Unbesiegbar

Ein MSG-Forum, das die unterschiedlichsten Genres abdeckt.
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gebrochene Kronen - MSG

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter
AutorNachricht
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Sa 24 März 2018, 19:12

"Nicht! Ihr macht es damit nur schlimmer!", rief Imiu als nun auch Darren auf die Kommandantin zustürmte und die direkte Konfrontation suchte. Caeliss wurden einst vom Kampf angetrieben... entwickelten sich daraus weiter. Noch war Shekina in diesem Stadium offenbar verwundbar, doch Imiu wollte sich nicht ausmalen was passieren würde wenn sich dies änderte...
"Nicht...", wisperte sie nur noch, als Darren seinen Stahl in ihr Fleisch trieb. Lautlos... nichts kam über die Lippen von Shekina, als sie derartig schwer verletzt wurde. Für eine normale Abyssal wäre dies Grund genug gewesen zu Boden zu gehen, doch sie starrte Darren nur an... Kalt und emotionslos, so waren die Caeliss in den Büchern ihrer aller Urahnen beschrieben worden. Weiße Federn regneten herab... sie fielen einfach aus... begleitet von dem markerschütternden Geräusch sich rasch verschiebender und verformender Knochen. Es knackte fürchterlich, als der eigentliche Flügel der Abyssal sich veränderte und sich in wenigen Sekunden vom nackten Gerüst bis hin zum identischen Gegenstück des Anderen formte. Sie war kurz davor ihren Halt am Rand des Daches zu verlieren, doch dann schien es offenbar eine Lösung zu geben wie man sich erneut stabilisieren konnte...
Förmig einer Kurve spannten sich die äußert beweglichen Flügel über ihre Schultern, kurz darauf jagten die scharfen Spitzen herab wie zwei Speere und bohrten sich unterhalb der Schüsselbeine in das Fleisch des jungen Mannes... Die beiden Enden hoben Darren regelrecht von den Füßen, dabei schlug er mit dem Rücken auf dem Dach auf. Dieser Akt ließ einen großen Teil der Schindeln wegbrechen, worauf die Abyssal den Halt verlor und rücklings von dem Dach stürzte.
Bereits als Darren getroffen worden war, rannte Imiu so schnell sie konnte über das Dach hinweg zu ihm... kurz darauf schob sich auch, begleitet durch den peitschenden Wind zweier kräftiger Flügelschläge, ihre eigentliche Kommandantin in den Nachthimmel und flog in die selbe Richtung davon welche sie vorhin eingeschlagen hatte.
Imiu blickte ihr kurz hinterher, bevor sie sich direkt um Darren kümmerte... Die beiden Wunden waren tief aber auch sehr schmal, zudem gab es keine Austrittswunde was sehr gut war. Angenehm war es sicher nicht, doch er würde es überstehen... Sie musste die Blutung magisch stillen. In ihren Gedanken raste jedoch alles... sie wusste nicht womit sie sich Innerlich zuerst befassen sollte... Darren? Shekina? Dem was noch durch diesen Wandel passieren würde...?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5086
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mi 28 März 2018, 18:04

Ganz instinktiv hatte Darren die Distanz zu der Abyssal verkürzt. Er hatte gehofft, so seine überlegene Körperkraft zum Einsatz bringen zu können und obendrein aus dem Winkel ihrer Flügel zu gelangen. In der Theorie eine vernünftige Taktik. Doch weder hatte er damit gerechnet, wie viel übernatürliche Kraft nun im zierlichen Körper der Kreatur steckte, noch, dass diese Flügel keinenfalls der normalen Physik solcher Gliedmaßen gehorchten. Gegen die wie Vipern nach vorn schnellenden Klingenspitzen hatte er keine Chance. Zu nah war er, um noch auszuweichen, zu flink diese Bestie, welche einmal die Kommandantin gewesen war. Messerscharf bohrten sich die Flügel in sein Fleisch, schnitten mühelos durch Wams, Haut und Fleisch.
Der Schmerz war überwältigend und die schiere Wucht des Angriffs riss Darren von den Füßen, ließ das Schwert seinem Griff entgleiten und das Dach hinab rutschen. Seine Miene verkrampfte zu einer schmerzverzerrten Grimasse und ein langer, ächzender Schrei entrang sich seiner Kehle. Für einen Moment verschwamm die Welt im Rot.
Als sein Blick sich wieder klärte, kniete eine der Zwillinge über ihm. Die Abyssal war fort. Hundert Fragen jagten durch Darrens Kopf, doch in seinem Zustand war er nicht in der Lage, auch nur eine davon zu stellen. Alles, was ihm blieb, war, gegen den Schmerz anzukämpfen.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mo 02 Apr 2018, 23:13

Ein Schrei.
Das erste Geräusch seit einer Weile, dass wieder an Miraz Ohren Drang war ein Schrei. Die Stimme, die zu diesem Schrei gehörte, schien ihr bekannt vorzukomme. Oder irrte sie sich? Sie schüttelte den Kopf, riss sich aus dem Bann der Tür vor ihr los und sah sich um. Wie weit war sie gelaufen? Nicht sehr weit vermutlich. Der Schrei hatte zu Darren gehört... Oder nicht? Das Haus ihrer Mutter geriet in Vergessenheit, die Furcht wich. Ihre Sippe brauchte ihre Hilfe.
Rasch, wieder ohne sich um die misstrauischen Blicke der passenten zu scheren, lief Miraz zurück, vom untrügerlichen Ortungssystem ihrer Ohren geleitet, die ihr genau verraten hatten, von wo der Schrei gekommen war.
Schließlich erreichte sie die Gruppe. Imiu und Celia. Und Darren auf dem Boden. Ihr Magen verkrampfte, als sie langsam, wie für sie eigen leise, näher trat. Sie wagte es nicht zu fragen, was geschehen war. Sie glaubte, die Antwort zu kennen und wollte sie nicht hören. Verdammt. Was geschah hier nur? Was war dies für ein verdammter, verfluchter Tag?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mo 09 Apr 2018, 19:58

Es fiel regelrecht ein Fels von Imius Herzen, als Miraz bei ihnen auftauchte... es war gut sie hier zu haben. Die Wunde in Imius Gesicht schmerzte sehr, doch es gab in jenem Moment Wichtigeres... kurz schaute sie zu Cilia, welche sich nichts anmerken ließ und sie einfach nur beobachtete. Die selbe Wunde in ihrem Gesicht... auf identischer Höhe und in identischem Umfang...
Imiu trieb den Gedanken von ihr fort, stattdessen konzentrierte sie sich erst auf die Versorgung von Darren. Er hatte weiterhin Glück, dass die Schnitte derartig sauber erfolgt waren. Die Wundränder waren nicht aufgerissen oder verschoben, es machte jedoch auch deutlich wie unnatürlich scharf die Federn der Caeliss waren. Diese Wesen waren Waffen, dies machten auch ihre unnatürlich beweglichen Flügel deutlich... Jene waren nicht nur Fortbewegungsmittel, es waren tödliche Werkzeuge noch dazu. Imiu war sich sicher, dass Shekinas Verstand noch zu bestimmten Teilen aktiv war, ansonsten wäre Darren nicht mehr am Leben. Menschen waren eine Mida-Schöpfung, der Caeliss-Teil hätte ihn vermutlich nachdem er verletzt worden war in Stücke reißen wollen... doch stattdessen war sie einfach verschwunden. Es gab Gründe, warum diese Kreaturen in dieser Zeit nicht mehr existierten...
Mit der Hilfe von Miraz, Salim und Cilia konnten sie Darren weitgehend stabilisieren... Es gestaltete sich lediglich als schwierig ihn von dem Dach abzutransportieren. Vor allem musste dies alles geschehen bevor hier Wachsoldaten auftauchen würden, dies würde die ganze Sache nur noch mehr verkomplizieren und am Ende sie alle als Schuldige für das ganze Chaos hier gerade stehen lassen. Provisorisch wurde ein Leintuch, entwendet aus dem Hausbesitz auf dessen halb intaktem Dach sie sich befanden, zwischen zwei Holzplanken eingezogen und der verletzte Hauptmann auf jenes gelegt. Über das entstandene Loch im Dach entwickelte es sich zu einer verzwickten Kletterpartie, um Darren nach Unten zu schaffen. Den restlichen Weg setzten sie durch das Gebäude fort... Es war nicht gerade ihr glorreichster Moment, schließlich war die Legion eher nicht dafür bekannt Gebäude zu verwüsten, in Häuser einzudringen und die Bewohner allesamt zu verängstigen. Immerhin trug niemand von ihnen sichtbar ihr Wappen... es würde wohl kaum zu Schwierigkeiten kommen. Um ihre Spuren im Anschluss besser verwischen zu können, bewegten sie sich mit der improvisierten Trage durch mehrere Seitengassen und Schleichwege, was zwar die benötigte Zeit beinahe verdoppelte, doch eine reine Vorsichtsmaßnahme war. Angekommen bei der Halle der Rotlegion, wurde Darren vorerst auf sein Zimmer gebracht. Imiu musste die Wunden magisch versorgen, dafür brauchte sie Darren in einem ungestörten und ruhigem Zustand... Die Verletzungen machten es auch hier wesentlich einfacher für sie, diese feinen Schnitte konnte sie wesentlich einfacher schließen. Während ihre Hände auf seine Wunden gelegt waren, schaute Imiu aus ihren Augenwinkeln kurz zu Miraz... "Ihr könnt euch nicht vorstellen wie erleichtert ich mich fühlte... Danke... danke, dass Ihr zu uns zurück gekommen seid." , sprach sie zu der Maschka.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mo 09 Apr 2018, 20:17

Miraz hatte sich auf den Boden gesetzt, den Rücken an die Wand gelehnt, die Beine angezogen und die Arme darum geschlungen, während sie Imiu bei ihrer Arbeit betrachtete. Die unverwechselbare Launenhaftigkeit, für die ihre Art bekannt war, blieb aus. Oder eher: Sie wechselte zwischen Angst, Sorge und Hoffnungslosigkeit. Die Antwort, die sie der Magierin schließlich gab, war tonlos, fast, als hätte sie in dem Moment gar keine Emotionen mehr.
"Ich wäre so oder so zurück gekommen. Die Frage war nicht ob, sondern wann", erklärte sie, der Wahrheit entsprechend. Sie hatte nie vorgehabt, die Legion zu verlassen, zu sehr war dies ihr Zuhause geworden, dass sie sich immer gewünscht hatte. Besorgt sah sie zu Darren. "Kannst du ihn heilen?", fragte sie und dieses Mal klangen ihre Gefühle voll und ganz in ihrer Stimme mit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5086
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 10 Apr 2018, 18:18

Es war nur eine Handvoll Legionäre gewesen, die die Ereignisse auf den Dächern mitbekommen hatten, aber es dauerte nicht lange, bis die gesamte Kompanie Bescheid wusste, bis die Erzählungen, Gerüchte, Mutmaßungen auch bis zum Letzten durchgedrungen waren. Der Hauptmann verwundet, vielleicht im Sterben, die Kommandantin flüchtig nachdem sie ihn niedergestochen und offenbar eine finstere Transformation durchgemacht hatte. Auch Oswin, seinerseits von einer erfolglosen Suche zurück gekehrt, hatte die Geschichte vernommen und wenngleich es jenseits seiner Macht stand, etwas für Darren zu tun – wenn die beiden Magierinnen nichts verrichten konnten, was würde er, ein gemeiner Hundeführer und Jäger, dann ausrichten können? – fühlte er doch den Drang, etwas zu tun. Sich einfach schlafen legen und hoffen, dass die Welt am nächsten Morgen freundlicher aussah, stand außer Frage. Hilfesuchend sah er sich in der Halle nach einer wie auch immer gearteten Authorität um und blieb schließlich mit seinem Blick an Shayr hängen. Darren hatte sie für die Expedition in den Wald zu ihrer Anführerin ernannt. Wer also, wenn nicht sie?
"Sagt, Shayr, meint ihr, wir können irgendetwas tun?", sprach er sie an, seine ohnehin stets traurig dreinblickenden Augen noch melancholischer als gewöhnlich, "Sollten wir versuchen, noch einmal raus zu gehen? Die Kommandantin suchen? Ich meine, bevor sie noch mehr Unheil anrichtet..."

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 15 Apr 2018, 21:43

Auf die Frage der Maschka hin nickte Imiu einfach nur, konzentrierte sich dabei weiterhin auf ihre Arbeit. Sie würde die fein geschnittenen Wundränder nicht einmal nähen müssen, wie würde jene recht einfach magisch verschließen können... Feine Linien würden bleiben, die mit Glück irgendwann völlig verheilten. Es war noch sehr viel von Shekina im Unterbewusstsein der Caeliss vorhanden, ansonsten konnte sie sich nicht erklären warum Darren noch am Leben war... Die Federn waren derartig scharf, er hätte auch einfach zerteilt werden können. Fest stand jedoch, dass das nicht mehr die Kommandantin der Legion war... die Caeliss Instinkte hatten die Kontrolle ergriffen.
Sie behandelte Darrens Wunden, verschloss die Wundränder und legte auf die noch geröteten Stellen Kräuterumschläge auf, was den natürlichen Heilprozess beschleunigen würde. Darren würde bald wieder auf dem Damm sein, allerdings war das von ihr magisch erneut ineinander gefügte Gewebe noch sehr empfindlich... er würde eine kurze Weile auf sich acht geben müssen. Imiu hatte bereits früh gelernt, dass es besser war den letzten und abschließenden Heilprozess den natürlichen Funktionen des Körpers selbst zu überlassen. Es verhinderte Irritationen des Organismus und verbesserte anschließend merklich den Grad der Erholung.
Irgendwann stand Imiu von dem Bett auf und griff sich kurz an ihre Wange, getrocknetes Blut bröckelte herunter... Sie war dermaßen davon abgelenkt worden, dass sie nicht einmal mehr daran gedacht hatte. Sie entfernte ihre Finger von der Wunde und blickte anschließend zu Cilia, welche in der Nähe von Miraz an die Wand gelehnt stand...
Es schallte laut und regelrecht durch den ganzen Raum, als Cilia von einer sehr heftigen Ohrfeige getroffen kurz zur Seite taumelte. Sie wusste nicht einmal wie sie darauf reagieren sollte, sie schaute nur zu Imiu, in deren Gesicht sich an der selben Stelle wo sie selbst getroffen worden war eine starke Rötung bildete. "Das ist deine Schuld... ich hoffe das ist dir bewusst.", sprach Imiu kalt und ging schließlich an ihr vorbei um den Raum zu verlassen.
Erst jetzt griff sich Cilia an die getroffene Stelle in ihrem Gesicht, bevor sie ebenfalls an der Wand langsam mit dem Rücken hinab rutschte, bis sie neben Miraz auf dem Boden saß. Sie schaute einfach nur starr geradeaus, die Ruhe in jenem Moment schien sich auszudehnen und den ganzen Raum zu verschlingen... "Was für ein Tag, hm...?", wandte sie sich irgendwann an Miraz, ohne dabei zu ihr zu sehen... weiterhin auf diesen unsichtbaren Punkt vor ihr fixiert.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 17 Apr 2018, 10:09

Miraz nickte nur, nicht in Stimmung, für ein großartiges Gespräch. Sie hatte das Gefühl, an diesem einen Tag mehr erlitten zu haben, als ihr gesamtes Leben vorher. Und es schien keine Lösung für das große Problem zu geben, was nun mit der Komandatin wäre. Das Gefühl von Hilflosigkeit durchströmte sie.
Im nächsten Moment schlug eine Welle aus Zorn über sie hinweg und ihre harten Fingernägel bohrten sich in das Holz des Fußbodens. Sie wusste nicht, auf wen oder was sie wütend war. Auf den Arzt, der Shekina nicht sofort hatte heilen können? Auf Imiu, die noch weniger gegen die Krankheit hatte ausrichten können? Auf Shekina selbst, die einfach aufgegeben hatte? Oder auf das, was aus Shekina geworden war? Vielleicht war es auch Darren, der sich hatte verletzten lassen, oder sogar sie selbst, die nirgendwo irgendetwas hatte ausrichten können. Vermutlich war es dies alles.
So schnell wie er gekommen war, verrauchte der Zorn wieder und Tränen traten der Maschka ins Gesicht, bevor einfach zu schluchzen anfing. Was, wenn die Legion unter all dem zerbrach? Wenn sie Shekina nie würden helfen können, sie vielleicht sogar würden töten müssen? Sie wollte nicht darüber nachdenken, aber sie konnte einfach nicht anders.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3202
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 22 Apr 2018, 20:28

"Wenn Ihr die Kommandantin gestern Nacht nicht habt verfolgen können, wird das heute morgen auch nichts mehr", bellte Shayr zurück. Die Elfe hatte eine steinerne Miene aufgesetzt und sah aus als hätte sie deutlich zu wenig geschlafen. Die ganze Aufregung in der Nacht hatte sie verpasst. Leider verfügte sie über einen elfenuntypisch sehr tiefen Schlaf, wenn sie sich sicher fühlte. Ergo hatte sie das Rufen draußen einfach überschnarcht. Bis irgendjemand sie geweckt hatte, war es bereits früher Morgen gewesen. Mit übereinander geschlagenen Beinen, in voller Plattenrüstung und mit einem Gesicht wie drei Tage Regenwetter bot sie nicht grade einen einladenden Anblick, wie sie da in der Eingangshalle zwei der Stühle mit Beschlag belegte. Nur langsam begannen die Zahnräder hinter ihrer Stirn ratternd in Fahrt zu kommen, während sie Oswin anschaute, ohne ihn wirklich wahrzunehmen. Wenn niemand etwas unternahm, dann würde die Kompanie zerfallen, das war klar. Sie hatte so etwas schon zu häufig gesehen. Keine Anführerperson mehr, Leute die nicht wissen was sie tun sollen oder wie es morgen aussieht. Irgendwann würde jemand gehen und dann da war die Flut nicht mehr aufzuhalten. Irgendjemand musste jetzt also möglichst schnell das Kommando an sich nehmen, wenn auch nur vorübergehend. Aber wer? Shayr ließ den Blick durch den Raum wandern...
Mit einem Mal ging ein Ruck durch ihren Körper als sie mit klappernden Rüstung begann sich zu ihrer, zugegebenermaßen nicht beeindruckenden Größe zu entfalten. Die beiden Stühle knirschten bedenklich als sich siebzig Pfund Plattenpanzer und dazu gehörige Elfe darauf stellten.
"Wir werden genau das tun, was wir jeden Tag gemacht haben. Unseren verdammten JOB!", hallte es durch den Innenraum der Kaserne. Shayr begann auf Leute zu zeigen: "Ihr! Lorya, Ihr übernehmt die Bar. Oswin, Ihr habt eine Stunde um mir eine Jagdtruppe zusammenzustellen. Ich übertrage Euch das Kommando. Ihr drei da drüben: Paradeuniformen an und raus auf die Straße. Dreht eine Runde über die drei großen Plätze. Ihr, Samson, ich brauche eine Inventarliste der Waffenkammer. Schnappt euch ein paar von den Rekruten und bringt mit denen das Zeug auf Vordermann! Ihr drei da drüben, wir haben eine Lieferung, die abgeholt werden muss. Königsplatz, Leanders Kaufhaus."
Einen Moment lang tat sich nichts, den Shayr dazu nutzte sich aufzublähen: "IHR HABT EURE AUFGABEN! HOPP HOPP! OSWIN! ZU MIR."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 24 Apr 2018, 23:12

Lyrienna entfachte eine weitere Kerzen, bestehend aus dem geschwärzten Wachs, bevor sie jene neben die Anderen stellte. Sie achtete stets darauf, dass sich möglichst nicht nahe an der Anderen eine ebenfalls rote oder schwarze Kerze reihte... Es musste dem Auge schmeicheln. Hier in der Stadt gab es mehrere Mida-Kapellen und einen großen Tempel... doch Azima selbst huldigten sie nur in einer einzigen Kapelle und dem Tempel selbst. Lyrienna pflegte diese Kapelle so gut sie konnte, versuchte jenen Ort so sehr sie nur konnte im Sinne ihrer Herrin zu halten... Zu jener Zeit beteten nicht viele Gläubige zu Azima, außer es ging darum kühlenden Schatten zu bringen oder zu verhindern, dass eine Ernte nicht vollkommen vertrocknete. Der gängigste Glaube richtete sich nach den Lehren von Mida, dies war Fakt... Azima-Anhänger hielten sich sehr überschaubar in ihrer Zahl.
Dass die Menschen Azima jedoch brauchten, dies würden nur die Wenigsten einsehen wollen... Sie war der Schatten, welcher am Boden der Realität jedes Lebewesen begleitete.
Lyrienna pustete das kleine Stück Holz in ihrer Hand aus, welches sie dazu benutzt hatte weitere Kerzen zu entzünden... sie brachten dezentes Licht an jenen Ort, der ansonsten von Dunkelheit erfüllt war. Ein Eingeständnis an Mida, doch die gefassteren und stets der Realität bewussten Azima-Anhänger konnten es sich zumindest eingestehen, dass sie die Gottschwester ebenso benötigten wie umgekehrt.
Die Priesterin machte einen Schritt zurück und verneigte sich kurz vor dem Altar, bevor sie sich durch das silbrig graue Haar fuhr. Es gab nicht sehr viele Dunkelelfen in dieser Stadt, genau genommen konnte man sie vermutlich nur an zwei Händen abzählen, doch Ambras war immer schon eine Stadt der Menschen gewesen... sie genossen hier eher starkes Misstrauen. Ob es wohl an dem Mythos ihrer Herkunft lag...? Viele glaubten, dass ihre Art einst Elfen waren, welche von Azima berührt jedoch zu dem wurden was sie waren. Ihre graue Haut und die rötlichen Augenfarben sollten sie zeichnen, wie eine Art Fluch... Lyrienna zweifelte oft an dieser Geschichte, insgeheim wünschte sie sich jedoch, dass sie eine Schöpfung von Azima waren, nach dem Ebenbild der Elfen erschaffen... doch sie wusste auch, dass dies nicht sein konnte. Seit Azimas einziger Schöpfung, hatte die dunkle Gottschwester nie wieder ein lebendes Wesen auf die Erde gelassen, sie alle stammten von Mida ab. Von der dunklen Schwester berührt, dies wäre wohl das Einzige was Lyrienna sich hätte wünschen können...
Die junge Dunkelelfe faltete noch kurz ihre Hände ineinander, zeigte dem Altar erneut Respekt und Hingabe, bevor sie sich umdrehte und sich daran machte die Kapelle zu verlassen. Sie hatte ein langes Gebet hinter sich und würde sich nun ein wenig ausruhen, zu jener Zeit trafen hier keinerlei Gläubige ein... es wäre eine Seltenheit gewesen.
Lyrienna wollte soeben ihre Hand in Richtung der Doppeltür der Kapelle heben, als eiserne Beschläge sich verbogen und Holz zersplitterte. Kurz darauf flog eine der Türen auch bereits aus den Angeln, segelte an einer erschrockenen und kaum in der Lage zur Seite zu hechtenden Lyrienna vorbei und arbeitete sich überschlagend durch die ersten Reihen an Sitzbänken innerhalb der Kapelle. Die Dunkelelfe hatte sich eher aus Reflex die Hände über den Kopf geschlagen um sich zu schützen, erst als der Krach aufhörte, traute sie sich von ihrer Position am Boden aufzusehen... Vor ihr stand eine Gestalt wie aus einem ihrer Bücher. Diese Farben... die großen und massiven Schwingen... Lyrienna brachte kein Wort hervor, sie starrte das Wesen einfach nur an. War dies nur ein Traum...? Es musste so sein... Azima sandte einen ihrer Engel, auch wenn diese eigentlich nicht mehr existierten? Betete sie in Wirklichkeit immer noch und es war eine Vision...? Dennoch schaffte es Lyrienna nicht sich zu bewegen, sie fühlte sich wie versteinert.
Die Caeliss welche an ihrem Körper nur ein halb zerrissenes und mit purpurner Flüssigkeit, welche langsam einzutrocknen schien, verschmutztes Nachthemd trug, bewegte sich langsam an ihr vorbei... als der Blick der schwarzen Augen mit der roten Iris kurz auf Lyrienna haftete, lief ein kalter Schauer über ihren Rücken.
Eigentlich hätte sie auf die Knie fallen sollen, dieser Botin ihrer Herrin den nötigen Respekt erweisen sollen, doch Lyrienna bewegte sich nicht von der Stelle. Was sie am Boden hielt war der Schrecken durch das Auftauchen jenes Wesens... und vor allem die nun in ihr herrschende Angst.

Am Ende war es in aller Munde und verbreitete sich sehr schnell durch die Stadt... die kleine Azima-Kapelle brannte bis auf die Grundmauern nieder, dabei hatte sich zumindest dessen Priesterin nach Draußen retten können, was sie jedoch dazu zwang ihr Lebenswerk vergehen zu sehen. Generell glaubte ihr jene Geschichte am Ende jedoch niemand, dass ein Engel von Azima ihre Kapelle zerstört hatte... so überzeugt ihre Worte auch klangen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5086
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 26 Apr 2018, 19:13

Es war ein harter Befehl, den Shayr da gab: einfach wieder zur Tagesordnung überzugehen, obwohl der Hauptmann niedergestochen da lag und die Kommandatin in Form eines Monsters aus alten Legenden floh. Aber sie war nun einmal auch eine harte Frau, so unerschütterlich wie der schwere Stahl, in den sie sich selbst außerhalb des Gefechts zu hüllen pflegte. Aber ein Befehl war das, worum Oswin gebeten hatte und einen Befehl hatte er erhalten. Zudem den Letzten, den auch Darren ihm erteilt hatte. Wenn dem so sein sollte, dann würden sie also in den Wald ausziehen und die Köpfe von Bestienmenschen sammeln.
Die Erste, die Oswin zielgerichtet aufsuchte, war Miraz. Die Maschka brachte in seinen Augen all die Voraussetzungen mit sich, die ein Jäger benötigte, also wollte er sie an seiner Seite haben. "Hauptmann Darren hat mir bevor er verwundet wurde befohlen, mit einer Truppe Jäger in den Wald zu ziehen um Tiermenschen zu jagen", sprach er die Katzenfrau anstelle eines Grußes an, "Und Shayr sagt, dass wir dem Befehl Folge leisten sollen. Also suche ich nach Leuten, die mit auf die Jagd gehen. Und da habe ich an dich gedacht. Bist du dabei?"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 01 Mai 2018, 17:42

Auf die Jagd gehen? Einfach wieder zum Alltag zurückkehren? War das sein Ernst? Mit einem wütenden Funkeln im Blick starrte die Maschka Oswin einen Moment lang an, als würde sie gleich auf ihn springen und seine Kehle zerfetzen, bevor sie sich selbst zur Ordnung rief. Von einem Moment auf dem nächsten wich die Wut der Resignation und Miraz nickte.
"Ich bin dabei", antwortete sie dann ruhig. "Wann brechen wir auf?"
Hier heraus zu kommen würde ihr hoffentlich gut tun. Eine Weile einfach vergessen, was geschehen war, und sich auf andere Dinge konzentrieren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 01 Mai 2018, 23:26

Cilia konnte nicht gerade einordnen was hier eben vor sich ging, dass Miraz dem auch noch zusagte irritierte sie nur noch mehr. Sie hatten etwas entkommen lassen was die halbe Stadt verwüsten konnte... auch Imiu hätte dies sicherlich niemals gut geheißen. Was wenn sie zurück kehrte und die Gildenhalle gefährdete...? Ganz zu schweigen von den unschuldigen Bürgern, welche hier in Gefahr waren. Sie wusste genau was Imiu dazu gesagt hätte... Cilia schüttelte ungläubig ihren Kopf, bevor sie vom Boden erneut aufstand. "Ich glaube das einfach nicht... Irgendein bedeutungsloser Auftrag... wofür? Ablenkung? Gold...? Während jene Person welche euch erst so weit gebracht hat dort Draußen umher irrt? Habt Ihr euch eigentlich jemals bedankt...?", fragte die Magierin, wobei ihre Augen immer wieder zwischen den Anwesenden hin und her fuhren. "Der stellvertretende Kommandant ist verletzt, Imiu war bis zu den Armen bedeckt mit seinem Blut und nun sind zahlreiche Menschen vermutlich in großer Gefahr... und selbst wenn jene Gefahr von eurer Kommandantin ausgeht... Sie hat so viel für euch getan... und nun lasst ihr sie einfach im Stich? Ihr ekelt mich alle an...", fragte Cilia, dabei unterdrückte sie ihren Zorn so gut sie konnte, jener war nämlich kurz davor in eine Mischung aus Wut und Verzweiflung um zu schlagen. "Ich mache mich auf die Suche nach Imiu... und dann suchen wir eure Kommandantin. Wenn sie nämlich nicht einmal mehr auf ihre eigene Truppe zählen kann, dann zumindest auf ihre Freunde!", wurde Cilia wesentlich lauter, schaute die Maschka und den Legionär nicht einmal mehr an und verschwand aus dem Zimmer. Sie glaubte nicht was hier eben passierte... wollte es nicht wahr haben. Entweder dies alles war eine Form der Ablenkung... oder aber es gab hier Personen, welche aus den aktuellen Ereignissen ihre Vorteile zogen. Sie musste Imiu finden... so schnell wie möglich... Sie war die einzige Person, welche dies alles noch in den Griff bekommen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5086
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 03 Mai 2018, 18:28

Cilias Ausbruch ließ Oswin für einen Augenblick wie vor den Kopf geschlagen zurück, bass erstaunt und sprachlos. Dann jedoch, ganz entgegen seiner üblichen Art, kroch Zorn ob dieser so offenkundig ungerechten Behandlung in ihm auf, trieb ihm die Röte ins Gesicht und die Sprache zurück auf die Zunge.
"Wenn ihr es besser wisst, dann gebt uns verdammt noch einmal Befehle!", brach es aus dem alten Mann heraus. Hastig, unter dem Laufen, fuhr er fort, während er der Magierin hinterher hetzte, ehe sie eine Tür vor seiner Nase zuschlagen konnte, "Ich war nicht dort, aber nach allem, was ich weiß, hat sich die Kommandantin in ein Monster aus Stahl und Bosheit verwandelt. Sie hat den Hauptmann niedergestochen, sie hat rasiermesserscharfe Schwingen, sie kann nicht verwundet werden... Sagt uns, was ihr zu tun gedenkt! Wir können sie nicht finden, wir können sie nicht wieder zur Vernunft bringen und wir können sie nicht töten. Was also sollen wir eurer Meinung nach tun? Wir sind Söldner, verdammt! Wir kämpfen für Geld. Wir werfen nicht einfach unsere Leben weg um irgendwelche Leute zu retten. Das ist es nicht, wofür ich unterzeichnet habe!"
Er hielt inne, als er zu Cilia aufgeschlossen hatte, jedoch nur kurz. "Der Hauptmann hat uns vor dieser ganzen Geschichte gesagt, wir sollen Tiermenschen jagen", setzt er nach und wies dabei mit dem Finger anklagend auf jenen Raum im Obergeschoss, in welchem dieser untergebracht worden war, "Und Shayr hat uns gesagt, dass wir uns an diesen Befehl halten sollen. Wenn ihr eine bessere Idee habt, dann bei der Göttin: raus damit! Aber macht uns anderen keine Vorwürfe, dass wir nicht wissen, was man tut, wenn sich jemand in ein verrücktes Monster verwandelt!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 06 Mai 2018, 18:59

Mit neu auflodernder Wut war Miraz Oswin gefolgt. Wie konnte Cilia es wagen, ihnen Vorwürfe zu machen?! Hatte sie etwa nicht gesehen, was aus Shekina geworden war? Wie Oswin sagte, sie war ein Monster geworden, dessen einzigen eigenen Handlungen noch darin bestanden, sich zurückzuhalten und jene, mit denen sie Seite an Seite gekämpft hatte, zu warnen, fortzuschicken. Selbst Shekina hatte es für das Beste gehalten, dass die Maschka ging. Was also erwartete Cilia dass sie taten.
Trotz übernahm die Kontrolle, als sie mühsam wieder die Wut unterdrückte.
"Sollen wir Shekina also suchen und in einem sinnlosen Versuch, sie zur Vernunft zu bringen, unsere Leben wegwerfen? Bitte, wenn es das ist, was Ihr für richtig haltet, dann werde ich es tun", meinte sie, ehe sie davon stapfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Mo 07 Mai 2018, 22:21

Cilia war regelrecht herum gefahren... sie hatte kein Interesse daran dies jetzt hier auszudiskutieren. Die Abyssal hatte Imiu und ihr etwas versprochen... sie erinnerte sich an diese Worte und sie würde es nicht einfach aufgeben. Die beiden Magierinen gehörten im Grunde nicht zur Legion, doch sie verbrachten mittlerweile sehr viel Zeit hier in jener Gildenhalle... "Verpiss dich...", meinte Cilia regelrecht verachtend gegenüber Oswin, dabei legte sie bereits an Körperspannung zu um ihr Knie mit derartiger Wucht in den Weichteilen des Mannes zu versenken, dass er jene wie Pfirsichkerne hervorspucken könnte... doch bevor sie es in die Tat umsetzen konnte... "Cilia! Das reicht jetzt...", erklang die Stimme von Imiu, welche sich als Stimme der Vernunft dazwischen schob.
Die Magierin mit dem glatten und stufigen Haar, als sich bildender Kontrast zu ihrem Gegenstück Cilia, trat zwischen die hier aufeinander treffenden Parteien... alleine ihre Art und Weise wirkte dabei bereits unheimlich beruhigend.
Sie legte ihre Rechte auf die linke Schulter Cilias und drückte sie ein wenig von den Anderen weg, sanft und sie zur Ruhe zwingend. Kurz atmete Imiu aus, bevor sie schließlich zu Miraz schaute welche durch ihren voran gehenden Ruf inne gehalten hatte. "So ist es... Denkt ihr Shekina würde euch im Stich lassen wenn ihr Ähnliches durch machen würdet? Ich weiß wie sie über euch denkt, Miraz... sie würde ohne zu überlegen alles unternehmen um euch zu schützen. Ihr gehört zu ihrer Legion... die Legion ist ihr Traum... ihr Lebenswerk... sie wollte sich selbst aufgeben, nur weil sie dachte ihre Position würde dem Ansehen der Legion schaden, da sie dessen einfach nicht mehr gerecht werde.", sprach Imiu und stellte sich schließlich vollends zwischen die sich hier bildenden Fronten. "Wisst ihr warum die alte Rotlegion gefallen und zerstreut worden ist? Ihnen erging es ähnlich... Saeliss und Karnag hielten sie zusammen, bis sie verstarben und einzelgängerisches Gehabe und Gier alles zerstörten. Am Ende ging es nur noch ums Geschäft... Korruption und Missgunst zerfraß sie im Inneren. Ihr nennt euch Legionäre und gebt nach diesem einen Versuch auf? Ihr könntet genauso gut irgendeine verrohte Söldnerbande sein... Darren wäre ebenso auf unserer Seite, er würde niemals einfach so aufgeben... In ihm brennt ein Feuer, welches ihr euch kaum vorstellen könnt. Shekina hat ihn nicht ohne Grund zum stellvertretenden Kommandanten ernannt. Darum hat sie ihn trotz ihres Zustandes auch nicht getötet... in ihrem Inneren kämpft etwas dagegen an... und dies werden wir zu uns zurück holen.", sprach Cilia nun hinter Imiu hervor, welche zu ihrer anderen Hälfte schaute und für einen kurzen Moment durchaus überrascht war. "Ich habe einen Plan, dazu benötige ich jedoch die gesamte Legion, um sich an einer Tafelrunde darüber zu beraten... Ihr habt die Wahl... ihr kümmert euch um den nächsten Auftrag und endet eventuell gleich wie die alte Legion... oder aber ihr seid alle für eine, so wie eine für euch alle sein würde.", sprach Imiu nun kühl und begab sich anschließend die Treppen zum Hauptraum erneut nach Unten. Mit oder ohne Legion, würde ihre Idee so oder so in die Tat umsetzen... die Schwierigkeit des Unterfangens, würde jedoch stark davon abhängen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5086
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Di 08 Mai 2018, 08:16

Die Schwestern reagierten – ganz, wie man es inzwischen von ihnen zu erwarten gelernt hatte – unterschiedlich wie Tag und Nacht. Cilia spie mit Beleidigungen und giftigen Vorwürfen nach ihnen und es hätte so manche bissige Erwiderung auf Oswins Zunge gelegen. Erwiderungen, die das alles hier hätten rasch eskalieren lassen können. Imiu dagegen war wie üblich konzilianter und so war es die ruhigere der beiden, an deren Fersen er sich heftete, ihrer Schwester einfach die kalte Schulter zuwendend und sie zurück lassend, wo sie stand.
"Wenn ihr einen Plan habt, Magierin, dann teilt ihn uns mit. Übernehmt das Kommando", forderte er und auch ihr gegenüber konnte er eine gewisse Bitterkeit nicht unterdrücken. Ihre Worte, wenngleich freundlich und gelassen vorgetragen, hatten ebenso Schärfe besessen, wie die ihrer Schwester. Und Oswin hatte nicht das Gefühl, derartige Schelte verdient zu haben. "Versetzt euch in unsere Lage, Imiu", forderte er die Magierin deshalb auf, "Wir sind einfache Leute. Wir verstehen nichts von Zauberei, von Göttern und Engeln. Und wir waren nicht dabei. Woher sollten wir wissen, was mit der Kommandantin los ist? Ob man sie retten kann? Wonach wir streben sollten? Das alles ist zu groß für Menschen wie uns! Wenn ihr einen Plan habt, dann helfen wir euch. Aber wenn es soetwas gibt, dann sagt es uns verdammt nochmal!"

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Do 10 Mai 2018, 21:10

Ein leises Fauchen entstieg der Kehle der Maschka, bevor sie, die Arme verschränkend, zu den Schwestern sah.
"Oswin hat Recht. Wenn ihr einen Plan habt, dann spuckt ihn endlich aus", spie sie ihnen beinahe entgegen, bevor sie den Blick senkte. Trauer durchfuhr sie, als sie an ihre Begegnung mit der Alptraumgestalt zurück dachte. "Ich habe bereits alles getan, was mir einfällt, um zu helfen. Werft uns nicht vor, dass wir nicht wissen, was wir tun können. Wir sind keine Gelehrten wie ihr, wir wissen nicht so viel über die Abyssal und ihr Wesen, also helft uns..." Eine weitere Welle Wut schwappte über sie hinweg. "Helft uns, verdammt nochmal!"
Miraz Blick richtete sich funkelnd auf die Schwestern, während sich die Hände der Maschka zu Fäusten ballten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3202
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 11 Mai 2018, 10:41

"Oswin und Miraz, ihr habt eure Befehle!", ertönte es metallisch hinter dem Rücken Oswins. Die lauten Stimmen waren kaum zu überhören gewesen. Und grade so etwas konnte Shayr jetzt grade nicht brauchen. Die Führung der Legion sollte grade jetzt geschlossen auftreten. Oder wenigstens jene Mitglieder, die länger dabei gewesen waren, sollten einigermaßen einig wirken. Wie einig sie sich am Ende dann wirklich waren, spielte dabei kaum eine Rolle.
"Ihr verliert wertvolle Zeit...", fuhr die Elfe fort, wobei ihre Stimme einen kurzen Moment lang wegknickte und etwas erstickt klang, trotz des Vollhelms, der die Stimme metallisch und hohl klingen ließ. Die Augenschlitzen richteten sich auf die beiden Magierinnen.
"Ihr beide kommt mit mir. Wir haben etwas zu besprechen. In das Büro der Kommandantin bitte."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 11 Mai 2018, 19:27

Imiu senkte ihren Blick... Cilia folgte ihr dabei mit dem ihren. Dass Shayr nun hier das Kommando an sich riss, konnte entweder gut oder schlecht sein... Es war schwierig die Elfe einzuschätzen. Im ersten Moment rechnete Imiu damit, dass Shayr sie aus der Gildenhalle verbannen würde... Bis Heute waren Imiu und Cilia keine Legionäre der Legion, sie waren weiterhin Kronrat-Söldner und fungierten seitdem als ein Bindeglied zwischen dem Rat und der wachsenden Legion.
Shayr befahl sie in das Büro der Kommandantin, allein dabei machte sich ein mulmiges Gefühl in ihrer Magengegend breit... Zumindest endete es nicht so, wie Imiu bereits befürchtete hatte. Hätte Shayr sie aus der Halle verbannen wollen, so hätte sie dies gleich vor versammelter Truppe getan um ihren eigenen Status nur noch weiter zu festigen.
Schließlich nickten sowohl Imiu als auch Cilia, bevor sie der Elfe folgten... Auf dem Weg dorthin war es still, bedrückend still sogar. Kein Wort wurde gewechselt, es blieb nur zu erahnen was nun folgen würde. Sie betraten das Zimmer und schlossen die Tür hinter sich, just in jenem Moment war es Cilia welche auch bereits aus sich heraus brach.
"Das kann unmöglich euer Ernst sein, Shayr! Wenn wir nicht dort hinaus gehen und etwas unternehmen, dann wird es nicht mehr lange dauern bevor es keine Aufträge mehr geben wird welche euch Ablenkung und Gold versprechen. Wenn der Kronrat davon erfährt und seine Söldner mobilisieren muss, dann wird dies alles auf die Legion zurück fallen... dann jagen sie nicht nur Shekina sondern auch kurz darauf die Legion! Erkennt Ihr nicht wie wichtig dies ist...? Alleine haben wir kaum eine Chance!", sprach Cilia, was erneut Imiu innerlich verblüffte. Cilia steigerte sich sehr in jene Sache hinein und sprach zur Abwechslung wohl überlegte Worte... am Ende hob Imiu jedoch ihre Hand um Cilia zum schweigen zu bringen. "Die... stellvertretende Kommandantin wollte mit uns sprechen, nicht umgekehrt.", sprach Imiu kühl, bevor sie die Arme vor der Brust verschränkte und die Elfe anstarrte. Sie würde ihnen vermutlich jedwede Hilfe verwehren, zumindest rechnete Imiu damit immerhin mit dem Schlimmsten um auf Alles gefasst zu sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grim
The Reaper
avatar

Anzahl der Beiträge : 5086
Anmeldedatum : 06.11.11
Alter : 28

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 11 Mai 2018, 21:15

"Aber...", setzte Oswin an zu protestieren, einzuwerfen, dass die beiden Schwestern ihnen eine ganz andere Anweisung erteilt hatten. Hin und her gerissen zwischen dem Befehl, den Shayr als jene, die in die Lücke der Kommandantin und des Hauptmanns gesprungen war, ihnen erteilt hatte, und den Einwänden der beiden Magierinnen gegen diesen, rang er um Worte. Doch ehe er wirklich anfangen konnte zu sprechen, die Situation darzulegen, bemerkte er schon, wie fruchtlos dieses Unterfangen war. Shayr hatte sich bereits Imiu und Cilia zugewandt und wirkte nicht, als ob sie irgendeine Art von Widerrede dulden würde.
Ehe er seine Fassung wieder gefunden hatte, waren die drei auch schon abgezogen, ließen ihn und Miraz einfach stehen. Und da standen sie nun, hilflos, erneut unschlüssig, was sie denn nun tun sollten. Oswin war kein Mann, der auf sich allein gestellt Entscheidungen traf. Darin war er noch nie gut gewesen. Und so ließ er sich einfach auf den Treppenstufen nieder, hilfesuchend in die Runde blickend. Seine Schultern sackten ab, seine ganze Haltung verriet das Elend, das in ihm herrschte.
Sari musste es bemerkt haben, denn sie trottete zu ihm hinüber, stieß ihn leise winselnd mit ihrer massigen Schnauze an. Gedankenabwesend zog Oswin den zottigen Kopf an seine Brust, begann, das Tier hinter den Ohren zu kraulen. Nach einer Weile schließlich hob er den Blick und sah sich nach Miraz um, ganz, als wäre er sich eben erst wieder ihrer Gegenwart bewusst geworden. "Was nun?", fragte er die Maschka.

_________________
I know what i want,
I'll say what i want,
and noone can take it away!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lias
Herr der Diebe
avatar

Anzahl der Beiträge : 3202
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 27
Ort : Heimat der Floofs

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Fr 11 Mai 2018, 23:37

"Vielen Dank", murmelte Shayr und ließ sich schwerfällig in dem Sessel nieder, der vorher Shekina als Sitzplatz gedient hatte. Mit einem metallenen Kratzen löste sich der Helm und wurde mit einem wuchtigen Klopfen auf dem Tisch abgesetzt. Die Elfe strich sich eine verirrte Haarsträhne aus dem Gesicht, wodurch ein paar geröteter Augen zum Vorschein kam. Die grünen Augen in ihren roten Hüllen richteten sich mit einem stechenden Blick auf Cilia, während eine gepanzerte Hand einen Rhythmus auf das Holz trommelte.
"Schließt die Tür", befahl Shayr und trommelte weiter, bis sich eine der beiden Schwestern erbarmte und die Tür schloss. Erst dann sprach sie weiter: "Ich werde Euch diese Anmaßung dieses Mal verzeihen, Cilia. Aber auch wenn es Euch entgangen sein mag und Ihr mich nur hinter dem Tresen wahrgenommen habt, so habe auch ich mich in der Stadt umgehört und akklimatisiert. Mir ist durchaus bewusst, was passieren kann."
Vorsichtig legte die Elfe eine Hand auf ihren Helm und drehte ihn herum, sodass die Augenschlitze zu ihr selbst zeigten.
"Was glaubt ihr, dass passieren wird, wenn die Kommandantin einen der unseren tötet, während wir nach ihr suchen, hm? Oswin hat Recht. Keiner von den Leuten hier ist dafür ausgebildet gegen so etwas anzutreten. Und ihr selbst habt gesagt, dass sie Darren verschont hat. Der verschonte wird sich freuen das zu hören, wenn er aus seinem langen Schlaf wieder erwacht."
Mit einem erneuten Scheppern der Plattenrüstung erhob sich Shayr wieder und stützte die Hände auf dem Schreibtisch ab, bevor sie auf Imiu zeigte und fortfuhr: "Ich bin mir der Gefahren akut bewusst. Und deswegen werdet ihr zwei euch auf die Suche nach der Kommandantin machen. Ich werde veranlassen, dass wir einen Heiler für die Legion bekommen, der sich um Darren kümmert. Bis dahin werde ich hier die Normalität aufrecht erhalten, damit es auch etwas gibt, zu dem die Kommandantin zurückkehren kann. Was meint ihr denn bitte wie viel schneller sich der Kronrat einschalten wird, wenn wir der Lage nicht mehr Herr zu sein scheinen. Überlasst die Verhandlungen mir. Ich werde euch so viel Zeit erkaufen, wie es mir möglich ist. Nehmt euch jene Leute mit, von denen ihr wisst, dass sie Stillschweigen bewahren können und die sich der Risiken bewusst sind."
Mit einem erneuten Kratzen des stählernen Verschlüsse setzte sich Shayr den Helm wieder auf.
"Rüstet euch in der Waffenkammer aus. Nehmt euch die Leute, die ihr braucht. Aber. Bringt. Die. Kommandantin. Heim."
Das letzte Wort wurde von Shayrs Faust unterstrichen, die auf dem Tisch landete.
"WEGTRETEN!"
Bevor die beiden sich entfernen konnte fügte die Elfe noch hinzu: "Oh, und Cilia? Wenn Ihr mir noch einmal vorwerft, dass ich ein Leben weniger schätze als Gold und Ansehen, werde ich euch schlagen."

_________________
Art is what you can get away with.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mali
Freundliche Forenelfe
avatar

Anzahl der Beiträge : 2286
Anmeldedatum : 07.11.11
Alter : 39
Ort : Wedel

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   Sa 12 Mai 2018, 11:18

Salim hatte sich in eine ruhige ecke der kaserne zurück gezogen und dort begonnen, seine ausrüstung durchzugehen, zu reinigen und instand zu setzen. Dieses Wesen, zu dem die Kommandantin geworden war, kannte er nur aus Geschichten. Jene Geschichten, die kleinen kindern erzählt werden, wenn sie unartig waren. Der Anjal´damuti , wie die alten jene Kreaturen nannten, der Dämonenengel. Als kleiner junge hatte er sich natürlich gefürchtet, wie jedes kind. Doch irgendwann kam er zu der erkenntnis, das es die engel nicht geben kann, da keiner kam, wenn er unsinn baute. Er wurde nicht aus seinem Bett entführt, gefoltert und gefressen, weil er über die Strenge schlug. Doch jetzt.. jetzt hatte er leibhaftig einen gesehen.. Sein Weltbild war erschüttert worden. Nun saß er auf einem Stuhl bei der trainingsecke und polierte sein Schwert. Er würde mit jemandem reden müssen. Er wusste nur nicht, wie er es anfangen sollte und ob die anderen ihm glauben würden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sternenvogel
Herrin der Vögel / Kaiserin
avatar

Anzahl der Beiträge : 3338
Anmeldedatum : 13.11.11
Alter : 26
Ort : Mannheim

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 13 Mai 2018, 18:01

Ein wenig hilflos war Miraz einfach in Oswins Nähe geblieben. Sie hatte keine Motivation mehr, irgendetwas zu tun. Der Eine sagte dies, der Nächste sagte was Anderes... Oswin schien es genau so zu gehen, zumindest lies seine Frage dies vermuten. Ahnunglos zuckte die Maschka mit den Schultern.
"Ich weiß es nicht... Einfach abwarten, was als nächstes für ein Befehl kommt?" Die Situation war anstrengend, so unglaublich anstrengend. "Oder wir tun das, was unser Herz uns sagt", meinte sie, mit einem leicht spöttischen Unterton, der jedoch nicht verbergen konnte, dass die Maschka tatsächlich darüber nachdachte, genau das zu tun. Denn nichts zu tun war offensichtlich keine Option, egal wie sehr sie genau das gerade würde. "Oder hast du einen besseren Vorschlag?", fragte sie, in ihre Hilflosigkeit zurück fallend.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nanoteh
Oberfee
avatar

Anzahl der Beiträge : 2535
Anmeldedatum : 19.07.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   So 13 Mai 2018, 22:46

Imiu zögerte auf den Befehl hin wegzutreten erst... zu sehr hinderte sie ihre eigene Überraschung daran. Sie hatte damit gerechnet, dass die Elfe sie verwarnen würde und sie am Ende mit leeren Händen dastehen würden... doch da hatte sie sich wohl geirrt. Shayr trug ihnen tatsächlich auf, dass sie alles Nötige unternehmen sollten um die Kommandantin der Legion nach Hause zu bringen. Sie hatte die Elfe in jener Situation falsch eingeschätzt, die Kraft ihrer Worte hatte eine Gänsehaut über ihren Rückend gejagt... einem Lauffeuer gleich. Schließlich nickte sie nur, griff Cilia am Handgelenk und zog sie mit sich um den Raum zu verlassen. Dieser Moment hinterließ eine sich lange ziehende Leere in ihrem Kopf, ein kurzes Chaos welches erst wieder geordnet werden musste. Draußen in der Haupthalle waren mehrere Mitglieder der Legion anwesend, als Imiu und Cilia jene erneut betraten...
Kurz trafen sich die Blicke der beiden Magierinen, Cilia schien die stumme Botschaft dabei durchaus zu verstehen und nickte kurz... Die Magierin sprang auf die Tischplatte vor ihr um sich einen Überblick zu verschaffen, dann erhob sie ihre Stimme.
"Herhören! Ich weiß der Schock sitzt immer noch tief, die Meisten sollten mittlerweile wissen was geschehen ist... doch wir dürfen uns davon jetzt nicht lähmen lassen! Wir holen die Kommandantin Nachhause, komme was da wolle... Wir gehören zwar nicht zu euch, sind kein Teil der Legion... so steht es uns nicht zu Hilfe zu erwarten, doch alleine haben wir kaum eine Chance. Wir treffen uns in der Waffenkammer... Wer uns also dennoch beistehen möchte um Shekina zurück zu holen, der sei herzlich willkommen.", rief Cilia aus, bevor sie erneut von dem Tisch sprang und Imiu in Richtung der Waffenkammer folgte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gebrochene Kronen - MSG   

Nach oben Nach unten
 
Gebrochene Kronen - MSG
Nach oben 
Seite 19 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 11 ... 18, 19, 20  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Gebrochene Kronen - MSG
» WW - Es war einmal...
» Aaron Igashi [fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Unbesiegbar :: MSG-Sektion :: Fantasy :: Gebrochene Kronen-
Gehe zu: