Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [MSG] Funke im Norden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
AutorNachricht
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   Fr 05 Jun 2015, 11:53

"Dieses hier", gab Iskendr erneut zu hören und strich dem Rappen über den Hals. Das Tier war breiter gebaut als die anderen und ein wenig größer. Es würde ihn tragen können und dabei hoffentlich nicht sonderlich ermüden. Wenigstens trug er keine Rüstung. Noch ein Grund, warum die Varl keine Kavallerie hatten. Ein Varl in Vollpanzer war einfach viel zu schwer für Pferde.
"Eine gute Wahl", stimmte der Pferdehändler zu und trat auf der anderen Seite neben den Rappen. Das Pferd zuckte kurz mit dem Schweif und streckte dem Mann den Kopf entgegen.
"Kamun hier ist zwar schon etwas älter, aber er ist kräftig und ausdauernd. Und er ist eines der wenigen meiner Tiere, die jemanden von eurem stattlichen Bau werden tragen können."
Iskendr nickte eifrig.
"Wäre es Euch eventuell möglich einen Sattel zu dem Pferd zu verkaufen?"
"Ich denke, wir können einen der Sättel ein wenig anpassen, damit er Euch bequem ist."
"Das wäre sehr freundlich."
"Dieses Pferd soll es also sein?"
"Ja. Bruder Gerion. Was haltet Ihr von dieser Wahl?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   Sa 06 Jun 2015, 18:56

Sicherlich, Gerion kannte sich mit Pferden aus. Für einen unerfahrenen Reiter wie Iskendr stellte er eine gute Wahl dar, um sich eine zweite Meinung einzuholen. Und natürlich hätte er durchaus einiges zu dem favorisierten Tier des Varls sagen können. Aber ebenso wie mit Pferden kannte Gerion sich mit Pferdehändlern aus. Wenn er das Tier nun zu hoch lobte, dann würde der Mann dies als Einladung sehen, einen horrend hohen Preis zu verlangen. Und selbst, wenn er sich dann noch herunter handeln ließ würde der Kauf ein schmerzhaftes Loch in seine Börse reissen. Besser also, er erschien so unzufrieden, dass der Händler befürchten musste, das Tier überhaupt nicht vom Hof zu bekommen.
"Es wird euch tragen können, Iskendr, ja...", begann er und rieb sich dabei den Bart auf der heilen Seite seines Gesichts, "Aber es ist kein wirkliches Reitpferd. Jedenfalls von der Zucht her. Ein Ackergaul, vielmehr. Und nicht mehr der jüngste, wie der Herr eben bestätigt hat. Besser als nichts, aber ich bin nicht glücklich damit. Aber wir können ihn nehmen, ehe es sonst für euch zu Fuß marschieren heißt." Er hoffte nur, dass Iskendr die Ablehnung, die nur zu Teilen gespielt war, nicht allzu persönlich nahm oder sich gar in seiner eigenen Wahl verunsichert fühlte. Das Pferd war tatsächlich gut. Stark. Ruhig. Und das war erst einmal alles, was sie benötigten. Kein ritterliches Streitross. Einfach nur ein Tier, das einen Varl tragen konnte ohne zu rasch zu ermüden.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   So 07 Jun 2015, 20:59

"Ich bin den ganzen Weg bis in diese Stadt zu Fuß gelaufen. Auch den Tempel der Mutter im Norden werde ich zu Fuß erreichen", murmelte Iskendr und machte einen Schritt von dem Pferd weg. Im Grunde war es dem Varl nicht eben angenehm bei dem Ritter in der Schuld zu stehen. Alles mögliche konnte auf seiner Weiterreise passieren. Es war sogar möglich, dass Iskendr auf der Reise starb. Und dann würde er die Schuld mit zur Erdenmutter nehmen. Ein Flecken auf seiner Seele.
"Wenn die Pferde Eure finanziellen Möglichkeiten überschreiten, dann kaufen wir eben nur eines für Erena."
"Ich...ich bin mir sicher, dass wir einen angemessenen Preis erhandeln können. Bruder Gerion, nicht wahr? Wie viel wäret Ihr denn bereit für zwei Pferde zu bezahlen?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   Di 09 Jun 2015, 19:14

Gerion war sich nicht wirklich sicher, ob Iskendr ihm mit dieser Aussage, wenngleich sie zweifelsfrei gut gemeint war, einen guten Dienst erwiesen hatte. Egal was der Varl beteuerte: sie brauchten zwei Pferde. Und die Aufforderung des Händlers an Gerion, einen Preis für zwei Tiere zu nennen, war dem Ritter höchst unwillkommen. Beim Verhandeln bevorzugte er es, nicht den ersten Schritt tun zu müssen.
"Ich gebe euch mein Wort als Edelmann, dass es nicht in meiner Absicht liegt, euch zu übervorteilen, guter Mann", wand er sich, "Wieviel würdet ihr für dieses Pferd und ein zweites, vergleichbares Tier verlangen?" Sollte der Händler den ersten Schritt tun, eine Summe fordern! Natürlich wäre sie viel zu hoch, aber dann konnte man handeln. Und auf sein Wort als Ritter würde der Mann doch hoffentlich etwas geben.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   Mi 10 Jun 2015, 23:08

"Nun. Für zwei Rösser, die Euren Freund und die junge Dame tragen können ohne zu ermüden, müsste ich einhundertzwanzig Oren verlangen. Sie brauchen ausdauernde Tiere, die größeren meiner Stallung. Und ich muss die Sättel anpassen. Aber ich lege noch ein paar Satteltaschen und eine angemessene Menge Futter drauf", hob der Pferdehändler an, wobei er vor der Gruppe im Kreis ging und dabei immer mal wieder auf das Pferd zeigte, auf dessen Flanke noch immer Iskendrs Hand lag.
Der Varl selbst schwieg. Er war nicht gut im Verhandeln und wusste nichts über Pferde. Er wusste wie man Pferde beruhigte, mithilfe von ein wenig Magie. Wissen, das freilich bis jetzt nutzlos gewesen war. Varl schlichen sich nicht an, ritten keine Pferde und aßen normalerweise auch keine.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   Do 11 Jun 2015, 03:01

Auch Erena hatte sich bisher zurückgehalten, Verhandlungen kannte sie zwar, schliesslich war sie lange zeit mit einem Händler gereist, hatte sie bisher aber nie selber geführt. Erena blickte zu dem Pferd, welches an ihrer Seite stand. Die neugierige Stute am Anfang war leider nicht infrage gekommen, sie war einfach noch zu jung und hätte nicht die nötige Ausdauer gehabt um Erena längere zeit zu tragen. Dass und die Tatsache das viele der Pferde von ­Erenas Geruch Angst hatten, hatte die Auswahl stark eingeschränkt. Dennoch hatte der Pferdehändler eine gutmütige und vor allem geduldige Stute gefunden, welche vor Erena nicht Angst gehabt hatte und nach einer vorsichtigen Annäherung die Halbminotaurin auf ihrem Rücken duldete.
Die begrenze Auswahl stärkte aber auch die Position des Händlers, da sie quasi gezwungen waren diese Tiere zu nehmen und nicht auf andere ausweichen konnten, allerdings waren Iskendr und Erena in absehbarer Zeit wohl auch die einzigen Kunden, welche solch spezielle Pferde benötigten. Ein Bauer, der ein kräftiges Pferd benötigte, würde dem Pferdehändler wohl nie einen so guten Preis machen können wie Gerion, also lag es auch in seinem Interesse, das ein Geschäft zustande kam. Dennoch 120 Oren erschien Erena alleine für die Pferde zu viel, aber mit den Satteltaschen, dem Proviant und dem Anpassen der beiden Sättel klang das Angebot gar nicht mal so schlecht. Ansonsten hätten sie zurück in die Stadt gehen müssen, was unter umständen sogar noch teurer werden würde, von der verlorenen Zeit ganz zu schweigen.
Erena schätzte, dass der Händler problemlos noch etwa zehn bis zwanzig Oren hinunter gehen konnte und trotzdem noch ein gutes Geschäft machen würde, alternativ könnten sie natürlich auch versuchen noch ein wenig mehr hinauszuschlagen, wie zum Beispiel ein paar Decken für die Pferde, gerade Gerions Pferd war sich die Kälte hier oben sicherlich nicht gewohnt. Doch Erena konnte nicht einfach dazwischen reden, schliesslich wusste sie nicht einmal, wie viel Gold Gerion überhaupt bekommen hatte und je nachdem könnte sie ihm alles Verderben, wenn sie jetzt etwas Falsches sagte. Sie wartete kurz ab, bis der Händler auf seiner Runde eine Position eingenommen hatte, von der er Erena's Hände nicht sehen konnte, und gab Gerion dann per Handzeichen zu verstehen, was sie im groben von dem Angebot dachte, dann konnte der Ritter selber entscheiden ob er versuchen wollte den Preis etwas zu drücken oder mehr für das gebotene Gold herauszuholen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   Do 11 Jun 2015, 08:20

"Hundertzwanzig Oren? Für zwei Ackergäule?", empörte Gerion sich prompt, wenngleich nicht sonderlich vehement. Selbst er, der noch etwas unsicher bezüglich der Preise hier oben im Norden war, konnte sofort erkennen, dass dies vollkommen überzogen war. Gleichwohl waren die Tiere auch bei weitem nicht so schlecht, wie er sie redete. "Ich gebe euch sechzig für beide. Und nochmal zehn für die Sättel."
Nach einigem Hin und Her einigten sie sich schließlich auf einhundert Oren, ein Preis, den Gerion mit der Spende des Herzogs von Lornwall gut bezahlen konnte und der auch den Händler nicht unzufrieden zurück zu lassen schien. Obwohl das Geschäft damit verhältnismäßig zügig abgeschlossen war, konnten sie jedoch ihren Weg noch nicht fortsetzen. Die Anpassung der Sättel kostete den Sattler den gesamten Vormittag und so blieb ihnen wenig anderes übrig, als sich auf dem Gelände des Gestüts die Zeit zu vertreiben.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [MSG] Funke im Norden   

Nach oben Nach unten
 
[MSG] Funke im Norden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 13 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 11, 12, 13
 Ähnliche Themen
-
» Gundabad-Orkstadt im Norden
» Grüße aus dem Norden :)
» Staffel 6 - A Vision of Shadows

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Funke im Norden-
Gehe zu: