Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 GQ - [Die MSG]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 13:14

Der erste Schritt kostete einiges an Überwindung, doch die Erinnerung an seine Pflicht trieb Kazeel voran, und so setzte er seinen Fuß erneut in die gewundenen Untiefen; jenen Ort, dem er erst vor kurzem entronnen war. Er schaute nicht zurück, aber er wußte, daß die Priester das Tor so lange offen halten würden, wie es ihnen möglich war. Er selbst war es gewesen, der es geöffnet hatte, denn er war der einzige Grindyl hier, und die magischen Kräfte der Priester reichten gerade so aus, um das Tor offen zu halten. Zuerst hatte es ihn verwundert, daß keiner seines Volkes diesem Tempel vorstand, doch man hatte ihm erzählt, daß einige Bewahrer bereits auf dem Weg vom Schrein-Tempel hierher waren.
Um den Auserwählten zu retten, wären sie aber sicher zu spät gekommen; Kazeel war sich nicht einmal sicher, ob er selbst Erfolg haben würde. Unermüdlich tastete er sich den finsteren Gang entlang, der nur von der Lichtkugel auf seinem Stab erhellt wurde.



2/24

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."


Zuletzt von Fellknäuel am So 25 Aug 2013, 13:35 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe


Anzahl der Beiträge : 3061
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 13:16

"Bezahlung vielleicht garnicht nötig, heh?", merkte Amun an, der inzwischen bester Laune war. Sie hatten ein Schiff und sie wussten, wo sie hinmussten. Außerdem würden sie zum ersten Mal seit Jahrhunderten den Palast des Sturmkönigs öffnen. Und diesmal würden die Windsprecher zustimmen müssen. Vor allem, wenn der Sturm inzwischen so schlimm war, wie Amun sich das dachte. Da blieb den Alten gar keine andere Wahl als den Weg freizugeben.
"Ewig wurde der Palast des Sturmkönigs nicht mehr geöffnet. Gibt Schätze, vielleicht? Gold, heh, oder Edelsteine."
Das musste nicht unbedingt stimmen, aber es konnte. Niemand wusste es, aber immerhin war es ein Palast. Irgendetwas musste da drin sein und wenn es nur Schriften waren.
"Sollten den anderen Bescheid sagen, hm? Wegen des Schiffes."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 13:24

Kazeel wußte nicht, wie lange er bereits unterwegs war, aber er hoffte, nicht allzu lange. Der Eingang in den schwarzen Tunnel war längst außer Sicht geraten, als er fündig wurde. Vor ihm auf dem Boden sah er einen reglosen Körper. Sein Herz machte einen Sprung, als er den Auserwählten vor sich glaubte - und blieb beinahe stehen, als er der Blutlache gewahr wurde, in der der Körper lag. Dann erkannte er die spitzen Ohren. Ein Elf. Der nächste Schock - war das möglicherweise Iorweth, der es schwer verletzt durch das Portal geschafft hatte, nur um hier langsam auszubluten?
Aber nein, das konnte nicht sein. Das hier war ein anderer Weg als der, den sie beschritten hatten. Dennoch verschwand die Angst erst aus seinem Herzen, als er sich überwinden konnte, den toten Elfen herum zu drehen, und feststellte, daß es nicht Iorweth war. Aber wer dann? Und wo war der Auserwählte?
Kazeel sah sich um und stellte fest, daß er sich in einem annähernd runden Raum befand, der auf vier Seiten Ausgänge aufwies. Der tote Elf lag ziemlich genau in der Mitte. Es graute ihm dabei, als er die Leiche an ihrem Gewand packte und zu der Tunnelöffnung zerrte, aus der er gekommen war, doch sie würde einen wertvollen Orientierungspunkt abgeben. Er durfte sich hier unten nicht verirren, wenn er sich die anderen Ausgänge vor nahm. Zu viel stand auf dem Spiel!



3/24

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales


Anzahl der Beiträge : 4181
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 13:43

"Ach, ich habe noch genügend Geld von meinem letzten Auftrag", winkte Tristan ab.
Und genügend Leute, die es auf genau dieses Geld abgesehen hatten. Und in so einer Stadt wie dieser waren genau jene Leute öfters mal unterwegs. Zweifelsohne würde er hier früher oder später jemandem über den Weg laufen, dem er nicht über den weg laufen wollte.
"Wo die andern sind weiss ich leider nicht", seufzte er. "Aber ich denke eine Schmiede oder ein Schankhaus ... dort könnten wir fündig werden."

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Grim
The Reaper


Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 13:54

Eine Schmiede, ein Schankhaus... nun, das war naheliegend. Schmieden und Schankhäuser, das waren auch die Orte, die er, Aldred, als erstes aufsuchte wenn er in eine Stadt kam. Die Schankhäuser um ein Dach über den Kopf und etwas in den Magen zu bekommen, die Schmieden um nach Arbeit zu suchen. Den Söldner zog es in letztere Wohl eher um seiner Klinge einen neuen Schliff verpassen zu lassen, aber der Gedanke an sich war zweifelsohne richtig. Im Moment bezweifelte Aldred jedoch, dass einer der ihren eine Schmiede aufgesucht hatte. Dafür waren sie zu hungrig, zu müde gewesen. Also eher die Schank- und Wirtshäuser. Aber wie viele davon mochte es in dieser Stadt geben? Sie konnten wohl kaum jedes einzelne abklappern. Und selbst wenn: wer sagte, dass ihre Freunde mitten im Schankraum saßen, wo man sie sofort entdeckte? Aber es war der einzige Anhaltspunkt, den sie hatten. Sie würden eben Glück benötigen.
"Verzeiht, Herr!", sprach Aldred einen Passanten an und trat dem Mann in den Weg. Dieser wirkte nicht eben erfreut über die Störung, aber zumindest hielt er an, offenbar bereit, dem Fremden ein Ohr zu leihen. "Könnt ihr uns einen Gasthof in der Nähe nennen, wo ein Wanderer für die Nacht unterkommen kann? Nicht zu teuer, denn wir haben nur wenig Münzen, aber halbwegs sauber. Wir wären euch zu Dank verpflichtet." Nicht zu teuer und halbwegs sauber, so schätzte er das Bedürfnis der Gruppe ein. Nun, zumindest das der meisten. Seline hätte wohl auch mit einer dreckigen Taverne wenig Probleme. Aber Geralt, Kazeel und vor allem Finn würden sicher etwas angenehmeres suchen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 13:55

Zwei der drei Ausgänge hatten als Stollen weiter in den Fels hineingeführt, und Kazeel war jedem einige Dutzend Schritte gefolgt, ohne auf irgendwelche Hinweise zu stoßen, ehe er wieder umgekehrt war. Ihm war unwohl dabei, mochte es doch sein, daß der Auserwählte nur einige Schritte weiter in der Dunkelheit gewartet hätte. Doch er durfte nicht zu lange hier verweilen; er hatte keine Ahnung, wie lange die Priester das Tor noch offenhalten konnten!
Nun betrat er den dritten Durchgang und stieß schon nach den ersten Schritten auf einen weiteren toten Körper. Diesmal war es ein Mensch, und Kazeel betete zu der Göttin, daß es nicht der war, den er suchte. Auch dieser hier lag in einer Lache getrockneten Blutes, und auch hier entdeckte Kazeel eine schwere Wunde. Diese schien allerdings nicht von einem Schwert zu stammen; es waren drei dicht nebeneinanderliegende blutige Striche in seiner Haut. Es sah beinahe so aus wie der Krallenhieb eines Raubtiers. Beunruhigt fragte sich der Bewahrer, was hier unten noch alles lauern mochte.
Er erhob sich und ging weiter. Er fand noch eine weitere Leiche; eine menschliche Frau, die zwei schwere Schwertwunden aufwies. In einer Hand hielt sie einen Dolch, an dessen Klinge er Blutspuren entdecken konnte. Besorgt fragte sich Kazeel zum wiederholten Male, was hier vorgefallen sein mochte. Es schien eine ganze Gruppe gewesen zu sein, die vermutlich den Auserwählten begleitet hatte. Vom Wahnsinn ob der Dunkelheit befallen, hatten sie sich dann womöglich gegeneinander gewandt.
Schaudernd setzte er seinen Weg fort. Er hatte das Gefühl, daß er nicht mehr weit von seinem Ziel entfernt war.



6/24

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 15:13

Es war schwerer, zu seinem Ziel zu gelangen, als Finn gedacht hatte. Die Gasse waren viel verworrener als auf dem Plan in seinem Kopf, doch schliesslich gelangte er auf eine grössere Marktstrasse, die eine der wichtigeren Wege durch E'jin war und orientierte sich von dort. Trotzdem dauerte es noch einige Zeit bis er vor seinem Ziel stand. Die Magierakademie von E'jin.
Sie war noch grösser, als er gedacht hatte. Auf einer grosszügigen, offenen Fläche, umgeben von ungewöhnlich bunten Gärten stand ein grosses, vielstöckiges Gebäude mit mehreren Türmchen. Obwohl man an den rohen Steinquader, die zum Bau verwendet wurden, erkennen konnte, dass die Akademie schon vor langer Zeit gebaut wurde, sah sie nicht verwittert aus, im Gegenteil. Es war unglaublich sauber und die bunten, hohen Fenster, die man scheinbar später hinzugefügt hatte, verliehen ihm einen vornehmen Eindruck. Es überragte die umgebenden Gebäude alle um mehrere Stockwerke und Finn fragte sich, wieso er die Akademie nicht schon vor weit her gesehen hatte. Ehrfürchtig näherte er sich dem Eingang, ein schmiedeisernes Tor in dem hohen Eisenzaun. Davor blieb er stehen und betrachtete es etwas ratlos, da schwang es nach innen auf. Kurz zögerte Finn, doch dann nahm er die Einladung an und ging hindurch. Hinter ihm schloss es sich wieder langsam, während er etwas zögerlich dem Pflastersteinweg zur Akademie folgte.
Neben dem Eingang des Gebäudes befand sich ein kleines Fenster. Dahinter sass ein gelangweilt aussehender Mann in einer grauen Robe, der wohl nur wenige Jahre älter als Finn war. Er stöberte in einem kleinen Buch, als sich Finn ihm näherte und vor dem Fenster stehen blieb. Erst als Finn sich leise räusperte, schien er ihn zu bemerken, schob schnell sein Buch zur Seite und sah sich etwas panisch um.
"J-ja, bitte?", stiess er schliesslich hervor, nachdem er sich versichert hatte, dass nicht ein Magier in der Nähe war, um ihn zu kontrollieren.
"Ich... ich möchte mich als Novize an... anmelden", antwortete Finn, wobei er sich grosse Mühe gab, seine Stimme selbstsicher klingen zu lassen.
"Ähm... ein wenig spät für das Semester, hm? Geh rein, ich benachrichtige den Prüfer", antwortete der Torwächter und murmelte dann einige Worte, worauf die schweren Türflügel der Akademie aufschwangen und Finn ins Innere einliessen.

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 15:16

Er war noch kein Dutzend Schritte gegangen, als am Rand des ihn umgebenden Lichtkreises ein weiterer regloser Körper auftauchte. Hastig bewegte er sich hin und stellte schnell fest, daß er es diesmal nicht mit einer Leiche zu tun hatte. Nun, noch nicht, doch es sah nicht gut aus. Der Mann wies eine schmale Stichwunde in der Brust auf. Vermutlich stammte sie von dem Dolch, den die Frau geführt hatte. Seine Atmung ging sehr flach, und Kazeels erster Impuls war, den Mann zu retten. Doch dann zögerte er - was, wenn es nicht der Auserwählte war? Jedes Leben war wichtig, doch sein eigentliches Ziel war noch weitaus wichtiger.
Bevor der junge Bewahrer in einen Gewissenskonflikt gestürzt werden konnte, erkannte er jedoch zu seiner unendlichen Erleichterung das Mal auf dem linken Handrücken des Mannes - es war die Rune, die für die Göttin Yragona stand. Hastig hielt er seine Hand über die Wunde und zwang sich einen Moment lang zur Ruhe, ehe er die magischen Worte zu murmeln begann. Helles Licht entsprang seiner Handfläche und ging auf die Wunde über, die sich quälend langsam, wie es Kazeel schien, zu schließen begann.
Nach einer Weile kam wieder Leben in den Mann, er begann sich zu rühren, und seine Augenlider öffneten sich einen Spaltbreit. Als er Kazeel sah, der auf ihn herab blickte, ging ein Ruck durch den Körper des Menschen. Mit einer seitlichen Rolle entfernte er sich von dem Grindyl, und sprang schnell auf und zückte sein Schwert. Die einzelnen Bewegungen gingen derart schnell und fließend ineinander über, daß Kazeel nur staunend zusehen konnte.
"Okay, du sagst mir besser ganz schnell, wer du bist und was du hier wolltest!" zischte der Mann.
"Mein Name ist Kazeel. Ich bin ein Bewahrer und hier, um Euch zu retten." Die Stimme des Grindyl klang nicht ganz so selbstbewußt, wie er das gerne gehabt hätte.
Bei dieser Wortwahl tastete der Mann unwillkürlich an seine Brust und stellte erstaunt fest, daß die Wunde nahezu vollkommen verheilt war. "Bei der dunklen Göttin!" entfuhr es ihm. Er legte den Kopf schräg und musterte Kazeel genauer. "Du bist doch einer von diesen..." er suchte einen Moment lang nach dem richtigen Wort, "...ein Grindyl? Ihr dient Reija, richtig?" Der Art, wie er den Namen der Lichtgöttin betonte, wohnte etwas Verächtliches inne, wie es Kazeel schien.
"Das stimmt nur zum Teil, denn ich diene ebenso auch Yragona." Der Mann wollte etwas sagen, doch der Bewahrer schnitt ihm hastig das Wort ab. "Ich werde Euch gerne all Eure Fragen beantworten, doch nun dürfen wir keine Zeit verlieren! Ich weiß nicht, wie lange die Priester das Tor noch offen halten können!"
Ohne auf eine Antwort zu warten, erhob sich Kazeel, trat an seinem Gegenüber vorbei und machte einige Schritte in den Tunnel hinein, zurück zu dem Raum mit dem toten Elfen. Er hielt inne, als der Mensch keine Anstalten machte, ihm zu folgen. "Beeilt Euch!"
Einen kurzen Moment noch zögerte der Mann, dann folgte er ihm.



8/24

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 15:33

Hinter der Tür lag ein kurzer Gang, dann öffnete sich der Raum in eine grosse, mit Holz ausgekleidete Halle und von einem grossen Kronleuchter ausgeleuchtet, was Finn wegen des Äusseren der Akademie nicht erwartet hätte. Überall standen kleine Gruppen von Sesseln und Tischen, doch abgesehen von ihm befand sich niemand hier. Etwas verloren blieb Finn einige Schritte vom Ausgang stehen. Auf beiden Seiten der Halle führten Gänge weiter ins Innere der Akademie und Finn erwartete, dass aus einem von diesen bald der Prüfer auftauchen würde, den der Junge am Eingang erwähnt hatte. Doch es kam niemand. Die Zeit verging und Finn wurde immer unsicherer. War er zu einer schlechten Zeit gekommen? War er etwa zu spät? Finn wusste, wann die Semester anfingen, doch auch wenn er viel später, als eigentlich geplant angekommen war, sollte er nicht zu spät sein. Ausser... die Zeit, die sie in den Gewundenen Untiefen verbracht hatten, war so verzerrt gewesen, dass hier deutlich mehr vergangen war. Aber was würde er tun, wenn er zu spät war? Er hatte nichts in den Büchern in der Letzten Stadt darüber gefunden. Was, wenn er dann ein halbes Jahr in E'jin warten musste. So viel Gold hatte er nicht!
Bevor die Panik ihn vollends übermannte, trat ein ältlicher Mann mit ergrautem Vollbart und kümmerlich wenigen Haaren auf dem Kopf aus ein dem linken Gang. Er trug eine scharlachrote Robe und ein silbernes Amulett um den Hals. In seinem Bart hingen noch einige Essensreste, wie Finn bemerkte. Hatte er den Prüfer etwa beim Abendessen gestört.
"Bist du der Anwärter? Wieso könnt ihr nie zu menschlichen Zeiten auftauchen", murrte der Magier Finn an,a ls er vor ihm anhielt und bestätigte dabei seine Befürchtungen. Bedrückt verzog er das Gesicht und starrte den Mann erschrocken an.
"E... e... es tut mir le-"
"Mach dir keine Sorgen, Junge, so eine Prüfung dauert sowieso nicht lange. Ich bin Magister Alward Tellister, Prüfer des diesjährigen Sommersemesters. Folge mir", schnitt der Magier Finn das Wort ab, wandte sich abrupt ab und führte ihn auf den rechten Gang zu. Hastig machte Finn sich daran, ihm wie aufgetragen, zu folgen.

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper


Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 16:22

Schon im ersten Gasthaus, das sie auf ihrer Suche betraten, legten sie eine Rast ein. Zwar fanden sie dort keinen ihrer Gefährten, doch der Duft von gebratenem Fleisch und frischem Brot hing schwer in der Luft und zumindest Aldred und Amun hatten seit ihrer Rückkehr aus den Tiefen noch keinen Bissen in den Magen bekommen. Der Hunger meldete sich mit überwältigender Macht zurück und der Schmied entschied, dass sie sich zumindest ein wenig Zeit nehmen konnten um sich zu stärken. Ihre Suche konnten sie auch später noch fortsetzen.
Das Fleisch, das der Wirt ihnen brachte, war Hammel, fettig und außen verkohlt, doch das Brot, das dazu gereicht wurde, war noch warm und hatte eine herrliche Kruste. Gierig stürzte Aldred beides hinunter, sich erst während des Essens bewusst werdend, wie lange er bereits keine ordentliche Mahlzeit mehr gehabt hatte. Im Kloster wohl das letzte mal. Und in den vergangenen Tagen in den Gewundenen Tiefen hatte er überhaupt nichts zu Essen bekommen. Es war bitter nötig, sich wenigstens dieses Mahl zu gönnen.
Sie aßen schweigend und erst als alle Teller leer waren wandten Aldreds Gedanken sich wieder der vor ihnen liegenden Suche zu. "Wir sollten weiter", schlug er den anderen beiden vor, "Weitere Schankstuben absuchen... oder... meint ihr, wir könnten in einem Tempel fündig werden? Kazeel ist immerhin soetwas wie ein Priester, nicht? Vielleicht wollte er beten..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 17:04

Der Weg durch die Gänge der Akademie war nicht lange. Alward führte Finn zielstrebig an einigen Türen vorbei und um eine Ecke, was Finn ein wenig bedauerte. Nachdem sie die Eingangshalle verlassen hatten, hatten sie einen von hohen Fenstern gesäumten Gang betreten. Durch das Licht der untergehenden Sonne, das durch die bunten Scheiben schien, war die hölzerne Wand auf der linken Seite in allen möglichen Farben getaucht und hellt so auch die dunklen Steinquader auf der rechten Seite auf. Der Gang, in den sie hineingingen, war nur von Lampen erleuchtet, auch wenn Finn auffiel, dass das Licht darin scheinbar von magischer Natur war. Aber auch daran konnte er sich nicht lange erfreuen, denn der Magister öffnete schon wenige Schritte später eine Tür und liess Finn eintreten. Der Raum war ziemlich klein und kahl, in der Mitte stand eine niedrige Liege, ein rundes Tischchen und ein Stuhl daneben und an den Wänden fanden sich einige Regale mit Büchern und seltsamen Ingredienzien. Alward bedeutete Finn, auf der Liege Platz zu nehmen, während er zu einem Regal trat und dort eine kleine Kiste nahm. Diese stellte er auf das Tischchen und setzte sich auf den Stuhl. Finn lag auf der Liege und hatte die Tasche neben sich auf den Boden gestellt. Alward öffnete die Kiste und entnahm darauf zwei Farbtöpfchen mit blauer und grüner Farbe und einen dünnen Pinsel. Während er begann, sich mit grüner Farbe Zeichen auf die Hand zu malen, begann er zu sprechen.
"Wie du bestimmt weisst, gibt es nur eine Anforderung an unsere Novizen: Sie müssen ein brauchbares magisches Potential haben", erklärte der Magister und Finn hörte aufmerksam zu. "Nicht jeder verfügt über ein magisches Potential, doch die meisten tun es, doch dieses Potential ist klein. Unsere Novizen verfügen über ein grösseres Potential. Wahrscheinlich hast du schon den einen oder anderen kleinen Zauber gewirkt, da du bei uns aufgenommen werden willst."
Er sah kurz auf und Finn nickte hastig, wobei er verschwieg, dass er nur selten in der Lage war, die Zauber zu wirken, die er wollte.
"Ich werde jetzt ein kleines Ritual durchführen, um zu sehen, ob du über dieses Potential verfügst", fuhr Alward fort und unterbrach sich dann erneut, um einige Worte zu murmeln und eine winzige Wasserkugel zu beschwören, die um die Pinselspitze herumwirbelte und diese säuberte. "Ich werde auch einige Symbole auf deine Stirn malen müssen. Ist das in Ordnung?"
Erneut nickte Finn und der Magister tunkte den Pinsel in die blaue Farben und begann, auf Finns Stirn zu malen.
"Falls du über dieses Potential verfügst, wirst du als Novize aufgenommen. Du bist ziemlich knapp dran, aber zum Glück hat das Semester noch nicht angefangen. Über die Jahre wird dein Potential, egal wie gross es zu Beginn war, weiter kultiviert werden, durch die Anwendung von Magie, die magische Umgebung der Akademie und den Wachstum deines Körpers. Falls dein Potential nicht sehr gross ist, heisst das nichts, es wird noch um ein Vielfaches wachsen. Du solltest also nicht auf Spottereien zwischen den Novizen achten."
Er beendete seine Arbeit an Finns Stirn, säuberte den Pinsel erneut und legte ihn zur Seite.
"Die Prozedur kann einige Zeit dauern und vielleicht wird es dein Zeitgefühl ein wenig durcheinander bringen, aber es ist absolut harmlos. Bereit?"
Finn nickte noch ein drittes Mal und Alward presste ihm die Hand auf die Stirn und rezitierte einige Verse. Eine Welle der Kraft durchfuhr Finn und er riss die Augen weit auf, dann schloss er sie und schien einzuschlafen.

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe


Anzahl der Beiträge : 3061
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 26
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   So 25 Aug 2013, 19:29

"Priester der Yragona ist Kazeel", stieß Amun zwischen zwei Bissen hervor. Das Fleisch mochte nicht gut zubereitet sein, aber das war dem Avior egal. Auf dem Flug hatte er mehrfach seine Beute roh verzehrt, da machte ihm das hier garnichts aus. Schlecht zubereitet war immer noch besser als garnicht zubereitet. Das Fleisch rutschte angenehm warm seine Kehle hinunter und Amuns Laune stieg noch weiter. Sie würden es bis in die Wolkenberge schaffen und die Avior retten. Waren sie dann Helden? Für die Avior wahrscheinlich schon. Amun würde dann jede Nestgefährtin wählen können, die er wollte, wenn er denn wollte. Aber er würde ein schlechter Vater sein. Als Fernauge würde es ihn irgendwann wieder aus den Wolkenbergen hinaus zwingen. Es wäre unehrenhaft seine Nestgefährtin und einen Nestling zurückzulassen. Eine Avior konnte zwar für sich selbst sorgen, aber es war ein unausgesprochenes Gesetz, dass Nestgefährtin zusammen blieben, bis der Nestling flügge war.
"Oder Novize? Tempel jedenfalls weniger zahlreich, heh. Leichter zu finden. Gute Chance Kazeel zu finden. Weiß vielleicht, wo die anderen sind?"

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales


Anzahl der Beiträge : 4181
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 26 Aug 2013, 07:16

Tristan musste sich eingestehen, dass er mit dem Namen leider nichts anfangen konnte. Er kannte ja noch nicht einmal die Namen derer, die vor ihm sassen und Fleisch runterstürzten. Doch er hatte zumindest eine Ahnung, von welcher Person der Gruppe die Rede war.
Er selbst war bereits satt, hatte sich aber noch ein Bier gegönnt.
"Wer fehlt denn überhaupt alles?", fragte er. "Der kleine stotternde Junge und noch so ein anderer Junge. Der kleine Magier, von dem die Rede ist, richtig? Und ansonsten ..." Er hatte noch nicht alle aufgezählt, da er sich irgendwie nicht mehr wirklich an alle Gesichter erinnern konnte. Zu sehr hatte der Anblick der Stadt ihn in seinen Bann gerissen, nach diesem elenden Dunkel zuvor.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 26 Aug 2013, 13:57

Erleichterung durchflutete Kazeel, als am Ende des Tunnels ein langsam größer werdender Lichtschein sichtbar wurde - das Portal war noch offen! Der Anblick spornte ihn ebenso wie seinen Begleiter an, ihre Blicke zu beschleunigen. Erst als beide das Innere des Reija-Tempels betreten hatten, beendeten die sichtbar erschöpften Priester ihre Bemühungen, und die Tür schlug hinter ihnen zu. Zurück blieb nur die rückwärtige Steinwand des Tempels. Kazeel wußte nicht genau, wieviel Zeit er in den Untiefen verbracht hatte, doch ihm war es sehr lang vorgekommen. Der Mensch sah sich einen Moment in dem Raum um und fixierte dann Kazeel, ohne die Priester auch nur eines Blickes zu würdigen.
"Nun... ich hatte nicht geglaubt, da noch mal lebend raus zu kommen... oder überhaupt. Schätze, ich schulde dir etwas."
Kazeel konnte nur vermuten, daß das vermutlich die Art des Mannes war, 'Danke' zu sagen. Er nickte schnell. "Die Göttin selbst hat es mir befohlen. Ich habe ihren Willen ausgeführt und werde Euch baldmöglichst du den anderen bringen."
Der Blick des Menschen wurde mißtrauisch. "Die anderen? Welche anderen?"
"Eine Gruppe von Leuten, die dasselbe Ziel haben wie Ihr. Auch sie sind Auserwählte der Göttinnen." Kazeel hielt inne und fügte dann einschränkend hinzu: "Nun, zumindest einige. Ich hatte gedacht, ich wäre ebenfalls ein Auserwählter, doch wie es scheint, bestand meine Aufgabe lediglich darin, Euch mit dieser Gruppe zusammenzuführen."
Der Mensch dachte eine kleine Weile darüber nach und nickte dann zögerlich. "Okay, das... macht Sinn. Nun, dann bring mich eben zu dieser Bande."



14/24

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mo 26 Aug 2013, 23:59

Zuerst schien da nichts zu sein. Finns Bewusstsein schwebte in einem weiten Raum von Nichts. Doch dann tauchten die Bilder auf, einzelne, nur kurz. Es waren Einblicke in Finns Erinnerungen, Bilder der Letzten Stadt, unzählige Texte aus Büchern, die Reise auf dem Luftschiff. Doch sofort spürte er, wie eine Kraft diese Bilder bestimmt zur Seite schob und sein Bewusstsein tiefer zog. Das nichts hellte sich auf, färbte sich langsam und wieder schossen Bilder an ihm vorbei, die die Kraft aber immer wieder wegdrängte. Das war nicht, was sie suchte. Sie bewegten sich noch tiefer, bis sie stoppten. Finn spürte, dass sich das Nichts hier noch viel weiter erstreckte, als dort, wo ihre Reise durch seinen Geist – zumindest nahm er an, dass es das war, was sie hier taten – begonnen hatten. Die Kraft schien sich in dem Raum umzusehen, doch Finn konnte spüren, dass sie sich nie weit von ihm entfernte und immer wieder zurückkehrte, um in einer anderen Richtung zu suchen. Wahrscheinlich war war Alward auf der Suche nach seinem magischen Potential. Wie lange diese Suche wohl dauern würde? Finn konnte nicht sagen, wie lange er sich schon in diesem Zustand befand, aber der Magister hatte ihn ja gewarnt, dass sein Zeitgefühl verwirrt werden konnte, also wartete er einfach weiter geduldig, während er spürte, wie die Kraft des Magiers umherhuschte. Doch schliesslich kam sie zur Ruhe und schien zu verblassen. War das Ritual zu Ende?
Von einem Moment auf den anderen schlug Finn die Augen auf und blinzelte einige Male. Zum Glück war es in dem Prüfraum ziemlich dämmrig, sonst hätte seine Augen wohl Schwierigkeiten gehabt, sich an den plötzlichen Lichtwechsel zu gewöhnen. Das war wahrscheinlich auch der Grund, wieso die Untersuchung gerade hier stattfand. So war er schnell wieder bei vollem Bewusstsein und wandte sich Alward zu. Der Magister hatte noch die Augen geschlossen und schien sich noch zu sammeln. Geduldig wartete Finn, bis der Magier die Augen aufschlug und ihn ansah. Der traurige, entschuldigende Blick, den er Finn zuwarf, beunruhigte ihn.
"Es tut mir leid, mein Junge", begann er und bestätigte damit bereits Finns Befürchtungen. "Ich habe keine Magie in dir gefunden."

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper


Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Di 27 Aug 2013, 17:17

"Finn, der kleine stotternde Junge, wie du ihn nennst; Geralt, der junge Waldläufer; Sahin, das ist der, der hier in der Stadt wieder zu uns gestoßen ist; Seline, die Söldnerin; und Kazeel, der Grindyl-Bewahrer", listete Aldred für den Söldner auf. Für jeden genannten Namen streckte er einen weiteren Finger aus, sodass zum Schluss seine gesamte Hand geöffnet war. Fünf Finger für fünf fehlende Gefährten. Und von keinem – abgesehen von Kazeel – hatten sie auch nur einen Hinweis, wo sie die Suche beginnen sollten. Aldred sah es bereits kommen, dass sie die ganze Nacht unterwegs sein würden, wenn sie sie alle finden wollten ehe das Schiff ablegte. Und dabei kroch nun, nach dem wolhtuenden Mahl, auch in ihm die Müdigkeit mit Macht hoch. Ein Zimmer, eine Matraze mit Stroh, das wäre schön. Aber daran war nicht zu denken!
In den Straßen war es bereits dunkel als sie das Gasthaus wieder verließen, aber der Weg, den der Wirt ihnen zum Tempel der Yragona beschrieben hatte, war auch im Finsteren nicht schwierig zu finden. Zwar lag er etwas abseits der großen Straßen der Stadt, doch wie der Zufall so wollte war er nicht weit entfernt und der Weg einfach zu finden. Trotz der späten Stunde herrschte dort noch reger Betrieb, wenngleich Aldred die Anwesenden allesamt eher für Priester oder Mönche denn für Gläubige hielt. Er sprach den ersten der Yragona-Diener, einen ältlichen Mann in dunkler Kutte, an und erkundigte sich nach Kazeel, doch dieser versicherte, bereits sein Monaten keinen Grindyl mehr in dem Tempel gesehen zu haben. Allerdings gab er ihnen den wertvollen Hinweis, dass es auch einen Tempel der Reija in der Stadt gab, der einen Grindyl ebenso anziehen mochte.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 28 Aug 2013, 10:35

Für einen Moment starrte Finn den Magister nur an und versuchte zu verarbeiten, was dieser ihm gerade gesagt hatte. Und welche Bedeutung das hatte. Für all seine Träume, die Vorstellungen, die er von seiner Zukunft gehabt hatte und all das, was er bisher getan hatte, um diese Träume und Vorstellungen zu verwirklichen. Er hatte immer Magier werden wollen. Er hatte darübe gelesen, er hatte es sich ausgemalt und er war selbst von den wenigen Magier, die es in der Letzten Stadt gab und die allesamt schon ziemlich alt waren, beeindruckt gewesen. Der Traum, dass er auch einmal ein Magier sein würde, hatte sein Leben bestimmt und ihn vorwärts getrieben. Und gerade war er zerstört worden.
"Aber... aber...", stammelte Finn, während ihm die Tränen, die er garnicht erst zurückzuhalten versuchte, übers Gesicht liefen, "aber i... i... ich habe sch... schon Zauber ge... gewirkt. Kl... kleine Zauber, au... aus Büchern... wie... wie soll das den gehen, o... ohne Magie?"
Magister Alward betrachtete den Junge, der zusammengesackt auf der Liege sass und Rotz und Wasser weinte, mitleidig. Es kam nicht oft vor, dass sie einen Anwärter ablehnen mussten, allerdings war ihm noch nie ein Mensch untegekommen, der überhaupt kein magisches Potential besass, auch wenn er davon gelesen hatte.
"Es tut mir wirklich leid, mein Junge. In seltenen Fällen kommt es vor, dass sich das magische Potential eines Menschen nicht erholen kann. Wahrscheinlich hast du durch die Zauber, die du bereits kennst, dein Potential aufgebraucht", erklärte er. "Wir können dich nicht aufnehmen, aber wenn du willst, kannst du einige Zeit in der Akademie bleiben, damit du deine Angelegenheiten ordnen kannst, ich bin mir sicher, dass sich ein Raum für dich finden lässt..."
Mit einem heftigen Kopfschütteln unterbrach Finn den Mann.
"N..nein, i... ich kann nicht hier bleiben", stiess er zwischen zwei Schluchzern hervor und begann dann, sich das Gesicht mit dem Ärmel abzuwischen, während er versuchte die Tränen zu unterdrücken. Plötzlich hatte er das Gefühl, so schnell wie möglich von der Akademie wegzukommen, die nun ein Mahnmal für seinen zerschmetterten Traum darstellte. Er rutschte von der Liege herunter, griff nach seiner Tasche und ging zur Tür. Davor drehte er sich noch einmal zu dem etwas verdattert dreinschauenden Alward um.
"D... danke für deine Hilfe, Magister", brachte Finn hervor und verliess dann den Raum. Ohne die Schönheit der Akademie, die ihn vorher so bezaubert hatte, zu beachten ging er durch die Gänge zum Ausgang, die Sicht von Tränen völlig verschwommen, doch er kannte den Weg. Er wollte hier einfach nur raus.

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 28 Aug 2013, 15:05

Gerne hätte Kazeel dem Menschen, der sich zwischenzeitlich als Trevin vorgestellt hatte, noch etwas Zeit zum ausruhen gegönnt, doch der hatte nur abgewinkt. "Ich bin da unten lange genug tatenlos rumgelegen," hatte er mürrisch auf den Vorschlag des Bewahrers entgegnet. Es war wohl auch besser so; der Vogelmann hatte auf einen schnellen Aufbruch gedrängt, und hätten sie die Nacht im Tempel verbracht, so hätten sie am Morgen vielleicht niemanden mehr vorgefunden, dem sich Trevin anschließen könnte.
Das ungleiche Gespann trat vor den Tempel, und Kazeel blieb stehen. "Was wird das jetzt?" fragte Trevin ungehalten, als sich sein Begleiter einige Momente lang nicht geregt hatte. Dann erst bemerkte er, daß der Grindyl zwar seine Beine, nicht aber seine Lippen still gehalten hatte.
"Ich habe einen Zauber gewirkt, der es mir ermöglicht, den Aufenthaltsort der anderen in Erfahrung zu bringen," erklärte Kazeel bereitwillig. Da sich Aldred als der Anführer der Gruppe heraus kristallisiert hatte, hielt er es für am besten, ihn zuerst aufzusuchen. "Leider zeigt mir der Zauber nur die Richtung an, in der wir suchen müssen." Während er das sagte, streckte er einen Finger unwillkürlich in die Richtung aus, die ihm der Zauber gewiesen hatte. "Den exakten Weg dorthin müssen wir selbst suchen."
"Schön, dann laß uns mal aufbrechen," brummte Trevin, und die beiden zogen los.



16/20

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper


Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 28 Aug 2013, 20:18

Der Weg zum Yragona-Tempel war kurz und einprägsam gewesen. Auf den Weg zum Reija-Tempel traf dies nicht zu. Er führte sie gefühlt durch die gesamte Stadt. Inzwischen war es tiefe Nacht und die Sicht abseits der Kohlepfannen, die hier und dort entlang der Hauptstraße glommen, trotz des sternenklaren Himmels mehr als eingeschränkt. Die Zahl der Menschen, denen sie noch in den Straßen begegneten, ließ sich an einer Hand abzählen, sodass sie nicht einmal hätten nachfragen können, ob sie noch auf dem richtigen Weg waren. Aldred ging erneut der kleinen Gruppe voran. Er war sich keinenfalls sicher, ob auch nur die Richtung, in die sie sich bewegten, noch stimmte, doch er vertraute darauf, dass seine Göttin ihn leiten würde. So war es stets gewesen. Nie hatte er sich auf seiner Wanderunge Gedanken über den Weg gemacht und doch hatte dieser ihn stets weiter geführt. Warum nicht diesmal auch?
Und tatsächlich schien das Glück ihnen hold zu sein, denn sie trafen auf den Gesuchten noch ehe sie auch nur den Tempel erreichten. Aldred, der nach einer einzelnen, klein gewachsenen Gestalt Ausschau gehalten hatte, hatte das ungleiche Duo zuerst für einen Vater mit seinem Kind gehalten, doch im Schein einer Kohlepfanne entpuppte sich letzteres als ein Grindyl. Als Kazeel. "Du hier?", grüßte Aldred, merklich verwirrt, nur um sich dann wieder ihres Anliegens zu besinnen, "Wir haben dich gesucht, Kazeel." Der Blick des Schmieds wanderte zu dem Mann, der dem Grindyl gefolgt war. "Wer ist dein Begleiter?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 28 Aug 2013, 21:16

Kazeel erkannte schnell, wer ihnen da entgegen kam, führte ihn sein Zauber doch direkt zu Aldred. Zielstrebig eilte er auf ihn zu. Der erkannte ihn erst relativ spät, was Kazeel jedoch der sie umgebenden Dunkelheit zu schrieb.
"Wir haben nach euch gesucht," erwiderte er, als Aldred ihn an sprach. "Mein Begleiter ist..." er zögerte einen Moment und redete dann leiser weiter, fast als hätte er Angst, von jemandem belauscht zu werden. "Er ist jemand, der dieselben Ziele wie ihr verfolgt. Er wurde von Yragona auserwählt und..."
Trevin, der an seine Seite getreten war, fiel ihm ins Wort. "Trevin mein Name," brummte er. "Der Grindyl sagte mir, daß auch ihr von den Göttinnen berufen wurdet. Stimmt das?"



18/20

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."


Zuletzt von Fellknäuel am Do 29 Aug 2013, 01:26 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper


Anzahl der Beiträge : 4885
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Mi 28 Aug 2013, 21:41

"Berufen? Ich würde nicht soweit gehen, das zu behaupten...", erwiderte Aldred vorsichtig, kratzte sich am Bart. Er war sich nicht sicher, was er von diesem Kerl halten sollte. Und ob er ihm die Hand reichen sollte. Aber Kazeel zumindest schien ihm zu vertrauen. Das musste vorerst reichen. "Aber wir kämpfen einen Kampf gegen einen Feind, der es auf die Göttinnen abgesehen hat. Oder jedenfalls hat man uns das im Kloster gesagt. Wohin er führt... ich kann es nicht sagen. Aber wir müssen ihn kämpfen..." Seine Stimme verebbte als er sich abermals in der Lage gefangen sah, jenen Kampf erklären zu müssen, den er selbst nicht verstand. Abrupt wandte er sich, um das Thema zu wechseln und auch, weil es die Eile gebot, an Kazeel. "Amun'Raak und ich haben ein Schiff gefunden, das uns in die Wolkenberge bringt", berichtete er, "Aber es läuft bereits morgen früh aus und wir müssen die anderen finden und ihnen Bescheid geben. Hast du sie gesehen? Weißt du, wo sie untergekommen sind?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 29 Aug 2013, 21:10

Ohne die Tränen zu beachten, die ihm nun ungehalten übers Gesicht liefen, stolperte Finn durch die Strassen von E'jin. Es war inzwischen Nacht geworden, obwohl er nicht das Gefühl gehabt hatte, dass so viel Zeit vergangen war. Noch immer befanden sich viele Leute auf den Strassen, viel mehr, als er aus der Letzten Stadt gewöhnt war. Immer wieder warf ihm jemand einen fragenden oder besorgten Blick zu aber Finn ignorierte sie. Er ging einfach weiter, auch wenn er nicht wusste, wohin er sollte. Er konnte nicht in der Akademie bleiben, aber er konnte auch nicht einfach ins Gasthaus zu Geralt zurück und so tun, als wäre nichts geschehen. Er würde die Anderen nur wieder in Gefahr bringen und jetzt hatte er nicht einmal mehr Magie, mit der er noch ab und zu einen Zauber wirken konnte. Er war nutzlos. Wieso sollten sie ihn noch weiter mitnehmen?
Während Finn trübsalblasend umherlief, bemerkte er gar nicht, dass er immer weiter in einen unbekannten Teil der Stadt vordrang. Die Menschen um ihn herum wurden immer weniger und hätte Finn nicht seinen Gedanken seine vollen Aufmerksamkeit zugewandt, wäre ihm aufgefallen, dass die verbliebenen Menschen auch deutlich düsterer und geheimnisvoller geworden wäre. Und hätte er seinem Weg auch nur ein wenig Aufmerksamkeit geschenkt, wäre er wohl nicht in die Gestalt im Kapuzenmantel hineingelaufen, die in seinem Weg stehen geblieben war. So wurde der Junge aber plötzlich aus seinem Gedanken gerissen und stolperte zurück.
"Tu... tut mir leid", stammelte er und schaute dann mit tränennassem Gesicht auf.

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fellknäuel
Der mit dem Pinsel tanzt


Anzahl der Beiträge : 2959
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Do 29 Aug 2013, 21:16

Trevin quittierte Aldreds mangelnde Erklärungsbereitschaft mit einem Augenrollen, sagte aber nichts. Vielleicht wollte er auch einfach nur nicht auf offener Straße darüber reden. Das konnte Trevin eigentlich sogar verstehen. Er hielt sich daher im Hintergrund, als Kazeel antwortete.
"Ich habe nur Geralt und Finn gesehen, in einem Gasthaus, welches sich hier in der Nähe befindet. Ich denke, sie dürften noch immer da sein, denn sie wollten die Nacht dort verbringen. Am besten suchen wir sie als erstes auf."
Die kleine Gruppe setzte sich in Bewegung, doch bevor sie dem Gasthaus auch nur nahe kam, bemerkte Kazeel vor ihnen eine Gestalt, die - ob bewußt oder unbewußt - direkt auf sie zu zu kommen schien. Wohl eher unbewußt, denn beinahe wäre der andere mit dem Grindyl zusammengestoßen. Im letzten Moment bemerkte ihn dieser und stolperte einen Schritt rückwärts.
"Finn?" fragte Kazeel, als er dessen Stimme zu erkennen glaubte. Und tatsächlich, er war es. "Nun, ich hätte nicht erwartet, Euch so spät noch anzutreffen, aber es trifft sich gut, denn wir waren auf der Suche nach Euch. Ich hoffe, es ist nichts passiert? Was ist mit Geralt?"



20/20

_________________
"Und ganz im Ernst: wären die Lichtgeborenen tatsächlich so allgegenwärtig und allmächtig, wie sie behaupten, hätten sie dann nicht auch die Macht, mich hier und jetzt mit einem Blitz zu zerschmettern? Die Lichtgeborenen waren bessere Könige, nicht mehr und nicht weniger. Aber das ist meine Meinung. Ich hoffe, ich habe jetzt nicht Eure Gefühle verletzt?"
"Moment... Ich warte noch auf den Blitz."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig


Anzahl der Beiträge : 2928
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 21

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 31 Aug 2013, 13:24

Erschrocken sah Finn den kleinen Grindyl an und bemerkte dann erst, dass er die ganze Zeit geweint hatte und sein Gesicht von ganz nass war. Er schniefte und wischte sich hastig mehrmals mit dem Ärmel seines Hemdes übers Gesicht, was es allerdings nicht besser machte. Seine Augen waren gerötet und selbst sein Hemd war um den Kopfausschnitt herum ganz nass. Dann schniefte er noch einmal, starrte zu Boden und liess die Schultern hängen.
"I... ich war wo anders, Geralt ist immer no... noch im Gasthaus. E... er schläft wahrscheinlich, glau... glaube ich", stottert er schliesslich und schien vr den Augen der anderen immer mehr zusammenzuschrumpfen. Er hatte nicht gewusst, was er tun sollte, aber er wollte nicht in E'jin bleiben. Vielleicht wäre es das Beste, wenn er sie noch ein Stück weit begleiten würde und dann irgendwo zurückblieb. Irgendwo, wo er etwas tun konnte, etwas werden, jetzt wo er kein Magier mehr sein konnte. Er schniefte noch einmal laut und kämpfte die Tränen, die schon wieder aufstiegen nieder. "Ich war ger... gerade auf dem Weg zurück."

_________________

Was ist Licht? Was ist Dunkelheit? Im Dunkeln sind alle gleich und im Licht sieht man die Unterschiede.
Licht ist kalt, trocken und unbarmherzig, Dunkelheit ist warm, gemütlich und man fühlt sich heimisch.

Allerdings stößt man im Licht seltener gegen die Kanten von Tischen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Dreyri
Speedy Postales


Anzahl der Beiträge : 4181
Anmeldedatum : 23.01.13
Alter : 23
Ort : Hier... irgendwo

BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   Sa 31 Aug 2013, 14:45

Es war zwar nicht allzu spannend, den anderen hinterher zu laufen, doch immerhin hatte er so ein bisschen was zu tun.
Tristan musterte jene, die nun frisch zu ihnen gestossen waren. Der kleine weinerliche Junge, irgendso ein Kerl ... war der schon die letzten Tage in der Gruppe gewesen?, der kleine Kapuzenmann.
Also alles beim Alten.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://rpgame.iphpbb3.com/forum/index.php?nxu=94048463nx42072
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: GQ - [Die MSG]   

Nach oben Nach unten
 
GQ - [Die MSG]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 40Gehe zu Seite : 1, 2, 3 ... 20 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Goddess' Quest-
Gehe zu: