Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 [ZIVILISIERT] Sonvaren

Nach unten 
AutorNachricht
Nalim
Gottverdammtescheißenochmal
Nalim

Anzahl der Beiträge : 840
Anmeldedatum : 06.11.11

[ZIVILISIERT] Sonvaren Empty
BeitragThema: [ZIVILISIERT] Sonvaren   [ZIVILISIERT] Sonvaren EmptyMo 29 Dez 2014, 14:32

Wüstenhasen - Sonvaren:

Allgemein:
Man sollte sich nicht von dem Namen täuschen lassen, den man ihnen ihres Aussehens wegen gegeben hat. Hasen. Kaninchen. Es besteht unbestreitbar eine Ähnlichkeit zwischen ihnen, in Größe und natürlich der ´Niedlichkeit´. Leute die ihnen jedoch eine Karotte anboten, lernten neue Lektionen fürs Leben.
#1 Nur weil es so aussieht, als würde es Karotten mögen, heißt es nicht, das es Karotten auch mag.
#2 Nur weil es so aussieht, als würde es, wenn es Karotten doch mag, diese nur Anknabbern, heißt das nicht das es das auch tun wird.
Diese Lektionen wurden nie zu Papier gebracht da den ´Gelehrten´  Finger und Hände abhanden kamen.


Aussehen:
Die Annahme Sonvaren wären Kaninchen in Menschenform, sind weitgehend totaler Humbug. Ihre Ähnlichkeit bezieht sich überwiegend auf die teilweise sehr großen Ohren, das oft, süße, kleine Näschen und ihre Allgemeine ´Knuffigkeit´, bedingt durch ihren großen Kopf und ihre großen Augen.
Es fällt nicht schwer sich in die Sonvaren zu verlieben wenn man sie zum ersten mal sieht und sie können genau so einen Reflex im Menschen auslösen, wie ein Katzenbaby.

Sie werden im Durchschnitt nur einen Meter groß, sind eher schmal gebaut und sind keine Fellträger. Die einzigen Haare, sind die, auf ihrem Kopf - und auch nur dort. Selbst die Männer haben nichts das man als Bartwuchs oder ähnlichen bezeichnen könnte.
Die Arme gehen ihnen bis zur Hüfte - im Verhältnis also vergleichbar mit einem Menschen - und an ihren Händen haben sie drei Finger und einen Daumen mit Fingernägeln die nicht mehr ganz Kralle, aber immer noch spitz und Robust sind.
Die Fläche ihrer Füße ist kleiner, dafür haben sie vier, längere Zehen die ihnen einen besseren Halt bieten. Ihre Schenkel sind kräftig gebaut und wer glaubt sie könnten einem aus dem Stand nicht an die Kehle springen sollte sich besser einen Armreif für den Hals kaufen.

Die Ohren können sehr verschieden ausfallen. Große und breit, die spitz zusammenlaufen. Schlappohren die nach unten hängen oder eher fest nach Hinten stehen.
Ihre Augen sind generell sehr groß, mit einer großen, runden Iris. Anders als beim Menschen ist der Augapfel nicht weiß, sondern hat die selbe Farbe wie die Iris, nur in einem merklich, hellerem Ton. Die Pupille ist, abgesehen von ihrer entsprechenden Größe, normal.
Ihr Mund ist, benutzen sie ihn zum Kauen oder Reden, für gewöhnlich eher klein und unterstreicht damit noch ein weiteres mal ihre Niedlichkeit. Ihre Lippen jedoch sind außerordentlich dehnbar und öffnen sie ihren Mund ganz liegt dahinter ein Gebiss aus nahe zusammen liegenden, spitzen Zähnen die einen an einen Haifisch erinnern und sehr deutlich machen wieso man ihnen Essen mit einer Zange reichen sollte.
Ihre Haut kann verschiedene Farben haben, mit verschiedenen Mustern.
Vor allem aber ihre Augen und ihre Haare bewegen sich in einem sehr breiten Spektrum der Farben die von sich aus für eine Wüste nicht unbedingt geeignet sind, wenn es um Tarnung geht. Warum das so ist, ist unklar.

Weibchen und Männchen unterscheiden sich kaum, hauptsächlich durch kleinere Unterschiede bei Kiefer und Schädelstruktur. Sonvaren die sich außerhalb ihrer Wüste aufhalten und sich haben ´zivilisieren´ lassen, nehmen die Gewohnheiten der anderen Völker an. Benutzen Schminke, oder Frisuren um ihr Geschlecht deutlich zu machen.


Biologisches:
Sie werden bis zu 60 Jahren alt.
Sie sind mit 8 Jahren erwachsen.
Eine Schwangerschaft dauert 5 Monate.
Bei einer Geburt gibt es zwei - drei Kinder.
Sie haben eine Feine Nase mit der sie sogar Mineralien aufspüren können.


Kultur:
Die Sonvaren sind noch eine sehr junge Kultur in einem frühen Zustand. Sie leben in Stämmen in der Wüste, sind allgemein sehr wild aber einfallsreich. Ihre Intelligenz ist unbewiesen, Mitglieder ihrer Gattung die sich doch dazu entscheiden einen Fremden nicht zu essen, konnten schnell die Sprachen der Fremden lernen.
Sie lieben alles was Glitzert und ihre Fähigkeit, Mineralien ´erschnüffeln´ zu können haben dazu geführt das mutige Schatzsucher immer auf der Suche nach einem Wüstenkaninchen sind.
Ansonsten ist nur wenig über sie bekannt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
[ZIVILISIERT] Sonvaren
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Fantasy :: Goddess' Quest :: Die Welt von Goddess' Quest :: Rassen-
Gehe zu: