Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen
 

 Digimon Adventures 03

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySa 15 Jun 2013, 01:29

"Clair! Wach auf, Clair!"
Schmerzhaft wie ein Pfeil stach die quäkende Stimme in Clairs Gedanken. Krampfhaft versuchte sie, die Augen geschlossen zu halten und sich zu erinnern, was passiert war. Ihre Sommercampgruppe, Computer Datei, hatte einen Ausflug in eine große Computerfirma gemacht. Sie und ein paar andere Kinder hatten sich gerade ein neues Computerprogramm ansehen dürfen. Alleine. Der Betreuer, der ihnen zur Seite gestellt worden war, hatte sich kurz mit dem Entwickler der Software in einen Nebenraum begeben. Dann hatte plötzlich der Bildschirm hell geleuchtet und... Sie war hier wieder aufgewacht.
"Clair! Ich weiß, das du wach bist. Wach bitte auf, Clair."
Langsam schlug sie die Augen auf und starrte in ein paar glückliche, schwarze Knopfaugen. Erfreut sprangen die Augen zurück, sodass sie da Gesicht, zu dem sie gehörten, vollständig sehen konnte. Oder genauer gesagt: Das gesammte Wesen. Zartrosa präsentierte sich vor ihr etwas, das wie ein Ballon mit vier Beinen, Knopfaugen, breit lächelndem Gesicht und zwei langen Ohren aussah. Clair blinzelte, dann schloss sie die Augen, zählte laut bis drei und öffnete sie wieder. Das Wesen saß noch immer vor ihr. Endlich setzte sie sich auf. Erst jetzt bemerkte sie, das sie sich definitiv nicht mehr in der Firma befand. Sie lag an einem langen, weißen Sandstand. Nun hörte sie auch das Meeresrauschen. Verwirrt sah sie sich weiter um. Ein Stück zu ihrer Rechten endete der Strand spontan und machte einem Wald platz, in dem seltsame Bäume und Blumen wuchsen. Zu ihrer Linken ergoß sich Welle um Welle auf den Sand.
"Clair. Wie schön, das du wach bist", sagte das Wesen. Clair blinzelte es irritiert an. Das Wesen kicherte, bevor es weitersprach. "Ich bin Tokomon. Ich bin ein Digitales Monster, oder kurz Digimon, und von nun an dein Partner."
Ein Digimon? Was sollte das denn sein? Clair wollte aufstehen, als sie merkte, das sie etwas in ihrer Hand hielt. Richtig. Da war ja etwas... Das helle Licht hatte sie aufgesogen und plötzlich flog ihr etwas entgegen. Ein kleines, elektronisches Gerät, wie es schien. Ein wenig erinnerte es an Tamagotchis.
"Das ist ein Digivice", kommentierte Tokomon, das Clairs Blick wohl bemerkt hatte. Wieder sah Clair das Wesen blinzelnd an. War das alles nur ein Traum? Und wenn nicht: War sie alleine hier? Sie glaubte sich zu erinnern, das auch die anderen von dem Licht eingesogen worden waren. Vielleicht sollte sie sie suchen. Sie befestigte das Digivice an ihrer Weste, bevor sie sich erhob, sich noch einmal umsah und dann dem Wald zuwandte. Tokomon, scheinbar geknickt, das Clair nicht mit ihm sprach, folgte ihr wortlos.

Tokomon

Level:

Ausbildung

Typus:

Keiner

Art:

Mikro Digimon

Attacken:

Seifenblasen



Zuletzt von Sternenvogel am So 16 Jun 2013, 02:11 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySa 15 Jun 2013, 02:28

Ein dumpfer, sich in regelmässigen Abständen wiederholender Schmerz auf seinem Bauch weckte Colin auf. Blinzelnd öffnete er die Augen und starrte an einen stahlblauen Himmel. Der Schmerz hörte schlagartig auf und wurde durch ein Gewicht auf seiner Brust ersetzt, als würde etwas darauf liegen. Verwirrt versuchte der Junge sich daran zu erinnern, wieso genau er die Augen geschlossen hatte. Er war in diesem Ferienlager gewesen, in Japan und seine Gruppe hatte eine Computerfirma besucht. Sie hätten ein besonderes Programm ausprobieren sollen. Und dann war da plötzlich dieses helle Licht gewesen...
"Cooolin! Wir wissen beide, dass du wach bist. Steh auf!"
Wer auch immer das war, er hatte die Stimme noch nie gehört. Aber sie kam von seiner Brust. Also senkte er den Blick und sah sich zwei grossen blauen Augen gegenüber. Einen Moment später begriff er, dass diese Augen zu einer Art Fellball mit Ohren gehörte. Und scheinbar konnte dieses Ding sprechen. Es dauerte noch einmal einen Moment, dann rappelte Colin sich schnell auf. Die abrupte Bewegung schleuderte das... Ding von ihm weg und es purzelte ein Stück vor ihm ins Gras. Der Junge robbte schnell einige Meter zurück, bis sein Rücken gegen einen Baum stiess. 
"Hey!", sagte das Ding und fuchtelte mit seinen vier Stummelbeinchen in der Luft herum, scheinbar unfähig, von selbst wieder aufstehen zu können. "Das ist nicht... Hilf mir!"
"Wo bin ich? Wie bin ich hier hergekommen? Was bist du?", ratterte Colin die Fragen hinunter, die ihm gerade durch den Kopf schossen. Er dachte gar nicht daran, dem Ding zu helfen. Es sah an und für sich nicht gefährlich aus, aber aus irgend einem Grund sass er auf einer Lichtung mitten in einem Wald und die Pflanzen und Bäume hier sahen irgendwie... falsch aus. "Ist... gehört das zu diesem Programm?"
"Was... Hilf mir! Ich erkläre ja alles, aber dreh mich um! Bitte!"
Colin beobachtete das Fellknäuel und Mitleid keimte in ihm auf. Eigentlich sah es ja wirklich nicht gefährlich aus. Genaugenommen überhaupt nicht. Er zögerte noch einen Moment, dann schob er sich langsam an dem Baum hoch und näherte sich dem Ding vorsichtig. Da ihn nichts ansprang, bückte er sich neben ihm und drehte ihn auf die Füsse. 
"Danke! Ich bin Ohcumon und bin ein Digimon", sagte das Ding schliesslich und kuschelte sich dabei an Colins Knie. Für einen Moment war er wieder versucht, wegzuhüpfen, doch dann entschied er sich dagegen. Dieses Ohcumon schien ihm wirklich nichts Böses zu wollen. Und ausserdem war es ja eigentlich nicht das erste seltsame Geschöpf, das er sah. "Ich habe so lange auf dich gewartet und heute bist du endlich gekommen. Vom Himmel gefallen! Jetzt bist du in der Digitalen Welt und das ist sicher kein Programm, was auch immer das ist."
"Moment, du wartest schon lange auf mich? und woher kennst du meinen Namen?", fragte Colin etwas verdattert.
"Nun", entgegnete Ohcumon. "Das, Colin, ist eine lange Geschichte. Ich schlage vor, du machst es dir bequem und ich beginne ganz am Anfang. Das war nämlich so: Ich bin aus meinem Ei geschlüpft..."
Colin setzte sich im Schneidersitz hin und hob den kleinen Fellball auf seinen Schoss, während er geduldig zuhörte, wie das kleine Ding seine Lebensgeschichte vor ihm ausbreitete.

Ohcumon

Level:

Ausbildung

Typus:

Keiner

Art:

Mikro Digimon

Attacken:

Seifenblasen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySa 15 Jun 2013, 17:47

Ethan lächelte leicht, während er langsam aufzuwachen begann. Die Sonne wärmte sein Gesicht, sein Kissen war schön weich und warm...nur seine Decke schien weggerutscht zu sein. Mit noch geschlossenen Augen tastete er danach, nur um verdutzt zu stoppen. Was er da spürte war eindeutig weder sein Bett, noch der Fußboden im Sommercamp. Es fühlte sich eher wie Moos an. Bevor er jedoch noch weiter darüber nachdenken konnte, begann sich sein Kissen zu bewegen und gab gedämpfte Laute von sich. Erschrocken für Ethan hoch und öffnete die Augen. Er war eindeutig weder im Camp, noch in der Computerfirma, die sie heute besucht haben, sondern in einem merkwürdigen Wald. Sein Kissen war auch kein Kissen, sondern eine rötliche Kugel mit kleinen Stacheln, die ihn entfernt an eine Sonne erinnerte. Das Merkwürdigste jedoch war das Gesicht auf der Kugel, dass ihn anstarrte. Entsetzt lief er einige Schritte rückwärts, nur um über eine Wurzel zu stolpern und auf den Hosenboden zu fallen.
"Alles in Ordnung, Ethan?" konnte er eine helle Stimme fragen hören. Als er sich umsah konnte er aber nur wieder die schwebende Kugel erkennen, die ihn immer noch ansah. "Wer...? Was? Wo?" war alles, was der verdutzte Junge herausbrachte. Das Wesen schenkte ihm ein kurzes Lächeln, bevor es zu ihm schwebte. "Ich bin Sunmon, ein Digimon." erklärte es ruhig. "Und du bist in der Digitalen Welt. Direkt vom Himmel gefallen." Ethan starrte Sunmon an, während er versuchte das Gesagte zu verarbeiten. Das Letzte, an das er sich erinnern konnte, war ein heller Lichtblitz bei ihrer Besichtigungstour. Wie war er dann hierher gekommen? Hatte dieses Digimon vielleicht die Wahrheit gesagt? "Weißt du, wie ich wieder nach Hause kommen kann?" wollte er wissen, nachdem er sich wieder erhoben und etwas Dreck von seiner Hose gewischt hatte. "Ich weß nicht." meinte sein Partner und wirkte leicht gekränkt. "Willst du so schnell wieder weg? Du bist doch gerade erst angekommen und ich habe sooooo lange auf dich gewartet." Schuldbewusst sah er das Digimon an. Er hatte seine Gefühle nicht verletzen wollen. "Ich kann mich ja vielleicht erstmal etwas umsehen" meinte er kleinlaut, bevor ihm ein Gedanke kam. "Sind noch andere Kinder hier gelandet?" Er war ja nicht alleine bei der Besichtigung gewesen...vielleicht hatte es noch andere hierher verschlagen, oder die anderen hatten mitbekommen, was mit ihm passiert war und suchten nach einer Lösung. Sunmon schwebte einige Male leicht auf und ab. "Ich bin nicht sicher. Ich hab nur dich erwartet." Etwas entmutigt nickte der Junge kurz, bevor er sich langsam in Bewegung setzte. Selbst wenn niemand sonst hier war, es konnte ja nicht schaden zu suchen.

Sunmon

Level:

Ausbildung

Typus:

Keiner

Art:

Mikro Digimon

Attacken:

Seifenblasen



Zuletzt von Nemthos am Mi 19 Jun 2013, 12:22 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySa 15 Jun 2013, 20:03

"Hey Hoshi. Hoshi? He Hoshi!"
Hoshi hörte die Stimme, ignorierte sie jedoch. Sein ganzer Körper fühlte sich wie Blei an und sein Herz pochte. Was war da gerade eben noch passiert? Er konnte sich noch daran erinnern, dass die gesamte Gruppe gerade noch vor einem Bildschirm in dieser Computerfirma gestanden hatte, als dieser plötzlich grell anfing zu leuchten. Doch dann, Hoshi erinnerte sich nur noch an verschwommene Bilder und einen Strudel aus Farben. Was war da gerade passiert und wie zum Teufel sollte man so ruhe bewahren.
Da war wieder diese Stimme. "Hey Hoshi, alles in Ordnung bei dir?" Hoshi öffnete die Augen, konnte jedoch nur verschwommen etwas Grünes erkennen... nein das konnte nicht sein und er schloss wieder die Augen. Sein Gehirn spielte ihm sicherlich gerade einen Streich. Die Stimme gehörte sicher jemandem aus seiner Gruppe und er konnte denjenigen bloß nicht sehen. "M... Moment... ich brauche nur einen kurzen Moment..." "Ok."

Gierig sog Hoshi die Luft ein, während sich sein pochendes Herz langsam wieder beruhigte. Moment mal, die Luft hier war ganz Frisch, doch in der Firma war sie doch leicht stickig gewesen. Er erinnerte sich genau daran, wie der Gruppenführer ihm noch erklärt hatte, dass die Lüftung wegen technischer Probleme nicht richtig funktionierte. War er deswegen umgekippt und nach draußen an die frische Luft getragen worden? Waren das Grelle licht und dieser farbige Strudel nur Einbildung gewesen. Oh man, wie peinlich vor der ganzen Gruppe bewusstlos zu werden.
Nach ein paar Minuten fühlte Hoshi sich wieder besser, es war als hätte er unter einer Decke aus blei gelegen, die nun jemand weggenommen hätte. Vorsichtig setzte er sich auf und öffnete wieder die Augen. Moment mal, das war doch nicht der kleine Park, den sie vor der Firma angelegt hatten. Das hier wirkte eher wie ein Wald mit ein paar sehr komischen, tropisch anmutenden Bäumen.
"Hey Hoshi, geht es dir wieder besser?" Erschrocken blickte Hoshi neben sich auf dem Boden und entdeckte dort den Besitzer der Stimme. "Waaah! W... was bist du den?" mit einer Mischung aus Furcht und Neugierde musterte er das kleine grüne runde Ding mit den großen Augen, drei großen Stacheln auf dem Kopf und dem Schwanz, der aussah wie ein Blatt. Er spürte wie sein Herz wieder begann schneller zu schlagen und rutschte etwas von diesem komischen Ding weg.
"Ich? Ich bin Budmon, dein Digimonpartner."

"Mein Digi-was?" "Digimonpartner." "Was ist das?" "Ich bin ein Digimon und dein Partner, also Digimonpartner." "und.. und was ist ein Digimon?" Hoshi verstand überhaupt nichts mehr, aber dieses kleine Wesen schien ihm wenigstens nicht feindlich gesinnt zu sein. Es schien ihm sogar Spaß zu machen Hoshi in aller Ruhe zu erklären was Digimon waren, das er sich hier in der Digiwelt befand und das es schon lange auf Hoshi gewartet hatte.
Leider blieben viele Sachen im Dunkeln, wie zum Beispiel warum Budmon auf Hoshi gewartet hatte und ihn kannte oder auch wie er überhaupt in diese Welt gekommen war. "sag mal Budmon, gab es noch mehr Digimon die wie du gewartet haben?" "Ja!" Budmon nickte und hatte dabei ein bereites Grinsen aufgesetzt. Hoshi rappelte sich auf und hob dann Budmon hoch. "hmm dann sind vielleicht noch mehr Leute hier gelandet, sehen wir uns ein bisschen um."

BUDMON

Level:

Ausbildung

Typus:

-

Art:

Mikro Digimon

Attacken:

Seifenblasen

-



Zuletzt von Redeyes am So 16 Jun 2013, 01:58 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySa 15 Jun 2013, 20:14

Jack fühlte sich beschissen. Was war das nur für ein Computer gewesen? So was hatte er in seinem ganzen Leben noch nicht erlebt! Wurde er verrückt? Oder träumte der 11-jährige nur die ganze Zeit?
"Hey.", sagte eine Stimme. "Du da!"
"Was?", murmelte er, öffnete die Augen und richtete sich auf - und starrte mit großen Augen die Kreatur an, die sich vor ihm befand. Es hatte entfernte Ähnlichkeit mit einem violetten Regentropfen, hatte auch einige beige Stellen und an den Seiten handähnliche Stummel.
"Verrucht...", murmelte er fassungslos und wich etwa einen halben Meter zurück. Das Ding war ihm nicht geheuer. "Was bist du denn für ein komisches Teil? Ein Tier kannst du nicht sein, so ein unförmiges Tier hab ich noch nie gesehen."
Traurig sah das Etwas zu Boden. "Ich bin Hopmon und ich bin dein Digimon-Partner."
"Hä?", murmelte der Junge und seine Augen verengten sich zu Schlitzen. "Hopmon? Digimon-Partner? Was laberst du für einen Schwachsinn? Sehr lustiger Witz! Ha-ha-ha!"
"Aber ich mache keine Witze.", sagte Hopmon traurig. "Du bist in der Digiwelt. Ich habe seit meiner Geburt auf dich gewartet."
"Das ist ein ziemlich bekloppter Traum...", murmelte Jack und stand langsam auf.
"Das ist kein Traum, das ist kein Traum!", rief Hopmon und hüpfte auf und ab.
"Du lügst doch.", meinte Jack. "Weißt du, ich hasse Lügner über alles!"
"Aber ich lüge doch gar nicht!", quengelte das Digimon. "Du und ich, wir sind jetzt Partner!"
"Was soll ich mit einem übergroßen Regentropfen als Partner?", seufzte der Blonde. "Ich brauche dich nicht, da wär ein Hamster noch nützlicher!"
"Du bist gemein!", zeterte das Hopmon. "Ich habe SO lange auf dich gewartet und jetzt bist du ganz anders, als ich es mir vorgestellt habe!"
"Dein Problem.", knurrte Jack miesepetrig. "Außerdem bin ich nicht gemein, sondern einfach ehrlich.
Nun sah er sich ein wenig in der Umgebung um und beschloss, die kleine lila Nervensäge zu ignorieren. Schließlich schien das Ding nicht gefährlich zu sein. Also warum es angreifen? Aber irgendwie sah es hier schon komisch aus. Befand er sich wirklich nur in einem Traum. Es erinnerte ihn an die Szene mit dem laufenden Baum. Das hatte Jack doch auch nur geträumt, oder? Oh mann, das war verwirrend!
"Naja, ich möchte gerne ins Sommercamp zurück.", sagte er schließlich. "Das dürfte passieren, sobald ich aufwache." Aber ein wenig neugierig war er schon. Immerhin sah es hier zwar seltsam, aber doch interessant aus.
Langsam machte er sich auf den Weg. Das seltsame Ding folgte ihm hüpfend. "Hey, warte auf mich, Jack!", rief Hopmon.
"Hör auf, mich zu verfolgen, du siehst doch, dass du mir auf die Nerven gehst!", fuhr er das Wesen an. Doch als es ihm weiter folgte, beschloss er seufzend, einfach so zu tun, als wäre es nicht da.

Hopmon

Level:

Ausbildung

Typus:

Keiner

Art:

Mikro Digimon

Attacken:

Seifenblasen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tungild

Tungild

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 12:10

Luule öffnete die Augen. Sie konnte sich noch daran errinern, dass sie mit ein paar Kindern in aus dem camp in einem Computerraum war. Aber die Bäume die über ihr raschelten und das licht brach sich wundervoll in ihnen. War sie eingeschlafen? Sie setzt sich auf und betastete sich ein wenig. Nein das war kein Traum. Während sie sich umsah bemerkte sie, dass ihre kurzen blonden Haare voller Blätter waren, welche sie ersteinmal entfernte. Sie wollte gerade aufstehen als sie eine leise Stimme sagte: "Da ist noch eins".
"Oh, danke" erwiederte sie Geistesabwesend, entfernte das letzte Blatt und... realisierte plötzlich das dort jemand mit ihr Gesprochen hatte. Sie drehte den Kopf um zu sehen wer das gesagt hatte und erschrak. Hinter ihr stand ein seltsames, ockernes, wurmähnliches Wesen, nicht größer als ihr Arm, welches eine Narbe über dem Auge zu haben schien, und starrte sie mit großen Augen an.
Ein kurzer Schrei entfuhr ihr, im selben augenblick in dem sie aufsprang. Sie hatte zwar schon viele Tiere in den Wäldern ihrer Heimat gesehn, aber ein solches war nicht darunter gewesen. Und hatte es nicht gerade gesprochen? Sie griff nach einem Stock um sich ihrer zu erwehren als das "Ding" sagte: " Den brauchst du nicht. Ich bin Kyokyomon und ich bin dein Digimonpartner."
Schockiert lies sie den Stock wieder fallen. Dieser Wurm konnte wirklich reden. Und er sprach ihre Sprache. Er sagte zwar seltsame wörter aber, es war eindeutig ihre sprache.
"Du bist was?"
"Dein Digimonpartner. Wir sind Digimon und du bist hier in der Digiwelt."
Luule musste einen Moment überlegen. Das machte alles nicht viel sinn, und warum sagte es ständig digi?
"Partner?", hob sie heraus um zumindest irgendetwas zu haben womit sie beide etwas anfangen konnten.
"Jap", sagte das Digimon mit immernoch sehr leiser quiekieger Stimme  "Ich warte schon ewig auf dich."
"Also sind wir ein Team?"
"Ja"
"Wofür?"
"Ich verstehe nicht? Wir sind Partner"
Das Mädchen sah ein, dass sie so nicht weiterkommen würde.
"Okay und wo sind wir hier? Ich meine klar in der Digiwelt und in einem Wald, aber.... wo ist das Sommerlager?", worauf hin Kyokyomon antwortete:
" Ich weiß nicht, hier ist kein Sommerlager"
Luule grummelte etwas und sah sich um. Sie waren von ein paar Bäumen umringt, aber sie musste sich ersteinmal einen überblick verschaffen. So beschloss sie den nächstbesten zu erklimmen.

Kyokyomon

Level:

Ausbildung

Typus:

Datei

Art:

Mikro Digimon

Attacken:

Seifenblasen

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 17:13

"Warte doch, Clair! Bleib stehen! Ich komme kaum hinterher!"
Ohne auf das seltsame Wesen zu achten, ging Clair durch den Wald. Tokomon trippelte ihr hinterher, stark bemüht, nachzukommen.
"Clair! Warteeeee!"
Aprupt bliebt Clair stehen, weshalb Tokomon beinahe gegen ihr Bein lief.
"Danke, Clair. Wir sind doch Partner, du kannst..."
"Ssshht!", herrschte Clair das Digimon an.
Tokomon verstummte, während das Mädchen lauschte. Konnte sie da nicht stimmen hören? Ja, ganz sicher, da vorne waren Stimmen! Erfreut rannte Clair in die Richtung, aus der sie die Stimmen hörte. Die eine hielt gerade einen Monolog, doch worüber sie redete interessierte sie nicht. Endlich erreichte sie die Lichtung, auf der ein Junge im Schneidersitz saß, einen pelzigen Ball auf dem Schoß. Sie erinnerte sich, das er zu ihrer Gruppe gehört hatte. Colin hieß er, soweit sie wusste, und kam aus England. Aber... Warum hörte er einem Wesen zu - musste wohl der Pelzball sein - das Französisch redete? Sie hatte gedacht, das er gar kein Französisch konnte.
"Colin!", rief sie, obwohl sie damit den Pelzball unterbrechen würde. "Wo sind wir hier? Und wo sind die anderen?", versuchte sie es, in der Hoffnung, das er tatsächlich Französisch konnte.
Tokomon trat in diesem Moment hinter ihr auf die Lichtung und blinzelte an ihren Beinen vorbei zu Colin und Ohcumon.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 17:50

"... und dann bin ich gesprungen und der Feuerball flog über mich hinweg. Ich konnte ihn sehen, während ich in die Tiefe stürzte. Natürlich hatte ich keine Ahnung, wie..."
Ein Ruf aus dem Wald in ihrem Rücken unterbrach Ohcumons Erzählung und brachte Colin dazu, seinen Kopf zu drehen. Er hatte sich nicht getraut, das kleine Wesen zu unterbrechen, obwohl seine Geschichte von Minute zu Minute absurder geworden war. Aber seine Manieren geboten Colin, aufmerksam zuzuhören. Deshalb war er froh über die Unterbrechung und gleichzeitig war er unglaublich erleichtert, einen Menschen zu sehen. Er musterte das Mädchen und erinnerte sich daran, dass sie in seiner Gruppe gewesen war. Sie hiess Clair und kam aus Frankreich, was durch den Fakt unterstützt wurde, dass sie Französisch sprach. Zu ihrem Glück sprach er diese Sprache tatsächlich. Sein Vater hatte darauf bestanden, dass er und sein Bruder mehrere Sprache fliessend sprechen konnten und dazu gehörten neben Französisch und Japanisch auch noch Spanisch und Chinesisch. Er hatte diesen Unterricht immer gemocht, vor allem, weil ihre Lehrer immer aus den entsprechenden Ländern stammten. Madame Monnier war eine ältere Frau gewesen, die sie immer am Dienstag und Freitag besuchte.
"Hallo, Clair!", rief er und hob Ohcumon hoch – was dieser mit einem empörten "Hey!" quittierte –, um aufstehen und Clair entgegen gehen zu können. "Das soll die... ich kenne das Wort nicht in Französisch..."
"Digitale Welt, Colin", rief Ohcumon dazwischen.
"Ich glaube nicht, dass Clair das Wort versteht, wenn du Englisch redest, Ohcumon...", seufzte Colin auf Englisch und fuhr dann an Clair gerichtet auf Französisch fort. "Entschuldige, jedenfalls sind wir nicht mehr... in der Firma, sondern... woanders."
Er hielt kurz inne und erinnerte sich dann an den Fellball in seinen Händen. Schnell hob er ihn etwas hoch, um Clair das Digimon vorzustellen.
"Und das hier ist Ohcumon, ein Digimon", stellte er seinen Partner vor. Erst dann fiel ihm Tokomon zwischen Clairs Beinen auf. "Oh... du hast scheinbar auch einen Digimon... Freund."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tungild

Tungild

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 22:28

Luule hatte keine Probleme auf den Baum zu klettern. Sie kletterte gerne auf Bäume, schon seit sie denken konnte und dieser hier war so grob Strukturiert als ob er extra zum erklimmen gedacht wären.
Mit einem Lächeln im Gesicht stand sie jetzt auf einem Großen Ast um sich einen Überblick zu verschaffen. Ihre Mutter hatte immer gesagt, sie sei kein Junge und nur Jungs kletterten auf Bäume, darüber hatte ihr Vater immer herzlich gelacht. Sie hatte spaß und das war die Hauptsache. Ihr ... Partner hatte sich kurzerhand auf ihre Schulter gesetzt als sie mit dem aufstieg begonnen hatte.
Das war erst befremdlich gewesen, schließlich kannte sie dieses... Digimon erst seit kurzem aber da es weitaus weniger schleimig war als sie befürchtet hatte und trotz seiner Größe doch garnicht so schwer wie erwartet hatte sie es gedultet. Sie wusste ja auch nicht was sie sonst tun sollte, nacher war das Digimon das einzige Wesen hier was sprechen konnte.
Sie hielt sich die Hand vor die Augen um nicht von der Sonne geblendet zu werden und schaute sich um. In einiger entfernung sah sie einen Strand und Wasser. Seltsam, war ein Strand in der nähe des Camps gewesen? Ansonsten sah sie Wald. Sie musste allerdings nicht weit suchen, da hinten waren auf einer Lichtung zwei Leute, sodenn sie ihre Augen nicht täuschten. Sie musste schnell dahin.
Rasch kletterte sie den Baum hinab und lief mit Kyokyomon auf der Schulter zügig in Richtung der beiden.

Schon bald sprang sie bei den beiden aus dem Gebüsch. " Hallo" sagte sie auf Englisch. Sie waren älter als sie das ganz klar. Aber irgendwie kamen sie ihr bekannt vor, wenn sie auch nicht wusste woher. Leider waren es auch keine Erwachsenen, aber vielleicht wussten sie wie es zum Camp ging.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 22:56

Irritiert sah Clair den Jungen an.
"Aber es spricht doch Französisch", meinte sie und deutete auf Ohcumon.
Tokomon betrachtete beide sichtlich verwirrt.
"Englisch? Französisch? Was ist das?"
In diesem Moment kam ein weiteres Kind durch das Gebüsch: Das zweite Mädchen, das zu der Gruppe gehörte. Aus Estland kam sie, aber Clair konnte sich beim besten Willen ihren Namen nicht merken. Überraschenderweise sprach auch sie Französisch.
"Warum...", begann sie, wurde jedoch von einem Piepsen von ihrem "Digivice" unterbrochen. Es leuchtete auf, dann ertönte der Klang einer Frauenstimme.
"Willkommen, Digiritter", sagte diese. "Dies ist ein Digivice, das euch als Digiritter auszeichnet. Ihm mitgegeben sind einige interessante Funktionen, die euch beizeiten helfen werden. Unter anderem der digitale Sprachtransponder. Er wird jede Sprache dieser und eurer Welt digitalisieren und in eure eigene Sprache umwandeln. So könnt ihr euch untereinander und mit euren Digipartnern verständigen."
Der Leuchten erlosch und Clair sah zu Colin und dem Estnischen Mädchen.
"Ah, darum", kommentierte sie.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 23:11

Jack schritt weiter durch die Wälder, das 'Digimon', wie es sich nannte, verfolgte ihn weiter. Doch er hatte ja beschlossen, es einfach zu ignorieren. So ging er stur weiter und begann nach einer Zeit zu rennen, um die Nervensäge los zu werden. Doch dabei stolperte der Junge über eine Wurzel und fiel hin.
"Hast du dir wehgetan?", war da schon wieder die Stimme.
"Ja, mann!", schrie Jack wütend und richtete sich auf. "Alles wegen dir! Was ist so schwer daran zu verstehen, dass du mir auf die NER-VEN gehst? Hä?"
"Aber ich bin dein Digimon-Partner!", sagte Hopmon verzweifelt. "Wir sind dazu bestimmt, zusammenzuarbeiten."
"Das ist ne Lüge.", fuhr Jack es an. "Wer soll denn das bestimmen? Und wie soll das ablaufen? Ich könnte mich genau so gut ohne dich verteigen? Was kannst du denn? Und wag es nicht, unehrlich zu sein!"
"Seifenblasen...", murmelte Hopmon mit beschämtem Blick zu Boden.
"A-HA!", rief er sauer. "Und was soll das bringen? Ganz ehrlich: Du bist nutzlos!" Und damit wandte er sich um und ging weiter. Wenn das Ding heulte, ihm doch egal. Doch es ließ sich anscheinend nicht beirren, sondern folgte ihm weiter.
Plötzlich hörte er eine Stimme im Wald. "...Welt digitalisieren und in eure eigene Sprache umwandeln. So könnt ihr euch untereinander und mit euren Digipartnern verständigen."
"Hä?", murmelte er verwirrt und ging nachsehen. Da sah der Junge ein paar andere Kinder, die er alle schon mal irgendwo gesehen hatte. Die waren alle im Sommercamp. Aber was machten die hier? Und um das Bild der Verwirrung zu perfektionieren... hatten sie auch alle so komische Dinger bei sich.
"Das ist doch der bescheuertste Traum, den ich in meinem ganzen Leben jemals hatte!", rief er aus. Alle konnten ihn laut und deutlich hören.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 23:35

Plötzlich piepste etwas in Clairs Hand. Aber nicht nur dort. Auch ein Stück hinter Colin war ein Piepsen zu hören. Er drehte sich um und entdeckte ein Blinken im Gras, genauer gesagt an der Stelle, an der er aufgewacht war. Schnell trat er näher und entdeckte ein Gerät, das so aussah wie das in Clairs Hand. Vorsichtig setzte er Ohcumon ab und hob das Ding auf.
"Ich nehme an, das ist dann meins", stellte er fest und steckte das Ding in seine Tasche. "Das erklärt auch, weshalb du Ohcumon verstanden hast, ich dich aber nur Französisch reden gehört habe."
Er wandte sich dem neu angekommenen Mädchen zu und lächelte es an. Ohcumon trottete ihm hinterher. In diesem Moment war Colin wirklich froh, dass er sich alle Namen seiner Gruppe gemerkt hatte. Das hier war Luule und sie kam aus Estland.
"Hallo. Du bist Luule, oder?", fragte er. "Wie es aussieht, sind noch mehr von uns hier gelandet, wo auch immer hier ist." - "Die Digitale Welt, Colin." - "Danke, Ohcumon. Aber das ist leider keine besonders genaue Ortsangabe und hilft uns auch nicht dabei, wieder ins Camp oder zu dieser Firma zurückzukommen. Luule, hast du vielleicht noch jemand anderen gesehen? Abgesehen von deinem neuen Freund auf deiner Schulter, von dem wir hier scheinbar alle einen bekommen haben."
Wie aufs Stichwort erklang eine Jungenstimme etwas tiefer aus dem Wald, die sich lautstark über einen bescheuerten Traum beschwerte. Colin wandte sich in die Richtung und versuchte zu erspähen, wo dieser jemand war, konnte aber niemanden entdecken.
"Ist da noch jemand?", rief er deshalb.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 16 Jun 2013, 23:39

Belustigt sah Ethan seinem Digimon dabei zu, wie es im Kreis um ihn herum schwebte und dabei freudig auf und ab 'hüpfte'. Scheinbar war es wirklich glücklich darüber, ihn gefunden zu haben. Einige Minuten gingen sie so schweigend durch den Wald, bis er plötzlich ein merkwürdiges Piepen hörte und stehen blieb. "Was ist das?" fragte er Sunmon und sah sich um, um die Quelle des Geräuschs festzustellen.
"Das kommt aus deiner Hose." teilte ihm sein Partner mit. Als er an sich heruntersah, konnte er in einer seiner Taschen alle paar Sekunden ein helles Licht sehen. Verwirrt griff er in diese und holte ein kleines Gerät heraus. "Das ist dein Digivice." meinte Sunmon, fröhlich darüber, ihm -wenn auch nur beim Namen- helfen zu können. Sobald Ethan das Digivice genauer betrachtete, verstarb das Piepen und der Bildschirm erhellte sich. Darüber bildete sich ein rundes Hologramm mit seltsamen Zeichen am Rand. In der Mitte der Abbildung konnte er einen kleinen Punkt erkennen, der scheinbar ihn darstellte, da er sich leicht bewegte, wenn Ethan selbst einen Schritt in eine Richtung machte. Fast am Rand des Hologramms konnte er vier Punkte erkennen, die nahe beieinander lagen. Doch diese betrachtete er nur kurz, da ihn er blinkende Punkt ganz in seiner Nähe eher interessierte. Mit einem leichten Schulterzucken entschied er sich, zu diesem zu gehen. "Auf geht's, Sunmon." meinte er kurz, bevor er sich mit Hilfe der Karte orientierte. Wenige Minuten später konnte er vor sich einen anderen Jungen sehen, den er aus dem Sommercamp zu kennen glaubte, auch wenn er sich, ohne sein Gesicht gesehen zu haben, nicht ganz sicher sein konnte. "Hallo?!" rief er etwas lauter, um Hoshi auf sich aufmerksam zu machen.


Zuletzt von Nemthos am Mi 19 Jun 2013, 12:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyMo 17 Jun 2013, 20:38

Hoshi hatte sich bisher eher ziellos durch den Wald bewegt doch ohne etwas zu sehen oder zu Hören hatte er auch keinen Anhaltspunkt, in welche Richtung er gehen sollte. Budmon war auch keine grosse Hilfe, das kleine Digimon schien es zu geniessen von Hoshi herumgetragen zu werden und summte leise. Dabei stiess es ab und zu kleine Seifenblasen aus. Diese Wesen waren schon sehr merkwürdig.
Nach einer Weile blieb Hoshi stehen. "Oh man, wie soll ich in diesem Wald bloss jemanden finden?" "Benutze doch dein Digivice." "Mein... was soll ich benutzen?" "Dein Digivice, als du in dieser Welt angekommen bist, musst du eines erhalten haben." Hoshi blickte Budmon verwirrt an. Ihm war nichts Besonderes auf dem Boden aufgefallen als er Budmon aufgehoben und losgegangen war. Hoshi hatte wenig Lust nochmals zurückzugehen und durchsuchte erst einmal seine Taschen.
Nach Kurzer suche fand er tatsächlich etwas in seiner Jackentasche und förderte es zutage. Das kleine weisse Gerät sah komisch aus, beinahe so wie ein Tamagochi oder so in der Art. "Hast du das gemeint Budmon?" "Jap" "Und wie soll mir das jetzt Helfen andere Leute zu finden?" In diesem Moment begann das Digivice zu leuchten und es bildete sich ein Hologramm vor Hoshi. Erinnerte ihn irgendwie an eine Art Radar, zumindest lies sich durch die roten Punkte, die dargestellt wurden, darauf schliessen. "Schon gut.. die Frage hat sich erledigt."
Mit dem Digivice in der einen und Budmon in der anderen Hand versuchte Hoshi sich zu orientieren. Im dichten Wald half dieser Radar nur begrenzt, aber immerhin wusste er nun, in welche Richtung er zugehen hatte. Dass jemand ganz in seiner Nähe war, hatte er gar nicht mitbekommen, den diese Person hatte sich ihm Mittlerweilen so genähert, dass der rote Punkt auf dem Hologramm praktisch schon mit seinem Eigenen verschmolzen war. Entsprechend überrascht war Hoshi als er von jemandem angesprochen wurde und drehte sich zu der quelle um.
Vor ihm stand ein Junge, etwa in seinem Alter. Nach ­einer etwas genauerer Musterung erkannte Hoshi Ethan wieder. Klar der Junge war ja mit ihm in derselben Gruppe und hatte genau wie er die Computerfirma besucht. Hoshi musste erst etwas überlegen, doch dann viel ihm der Name des Jungen wieder ein. "Ethan? Du bist auch hier?" Hoshi hatte sich zwar an den Namen von Ethan erinnert, aber nun wurde ihm klar, das er eigentlich ansonsten praktisch nichts über ihn wusste. Die beiden waren noch nicht miteinander ins Gespräch gekommen. Verstand er überhaupt Japanisch?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyMo 17 Jun 2013, 22:19

"Komm raus!", rief Clair in den Wald. Die Stimme kam ihr bekannt vor, sicher war es ein weiteres Kind aus der Gruppe. "Das ist kein Traum. Oder wir träumen ihn gemeinsam, aber das ist unwahrscheinlich, also komm her!"
Ein Traum... So real war kein Traum! Nein, dazu wirkte das alles hier zu echt. Für wahrscheinlicher hielt sie es, das sich irgendjemand mit der Gruppe einen Scherz erlaubte.
"Clair, sei doch nicht so gemein", jammerte Tokomon, dem der genervte Unterton in Clairs Stimme nicht entgangen war, doch Clair beachtete es weiterhin nicht. Deprimierte hockte es sich neben Clairs Füße und sah zu der Stelle im Wald, von der aus die Stimme zu vernehmen gewesen war.


Was Ethan nicht bemerkt hatte, war, das ihm jemand - oder etwas - folgte. Lautlos schlich es hinter ihm durch den Wald, nur auf eine Gelegenheit wartend, anzugreifen. Diese Gelegenheit sah es gekommen, als Ethan schließlich auf Hoshi trat. Das Wesen freute sich, würde es doch gleich zwei Ziele eleminieren können. Schadenfroh trat es hinter Ethan aus dem Wald. Die beiden Ausbildungsdigimon würden die Kinder nicht beschützen können. Vorfreudig ließ es ein "Kekekeke" erklingen, was sicher die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich ziehen würde, sollten sie es nicht schon bemerkt haben. Gleich, gleich würde es diese Kinder und ihre Digimonpartner vernichten!

Zergmon

Level:

Champion

Typus:

Datei

Art:

Alien Digimon

Attacken:

Zergschere

Zergrush

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tungild

Tungild

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 24.06.12
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyDi 18 Jun 2013, 00:09

"Aha mit Hilfe dieser Dinger", eines hatte Luule davon auch und es bereits bei dem Piepen in die Hand genommen "können wir uns also verstehen, interessant." Sie sprach jetzt auf estisch, ihrer Muttersprache. Gut das sie sich nicht bemühen musste Englisch zu reden, darin war sie noch nicht so gut. Sie kannte zwar viel der wörter, doch ihre Kenntnisse über Grammatik ließen zu wünschen übrig, schließlich war sie erst in der dritten Klasse.
Sie versuchte noch die Situation ganz zu verstehen als ein Junge sie fast im selben Moment ansprach indem ein zweiter die Lichtung betrat.
Verwirrt stand sie erst kurz da, bevor sie beschloss zu antworten:
"äääh, ja Luule ist richtig", sagte sie erst in gebrochenem Englisch bevor ihr gewahr wurde, dass sie ja in ihrer Muttersprache sprechen konnte: "und du bist Colin? Zumindest sagt das dein Partner. Das ist mein Partner", sagte sie während sie ihren Finger auf ihr Digimon richtete.
Es war nicht schwer, darum störte es sie auch nicht weiter, dass es auf ihrer Schulter saß.
"Kyokyomon, sehr erfreut", nickte dies die kleine Gruppe an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyDi 18 Jun 2013, 22:04

"Das ist alles so komisch hier...", murmelte Jack verwirrt und trat zu den Anderen hin. "Was geht hier überhaupt ab, Mann? Wo sind wir? Und was sind das für Dinger? Ach Mann, ich weiß nicht, was hier abgeht!" Ja, warum verwarf er jetzt auf einmal seine These, in einem Traum zu sein? Er wusste es selbst nicht, sein Kopf fühlte sich an, als würde er gleich platzen.
Hopmon hüpfte nun neben ihn. "Ich habe dir doch schon alles erklärt, Jack!", sagte es vorwurfsvoll. "Du bist in der Digiwelt und ich bin dein Digimonpartner!"
"Ich hör immer nur digital, digital, sehe aber überhaupt keinen Bildschirm!", entrüstete sich Jack. Wobei die ganze Umgebung irgendwie aussah, als wäre sie das Bild eines Computers. "Naja, was solls, irgendwie überfordert mich das hier gerade. Wenn das hier also kein Traum ist, was dann?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyMi 19 Jun 2013, 12:17

Einen Moment lang wunderte sich Ethan, dass Hoshi auch Englisch sprechen konnte. Bisher hatte er ihn nur in Japanisch reden hören. "Sieht so aus. Auch wenn ich keine Ahnung hab, wo dieses hier ist." meinte er, bevor er Budmon sah. Er kam jedoch nicht mehr dazu, den Japaner etwas über sein Digimon zu fragen, da er hinter sich ein merkwürdiges Geräusch hören konnte, dass fast an ein Lachen erinnerte. Wie gelähmt starrte er das fremde Wesen an, dass ihn stark an ein Monster aus einem Computerspiel erinnerte. So war es Sunmon, das die Initiative ergriff, einige Seifenblasen in Zergmons Richtung bließ und Ethan leicht anschubste. "Los, wir müssen hier weg!" Immer noch leicht verwundert kam er schließlich dem Wunsch seines Partners nach und begann loszulaufen, wobei er noch kurz wartete, bis Hoshi ebenfalls loslief.
Nach oben Nach unten
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyMi 19 Jun 2013, 19:37

Auch Hoshi erging es nicht besser als Ethan, als er Zergmon erblickte, wobei ihm dieses Digimon irgendwie bekannt vorkam, aber im Moment hätte er nicht sagen können woher. Und Gelegenheit darüber nachzudenken bekam er auch nicht. Budmon tat es Sunmon gleich und begann Seifenblasen auf Zergmon abzufeuern. Die Seifenblasen wirkten unscheinbar, schienen Zergmon aber nicht unberührt zu lassen, zumindest musste es seine Augen schützen.
Danach hatte sich Hoshi soweit gefasst das Er nicht mehr wie angewurzelt Zergmon anstarrte und als Sunmon das Kommando zur Flucht gab, lies sich Hoshi das nicht zweimal sagen. Er überlegte gar nicht erst, in welche Richtung er lief, sondern folgte einfach Ethan und Sunmon. "Was war das den für ein Ding?" "Das ist ein Zergmon, ein ziemlich gemeines und bösartiges Digimon, aber normalerweise sind sie eher schwach und Feige, sodass sie nur in Gruppen angreifen oder wenn sich ihr gegenüber nicht verteidigen kann." "Nett..." Innerlich fluchte Hoshi. Sie waren keine halbe Stunde hier und schon wurden sie angegriffen, wie sollte er so ruhe bewahren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyMi 19 Jun 2013, 21:12

"Kekekeke!"
Relativ unbeeindruckt ließ Zergmon die Seifenblasen an seinem Körper zerplatzen. Lediglich seine Augen musste es für einen kurzen Moment schließen, kurz genug, das die Digiritter die Flucht ergreifen konnten.
"Hey! Hier geblieben! Euch lass ich nicht entkommen, kekekeke!"
Amüsiert über die unerwartete Verfolgungsjagd lief es den beiden Kindern und ihren Partnern hinterher, mit dem festen Vorsatz, sie zu erwischen und wieder aus der Digiwelt zu werfen. Wobei das Ziel ganz sicher nicht ihre eigene Welt sein würde.
Nach einer Weile hatte Zergmon die fliehenden Kinder fast eingeholt. Auf der Lichtung, die es in knapper Entfernung erkennen konnte, würde es sie stellen, ganz sicher. Und dann hätte ihr letztes Stündlein geschlagen! Nur noch einen Moment... Die Kinder brachen bereits durch die letzten Büsche auf die Lichtung.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Vicati
ist magiesüchtig
Vicati

Anzahl der Beiträge : 2873
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 23

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyDo 20 Jun 2013, 23:11

Ein Junge – wenn Colin sich richtig erinnerte, hiess er Jack und stamme aus Amerika – tauchte aus dem Unterholz auf und beschwerte sich lauthals darüber, was das Digimon an seiner Seite ihm sagte. Colin fand dieses Verhalten nicht ganz fair, offensichtlich schien das Wesen nicht viel besser mit der Situation umgehen zu können als der Junge, aber dennoch wollte der Engländer ein Lächeln aufsetzen und den Neuankömmling begrüssen. Allerdings kam er nie dazu, sein Vorhaben in die Tat umzusetzen, denn plötzlich ertönte wieder Lärm aus dem Wald. Das Knacken von Ästen, Trampeln und ein seltsamer Laut, der entfernt an ein Lachen erinnerte und noch etwas anderes, dass Colin nicht genau bestimmen konnte. Einen Moment später brachen noch einmal zwei Personen aus dem Unterholz auf und platzten in die Richtung, angeführt von etwas, das wie eine schwebende, kleine Plüschsonne aussah. Und tauchte das Monster auf, das hinter diesen beiden her war. Erschrocken sog Colin Luft ein und machte einen Schritt zurück. Ohcumon machte gleichzeitig einige tapsige Schritte nach vorne, stellte sich vor Colin und zeigte die Zähne. Doch Colin hatte anderen Pläne.
"Rennt!",rief er, griff nach dem kleinen Digimon und wirbelte herum. Die Gruppe liess sich das nicht zweimal sagen. Die zwei, die auf die Lichtung gekommen waren, liefen weiter und auch die anderen rannten in die dem Monster entgegengesetzte Richtung los. Colin zögerte noch einen Moment, bis alle vor ihm waren, dann rannte auch er los. Das seltsame Klappern des Monsters war nahe hinter ihm zu hören, was ihn dazu anspornte, noch einen Zahn zuzulegen.
Fast hatte er den Rand der Lichtung erreicht, da wand Ohcumon sich aus seinen Armen, sprang auf den Boden und tapste dem Monster entgegen.
"Renn, Colin, ich halte es auf!", rief das Wesen und spuckte dann einige Seifenblasen. Colin stoppte und wirbelte herum, entsetzt von dem Anblick des Monsters, das auf den kleinen Fellball zustürmte.
"Ohcumon! Ach, verdammt!"
Auch er wirbelte jetzt herumund rannte zurück, um seinem Partner zu helfen, direkt auf Zergmon zu.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
Sternenvogel

Anzahl der Beiträge : 3440
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 27
Ort : Mannheim

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyDo 20 Jun 2013, 23:42

Zergmon brach direkt hinter Hoshi und Ethan auf die Lichtung, nur um sogleich vor Überraschung an Tempo zu verlieren. Weitere Kinder waren auf der Lichtung. Ein vorfreudiges "Kekekeke" ausstoßend, wurde ihm bewusst, das es so alle Kinder auf einmal erwischen würde.
Clair erblickte erschrocken das Ungeheuer, das auf die Lichtung gestürzt war und die beiden Kinder verfolgt hatte. Panik wallte in ihr auf, denn irgendwie hatte sie das Gefühl, das man dieses Wesen nicht so gut ignorieren konnte, wie die Kleinen. Und sie befürchtete, das es wesentlich weniger freundlich war. Hals über Kopf ergriff auch sie die Flucht. Tokomon folgte ihr zunächst, blieb dann jedoch stehen.
"Ich helfe dir, Ohcumon!", rief es.
Clair sah sich überrascht um - und stolperte über eine Wurzel. Sie schrie auf und stürzte zu Boden. Ihr Knöchel schmerzte höllisch und trieb ihr Tränen in die Augen. Hatte sie ihn sich etwa verstaucht? Wimmernd blieb sie liegen.
"Clair!"
Tokomon, gerade auf dem Weg, sich Zergmon ebenfalls entgegen zu stellen, hielt abermals an. Ohcumon konnte warten, Clair war viel wichtiger. Beschützend stellte es sich vor das Mädchen, auf das es so lange gewartet hatte und das es nicht schon wieder verlieren wollte.
"Ich beschütze dich, Clair. Immerhin bin ich dein Partner, das meine Aufgabe." Entschlossen blickte es Zergmon entgegen, auch wenn es wusste, das es alleine gegen diesen Gegner keine Chance hatte.
"Tokomon..", flüsterte Clair verwundert, noch immer mit Tränen in den Augen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast



Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyFr 21 Jun 2013, 08:49

Ethan hatte keine Ahnung, wohin sie Sunmon führte und war sich auch nicht sicher, ob sein Digimon es selbst wusste. Auch wenn er so schnell lief wie er konnte, holte Zergmon sie langsam ein. Lange würde er dieses Tempo nicht mehr durchhalten können. Doch bevor er sich weitere Gedanken dazu machen konnte, durchbrach er einen Busch und stolperte auf eine Lichtung, auf der er vier weitere Kinder entdecken konnte. Zum Rufen hatte er nicht genug Luft übrig und so lief er einfach auf sie zu. Wenige Sekunden später konnte er ein "Rennt!" von einem der anderen hören und die ganze Gruppe machte sich auf, die Lichtung so schnell es ging zu verlassen. Gerade als sie den Rand erreicht hatten, entschied sich ein anderes Digimon - scheinbar hatten auch die anderen Kinder jeweils eins gefunden- den Helden zu spielen und Zergmon aufzuhalten. Sunmon betrachtete einige Sekunden lang das andere Digimon, bevor es sich Ethan zuwandte. "Renn weiter, ich werde Ohcumon helfen." Entsetzt sah der Junge seinen Partner an, während er versuchte etwas Luft für einen Protest zu sammeln. Eher er dazu kam, hatte sich Sunmon bereits umgedreht und schwebte dem feindlichen Digimon entgegen.
Nach oben Nach unten
Basol
Waschmaschinenflüsterer


Anzahl der Beiträge : 1125
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 26

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptyFr 21 Jun 2013, 13:51

Langsam, aber sicher wurde die Sache wirklich unheimlich. Was war das auf einmal für ein Monster? Wenn Jack wirklich einen Traum hatte, musste er sich mal dringend von einem Psychologen untersuchen lassen. Doch er glaubte von Moment zu Moment weniger daran, dass er träumte. Wie sollte sein Gehirn das alles hier fabrizieren? Er war doch normalerweise nicht so extrem der Träumer. War er wirklich in eine paranormale Welt geraten? 
Jedenfalls hatte Jack nun keine Zeit, darüber nachzudenken, wenn es die Realität war, so waren sie nun alle in Lebensgefahr. Denn dieses Monster wirkte gefährlicher als die meisten Raubtiere. "Ok, ich verzieh mich!" 
"Ich werde es ablenken!", rief Hopmon und stellte sich nach vorne neben Ohcumon und spie ebenfalls Seifenblasen. 
"Was? Bist du jetzt total bescheuert?", rief der Junge geschockt. Das konnte doch nicht wahr sein! Wie konnte dieser Regentropfen glauben, gegen so eine Bestie mit seinen schwächlichen Angriffen eine Chance zu haben? Das Ding war doch nicht ganz dicht! "Lauft weg, ihr verrücken Viecher! Das ist euer sicherer Tod!" Verdammt, wenn das wirklich kein Traum war, dann konnte das hier ein äußerst grässliches Ende nehmen...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Redeyes
2400 Atk / 2000 Def
Redeyes

Anzahl der Beiträge : 1677
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 34
Ort : Irgendwo in der Neutralität (net Österreich)

Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 EmptySo 23 Jun 2013, 01:03

Hoshi war bereits während der Flucht etwas zurückgefallen. Bereits auf der Flucht hatte er gespürt, dass seine Kraft und Ausdauer bereits wieder nachliess, aber verwundert war er darüber nicht. In einer solchen Situation würde wohl der Puls jedes normalen Menschen nach oben schnellen. Er konnte die anderen Kinder zwar auch erkennen, als er aus dem Wald heraus brach und mehr über die Lichtung stolperte als rannte, doch fähig ihnen eine Warnung zuzurufen war er nicht imstande.
Als Hoshi das Ende der Lichtung erreicht hatte fühlten sich seine ­Füsse taub und seine Beine schwer wie Blei an, er konnte nicht mehr weiter und er wusste das. Wenn er sich dennoch dazu zwingen würde, konnte er das Bewusstsein verlieren, wobei ihm das irgendwie fast noch besser schien als mit den Zähnen dieses Zergmon Bekanntschaft zu machen. Doch noch bevor Hoshi den Wald wieder erreichte sank er kraftlos auf die Knie und kippte nach vorne, sodass er sich mit seinen Armen abstützen musste. Budmon hopste dabei geistesgegenwärtig noch rechtzeitig auf den Boden."Wir müssen weiter, oder Zergmon wird uns erwischen..." Hoshi keuchte und schnappte nach Luft. Ihm war klar das Er nicht genug Zeit hatte, um sich zu erholen. "ich... ich kann nicht... weiter..." Budmon blickte besorgt. "Was ist los? Irgendetwas stimmt mit dir doch nicht, vorhin hattest du das auch schon." "Keine Zeit... zum Erklären... mein Körper macht solche... Anstrengungen nicht mit... ihr müsst ohne mich weiter." Hoshi hatte nicht realisiert das die anderen Digimonpartner gerade dabei waren sich Zergmon entgegenzustellen, oder das Clair gestürzt war und ebenfalls nicht weiter konnte.
Budmon schien aber auch keine Anstalten zu machen ohne Hoshi weiterzugehen. "Kommt nicht infrage, ich habe so lange auf dich gewartet, ich werde dich doch jetzt nicht einfach zurücklassen. Ich werde mit den anderen Kämpfen und dich beschützen." "Mit den anderen... beschützen?" Erst jetzt sah Hoshi sich um und erkannte die Situation. Die anderen Digimonpartner hatten sich anscheinend alle Richtung Zergmon umgewandt und wollten es anscheinend aufhalten. Und Budmon hüpfte nun zu den anderen um sich ihnen ­anzuschliessen. "Budmon... nicht..." Hoshi fluchte innerlich über seine Schwäche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.hab-ich-nicht.ch
Gesponserte Inhalte




Digimon Adventures 03 Empty
BeitragThema: Re: Digimon Adventures 03   Digimon Adventures 03 Empty

Nach oben Nach unten
 
Digimon Adventures 03
Nach oben 
Seite 1 von 7Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Die Digimon-Kämpfe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: Archiv :: Geschichten und MSG's :: Archivierte MSGs :: Contemporary :: Digimon Adventures 03-
Gehe zu: