Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 [Diskussionsthema] Die Welt(en)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Mi 21 Mai 2014, 11:06

Bevor wir uns über Details wie Rassen, Politik und Raumschiffe unterhalten können, die durchaus ein Bestandteil von Science Fiction sind und später absolut wichtig werden, sollten wir die grundlegenden Dinge klären. An erster Stelle steht in meinen Augen unsere Definition der Welt, denn obgleich Weltraum und Planeten eine Möglichkeit des Sci-Fi Genres beinhaltet, gibt es auch regional etwas eingeschränktere Konzepte dieses Genres, zum Beispiel eine hochmoderne Kuppelstadt oder Ähnliches.

Um diesen Punkt zu klären, würde ich als erste Diskussionsfrage in den Raum werfen: Was für eine Art von Universum wollen wir erschaffen?

Meine persönliche Präferenz läge bei dem klassischem Weltraum-Modell mit vielen Planeten, angesiedelt im Sonnensystem und gerne auch darüber hinaus, da ich immer sehr interessant finde, zu beschreiben, wie die Menschen, die wir kennen, auf die "Aliens" gestoßen sind. Allerdings bin ich natürlich umstimmbar und jederzeit zu weiteren Diskussionen bereit.

Let's start!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Mi 21 Mai 2014, 17:56

Ich will ein Universum, in dem Magie existiert, aber durch Wissenschaft und Technik erforscht und verstärkt wird. Wenn du mal bei Blut, Stahl und Diesel reingelesen hast, ungefähr so, nur halt nicht in den 40ern sondern in den 3000ern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4888
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Mi 21 Mai 2014, 21:23

Ich schließe mich da der allgemeinen Meinung an. Wenn wir ein Universum wollen, in dem es 1. mehr Rassen als nur eine einzelne (menschliche) gibt und wir 2. davon ausgehen, dass es eine wie-auch-immer geartete Technologie gibt, die andere Sterne in greifbare Nähe bringt (Reise mit Überlichtgeschwindigkeit, Wurmlöcher, whatever), dann dann sollten wir auch ein Universum aus mehr als nur einer Welt definieren. Das ist einfach nur konsequent. Einzelne MSGs können dann ja immer noch "nur" regional in einer einzigen Kuppelstadt o.ä. angesiedelt sein.

Was Magie entspricht, so bin ich zwar generell offen für Übersinnliches, aber würde wenn dann einen deutlich anderen Weg als den der klassischen "Fantasy-Magie" wählen, wie wir sie ja in BSD hatten. Die finde ich für SciFi generell unpassend.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Do 22 Mai 2014, 10:57

Eclectic_Wizard schrieb:
Ich will ein Universum, in dem Magie existiert, aber durch Wissenschaft und Technik erforscht und verstärkt wird. Wenn du mal bei Blut, Stahl und Diesel reingelesen hast, ungefähr so, nur halt nicht in den 40ern sondern in den 3000ern.

Fangen wir damit an. Im Prinzip finde ich eine solche Idee sehr gut, denn das Aufgreifen von Magie bietet in einem Science-Fiction Setting eine Abwechslung und vielfältige Möglichkeiten zur Ausarbeitung, daher vermerke ich das hier durchaus als interessante Idee. Allerdings schrammt das ein wenig an meiner eigentlichen Fragestellung vorbei, wenngleich ich bei Magie ja schon einmal ein scheinbar von allem Seiten stammendes Ja notieren kann. Die Frage ist nun allerdings eher, ob du mit der Auslegung von Grim und mir einverstanden bist, damit wir eine Basis haben, womit wir arbeiten können.

Grim schrieb:
Was Magie entspricht, so bin ich zwar generell offen für Übersinnliches, aber würde wenn dann einen deutlich anderen Weg als den der klassischen "Fantasy-Magie" wählen, wie wir sie ja in BSD hatten. Die finde ich für SciFi generell unpassend.

Hier ist ein weiterer wichtiger Aspekt zu diesem Thema. Ich bin auch der Meinung, dass sich "Magie" in einem Sci-Fi Setting stark von der Fantasy Auslegung abheben sollte. Die Frage ist nur, was macht eine Magie denn zu einer "Fantasy Magie"? Ihr Ursprung? Ihre Ausprägung? Ich finde, dass ein Sci-Fi Setting viele Möglichkeiten bietet, beispielsweise um Magie welcher Art auch immer durch Implantate zu verstärken oder zu kanalisieren. Gab es soetwas nicht sogar bei Wc 250+ oder so?

Grim schrieb:
Ich schließe mich da der allgemeinen Meinung an. Wenn wir ein Universum wollen, in dem es 1. mehr Rassen als nur eine einzelne (menschliche) gibt und wir 2. davon ausgehen, dass es eine wie-auch-immer geartete Technologie gibt, die andere Sterne in greifbare Nähe bringt (Reise mit Überlichtgeschwindigkeit, Wurmlöcher, whatever), dann dann sollten wir auch ein Universum aus mehr als nur einer Welt definieren. Das ist einfach nur konsequent. Einzelne MSGs können dann ja immer noch "nur" regional in einer einzigen Kuppelstadt o.ä. angesiedelt sein.

Sehe ich genauso.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Do 22 Mai 2014, 17:15

Reine Übersinnlichkeit ist nicht so meins, ich will erforschte Magie, die auch in Technokonstrukte gebunden werden kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 4888
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 27

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Do 22 Mai 2014, 17:21

Was ich ganz typisch für Fantasy-Magie finde sind z.B. folgende Aspekte
  • Elementarmagie: Feuer, Eis, Blitz. Die klassische Kampfmagie der Fantasy-Magier. Manipulation der Elemente, das gehört für mich in eine archaische Zeit, wo man kein fundiertes Verständnis über die Wirkweisen von Natur und Leben hat und sich auf direkte, brachiale Gewalt verlässt. Dinge wie Telekinese oder Telepathie dagegen finde ich schon stimmiger.
  • Zaubersprüche: rezitieren komplizierter Formeln, obskure Rituale mit Kreidekreisen, alte, staubige Folianten. Auch das halte ich für SciFi-untauglich. Magie sollte spontan und allein durch Geistesanstrengung ablaufen, durch einen Gedanken, nicht mehr.
  • Magieströme und -quellen: mehr oder weniger lokalisierte Ursprünge der magischen Energie, auf die der Zauberer zugreift. Sowas lässt sich schön ausformulieren, wenn man eine einzige Welt hat, in einem Universum dagegen wirkt das für mich bizarr.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Do 22 Mai 2014, 19:08

Ja, ich wäre auch mehr für eine Magie, die quasi aus der Welt hinter dem erfahrbaren Universum gezogen wird. Erlaubt auch transdimensionale Wesen, deren Natur die Magie ist.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Ena
Sexy Mafia Ente
avatar

Anzahl der Beiträge : 2300
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 22
Ort : Aux

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Do 22 Mai 2014, 23:18

Also Magie als eine Art Benzin, den man durch technische Mittel nutzbar macht, um übernatürliche Dinge zu leisten? So ne Art ... Äther?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://unbesiegbar.forumieren.com
Porphyrion
His Heinous Highness
avatar

Anzahl der Beiträge : 1374
Anmeldedatum : 06.11.11

BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   Fr 23 Mai 2014, 06:10

Jup, eine Welt hinter der Welt. Erlaubt Verbindung mit Stringtheorie, Dämonen, und Göttern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   So 25 Mai 2014, 13:20

Also dann sage ich auch einmal welche Meinung ich dazu habe.

Zu der frage was für eine Art von Universum wir erschaffen wollen :

1. Wie du schon beschrieben hattest Ena würde auch ich ein standart Universum mit einigen Galaxien und Milliarden von Sternen.

2. Es wäre langweilig wenn es nur die Menschen gäbe, es sollten eher hunderte Rassen sein mit verschiedenen ausprägungen in Sachen aussehen, Technologie, Bevölkerung
man muss ja nicht jede einzelne beschreiben, es reicht schon wenn man ein paar beschreiben würde und für die anderen lediglich Richtlinien einführt.

3. Es sollte zudem mehrere Technologien geben welche für das Reisen zwischen den Sternen vorgesehen sind.

Zu der Sache mit der Magie :

1. Ich würde sagen von meinem Standpunkt aus sollte Magie durchaus verfügbar sein.

2. Sie sollte allerdings nicht für jeden verfügbar sein sonst wird das ganze wieder relativ uninteressant

3. Götter und Dämonen würde ich aber eher weglassen ^^
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Diskussionsthema] Die Welt(en)   

Nach oben Nach unten
 
[Diskussionsthema] Die Welt(en)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Diskussionsthema] Die Welt(en)
» Welt der Katzen
» Umwelt - Was schadet der Welt am meisten?
» Naruto- Du in der Welt der Ninjas
» The Tribe: Eine neue Welt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Weltenbauer :: Sci-Fi-Setting :: Diverses und Allgemeines-
Gehe zu: