das fließend bis zum Boden reichte. Es war ärmellos und eine dunkelblaue Schleife, sowie eine gleichfarbige Gazeschicht über dem Rock waren der einzige Schmuck, den dieses Kleid besaß. In ihre offenen Haare steckte sie sich einen ebenfalls hellblauen Haarreif, bevor sie sich aufmachte, in den Tempel von Kalthafen. Mochte ja sein, das Zurana beschäftigt war, doch sich dann nicht abzumelden war unverschämt! Und das würde sie der Göttin - oder alternativ einem armen Priester, dem sie begegnen würde - sagen.
Ungeduldig sah sie sich bei ihrer Ankunft um, bereit, den nächstbesten Priester zu sprechen, oder alternativ direkt zu Zurana zu gehen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 21:23

Die Botschafter der Dr'kala waren an und für sich kein außergewöhnlicher Anblick. Sie waren Menschen, wie der Großteil der Bevölkerung Raneqs und hatten sich sichtlich Mühe gegeben, ein – für die Verhältnisse ihres Volkes – gepflegtes Äußeres an den Tag zu legen. Beide Männer hatten ihre Bärte sauber gestutzt und getrimmt und die langen Haare zu glatten, ordentlichen Zöpfen zurück gebunden. In den Straßen von Aurunen, dieser fremdartig-fortschrittlichen Maschinenstadt, jedoch wirkten sie mit ihren ledernen Wämsern und pelzverbrämten Umhängen reichlich fehl am Platz und zogen einiges an Blicken auf sich. Beiden fiel dies jedoch nicht wirklich auf. Zu sehr waren sie damit beschäftigt, die akkuraten, fremdartigen Konstruktionen an jeder Straßenecke, die mechanischen Patroullien und futuristischen Gebäude zu bestaunen. Und damit, selbstverständlich, sich einen Weg zu suchen. Keiner der beiden war ja in dieser Stadt gewesen, keiner wusste, wo sie nach dem Gott der Uhrwerke suchen sollten und überwältigt, wie sie von den fremdartigen Eindrücken waren wagte es auch keiner, einen Passanten zu fragen. Die Dr'kala waren kein Volk, das in den diplomatischen Künsten sonderlich geschult gewesen wäre und so waren auch diese beiden Gesandten wenig mehr als Bittsteller, die von Fern her in die Stadt kamen, eine Stadt, wie sie sie noch nie zuvor gesehen hatten – nicht, dass irgendein Dr'kala je viele Städte gesehen hätte. Hilflos wandelten sie durch die Straßen Aurunens, immer auf der Suche nach etwas, das wie ein Götterpalast wirken mochte. Doch es würde wohl noch eine längere Suche werden.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales
avatar

Anzahl der Beiträge : 4160
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   Sa 08 Nov 2014, 21:43

Die Menschen, die Aurunen bewohnten, waren von ihrem Gott dazu erzogen worden, stets freundlich zu sein. Oder es zumindest immer zu versuchen.
Angehöriger anderer Völker waren hier nicht wirklich unbekannt. Immer mal wieder verirrten sich Fremdlinge hier hoch, weil die schwebenden Inseln die einzigen ihrer Art waren.
Entsprechend dauerte es schon so seine Zeit, bis dem einen oder anderen Bewohner auffiel, dass die beiden offensichtlich etwas suchten.
Es war dann ein Mädchen von etwa 12 Jahren, das sich ihnen in den Weg stellte. Sie trug - wie die meisten hier - eine goldene Uhr um den Hals.
"Sucht Ihr etwas?", fragte sie neugierig.

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2340
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 09 Nov 2014, 01:02

Shiori Camora meditierte auf einem weichen, verzierten Kissen ruhend vor einem kleinen Schrein, in den kleinen Kavernen seitlich an den Wänden des hohen Tempels zu Kalthafen... sie bemerkte den erneuten Besuch, welcher den Tempel via des Steines hinter dem hohen Altar betrat daher nicht...
Aber ein erwachter Hohepriester, einer der ehemaligen Menschen, Wesen die nun mehr wie Geschöpfe der schrecklichsten Unterwelt wirkten, gehüllt in eine traditionelle Robe der Erwachten des Hauses der Asche begab sich langsam und gemächlich zu dem Neuankömmling...
Knapp vor der kleinen Göttin, blieb der Erwachte stehen und hob den Rüssel seiner Tentakel artigen Fortsetzte, welche sein Gesicht zierten ein wenig, um sie ein wenig zu beschnuppern.
Schließlich gab der Erwachte ein Raunen von sich, bevor er seine tiefe, verzerrte Stimme erklingen ließ. "Sieht so aus... als wäre das Futter nun da...", sprach der verwandelte Hohepriester... anschließend lachte der Erwachte jedoch düster und verneigte sich, so gut es ihm möglich war, vor der kleinen Göttin.
"Seid willkommen... dieser Geruch der den Unsterblichen anhaftet... Aber ihr duftet ganz besonders vorzüglich.", meinte er und rieb sich die knochigen Hände mit den scharfen Fingernägeln daran.
"Odros! Genug!", schallte nun eine weibliche Stimme zu ihnen. "Hört auf ihr Angst einjagen zu wollen! Zurück an eure Pflichten...", befahl die Camora dem Erwachten, welcher sich lediglich verneigte und sich mit einem erneuten grimmigen Lachen abwandte.
"Bitte vergebt ihm... die Erwachten können durchaus ein wenig exzentrisch sein. Lasst mich euch herzlichst willkommen heißen in Kalthafen, mein Name ist Shiori Camora, persönliche Dienerin, Hofmagierin und Beraterin meiner Herrin. Kann ich etwas für euch tun, Unsterbliche?", fragte sie und verharrte in einer verneigten Position.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3056
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 25
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 09 Nov 2014, 02:08

"Ich denke schon, das Ihr das könnt", meine das Mädchen und man hörte ihrer Stimme bereits an, das sie alles andere als Zufrieden war. "Eure Herrin und ich hatten heute eine Verabredung und sie verspätet sich. Richtet Ihr aus, das Viola auf sie wartet."
Auch, wenn es unhöflich war, so wandte sich die kleine Göttin bereits wieder von der Hohepriesterin ab. Von dem Erwachten hatte sie sich nicht beeindrucken lassen, sie wusste, das ihr im Grunde nichts geschehen konnte. Ohne weiter auf Shiori zu achten verließ Viola Kalthaften wieder. Immerhin wartete Kaze auf sie.
Nur Momente später befand sie sich wieder im Palasttempel zu Westerforst und schritt durch die Gänge zurück zum Rosenzimmer. Mit einem Lächeln nahm sie wieder auf dem Sessel platz.
"Verzeih mir. Ohne angemessene Kleidung kann ich dir doch nicht gegenübter treten", meinte sie freundlich. Ihr Ärger war beim Anblick des älteren Gottes verflogen.

_________________
~ Kaiserin aus Leidenschaft ~
Erst das Forum, dann die ganze Welt!
...oder auch nur meine Wohnung...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 09 Nov 2014, 10:37

"Es wäre mir eine Freude dir deinen Glücksbringer zu schmieden", antwortete Gizo mit echtem Eifer in der Stimme. Tatsächlich schossen bereits Pläne für das Aussehen des Medaillons durch seinen Kopf. Denn ein Medaillon musste es sein. Ein Schmuckstück zum Anstecken würde viel zu leicht herabfallen können und das konnten sie nicht riskieren. Aber wie sollte es aussehen?
Ganz auf die Arbeit fokussiert nahm Gizo Sanel kaum mehr wahr als er nach dem Barren griff und begann das Metall einzuschmelzen. Es würden Flügel daran sein müssen, immerhin waren sie das definierende Merkmal von Sanels Rasse. Und die Schutzfunktion musste deutlich werden. Das ließ sich einrichten. Die Flügel würden einen Dom um das Kernstück des Medaillons bilden. Und in der Mitte?
Es konnte keine Magie eingesetzt werden um das Metall zu formen. Es war eine Herausforderung. Das Metall war nun heiß genug um geformt zu werden. Dieses Schmuckstück wurde aus einem Stück geschmiedet werden. Wie in einer Trance trieb Gizo die Flügel aus und formte jede Feder nach, wobei er immer mal wieder zu Sanel hinübersah, diesen aber kaum wahrzunehmen schien. Nach etwa einer Stunde war Gizo zufrieden mit dem Aussehen der Flügel. Nach drei weiteren Stunden war er zufrieden mit dem Mittelstück. Noch ein wenig später war das gesamte Stück runtergekühlt.
Nun endlich schien Gizo Sanel wieder als Person wahrzunehmen. Der Goblin sah beinahe besorgt aus, während er Sanel das Schmuckstück überreichte. Die Kette klirrte leise in seiner Hand. Besonders stolz war er auf das Mittelstück.
Blieb nur zu hoffen, dass es Sanel ebenfalls gefallen würde.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 09 Nov 2014, 11:16

Man hätte meinen können, das unerwartete Hilfsangebot käme den beiden Gesandten gelegen, doch tatsächlich stürzte es sie nur in weitere Verwirrung. Wie sie sich einem Erwachsenen, zumal einem hochgestellten Mann, gegenüber zu verhalten gehabt hätten, das hätten sie gewusst: mit all der Demut, die man von einem Bittsteller erwarten konnte. Wie jedoch sollte man mit diesem kleinen Mädchen umgehen, das sicherlich noch wenig in seinem Leben getan hatte, wofür es Respekt verdiente? Einen Moment lang sahen sich die beiden unschlüssig an, dann ergriff der ältere von beiden, ein Mann, dessen schwarzer Bart schon grau durchsetzt war, das Wort.
"Wir sind Gesandte vom Volk der Dr'kala", erklärte er umständlich, "Und wir suchen den Sitz des Gottes, der über diese Stadt herrscht, um eine Audienz bei ihm zu erbitten."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   So 09 Nov 2014, 20:13

Sanel hatte ihm die ganze Zeit über zugesehen, die Beine weiterhin angezogen und den Blick aufmerksam auf ihm und seiner Arbeit. Es war recht heiss, so nahe an der Schmiede und mit der Zeit brannte es ein wenig in den Augen, trocknete den Hals aus, aber das war durchaus nicht negativ. Im Gegenteil, die extremen Eindrücke halfen der Spannung und der Stimmung, denn sie liessen sich nicht so leicht abdämpfen wie das alltäglich gewohnte der Heimat. Er sagte die ganze Zeit über nichts, er wollte den Schmied schliesslich nicht aus seiner Konzentration reissen.
So wartete er und erst, als Gizo daran machte, das ganze herunter zu kühlen, löste sich der Gott der Leere langsam aus seiner Starre, streckte die verspannten Gliedmassen und beugte sich dann neugierig nach vorne, um ebenfalls einen besseren Blick auf das Stück zu erhalten. Gizo überreichte es ihm und erst hätte Sanel es beinahe fallen gelassen, denn es erschien ihm trotz allem immer noch ungewohnt warm. Glücklicherweise blieb es bei einem leichten Zucken in den Armen, dann besah er sich den Glücksbringer ganz genau und von allen Seiten, mit einem leichten, melancholischen Lächeln. Ja, es war wirklich ein unglaublich schönes Stück. Die Flügel sahen beinahe schon aus wie echt, die Details in den Federn waren genial und auch die Mitte war voller Liebe und Genauigkeit gestaltet, sogar die Schutzsymbole, die er Gizo zuvor noch aufgeschrieben hatte, sassen perfekt und wie aus der Hand eines echten Engels. Ob die Glücksbringer, die ursprünglich in den Händen seiner Familie gelegen hatten, auch so schön und vollkommen gewesen waren? Wohl nicht, doch er konnte es nicht genau sagen, es war zu lange her. So viel der Erinnerungen waren schon in Leere versunken.
"Danke, Gizo. Es ist wirklich einzigartig geworden. Vollkommener, als jegliche Waffe es je sein könnte."
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Herz von Ranequia - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Herz von Ranequia - MSG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 22Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 13 ... 22  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Herz kaputt
» Ich will ihr Herz zurück erobern. Bitte helft mir!!!
» Wenn das Herz "Ja!", der Kopf aber "Nein!" sagt
» etwas konfus nach Treffen-Kopf Nein, Herz Ja.
» Band 13 Lex: Herz in Flammen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Herz von Ranequia-
Gehe zu: