Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [SF] Technologie-Diskussions-Thread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 19:58

Ich hab nicht vor, die Schreiber mit technologischen Details zu erschlagen, aber ein paar Sachen sollten schon geklärt werden.

1.) Waffen: voll auf Laser und andere Energiewaffen oder auch Projektile (Raketen sind schon mal in jedem Fall dabei)?

2.) Transport: sollen die Truppen mittels Landungsbooten runter auf Planeten oder lieber Enterprise-like runter gebeamt werden?

Falls noch jemandem was einfällt, was seiner Meinung nach angesprochen werden sollte - her damit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 20:27

Ich will Raumbomben. Die peilen ein Ziel an, verschwinden in der Tiefe des Raums, und kommen dann wieder und beißen das Ziel in den Arsch.

Ausserdem: Landungsschiffe!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 20:46

Fellknäuel schrieb:
1.) Waffen: voll auf Laser und andere Energiewaffen oder auch Projektile (Raketen sind schon mal in jedem Fall dabei)?
Raketen/Torpedos, Minen und gelenkte Bomben sind meiner meinung nach Waffensysteme die vom Prinzip her nie veraltet sein werden da Transport/Zielsysteme immer erneuert werden können, genau so wie die Sprengköpfe...
Aber ich denke ma das man Projektilwaffen net ganz weglassen sollte, gerade die Railgun is meiner meinung nach ne waffe die gut in Sci-fi Settings passt
Fellknäuel schrieb:
2.) Transport: sollen die Truppen mittels Landungsbooten runter auf Planeten oder lieber Enterprise-like runter gebeamt werden?
hier weis ich net so recht, auf den ersten Blick scheint Beamen ja schon fast zu einfach zu sein, auf der anderen seite wenn man mitten in die gegner herein-beamt is sicherlich alles andere als gut^^
Beamen währe vieleicht was für wenige leute, um gezielt leute aus brenzligen situationen herausholen zu können, doch bei nem angriff mit einem ganzen trupp wäre das Landungsboot stimmiger
Fellknäuel schrieb:
Falls noch jemandem was einfällt, was seiner Meinung nach angesprochen werden sollte - her damit.
Du hast ja die Energiewaffen angesprochen, also stellt sich mir daher zwangsläufig die Frage wie es mit Schildtechnologie aussieht... normalerweise würde ich ja sagen das die im Weltraum schon fast ein muss sind, doch bei Bioschiffen gäbs alternativen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3100
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 20:48

Phasenraketen. Wechseln kurz vor dem Schild des Gegners die Phase, um direkt danach wieder aufzutauchen.

Also, Landungsschiffe. Beamen ist für Faule.

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 20:53

Palenque schrieb:
Ich will Raumbomben. Die peilen ein Ziel an, verschwinden in der Tiefe des Raums, und kommen dann wieder und beißen das Ziel in den Arsch.

So ne Art zielsuchende Raketen, die ihr Ziel auf einem Umweg anfliegen?

Redeyes schrieb:
Raketen/Torpedos, Minen und gelenkte Bomben sind meiner meinung nach Waffensysteme die vom Prinzip her nie veraltet sein werden da Transport/Zielsysteme immer erneuert werden können, genau so wie die Sprengköpfe...
Aber ich denke ma das man Projektilwaffen net ganz weglassen sollte, gerade die Railgun is meiner meinung nach ne waffe die gut in Sci-fi Settings passt

Deckt sich so ziemlich mit meinen Vorstellungen.
Allerdings war meine Frage mehr auf Infanteriewaffen bezogen bzw. auf Waffen für den Bodenkampf.

Zitat :
hier weis ich net so recht, auf den ersten Blick scheint Beamen ja schon fast zu einfach zu sein, auf der anderen seite wenn man mitten in die gegner herein-beamt is sicherlich alles andere als gut^^

Das hätt ich, wenn dann, so gemacht wie in Starpoint Gemini, wo man erst die Schilde eines Schiffes runterschießen muß, bevor man ein Enterkommando rüber beamen kann.

Zitat :
Beamen währe vieleicht was für wenige leute, um gezielt leute aus brenzligen situationen herausholen zu können, doch bei nem angriff mit einem ganzen trupp wäre das Landungsboot stimmiger

Ich hatte mir überlegt, beamen für Enterkommandos gegen feindliche Raumschiffe zu nutzen; für planetare Landungsaktionen scheint's ja nicht anzukommen - was ich ehrlich gesagt auch erwartet hatte. Also Landungsboote. Panzer wären mir zum beamen eh ein wenig zu groß.

Zitat :
Du hast ja die Energiewaffen angesprochen, also stellt sich mir daher zwangsläufig die Frage wie es mit Schildtechnologie aussieht... normalerweise würde ich ja sagen das die im Weltraum schon fast ein muss sind, doch bei Bioschiffen gäbs alternativen...

Energieschilde (zumindest gegen Energiewaffen) hab ich eh schon fest eingeplant.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 20:56

Lias schrieb:
Phasenraketen. Wechseln kurz vor dem Schild des Gegners die Phase, um direkt danach wieder aufzutauchen.

Klingt... hinterhältig. Also genau richtig für die Sentinel Force! Twisted Evil

Zitat :
Also, Landungsschiffe. Beamen ist für Faule.

Die Frage scheint entschieden zu sein. Landungsboote FTW!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 21:22

usere Truppe kann ja über spezielle Enterschiffe verfügen die einen Schild durchdringen können und sich an die hülle eines schiffes "kleben" und der Entertrupp dann so eindringen kann...
aber es müsste dann natürlich geschützt werden bis es an der hülle drann is
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 23:00

Auch für eine Mischung aus Projektil- und Energiewaffen. Beides sollte vertreten sein, beides sollte seine Vor- und Nachteile haben.

Beim Transport kann man es ja wie in WH40K machen: die Elite (Terminatoren) werden teleportiert, der Rest landet auf konventionelle Weise. Man könnte ja argumentieren, dass für den Teleport größerer Trupps einfach die Kapazitäten nicht reichen.

Phasenraketen und Schiffe, die Schilde umgehen, halte ich für eine schlechte Idee. Da werden Schilde dann ja vollkommen witzlos. Man sollte eine derart mächtige Technologie nicht derart einfach kontern / umgehen können...

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 23:22

Grim schrieb:
Beim Transport kann man es ja wie in WH40K machen: die Elite (Terminatoren) werden teleportiert, der Rest landet auf konventionelle Weise. Man könnte ja argumentieren, dass für den Teleport größerer Trupps einfach die Kapazitäten nicht reichen.

Teleport könnte man auch auf geringe Entfernungen beschränken (außer, er wird zu einem Empfangsgerät geschickt), so daß er nur von Schiff zu Schiff funktioniert, aber nicht von einem Schiff zu einem Planeten runter.

Zitat :
Phasenraketen und Schiffe, die Schilde umgehen, halte ich für eine schlechte Idee. Da werden Schilde dann ja vollkommen witzlos. Man sollte eine derart mächtige Technologie nicht derart einfach kontern / umgehen können...

Glaub, du hast recht. Gerade mit den Tarnfähigkeiten der Sentinel-Schiffe kombiniert wäre das etwas übermächtig.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 14 Jun 2012, 23:55

ich würde es so machen das konventionelle Panzerungen fast mühelos von Energiewaffen durchdrungen werden können, dafür aber von Schilden abgefangen werden.
umgekehrt sind die Schilde gegen konventionelle Projektile dann nutzlos...

dann hätten wir auch nicht das Problem das man erst den schutzschirm eines schiffes wegballern muss damit ein Enterkommando per Transportschiff angreifen kann, Beamen hingegen wäre weiterhin unmöglich solange die Schilde oben sind...

da du ja angedeutet hast das Tarnung einer unserer vorteile sein könnte, wie siehts eigentlich mit Tarnvorrichtungen aus?
denke so ein getarnter Transporter der unbemerkt truppen irgendwo absetzt hat durchaus was.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Fr 15 Jun 2012, 11:20

Tarnung hab ich bisher für alle Großraumschiffe der SF vorgesehen, außerdem ihre leichten Jagdflieger, Landungsschiffe und Scout-Infanterie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
kuubi

avatar

Anzahl der Beiträge : 491
Anmeldedatum : 08.11.11
Alter : 21
Ort : Baden-Württemberg

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Sa 16 Jun 2012, 18:52

Grim schrieb:

Beim Transport kann man es ja wie in WH40K machen: die Elite (Terminatoren) werden teleportiert, der Rest landet auf konventionelle Weise. Man könnte ja argumentieren, dass für den Teleport größerer Trupps einfach die Kapazitäten nicht reichen.
Also die Idee gefällt mir eig. am besten, aber ich wär auch damit einverstanden, wenn wir nur Landungsboote nehmen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 21 Jun 2012, 16:35

Eine Frage, auf die ich bislang keine eindeutige Antwort finden konnte: sollen Energieschilde nur gegen Energiewaffen oder auch gegen Projektile/Raketen schützen?

Gegen Projektilwaffen würde natürlich auch Schiffspanzerung helfen, gegen Raketen Interceptoren (Geschütztürme, die sie im Flug abschießen) und ECM-Systeme.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Altus

avatar

Anzahl der Beiträge : 144
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 34

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 21 Jun 2012, 16:50

Damit hast du dir die Frage im Grunde selbst beantwortet.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 21 Jun 2012, 18:16

So einfach würde ich das nicht beantworten. Immerhin hilft konventionelle Panzerung zu einem gewissen Grad auch gegen Energiewaffen, wenngleich auf andere Art als sie das gegen Projektilwaffen tut. Außerdem muss man bedenken: wenn Energieschilde nicht gegen konventionellen Beschuss helfen, dann können wir sie auch nur mit Energiewaffen runter schießen. Und dann würde es keinen Sinn machen, wenn ein Schiff sowohl über Energie- als auch über Projektilwaffen verfügt. Dann müsste es ja quasi den Job zweimal machen, den es, wäre es voll auf Projektilwaffen, nur einmal erledigen müsste.
Und nicht zuletzt: aus physikalischer Sicht sollte es durchaus möglich sein, dass Schilde (z.B. EM-Felder) Materie ablenken oder abbremsen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 21 Jun 2012, 18:37

Hmm stimmt... würden Schilde nur Energiewaffen abwehren, wären die relativ sinnlos bzw. Projektilwaffen klar stärker.

Also eher ein Schild gegen alles... oder zweierlei Schilde gegen beide Waffenarten?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Do 21 Jun 2012, 22:39

Redeyes schrieb:
ich würde es so machen das konventionelle Panzerungen fast mühelos von Energiewaffen durchdrungen werden können, dafür aber von Schilden abgefangen werden.
umgekehrt sind die Schilde gegen konventionelle Projektile dann nutzlos...

dann hätten wir auch nicht das Problem das man erst den schutzschirm eines schiffes wegballern muss damit ein Enterkommando per Transportschiff angreifen kann, Beamen hingegen wäre weiterhin unmöglich solange die Schilde oben sind...
eventuell war meine auslegung da etwas extrem formuliert, aber wenn Energieschilde halt eben auch feste Materie aufhalten können währe das ungünstig für unsere enterkommandos

mein vorschlag wäre das moderne panzerungen in der lage sind die energie von Lasern usw. teilweise auf den gesammten rumpf abzuleiten so das wenn die schilde ausfallen das schiff nicht sofort einfach durchlöchert wird, so sind schwere panzerung selbst bei einem gegner der nur auf energiewaffen setzt nicht völlig nutzlos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Fr 22 Jun 2012, 10:22

Redeyes schrieb:
eventuell war meine auslegung da etwas extrem formuliert, aber wenn Energieschilde halt eben auch feste Materie aufhalten können währe das ungünstig für unsere enterkommandos

mein vorschlag wäre das moderne panzerungen in der lage sind die energie von Lasern usw. teilweise auf den gesammten rumpf abzuleiten so das wenn die schilde ausfallen das schiff nicht sofort einfach durchlöchert wird, so sind schwere panzerung selbst bei einem gegner der nur auf energiewaffen setzt nicht völlig nutzlos

Die organische Panzerung der Sentinel Force-Schiffe wird ohnehin nach diesem Prinzip arbeiten. Das ändert aber auch nichts daran, daß Schiffe, die größtenteils auf Projektilwaffen setzen, im Vorteil wären, weil sie die Energieschilde umgehen und sofort den Schiffsrumpf angreifen könnten. Und wenn der Rumpf erst mal schrottreif ist, bringen die stärksten Energieschilde nichts mehr...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Fr 22 Jun 2012, 12:45

Hier ein paar provisorische Waffenbeschreibungen von mir. Falls jemand Verbesserungsvorschläge und Vorschläge für andere Waffen hat - her damit. Für die Plasmageschütze hat Grim neulich eine gute Beschreibung im Chat gepostet, aber ich hab es leider versäumt, sie mir zu kopieren. Wäre nett, wenn du sie wiederholen könntest, Grim. : )



Waffen:


Energiewaffen:


Partikelstrahl-Emitter (Partikelstrahler): gibt einen durchgehenden Strahl negativ geladener Energie-Partikel ab, die alles im Weg stehende buchstäblich in Stücke schneiden. Prallen sie mit im Weg stehenden Energiepartikeln zusammen, löschen sie einander aus, was diese Waffe besonders effektiv gegen Schutzschilde macht.

Laser-Impulskanone: feuert einen Laserimpuls ab, der beim Aufprall Schaden durch Hitze und kinetische Wirkung verursacht. Die vergleichsweise schwache Schadenswirkung wird durch eine hohe Feuerrate ausgeglichen.

Plasmageschütz: [folgt]

Flammenwerfer: sprüht einen langen Strahl einer brennenden Flüssigkeit unter hohem Druck auf ein Ziel. Effektiv gegen Soldaten und ungepanzerte Fahrzeuge bzw. Fahrzeuge ohne hitzeresistente Panzerung.


Projektilwaffen:


Schienenkanone: ein einzelnes Geschoß wird mittels eines Magnetfeldes extrem beschleunigt und erzielt damit eine enorme Durchschlagskraft, was die Waffe sehr effektiv gegen gepanzerte Ziele macht.

Gauß-Kanone: ähnlich der Schienenkanone werden ein oder mehrere Geschosse elektromagnetisch stark beschleunigt, um so eine gewaltige Durchschlagskraft zu erzielen. Diese Waffe wird in der Regel für kleinere Kampfeinheiten bzw. Infanteriesoldaten verwendet.

Raketen: wahlweise gelenkt oder ungelenkt, wobei die Ausstattung der ersteren mit Suchköpfen und Düsen zur Kursanpassung zu Lasten der Sprengkraft geht. Ungelenkte Raketen besitzen eine höhere Zerstörungskraft, erfordern aber gutes Zielen und sind letztlich nur auf kurze Distanz oder gegen unbewegliche Ziele effektiv.
Die Nephilim-Kreuzer der Sentinel Force verwenden Raketen, die mit einer organischen Schutzschicht umhüllt sind und so deutlich schwerer angepeilt und abgeschossen werden können.

Fusionstorpedos: große und vergleichsweise langsame raketengetriebene Sprengkörper, die über hohe Zerstörungskraft verfügen und speziell für den Kampf gegen Großkampfschiffe entwickelt wurden. Bomber können kleinere Versionen dieser Waffen laden und somit große Schiffe effektiv bekämpfen.
Die Nephilim-Kreuzer der Sentinel Force verwenden Fusionstorpedos, die mit einer organischen Schutzschicht umhüllt sind und so deutlich schwerer angepeilt und abgeschossen werden können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   Sa 23 Jun 2012, 15:58

Fellknäuel schrieb:
Hier ein paar provisorische Waffenbeschreibungen von mir. Falls jemand Verbesserungsvorschläge und Vorschläge für andere Waffen hat - her damit. Für die Plasmageschütze hat Grim neulich eine gute Beschreibung im Chat gepostet, aber ich hab es leider versäumt, sie mir zu kopieren. Wäre nett, wenn du sie wiederholen könntest, Grim. : )

Plasmageschütz: erhitzt eine Ladung Argongas über magnetische Induktion auf über 20.000 Kelvin und feuert diese als konzentrierte Ladung ab. Die enorme Hitze des Plasmas kann sich mühelos durch Panzerung jeglicher Art schmelzen und organisches Material verbrennen. Allerdings ist die Reichweite (verhältnismäßig) begrenzt, da das Plasma außerhalb der Waffe durch Wärmestrahlung und Wärmeabgabe an die Luft rasch an Temperatur verliert.


Zitat :
Partikelstrahl-Emitter (Partikelstrahler): gibt einen durchgehenden Strahl negativ geladener Energie-Partikel ab, die alles im Weg stehende buchstäblich in Stücke schneiden. Prallen sie mit im Weg stehenden Energiepartikeln zusammen, löschen sie einander aus, was diese Waffe besonders effektiv gegen Schutzschilde macht.

Energiepartikel allein schon halte ich - trotz Welle-Teilchen-Dualismus - für eine physikalisch höchst grenzwertige Formulierung. Vor allem aber muss ich hier den Auslöschungsmechanismus kritisieren: das, was du hier meinst ist Antimaterie (oder in diesem Fall: Antienergie), nicht negativ geladene Energie. Ladung hat hiermit überhaupt nichts zu tun. Es sei denn, es geht um negativ geladene Materie-Partikel (Elektronen), die sich mit ihrem Antimaterieanalogon (Positronen) unter Energiefreisetzung auslöschen.

Zitat :
Laser-Impulskanone: feuert einen Laserimpuls ab, der beim Aufprall Schaden durch Hitze und kinetische Wirkung verursacht. Die vergleichsweise schwache Schadenswirkung wird durch eine hohe Feuerrate ausgeglichen.

Ein Laserimpuls ist eine Energiewelle ohne materielle Beteiligung, reine Energie. Energie hat aber keine Masse und ohne Masse gibt's keine kinetische Wirkung. Es ist also nur die Hitzewirkung, die hier relevant ist.

Zitat :
Schienenkanone: ein einzelnes Geschoß wird mittels eines Magnetfeldes extrem beschleunigt und erzielt damit eine enorme Durchschlagskraft, was die Waffe sehr effektiv gegen gepanzerte Ziele macht.

Eine Railgun ist letztendlich ebenso wie eine Schusswaffe mit Treibladungsmunition nur eine Vorrichtung zur Beschleunigung des Projektils, die Wirkung ist abhängig von der Geschossmasse und der erreichten Geschwindigkeit beim Aufprall. Eine unproportionale Durchschlagskraft dürfte dabei nicht erreicht werden.

Zitat :
Fusionstorpedos: große und vergleichsweise langsame raketengetriebene Sprengkörper, die über hohe Zerstörungskraft verfügen und speziell für den Kampf gegen Großkampfschiffe entwickelt wurden. Bomber können kleinere Versionen dieser Waffen laden und somit große Schiffe effektiv bekämpfen.
Die Nephilim-Kreuzer der Sentinel Force verwenden Fusionstorpedos, die mit einer organischen Schutzschicht umhüllt sind und so deutlich schwerer angepeilt und abgeschossen werden können.
Hier würde ich ja in jedem Fall noch ein oder zwei Sätze zu den Sprengköpfen einfügen. Bisher ist ja nichtmal klar, woher der "Fusions-"Teil des Namens stammt.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 2892
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   So 24 Jun 2012, 00:10

Meine Güte, Grim... das hier soll eine SciFi-MSG werden und keine Doktorarbeit über Physik. :/

Deinen Verbesserungsvorschlag zum Partikelstrahler: okay, kann man ändern.
Laserwaffen: würden deiner Definition nach erheblich an Nutzen verlieren und könnten auch gleich ganz gestrichen werden. Darüberhinaus wird die Realität hier von einer ganzen Reihe großer SciFi-Filme zurechtgebogen - da darf ich mir das wohl auch erlauben.
Schienenkanone: ich hab diese Erklärung gewissermaßen aus der Beschreibung bei wikipedia zusammenformuliert, und da klang das anders als bei dir. Und noch mal: ich beabsichtige nicht, in dieser MSG die physikalischen Gesetze bis ins allerkleinste Detail einzuhalten - die MSG soll in erster Linie Spaß machen und nicht notwendigerweise physikalisch korrekt sein.

Und Fusionstorpedos heißen so, weil sie mit einem Fusionssprengkopf geladen sind, der ne hübsche große Explosion aufs Ziel zaubert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   So 24 Jun 2012, 00:46

noch ne kleine anmerkung zum Plasmageschütz: das ganze mit der Wärmeabgabe is ja auch nur bedingt richtig, im Weltraum gibts unmal keine Luft an die die Wärme abgegeben werden kann, daher wären sie als Schiffswaffen sicherlich noch etwas effektiver...

und nochma was kleines zur diskussion zwischen Energie und konventionellen waffen... ein aspekt wurde bisher anscheinend nicht beachtet, nämlich die munition... Ein schiff das nur auf konventionelle Waffen setzen würde könnte durchaus die Munition ausgehen... mal ganz davon abgesehen das die ja auch irgendwo gelagert werden muss usw, also platz verbraucht, von nem Treffer auf ein solches Lager ganz zu schweigen.... denke auch deshalb wäre es unklug ein schiff nur mit einer Waffengattung auszustaten
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   So 24 Jun 2012, 00:52

Redeyes schrieb:
noch ne kleine anmerkung zum Plasmageschütz: das ganze mit der Wärmeabgabe is ja auch nur bedingt richtig, im Weltraum gibts unmal keine Luft an die die Wärme abgegeben werden kann, daher wären sie als Schiffswaffen sicherlich noch etwas effektiver...

Nicht ganz richtig, Red. Auch im Weltall wird Wärme abgegeben, nämlich in Form von Strahung.
Nach oben Nach unten
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4886
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   So 24 Jun 2012, 01:34

@Felli: du hast um Kritik gebeten, du hast sie bekommen. Für mich persönlich heißt Science-Fiction, dass ich mich auf dem Gebiet der Wissenschaft bewege, diese weiter entwickle und Dinge verwende, die möglich sein könnten, aber dabei den wissenschaftlichen Erkenntnisstand, den wir haben, bewusst mit einbeziehe. Mir ist klar, dass ich als Naturwissenschaftler ein tieferes Verständnis von dieser Sache habe als der Normalsterbliche und deshalb Dinge kritisiere, die euch anderen vollkommen in Ordnung erscheinen und deshalb bin ich da vermutlich ein wenig pingelig, wofür ich um Nachsicht bitte. Aber auf der anderen Seite finde ich, dass man die Tatsache, dass wir hier mit Nemthos und mir zwei Naturwissenschaftler mit Ahnung von der Materie haben, als unsere Stärke ausspielen und dieses Wissen, das wir beisteuern können, auch nutzen. Darüber hinaus sehe ich nicht, wo das Fehlen einer kinetischen Komponente Laserwaffen nennenswert abschwächt oder unnütz machen sollte.

@Redeyes: bei meiner Beschreibung der Plasmageschütze war ich vom allgemeinen Fall ausgegangen. Wenn wir uns in einer wie auch immer gearteten Atmosphäre befinden, dann muss man den Effekt der Wärmeübertragung berücksichtigen. Im Weltall selbstverständlich nicht, aber da die Wärmestrahlung in beiden Fällen ohnehin die kritischere Komponente ist fällt das nicht sonderlich extrem ins Gewicht. Darüber hinaus hast du natürlich vollkommen recht: im Weltall haben wir geringere Abschwächung der Wärmewirkung des Plasmas.
Was die Munition angeht: auch Energiewaffen brauchen "Munition", nur eben in Form von Energie. Wenn wir stark auf Energiewaffen setzen brauchen wir zusätzliche Generatoren an Bord und die nehmen auch Platz weg, insofern können wir davon ausgehen, dass die Effekte sich relativieren. Was die Gefahr durch Beschuss angeht: für Railguns und Gaussgewehre haben wir keine treibladungsbasierte Munition, sondern ganz primitive Projektile, die vollständig aus Metall (oder einem anderen vergleichbaren Werkstoff) bestehen. Ein Treffer auf das Munitionslager richtet in diesem Fall überhaupt keinen zusätzlichen Schaden an.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
avatar

Anzahl der Beiträge : 1606
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 33
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   So 24 Jun 2012, 02:51

darum meinte ich ja nur bedingt... denke ma das Plasmawaffen sowohl als Handfeuerwaffen und als Schiffswaffen zum einsatz kommen...
wobei.. ganz blöde frage jetzt, aber inwiefern währe ein Plasmageschoss von der Schwerkraft beeinflusst?

Was die "Munition" von energiewaffen angeht, schon klar das man da nen Generator/reaktor extra braucht, aber den kann man besser schützen indem man ihn ins Schiffsinnere verlegt, bei Munition wäre es eher ungünstig wenn sie erst durchs halbe schiff geschleift werden müsste
und auch wenn Railgun und Gauss projektile keine Treibladung haben, haben wir noch genug waffen die hochgehen können, Raketen und Fusionstorpedos einfach ma als beispiel genommen...
mir ging es auch ein wenig darum die aussage "ein Schiff das nur Projektilwaffen verwendet ist im vorteil" etwas zu relativieren, meine selbst wir mit unserer hit and run taktik können net einfach in ein system springen alles abfeuern was wir haben und dann wieder verschwinden... wenn wir unsere ganze munition verballern würde und beim rückzug würde etwas unvorhergesehenes passieren wären wir geliefert... und bei schiffen die etwas bewachen oder patroulien, also laut plan etwas länger auf dem weg sind, is es noch schlimmer, die müssen auch mit dem auskommen was sie haben, da sie ja mit der munition zurechtkommen müssen die sie haben, die gehen ja nicht davon aus das sie zerstört werden und dann die munition sowieso net mehr brauchen^^
darum würden schiffe die nur auf Projektilwaffen setzen aus meiner sicht keinen sinn machen, selbst wenn ihre Feuerkraft unterm strich dann grösser währe als bei nem Schiff das beide waffen verwendet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [SF] Technologie-Diskussions-Thread   

Nach oben Nach unten
 
[SF] Technologie-Diskussions-Thread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» [SF] Technologie-Diskussions-Thread
» Romulus Thread
» Unnötiger Thread x3
» Südwärts [MSG-Thread]
» Spam Spiel Thread

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Science Fiction :: Sentinel Force-
Gehe zu: