Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Tectronica - Planet Tectron

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2338
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 25

BeitragThema: Tectronica - Planet Tectron   Sa 30 Jan 2016, 22:14



Planet Tectron:

Tectron befindet sich in genau der richtigen Umlaufbahn um Vaxall, daran sollen aber die alten Schöpfer nicht ganz unschuldig gewesen sein. Tectron soll ganz früher ein Planet gewesen sein, welcher von mikroskopisch kleinen Lebewesen und seltsamen Algenarten überzogen war. Erst das eingreifen der Schöpfer änderte dies und die giftige Luft wurde atembar. Das richtige Klima, große Wasservorkommen, Sauerstoff... ideale Bedingungen an und für sich.
Tectrons Götter erschufen Zivilisation um Zivilisation, schenkten den Menschen dabei enormes Wissen und sorgten so in frühester Geschichte bereits für einen technologischen Sprung der Superlative. Die acht Schöpfergötter gründeten ihre eigenen Machtzentren, gewaltige Städte welche sie nicht nur als ihre Herrschaftsgebiete ansahen sondern auch als Katalysatoren für die Quelle ihrer Macht. Aus dem Glauben der Menschen konnte Terassence erschaffen werden, eine Energie von welcher die Götter fortan abhängig zu sein schienen. Sie sammelten jene Energie in den Zentren ihrer Reiche und mit der Essenz folgte auch bald der Neid...
Manche der Schöpfer säten untereinander Zwietracht, Streit entstand und kurz darauf kam es zu den ersten militärischen Versuchen an die Terassences anderer Reiche zu gelangen. Die Völker von Tectron, jedes für sich seinem Schöpfer ergeben, wurde direkt in einen Weltkrieg gigantischen Ausmaßes hinein gezogen. Ungebremste Magie, hochmoderne Waffen, zerstörerische Kräfte verbunden aus atomaren Katastrophen und Missbrauch gewaltiger Mengen an Energie aus Terrassence sorgte für den Untergang von Zivilisation um Zivilisation.
An der Spitze dieses Krieges angelangt, zersprangen die Essenzkristalle in den Hochburgen der Schöpfer, die wilde und ungebändigte Magie zertrümmerte jedes der Reiche, brach die Erde auf und zerfetzte den Planeten regelrecht. Erst an dieser Stelle angelangt, bemerkten die Götter was angerichtet worden war, doch es war bereits zu spät und mit kaum noch Überlebenden des Krieges löschten sie sich damit selbst aus.
Manche von ihnen setzten ihre Kraft ein um den Planeten davon abzuhalten vollständig zusammen zu brechen, andere wiederum erschufen als letzten Akt aus dem Rest ihrer Kraft und ihrer eigenen Essenz heraus ihre Nachkommen. Sie benutzten die Körper unschuldiger Menschen, Überlebender des Weltkrieges, als Gefäße und verliehen ihnen die selbe Kraft welche sie einst selbst nutzten.


Tectron ist ein im Sindaw System liegender Planet und der zweitgrößte Planet nach dem Gasriesen Aridmea. Zumindest war Tectron dies... Um die Sonne Vaxall kreisend liegt im inneren Ring ein unbewohnbarer Zwergplanet, Luuri genannt, im zweiten Ring bewegt sich Aridmea mit seinem Mond Gevena. Danach folgen Tectron mit seinem Mond Caval und in den letzten Reihen finden sich der Eisplanet Raahl und der Asteroidengürtel Sybrus.

Tectron ist ein aus acht Platten bestehender Planet, jene kreisen alle in großen Abständen voneinander um den planetaren Kern. Es sind sozusagen gewaltige schwebende Inseln. So rotieren vom Kern aus gesehen erst Tera eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben und acht um jenen und erst nach Tera acht folgt die Wolkendecke.
Diese Inseln sind die Überbleibsel des großen Krieges, der Rest des Planeten wurde vaporisiert oder war vollständig abgebrochen.
Der große Krieg liegt jetzt bereits mehr als zweihundert Jahre zurück, auf ein paar Platten entstanden unabhängige Städte und Siedlungen von Überlebenden welche mittlerweile zu ganz eigenen Rechtsstaaten herangewachsen sind. Auf anderen Teraplatten hingegen finden sich die Reiche von Nachkommen der alten Götter, jene florieren auf ihre ganz eigene Art und Weise. Viele der unabhängigen Stadtstaaten betrachten die Götterdistrikte mit Argwohn, rückblickend auf das Unheil des Weltkrieges vermutlich nicht verwunderlich... und erst recht wenn man bedenkt, dass auch jene neuen Götter ihre Energie aus Terassence beziehen. Man fürchtet es könnte sich alles erneut wiederholen...
Es ist aber bereits seit vielen Jahren eher ruhig, wesentlich länger als damals nach der Gründung der Zivilisationen der Schöpfer. Viele der unabhängigen Regierungen tasten sich hier und da langsam aus den Schatten heraus und pflegen Kontakte zu den einzelnen Gottstaaten. Vor allem der Handel zwischen jenen ist zunehmend wichtiger geworden, aber auch unabhängiger Fremdenverkehr oder bürgerlicher Wechsel als Teil des Grundrechts.
Aktuell wird auf Tectron das Jahr 434 geschrieben, die Datierung wurde begonnen als der erste Mensch damals nach dem Teraforming auf Tectron erschaffen wurde...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tectronica - Planet Tectron
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» 29.03.2015 WIEN (Österreich) - PLANET HARRY - Store Champion
» [Wien][Turnier] Pre-Release Wave 4 PLANET HARRY 30.5.2014
» Planet Harry Aktion
» [WIEN] 20.3.2016 - SC 2016 - PLANET HARRY
» [ARMADA][WIEN] 27.4.2016 - SC 2016 - PLANET HARRY

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Beendete MSG's :: Science Fiction :: TECTRONICA - The next level-
Gehe zu: