Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Tal der Sterne[MSG]

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMo 19 Nov 2018, 22:25

Denat nickte nur. "Die Stadt geht langsam vor die Hunde, seit wir vom Feuerreich belagert werden. Sie haben die Stadt zwar umstellt, lassen aber die Flüchtlinge absichtlich durchschlüpfen, weil sie genau wissen das dies die Lage hier noch verschlimmert. Sie hoffen wohl darauf das es so schlimm wird, das der Stadtrat aufgiebt, damit sie keine Belagerungswaffen heranschaffen müssen." Denat seufzte und machte sich dann daran, den von Mareja gewünschten sauberen Stoff zu besorgen.
An der Türe hing der Rucksack von Denat, aus welchem er einige Leinentücher hervorholte. Diese Stellte er, zusammen mit einer Schale abgekochten Wassers, auf den Tisch. "Die Tücher wollte ich eigentlich heute abend ins Flüchtlingslager bringen, damit sie Bandagen daraus machen können, aber ich denke Er benötigt die jetzt dringender." Denat überlegte noch kurz, ob er irgendwo noch ein kleines Stück Holz oder so hatte, auf das man gut Beissen konnte, als etwas mit einem Dumpfen "plok" auf dem Tisch landete. Es war eine alte, ausgekochte Zimtstange, welche man für Tee schon ein weilchen nicht mehr benutzen konnte, aber zum draufbeissen reichte das trockene stück auf jedenfall noch. Denat blickte kurz nach oben richtung Schrank und entdeckte dort einen moment lang das breit grinsende Gesicht von Ryuulong.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5192
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDo 22 Nov 2018, 17:59

Jemand half Tandred aus seinem Hemd. Jemand rieb etwas kühlendes über seine Brust. Jemand drückte ihm ein seltsam aromatisches Stück Holz in den Mund. Wer, das hätte er nicht zu sagen vermocht. Eines seiner Augen war geschwollen, das andere tränte so stark, dass er kaum mehr als Schemen erkennen konnte. Und die Stimmen rings um ihn herum waren wirr und durcheinander. Er ließ es einfach alles geschehen. Was hätte er auch sonst tun sollen? Alles in ihm schmerzte. Bei Bewusstsein zu bleiben, dass war alles, was seine Anstrengungen im Moment her gaben.
Jemand rieb etwas heißes, brennendes in einen tiefen Schnitt in seiner Seite. Er keuchte, biss auf die Stange in seinem Mund, versuchte, den Schmerz zu überwinden. Jemand setzte ihn auf, wickelte etwas um seinen Bauch, seinen Oberarm, seine Stirn. Er versuchte, einfach nicht umzufallen, lehnte sich auf eine hilfreiche Schulter, die ihm dargeboten wurde. Wessen Schulter? Er hätte es nicht zu sagen vermocht.
Wie viel Zeit verging? Unmöglich zu sagen. Alles zog wie halb im Traum an Tandred vorbei. Aber irgendwann wickelte jemand eine Decke um ihn, hievte ihn von dem Tisch und legte ihn nahe an das warme Feuer eines Kamins. Noch immer schmerzte alles in ihm. Was auch immer sie getan hatten, gegen den Schmerz half es wenig. Tandred schloss die Augen und versuchte, Schlaf zu finden.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMo 07 Jan 2019, 23:35

"Ihr habt geschickte Finger", kommentierte Mareja, die Arbeit der jungen Frau mit einem prüfenden Auge betrachtend, bevor sie, anscheinend zufrieden, den Mann in die Decken sinken ließ. Mal sehen, bei den Wunden...schien aber an sich ganz gesund zu sein. Kein Belag auf der Zunge und so weiter...
"Es wird einige Zeit dauern, bis er wieder auf die Beine kommt. Vor morgen Abend kann ich das nicht empfehlen. Außer...nein. Nein, das kann ich nicht machen."
Die Frau schüttelte den Kopf und sah misstrauisch in Richtung der Türe, bevor sie noch einmal den Kopf schüttelte und ihn schließlich auf Denat richtete.
"Mir deucht die Dame braucht eine Bleibe für die Nacht. Meint Ihr, Ihr könntet da etwas tun? Immerhin habt Ihr auch mich eingeladen, wenn auch nur auf einen Tee. Wobei ich gerne in der Nähe von...dem Mann bleiben würde. Wenn Ihr es erlaubt. Ein Holzstuhl oder Ähnliches für die Nacht würde mir bereits reichen. Wie heißt Ihr eigentlich, junge Frau?"
Kurz schenkte Mareja der jungen Dame ein freundliches Lächeln, bevor die Farbe in ihren Wangen stieg: "F-falls ich damit nicht zu...inquisitiv w-werde?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMi 16 Jan 2019, 19:58

Es war nicht das Blut, die Verletzungen oder die Schlägerei, welche Raik in reichliche Verwirrung versetzte. Das alles gab es zuhauf draußen auf der Straße, in Häusern und selbst in den Provinzen außerhalb der Stadt. Ungewöhnlich war die sofortige Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft, welche beinahe sofort nach dem Unglück angeboten wurde. Er selbst hatte kaum von seinem Essen aufgeschaut und wollte sich gerade wieder seiner Begleitung zuwenden, als von allen Seiten Hilfe auf den Verletzten eintrudelte und Raik doch dazu veranlasste, sich das Geschehen näher anzusehen. Wussten die Leute nicht, dass man hier normalerweise keinen Dank für Hilfe bekam? Wie viele hatten ihm schon für ein paar nette Worte ins Gesicht gespuckt? Dennoch berührte dieses Verhalten etwas in Raik, so dass er schließlich mit einer kurzen Entschuldigung an seine Essensbegleitung aufsprang und den nicht gerade geschützten Weg in das Hinterzimmer des Gasthauses folgte.
"Ist euch jemand auf den Fersen?", fragte er, ohne Begrüßung und ohne weitere Höflichkeit, während seine Arme eine kreisende Geste um die beiden machte. Ein dünner Wasserstrahl begann sich aus den Haaren und der Kleidung des verletzten Mannes und der jungen Frau zu lösen, sich zu einer Kugel formend, die Raik in den Abwaschbottich an der Wand lenkte. Regenwasser und Kälte war sicherlich nicht gut, wenn man verletzt war. Normalerweise demonstrierte man seine Tränenfertigkeiten nicht offen, doch davon hatte er selbst noch nie allzu viel gehalten. Wenn man diesen Teil seines Wesens auslöschen ließ, hatten die anderen dann nicht schon längst gewonnen?

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5192
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDo 17 Jan 2019, 21:15

Welches Recht hätte Carima gehabt, der Heilerin ihren Namen zu verweigern, nach allem, was diese für sie getan hatte? Niemand hätte ihnen helfen müssen und so wie sie aussahen hätte Carima es den Wirtsleuten nicht einmal verdenken können, wenn sie sie vor die Tür gesetzt hätten. Aber diese Frau – so fremdartig sie auch aussehen mochte – hatte sich für sie eingesetzt, hatte Tandreds Wunden versorgt und ihnen für den Moment zumindest einen Platz am Herdfeuer erstritten. Ihr ihren Namen zu nennen, das konnte kaum zu viel verlangt sein.
"Carima", antwortete sie also, "Aus Reschenfall..." Und mit einem mal überkam sie das überwältigende Verlangen, dieser Frau die gesamte Geschichte ihrer Flucht zu erzählen, sich all den Kummer, all die Furcht von der Seele zu reden, die sich seit jenem Abend in ihr aufgebaut hatten. Sie wollte eben dazu ansetzen, hatte eben den Mund geöffnet, da trat ein weiterer Fremder zur Gruppe. Etwas an seiner Art ließ sie augenblicklich verstummen und ihre Zögerlichkeit stellte sich Augenblicke später als nicht unberechtigt heraus, denn was der Mann tat war mehr als nur merkwürdig. Sein unangenehmer Sog breitete sich über Carimas Haut aus, als er das Regenwasser aus ihrem Mantel, ihrem Kleid, ihrem Haar zog und dann in einen Trog fließen ließ. Ohnezweifel besaß er außergewöhnliche Fähigkeiten – und keine Scheu, diese an den Tag zu legen.
"Ich glaube nicht", gab sie ihm zur Antwort, ihre Stimme vielleicht eine Nuance höher, ein wenig schriller als gewöhnlich, "Diese Räuber... Sie sind geflohen. Aber wenn die Stadt fallen wird... Die Feuerländer werden uns weiter jagen." Erst jetzt gelang es ihr, dem jungen Mann in die Augen zu blicken. Eisblaue Augen, kalt und strahlend. "Und euch werden sie ebenfalls jagen, wenn sie heraus finden, was ihr beherrscht. Ihr solltet vorsichtiger sein, Herr."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyFr 18 Jan 2019, 10:52

Raik betrachtete die junge Frau genauer. Sie war hübsch, wenngleich er das Gefühl hatte, dass sie schon seit Längerem mit der Hand in den Mund lebte. Doch wer von ihnen tat das heutzutage nicht? Er selbst wusste nicht mehr, wie es war, wenn man sich keine Sorgen darum machen musste, ob man am nächsten Tag zu essen bekam. Zwar hielt er es noch besser als andere - er war bisher nie hungrig gewesen, hatte immer irgendwie Geld bekommen - während die Ärmeren, vor allem diejenigen, die tief in den Slums lebten, häufig an Mangelernährung und Krankheiten eingingen, die früher kein Problem gewesen waren. Die spärlichen Rationen, welche die religiösen Führer und die Stadtregierung an die Flüchtlinge abtrat, wurden häufig von denen gestohlen, die es am dringendsten brauchten, damit andere, mächtigere Slumlords sich daran bereichern konnten. "Ich halte mich hier in Gesellschaft auf, die mich wohl kaum an die nächsten Extremisten ausliefern wird", antwortete er mit einem Blick auf die anderen in der Küche. "Aber Ihr habt Recht. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Stadt fallen wird. Ihr solltet die Stadtmauern weit hinter Euch gelassen haben, wenn es soweit ist."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptySo 20 Jan 2019, 21:02

"Ihr tut ja so als hätte das Feuerreich noch nie einen Wasserbändiger gesehen, aber nur ein Bändiger zu sein macht dich nicht automatisch zu einem Gesuchten, weis der Geier worauf die Inquisitoren des Feuerreich es genau abgesehen haben." Denat reichte Carima, Mareja und Tandred eine Tasse mit frisch aufgegossenem Tee. "Ich kann Euch beiden nicht direkt eine Unterkunft anbieten, ich lebe selbst im Flüchtlingslager, da findet ihr sicher auch einen platz. Es sind zwar nur einfache Zelte, aber immer noch besser als ohne ein Dach über dem Kopf in einer Gasse zu schlafen." Danach machte sich Denat wieder am Herd zu schaffen und begann dann ein paar Reisbällchen zu formen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptySo 20 Jan 2019, 23:08

"Aus-ausliefern? Wohl kaum. Ich bin selbst...ich habe...danke", unterbrach sich Mareja selbst und nahm die Tasse mit dem Tee entgegen. Ein kleines Schlückchen fand gleich darauf seinen Weg in ihre Kehle. Trinken war leichter als mit Leuten zu reden.
"Solltet Ihr dann nicht auch ver...schwinden?", erkundigte sich die Frau schließlich, als sie ihre Zunge wieder unter Kontrolle hatte. Das Flüchtlingslager klang nicht grade angenehm. Viele Menschen auf einem Haufen, da würden die Krankheiten um sich greifen wie ein...Ding mit vielen Armen. Da schlief sie lieber auf irgendeinem Dach, da trampelte man wenigstens nicht über sie.
"W-wie kann man die Stadt denn noch verlassen? Ich möchte nicht hier sein, wenn die Armee des Feuers kommt. Ganz und gar nicht."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5192
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMo 21 Jan 2019, 17:17

"Aber wohin gehen?", fragte Carima hilflos in die Runde, dabei vorsichtig an dem heißen Getränk nippend, das der kahlköpfige Küchenjunge ihre gereicht hatte, "Wir sind von Reschenfall aus hierher geflohen, nur, um uns jetzt erneut diesen Unholden gegenüber zu sehen. Selbst wenn wir es aus der Stadt heraus schaffen, wohin sollten wir fliehen? Sie werden auch die letzten unversehrten Städte bald belagern. Wenn dieser Krieg nicht bald eine Wendung nimmt, dann wird das alles hier bald Feuerreich sein. Und was kann unsereiner dann noch tun?" Es war ein Gedanke, der nur schwer auszuhalten war und Carima musste die Tränen zurück kämpfen, die beim Gedanken an ein Leben auf der Flucht in ihr aufstiegen. Nie wieder irgendwo Sicherheit finden, nie wieder eine Stadt, ein Dorf, ein Haus betreten können, ohne Furcht vor den Häschern? Es war mehr, als sie aushalten konnte.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
Mali

Anzahl der Beiträge : 2330
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 40
Ort : Wedel

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMo 21 Jan 2019, 19:31

Naveen hatte versucht, sich etwas bequem zu machen und seufzte. Sein Magen knurrte und er hatte imm er noch keine ahnung ,wo er nun eine Unterkunft finden konnte. An der Kochstelle hatten sich die neuankömmlinge versammelt und den einen Mann versammelt. "Ha´da´me?",fragte er in richtung küche. Dann haute er sich an die stirn. Sie verstehen ihn ja nicht, wenn er seine muttersprache benutzte. "Verzeiht."
Er ging zur küche. "Ich möchte nicht stören, aber ich habe hunger.. ausserdem kam ich nicht umhin, eure worte zu hören. Ich musste meinen stamm verlassen, da Feuerlandleute hinter leuten mit fähigkeiten her sind," wandte er sich an die dort herumstehenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDi 22 Jan 2019, 11:38

"Es ist traurig, aber so ist es nun einmal. Die Feuerlande suchen nach uns, um unsere Fähigkeiten zu rauben und noch stärker zu werden. Ihr König sieht es als sein angeborenes Recht an, die Welt zu beherrschen." Schmerz und Frustration lagen in Raiks Blick, der sich plötzlich mit einer ganzen Gruppe Tränenträger konfrontiert sah. Auch wenn sie ihre Fragen nicht direkt an ihn stellten, kam es ihm doch so vor, als müsste er sie beantworten. "Ihr habt nur zwei Möglichkeiten. Entweder ihr verbringt euer Leben auf der Flucht und wartet, bis euch die Häscher irgendwann, in einer unvorsichtigen Minute einholen. Oder ihr kämpft gegen die Feuerlande. Der Windkönig hat sich noch nicht für eine Seite des Krieges entschieden, und ich gedenke, ihn davon zu überzeugen, sich auf die Seite der Tränenträger zu stellen." Die Aussage alleine könnte ihn den Kopf kosten, doch es war dem jungen Mann gerade egal. Er fühlte das Feuer des gerechten Zorns in seiner Brust aufsteigen, so wie vorher, wo er den verkohlten Laden gesehen hatte. Die Existenzen, die ausgelöscht wurden, einfach, weil die Angriffsmacht so verdammt gierig waren. "Der Weg ist weit und gefährlich, aber es ist ein Weg. Irgendein Ziel muss man schließlich haben, sonst kann ich mich ihnen auch gleich unterwerfen."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Lias
Herr der Diebe
Lias

Anzahl der Beiträge : 3262
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 28
Ort : Heimat der Floofs

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDi 22 Jan 2019, 13:11

Verdutzt betrachtete Mareja den jungen Mann. Es gab einen Windkönig? Der sich noch nicht entschieden hatte? Was gab es da zu entscheiden? Eine ganze Menge Leben war in Gefahr, wie konnte man da zögern? Einen Moment lang wurde sie von den Myriaden winziger Tierchen abgelenkt, die im Atem des jungen Mannes umher tanzten, aber dann fokussierten ihre Augen sich wieder. Wenn die Chance bestand den Verehrern des Feuers mehr Widerstand entgegen zu stellen, dann musste sie diese ergreifen. Immerhin wollte sie zu ihrem Mann zurück. Und nicht die ganze Zeit davon laufen. Es gab noch ein Leben zu leben.
"Ich komme mit", stellte Mareja fest und stotterte sich einen weiteren Satz zusammen: "A-also...wenn Ihr es er...laubt? Ich werde aber warten, bis der Mann hier wieder gesund genug ist um zu reisen. Wenn stimmt, was I-ihr sagt, dann...wird die junge Dame hier ihn b-brauchen."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5192
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDi 22 Jan 2019, 20:35

Gegen die Feuerlande kämpfen? Der Gedanke klang furchterregend und verstörend für Carima. Und... nicht sehr schlau. So, wie der junge Mann das sagte, klang es tapfer und heldenhaft, doch sie konnte nicht umhin zu befürchten, dass diese Tapferkeit ihn noch rascher in ein frühes Grab bringen würde, als der sorglose offene Umgang mit seinen Fertigkeiten. Gab es nicht genügend Soldaten dort draußen, die mutig gegen die Feuerländer kämpften – und starben? Hatten all die verlorenen Schlachten, all die gefallenen Städte nicht gezeigt, dass das Reich des Feuers im Kampf nicht zu besiegen war? Davon abgesehen: dieser Kerl mochte jung und kräftig sein und wer wusste, ob er nicht tatsächlich gewandt im Umgang mit Axt und Speer war? Vielleicht steckte tatsächlich ein Kämpfer in ihm. Aber Carima selbst hätte nichts dergleichen von sich behaupten können. Selbst zu ihrer Zeit als Straßenkind in den Gassen Reschenfalls hatte sie sich nie geschlagen, war Gewalt immer aus dem Weg gegangen – denn sie wusste, dass sie den Kürzeren ziehen würde. Tandred, er mochte es verstehen, zu kämpfen. Er war furchtlos, kräftig und kampferprobt. Aber nach allem, was sie über ihren Begleiter wusste, war auch er kein Soldat, keiner, der sich einfach einen Harnisch umschnallte, einen Spieß griff und in eine Schlacht watete. Er wusste, wie man einen aufdringlichen Freier niederschlug, wie man sich seiner eigenen Haut erwehrte, aber als die Feuerländer Reschenfall belagert hatten, da hatte er sich in die Schatten verzogen als die Presser der Stadtwache Männer für die Verteidigung der Mauern zusammen getrommelt hatten. Nein, als sie aus dem Blauen Haus getürmt waren hatte er ihrer beider Weg bereits vorgezeichnet: Flucht. Wer vernünftig war, der floh vor dem Krieg. Und außerdem...
"Sagt, Herr", sprach sie den jungen Mann vorsichtig an, seiner Art entnehmend, dass er mehr sein musste, als man ihm ansah, "Wer seid ihr, dass ihr glaubt, zum Windkönig vorgelassen zu werden? Und dass er auf eure Worte hören wird? Was gedenkt ihr vorzubringen, dass ihn nach all dem, was bereits geschehen ist, doch noch überzeugt, in diesen Krieg einzugreifen?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1674
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDo 24 Jan 2019, 21:36

Denat wusste nicht ob er wegen der Hitzköpfigen, aber irgendwie doch aufmunternden Rede, den Kopf schütteln oder beeindruckt sein sollte. Es erinnerte ihn daran als er selbst noch ein jungspund gewesen war, dachte die ganze Welt auf den Kopf stellen zu können und kein hinderniss unüberwindlich schien. Und doch, in den Worten waren mehr als nur jugendlicher leichtsinn und tatendrang.
"Nun an Mut und Tatendrang scheint es dir nicht zu fehlen mein Junge. Und so sehr es mir auch missfällt, aber das was du über den König des Feuerlandes sagst ist leider nur alzu wahr. Auch wenn die Feuerländer selbst davon überzeugt sind und es momentan auch den anschein macht, ein Feuerländer ist weder stärker noch schwächer als jemand aus den anderen Völkern. Würde der König des Erdreiches, oder einer seiner Berater oder Generäle, nur mal endlich den Arsch hochkriegen und die gewaltigen Armeen des Erdreichs mal zusammenziehen, hätte man dem Feuerreich durchaus etwas entgegen zu setzen. Und das wäre vieleicht auch ein Zeichen an den Windkönig."
Denat seufzte und reichte eine Schüssel mit gefüllten Reisbällchen herum. "Glaub mir mein Junge, ich bewundere deine courage, aber bevor die Armeen des Feuerreiches nicht ihren Ruf der Unverwundbarkeit verloren haben, macht es wohl auch keinen sinn den Windkönig davon überzeugen zu wollen... was meinst du überhaupt mit diesen Tränenträgern?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDo 31 Jan 2019, 14:50

Mit einem leisen Seufzen nahm Raik eines der Reisbällchen aus der Schüssel. Der Zorn, der in ihm aufgeflammt war, verrauchte langsam. Zwar hielt er immernoch an seiner Rede fest, doch bemerkte er nun, dass seine impulsive Art nicht unbedingt half. Die Welt war zerbrochen, und mit ihr die Seelen vieler Menschen. Bevor die Feuerlande Angst in alle Winkel ihres Lebens brachten, hätte niemand gezögert, sich ihm anzuschließen. Nur eine davon tat dies nicht, eine seltsame Frau. Er hatte mit keinem Wort gesagt, dass er Leute wollte, die mit ihm reisten, doch natürlich hatte er es gehofft. Carima fragte nach seinen Gründen, und auch der Kellner zeigte sich misstrauisch. Lange ließ er die Fragen in der Luft schwingen, ehe Raik wieder in die Gruppe blickte. Er griff in seinen Kragen und zog das Amulett um seinen Hals hervor, ein Talisman in der Form einer silbrig-blauen Träne. Bei genauer Beobachtung konnte man sehen, wie darin etwas zu schwimmen schien - eine beinahe lebendige Kraft, die gegen die Wände ihres Gefängnisses - oder ihres Hauses? - drückte. "Mein Name ist Raik. Ich stamme aus einem kleinem Dorf im Norden des Wasserreiches. Das Feuerland stürmte meine Heimat, um etwas zu finden - den heiligen Tempel meines Volkes. Das Kristallabium der Tränen. Jeder Tränenträger des Wassers ist dort eingezeichnet, jede Linie nachvollziehbar, bis zu den Eltern der Schöpfung. Sie rissen es an sich - erpicht darauf, den Ort jedes Tränenträgers zu erfahren und sie alle auszulöschen. Solche Orte gibt es überall - einen für jedes Element, doch die anderen sind lange in Vergessenheit geraten." Kurz hielt er inne, da seine Stimme leicht zu zittern begonnen hatte. "Das in meiner Hand ist der Schlüssel zum Kristallabium. Ohne ihn ist es dem Feuerkönig nicht möglich, die uralte Magie darin zu entfalten. Deshalb gehe ich zum Windkönig. Ich brauche eines seiner Luftschiffe, denn ich will die anderen Kristallabien finden. Legenden zufolge liegen in ihnen Geheimnisse verborgen, die weit über die bloße Ortung von uns hinausgehen. Zwar hat er es nicht geschafft, alles in meiner Heimat zu erschlüsseln, doch das Mysterium unseres Kristallabiums hat er erlernt - wie man die Träne eines Tränenträgers absorbiert. Es ist der Schlüssel für ihre Unverwundbarkeit. Wenn ich alle anderen Lektionen erlerne, dann werde ich stark genug sein, um ihn von seinem Thron zu stoßen und diese Welt zu befreien. Der Windkönig hat keine andere Wahl, als mich vorzulassen!"

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5192
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMo 04 Feb 2019, 23:10

"Oder aber, er lässt dir dieses Ding einfach abnehmen und jagt dich zum Teufel...", gab Carima vorsichtig zu bedenken, "Ich meine... wenn alles, was du anzubieten hast, in diesem Anhänger liegt, warum sollte der Windkönig ihn sich nicht einfach nehmen. Er ist immerhin ein König. Und mit solcher Macht könnte er den Feuerländern widerstehen. Oder sie besänftigen. Ich verstehe immer noch nicht, warum er deshalb in den Krieg ziehen sollte..."
Die Erzählungen dieses Raik klangen fantastisch. Zu fantastisch, um wahr zu sein. Carima fühlte, wie sie ihm glauben wollte – und es doch gleichzeitig nicht wirklich über sich brachte. Und dann war da natürlich auch immer noch der andere Teil seiner Erzählung. Wenn diese Kristallabien erlaubten, Tränenträger ausfindig zu machen, ganz gleich, wo sie sich aufhielten, dann würde ihre Flucht nie ein Ende nehmen. Dann konnte sie den Feuerländern nie entkommen, solange diese unbesiegt waren. Wenn sie dieses verschollene Kristallabium der Erde gefunden hatten, dann... Nein! Sie wollte nicht daran denken!

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
Ena

Anzahl der Beiträge : 2428
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 24
Ort : Aux

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyMi 17 Apr 2019, 11:54

"Du darfst nicht so düster denken!", brauste Raik auf, ein offenes Lächeln im Gesicht, die Augen groß und die Hände ausstreckend. Mit erstaunlich festem, aber nicht grobem Griff packte er Carima links und rechts an den Schultern und versuchte ihren Blick mit dem seinen einzufangen. "Es ist vielleicht kein sicherer Erfolg, aber es ist eine Chance! Bist du es denn nicht auch Leid, immer auf der Flucht zu sein?" Er wackelte kurz mit den Armen, wie um sie wachzurütteln, und löste sich dann wieder von ihr, mit einer Hand in einer schwungvollen Geste aus dem Fenster zeigend. "Die Welt da draußen ist aus dem Gleichgewicht geraten. Wenn du sowieso wegläufst, dann komm doch einfach mit mir. Heutzutage ist doch sowieso alles gleich gefährlich."

_________________

WRITER - a peculiar organism capable of transforming caffeine into books.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Grim
The Reaper
Grim

Anzahl der Beiträge : 5192
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 29

Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 EmptyDo 18 Apr 2019, 17:35

In dem Moment, als Raik sie anfasste, zuckte Carima zusammen, zog die Schultern an, ging instinktiv in Abwehrhaltung. Nicht, dass sie ihn fort gestoßen hätte. Nicht, dass sie etwas gesagt hätte. Aber ihr Unbehagen musste für jeden offenkundig sein und kaum, dass er die Hand wieder von ihrer Schulter gelöst hatte, trat sie einen halben Schritt von ihm fort. Carima konnte es auf den Tod nicht ausstehen, einfach so angefasst zu werden. Merkwürdig, wenn man ihre einstige Profession bedachte. Aber im Blauen Haus hatte es immer Regeln gegeben. Regeln, an die ein jeder Kunde sich zu halten hatte, der nicht rasch und unsanft von einem Mann wie Tandred hinaus befördert werden wollte. Wann sie angefasst werden wollte, dass entschied Carima noch immer selbst! Sie hatte zu viele schlechte Erfahrungen in ihrem jungen Leben gemacht. Zu häufig waren ihre Bedürfnisse, ihre Wünsche und Ängste nicht respektiert worden. Eine ungewollte Berührung, das war Demütigung, Erniedrigung, Machtdemonstration. Aber was konnte sie tun? Raik war ohne Zweifel stärker als sie. Und Tandred, der den Mann unter anderen Umständen längst am Schlafittchen gehabt hätte, war im Moment in keinem Zustand, sie zu beschützen.
Doch gleichzeitig waren da Raiks Miene, seine Gesten, seine Worte. Dieser Mann hatte sie angefasst, gegen ihren Willen. Aber er hatte es nicht böse gemeint. Vielleicht war es besser, dass Tandred nicht in der Lage war, dazwischen zu gehen. Denn tief in ihrem Innersten wollte Carima ihm glauben, auch, wenn sie es kaum wagte. Sie wünschte, dass er recht hatte mit seinen Behauptungen, dass sein Plan aufgehen würde und all dieses Grauen abgewendet werden konnte.
"Wenn sie unseresgleichen mit diesem Kristallabium finden können, sind wir dann nicht viel mehr in Gefahr, wenn wir gemeinsam reisen?", warf sie unsicher ein, sich einerseits zu Raik und seinem Enthusiasmus hingezogen fühlend, andererseits jedoch auch nicht Herrin über die Furcht, die er in ihr hervor rief, "Hieße gemeinsam reisen nicht, dass wenn sie einen finden, sie uns alle finden. Bringt ihr nicht euch selbst und eure Mission damit in Gefahr?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty
BeitragThema: Re: Tal der Sterne[MSG]   Tal der Sterne[MSG] - Seite 2 Empty

Nach oben Nach unten
 
Tal der Sterne[MSG]
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Tal der Sterne-
Gehe zu: